Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Thomas » 07.01.2014, 12:26


Noch ein oder zwei Neuverpflichtungen möglich

(…) Ein oder zwei Verpflichtungen könnten bis zur Schließung des Winter-Transferfensters am 31. Januar noch folgen. Zumindest ”einen Spieler für die Defensive und einen für die Offensive” könnte sich Runjaic noch vorstellen: ”Ich habe keinen Wunschzettel bei Stefan Kuntz abgegeben. Neuzugänge sind kein Muss. Aber wenn es passt, können sie den Konkurrenzkampf fördern und die Qualität im Kader weiter steigern.”

Im Gegenzug sollen, wie berichtet, Stürmer Andrew Wooten, für den es Anfragen gibt, und Mittelfeldspieler Christopher Drazan den FCK vorerst verlassen, um sich auf Leihbasis Spielpraxis bei anderen Klubs zu holen. Offensivmann Mimoun Azaouagh hat der FCK schon im Sommer nahegelegt zu gehen. Mittelfeldspieler Ariel Borysiuk steht kurz vor einer Ausleihe an Wolga Nischni Nowgorod/Russland (wir informierten). (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Alb-Teufel » 07.01.2014, 12:31


”Ich habe keinen Wunschzettel bei Stefan Kuntz abgegeben. Neuzugänge sind kein Muss. Aber wenn es passt, können sie den Konkurrenzkampf fördern und die Qualität im Kader weiter steigern.”


Ich finde das Zitat gut. Man bekommt nämlcih gerade im Winter nicht jeden den man haben will. Welcher Verein gibt im Winter schon einen guten Spieler ab? Wenn alles passt und der Trainer von einem Spieler überzeugt ist, dann gerne. Aber man kann nicht erwarten, dass man für jede x-beliebige Position einen sehr guten Spieler günstig bekommt. Da muss man manchmal auch etwas Glück haben.



Beitragvon Mephistopheles » 07.01.2014, 12:33


Runjaic über Ede und tief stehende Abwehrreihen:

”Er hat Mut, in Eins-gegen-eins-Situationen zu gehen, er ist schnell und flexibel einsetzbar”, sagt Trainer Runjaic. Vor allem den Mut, in Dribblings zu gehen und den direkten Weg zum Tor zu suchen, will der Fußball-Lehrer seiner Mannschaft in der Vorbereitung auf die Aufgaben im Liga-Endspurt eintrichtern. Gegen die oft tief stehenden Gegner sind Dribblings ein gerne verwendetes Mittel, um unangenehme Abwehrriegel zu knacken. Viel taktische Feinarbeit steht auf Runjaics Plan. Im ersten Trainingsspiel 2014 bekleidete Neuzugang Ede die linke offensive Außenbahn.

Wenn Runjaic meint, dass Dribblings ein geeignetes Mittel sind, um tief stehende Abwehrreihen zu knacken, wäre ein Verkauf von Fortounis eher kontraproduktiv.



Beitragvon Schlossberg » 07.01.2014, 13:34


Wenn ich mich recht erinnere, haben einige unserer damaligen Jungs (additionell zum Training) eine andere Methode zum Knacken tief stehender Abwehrriegel geübt, nämlich Fernschüsse an (bzw. knapp unter) die Querlatte.
Zwar hielt sich der direkte Erfolg dieser Methode in Grenzen, aber vielleicht half ja schon die Drohung beim Aufstieg.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon wuttiwuttke » 07.01.2014, 14:05


Vielleicht ist Ede endlich mal einer, der auf Fortounis' Ideen eingeht.....



Beitragvon WolframWuttke » 07.01.2014, 14:42


Borysiuks Leihe scheint ja fix und macht Sinn für alle Beteiligten, Wooten bei irgendeinem Zweitligisten (zur Not 3.Liga) unterzubringen sollte auch kein Problem sein.

Aber dann geht`s los:
Drazan können wir nur nach Österreich verleihen und müssen dann sicher nen guten Teil des Gehaltes noch selber zahlen.

Mimoun werden wir sicher nicht los. Soviel Geld wie bis zum Vertragsende im Sommer wird er nie wieder verdienen.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon basdri » 07.01.2014, 14:52


WolframWuttke hat geschrieben:Mimoun werden wir sicher nicht los. Soviel Geld wie bis zum Vertragsende im Sommer wird er nie wieder verdienen.


Zum einen das, zum anderen verstehe ich diese Personalie ohnehin nicht.
Ich bin absolut kein Fan von ihm, aber das was Ring, Jenssen, Gaus oder auch Matmour zeigen, traue ich ihm ohne Bedenken zu jeder Zeit auf jeder der genannten Positionen zu.
Mich wundert allerdings der vom Trainer angeschlagene Ton, oder habe ich das falsch im Gedächtnis, dass er zuletzt von 3 Verstärkungen sprach?
NOrange!



Beitragvon Copa » 07.01.2014, 15:18


Mephistopheles hat geschrieben:Runjaic über Ede und tief stehende Abwehrreihen:

”Er hat Mut, in Eins-gegen-eins-Situationen zu gehen, er ist schnell und flexibel einsetzbar”, sagt Trainer Runjaic. Vor allem den Mut, in Dribblings zu gehen und den direkten Weg zum Tor zu suchen, will der Fußball-Lehrer seiner Mannschaft in der Vorbereitung auf die Aufgaben im Liga-Endspurt eintrichtern. Gegen die oft tief stehenden Gegner sind Dribblings ein gerne verwendetes Mittel, um unangenehme Abwehrriegel zu knacken. Viel taktische Feinarbeit steht auf Runjaics Plan. Im ersten Trainingsspiel 2014 bekleidete Neuzugang Ede die linke offensive Außenbahn.

Wenn Runjaic meint, dass Dribblings ein geeignetes Mittel sind, um tief stehende Abwehrreihen zu knacken, wäre ein Verkauf von Fortounis eher kontraproduktiv.

Exakt. Und ich wäre sogar dafür in so einer Situation vielleicht mal ein 4-2-3-1 auszuprobieren mit Fortounis als zentralen OM...
“AC/DC sind wie die Beatles: Erst Rock, dann Balladen, dann Pop und dann wieder Rock - nur lassen WIR den Kack dazwischen weg!”



Beitragvon ChrisW » 07.01.2014, 15:28


Copa hat geschrieben:
Mephistopheles hat geschrieben:Runjaic über Ede und tief stehende Abwehrreihen:

”Er hat Mut, in Eins-gegen-eins-Situationen zu gehen, er ist schnell und flexibel einsetzbar”, sagt Trainer Runjaic. Vor allem den Mut, in Dribblings zu gehen und den direkten Weg zum Tor zu suchen, will der Fußball-Lehrer seiner Mannschaft in der Vorbereitung auf die Aufgaben im Liga-Endspurt eintrichtern. Gegen die oft tief stehenden Gegner sind Dribblings ein gerne verwendetes Mittel, um unangenehme Abwehrriegel zu knacken. Viel taktische Feinarbeit steht auf Runjaics Plan. Im ersten Trainingsspiel 2014 bekleidete Neuzugang Ede die linke offensive Außenbahn.

Wenn Runjaic meint, dass Dribblings ein geeignetes Mittel sind, um tief stehende Abwehrreihen zu knacken, wäre ein Verkauf von Fortounis eher kontraproduktiv.

Exakt. Und ich wäre sogar dafür in so einer Situation vielleicht mal ein 4-2-3-1 auszuprobieren mit Fortounis als zentralen OM...

Es ist immer wieder verblueffend, dass ein Spieler, der in einer Halbsaison vielleicht 100 Minuten gut gespielt hat, einen solchen Stellenwert geniesst.
Eine Mannschaft mit der Einstellung von 11 Fortounis wuerde keine 3. Liga spielen.
Sollen wir ihn noch jahrelang durchschleifen wegen 2 guten Spielen pro Saison? Er isr sicherlich unser technisch bester...aber das allein reicht nicht!,



Beitragvon wkv » 07.01.2014, 15:43


Es wäre aber trotzdem einmal interessant zu sehen, diesen Vorschlag hab ich ja schon vor längerem einmal gemacht.

Fortounis kann das. Fußballerisch. Mental? Man müsste ihm klar machen, welche Verantwortung auf ihm lasten würde, und was man definitiv erwarte......

Man muss ihn nur von Defensivarbeiten frei sprechen, sofern das in einem modernen System noch geht.....

”Er hat Mut, in Eins-gegen-eins-Situationen zu gehen, er ist schnell und flexibel einsetzbar”, sagt Trainer Runjaic. Vor allem den Mut, in Dribblings zu gehen und den direkten Weg zum Tor zu suchen, will der Fußball-Lehrer seiner Mannschaft in der Vorbereitung auf die Aufgaben im Liga-Endspurt eintrichtern.

Sagt, was ihr wollt, für mich klingt das nach einem Trainer, der weiß wo es hakt und dort ansetzt.
Störenfried und Buschklopfer.



Beitragvon Paul » 07.01.2014, 16:24


Lieber wkv.
Ich bin voll auf deiner Seite, was Runjaic angeht. mir gefällt seine unaufgeregte Art, seine klaren Worte und auch sehr vieles von dem, was er dieser Mannschaft schon beigebracht hat. Ich baue im Übrigen sehr darauf, dass die jetzige Vorbereitung unter ihm richtig Früchte tragen wird. Auch deshalb sehe ich wenig bis keinen Bedarf bzgl. Transfers.

Deine Lobhudelei allerdings bzgl. der Aussage, man bräuchte Spieler, die drauf gehen und auch mal ins Dribbling gehen, um diese Bollwerke in Liga 2 gegen den FCK zu knacken, naja, also, da sind wir doch alle auch schon länger drauf gekommen...
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon hessenFCK » 07.01.2014, 16:29


wkv hat geschrieben:Es wäre aber trotzdem einmal interessant zu sehen, diesen Vorschlag hab ich ja schon vor längerem einmal gemacht.

Fortounis kann das. Fußballerisch. Mental? Man müsste ihm klar machen, welche Verantwortung auf ihm lasten würde, und was man definitiv erwarte......

Man muss ihn nur von Defensivarbeiten frei sprechen, sofern das in einem modernen System noch geht.....

”Er hat Mut, in Eins-gegen-eins-Situationen zu gehen, er ist schnell und flexibel einsetzbar”, sagt Trainer Runjaic. Vor allem den Mut, in Dribblings zu gehen und den direkten Weg zum Tor zu suchen, will der Fußball-Lehrer seiner Mannschaft in der Vorbereitung auf die Aufgaben im Liga-Endspurt eintrichtern.

Sagt, was ihr wollt, für mich klingt das nach einem Trainer, der weiß wo es hakt und dort ansetzt.


...sicher kann, könnte er das, er wird es aber nie zeigen, warum das bleibt sein Geheimnis. Lasst ihn einfach ziehen, besser ist das!!!
Ich erinnere an eine Szene gegen Union im Pokal, Dribbling auf links, hängengeblieben und schon brannte es lichterloh im Strafraum - warum, weil er die Rückwärtsbewegung komplett einstellte und erst mal heulte, weil er den Ball nicht mehr hatte (zudem noch falscher Laufweg) - das ist Fortounis und er wird sich in Lautern nicht ändern!!!
...schon gemerkt: nur die ganz Großen verrichten wenig Defensivarbeit - da kommt aber unser kleiner nie hin (drauf hätte er es - jammerschade!!!)



Beitragvon Rieddevil » 07.01.2014, 18:00


ChrisW hat geschrieben:..... Und ich wäre sogar dafür in so einer Situation vielleicht mal ein 4-2-3-1 auszuprobieren mit Fortounis als zentralen OM...

Es ist immer wieder verblueffend, dass ein Spieler, der in einer Halbsaison vielleicht 100 Minuten gut gespielt hat, einen solchen Stellenwert geniesst.
Eine Mannschaft mit der Einstellung von 11 Fortounis wuerde keine 3. Liga spielen.
Sollen wir ihn noch jahrelang durchschleifen wegen 2 guten Spielen pro Saison? Er isr sicherlich unser technisch bester...aber das allein reicht nicht!,[/quote]

Fortunix hat keinen Bock sich mal anzustrengen deshalb soll er endlich weg :!:
Er hatte genug Chancen aber meistens kam nur eine Arbeitsverweigerung raus.
Wir sind Betze - Unterstützt mit uns den FCK!

https://www.facebook.com/groups/2588448 ... page_panel



Beitragvon herzdrigger » 07.01.2014, 18:42


Mephistopheles hat geschrieben:Wenn Runjaic meint, dass Dribblings ein geeignetes Mittel sind, um tief stehende Abwehrreihen zu knacken, wäre ein Verkauf von Fortounis eher kontraproduktiv.

Wenn der gute Konstantinos bei seinen Dribblings den Kopf oben behalten würde und nachdem er mehrere Spieler auf sich gezogen den tödlichen Pass spielen würde - ja da wäre ich konform. Aber wenn jemand regelmäßig wie ein Stier sich in einer Abwehrmauer fest rennt - na dann brauche ich diesen Spieler gewiss nicht.
Und wer nach diesem Ballverlust nicht nach hinten arbeitet erst recht nicht.

Das sind die Situationen an denen der junge Konstantinos arbeiten muss. Sonst bleibt er auf der Stelle stehen. :wink:



Beitragvon SEAN » 07.01.2014, 18:49


herzdrigger hat geschrieben:Wenn der gute Konstantinos bei seinen Dribblings den Kopf oben behalten würde und nachdem er mehrere Spieler auf sich gezogen den tödlichen Pass spielen würde - ja da wäre ich konform. Aber wenn jemand regelmäßig wie ein Stier sich in einer Abwehrmauer fest rennt - na dann brauche ich diesen Spieler gewiss nicht.
Und wer nach diesem Ballverlust nicht nach hinten arbeitet erst recht nicht.

Das sind die Situationen an denen der junge Konstantinos arbeiten muss. Sonst bleibt er auf der Stelle stehen. :wink:

Bei den Ballverlusten seh ich das auch so. Das zurückarbeiten nach Ballverlusten ist ganz schwach.
Bei den Abspielen ist das so ne Sache. Auch wenn wir unter Runjaic bedeutend besser spielen, richtig einstudierte Laufwege gibts selten zu sehen. Bin gespannt, wie die Sache nach einer kompletten Vorbereitung aussieht. Dann könnte auch Fortounis besser aussehen, wie eigendlich jeder im Team.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon herzdrigger » 07.01.2014, 18:54


Dribbling und dann mit ein-zwei Doppelpässen durch die Reihe. Aber dazu, und da hast du vollkommen Recht, gehören noch andere Offensiv Spieler dazu.



Beitragvon werauchimmer » 07.01.2014, 19:06


Mit Borysiuk gehen gerade eben mal wieder 2 Mio EUR durch den Schornstein.

Er wird an einen der angeblich ärmsten Vereine in Russland verliehen, der zudem um den Abstieg kämpft (so gemeint).
Das baut natürlich unheimlich auf und die Investoren werden sich um ihn reissen, oder schreiben wir ihn lieber doch gleich ab, im Gegensatz wie MAC41 das beschrieben hat?

Ist mal jemand mutig, oder eher schmerzfrei und listet mal die ganzen Superkracher, die Kuntz im Winter an Land gezogen hat auf? Irgendwo war mal von 30 die Rede? Stimmt das?

Ich habs mal auf TM probiert, ich schaff das nicht, da muss ich brechen, was für Namen da seit 2009 auftauchen, da wird es einem sauübel. Wahnsinn, da hatte ich ja schon den größten Teil wieder verdrängt.
Zuletzt geändert von werauchimmer am 07.01.2014, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Ktown2Xberg » 07.01.2014, 19:12


Borysiuk wird gezielt an einen russischen Verein verliehen, bei dem er die Chance hat zu spielen. Ist klar, dass das dann nicht ZSKA Moskau wird.

Er soll sich in dieser Liga zeigen, weil dort in der Vergangenheit gutes Geld für Spieler aus Polen bezahlt wurde und sein Berater angeblich gute Kontakte dort hat. Die Hoffnung ist sicher nicht, dass Novogorod ihn kauft, sondern dass er sich dort für finanzstärkere russische Clubs interessant macht.

Davon kann man halten was man will. Den Spieler bilanztechnisch schon abzuschreiben bevor man so etwas probiert hat wäre allerdings nicht konsequent, sondern dumm bis vereinsschädigend.
Mein Verein ist drittklassig. Ich auch :D



Beitragvon werauchimmer » 07.01.2014, 19:17


Ktown2Xberg hat geschrieben:Den Spieler bilanztechnisch schon abzuschreiben bevor man so etwas probiert hat wäre allerdings nicht konsequent, sondern dumm bis vereinsschädigend.


Da stimme ich Dir zu, oder halt, muss man nicht schon früher ansetzen und sich fragen, dass es dummdumm ist so einen Milchbubi für 2 Mio aus Polen, als Wunderspieler an Land zu ziehen? Seinen Wunderkameraden Swierzock oder wie der heißt hat man ja angeblich 7 oder 8 mal gescoutet und ihn dann vom Markt (2. Polnische Liga) genommen, bevor er zu teuer wird.

Wie bezeichnest Du denn da? Dumm, saudumm?



Beitragvon Ktown2Xberg » 07.01.2014, 19:39


Na ja, zu dem Zeitpunkt als wir ihn geholt haben war Borysiuk ein durchaus umworbenes Talent, das aus einem langfristigen Vertrag rausgekauft werden musste. Wir haben mMn keinesfalls über dem damaligen Marktwert bezahlt - Brügge hätte den "Milchbubi" (Worauf bezieht sich das? Das Alter? Bayern zahlt 40 Millionen für einen gleichaltrigen...) auch nicht billiger bekommen.

Und bis zu diesem Sommer bestand eigentlich auch keine Sorge, mit ihm größere Verluste einzufahren. Im Gegenteil: Er zählte ja eher zu den Spielern, bei denen auch respektierte User wie @salamander davon ausgingen, dass es uns schwer fallen würde sie zu halten. Dann war er zu Saisonbeginn durch kleinere Verletzungen etwas außen vor - und schließlich hat sich der neue Trainer entschieden, auf andere Spieler zu setzen. Das ist eine Entwicklung die sich rasant in 3-4 Monaten vollzogen hat. Da das Geschäft jedoch sehr schnelllebig ist, trifft man in dieser Situation nur noch auf Abnehmer, die ein Schnäppchen wittern.

Vor diesem Hintergrund erscheint mir eine Leihe durchaus als Option. Wie sagte ein dem FCK gewogener Altkanzler: Entscheidend ist, was hinten rauskommt.

Und Swierczok haben wir damals als Talent mit astreiner Verletzungshistorie und sehr guten Leistungsdaten geholt, bevor er eines der (vorhandenen) Angebote polnischer Spitzenclubs angenommen hat. Dass der Junge dann nach guten Ansätzen in einer total desolat auftretenden Truppe einen Kreuzbandriss nach dem anderen hat ist imho nur schwerlich den Verantwortlichen anzukreiden. Beim Poker kann man auch nicht den Dealer dafür verantwortlich machen, wenn man keine 4 Asse auf der Hand hat - "höhere Gewalt".

Dafür ist z.B. ein Löwe (Wintertransfer :o ) gerade vom kicker zum besten LV der Hinrunde gewählt worden.

Womit ich nur sagen will: Hier geht's eigentlich um die geplanten Neuverpflichtungen. Und da hat die Vergangenheit eben nur begrenzt Aussagekraft.
Mein Verein ist drittklassig. Ich auch :D



Beitragvon Mephistopheles » 07.01.2014, 19:43


herzdrigger hat geschrieben:
Mephistopheles hat geschrieben:Wenn Runjaic meint, dass Dribblings ein geeignetes Mittel sind, um tief stehende Abwehrreihen zu knacken, wäre ein Verkauf von Fortounis eher kontraproduktiv.

Wenn der gute Konstantinos bei seinen Dribblings den Kopf oben behalten würde und nachdem er mehrere Spieler auf sich gezogen den tödlichen Pass spielen würde - ja da wäre ich konform. Aber wenn jemand regelmäßig wie ein Stier sich in einer Abwehrmauer fest rennt - na dann brauche ich diesen Spieler gewiss nicht.
Und wer nach diesem Ballverlust nicht nach hinten arbeitet erst recht nicht.

Das sind die Situationen an denen der junge Konstantinos arbeiten muss. Sonst bleibt er auf der Stelle stehen. :wink:


"Kostas Fortounis war wohl der Ausgangspunkt des Gegentreffers, hätten seine Kollegen Karim Matmour und Olivier Occéan nach perfekten Zuspielen des Griechen aber ihre hundertprozentigen Möglichkeiten genutzt, Hoffers Treffer wäre nie und nimmer der spielentscheidende gewesen."

So der Kommentar der RHEINPFALZ zu dem Spiel gegen Düsseldorf. Ich habe Fortounis in diesem Spiel als den stärksten Spieler des FCK ausgemacht - trotz seines Fehlers, der zum 0:1 führte.

Hier der Link zu dem Artikel:

http://www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/c ... 1-21565783



Beitragvon Zizou91 » 07.01.2014, 21:43


Kann das nur so unterschreiben. Wer Fortounis hier nicht als besten Lautrer auf dem Feld gesehn hat, der muss ein anderes Spiel geschaut haben. Fehlpass hin oder her, einzig und allein der Grieche brachte es zu gefährlichen Aktionen, und das immer und immer wieder! Bitte halten und NICHT verfkaufen/verleihen :!: :!: :!:
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon wernerg1958 » 08.01.2014, 11:28


Ich werf mal den Namen Lukas Rupp in die Diskusion, ein User auf TM lies das los.
Allerdings wär a eine Leihe nicht möglich da Vertrag im Sommer ausläuft.
Spieler von BMG



Beitragvon wkv » 08.01.2014, 11:35


Zizou, da darf dann bei Fortounis das gleiche gelten wie für Sippel, das wäre nur fair, oder?

Was nützen mir gute Aktionen, wenn so ein Bock ursächlich für ein spielentscheidendes Gegentor ist?

NIcht mit zweierlei Maß messen.

Er hat sicherlich gute Aktionen gehabt, war in guter Form, aber Fakt ist ebenso, dass einer seiner so oft kritisierten Leichtsinnspässe zum Gegentor führten.
Störenfried und Buschklopfer.



Beitragvon wkv » 08.01.2014, 11:38


Und ja, ich würde auch noch einen für die RV Position holen, um dort auch mal einen regulären Ersatzmann zu haben.

Und ich bleibe dabei, wir brauchen einen Stürmer. Occean tut für das Spiel viel, ist aber für des Gegners Tor mindestens so gefährlich wie ich für ein veganes Buffet.

Idrissou ist launisch, mit Bunjaku rechne ich aufgrund seiner 2 schweren Knieverletzungen nicht mehr, vermutlich weil ich weiß, was ein Knorpelschaden bedeutet aus eigener Erfahrung.

Zoller ist jung, und zur Zeit unsere offensive Lebensversicherung.
Störenfried und Buschklopfer.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste