Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon wfbyankee » 08.05.2014, 10:15


Hellfire_LD hat geschrieben:Ballack wollte weg, weil er unter Rehagel keine Chance hatte, da dieser die Jugend ignorierte. So habe ich jedenfalls die Interviews seiner Zeit im Gedächtnis. Wieso sollte er sonst schon nach 1 Jahr den "nächsten Schritt" machen mit noch 3 Jahren Restvertrag. Der Junge war frustriert und wollte spielen.


Der Herr Ballack machte in seinem letzten Jahr 30 Bundesligaspiele, wurde zwar öfters ein- und ausgewechselt und war auch noch zweimal gelbgesperrt. Wenn so nicht spielen aussieht ...



Beitragvon Ereborn » 08.05.2014, 10:52


Hellfire_LD hat geschrieben:Ballack wollte weg, weil er unter Rehagel keine Chance hatte, da dieser die Jugend ignorierte. So habe ich jedenfalls die Interviews seiner Zeit im Gedächtnis. Wieso sollte er sonst schon nach 1 Jahr den "nächsten Schritt" machen mit noch 3 Jahren Restvertrag. Der Junge war frustriert und wollte spielen.


Direkt aus dem Wikipedia-Artikel über Michael Ballack zitiert:

1. FC Kaiserslautern (1997–1999)

Am siebten Spieltag der Saison 1997/98 wechselte Rehhagel seinen neuen Spieler in der Partie beim Karlsruher SC erstmals für die letzten fünf Minuten ein. Darauf folgte am 28. März 1998 der erste Einsatz von Beginn an, wobei ihm gegen Bayer 04 Leverkusen die Aufgabe übertragen wurde, den gegnerischen Spielmacher Emerson auszuschalten. Ballack kam auf sechzehn Spiele in der ersten Saison und war am sensationellen Meisterschaftsgewinn des 1. FC Kaiserslautern beteiligt, dem dieser Erfolg als erster Aufsteiger in der Geschichte der Bundesliga gelang.

In der zweiten Saison wurde Ballack mit 30 Einsätzen und vier Toren zum Stamm- und zugleich Führungsspieler seiner Mannschaft, die in seiner ersten Europapokalsaison[3] das Viertelfinale in der Champions League erreichen konnte, dort aber in einem deutschen Duell dem FC Bayern München unterlag. Knapp drei Monate nach seinem Einstand in der deutschen A-Nationalmannschaft wechselte Ballack am 16. Juli 1999 für eine Ablöse von acht Millionen D-Mark zu Bayer 04 Leverkusen.
- s. http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Ballack

Also zum einen war er zwei Jahre beim FCK, zum anderen hat er sehr wohl mit der Zeit immer mehr Einsatzzeiten, bis hin zum Stammspieleer und sogar Nationalspieler bekommen. (30 Spiele in der 2. Saison.)
Vieles im Leben kann man mit Geld kaufen.
Emotion und Leidenschaft nicht.



Beitragvon mxhfckbetze » 08.05.2014, 11:40


Hellfire_LD hat geschrieben:Diese Situation erinnert mich schmerzlich an die eines gewissen Herrn Balack aus Chemnitz. Genie verkannt, Genie verbannt.

Der Pelzer will eine Mannschaft aufm Betze sehen, die aus Ehrmännern und Briegels besteht.



Beitragvon Begbie1980 » 08.05.2014, 15:00


***
Ich persönlich fände es schade, wenn man Fortounis jetzt für "einen Klicker und nen Knopp" gehen lassen würde. Auch wenn mich der Kerl manchmal mit seiner lahmen Art fast wahnsinnig macht, bin ich der Meinung, dass andere, die regelmäßig spielten (allen voran Matmour), nicht besser waren. Vielleicht hätte Fortounis ein Stammplatz über mehrere Wochen/Monate zum Durchbruch verholfen. Er ist nun erst 21 und auch ich glaube, dass er in einigen Jahren Stammspieler bei einem Club sein wird, der regelmäßig auf der großen Bühne spielt.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Lonly Devil » 08.05.2014, 15:11


Begbie1980 hat geschrieben: ... ... und auch ich glaube, dass er in einigen Jahren Stammspieler bei einem Club sein wird, der regelmäßig auf der großen Bühne spielt.

Bis dahin wird der 1.FCK auch wieder auf großer Bühne spielen und kann sich das ehemals verkannte Genie wieder an Land ziehen. :love:

Bis dahin wünsche ich ihm gute Reise, wenn sich tasächlich ein anderer Verein finden sollte. :teufel2:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon naheteufel93 » 09.05.2014, 21:17


Wechsel hängt laut www.liga-zwei.de nur noch von der Zustimmung des Trainers ab!

"Für den 21 Jahre alten Fortounis, der sein unbestritten großes Potential bislang nie über einen längeren Zeitraum auf den Platz brachte, interessiert sich offenbar der griechische Serienmeister Olympiakos Piräus. Laut griechischen Medien soll sich Piräus mit Fortounis schon so gut wie einig sein, doch ob es auch zum Wechsel kommt, hängt momentan von der noch ausstehenden Zustimmung von Trainer Michel ab."

http://liga-zwei.de/1-fc-kaiserslautern ... aeus/32821



Beitragvon hessenFCK » 10.05.2014, 23:03


moseldevil hat geschrieben:Bei fortounis vergessen die meisten dass er mit blutjungen 18 Jahren zu uns kam und jetzt gerade mal 21 Jahre alt ist,also immer noch Blutjung!Die Entwicklung fängt gerade erst an!Mit seinem Talent kann er wirklich ne Bombe werden und hat das auch bei uns schon gezeigt.beitte nennt mir einen Spieler in dem Alter mit konstanter Leistung...ich hasse es mittlerweile in diesem Forum wie schnell Spieler mit Potential weg geschrieben werden.2 schwache spiele und die Spieler sind die letzten vollpfosten.jungs bleibt bittest realistisch.jetzt wird auch mit Heintz die nächste Sau durchs Dorf getrieben.warum bei vielen Gauss aufeinmal gehen soll verstehe ich auch beim besten Willen nicht!


...bei Fortounis meinst du wohl zwei gute Spiele oder wo hast du die letzten Jahre Fußball geschaut? Er ist ein Talent und wird auch immer ein Talent bleiben, sofern er sich weiterhin nur als Zuschauer am Spiel beteiligt!! Man kann nur hoffen, dass es noch ein wenig Kohle für ihn gibt, der Marktwert ist mittlerweile unrealistisch. Mama und Papa müssen auch nicht mehr nach Lautern kommen, um ihm abwechselnd das Händchen zu halten - Insiderinfo :D



Beitragvon moseldevil » 15.05.2014, 08:16


Mein Arbeitskollege ist Olympiakos Fan aus Griechenland, in den dortigen Foren wird es als fast sicher gemeldet, dass er kommt und er (nur) 600'000 € kostet.
Bild



Beitragvon moseldevil » 15.05.2014, 08:18


hessenFCK hat geschrieben:
moseldevil hat geschrieben:Bei fortounis vergessen die meisten dass er mit blutjungen 18 Jahren zu uns kam und jetzt gerade mal 21 Jahre alt ist,also immer noch Blutjung!Die Entwicklung fängt gerade erst an!Mit seinem Talent kann er wirklich ne Bombe werden und hat das auch bei uns schon gezeigt.beitte nennt mir einen Spieler in dem Alter mit konstanter Leistung...ich hasse es mittlerweile in diesem Forum wie schnell Spieler mit Potential weg geschrieben werden.2 schwache spiele und die Spieler sind die letzten vollpfosten.jungs bleibt bittest realistisch.jetzt wird auch mit Heintz die nächste Sau durchs Dorf getrieben.warum bei vielen Gauss aufeinmal gehen soll verstehe ich auch beim besten Willen nicht!


...bei Fortounis meinst du wohl zwei gute Spiele oder wo hast du die letzten Jahre Fußball geschaut? Er ist ein Talent und wird auch immer ein Talent bleiben, sofern er sich weiterhin nur als Zuschauer am Spiel beteiligt!! Man kann nur hoffen, dass es noch ein wenig Kohle für ihn gibt, der Marktwert ist mittlerweile unrealistisch. Mama und Papa müssen auch nicht mehr nach Lautern kommen, um ihm abwechselnd das Händchen zu halten - Insiderinfo :D


So ein quatsch, er hat diese Saison immer wenn er rein kam Dampf gemacht und in den Spielen wo er von Anfang an kam auch nicht schlecht gespielt!
Warum er nach guten Leistungen plötzlich nicht mehr durfte, während andere katastrophal spielten weiss nur Coach Kosta...
Bild



Beitragvon MäcDevil » 15.05.2014, 08:23


Habt ihr bei Fortounis auch mal an ein Charakter-Problem gedacht- an das Zwischenmenschliche !
Damals als er nicht zu Werder Bremen durfte ging es mit ihm bergab und er kam nie wieder zur alter Stärke zurück...ist schon merkwürdig, oder ?!



Beitragvon FCK-PETER » 15.05.2014, 14:15


Deal scheint perfekt, s. tm.de, rt.de
Lt. Meldung aus Griechenland
FCK-PETER



Beitragvon RedGlory » 15.05.2014, 14:40


MäcDevil hat geschrieben:Habt ihr bei Fortounis auch mal an ein Charakter-Problem gedacht- an das Zwischenmenschliche !
Damals als er nicht zu Werder Bremen durfte ging es mit ihm bergab und er kam nie wieder zur alter Stärke zurück...ist schon merkwürdig, oder ?!


ja, er ist labil. Brutal talentiert, vom Fussballgott gesegnet, aber noch nicht Profi genug. Dennoch - er ist 21.In Lautern reift er nicht mehr, aber möglicherweise in Griechenland und dann kann es sein, dass in 2 Jahren ein TOP-Club anklopft und er aus sich raus kommt und durchstartet. Nicht unwahrscheinlich.

Aber in KL ist das nicht mehr möglich. Dennoch ist er zumindest ein Spieler die sich finanziell lohnen. Für 200.000 Euro verpflichtet und für 600.000 Euro verkauft + Abstellungseinnahmen für die EM. Bitte mehr von solchen Spielern Herr Kuntz!

RG
" Kaiserslautern gehört zur ersten Liga der
deutschen Fußballklubs." Mehmet Scholl
Bild



Beitragvon JochenG » 15.05.2014, 14:45


RedGlory hat geschrieben: Für 200.000 Euro verpflichtet ...

Interessante Zahl. Nur leider falsch ...



Beitragvon RedGlory » 15.05.2014, 15:52


ok 250.000 Ablöse + x aus diversen weiteren vertraglichen Regelungen.

Dennoch JochenG - diese Personalie bringt dem FCK insgesamt einen finanziellen Gewinn.
" Kaiserslautern gehört zur ersten Liga der
deutschen Fußballklubs." Mehmet Scholl
Bild



Beitragvon Thomas » 15.05.2014, 16:10


Hier die aktuelle Meldung aus Griechenland:

Redvoice.gr hat geschrieben:Απίθανο μοιάζει πλέον να μην φορέσει την κόκκινη φανέλα ο Κώστας Φορτούνης. Το θέμα πήγαινε καλά εδώ και κάποιες μέρες, αλλά σύμφωνα με τις τελευταίες εξελίξεις απομένουν τα τυπικά για να ολοκληρωθεί η μεταγραφή. Μάλιστα, αναμένεται να ανακοινωθεί εντός των ημερών.

Ο Ολυμπιακός «έτρεξε» το θέμα, ύστερα από επιθυμία του Βαγγέλη Μαρινάκη, με τον μάνατζερ του 21χρονου μεσοεπιθετικού, Πολ Κουτσολιάκο, να είναι αυτός που κάνει τις επαφές με την Καϊζερσλάουτερν. Ο γερμανικός σύλλογος θα πάρει ένα ποσό κοντά στις 600.000 ευρώ. (...)

Quelle und kompletter Text: http://www.redvoice.gr/apomenoun-ta-tip ... fortounis/


Falls jemand das nicht lesen kann ;) hier in etwa zusammengefasst via Google Übersetzung: Der Transfer von Kostas Fortounis zu Olympiakos Piräus soll in den nächsten Tagen über die Bühne gehen, als Ablöse sind 600.000 Euro im Gespräch.

Google Übersetzung hat geschrieben:Unwahrscheinlich scheint nun nicht, die roten T-Shirt Kostas Fortounis tragen. Das, was nicht in Ordnung hier einige Tage, aber nach den neuesten Entwicklungen immer noch typisch für die Übertragung abzuschließen. Tatsächlich wird erwartet, dass innerhalb von wenigen Tagen bekannt gegeben werden.

Olympiakos 'lief' die Frage, nach Lust Vangelis Marinakis, der Manager der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler, Paul Koutsoliako, derjenige sein, der die Kontakte mit Kaiserslautern macht. Der Deutsche Verein einen Betrag in der Nähe von 600.000 € erhalten.

Quelle und kompletter Text: http://translate.google.com/translate?h ... &sandbox=1
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Lautrer Jung » 15.05.2014, 16:14


Endlich ich danke dem Herrn :verbeug:

Ewiges Talent? Das ich nicht lache :lol: Der Junge schafft es nicht zwei konstant gute Spiele hintereinander zu machen... und Tschüss :!:



Beitragvon Stimpy001 » 15.05.2014, 16:19


Sehe ich genau so. Das einzig schade ist, dass er sein Potential nie wirklich abgerufen hat.
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
Pro AOMV



Beitragvon moddi1.FCK » 15.05.2014, 17:27


Er wird eine Bomben WM spielen und wir alle hier beißen uns danach kräftig in den Arsch . . . . . . .
Vollgas!



Beitragvon Grosso80 » 15.05.2014, 17:34


Ich finde es sehr Schade, dass er bei uns nie das Vertrauen eines Trainers über eine längere Zeit erhalten hat. Bestimmt hat dies seine Gründe (Training, Sprache usw.), aber er ist zweifelslos ein richtig guter Fussballer.
Hoffentlich wird eine Beteiligung am Weiterverkauf vereinbart (man weiß ja nie).

Hat nicht sollen sein.

Jetzt das Geld in einen guten (deutschsprachigen) Spieler investieren und weiter gehts.
Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 15.05.2014, 18:02


Leute, hört auf über die Griechen zu schimpfen. Ich war gerade da. Die leiden im Gegensatz zu uns wirklich unter der Krise und unternehmen eine Menge, um das wieder in den Griff zu kriegen. Die einfachen Leute baden da jetzt das aus, was ausschließlich ihre Politiker verbrochen haben (womit wir dann ja fast schon wieder beim FCK wären).
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 15.05.2014, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon wat » 15.05.2014, 18:06


moddi1.FCK hat geschrieben:Er wird eine Bomben WM spielen und wir alle hier beißen uns danach kräftig in den Arsch . . . . . . .

wird er vielleicht auch, aber er wird hier in 10000 jahren keine verstärkung mehr. fortounis und fck passt nicht, also fort demit!
**** ** ****



Beitragvon FCK_Malmö » 15.05.2014, 19:13


wat hat geschrieben:
moddi1.FCK hat geschrieben:Er wird eine Bomben WM spielen und wir alle hier beißen uns danach kräftig in den Arsch . . . . . . .

wird er vielleicht auch, aber er wird hier in 10000 jahren keine verstärkung mehr. fortounis und fck passt nicht, also fort demit!

Und deswegen sollte man den Verkauf NACH der WM durchziehen. Die 600T€ kriegen wir dann auch noch, aber wenn der ein einziges vernünftiges Spiel macht, bekommen wir unsere 3M€ für ihn und Zoller bleibt, wo er ist.



Beitragvon jojo » 15.05.2014, 19:40


Aragorn hat geschrieben:
Lautrer Jung hat geschrieben: Der Junge schafft es nicht zwei konstant gute Spiele hintereinander zu machen... und Tschüss :!:


Da hat er was mit CR gemeinsam.. :lol: :lol:



Hat Fortounis denn schon jemals zwei ganze Spiele am Stück spielen dürfen ?

Finde es sehr schade, dass er geht. Sehe zb auch Borisyiuk deutlich stäreker als viele andere hier. Aber gut, wir haben auf den Positionen ja noch Karl und Gaus, die werdens schon richten. :oops:



Beitragvon WernerL » 15.05.2014, 19:42


Also ich weiss nicht...

kann der FCK nicht einfach die Spieler abgeben mit denen man nicht aufsteigt und diejenigen behalten und holen MIT DENEN man aufsteigen kann...

ist das nicht endlich einmal machbar oder muss man Kuntz & Co eine Anleitung schicken!

Dieser Ganze MIST...! :x
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon AlbiundIssi » 15.05.2014, 19:53


FCK_Malmö hat geschrieben:Und deswegen sollte man den Verkauf NACH der WM durchziehen. Die 600T€ kriegen wir dann auch noch, aber wenn der ein einziges vernünftiges Spiel macht, bekommen wir unsere 3M€ für ihn und Zoller bleibt, wo er ist.


erstens ist die zahl im bericht doch reinste spekulation -
zweitens ist hier die hölle los,
wenn wir bis nach der wm warten, fortounis
dann auch bei piräus nicht mehr tragbar ist
und wir ihn nicht mehr loskriegen...

hm?

mal davon abgesehen, dass man den transfer auch
jetzt einleiten kann - und nachverhandlungen bezüglich eines einschlagens bei der wm miteinschließen könnte -

du weißt NICHTS, was da abläuft, aber meckerst
schon wieder...

es ist ein kreuz hier...




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste