Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Geye » 09.08.2007, 09:56


Der 1. FC Kaiserslautern trennt sich von Hubert Neu und von Arno Wolf auf Wunsch von Spotdirektor Michael Schjönberg und Trainer Kjetil Rektal.


Neu und Wolf wurde mitgeteilt, daß ihr Vertrag der bis 30 Juni 2008 läuft nicht verlängert wird.
Rektalmöchte mit dem Bruder seinse Vorgägers nicht zusammen arbeiten.
Neu reklamiert als Späher durchaus Erfolge und nennt Namen.
Beda, Hajnal, Bellinghausen oder auch Bohl. Seine Personalvorschläge Helmes Lahm, Rolfes seien nicht umgesetzt worden.

Quelle: Rheinpfalz 09.08.2007

Aber angeblich ist das Verhältnis zwischen Schjönberg und Neu aus der Vergangenheit belastet. was meiner Meinung nach kein Grund für diesen Schritt sein sollte.
Das Rektal nicht mit dem Bruder seines Vorgängers zusammen arbeiten möchte kann ich verstehen.



Beitragvon OWL-Teufel » 09.08.2007, 10:03


Zudem war das Scouting auch nicht sonderlich erfolgreich! :|



Beitragvon betzemutzi » 09.08.2007, 10:14


Ist langsam bedenklich, wenn daunernd betont wird, dass kein Geld da sei, man es sich aber leisten kann Angstellte von ihrem Pflichten zu entbinden, obwohl sie noch ein Jahr Vertrag haben.
Des Weiteren sind die Begründungen ja wirklich tiefgründig:
1) Das ist der Bruder meines Vorgängers...schön, dass man das nach knapp 2 Monaten merkt. Mensch, die Typen müssen doch nicht jeden Tag zusammen im Sandkasten spielen, sondern Rekdal soll seine Vorgaben für mögliche Spieler(typen) an Wolf weitergeben und der gefälligst danach suchen...aber das ist ja unmöglich, weil er der Bruder von was weiß denn ich wem ist...
2) Neu, ebenfalls noch bis 08 unter Vertrag, wird nicht mehr gebraucht, da es Spannungen zwischen ihm und Schjönberg gab. Da kann man sich ja mal für ein Jahr zusammenraufen und sich in den Dienst des Vereins stellen. Wäre das denn zuviel verlangt...?

Manchmal frag ich mich, wo wir hier eigentlich sind und ob jeder wirklich alles für den Verein gibt oder ob es letztendlich um persönliche Fehden geht.
Man kann ja Leute entlassen, aber ein paar bessere Gründe hätte man schon vorbringen können, zumal sie ja noch 1 Jahr Vertrag haben.

P.S: Acht Augen sehen öfter mehr als vier.
Zuletzt geändert von betzemutzi am 09.08.2007, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
C`mon you guys in red!



Beitragvon Lestat » 09.08.2007, 10:26


@betzemutzi
Wenn du denn Artikel richtig gelsen hättest wäre dir aufgefallen das der FCK die 2 nicht entlassen hat, sondern Ihn nur bereits mitgeteilt hat das Ihre bis Mitte 2008 laufenden Verträge nicht verlängert werden. Des weiteren hat Ihnen der FCK bis dahin neue Aufagbengebiete zugeordnet.
Zuletzt geändert von Lestat am 09.08.2007, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon kepptn » 09.08.2007, 10:27


Naja, man weiß weder wann Rekdal sich schon gegen Wolf aussprach, noch wie tief die Fehde zwischen Schjönberg und Neu greift. Ausserdem wissen wir nicht ob es noch andere Gründe gibt die eben nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Das wir so Geld rauswerfen ist aber wohl richtig. Allerding lässt sich auch an der Leistungsfähigkeit der beiden Zweifeln wenn sie wissen das sie keine Zukunft mehr haben.

Edit: Danke Lestat, den Satz habe ich auch überlesen und muss meinen letzten Absatz dann wohl relativieren.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Thomas » 09.08.2007, 12:43


Hier noch die entsprechende Passage vom heutigen Rheinpfalz-Artikel, damit keine Missverständnisse mehr auftreten und noch ein paar interessante Details in die Diskussion rutschen:

Intern aber ist das Arbeitsklima merklich belastet, denn die bisherigen Scouts Hubert Neu (54) und Arno Wolf (48) stehen zwar unter Vertrag, werden aber auf Wunsch von Sportdirektor Michael Schjönberg und Trainer Kjetil Rekdal „nicht mehr im Lizenzspielerbereich eingesetzt", bestätigte Göbel gestern auf Anfrage. Neu und Arno Wolf wurde mitgeteilt, dass ihre am 30. Juni 2008 auslaufenden Verträge nicht verlängert werden.

Göbel begründet die Entscheidung mit grundsätzlich anderen Auffassungen von Sportdirektor Michael Schjönberg und Neu über Scouting. Neu, der 1998 als Co-Trainer von Otto Rehhagel kam, dann Leiter des Nachwuchszentrums war, reklamiert als Späher durchaus Erfolge für sich und nennt die Namen Beda, Hajnal, Bellinghausen oder auch Bohl. Seine Personalvorschläge Helmes, Lahm und Rolfes seien nicht umgesetzt worden. Neu solle nun im Bereich U23 sichten, sagte Göbel, der das Verhältnis Schjönberg/Neu aus der Vergangenheit belastet sieht. „Ich weiß, dass ich mich neu orientieren muss", bedauert Hubert Neu.

Arno Wolf kam im November 2005 - nach der Verpflichtung seines Bruders Wolfgang als Cheftrainer - vom 1. FC Nürnberg als Scout zum FCK. Der neue Trainer Kjetil Rekdal will nach Göbels Worten „nicht mit dem Bruder seines Vorgängers zusammen arbeiten". „Wenn das Vertrauen nicht da ist, fehlt die Basis", urteilt Göbel. „Schade, ich hätte gerne weitergemacht. Aber ich muss das akzeptieren. Aber so ist das Geschäft. Ich glaube einfach, dass sich eine Scouting-Abteilung immer für den Verein auszahlt", sagt Wolf, der nun Aufgaben im Innendienst versieht, beispielsweise Videoanalysen bearbeitet. Scouting werde fortan verstärkt von den Trainern, speziell Wolfgang Funkel, und Schjönberg selbst vorgenommen, ergänzt Erwin Göbel.


Quelle: Rheinpfalz 09.08.2007
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Main-Teufel » 09.08.2007, 12:55


Etwas komisch mutet es mal wieder an. Aber speziell mit Arno Wolf kann man auch nicht zufrieden sein. Letztes jahr haben ihm einige hier jegliche Kompetenz abgesprochen und seine Verpflichtungen (bzw Vorschläge) waren ja auch unter aller Kanone. Und die aussagen von Neu? Naja klar kann er Leute wie Beda oder hajnal aufzählen toll. Den Namen stehen ja nur rund 50 weitere gegenüber die Super eingeschlagen haben.

Und Kracher wie Helmes und Lahm sollen vom FcK abgelehnt worden sein. Wenn meine Fälle wegschwimmen würden würd ich auch sowas sagen. Klar brauch man eine Scouting-Abteilung, aber dann bitte gescheites Personal. Und Schjönberg und Rekdal können schlecht sagen die taugen einfach nix. Das wäre ganz schön unfair.

Ich kann auf die Beiden verzichten. Wie gesagt den Beiden guten Namen steht ne ganze Latte von versagern gegenüber. Möchte jetzt nicht das Zitat vom blinden Huhn und dem Korn bemühen



Beitragvon Paul170 » 09.08.2007, 12:56


Ich finds schade, dass die Verträge nicht verlängert werden. Auch wenn die beiden nicht immer die Besten Spieler gesichtet haben, so warn doch viele gute dabei. Und vor allem Hubert Neu ist ja schon eine halbe Ewigkeit beim FCK und war ja auch Co-Trainer als sie noch oben mitgespielt haben..



Beitragvon kite2fly » 09.08.2007, 13:23


Das Vorgehen von Schjönberg und Rekdal ist absolut in Ordnung. Sie haben die sportliche Verantwortung und müssen dann halt auch solche Entscheidungen treffen!

Problem an der Sache ist aber eindeutig der Zeitpunkt!!! Es wäre viel cleverer gewesen, wenn man beiden gegen Ende der Saison mitgeteilt hätte, dass ihre Verträge nicht verlängert werden.
Jetzt bezahlt man sie bis 30.06.08 und bekommt keine Leistung mehr dafür!

Abgesehen davon braucht ein Profiverein auch eine starke Scoutingabteilung! Alleine Rekdal und Schjönberg können das nicht schaffen. Es gibt so viele Ligen, soviele Länder, in denen man potenzielle Kandidaten finden kann!
Topvereine beobachten Spieler teilweise bis zu 2 Jahre bis sie diese verpflichten, das ist mit 2 Leuten nicht machbar, zumal sich beide nicht nur aufs Scouting konzentrieren können!!



Beitragvon betzemutzi » 09.08.2007, 13:29


@Lestat
Nein, praktisch hat der FCK die beiden nicht entlassen, sie haben ja schließlich noch Vertag. Aber "Aufgaben im Innendienst" etc... ernsthaft werden sie wohl nicht mehr tätig werden...

Dass das Scouting-Sytem des FCK nicht funktioniert, ist offensichtlich. Aber Gründe wie " der ist der Bruder von..." sind doch wohl nur vorgeschoben, dann soll man doch lieber die Wahrheit sagen.

Jedenfalls hat man mit dieser Klarstellung nur erreicht, dass zwei Leute weniger arbeiten, aber immer noch kassieren und da das Scouting-System auch nicht von alleine besser wird, weiß ich nicht, was diese Entscheidung zum jetztigen Zeitpunkt soll, es sei den man hätte Nachfolger an der Hand.
Warum nicht nächste Saison, wenn der Vertrag sowieso ausläuft, die Zusammenarbeit beenden?

Aber vielleicht sind Schjönberg und Rekdal noch nicht ausgelastet, dann kann ich das natürlich verstehen...haben ja nix zu tun die beiden...
C`mon you guys in red!



Beitragvon Campi82 » 09.08.2007, 13:57


Na also ich sehe die Sache teilweise aus ner anderen Sicht.
Das Rekdal nicht mit Wolf's Bruder zusammenarbeiten will, ist ja irgendwo schon nachvollziehbar.
Bei der Personalie Neu kann man geteilter Meinung sein. Pro und Contras wurden hier ja schon aufgezählt. Ich denke dass Herr Neu durch seinen ersten Vertrag im Jahr 98 nicht schlecht verdient hat und so nun ab 2008 zusätzlich wieder etwas Geld eingespart wird, da ein neuer Scout wohl zu anderen Bezügen eingestellt werden wird, bzw. wenn kein neuer eingestellt wird, wird wohl noch mehr gespart werden.
Aber schauen wir uns die neuen an. Von Rumström halten wir glaube ich alle viel. Hoffen wir das er den Erwartungen gerecht wird und auch länger als ein Jahr bleibt. Bernier hat sein Können ein, zweimal aufblitzen lassen, der kann auch einer werden. Stachnik und co müsssen mich erst noch überzeugen.
Alles in allem aber haben mir die aktuellen Verpflichtungen mehr zugesagt, als ein großteil der Neuzugänge der letzen Jahre. (Und ich nenne hier bewusst keine Namen :) )

Lassen wir die Beiden machen. Mein Vertrauen haben Sie auf jedenfall!!!



Beitragvon FCK-Ralle » 09.08.2007, 14:24


@betzemutzi

Natürlich klingt die Erklärung mit A.W. ein wenig komisch.
Aber was soll er denn sagen?
Soll er öffentlich sagen (wenns denn so wäre) dass A.W. ein totaler Vollpfosten ist, der von Scouting keine Ahnung hat (überspitzt gesagt) und er ihn deswegen nicht mehr haben möchte?
Geht ja auch nicht. Dann lieber elegant umschifft...
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FockeWulf » 09.08.2007, 14:27


@Geye

unser Trainer heißt Rekdal nicht Rektal. rektal bezieht sich eher auf den Mastdarm.


zur Scouting-Geschichte:

Dass A. Wolf gehen muss ist völlig klar, keine Frage. Hätte jedoch schon viel früher geschehen müssen. Aber dass jetzt auch H. Neu gehen muss find ich ist "tabula rasa".

klar, Scouting kostet Geld. je weniger Scouts auf der Gehaltsliste stehen, umso geringer die Kosten. Aber sind wir dann nicht schon wieder beim kaputt sparen??? dort wollten wir doch eigentlich nicht mehr hin, oder?
Rekdal und Mikel sind sehr kompetent und sicherlich immer gut für den ein oder anderen Top-Transfer. Aber wie es schon einzelne Vorschreiber hier auf den Punkt brachten: das Spektrum ist einfach zu groß! wie will man mit dem Trainerstab den globalen Transfermarkt sowie potenzielle Talente im Auge behalten und nebenbei noch sein eigenes Team trainieren und betreuen??? :nachdenklich:



Beitragvon Lestat » 09.08.2007, 14:52


FockeWulf hat geschrieben:...
klar, Scouting kostet Geld. je weniger Scouts auf der Gehaltsliste stehen, umso geringer die Kosten. Aber sind wir dann nicht schon wieder beim kaputt sparen??? dort wollten wir doch eigentlich nicht mehr hin, oder?
Rekdal und Mikel sind sehr kompetent und sicherlich immer gut für den ein oder anderen Top-Transfer. Aber wie es schon einzelne Vorschreiber hier auf den Punkt brachten: das Spektrum ist einfach zu groß! wie will man mit dem Trainerstab den globalen Transfermarkt sowie potenzielle Talente im Auge behalten und nebenbei noch sein eigenes Team trainieren und betreuen??? :nachdenklich:

Stimmt schon nur aus dem Artikel ist ja nicht ersichtlich das 2008 keine neuen Scouts eingestellt werden die dann auf Rekdals Linie, was den Spielertyp und die Spielweise angeht, liegen.
Zuletzt geändert von Lestat am 09.08.2007, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon jan » 09.08.2007, 14:54


zitiere mal Herrn Neu:

...Personalvorschläge wir Helmes, Lahm oder Rolfes sind nicht umgesetzt worden....

Hab ich was verpasst oder hat der FCK im Lotto gwonnen, war doch zu erwarten das Helmes oder Lahm nicht kommen nachdem Ronaldinho und Kaka abgesagt *ironie aus*



Beitragvon Werner Beinhart » 09.08.2007, 15:20


jan hat geschrieben:zitiere mal Herrn Neu:

...Personalvorschläge wir Helmes, Lahm oder Rolfes sind nicht umgesetzt worden....

Hab ich was verpasst oder hat der FCK im Lotto gwonnen, war doch zu erwarten das Helmes oder Lahm nicht kommen nachdem Ronaldinho und Kaka abgesagt *ironie aus*


die Argumentation von wegen Lottogewinn ist ja Blödsinn da die Spieler mit Sicherheit zu einem Zeitpunkt gescoutet worden als sie noch relativ unbekannte Talente in der Jugend oder Regionalliga waren und nicht deutsche Nationalspieler. Natürlich bekommt man auch nicht jeden Spieler den man haben will aber dem FCK (bzw. den Herren im damaligen Aufsichtsrat) wäre auch zuzutrauen dass sie solche Talente abgelehnt haben.



Beitragvon jan » 09.08.2007, 15:55


Werner Beinhart hat geschrieben:
jan hat geschrieben:zitiere mal Herrn Neu:

...Personalvorschläge wir Helmes, Lahm oder Rolfes sind nicht umgesetzt worden....

Hab ich was verpasst oder hat der FCK im Lotto gwonnen, war doch zu erwarten das Helmes oder Lahm nicht kommen nachdem Ronaldinho und Kaka abgesagt *ironie aus*


die Argumentation von wegen Lottogewinn ist ja Blödsinn da die Spieler mit Sicherheit zu einem Zeitpunkt gescoutet worden als sie noch relativ unbekannte Talente in der Jugend oder Regionalliga waren und nicht deutsche Nationalspieler. Natürlich bekommt man auch nicht jeden Spieler den man haben will aber dem FCK (bzw. den Herren im damaligen Aufsichtsrat) wäre auch zuzutrauen dass sie solche Talente abgelehnt haben.


Sorry ich glaube beim besten willen nicht das lahm helmes oder sonst wer von einem unserer scouts in der jugend gesichtet worden sind. Lahm hat sich erst in seiner stuttgarter zeit zu dem klasseverteidiger entwickelt der er jetzt ist.... also ich bezweifle stark das Neu einen lahm schon in der jugend "entdeckt" hat...



Beitragvon Thomas » 09.08.2007, 16:02


Warum sollten die Beispiele Helmes, Rolfes und Lahm nicht schon vor ihrem jeweiligen Durchbruch gescoutet worden sein? Die anderen Vereine haben die Spieler ja naturgemäß auch schon vorher gescoutet. Denke mal, dass wir zeitgleich mit Stuttgart an Lahm dran waren, oder das Helmes schon bei Spfr. Siegen vom FCK beobachtet wurde.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Werner Beinhart » 09.08.2007, 16:38


Genau und damals spielte der FCK noch in der Bundesliga und hatte durchaus die Möglichkeiten solche Spieler zu verpflichten. Natürlich hat sich Lahm erst in Stuttgart zum Star entwickelt aber Talent und Potenzial war mit Sicherheit bereits vorher zu erkennen. Ich glaube nicht das der Neu jetzt einfach irgendwelche Namen erfindet. Es zeigt einfach mal wieder dass beim FCK viel zu lange Leute ohne Fachkompetenz das Sagen hatten.



Beitragvon Bingo » 09.08.2007, 17:26


Na unsere beiden Wickinger haben wohl mittlerweile Narrenfreiheit beim FCK, obwohl sie bis jetzt mit der Mannschaft noch nichts nennenswertes geleistet haben. Anders lässt sich die Freistellung der gesamten Scouting Crew und einige andere Begebenheiten der letzten Wochen wohl nicht erklären.
Animositäten des Herrn Schjönberg gegenüber Neu, aus deren gemeinsamen Vergangenheit, als Grund des Rausschmisses zu nennen, oder, dass Rekdal mit Wolf, dem Bruder seines Vorgängers nicht zusammenarbeiten kann/möchte, sind schon mehr als dünne und fadenscheinige Argumente um die Abservierungen/Kaltstellungen der beiden zu rechtfertigen.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Mannschaft durch das ganze Tohuwabohu nicht beeinflussen lässt und am Montag den ersten Sieg landet.

Denn, kommen wir auch nur in die Nähe der Abstiegsränge, dann werden auch die coolen Wickinger alsbald in der Hölle Betzenberg schmoren, worauf sie sich verlassen können.

Den Pokalsieg in Wilhelmshaven ( Oberligist ) betrachte ich nicht als besonders nennenswert, sondern als Pflicht für einen Verein, der sich den Wiederaufstieg in die 1. Liga zum Ziel gesetzt hat.



Beitragvon Betze-Power79 » 09.08.2007, 17:53


Moin! Lasst se mal mache die beiden! Ich denke und hoffe die wissen genau was se mache! Immer ruhig Blut, mein Vertrauen habe se!
Lautern über alles, über alles in der Welt!FCK 4ever!!!!



Beitragvon graue-eminenz » 09.08.2007, 18:13


Das war überfällig !!!!!!!!! Man muß sich fragen, was die beiden "Späher" so alles in der letzten Zeit/Saison so getrieben haben. Kosten einen Haufen Geld, der Ertrag war in keinem Verhältnis dazu ! Die Vermutung liegt nahe, daß diese beiden des öfteren Tomaten auf den Augen hatten, was die Spielerbeobachtung betrifft ! Es wird Zeit, daß hier endlich mehr Professionalität Einzug hält und es nicht nur um Jobs geht, die mehr schlecht als recht ausgefüllt wurden. Ich begrüße die Entscheidung, die Verträge zum genannten Termin nicht mehr zu verlängern ! Auf geht´s in eine bessere Zukunft mit Leuten, die etwas vom Job verstehen und den 1.FCK weiterbringen ! Auf einen Sieg am Montag gegen die "Neuholländer" aus MG !!
Forza Pfälzer Chaos, Forza 1.FCK !!



Beitragvon Ramón » 09.08.2007, 18:21


Anfang der letzten Saison hat auch jeder gesagt: "Jaja... Der Wolf wirds schon richten, und uns wieder in die erste Liga führen..."
Ich hoffe mal, daß wir diesmal nicht alle falsch liegen, und Rekdal dann am Ende unter Beweis stellt, daß er das Vertrauen verdient hat. Aber das weiß man halt erst, wenn nach dem letzten Spieltag abgerechnet wird.

Ich freu mich jetzt erst mal auf die Saison, und wünsch dem ganzen Team am Montag nen guten Start.



Beitragvon Betze-Amok » 09.08.2007, 19:39


Bingo hat geschrieben:Na unsere beiden Wickinger haben wohl mittlerweile Narrenfreiheit beim FCK, obwohl sie bis jetzt mit der Mannschaft noch nichts nennenswertes geleistet haben. Anders lässt sich die Freistellung der gesamten Scouting Crew und einige andere Begebenheiten der letzten Wochen wohl nicht erklären.
Animositäten des Herrn Schjönberg gegenüber Neu, aus deren gemeinsamen Vergangenheit, als Grund des Rausschmisses zu nennen, oder, dass Rekdal mit Wolf, dem Bruder seines Vorgängers nicht zusammenarbeiten kann/möchte, sind schon mehr als dünne und fadenscheinige Argumente um die Abservierungen/Kaltstellungen der beiden zu rechtfertigen.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Mannschaft durch das ganze Tohuwabohu nicht beeinflussen lässt und am Montag den ersten Sieg landet.

Denn, kommen wir auch nur in die Nähe der Abstiegsränge, dann werden auch die coolen Wickinger alsbald in der Hölle Betzenberg schmoren, worauf sie sich verlassen können.

Den Pokalsieg in Wilhelmshaven ( Oberligist ) betrachte ich nicht als besonders nennenswert, sondern als Pflicht für einen Verein, der sich den Wiederaufstieg in die 1. Liga zum Ziel gesetzt hat.


Willst Du jetzt schon anfangen an den Stühlen der beiden zu sägen? Geht's noch? Bist ja ein toller Fan oder bist Du der Sohn von A.W.?
Zudem wen haben die beiden denn groß gescoutet in den letzten Jahren! Unter Wolf kamen nur Hajnal und Beda, die gut warenund die hat Wilmots mehr oder minder gebracht. Die beiden haben sich auf gut deutsch die Eier geschaukelt! Sorry für die Ausdrucksweise, aber diese Entscheidung war überfällig. Hätte sie sogar direkt gekündigt, denn so können die jetzt auch noch Schaden anrichten. Oder glaubst Du, dass A.W. dm Nachfolger seines Bruders seine Top-Spieler präsentiert?



Beitragvon Marky » 09.08.2007, 20:32


kite2fly hat geschrieben:Problem an der Sache ist aber eindeutig der Zeitpunkt!!! Es wäre viel cleverer gewesen, wenn man beiden gegen Ende der Saison mitgeteilt hätte, dass ihre Verträge nicht verlängert werden. Jetzt bezahlt man sie bis 30.06.08 und bekommt keine Leistung mehr dafür!


Das sehe ich anders. Im Grunde ist die Vorgehensweise die gleiche wie bei Lexa und Daham. Für Neu und Wolf heißt das im Klartext nichts anderes, dass sie sich so schnell wie möglich einen neuen Job suchen sollen. So wie Daham und Lexa beim Oberligateam mittrainieren "dürfen", verbringen Neu und Wolf ihre Zeit im Innendienst.

kite2fly hat geschrieben:Abgesehen davon braucht ein Profiverein auch eine starke Scoutingabteilung! Alleine Rekdal und Schjönberg können das nicht schaffen. Es gibt so viele Ligen, soviele Länder, in denen man potenzielle Kandidaten finden kann! Topvereine beobachten Spieler teilweise bis zu 2 Jahre bis sie diese verpflichten, das ist mit 2 Leuten nicht machbar, zumal sich beide nicht nur aufs Scouting konzentrieren können!!


Schjönberg und Rekdal machen mir nicht den Eindruck, dass sie auf diesem Feld keinen Plan haben. Im Gegenteil, Schjönberg hat uns ein Philosophie versprochen, Rekdal ist Teil dieser Philosophie, die Transferpolitik wird Teil dieser Philosophie sein...

Zudem sollten sich die Oberscouter vom FCK auch mal an die eigene Nase fassen und nicht rumjammern. Die Transfermaßnahmen gerade in der immens wichtigen letzten Winterpause waren schlichtweg eine Katastrophe und haben uns ganz sicher mit den Aufstieg gekostet... Beda und Haynal - schön und gut - leider haben beide bis heute nicht bewiesen, dass sie Führungsspieler sind.
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Muschmunken, varmint80 und 46 Gäste