Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Gerrit1993 » 28.04.2021, 10:54


Bild

Hengen im Podcast: "Betze ist Kampf bis zum Schluss"

Zum 1. März ist der frühere Profi Thomas Hengen als Geschäftsführer Sport zum 1. FC Kaiserslautern zurückgekehrt. Im SWR Sport Podcast "Nur der FCK" spricht der Pfälzer über seine Stationen und seine Ziele.

(...)

Seit 1. März ist Thomas Hengen zurück in seiner sportlichen Heimat, zurück auf dem Betzenberg, als Geschäftsführer Sport. Dass es, nach durchlaufener Insolvenz und Abstiegsplatz zum Einstand, eine heikle Mission werden würde, dass war dem 46 Jährigen klar. Aber, nach zwölf Punkten und dem Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz in seiner noch kurzen Amtszeit hat er schnell erkannt, um was es hier geht: "Betze ist Kampf bis zum Schluss, das muss auch auf dem Platz gelebt und gezeigt werden. Bis zur Schmerzgrenze", gibt der neue Sportchef die Marschrichtung vor. Und die Jungs scheinen es verstanden zu haben. Auch wenn noch nicht alles rund läuft, auch wenn durch die späten Gegentore zuletzt wieder einige Punkte verschenkt worden sind, das Minimalziel Klassenerhalt rückt näher. Und dann? Angriff nach oben? Thomas Hengen lacht: "Ich kenne das Thema, das ist doch eine alte Schallplatte. Aber wir müssen diese Liga mit Demut angehen und akzeptieren. Es gibt so viele Traditionsvereine in der 3. Liga, die sagen, eigentlich sind wir ja gefühlt Bundesligist. Sicherlich haben auch wir Ambitionen, aber zunächst müssen wir die kommenden Ziele erreichen. Mindestens einen Punkt bei den Münchner Löwen holen und dann das Heimspiel gegen Uerdingen gewinnen."

» Kompletter SWR-Podcast: FCK-Geschäftsführer Hengen: "Betze ist Kampf bis zum Schluss" (43 Min)

(…)

Quelle und kompletter Text: SWR



Beitragvon Oktober1973 » 28.04.2021, 13:54


Nachdem mir nun der Podcast die Mittagspause gestohlen hat, hab ich echte Aufbruchstimmung. Ich muss zugeben, dass ich bei der Personalie Thomas Hengen sehr zwiegespalten war, ob er zum jetzigen Zeitpunkt nach den Erlebnissen der letzten 3 Jahre der Richtige ist.
Aber dieser Podcast hat mich definitiv eines Besseren belehrt. Wenn er nur annähernd seine Denk- und Vorgehensweise indirekt über die Mannschaft auf den Platz bringt, werden wir noch Spass mit ihm haben.
Mit seinem Ansatz, den er im Umgang mit Spieler, Trainern Scouts, Beratern und Jugendspielern im Kopf hat, halte ich ihn wie gemacht für uns. Emotionaler Ansatz, mit heissem Herz und hoffentlich klarem Kopf, wird auch die Spieler mitnehmen und das Umfeld. Aus meiner Sicht kein Dampfplauderer.
Eine Basis als Mannschaftskapitän mit einigen selbst erlebten arivierten Trainern, eine Scouting Erfahrung und sogar Inhaber der Fussballehrerlizenz lässt mich fast euphorisch werden. Dies noch mit internationaler Erfahrung in britischen Organisationen und im belgisch- niederländisch gut aufgestellten Jugendfussball lässt doch aufhorchen. Das entsprechende Alter hat er und der Podcast zeigt die Energie, die in ihm lebt. Das was mir bei Banf, Bader und Klatt komplett abgegangen ist. Notzon nicht zu vergessen. Bei seiner Wahl, da lege ich mich jetzt fest, hat der AR, wenn er sich auch einer naheliegenden Lösung ( Stallgeruch) bedient hat, einen guten Job gemacht.
Wenn wir drinbleiben, zeigt der Weg nach oben. Da bediene ich gerne, wie er sagt, die Schallplatte die jeder kennt.
Ich hatte mal vor paar Wochen nach dem Training kurzen Small Talk mit ihm und gemerkt, dass in ihm auch noch der old school Fussball lebt. Dies beruhigt mich zudem.
Ich drücke fest die Daumen, dass unser Nachwuchs Geschäftsführer, erfolgreich die Zukunft steuert.
Meine tiefste Erinnerung an ihn ist sein Tor damals in Wattenscheid an einem lauen Freitagabend 1994 , als er mit einem Kunstschuss kurz vor Schluss den Sack zugemacht hatte zum 2:0 und wir weiter von der Meisterschaft träumen konnten.
https://www.youtube.com/watch?v=ZIhEqKBH65M&t=43s
ab Min 9:00 :teufel2:
Hoffe er macht den Sack mit Trainer und Mannschaft zum Verbleib in der 3. Liga zu und legt den Grundstein zu einem möglichen Aufstieg in 2022. Ich habe die 3. Liga schon lange angenommen. Nach dann 4 Jahren war es als Erlebnis dann auch genug. Wobei ich auch in der Regionalliga die Auswärtsplätze als Zuschauer mitfluten würde.



Beitragvon Solingerteufel » 28.04.2021, 15:58


klar, er hat ne sehr gute vita, aber bisher ist ja noch nix passiert.momentan sehr zurückhaltend und sieht sich erstmal alles in ruhe an. eine vernünftige aussage über sein job werden wir dann machen können wenn er den kader für nächste saison zusammen gestellt hat. 3.liga- versteht sich von selbst ;)
zum glück haben wir zur zeit einen trainer mit dem wir wohl alle ganz gut leben können.
wäre schön wenn der sportliche erfolg dazu beiträgt das bei uns endlich mal ruhe einkehrt, dann kann es nächstes jahr echt was werden :schild: :pyro:
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon hank.moody » 28.04.2021, 18:44


@Oktober1973:
Sehe ich ganz genau so. War vorher beim Thema neutral mit Tendenz zu kritisch, aber diese 45 Minuten waren wirklich überzeugend.
Des krie mer schun hie. Des werrsche schun sieh! :teufel2:



Beitragvon Miggeblädsch » 29.04.2021, 08:28


Den Podcast mit Thomas Hengen finde ich gut, das lässt hoffen.

Die Kernfrage wird allerdings nicht nur sein, ob Thomas Hengen etwas drauf hat, sondern vielmehr, ob man ihn auch machen lässt. Wenn ihm jeder ins Handwerk pfuscht, so wie das bereits bei Notzon der Fall war, braucht er ein großes Durchsetzungsvermögen. Und dieses wünsche ich ihm. Und natürlich Erfolg. Je besser es läuft, umso weniger wird man ihm hineinreden wollen.

Ich kann mir vorstellen, dass Notzon wesentlich kompetenter ist, als wir alle ihn hier sehen. Aber er hatte halt kein Durchsetzungsvermögen und ist letztlich genau daran gescheitert. Ich hoffe nun, Thomas Hengen bringt diese wichtige Eigenschaft mit und kann sich gegen die vielen Sportdirektoren mit Eigentumsanteilen aus den Hinterzimmern durchsetzen.

Also, lieber Thomas Hengen: Hau 'rein und notfalls auch mal mit der Faust auf den Tisch. Zieh dein Ding durch und lass die Hobbyköche nicht in deine Küche. Nur dann hast du auch eine Chance, uns dein Erfolgsrezept präsentieren zu können.

Wir sind alle hungrig und gute Esser :teufel2:
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon ballbreaker87 » 29.04.2021, 09:38


@Miggeblädsch:
Also erst einmal ist TH kein Sportdirektor sondern Sportvorstand. Und zudem frag ich mich wann und wer bitte BN ins Handwerk gepfuscht haben soll? OK nach der Winterpause war BN scheinbar nicht mehr voll involviert. Aber er war doch die Jahre davor für die Kader Zusammenstellung verantwortlich, daher verstehe ich die These nicht so ganz



Beitragvon Mephistopheles » 29.04.2021, 10:18


@ ballbreaker87

Die Trainerentscheidung pro Jeff Saibene hat nicht Boris Notzon "verbrochen".

@ Miggeblädsch

Ich denke, ich wusste um die Kompetenzen Notzons. In meiner Wahrnehmung war die Position des Sportdirektors nicht die richtige Funktion für ihn. Ich finde es schade, dass er weg ist. Ich hätte mir Boris Notzon in der Funktion des Chefscouts gewünscht.
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 29.04.2021, 11:04, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon MarcoReichGott » 29.04.2021, 10:36


Miggeblädsch hat geschrieben:

Ich kann mir vorstellen, dass Notzon wesentlich kompetenter ist, als wir alle ihn hier sehen. Aber er hatte halt kein Durchsetzungsvermögen und ist letztlich genau daran gescheitert.


Das können wir defintiv ausschließen so lange wie Notzon bei uns war. Egal, ob da nun Riesenkampf/Abel, Banf/Littig, Merk/Kessler den AR führten und egal, egal ob die Geschäftsführer nun Klatt, Voigt oder Bader hießen: Die Arbeit von Notzon blieb als Sportdirektor immer gleich schlecht.



Beitragvon Ultradeiweil » 29.04.2021, 11:49


Gutes Interview..hoffen wir er kann das umsetzen wäre mal wieder an der Zeit


Aber dafür Brauch es Ruhe in allen Bereichen !!!!!
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Betze_FUX » 29.04.2021, 12:38


Ich höre da irgedwie Boris becker :)
Aber inhaltlich gefällt's mir. hoffe das kommt auch so
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Lestat » 29.04.2021, 14:06


ballbreaker87 hat geschrieben:@Miggeblädsch:
Also erst einmal ist TH kein Sportdirektor sondern Sportvorstand. Und zudem frag ich mich wann und wer bitte BN ins Handwerk gepfuscht haben soll? OK nach der Winterpause war BN scheinbar nicht mehr voll involviert. Aber er war doch die Jahre davor für die Kader Zusammenstellung verantwortlich, daher verstehe ich die These nicht so ganz

Wer Notzon ins Handwerk gepfuscht haben soll? Zum Beispiel die Person gegen die Notzon eine Unterlassungserklärung erwirkt hat. Oder wie wäre es mit unseren tollen Investoren. Die 7-seitige Analyse die Notzon hinterlassen hat ließ wohl tief blicken. Diese war unter Strich so glaubhaft und schwerwiegend das Koblischeck das ganze mehr oder weniger umgehend aufgearbeitet haben wollte und letztlich zurück getreten ist weil er dafür keinen Willen in den Gremien gesehen hat.
Wenn die Gerüchteküche stimmt könnte man auch so Namen wie Abel oder Wagner ins Feld führen die wohl auch gerne mal Soprtdirektor gespielt haben.
Ja hier stand mal eine Signatur.
Diese wurde nach über 3,5 Jahren von den Moderatoren gelöscht (aufgrund einer Beschwerde) weil sie nicht den Forumsregeln entsprechen soll. Das zu sage ich jetzt besser nichts.



Beitragvon Miggeblädsch » 30.04.2021, 09:42


ballbreaker87 hat geschrieben:@Miggeblädsch:
Also erst einmal ist TH kein Sportdirektor sondern Sportvorstand. Und zudem frag ich mich wann und wer bitte BN ins Handwerk gepfuscht haben soll?...


Also zunächst einmal habe ich mit keinem Wort geschrieben, dass TH unser "Sportdirektor" sei. Wen ich mit "viele Sportdirektoren im Hinterzimmer" meine, sollte eigentlich jeder verstehen, der sich mit dem Thema halbwegs befasst hat. Das sind dann übrigens auch die Leute, die BN ins Handwerk gepfuscht haben. Vielleicht liest du dich mal ein wenig ins Thema ein, oder wenigstens den 7-seitigen Brief Notzons, dann dürfte sich deine Frage erledigt haben :wink:

Übrigens, wenn du schon am Korinthenkacken bist: TH ist kein Sportvorstand. Er ist der "Geschäftsführer Sport". Es gibt auch gar keinen Vorstand in der KGaA, sondern nur im Verein 8-)
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon Miggeblädsch » 30.04.2021, 09:46


Mephistopheles hat geschrieben:@ Miggeblädsch

Ich denke, ich wusste um die Kompetenzen Notzons. In meiner Wahrnehmung war die Position des Sportdirektors nicht die richtige Funktion für ihn. Ich finde es schade, dass er weg ist. Ich hätte mir Boris Notzon in der Funktion des Chefscouts gewünscht.


Volle Zustimmung. Genau in dieser Funktion hätte ich ihn auch gerne gesehen und ihm dort wesentlich mehr zugetraut als einem Olaf Marschall.
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon Picard » 30.04.2021, 10:50


Hätte mir gewünscht, dass bei der Aussage von TH in Bezug auf den Verbleib von Götze "damit beschäftigen wir uns nicht / das sollten wir tunlichst vermeiden" etwas mehr nachgefragt worden wäre.

Fände ich ziemlich unprofessionell, wenn der Verein alles nur auf sich zukommen lässt, um dann eventuell aktiv zu werden. Da wird es mir schon wieder Angst und Bange. Meines Erachtens gehören da jetzt schon Wege vorbereitet, um sofort zuschlagen zu können, wenn sich die Möglichkeit bietet. Naja, vielleicht will sich auch TH nicht in die Karten schauen lassen. Wie gesagt - man hätte nachfragen können...



Beitragvon Betze_FUX » 30.04.2021, 12:49


@picard
Glaubst du eRNsthaft, dass da keine Gespräche laufen für nächste Saison???
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon DieWalzFunDePalz » 30.04.2021, 15:54


Als Stammhörer hab ich mir natürlich auch diesen Podcast angehört. Wie immer sehr interessant. Ich wollte aber auch an dieser Stelle erwähnen, das unsere beiden Kommentatoren von unserem Forum, Thomas und Gerrit, auch im Podcast zu hören sind. Seid mal nicht so schüchtern, Ihr dürft das gerne auch ankündigen :D hier ist der link dazu : https://www.ardaudiothek.de/nur-der-fck ... t/88073638
Der Typ ist so quirlig, der geht nach dir in die Drehtür und kommt vor dir wieder raus.“
Bela Rethy



Beitragvon Olamaschafubago » 30.04.2021, 18:04


Bin jetzt auch dazu gekommen, das Podcast zu hören und muss sagen, der Thomas Hengen macht schon einen guten Eindruck in seinen öffentlichen Auftritten. Alles sehr professionell, man merkt ihm seine jahrelange Erfahrung in dem Geschäft an. Wirklich beurteilen kann man ihn natürlich erst, wenn er einen Kader mal selbst geformt hat, frühestens also nächste Saison. Aber mein Gefühl sagt, hier ist jemand, der den FCK durch und durch versteht und daher die richtigen Akzente setzten wird, damit wir endlich wieder erfolgreicheren Zeiten entgegen sehen können.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste