Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Gerrit1993 » 29.12.2020, 12:30


Bild

Trainingsauftakt am Betze ohne Morabet und mit Blum

Der 1. FC Kaiserslautern hat am Dienstagvormittag sein erstes Mannschaftstraining nach den Weihnachtsfeiertagen absolviert. Dabei gab es wie angekündigt einige Veränderungen mit Blick auf den Kader.

Nachdem heute morgen auch die zweite obligatorische Corona-Testreihe der Roten Teufel negativ ausgefallen war, stand dem ersten gemeinsamen Mannschaftstraining nichts mehr im Wege. Insgesamt 21 Feldspieler und vier Torhüter begrüßte FCK-Trainer Jeff Saibene zunächst auf Platz 2, später auf Platz 4 neben dem Fritz-Walter-Stadion. Aufgrund der Corona-Auflagen musste das Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, lediglich einige Pressevertreter waren als Beobachter anwesend. Im Zentrum der rund 90-minütigen Trainingseinheit standen vor allem Passspiel und Zweikampfverhalten.

Morabet, Scholz und Jensen zur U21 - Ciftci mit Fußverletzung

Nicht auf dem Platz standen heute Mohamed Morabet, Jonas Scholz, Luca Jensen, Hikmet Ciftci und Alexander Winkler. Wie Jeff Saibene im Pressegespräch auf Nachfrage verriet, werden die zuletzt bei den Profis wenig berücksichtigten Morabet, Scholz und Jensen ab sofort mit der U21-Mannschaft trainieren. "Die drei sind nicht weg vom Fenster. Wenn sie gut trainieren, haben sie auch noch in der ersten Mannschaft eine Chance. Aber meine Philosophie ist, mit einem kleineren, kompakteren Kader zu trainieren", so Saibene. FCK-Sportdirektor Boris Notzon hatte schon vor ein paar Tagen angekündigt, dass der Kader zum Trainingsstart verändert werden solle. Ciftci und Winkler laborieren dagegen an leichten Verletzungen. Während Winkler noch mit muskulären Problemen aus der Partie gegen Uerdingen zu kämpfen hat, traten bei Ciftci beim gestrigen Laktattest überraschend Probleme am Fuß auf. Weitere Untersuchungen stehen noch aus.

Held, Oeßwein, Aydin, Blum: Vier Nachwuchstalente mit dabei

Mit dabei waren dagegen insgesamt vier Nachwuchstalente: Die beiden Außenverteidiger Jannis Held und Lars Oeßwein aus der U21, nach seiner Verletzungspause der bereits zu Saisonbeginn aufgerückte Offensivspieler Anil Aydin sowie der erst 17-Jährige Stürmer Shawn Blum. Auch Lucas Röser und Elias Huth trainierten wie erwartet mit der Mannschaft. Nicolas Sessa war nach seinem Muskelfaserriss erstmals wieder am Ball.

Weitere Aussagen von FCK-Trainer Jeff Saibene zum heutigen Trainingsauftakt und zur Lage bei den Roten Teufeln folgen gegen Nachmittag auf Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 15:43 Uhr:

Bild
Foto: Eibner/Neis

Pressegespräch zum Auftakt der Wintervorbereitung
"Die Gespräche mit potentiellen Neuzugängen laufen"

Beim 1. FC Kaiserslautern hat nach der historisch kurzen Winterpause die Vorbereitung auf das Fußballjahr 2021 begonnen. Trainer Saibene und Kapitän Sickinger gaben anschließend Auskunft über den Stand der Kaderplanung und die Stimmung in der Mannschaft.

Nur eine Woche betrug der Weihnachtsurlaub für Mannschaft und Trainerteam bei den Roten Teufeln, schon am 09. Januar steht das erste Ligaspiel zu Hause gegen Viktoria Köln auf dem Programm. Nachdem FCK-Trainer Jeff Saibene bereits gestern seine Mannschaft zum obligatorischen Laktattest empfangen hatte, fanden sich heute nach zwei erfreulicherweise komplett negativen Corona-Testreihen 21 Feldspieler sowie vier Torhüter auf den Trainingsplätzen neben dem Fritz-Walter-Stadion ein. Verletzungsbedingt fehlten unter anderem Alexander Winkler und Hikmet Ciftci. Vorerst kein Teil der ersten Mannschaft mehr sind Mohamed Morabet, Jonas Scholz und Luca Jensen. Ein bis drei Neuzugänge sollen in der Transferperiode bis Ende Januar noch geholt werden. Auch Abgänge sind möglich, im Moment allerdings noch nicht in Aussicht.

Im Rahmen eines Pressegesprächs standen Jeff Saibene und FCK-Kapitän Carlo Sickinger den anwesenden Medienvertretern, darunter Der Betze brennt, nach dem Training zur Verfügung. Wir fassen die wichtigsten Aussagen zusammen.

FCK-Trainer Jeff Saibene über ...

... den Status der Mannschaft nach dem kurzen Weihnachtsurlaub: "Der Zustand der Jungs ist gut. Sie haben für die Tage ein Trainingsprogramm mitbekommen, drei Läufe musste jeder absolvieren. Alle machen einen fitten Eindruck. Vor allem aber spüre ich viel Begeisterung beim Training und obwohl die freie Woche sehr schnell vorbei war, habe ich das Gefühl, dass die Jungs mit viel Freude im Training bei der Sache sind. Es ist zwar keine richtige Vorbereitung, wir haben aber schon die Möglichkeit, öfter einmal elf gegen elf zu trainieren. Das werden wir vor allem morgen intensiv tun. Diese Gelegenheit hatten wir die letzten Monate durch die vielen englischen Wochen kaum. Oft stand die Regeneration und die Spielvorbereitung im Mittelpunkt. Von daher tun uns diese zwei Wochen - auch wenn sie kurz sind - gut."

... Veränderungen im Kader und das Aussortieren von Morabet: "Mir geht es vor allem darum, mit einem kleineren Kader trainieren zu können. Wenn ich im Training elf gegen elf spielen möchte und vier Spieler müssen auf einem anderen Trainingsplatz eine gesonderte Einheit absolvieren, dann macht das niemandem Spaß. Deswegen ging es mir darum, da etwas Kompaktheit zu schaffen. Morabet, Scholz und Jensen trainieren jetzt bei der U21 mit, sie sind immer noch dabei und nicht weg vom Fenster. Wenn sie gut arbeiten kann es auch sein, dass wir sie noch einmal brauchen. Im Moment will ich aber den Kader reduzieren, es kommen Verletzte wie Bakhat und Skarlatidis zurück, und da möchte ich nicht mit 27 oder 28 Mann trainieren. Das ist nicht meine Philosophie."

... weitere mögliche Zu- oder Abgänge: "Die Gespräche mit potentiellen Neuzugängen laufen. Mal schauen wie sich alles entwickelt. Wie schon mehrfach gesagt, sind Wintertransfers nicht so einfach, aber der Kontakt ist da. Man muss abwarten, was machbar ist. Natürlich hoffe ich, dass es möglichst schnell passiert. Im Moment gibt es keine konkreten Anzeichen, dass Spieler, die im Training sind, noch den Verein verlassen werden. Natürlich ist das theoretisch denkbar, aber dazu müsste es Anfragen geben und die betreffenden Spieler müssten auch weg wollen. Bislang ist aber noch niemand auf Boris Notzon oder mich zugekommen."

... die Nachwuchsspieler Oeßwein, Held und Blum: "Lars Oeßwein und Jannis Held bleiben fest bei der ersten Mannschaft. Auf den Außenverteidiger-Positionen haben wir im Moment ja auch keine Backups. Beide sind jung, dynamisch und gefallen mir. Shawn Blum ist ebenso dynamisch, hat Speed, ist mit seinen 17 Jahren unbekümmert und schießt seine Tore. Für mich war es gut, einmal einen Eindruck von ihm zu bekommen. Ich finde es wichtig, dass man den eigenen Nachwuchs fördert und wenn dann ein Trainer aus dem NLZ ein Zeichen gibt, dass ein Spieler eine Chance verdient hätte, dann mache ich das sehr gerne."

... den aktuellen Verletztenstand in der Mannschaft: "Alex Winkler hatte nach dem letzten Spiel gegen Uerdingen leichte muskuläre Probleme, das sollte aber nicht so schlimm sein. Hikmet Ciftci hatte gestern beim Laktattest Probleme am Fuß, das kam ziemlich überraschend. Er war gerade erst beim Arzt. Wir hoffen wirklich, dass es nicht so schlimm ist. Anas Bakhat hat gestern schon wieder leicht mittrainiert. Er darf aber zum Beispiel noch keine Kontakte im Spiel haben und nur mit dem Ball umgehen. Sowohl bei Bakhat als auch bei Simon Skarlatidis hoffe ich, dass sie etwa in zwei Wochen wieder voll im Mannschaftstraining dabei sind."

... seine persönlichen Weihnachtstage und die Corona-Situation: "So eine kurze Winterpause hat es wahrscheinlich noch nie gegeben. Aber es war eine sehr schöne Woche, die ich mit meiner Familie verbracht habe. Beim ersten Corona-Test vor zwei Tagen war die Angst schon größer als sonst. Auch wenn wir alle sehr diszipliniert waren und wenig Kontakte hatten, war die Chance mathematisch einfach größer sich zu infizieren, als im normalen Spielbetrieb. Von daher war es eine gewisse Erleichterung für alle, als beide Testreihen negativ waren."

FCK-Kapitän Carlo Sickinger über ...

... die Stimmung in der Mannschaft: "Die Stimmung in der Mannschaft ist entspannt. Als Sportler ist es wichtig, positive Erfolgserlebnisse wie in Düsseldorf (2:0-Auswärtssieg gegen Uerdingen; Anm. d. Red.) zu haben. Wir brauchen aber über keine anderen Regionen in der Tabelle zu reden. Wir müssen schauen, dass wir schleunigst hinten raus kommen. Daran müssen wir alles setzen. Ich denke die bisherige Hinrunde war nicht so gut, um sagen zu können, wir machen jetzt noch drei oder vier Tage länger frei. Wir haben einiges aufzuarbeiten. Da ist es wichtig, früh genug anzufangen."

... seine jüngste Verletzung und den Kader: "Mir geht es ganz gut. Ich hatte zuletzt immer wieder Probleme mit dem Rücken. Die genaue Ursache dafür kenne ich leider nicht. Das ist immer etwas blöd, weil die gesamte Muskulatur zumacht, wenn das auftritt. Leider ist es dieses Jahr schon zwei oder drei Mal aufgetreten, deswegen schaue ich gerade, wie ich das in den Griff bekommen kann, ob ich vielleicht an meiner Belastungssteuerung etwas ändern muss oder woran ich sonst arbeiten kann. Dass jetzt wieder neue Jungs dazukommen freut mich. Ich finde es immer gut, wenn Jungs aus der Jugend hochkommen. Sie geben immer Gas, sie wollen sich beweisen und zeigen, dass sie mithalten können. Das macht dem ein oder anderen gestandenen Spieler vielleicht auch etwas Druck, das tut uns gut."

... die kurze Weihnachtspause: "Es war schön, ein paar mehr Tage bei der Familie sein zu können und so die Köpfe etwas frei zu bekommen. Ich war in Karlsruhe bei meiner Familie und bei meiner Freundin, war viel Spazieren und ansonsten zu Hause. Zum Glück waren alle Corona-Tests bei uns negativ, da habe ich mir schon etwas Sorgen gemacht, wenn man ein paar Tage mehr Kontakte hat als sonst. Gerade in der kurzen Vorbereitungszeit wäre es ein fataler Start in die Trainingswoche gewesen, wenn Spieler positiv getestet worden wären."

Quelle: Der Betze brennt / Autor: Gerrit1993



Beitragvon nölfings » 29.12.2020, 12:40


Naja, das sollen jetzt die grossen Veränderungen sein?? :o



Beitragvon kite2fly » 29.12.2020, 12:40


Schade, ich sehe bei Morabet sowohl technisch, mental, als auch körperlich gutes Potential. Eigentlich einer, der variabel einsetzbar ist. Auf der 8 seine stärkste Position, weil er aus der Tiefe durchaus Torgefahr mitbringt.



Beitragvon diabloandaluz » 29.12.2020, 12:48


Habe ich den Inhalt des Textes nicht richtig verstanden?! Er will mit einem verkleinerten, kompakteren Kader trainieren. Nimmt 3 Mann raus, aber mindestens auch drei Neue ins Training auf. Das ist somit doch noch nicht wirklich ein verkleinerter Kader.
Von den Positionen her natürlich verständlich wenn jetzt weitere Aussenverteidiger dazu kommen.



Beitragvon Corain » 29.12.2020, 12:57


Langsam wird es unglaubwürdig. Jedesmal werden "personelle Änderungen" groß angekündigt und nichts passiert.

Alle ganz normal im Training außer den Verletzten und den drei die jetzt zur U21 fallen, welche jedoch bei guter Leistung wieder zurück könnten, dafür kommen vier junge hoch. :?:

Wo sind dann die potentiellen Abgänge?
Wo bleiben die mind. 1-3 Neuzugänge die angekündigt waren?

Bei anderen Vereinen sind schon Verpflichtungen/Leihen eingetütet und bei uns kommt nicht mal ein Interesse raus? Wird hoffentlich nicht wieder alles kurz vor knapp gemacht.



Beitragvon Scrooge McDuck » 29.12.2020, 13:01


Großes ankündigen, kleines liefern. Diese Aktion ist quasi die Quintessenz des Notzonschen Schaffens.
Vigilo confido.



Beitragvon diago » 29.12.2020, 13:02


diabloandaluz hat geschrieben:Habe ich den Inhalt des Textes nicht richtig verstanden?! Er will mit einem verkleinerten, kompakteren Kader trainieren. Nimmt 3 Mann raus, aber mindestens auch drei Neue ins Training auf. Das ist somit doch noch nicht wirklich ein verkleinerter Kader.
Von den Positionen her natürlich verständlich wenn jetzt weitere Aussenverteidiger dazu kommen.

Ich denke mal dass bis zum nächsten Spiel nochmal jeder die Chance hat sich zu zeigen und dann der ein oder andere noch aussortiert wird. Aber generell sind große Umbrüche im Kader im Winter wenig sinnvoll.



Beitragvon Fuggie » 29.12.2020, 13:19


Röser wird seine letzte Chance bekommen von JS und wenn er nicht liefert ist er weg.

Was ich hier nicht verstehe das hier viele denken das man jetzt wieder einen kompletten umbruch im kader machen muss. Seit Jahren kann keiner sich einspielen. Wenn keiner direkt von 0 auf 100 kommt muss er direkt wieder weg.

@ diago

Ich denke mal dass bis zum nächsten Spiel nochmal jeder die Chance hat sich zu zeigen und dann der ein oder andere noch aussortiert wird. Aber generell sind große Umbrüche im Kader im Winter wenig sinnvoll.

Bin da voll deiner Meinung.



Beitragvon Amarus89 » 29.12.2020, 13:22


Also das gleiche Ergebnis wie nach der 60-Pleite: "Ein Weiter-so wird es nicht mehr geben..:"Ergebnis ist ja bekannt.

Notzon vor 3 Tagen: Einigen Spieler wurde mitgeteilt, dass sie den Verein verlassen können oder in die U21 wechseln müssen.

Saibene heute: Die Tür ist nicht zu. Es gibt einen Weg zurück in die erste Mannschaft.

Kommunikation - 1A !

Drei werden in die U21 geschickt, da man in kleineren Gruppen trainieren möchte. 4 werden hochgezogen, plus 1-3 neue sollen kommen. Typische Betze Logik :D

Da fehlen einem mal wieder die Worte. Rösler und Co dürfen also weiterstolpern - Mensch Jeff! Bei dir hatte ich wirklich die Hoffnung, dass wir auf einem guten Weg sind.



Beitragvon mika62 » 29.12.2020, 13:23


16.12.2020
Markus Merk: "Ein 'Weiter so' wird es nicht geben"



Beitragvon BetzeMonk » 29.12.2020, 13:24


Und wo sind jetzt die Spieler, die den Verein verlassen sollen und nicht mehr mittrainieren sollen? Oder sind die 3 jungen jetzt die Bauernopfer ?



Beitragvon Briggedeiwel » 29.12.2020, 13:28


Bin auf die weiteren Aussagen von JS gespannt.
Drei Spieler in die U21 verschieben, welche sowie so nur im Kader sind um die U23 Regel zu erfüllen, ist nicht bahnbrechend.
Um weiterhin die Regularien zu erfüllen sind dann eben 3 bis 4 neue dabei.

Interessieren würde mich wer nun tatsächlich im Training dabei war. Sprich wer zu den 21 Spielern zählt.

Kann jemand sagen in wie weit die U21 eigentlich trainiert?
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon FcKeiler » 29.12.2020, 13:32


Vielleicht Taktik, um eine bessere Verhandlungsposition zu haben. „Aussortierte“ Spieler sind Schnäppchen. Ich will mir absolut nicht vorstellen, dass man mit Röser plant. Kann mir aber auch nicht vorstellen, wer Ablöse bezahlt bzw. dass er sonstwo annähernd das gleiche verdient. Dilemma.

Haben Sickinger und Skarlatidis mittrainiert? Müssten sie eigentlich bei der Anzahl an Feldspielern...

Abwarten, es bleibt spannend.



Beitragvon Talentfrei » 29.12.2020, 13:32


Solange die Spieler die gehen sollen keinen neuen Verein finden müssen sie hier bleiben. Die haben alle einen gültigen Vertrag. Denen kann man nicht einfach kündigen. Vielleicht kommen die Spieler die man verpflichten will ja nicht zu uns sondern lieber woanders hin. Wird wohl alles nicht so einfach sein. Nur jetzt Spieler zu verpflichten die uns nicht weiterhelfen ist dann auch nur reiner Aktionismus.
Zuletzt geändert von Talentfrei am 29.12.2020, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon moddi1.FCK » 29.12.2020, 13:35


Nur noch lächerlich was hier los ist..

Fehlt nur noch dass sie sich über zu wenig Eigenkapital beschweren..

Wo sind jetzt eigentlich die Millionen für die Königstransfers?
Vollgas!



Beitragvon Iller-Teufel » 29.12.2020, 13:36


Wir hoffen dass es die ersten Schritte sind und weitere folgen werden. Sonst ist wirklich keine echte Veränderung und nur Theater.
Pfälzer kämpfen mit Leidenschaft, siegen mit Freude und verlieren mit Respekt aber aufgeben - NIEMALS. :doppelhalter: :doppelhalter:
- Mache nie ein Spieler zum Sündenbock
- Pfeife nie die Mannschaft aus
- Verlasse nicht vor dem Schlusspfiff das Stadion
- Heiserkeit ist der Muskelkater des Fans



Beitragvon Forever Betze » 29.12.2020, 13:38


Ich war schon positiv geschockt. Ich dachte Danny Blum wechselt zu uns :lol:

Aber wieder mal große Ansagen und nichts dahinter. Wieder mal wurden große Veränderungen angekündigt und es hat sich kaum etwas getan.



Beitragvon Forever Betze » 29.12.2020, 13:41


diago hat geschrieben:
diabloandaluz hat geschrieben:Habe ich den Inhalt des Textes nicht richtig verstanden?! Er will mit einem verkleinerten, kompakteren Kader trainieren. Nimmt 3 Mann raus, aber mindestens auch drei Neue ins Training auf. Das ist somit doch noch nicht wirklich ein verkleinerter Kader.
Von den Positionen her natürlich verständlich wenn jetzt weitere Aussenverteidiger dazu kommen.

Ich denke mal dass bis zum nächsten Spiel nochmal jeder die Chance hat sich zu zeigen und dann der ein oder andere noch aussortiert wird. Aber generell sind große Umbrüche im Kader im Winter wenig sinnvoll.

Wir hatten diese Saison um die 20 Pflichtspiele. Brauchen wir wirklich ein weiteres Testspiel um zu sehen, wen wir behalten sollten? Außerdem brauch ich keinen der im Testspiel gegen Klassentiefere trifft oder gut spielt wenn er das die ganze Saison gegen Teams aus der selben Liga nicht schafft.



Beitragvon Forever Betze » 29.12.2020, 13:43


BetzeMonk hat geschrieben:Und wo sind jetzt die Spieler, die den Verein verlassen sollen und nicht mehr mittrainieren sollen? Oder sind die 3 jungen jetzt die Bauernopfer ?

Bauernopfer trifft es hier leider richtig. Anscheinend hat keiner da oben die Eier durch zu greifen, also trifft es unsere Nachwuchsjungs die einfach durch andere Nachwuchsspieler ersetzt werden.



Beitragvon Betzegeist » 29.12.2020, 13:47


Da wird wie immer eine glasklare Linie verfolgt. :D

Der FCK und seine Kommunikation, das hat schon was von Tragik-Komödie.

3 Nachwuchsleute wieder ins zweite Glied schicken. Wahnsinn.
Notzon raus!



Beitragvon Chris79 » 29.12.2020, 14:00


Erst groß ankündigen das der Kader verkleinert wird und dann passiert nicht wirklich viel. Ich würde sagen, dass manche wie z. B. Röser genug Chancen hatten. Alle die nicht bereit waren zu kämpfen, sollte man abgeben oder freistellen. Verstehe nicht, dass da oben keiner Eier hat um richtig durch zu greifen.
Hanslik Leihe beenden
Röser
Sickinger
Skarlatidis
Zuck
Huth evtl. Verleihen
Käme mit den jungen Spielern locker auf 10-11.

Dann sollte man mindestens eine RM und IV, sowie ein Stürmer verpflichten, aber eben welche die uns direkt weiter bringen würden.
Thomas Linke als SD verpflichten

Das was die zur Zeit machen, ist die Leute verarscht.



Beitragvon Wittlinger » 29.12.2020, 14:07


Morabet kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Ist körperlich robust recht schnell.

Ja er hat die ein oder andere Riesenchance versemmelt.

Aber das hatten andere auch. Denke er geht nach Sandhausen....

Man sieht ja an Biankadi wie schnell es geht.
Vor 3 4 Monaten noch heiß hier gehandelt und nun spielt er für 1860.
Ich denke es wird nicht so einfach geeignetes Personal zu finden..
Das mit den Kleingruppen kann ich ebenfalls nicht verstehen. Wenn ich 3 Spieler zur U21 übergebe und nehme mir von dort dann 4 dazu..........
und es sollen ja noch 2 bis 3 hinzukommen.

Arbeitet bitte an der Kondition da sind wir hinten dran....

Für Röser wir die Luft sehr dünne leider.
Habe mir mehr erhofft von ihm. Ich denke er geht nach Lübeck zu seinem Bruder.

Skarlatidis ist gut aber häufig verletzt. Zuck kann höchstens die letzten 30 Minuten.
Huth würde ich nicht weg lassen der Junge kommt noch.
Sickinger ist mit den Gedanken schon bei einem anderen Verein. Entweder er zeigt dass er will evtl. Vertrag noch verlängern oder wenigsten etwas Kleingeld mit ihm
verdienen.



Beitragvon Betzegandalf » 29.12.2020, 14:21


Im Prinzip ist doch eine Rotation zw. U21 und den "Profis" sinnhaltig.
Bei Röser und Sickinger glaube ich eine gewisse Lust-losigkeit verspürt zu haben, und damit bin ich leider nicht allein. Aber ich möchte den Jungs nicht Unrecht tun..... :teufel2:



Beitragvon raIDen » 29.12.2020, 14:28


Ich weiß gar nicht wo hier schon wieder das Problem ist!? Der Kader sollte verändert werden und das ist passiert. Es wurde Spielern mitgeteilt, dass sie sich einen neuen Verein suchen sollen und das ist passiert. Solange sie aber noch hier sind, trainieren sie selbstverständlich mit. Was ist daran nicht zu verstehen? Oder will man auf Gedeih und Verderb Stimmung machen? Was ist nur los mit euch?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten (Zitat Albert Einstein)



Beitragvon sander75 » 29.12.2020, 14:29


Im Grunde ist das ein Armutszeugnis für unsere sportliche Führung wenn man 1-3 Neuzugänge sucht. Man sollte gerade jetzt dem Nachwuchs eine Chance geben und was die Winterneuzugänge gebracht habe wissen wir alle. Jetzt habe wir mit Winkler einer in der Abwehr der den Unterschied machen kann. Und warum wir immer mit 2 6ern spielen verstehe ich auch nicht. Und noch eine Frage wer will den Spieler von uns haben?




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 82 Gäste