Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Gerrit1993 » 02.10.2020, 22:37


Bild

Montag, 19:00 Uhr: Saibene-Debüt in Wiesbaden

Drei Tage nach seiner Vorstellung steht für den neuen Trainer des 1. FC Kaiserslautern Jeff Saibene schon die erste Härteprobe an. Beim SV Wehen Wiesbaden kann der neue Trainer am Montagabend auf ein paar Rückkehrer hoffen.

Insgesamt acht Mal trafen die Pfälzer und die Hessen bisher aufeinander. Der Blick auf die Statistik bei "Fussballdaten.de" spricht dabei leicht für den FCK: Insgesamt vier Mal gingen die Roten Teufel als Sieger vom Platz, drei Mal gewannen die Wiesbadener. Zuletzt spielten beide Klubs in der Saison 2018/19 um Punkte gegeneinander. Nach einem katastrophal schlechten 0:0 im letzten Heimspiel von Michael Frontzeck, verlor die in der Rückrunde mittlerweile von Sascha Hildmann trainierte Elf auswärts mit 0:2. Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften ist aber erst knapp ein Monat her: Am 01. September unterlag der FCK in Wehen bei einem Testspiel der Saisonvorbereitung knapp per fragwürdigem Elfmeter mit 0:1.

Debüt für Jeff Saibene - Röser und Kleinsorge wieder fit

Und obwohl zwischen dem letzten Aufeinandertreffen und dem Duell am Montag nur knapp ein Monat liegt, ist die Ausgangslage mittlerweile eine völlig andere. Beim FCK heißt der Trainer nicht mehr Boris Schommers, seit Freitag ist Jeff Saibene offiziell neu im Amt. Und der machte bei seiner Vorstellung keinen Hehl daraus, mit seiner neuen Mannschaft in Zukunft anders auftreten zu wollen. "Ich glaube nicht, dass man über spielerische Ansätze diese Liga dominieren kann. Das müssen wir verinnerlichen und daran müssen wir arbeiten. Sie ist sehr kampfbetont, viel wird über Leidenschaft und Einsatz entschieden", erklärte Saibene bei seiner Vorstellung.

Zählen kann Saibene bei seiner Premiere wohl wieder auf die zuletzt angeschlagenen Lucas Röser und Marius Kleinsorge. Während Röser seine muskulären Probleme endgültig ausgestanden hat, ist Kleinsorge nach seiner Rippenprellung zwar noch nicht bei 100 Prozent, jedoch ist der Mittelfeldmann hochmotiviert und ein Kaderplatz zumindest wahrscheinlich.

Weiterhin fehlen dagegen Innenverteidiger Alexander Winkler (Rippenbruch), Nicolas Sessa (Bänderdehnung), sowie der gelb-rot gesperrte Marvin Pourié. Fraglich ist noch der Einsatz von Innenverteidiger Kevin Kraus, der die letzten Tage angeschlagen war und nur leicht trainieren konnte.

1.390 Zuschauer zugelassen - Auch FCK-Fans werden dabei sein

Im Gegensatz zum Geisterspiel in München vergangenen Sonntag, werden beim Spiel des FCK in Wiesbaden insgesamt immerhin 1.390 Zuschauer zugelassen sein. Außerdem werden erstmals seit Februar diesen Jahres eine geringe Anzahl an Stehplätzen zur Verfügung stehen. Auch wenn Gästefans offiziell coronabedingt noch nicht erlaubt sind, wird auch eine dreistellige Anzahl FCK-Fans vor allem aus dem Raum Mainz/Wiesbaden erwartet, die sich beim Heimverein mit Tickets eingedeckt haben. Mittlerweile ist die Partie allerdings "ausverkauft".

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern



Beitragvon Miggeblädsch » 03.10.2020, 08:17


Bild
Jetzt geht's los



Beitragvon Ironmaiden » 03.10.2020, 08:25


Miggeblädsch hat geschrieben:[ Bild ]



Das wär genau meine Aufstellung. Bis auf Hlousek, den würd ich evtl durch Bachmann ersetzen. Ansonsten Top.
Hoffe noch bissl auf Kraus. Der ist hinten einfach unverzichtbar. Auch wenn die beiden letzten Spiele net so doll waren. Aber bei wem waren sie das.......



Beitragvon Excelsior » 03.10.2020, 09:08


Bild



Beitragvon Schorlebu » 03.10.2020, 09:33


Bin auch für ein 4-4-2. Hinten sicher stehen und dann schnelle und direkte Konter über Skarla, Kleinsorge und Ritter und vorne Huth als Vollstrecker.
Oh, FCK, der dir die Treue schwört
Verdammt, der weiß, du bist es einfach wert
Scheissegal und wenn der rote Teufel
Eines Tages zur Hölle fährt
Der Betze ruft, die Fans vom Betzenberg



Beitragvon Rickstar » 03.10.2020, 09:40


Spahic
Schad, Sickinger, Hainault, Hercher
Bachmann, Rieder
Skarlatidis, Hlousek
Ritter, Huth

Bank: Raab, Scholz, Zuck, Kleinsorge, Ciftci, Röser, Morabet
Zuletzt geändert von Rickstar am 04.10.2020, 10:45, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon StirbLangsamFCK » 03.10.2020, 09:47


Bild
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit



Beitragvon AlterFritz1945 » 03.10.2020, 09:47


Excelsior hat geschrieben:[ Bild ]

Die Aufstellung könnte auch mir gefallen. Bachmann als reiner Abräumer im Mittelfeld. Das kann er, allein schon mit seiner Wucht.



Beitragvon Hunsbuggel » 03.10.2020, 10:03


Ich habe Karten bekommen und werde dabei sein :teufel2:
Auftaktsieg für Jeff!

Gebt Gas Jungs!



Beitragvon breisgaubetze » 03.10.2020, 10:10


Weiß jemand wann die PK zum Spiel kommt?
Ansonsten hoffe ich auf einen überraschenden Neuanfang! :daumen: :teufel2:



Beitragvon Gerrit1993 » 03.10.2020, 10:14


breisgaubetze hat geschrieben:Weiß jemand wann die PK zum Spiel kommt?


Eine gesonderte Spieltags-PK wie sonst üblich wird es aufgrund der Kürze der Zeit (Trainervorstellung etc.) vor Montag nicht mehr geben. Vor dem Derby gegen Waldhof läuft dann alles aber wieder wie gewohnt :wink:



Beitragvon magga » 03.10.2020, 10:25


Bild

Ich hoffe, dass wir die Mannschaft in einem 4-4-2 mit doppel 6 sehen. Die Siegesserie in der Hinrunde der vergangenen Saison war in diesem System, es hat sich also bewährt. Zudem ist es das bevorzugte System von Saibene. Ich finde auch, dass es Liga-3-like ist.

Hinten hoffe ich, dass Hercher wieder ran darf. Bei allem Respekt für Hlousek (ich glaube, das ist ein sehr demütiger, sympathischer Mann), hat er mich bisher nicht überzeugt. Leider mittlerweile wohl zu langsam, viele Pässe gehen quer und hinten rum und zudem das 0:1 gegen Regensburg krass verschuldet. Vielleicht wird er ja noch wertvoll für uns. Zudem sollte Sickinger kein IV mehr spielen - das ist nicht seine Position. Ich hatte das Gefühl, er sollte bei Schommers einen auf Alaba machen und den schnellen, technisch versierten IV geben. Das klappt aber nicht bei jedem und ist auch nicht unbedingt das, was es in der 3. Liga braucht. Er ist zu klein, zu schmächtig, zu wenig kopfballstark und zudem ist sein Stellungsspiel in der IV auch nicht überragend (siehe Türkgücü). Warum ihn nicht auf seine gelernte Position im Mittelfeld stellen, wo er bei uns "groß geworden" ist? Da in der IV Winkler und Gottwalt keine Optionen sind, würde ich auf Hainault zurückgreifen. Zwar nicht mehr der schnellste, aber dafür erfahren, solide und mit Kraus eingespielt. Schlechter kann es zumindest nicht werden.

Im 4er-Mittelfeld müssen unbedingt echte Außen her. Skarlatidis ist als Freigeist, der auch mal ein, zwei Spieler stehen lassen kann, für mich absolut gesetzt. Da Sessa und Kleinsorge (zumindest nicht von Anfang an) noch keine Rolle spielen, bin ich links für Zuck - auch wenn ich ihn ansonsten nicht als Stammspieler sehe. Aber ich denke, dass er in einem 4-4-2 als klassischer Linksaußen wesentlich besser aufgehoben ist, als zuletzt im OM. Zudem bringt er Erfahrung mit und macht wenig Fehler - das brauchen wir am Montag.

In der Doppelspitze sehe ich neben Huth Ritter als hängende Spitze. Pourié gesperrt, Röser hat kaum überzeugt. Ritter hat das bei Paderborn auch ab und an gespielt. Zumindest scheint er kein Außen zu sein. Laut Transfermarkt kann er ZM, OM und HS spielen. In diesem System wäre für ihn also nur Platz als offensiver Part der doppel 6 oder als hängende Spitze. Von daher könnte das gut passen.



Beitragvon iceman65 » 03.10.2020, 10:34


Offensiv denken und handeln, finde ich
Angriff ist die beste Verteidigung

Bild



Beitragvon Hütte1981 » 03.10.2020, 10:38


Zunächst noch einmal herzliche Willkommen und viel Erfolg auf dem Betze Jeff!

Ich finde es tatsächlich etwas schade, dass BS gegangen wurde. Ich glaube er hat sich richtig reingehängt und Tag und Nacht gearbeitet. Sicher viel Sachverstand, vllt etwas wenig Erfahrung.

Ich hoffe, das wir mit JS nicht komplett das Fußballspielen einstellen, wenn ich schon lese, das es spielerisch in Liga 3 nicht geht. Es sollte eine gesunde Mischung sein!

Zumal unser Kader genau auf das ausgerichtet wurde. Auf BS Kurzpasstikitaka! Die können schon kicken die Jungs.

Ich gebe ihm natürlich die Chance. Vielleicht kann es gut motivieren.

Ich erinnere mich an die JHV, mich hat BS da bekommen. Wenn er der Mannschaft nur 70% davon vor jedem Spiel eingetrichtert hat sollte es an mangelnder Motivation nicht gelegen haben. Sei‘s drum.

New game. New chance!

Ich freue mich wie immer auf das Spiel und rechne fest mit einem klaren 1:3! :teufel2:



Beitragvon Stimpy001 » 03.10.2020, 11:08


Freue mich auf das Spiel.
Sitze in Block O14 und bin mal gespannt, was der neue Trainer spielen lässt und wen er auf den Platz schickt.

Auf jeden Fall wird es Zeit den Betze mal wieder anzufeuern!

Ich hoffe das Hercher wieder ran kommt, nix gegen Hlousek, aber er wirkt mir ein bisschen zu langsam.
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.

Wenn Du dich im dunkeln vor den Spiegel stellst und dreimal hintereinander "bunter Blumenstrauß" sagst, dann kannst du es ganz leise in Duisburg lachen hören!

Gegen Alleinherrscher wie Becca



Beitragvon reklov » 03.10.2020, 11:10


Vielleicht findet ja jetzt Jonjic zurück, einen schnellen Rechtsaußen könnten wir durchaus gebrauchen und falls er sich undiszipliniert verhalten haben sollte, dann hat er bestimmt seine Lektion gelernt.



Beitragvon reklov » 03.10.2020, 11:15


Stimpy001 hat geschrieben:Freue mich auf das Spiel.
Sitze in Block O14 und bin mal gespannt, was der neue Trainer spielen lässt und wen er auf den Platz schickt.

Auf jeden Fall wird es Zeit den Betze mal wieder anzufeuern!

Ich hoffe das Hercher wieder ran kommt, nix gegen Hlousek, aber er wirkt mir ein bisschen zu langsam.


Ich finde Hlousek plus Hercher nicht schlecht, die könnten sich als LV und LA im Spiel abwechseln. Für ein paar schnelle Vorstöße könnte die Luft bei Hlousek schon noch reichen.



Beitragvon Rickstar » 03.10.2020, 11:33


reklov hat geschrieben:Vielleicht findet ja jetzt Jonjic zurück, einen schnellen Rechtsaußen könnten wir durchaus gebrauchen und falls er sich undiszipliniert verhalten haben sollte, dann hat er bestimmt seine Lektion gelernt.

Jonjic ist weiterhin nicht im Training der ersten mannsvhaft und hat seit ca. einem Jahr keine spielpraxis mehr. Der Zug ist abgefahren. Sehe auch nicht, wo er spielen sollte bzw. für wen. Wenn jemand für die außen aufgebaut werden sollte dann morabet oder Gözütök.



Beitragvon Schwebender Teufel » 03.10.2020, 11:56


Sicherlich kein einfacher Gegner zum Auftakt für unseren neuen Trainer allerdings sollte doch dringend jetzt ein Dreier erfolgen dass man nicht schon frühzeitig seine gesteckten Ziele aus den Augen verliert :teufel2:



Beitragvon Spielmacher89 » 03.10.2020, 12:16


reklov hat geschrieben:Vielleicht findet ja jetzt Jonjic zurück, einen schnellen Rechtsaußen könnten wir durchaus gebrauchen und falls er sich undiszipliniert verhalten haben sollte, dann hat er bestimmt seine Lektion gelernt.


Dann packe ich ihn mal auf die Bank. Bei Herrn Schommers hat keiner eine zweite Chance bekommen. Das fand ich auch unsympathisch, obwohl man natürlich nicht weiß, was eigentlich vorgefallen war. Kleinsorge scheint noch nicht fit genug für die Startformation zu sein.

Bild

Bank: Raab, Bachmann, Hlousek, Kleinsorge, Jonjic, Gözütok, Woiwod



Beitragvon Baphomet » 03.10.2020, 13:01


Bild


Ich als Hobby-Trainer würde wohl so beginnen.
Da Kraus angeschlagen war/ist, würde ich Hlousek in die IV ziehen und Hercher wieder als LV aufstellen.

Rieder für mich im DM auf jedenfall gesetzt. Für Cifit kann man irgendwann Bachmann einwechseln. Als reiner DM ist Bachmann gut. Vor allem ist das ein "dreckiger Hund" (positiv gemeint) davon haben wir sonst keinen außer vielleicht Rieder.

Weil Kleinsorge noch nicht ganz fit sein sollte, würde ich mit Zuck beginnen und später mit Kleinsorge wechseln. Ich hab das Gefühl, Kleinsorge wird diese Saison noch richtig abgehen. Er könnte dann auch mit Skarla hin und wieder die Seiten tauschen. Beide können RM und LM spielen.
Und vor allem hätte man mit Kleinsorge, Ritter und Skarla drei Offensive Spieler, die wissen wo das Tor steht und auch Huth mit Bälle füttern können, die er dringend braucht.



Beitragvon Lonly Devil » 03.10.2020, 13:06


Ob es helfen würde?

Bild

Hatten wir einst nicht ein Überangebot an Stürmern?
Pourié gesperrt, Röser "muskuläre Probleme", Spalvis ist eh außen vor und dann wird es personell eng.

Vielleicht erfährt ja Röser noch so eine Art "Wunderheilung" von seinen muskulären Problemen dann kann er ja für Morabet in den Sturm rücken.
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 03.10.2020, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon diago » 03.10.2020, 13:09


Lonly Devil hat geschrieben:Ob es helfen würde?

[ Bild ]

Pourie ist gesperrt



Beitragvon Lonly Devil » 03.10.2020, 13:12


diago hat geschrieben:
Lonly Devil hat geschrieben:Ob es helfen würde?

[ Bild ]

Pourie ist gesperrt

Die bunte Karte hatte ich vergessen. :oops:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon SuperBjarne » 03.10.2020, 13:40


Hmmmm, die Aufstelloptionen haben allesamt einen gewissen Charme, insbesondere die verschiedenen Varianten in der Innenverteidigung.

Aber jeder hat bisher Huth in der Startelf....??!!

Habe ich da als einziger andere Spiele gesehen?




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betzegeist und 11 Gäste