Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon grumbeerstambes » 09.05.2014, 15:10


Sebastian Jacob wird FCK-Profi

Der 1. FC Kaiserslautern hat Nachwuchsspieler Sebastian Jacob als Lizenzspieler unter Vertrag genommen. Der erste Profivertrag in der Karriere des Stürmers beginnt am 01. Juli 2014, hat eine Laufzeit bis Juni 2017 und ist für die Erste und Zweite Bundesliga gültig.

Der 20-jährige gebürtige Saarländer spielt seit Juli 2012 für die U23 der Roten Teufel und konnte in der aktuellen Spielzeit neun Treffer in der Regionalliga Südwest erzielen.

„Sebastian Jacob hat über die U23 auf sich aufmerksam gemacht. Er bringt viel Talent mit und hat gute Voraussetzungen, den Sprung in den Profifußball zu schaffen. Ich freue mich darauf, mit ihm zu arbeiten. Mit diesem Vertrag gehen wir unseren Weg, verstärkt auf die eigene Jugend zu setzen, konsequent weiter“, kommentiert FCK-Chefcoach Kosta Runjaic die Vertragsunterzeichnung.

Spielerdaten:
Name: Sebastian Jacob
Position: Stürmer
Geboren: 26.06.1993 in Saarbrücken
Größe: 183 cm
Gewicht: 73 kg
Nationalität: Deutschland
FCK-Spieler seit: 2012
Frühere Vereine: 1. FC Saarbrücken, JFG Saarlouis (SC Roden) (…)

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Transfermarkt.de-Spielerprofil: Sebastian Jacob
Der Betze brennt
We don't like mondays!



Beitragvon Schlossberg » 09.05.2014, 15:16


Das finde ich sehr in Ordnung.

Ein großes Dankeschön an Konrad Fünfstück!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.05.2014, 15:26


Bin mal gespannt, wie die Transferperiode weitergeht. Ich denke, wir werden uns deutlich verjüngen und verbilligen. Das muss nicht unbedingt schlecht sein.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Veedaa » 09.05.2014, 15:32


Diese U23 ist sowas von perspektivlos! Einen furchtbaren Job macht Herr Fünfstück da! :nachdenklich:

Schöne Sache! Hätte es bei Jacob zwar erst im nächsten Jahr erwartet, aber gut.



Beitragvon bittere_pille » 09.05.2014, 15:34


Wir hartnäckigen Verfechter des Jugendkonzepts, Scoutinginsider, Fifa-Manager und Dauerbesucher von Jugend- bzw. Amateurspielen wissen natürlich genau:
Guter Mann das! Ähnlich wie Marius Müller und Dorow und wie sie alle heißen. Hoch die Tassen auf Konrad, die Zukunft beginnt genau jetzt!
Segne uns Imperator



Beitragvon c » 09.05.2014, 15:37


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Bin mal gespannt, wie die Transferperiode weitergeht. Ich denke, wir werden uns deutlich verjüngen und verbilligen. Das muss nicht unbedingt schlecht sein.


Kurzfristig ist es das aber wahrscheinlich schon. Das ist mir mittlerweile aber nur noch egal, wenn langfristig daraus ein gewisser Fortschritt erwächst. Ich hoffe nur, dass der vermeintlich eingeschlagene Weg nicht nur oberflächlich ist, sondern dass man auch wirklich versucht, langfristig was aufzubauen. Dran glauben kann ich jedenfalls nicht so recht...

Tod dem falschen Imperator!



Beitragvon Lestat » 09.05.2014, 15:51


So so. Langsam aber sicher wird ja alle was bei 3 nicht auf Baum ist im NLZ Profi :wink:
Scherz bei Seite bei Jacob kann man das durchaus machen.
Bin mal gespannt ob der Trend anhält.
Auf Junge "eigene" Spieler zu setzen finde ja immer Viele gut. Aber wehe es funktioniert nicht so wie sich das der Fans so vorstellt.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.05.2014, 15:59


Lestat hat geschrieben:Aber wehe es funktioniert nicht so wie sich das der Fans so vorstellt.


Das ist ja immer so, egal was du als Fußballverein machst. Wenn es nicht funktioniert, fängt die Kacke an zu dampfen. Aber wenn du auf Jugendspieler setzt, bekommst du meistens doch etwas mehr Geduld eingeräumt, wenn auch sicherlich nicht unendlich. Jedenfalls freuen die Leute sich mehr über Erfolge und setzen sie nicht als so selbstverständlich voraus, wie wenn du mit einer Millionentruppe antrittst und das kann dann eine positive Eigendynamik entfalten.

Zu Jacob: seine Leistungsdaten (9 Tore in 27 Regionalligaspielen) sind für einen Stürmer auf den ersten Blick nicht wirklich eine Empfehlung für die zweite Liga. Ich habe ihn aber selbst nie spielen sehen. Daher vertraue ich da mal auf die Leute, die ihn besser kennem.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon LudovicD » 09.05.2014, 16:07


Glückwunsch zum ersten Profivertrag, Sebastian !

Ich hoffe, dass Mario Pokar auch einen Profivertrag beim FCK unterzeichnen wird. Sein Vertrag löst bald aus.

Beim FCK bläst definitiv der Wind der Veränderung. Das mag ich ! Doch brauchen wir erfahrene Spieler um die Junge zu begleiten. Was denkt ihr über Dominik Stroh-Engel, der torgefährliche Angreifer von Darmstadt ?
Franzose, aber Pfälzer mit meinem ganzen Herz ! Der unumstrittene französische FCK-Anhänger.



Beitragvon wernerg1958 » 09.05.2014, 16:08


Ein gutes Zeichen? Ich denke er, daß dies ein muß ist, erstens hats mit den Oldis vom Frankfurter- Wühltisch nicht geklappt und zweites ist das auch ein klares Zeichen von leeren Kassen.

Es ist mehr ein muß als ein wollen, aber dennoch o.k. da kann man sich wenigstens wieder ehr identifizieren. Was es sportlich für Aussage hat muß man mal abwarten bis der endgültige Kader für die neue Saison steht, und wie sich die neue Mannschaft dann präsentiert.



Beitragvon Lestat » 09.05.2014, 16:13


Rheinteufel2222 hat geschrieben:......
Zu Jacob: seine Leistungsdaten (9 Tore in 27 Regionalligaspielen) sind für einen Stürmer auf den ersten Blick nicht wirklich eine Empfehlung für die zweite Liga. Ich habe ihn aber selbst nie spielen sehen. Daher vertraue ich da mal auf die Leute, die ihn besser kennem.

Grundsätzlich richtig, bei der U23 hängt offensiv in der Regel zu viel von Pokar und Dorow. Wenn man aber außer diesen beiden noch jemand aus dem Offensivbereich der U23 hochholen will dann ist tatsächlich Jacob meiner Meinung nach derjenige welcher bei dem man das "Risiko" eingehen sollte.

Und er wird nicht der letzte sein aus der U23. Ich bin mir sicher Mockenhaupt und / oder Tasky sind die Nächsten. Dazu dürfte noch Pokar kommen.
Edit:
Laut Rheinpfalz ist es ja auch bei "Manni" aus der U19 demnächst soweit.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon EchterLauterer » 09.05.2014, 16:38


Veedaa hat geschrieben:Diese U23 ist sowas von perspektivlos! Einen furchtbaren Job macht Herr Fünfstück da! :nachdenklich:


Genau - kaum zeigt sich mal einer, wird er von den Profis weggekauft. Und wer ist für das alles wieder verantwotlich? Ganz klar: KUNTZ RAUS!
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon tschoumi » 09.05.2014, 16:54


Zumindestens was die Wirtschaft angeht, kommt eine Eigengewächstheorie sicher entgegen. Als Fan hofft man natürlich auch dass die Qualität ausreicht um das Ziel Aufstieg endlich zu verwirklichen!!!??



Beitragvon Veedaa » 09.05.2014, 17:21


EchterLauterer hat geschrieben:
Veedaa hat geschrieben:Diese U23 ist sowas von perspektivlos! Einen furchtbaren Job macht Herr Fünfstück da! :nachdenklich:


Genau - kaum zeigt sich mal einer, wird er von den Profis weggekauft. Und wer ist für das alles wieder verantwotlich? Ganz klar: KUNTZ RAUS!

War ja klar, dass es einer hier nicht versteht. Wir haben hier letztens eine kleinere Diskussion über Fünfstücks Arbeit und die Perspektiven der U23-Spieler geführt. Sollte ein kleiner Seitenhieb sein.



Beitragvon ChrisW » 09.05.2014, 17:25


Zumindest fängt man mal an, junge Perspektivspieler zu binden und nicht ziehen zu lassen.
Das sind bestimmt alles gute Jungs, die in einer gut funktionierenden Mannschaft sich auch gut entwickeln können.
Ein Durm wäre, wenn nicht beim BVB, niemals so schnell zu Jogi gekommen. Er hat gute Mitspieler und konnte sich daher gut entwickeln.
SK und KR müssen eine gute Truppe aufbauen, in der die Jungen sich entwickeln können aber NICHT die Verantwortung tragen müssen. Sonst landet man ganz schnell ganz unten (siehe VfB Stuttgart).
Allerdings sollten die alten Hasen dann auch Fußball spielen können und nicht nur vor Erfahrung strotzen.
Auch ein junger Messi oder Ronaldo hätten manche Zuspiele von Karl und Dick nicht verwerten können. :wink:



Beitragvon AlbiundIssi » 09.05.2014, 17:48


EchterLauterer hat geschrieben:Genau - kaum zeigt sich mal einer, wird er von den Profis weggekauft. Und wer ist für das alles wieder verantwotlich? Ganz klar: KUNTZ RAUS!


ja, es ist echt zum kotzen!
der kuntz kann das einfach nicht -
da muss ein anderer her -
schließlich sollen die jungen spieler nicht
profi werden, sondern die trinkflaschen tragen!

kaum macht einer mit 20 16 scorerpunkte in der ersten echten 4.-liga-saison, schon traut man ihm zu, er könne besser sein als richie sukuta-pasu!
so geht es nicht weiter!

fck, bitte besinn dich - und stelle bald
einen sportdirektor ein, egal wen -
zum beispiel lothar matthäus, der sorgt
wenigstens für GUTEN fck-nachwuchs!


(falls es jemand nicht verstanden hat,
liebe kinder:
das war ironie.)



Beitragvon Echter Fan » 09.05.2014, 18:12


tschoumi hat geschrieben:Zumindestens was die Wirtschaft angeht, kommt eine Eigengewächstheorie sicher entgegen. Als Fan hofft man natürlich auch dass die Qualität ausreicht um das Ziel Aufstieg endlich zu verwirklichen!!!??


Natürlich wünscht sich jeder den Aufstieg, aber ich
glaube daß wir mal 2 Jahre kleinere Brötchen backen sollten. Erst mal die Klasse halten und dann mit jungen Spielern ne Mannschaft aufbauen die vielleicht gut spielt und vor allem kämpft. Das wäre doch auch ok. Wenn dann noch evtl. 2 oder 3 erfahrene Spieler das Team ergänzen kommt auch irgendwann die Qualität zum Aufstieg. Es müssen halt
nur die Jungen die gut sind auch mal über nen längeren Zeitraum gehalten werden.



Beitragvon Calvados » 09.05.2014, 18:50


Hoffen wir mal das der Unterschied zwischen Fünfstück un KR nicht zu stark ist und er sich
den Trainigsstyl gut anpassen kann.

Denn zwischen Fünfstück und KR ist es doch ein gewaltiger Unterschied.
C'

Es geht von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche. Heute der Held, morgen der Depp. N.Meier



Beitragvon salamander » 09.05.2014, 19:10


Rheinteufel2222 hat geschrieben:. Aber wenn du auf Jugendspieler setzt, bekommst du meistens doch etwas mehr Geduld eingeräumt, wenn auch sicherlich nicht unendlich.


Hm, frag mal in Stuttgart nach, was da los war, als es so aussah,dass sie mit ihrem konsequenten Jugendkonzept absteigen. Da wurde dann ganz schnell alles über Bord geworfen, der junge, offensive Schneider durch den alten, defensiven Huub ersetzt und Senioren wie Boka und Cacau mussten es raus reißen.

Man kann's auch übertreiben mit der Jugend, auch, wenn alle im Forum tirilieren. Nur weil Runjaic mit dem erfahrenen Kader nichts anfängt heißt das ja noch nicht, dass er es deshalb mit jungen Regionalligaspielern besser hinbekommt.

Sollten wir unten reinrutschen, so ist es mit der Geduld vorbei. Jede Wette.



Beitragvon Teufelssucht » 09.05.2014, 19:10


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Zu Jacob: seine Leistungsdaten (9 Tore in 27 Regionalligaspielen) sind für einen Stürmer auf den ersten Blick nicht wirklich eine Empfehlung für die zweite Liga. Ich habe ihn aber selbst nie spielen sehen. Daher vertraue ich da mal auf die Leute, die ihn besser kennem.


Immerhin hat er laut "transfermarkt.de" auch 7 Tore vorbereitet. 16 Scorerpunkte in 27 Spielen sind also recht beachtlich.

salamander hat geschrieben:Man kann's auch übertreiben mit der Jugend, auch, wenn alle im Forum tirilieren. Nur weil Runjaic mit dem erfahrenen Kader nichts anfängt heißt das ja noch nicht, dass er es deshalb mit jungen Regionalligaspielern besser hinbekommt.


Ich gehe nicht davon aus, dass sich unsere erste Elf nicht stark verjüngen wird und hoffe auf einen Verbleib von Lakic, Sippel und Dick. Die jungen Spieler werden wohl mit perspektivischer Intention verpflichtet. Persönlich wäre es mir dann lieber, wenn Dorow oder Jacob eingewechselt werden als weiterhin Occean über's Feld stoplern zu sehen.

salamander hat geschrieben:Sollten wir unten reinrutschen, so ist es mit der Geduld vorbei. Jede Wette.


Äußerst schade, sollte es so kommen. Die allgegenwärtige Forderung nach Identifikation, gegen Dresden durch das Spruchband: "Hungrige Buwe statt satte Profis!" versinnbildlicht, würde sich ad absurdum führen, sollte dem Jugendstil keine Geduld entgegengebracht werden. Dann hätte das FCK-Publikum keine Berechtigung mehr sich als "kritisch" zu bezeichnen. Vielmehr wäre die oft in den Medien zirkulierende Beschreibung "schwierig" zutreffend.

Hoffen wir, es kommt anders.
Zuletzt geändert von Teufelssucht am 09.05.2014, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.05.2014, 19:33


salamander hat geschrieben:Hm, frag mal in Stuttgart nach, was da los war, als es so aussah,dass sie mit ihrem konsequenten Jugendkonzept absteigen. Da wurde dann ganz schnell alles über Bord geworfen, der junge, offensive Schneider durch den alten, defensiven Huub ersetzt und Senioren wie Boka und Cacau mussten es raus reißen.

Man kann's auch übertreiben mit der Jugend, auch, wenn alle im Forum tirilieren. Nur weil Runjaic mit dem erfahrenen Kader nichts anfängt heißt das ja noch nicht, dass er es deshalb mit jungen Regionalligaspielern besser hinbekommt.

Sollten wir unten reinrutschen, so ist es mit der Geduld vorbei. Jede Wette.


Klar. Auf Jugendspieler zu setzen ist generell eine gute Sache, aber eine gewisse Mindestqualität müssen die schon mitbringen. Nachdem was unsere U23 und U19 derzeit zeigen, scheint diese Qualität aber auch bei dem einen oder anderen vorhanden zu sein.

Zum Problem könnte aber tatsächlich werden, dass du selbst den talentiertesten 18-22jährigen immer noch verbessern musst. Keiner von denen ist "fertig". Auch wenn du die in die Erste Mannschaft hochholst, sind die erstmal immer noch in der Ausbildung. Durch Spieler besser machen ist Runjaic im Gegensatz zu Fünfstück aber leider noch nicht so aufgefallen. Daher hast du schon recht, dass man erst mal sehen müste, wie das mit Kosta und den jungen Jungs so klappt.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon FCK-Ralle » 09.05.2014, 19:42


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Klar. Auf Jugendspieler zu setzen ist generell eine gute Sache, aber eine gewisse Mindestqualität müssen die schon mitbringen. Nachdem was unsere U23 und U19 derzeit zeigen, scheint diese Qualität aber auch bei dem einen oder anderen vorhanden zu sein.

Zum Problem könnte aber tatsächlich werden, dass du selbst den talentiertesten 18-22jährigen immer noch verbessern musst. Keiner von denen ist "fertig". Auch wenn du die in die Erste Mannschaft hochholst, sind die erstmal immer noch in der Ausbildung. Durch Spieler besser machen ist Runjaic im Gegensatz zu Fünfstück aber leider noch nicht so aufgefallen. Daher hast du schon recht, dass man erst mal sehen müste, wie das mit Kosta und den jungen Jungs so klappt.


Auf jeden Fall. Auf den ersten Blick eine gute Sache und Glückwunsch an Jacob. (Wo bleibt Pokar???)
Wir werden sehen wie Runjaic mit den jungen arbeitet. Der Weg gefällt mir schon mal ganz gut.
Was denke ich auch wichtig ist, ist dass die Jungs erfahrene Kräfte auf ihrer Position haben, an denen sie sich hochziehen können. Idealerweise noch mit einer gewissen Bindung zum FCK. Ohne Scheiß, ich könnte mir vorstellen, dass da bei Dorow und Jacob ein Lakic noch ganz wichtig werden kann.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.05.2014, 19:45


FCK-Ralle hat geschrieben:Ohne Scheiß, ich könnte mir vorstellen, dass da bei Dorow und Jacob ein Lakic noch ganz wichtig werden kann.


Als abschreckendes Beispiel? :wink:
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Adaleh » 09.05.2014, 20:39


Egal was läuft, es wird gemeckert - baut man auf "erfahrene" Profis mit einer kleineren Beimischung eigener Jugend - gibt`s den Vorwurf, man binde keine Perspektivspieler.

Wechsel man das Konzept für den Profibereich und setzt frühzeitig verstärkt auf junge und hungrige Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, dann raubt man der U23 die Substanz... es ist zum Kotzen!



Beitragvon Excelsior » 09.05.2014, 21:09


salamander hat geschrieben:Man kann's auch übertreiben mit der Jugend, auch, wenn alle im Forum tirilieren. Nur weil Runjaic mit dem erfahrenen Kader nichts anfängt heißt das ja noch nicht, dass er es deshalb mit jungen Regionalligaspielern besser hinbekommt.

Sollten wir unten reinrutschen, so ist es mit der Geduld vorbei. Jede Wette.


Da steckt viel Wahres dahinter.
Sollte man tatsächlich den ultimativen Jugendstil anstreben, wie es momentan aussieht, wäre es sehr vorausschauend, gleich den Trainer mit zu wechseln.

Denn wenn es mit den Jungspunden nicht gleich rund läuft ... wovon auszugehen ist ... wird sofort wieder Unruhe aufkommen.
Nicht, weil die Spieler den Erwartungen (noch) nicht gerecht werden (können), sondern weil es der derzeitige Trainer nicht versteht, ihnen etwas beizubringen (zu erwartender O-ton Forum).




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste