Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Excelsior » 25.08.2020, 14:45


Ktown2Xberg hat geschrieben:Sich da aufgrund von Pokalspielen in der Vorbereitungszeit mit einem u.U. nichtmal fertigen Kader schon auf die Seite der Skepsis schlagen zu lassen finde ich verfrüht.


Ich bewerte halt die Dinge, die vor mir auf dem Tisch liegen.
Du bist sicherlich der bessere Visionär. :)

Ktown2Xberg hat geschrieben:Erfolge werden aus Lust gemacht, nicht aus Angst.


Dem Tod entrinnt man am ehesten durch Aufmerksamkeit und konsequenter Vermeidung. :D

Ktown2Xberg hat geschrieben:Einmal muss das doch nochmal klappen mit dem Zusammenhalt :wink:


Vielleicht bin ich da ja auch etwas naiv unterwegs ... aber für meinen Geschmack wird das Ganze mit den "tiefen Gräben", der Spaltung und dem fehlenden Zusammenhalt viel zu sehr überdramatisiert.

Nur, weil man sich hier und da mal ein bissl an die Gurgel geht ... heißt das ja noch lange nicht, dass man sich nicht auch trotzdem irgendwo der gleichen Sache zugehörig fühlt und entsprechend untereinander wertschätzt...

Naja, hoffe ich zumindest. :p



Beitragvon Anweb64 » 25.08.2020, 15:10


Sicherlich kann man über die Spielsystemtauglichkeit Thieles diskutieren und über seine Effektivität als Stürmer sowieso.
Bedenklich finde ich aber daß einem "Übergangstrainer" Schommers so viele wichtige "Figuren" im Verein geopfert werden. Jeder der unbequem ist wird rasiert.
Schommers wird die Vorrunde kaum überstehen , der Scherbenhaufen den er hinterlässt, wird uns erhalten bleiben.



Beitragvon phil9309 » 25.08.2020, 15:26


Anweb64 hat geschrieben:"Übergangstrainer"


Zum Glück kann man einen "Übergangsfan", der hier nur alle Jubeljahre zum Stänkern vorbeikommt, auch getrost ignorieren.



Beitragvon Miggeblädsch » 25.08.2020, 15:36


Ktown2Xberg hat geschrieben:........ Ich weiß nicht, ob es kleinere Anpassungen am System gibt oder wir das 1:1 mit verändertem/ergänztem Personal weitermachen — aber ich bin mir sicher (und dankbar dafür) dass a) wir ins letzte „große Gefecht“ um die Existenz des Vereins nicht mit dem Ansatz „wir kontern alles aus“ gehen und b) Schommers weiß, dass ein „klassisches“ 4-4-2 uns nie die Kreativität im Zentrum erlauben wird die ein aktiver, dominanter Ansatz erfordert.

Heißt in Bezug auf Thiele:

Alles richtig. Seine Position gibt es bei uns nicht (und gleich die vorweggenommene Replik: Nein, Thiele ist kein Rechtsaußen), als Mann für gewisse Gelegenheiten ist er zu Teuer (und Dich wahrscheinlich auch zu schade), also trennt man sich. ....
.....
.... Lasst uns noch einmal die Band zusammen bringen und dieser Liga zeigen was es bedeutet wenn der FCK mit dem Rücken zur Wand steht....


@Ktown2Xberg: Sehr guter Beitrag von dir :daumen:

Ich bin bei dir, dass Schommers in der 3.Liga ein über das "klassische" 4-4-2 hinausgehendes System braucht, wenn er aufsteigen will. Keine Frage!

Aber aus meiner Sicht muss das nicht unbedingt ein 4-3-3 sein, denn den dazu erforderlichen "Typ Baumjohann" kann ich in unserem Kader nicht finden. Ich weiß nur, dass Starke das definitiv nicht sein kann. Von daher würde sich aus meiner Sicht ein 4-2-3-1 gegen stärkere Gegner oder ein 4-1-3-2 gegen schwächere Gegner empfehlen.

Und da ich -im Gegensatz zu dir- Thiele duchaus als Rechtsaußen sehe, wäre für Timmy in meinem Kader sehr wohl Bedarf.

Auch gebe ich zu bedenken, dass Thiele mit seiner Spielweise und seinem Tempo auch immer Räume geschaffen hat, von denen seine Kollegen Pick und Kühlwetter gehörig profitieren konnten.

Mir kam es jedenfalls immer so vor, als sei TT9 das Salz in unserer Offensiv-Suppe.

Wenn es natürlich zwischenmenschlich nicht mehr geklappt haben sollte, was sich meiner Kenntnis entzieht, dann macht es vermutlich Sinn, sich zu trennen.

Ich persönlich finde es schade, ich mag den Kerl und finde, er hat sehr gut zum Betze gepasst.

@Timmy: Ich wünsche dir alles Gute, viele Tore (außer gegen uns) und bleib gesund :daumen:

@Ktown2Xberg: Jeah, lasst uns die Band noch einmal zusammen bringen. Und lasst uns hoffen, dass es die Bluesbrothers sind und nicht die "good old Boys" 8-)
Irgendwann geht's los



Beitragvon AlterFritz1945 » 25.08.2020, 16:08


Schommers kann diese Liga, davon bin ich überzeugt, aber nur wenn das Umfeld einfach mal still hält. Wir schaufeln uns mit dem anzählen des Trainers unser eigenes Grab, das haben einige offensichtlich immer noch nicht verstanden.

Hat sich jemand mal Gedanken darüber gemacht, warum sich kaum ein Trainer in den letzten Jahren diesen Verein antun wollte? Glaubt ihr die Klugen unter den Übungsleitern lesen den Stuss nicht, der hier und anderswo teilweise geschrieben wird? Die wissen genau, dass die Fanszene bei jedem Scheiss auf die Barrikaden geht. Das sie mit einer Anstellung in diesem Verein auf Jahre riskieren ihre Karriere zu verbrennen.

"Da arbeite ich lieber inruhe in Sandhausen und Aue, als mir ständig anzuhören, dass ich nichts kann und ein Versager bin und das von Leuten, die soweit von Internas entfernt sind, wie der FCK von der 1 Bundesliga".
Diesen Beitrag kann ich zu 100% unterstützen. War auch immer meine Rede. WIR BRAUCHEN EINFACH RUHE KEINE SEBSTZERFLEISCHUNG UNTEREINANDER. Was eine SACHLICHE Kritik nicht ausschließt.
In dem Zusammenhang empfehle ich mal den Artikel im Montagskicker über Mainz.
DORT HERSCHT RUHE. SEIT JAHREN. Sie kamen von unten und haben sich ganz konstant nach oben entwickelt.
Da müssen auch wir wieder hin. Über den Zusammenhalt untereinander. Angela würde sagen: wir schaffen das.
Schommers ist ein guter Trainer. Als Pflaumenaugust wirst du nicht mit der U 19 Deutscher Meister.



Beitragvon AlterFritz1945 » 25.08.2020, 16:15


PsychoMat hat geschrieben:Male euch mal ein Szenario wie das Gespräch zwischen Schommers und TT abgelaufen sein könnte...

TT:Coach ich will mehr Spielzeit!
BS:kann ich dir leider nicht garantieren.
TT:dann schau ich mich nach einem Verein um der mir das bietet.
BS:das ist dann dein gutes Recht und ich werde dir auch keine Steine in den Weg legen.

Und schon kann eine Zeitung schreiben, es hätte Differenzen gegeben.
Ich gehe mal einfach davon aus, dass es wahrhaftig an der Spielzeit gelegen hat und Thiele wissen wollte wie man mit ihm plant. Schommers hat es wahrscheinlich in aller Ehrlichkeit und Direktheit getan und TT war damit nicht einverstanden. Ergo nimmt er das Angebot eines Vereins an, dass ihm diese Spielzeiten garantiert. Dann hab ich doch keinen rausgeekelt oder rasiert nur weil ich mit ihm nicht kann, sondern war offen und ehrlich zu ihm. OMG, am Schluss war vielleicht BS gar nicht der Böse sondern der Gute? :?:

Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte ist, dass keiner, mal wieder bzw. wie immer, genau weiß wie es gelaufen ist und dennoch haben viele direkt ein Bild und eine Meinung, die sie auch gerne als Fakten (alternative Wahrheiten) darstellen. Und wenn jemand dann noch mit Fakten dagegen argumentiert, wird er noch angegriffen.

Guter Beitrag. Sehe ich auch so. Ich gehe davon aus, dass es wirklich so gelaufen ist. TT sieht sich als Stammspieler und BS wollte ihm dies nicht zugestehen.



Beitragvon BetzePower67 » 25.08.2020, 16:58


AlterFritz1945 hat geschrieben:Gehört zwar nicht zum Thema, aber kann mir mal jemand sagen wann die Mannschaft in Herxheim trainiert? Ich bin nämlich die Woche möglicherweise in der Nähe und möchte mal prüfen, ob der Trainer alles richtig macht. (war nur ein Scherz)

Heute Vormittag waren die zum Trainieren in Rülzheim, nicht in Herxheim. Keine Ahnung warum und ob es gestern in Herxheim beim ersten Training irgendwelche Probleme bzgl. der Corona-Regeln gab.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon Rheinteufel2222 » 25.08.2020, 17:41


Ktown2Xberg hat geschrieben:#einletztesgrossesding


Sollten wir nicht eher darauf hinarbeiten, dass es nicht das letzte Ding wird?
- Frosch Walter -



Beitragvon Ktown2Xberg » 25.08.2020, 18:16


@Rheinteufel:

Das dürfen dann im Optimallfall gerne die Verantwortlichen machen :wink:

Wer sind “wir”? Weiß nicht ob Du andere Möglichkeiten hast, aber ich arbeite an gar nix außer meiner eigenen Haltung. Mir ging’s darum, dass wir in diese “Sieg-oder-Blut-im-Schuh”-Saison vielleicht nicht unbedingt mit einer “wird so eh wieder nix”-Einstellung gehen sollten.

Welche Geschichte willst Du im Worst Case als FCK-Nachruf lesen? „Ehemaliger deutscher Meister verschwindet still zur Hintertür“ oder „Ein Abschied wie er nur am Betzenberg möglich ist“? Mir wäre die letzte Variante, a la Relegation 2013, im Zweifelsfall die deutlich liebere.

Das Überleben des Vereins liegt jetzt in der Hand von Trainer und Mannschaft. „Wir“ können nur noch entscheiden, welche Rolle wir in dieser letzten Aufführung spielen wollen. Und das mit der Stimmung ist halt ein bisschen wie bei einer Wahl — natürlich entscheidet keiner von uns für sich allein mit seiner individuellen Haltung ob das Team mit Rücken- oder Gegenwind in die Saison geht. Aber letztlich ist die Stimmung halt doch nichts anderes als ein Agglomerat individueller Einstellungen.

Oder wie es der von mir sehr geschätzte David Mitchell im „Wolkenatlas“ zu Papier gebracht hat (Vorsicht, kann Spuren von Idealismus enthalten):

„Ganz gleich, was Du auch ausrichtest, es wird nie mehr sein als ein einzelner Tropfen in einem unendlichen Ozean! Doch was ist ein Ozean, wenn nicht eine Vielzahl von Tropfen.“

Die Wahrscheinlichkeit dass das die letzte Chance wird uns nochmal auf ner halbwegs großen Bühne zu zeigen ist nicht gering. Außerdem hab ich („Überraschung“ :D ) ne Schwäche für Pathos wenn‘s passt — deswegen bin ich FCK-Fan geworden, nicht wegen dem Eintrag bei „Geburtsort“ im Perso :)

Wenn Du lieber an „ein großes Ding von vielen“ glauben möchtest hast Du sicher die Logik auf Deiner Seite. Ich mag die Trope vom „letzten großen Ding“. Ist griffiger und atmosphärischer (auch wenn‘s meistens der Gattung der Tragödie zuzuordnen ist).

Das wird keine Saison wie jede andere, so oder so.
oskarwend hat geschrieben: Wenn die schon länger hier mitlesen [...] wissen sie, dass @ktownXberg nicht gerade als die hellste Kerze auf der Taktiktorte bekannt ist.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 25.08.2020, 18:33


@ktown

"Wir" = der FCK, die Verantwortlichen, die Fans, jeder, der am FCK interessiert ist. So habe ich das gemeint. Du hast natürlich Recht. Die eigenen Einflussmöglichkeiten sind da für die meisten eher beschränkt.

Im Übrigen sehe ich das ähnlich wie du, vielleicht mit dem Unterschied, dass dieErfahrung zeigt, dass sich die berühmt-berüchtigte Aufbruchstimmung nicht künstlich erzeugen lässt, zumindest nicht nachhaltig. Das kann sogar gewaltig nach hinten losgehen.

Der Funke muss von der Mannschaft ausgehen und der Trainer muss ihr erlauben, den Funken zu versprühen. Dann ist der Support sofort da, in Lautern sowieso. Dennoch wäre ich unehrlich, wenn ich sagen würde, dass ich im Moment nicht (mal wieder) eher skeptisch wäre. Unsere Neuzugänge sind alle recht namhaft, aber das war genau die Kategorie, die in der Vergangenheit bei uns häufig nicht wie erwartet funktioniert hat. Die Kohlen haben zumeist die kostengünstigen Nachwuchsspieler aus dem Feuer gerissen. Diesmal vielleicht Morabet?

Jedenfalls scheinen wir wieder - eventuell sogar noch mehr als sonst - viel Geld auszugeben, dass wir bekanntermaßen nicht haben. In einem gebe ich dir daher auf jeden Fall und uneingeschränkt Recht: es geht um die Wurst. Aber wenn es scheitert, wird es kaum an den Fans gelegen haben, die ja hoffentlich bald auch wieder hoch dürfen.
- Frosch Walter -



Beitragvon Thomas » 25.08.2020, 18:50


+++ Transfer-Ticker +++

Lautern erhält "gute, sechsstellige Ablöse" für Timmy Thiele

FCK-Sportdirektor Boris Notzon hat sich heute in Herxheim zum Verkauf von Timmy Thiele geäußert, wie u.a. die dpa berichtet: "Timmy und sein Berater sind im Verlauf unserer Saisonplanung mit einem Wechselwunsch an uns herangetreten. Wir konnten für unsere Verhältnisse eine gute, sechsstellige Ablösesumme generieren, die uns weiterhilft."

Eine genaue Zahl wurde zwar nicht genannt, aber es ist davon auszugehen, dass der FCK zumindest bei der Ablösesumme für Thiele etwa bei "null auf null" rauskommt - was auch mit folgender Kuriosität zusammenhängt: Thiele kam vor zwei Jahren für rund 400.000 Euro aus Jena zum FCK, was damals die drittteuersten Verpflichtung der gesamten deutschen Drittliga-Historie bedeutete. Allerdings war nach DBB-Informationen die letzte Rate der Ablöse in Höhe von mehr als 100.000 Euro erst für diesen Sommer vereinbart. Im Rahmen der Insolvenz ist diese Summe nun hinfällig beziehungsweise Carl Zeiss Jena gehört nun zu den vielen Gläubigern des FCK und wird nur einen geringen Prozentsatz im Rahmen der Insolvenzquote erhalten. Rein praktisch ist die damalige Rekord-Ablöse für Timmy Thiele also "nachträglich" wohl niedriger geworden, was allerdings den bitteren Beigeschmack der FCK-Insolvenz mit sich trägt.

Quelle: Der Betze brennt / dpa
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon PsychoMat » 25.08.2020, 19:09


Oh leck Thomas, wie kannst du nur so eine Nachricht raushauen? Jetzt müssten eigentlich 50% der Kommentare wieder gelöscht werden :lol:



Beitragvon Ktown2Xberg » 25.08.2020, 19:14


@Rheinteufel:

Natürlich, wenn‘s schief geht sind die Fans die letzten die „schuld“ sind. Ich erzeuge gerade vor allem meine eigene Aufbruchstimmung, da ist bisher außer persönlicher Enttäuschung nie was Negatives bei rumgekommen :D Und wenn‘s noch jemandem so gehen sollte fände ich das auch nicht schlimm.

Denke gerade dieser „Murmeltiermodus“, als wäre die Geschichte ein ewiger Kreis aus Wiederholungen, hat uns des öfteren (s. 2015) als „soft factor“ an den Hacken geklebt. Irgendwann muss doch auch für den FCK mal wieder sowas wie Zukunft, was Neues, drin sein. Morabet finde ich auch spannend — aber vielleicht zünden auch mal wieder externe Neuzugänge. Und vielleicht greift die sichere Jahreswette („der Herbst bringt nen neuen FCK-Trainer“) ja auch mal nicht.

Könnte die letzte Zeitschlaufe werden. Da will ich persönlich mir erlauben nochmal ranzugehen als wäre es meine erste Saison als Fan, ohne zu denken es ist die x-te Titanic-Verfilmung („Weiß eh wie‘s ausgeht“).

Hoffen wir das Beste :prost:
oskarwend hat geschrieben: Wenn die schon länger hier mitlesen [...] wissen sie, dass @ktownXberg nicht gerade als die hellste Kerze auf der Taktiktorte bekannt ist.



Beitragvon Davy Jones » 25.08.2020, 19:16


Wow, das empfinde ich wirklich als bitter aus der Sicht von Jena und ich würde es tatsächlich begrüßen, dass man mit den restlichen Gläubigern da eine andere Lösung findet oder halt der Verein eine Lösung findet.
Zum Beispiel ein Benefizspiel bei der das Geld hälftig an Jena geht und der Rest für einen guten Zweck gespendet wird.
Schließlich war es nicht selbstverständlich, dass sie uns damals so entgegen gekommen sind.

Alleine schon durch den Pokal hat sich Thiele selbst bezahlt und kann im Nachgang, auch finanziell, als guter Transfer bezeichnet werden.



Beitragvon Zuzey » 25.08.2020, 19:17


Wie gut das alle hier schon wussten, dass wir TT quasi verschenkt und rausgeekelt haben. Die Leute hier sind immer so großartig informiert.
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon Rickstar » 25.08.2020, 19:47


Davy Jones hat geschrieben:Wow, das empfinde ich wirklich als bitter aus der Sicht von Jena und ich würde es tatsächlich begrüßen, dass man mit den restlichen Gläubigern da eine andere Lösung findet oder halt der Verein eine Lösung findet.
Zum Beispiel ein Benefizspiel bei der das Geld hälftig an Jena geht und der Rest für einen guten Zweck gespendet wird.
Schließlich war es nicht selbstverständlich, dass sie uns damals so entgegen gekommen sind.

Alleine schon durch den Pokal hat sich Thiele selbst bezahlt und kann im Nachgang, auch finanziell, als guter Transfer bezeichnet werden.

Ja, das würde ich auch unterstützen. Den Sportfreunden aus Jena so ein faules Ei einzuschenken. Dafür muss man sich fast schämen.



Beitragvon iceman65 » 25.08.2020, 19:59


Armes Jena.
Bergmann hat Vertrag zuerst aufgelöst, um dann ablösefrei zu Jena zu wechseln.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 25.08.2020, 20:05


Jedenfalls sehr anständig von Viktoria Köln, eine sechsstellige Ablöse für einen Spieler zu bezahlen, den sie spätestens im Januar über das Sonderkündigungsrecht vermutlich auch umsonst hätten haben können.
- Frosch Walter -



Beitragvon Davy Jones » 25.08.2020, 20:09


@Rickstar
So krass würde ich das jetzt nicht formulieren, schließlich war das so nicht geplant.
Womöglich hat man sich unter anderem deshalb bei Bergmann für die Auflösung entschieden, anstatt noch eine kleine Summe zu kassieren.



Beitragvon SEAN » 25.08.2020, 20:12


iceman65 hat geschrieben:Armes Jena.
Bergmann hat Vertrag zuerst aufgelöst, um dann ablösefrei zu Jena zu wechseln.

So kann man das auch sehen. Allerdings wollte man Theo unbedingt los werden. Vielleicht sollte man Jena fragen, ob sie noch Interesse an einem anderen Spieler von uns haben.
Viele wären sicherlich dafür, das man Starke mit den noch fehlenden 100.000 Euro verrechnet... :wink:

Rheinteufel2222 hat geschrieben:Jedenfalls sehr anständig von Viktoria Köln, eine sechsstellige Ablöse für einen Spieler zu bezahlen, den sie spätestens im Januar über das Sonderkündigungsrecht vermutlich auch umsonst hätten haben können.

Wenn man bedenkt, das die auch vom FC den Risse ausgeliehen haben, scheint da ein Vorhaben hinter stehen, das in der Tabelle ganz weit nach oben reicht. Da kann ein Spieler, den man dafür einplant, im Winter vielleicht schon zu spät kommen.

Ich kann den Wechsel immer noch nicht verstehen. Wir berauben uns von unserer schnellsten Waffe, nur weil der Trainer nicht weiß, wie er ihn einsetzen soll. Geht auch noch Pick, kannste auf dem Betze die Radarfallen abbauen, dann gehts nur noch in Schrittgeschwindigkeit in Richtung gegnerischen Strafraum.....
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon woinem77 » 25.08.2020, 21:26


SEAN hat geschrieben:
iceman65 hat geschrieben:Armes Jena.
Bergmann hat Vertrag zuerst aufgelöst, um dann ablösefrei zu Jena zu wechseln.

So kann man das auch sehen. Allerdings wollte man Theo unbedingt los werden. Vielleicht sollte man Jena fragen, ob sie noch Interesse an einem anderen Spieler von uns haben.
Viele wären sicherlich dafür, das man Starke mit den noch fehlenden 100.000 Euro verrechnet... :wink:

Rheinteufel2222 hat geschrieben:Jedenfalls sehr anständig von Viktoria Köln, eine sechsstellige Ablöse für einen Spieler zu bezahlen, den sie spätestens im Januar über das Sonderkündigungsrecht vermutlich auch umsonst hätten haben können.

Wenn man bedenkt, das die auch vom FC den Risse ausgeliehen haben, scheint da ein Vorhaben hinter stehen, das in der Tabelle ganz weit nach oben reicht. Da kann ein Spieler, den man dafür einplant, im Winter vielleicht schon zu spät kommen.

Ich kann den Wechsel immer noch nicht verstehen. Wir berauben uns von unserer schnellsten Waffe, nur weil der Trainer nicht weiß, wie er ihn einsetzen soll. Geht auch noch Pick, kannste auf dem Betze die Radarfallen abbauen, dann gehts nur noch in Schrittgeschwindigkeit in Richtung gegnerischen Strafraum.....


Ich denke der Trainer weiss wie er ihn einsetzten konnte.
Ich war ehrlich gesagt ein Timmy Thiele Fan, vor allem weil er immer gefightet hat.
Allerdings war er in vielen Spielen in denen gemauert wurde nicht effektiv.
Aus meiner Sicht haben wir in diesen Spielen sehr viele Punkte verloren....
Ich wünsch ihm auf alle Fälle alles Gute und freu mich auf die Saison mit den Verstärkungen und Schommers. Die Abwehr sollte echt sehr stark sein!
Auch wenn ihn viele hier verteufeln, ich muss sagen dass ich das Gefühl habe er weiss genau was er will....hoffe das reicht.
Allerdings hilft es in der Tat nicht dass in einem Forum dass jeder der Spieler liest, der Trainer oft so hingestellt wird als hätte er keine Ahnung vom Fussball.
Ich wage mal die Prognose dass Schommers pber Jahre hinaus 3. Liga oder höher trainieren wird.
Manchmal trennen sich einfach Wege von Spielern und Vereinen (auch Trainern) ohne dass die ganz ganz grosse Verschwörung dahinter steckt.
Gegen Viktoria werden weniger Vereine mauern, dass wird TT9 liegen...



Beitragvon Malvoy » 25.08.2020, 21:44


Otto Rehagel hat geschrieben:
Wolf869 hat geschrieben:Und wieder muss ich Alle hier was fragen, was für ein sportliches Konzept hat der FCK?

Was möchten die spielen, langsamen AH Fußball mit null Geschwindigkeit im letzten Drittel, oder den Gegner kommen lassen und auf Konter?

Stehe vor einem Rätsel

Herr Notzon, Herr Schommers, Herr Merk, etc. können sie mir da antworten geben?



_______________

Eindeutig NEIN ! Bzw. sie könnten, müssen aber nicht. Denn wenn Sie die Fragen hier ernsthaft beantworten würden im Forum, könnten wir sämtliche Ausrichtungen des Vereines in Netz veröffentlichen und jeder weis Bescheid.
Bis auf den "Senator" (wer nennt sich eigentlich noch so ??) wird ruhig und sachlich gearbeitet.
Viele wollen das es besser wird, aber Veränderungen wollen sie nicht. Aber ohne (manchmal auch schmerzhafte) Veränderungen kann man keine Wende schaffen, den Verein erneuern und sanieren.
Von daher habe ich hier oft den Eindruck, das Fans anderer Vereine sich hier austoben, mehr als die eigenen FCK Fans. Zumindest die Beiträge lassen dies manchmal vermuten.
Klar kann und muss Kritik z.B. am Pokalsieg sein und diese ist auch wichtig, aber was manche daraus ableiten und an Forderungen stellen, ist kaum nachvollziehbar.
Sandhausen hat ein Testspiel gegen Stuttgart 6:1 verloren ... Kommentar des Verantwortlichen "war nur ein Test" - kein einziger fordert deswegen den Trainerwechsel, warum auch ?
Seit 8 Monaten sind Merk und Co im Amt. Sie haben eine Insolvenz, Corona, Investorensuche und anderes zu erledigen und gehen es konstruktiv an.
Und was fordern hier einige ? "Merk raus, Vorstand raus, Trainer kann nix ...".
Unglaublich !!
Wie gesagt, konstruktive Kritik ist immer wichtig und angebracht, aber die Form wie sie vorgetragen wird, sollten einige überdenken hier.

PS: "wolf869" auch wenn ich Dich zitiert habe, dies war nicht allein/komplett auf Dich bezogen ! :daumen:


Da malst du dir deine Welt aber auch grad schön, so dass es zu deiner Argumentation(?) passt. Ich z.B. fordere Merk und Voigt raus, weil sie schon wieder aus nicht nachvollziehbaren Gründen das offenkundig schlechtere Angebot angenommen haben, nur damit ihnen keiner von Außen reinpfuschen kann bei ihrer Provinzposse. Die Rücktritts- bzw. Abwahlforderung ist damit ja nicht grundlos, wie du es darstellst.

Zum Trainer werde ich mich nicht äußern. Ob Meier, Frontzeck, Hildmann oder Schommers, letzendlich haben wir unter all diesen Trainern unsere Ziele Jahr für Jahr immer wieder meilenweit verfehlt. Insofern ist es glaube ich egal, wer Trainer ist. Man hätte sich halt Abfindungen und Gehaltsfortzahlungen sparen können, denn gebracht haben die ganzen Wechsel überhaupt nichts.

Die letzte Konstante des Misserfolgs ist halt noch Boris Notzon, so lange er weiter jedes Jahr mit Topbudgets der jeweiligen Liga einen Kader aufstellt, der die halbe Saison gegen den Abstieg spielt, wird sich auch nicht großartig was ändern.



Beitragvon Lautrer03 » 25.08.2020, 21:56


Interessant ist auch der Instagram post von Timmy Thiele in dem er schreibt, dass man im Fußball zu „Entscheidungen gezwungen wird, die einem weh tun.“



Beitragvon Thomas » 25.08.2020, 23:05


+++ Transfer-Ticker +++

Thiele verabschiedet sich: "Ich hatte viele unvergessliche, tolle Momente beim FCK"

Wie obendrüber schon von @Lautrer03 angemerkt, hat sich Timmy Thiele über Instagram mit einigen Abschiedsworten an die FCK-Fans gewandt. Unter anderem schreibt er: "Ich bedanke mich bei euch ihr seid und wart großartig !!! Ich habe viele unvergessliche tolle Momente mit euch zusammen erleben dürfen und bin euch dafür dankbar!! Im Fußball geht es nun manchmal verrückt zu und man muss Entscheidungen treffen (oder wird dazu gezwungen) die einem weh tun- wie diese hier."

Das komplette Statement von Timmy Thiele hier:

Timmy Thiele hat geschrieben:Servus liebe FCK Familie.
Ich melde mich nun auch einmal zu Wort und möchte mein Wort mit einem DANKE beginnen als auch beenden. Ich bedanke mich bei euch ihr seid und wart großartig !!! Ich habe viele unvergessliche tolle Momente mit euch zusammen erleben dürfen und bin euch dafür dankbar!! Im Fußball geht es nun manchmal verrückt zu und man muss Entscheidungen treffen (oder wird dazu gezwungen) die einem weh tun- wie diese hier. Dennoch habe ich eine tolle Zeit in der Pfalz erleben dürfen , tolle Menschen kennengelernt- und echte Freundschaften schließen können. Ich wünsche euch der großen FCK Familie alles alles Gute für die Zukunft!! Und freue mich auf mein neues Kapitel mit Viktoria Köln Euer Timmy - TT9

Quelle: Instagram / Timmy Thiele
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon oskarwend » 25.08.2020, 23:10


AlterFritz1945 hat geschrieben:Schommers kann diese Liga, davon bin ich überzeugt, aber nur wenn das Umfeld einfach mal still hält. Wir schaufeln uns mit dem anzählen des Trainers unser eigenes Grab, das haben einige offensichtlich immer noch nicht verstanden.


Du bist kein "alter Fritz". Immer schön auf Kurs der aktuellen Lage. Du bist deutlich jünger, stimmt´s?




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste