Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Kris » 29.07.2020, 21:18


Hallo zusammen,

in der Diskussion hier ist wirklich Feuer drin, vielleicht ein wenig zu viel. Darunter leider die Sachlichkeit und irgendwie habe ich dadurch auch den Überblick verloren. Man gewöhnt sich zwar in 15 Jahren sportlicher Talfahrt an den rauen Umgangston und die stärkeren Gefühlsamplituden, jedoch ist diese Diskussion weitab von Objektivität und voll von Spekulation, Wut und Enttäuschung. Woher kommt der Zorn?

Ich frage mich die ganze Zeit, wieso beim 1.Investoren-Wettrennen "die Regionalen" vor " Team Becca" standen und nun beim 2.Investoren-Wettrennen stehen "die Regionalen" hinter "Dubai"? Wie kommt diese Auffassung zu Stande? Wieso werden deshalb Mitgliedschaften gekündigt? Sind hier so viele Lyriker unter uns, die auf angebliche Insider-Infos, verpackt in Märchen und Reimen stehen?

Wir stehen mit 20 Mio in der Kreide :!: Bald sind wir schuldenfrei und wir bekommen nicht mal den Punktabzug, den wir dafür verdient hätten. Und das sind die Ergebnisse von ca. 10 Monaten Team Merk (und Corona). Vielen, vielen Dank hierfür und alle die diese Wahnsinns-Leistung möglich gemacht haben! Bei allem Optimismus: Ich hätte das vergangenes Jahr niemals für möglich gehalten.

Ich wünsche mir nun wieder Fußball im Stadion und hoffe, dass die Enttäuschten nicht nur negative Aspekte sehen, sondern auch die positiven Ergebnisse. Es geht weiter und der FCK ist nicht zu großen Anteilen verscherbelt worden.

Grüße



Beitragvon Pinolino » 29.07.2020, 21:19


Mich persönlich würde ja interessieren, wer von beiden jetzt eigentlich gelogen hat?
Merk oder PJG?

Wird man, wenn überhaupt, erst 2021 erfahren. Voraussetzung dafür wäre wohl der Aufstieg, ansonsten bleibt die Frage unbeantwortet



Beitragvon SEAN » 29.07.2020, 21:20


LDH hat geschrieben:Nein. Man hat sich Zeit erkauft um aus dem bunten Strauß an Möglichkeiten die richtige auszuwählen.

Welcher Strauß? Am Ende kann man froh sein, wenn man noch eine oder zwei angewelkte Tulpen in der Hand hat..... :wink:
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Achim71 » 29.07.2020, 21:22


Kris hat geschrieben:Wir stehen mit 20 Mio in der Kreide :!: Bald sind wir schuldenfrei und wir bekommen nicht mal den Punktabzug, den wir dafür verdient hätten. Und das sind die Ergebnisse von ca. 10 Monaten Team Merk (und Corona). Vielen, vielen Dank hierfür und alle die diese Wahnsinns-Leistung möglich gemacht haben! Bei allem Optimismus: Ich hätte das vergangenes Jahr niemals für möglich gehalten.

Egal was du nimmst, mach weniger, viel weniger !



Beitragvon Ingo » 29.07.2020, 21:22


Wir haben die Aussagen der heutigen Pressekonferenz für Euch zusammengefasst:

Bild

Im Blickpunkt: Pressekonferenz zur Investoren-Entscheidung
"Das Dubai-Angebot hat zu viele Fragen offen gelassen"


Regionale Investoren statt Dubai-Gruppe: Die Entscheidung hinsichtlich des ersten größeren Investoren-Einstiegs bei der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA ist gefallen. Wir haben die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz zusammengefasst.

- Fotogalerie | Pressekonferenz zur Investoren-Entscheidung beim 1. FC Kaiserslautern
- Pressemeldung | Vertrag mit Regionalen Investoren vor dem Abschluss

Die Gruppe der sogenannten Regionalen Investoren mit Giuseppe Nardi, Klaus Dienes, Peter Theiss, Dieter Buchholz und Axel Kemmler soll als strategischer Partner bei den Roten Teufeln einsteigen. Im Gespräch - aber noch nicht offiziell bestätigt - ist die Einlage von Eigenkapital in Höhe von 8,3 Millionen Euro, für die im Gegenzug 25 Prozent der Aktien-Anteile überschrieben werden. Nicht durchsetzen konnte sich in der heutigen Abstimmung das Angebot einer Investorengruppe aus Dubai um Horst Peter Petersen, die nach DBB-Informationen zuletzt rund 16,6 Millionen Euro für 75 Prozent der Anteile geboten haben soll (siehe Chronologie im DBB-Forum). (Anm. d. Red.: In diesem Absatz stand zuerst die Summe von "rund 16 Millionen Euro" beim Dubai-Angebot, diese hat sich in unseren Recherchen weiter verfestigt und konkretisiert auf die nun mit Nachkommastelle genannten "rund 16,6 Millionen Euro für 75 Prozent")

Auf einer Pressekonferenz im Fritz-Walter-Stadion haben sich FCK-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt, FCK-Beiratsvorsitzender Markus Merk und der gerichtlich bestellte Sachwalter Andreas Kleinschmidt zu den Gründen für die Entscheidung, den weiteren Zeitplan und die Bedeutung für das laufende Insolvenzverfahren geäußert.

Sachwalter Andreas Kleinschmidt über...

... die Entscheidung des Gläubigerausschusses: "Die Entscheidung sieht so aus, dass der vorläufige Gläubigerausschuss die Geschäftsführung beauftragt hat, mit der Gruppe der Regionalen Investoren finale Verhandlungen über den Abschluss einer Investorenvereinbarung zu führen und abzuschließen. Diese Vereinbarung ist dann die Grundlage für einen von den Gläubigern anzunehmenden Insolvenzplan."

... das Abstimmungsergebnis im Gläubigerausschuss: "Das Ergebnis war einstimmig."

... die Bedeutung der Entscheidung für das weitere Insolvenzverfahren: "Es ist die erste große Hürde. Denn nur mit einem Investor kann hier weiter im Profibereich Fußball gespielt werden. Ich bin sehr optimistisch, dass wir auf dieser Basis eine vernünftige Verständigung mit den Gläubigern hinbekommen."

Beiratssprecher Markus Merk über...

... die Bedeutung der Entscheidung für das weitere Insolvenzverfahren: "Das heute ist ein großer Schritt nach vorne. Wir haben jetzt ein Spiel gewonnen, aber noch lange keine Meisterschaft."

Sachwalter Andreas Kleinschmidt über...

... die Gründe für die Entscheidung des Gläubigerausschusses: "Die Hauptaspekte für die Entscheidung zugunsten der Regionalen Investoren waren die große und solide Transaktionssicherheit, eine große Nachvollziehbarkeit des Engagements, eine Konzeption, die in die Struktur des FCK passt (Stichwort Vier-Säulen-Modell; Anm. d. Red.) sowie der gelassene Raum für weitere zusätzliche Investoren in der Zukunft. Demgegenüber hat das Dubai-Angebot zu viele Fragen offen gelassen, insbesondere was die Struktur und die Zusammensetzung der eigentlichen Investoren angeht. Nicht abschließend geklärt werden konnte auch die Transaktionssicherheit sowie die Vereinbarkeit des sportlichen Konzepts mit verbandsrechtlichen Regularien."

... mögliche weitere Verhandlungen mit den Investoren aus Dubai: "Wenn die offen gebliebenen Fragen geklärt werden, gibt es natürlich eine theoretische Möglichkeit. Ob diese praktisch umsetzbar ist, kann ich nicht beurteilen."

... den aktuellen Stand zum vom FCK angepeilten Schuldenschnitt: "Beide Angebote hatten die Verständigung mit den Gläubigern als Prämisse. Auf der Basis der heutigen Entscheidung setzen wir die Gespräche mit den Gläubigern nun fort. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auf dieser Basis zu einem Ergebnis kommen."

Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt...

... die Öffnung der Fan-Säule: "Das Vier-Säulen-Modell ist für uns eine bindende Orientierung. Entsprechend werden wir uns zum richtigen Zeitpunkt mit der Öffnung der Fan-Säule beschäftigen."

... die Diskussionen um den künftigen Hauptsponsor: "Wir haben einen Hauptsponsor und der heißt Layenberger. Er hat einen gültigen Vertrag. Wir werden in den Gesprächen mit den Investoren über das Thema sprechen. Bis dahin gilt, was vertraglich festgelegt ist." (zuletzt kursierten Medienberichte, laut denen der neue Investor Dr. Theiss auch wieder FCK-Hauptsponsor werden und damit Layenberger ablösen möchte; Anm. d. Red.)

... die Auswirkungen der Entscheidung auf den Profikader: "Zum jetzigen Zeitpunkt spielen die Avancen anderer Klubs an unsere Spieler keine Rolle. Alle Spieler werden bei uns ins Training einsteigen und dann schauen wir, was die nächsten Wochen bringen. Wir sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht verpflichtet, aus einer Notsituation heraus Spieler verkaufen zu müssen."

Beiratssprecher Markus Merk über...

... die große Unruhe der vergangenen Wochen: "Dass wir jetzt ein unabhängiges neutrales Votum bekommen haben, das kann ich persönlich sagen, das entlastet ungemein. Wir haben eine unfassbare Geschlossenheit in den Gremien. Auch wenn es in den letzten Tagen etwas anders aussah. Es ist wichtig, dass man in den Gremien kontrovers diskutiert. Wenn aber etwas zu kommunizieren ist, müssen wir mit einer Stimme sprechen. Wir brauchen Ruhe, um die positive Fortführungsprognose zu gewährleisten. Da werden wir uns auch intern unterhalten müssen. Störfaktoren von innen können wir uns nicht erlauben."

Sachwalter Andreas Kleinschmidt über...

... die große Unruhe der vergangenen Wochen: "Das gehört wahrscheinlich zu einem vitalen Vereinsleben dazu. Und es darf jeder seine Meinung haben. Ich denke, auch die Fans wollen eine sachliche und neutral zustande gekommene Entscheidung."

... die Kritik, dass das Geld der Regionalen nach der nächsten Saison aufgebraucht ist: "Die Frage ist ja, für wieviele Saisons wollen Sie das Budget schon auf den Tisch gelegt bekommen? Sie werden keinen finden, der Ihnen das Geld bis zur Champions League auf den Tisch legt. Wichtig ist, dass die weitere Entwicklungsmöglichkeit offen bleibt." 

... die Chance, dass die Planinsolvenz noch zurückgezogen werden kann: "Für die Kapitalgesellschaft sehe ich diese Option nicht, da hier unmittelbar erhebliche Summen an Verbindlichkeiten zu begleichen wären. Beim e.V. - für den ich allerdings nicht sprechen kann - sehe ich die Hoffnung, dass mit dieser Entscheidung eine Insolvenz vermieden werden kann."

... die Risiken im weiteren Verfahren: "Wir sind noch nicht am Ziel. Noch nicht gelöst ist die Gläubiger-Frage und theoretisch kann es daran noch scheitern. Aber das sehe ich nicht. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir ans Ziel gelangen."

Beiratssprecher Markus Merk über...

... Flavio Becca als möglichen Investor: "Flavio Becca ist bei uns kein Thema. Es gab in den letzten Wochen viele Gespräche, aber seit Januar oder Februar diesbezüglich mit Flavio Becca keine Kommunikation mehr."

» Zum Video: Pressekonferenz zur Investoren-Entscheidung beim FCK

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Konkrete Angebote von potentiellen Investoren an den FCK



Beitragvon Gobo » 29.07.2020, 21:23


zur PK: Hätte es nicht gebraucht. Pressemeldung "Es wird nun mit den RI verhandelt. Dubai wurde aufgrund gewisser Bedenken abgelehnt" hätte es auch getan. Null Inhalt abseits davon, nur Sprechblasen. Man stelle sich sowas mal bei einem "seriösen" Verein vor. So eine PK beim FCB und Rettungswagen + Feuerwehr fahren ungerufen vor wegen Verdachts auf kollektiven Schlaganfall oder Gasleck...

Kann die Entscheidung nicht werten, dafür zu viele Unbekannte (siehe obigen Absatz). Aber das war gefühlt nur die Absage an Dubai, irgendwelche Details zum Plan der RI wurden nicht genannt. Das was aber spekuliert wird kann nicht der komplette Plan sein, Planungssicherheit bis 30.06.21 reicht einfach nicht um das Ruder herumzureißen. Da gibt es nächste Saison keine einzige Vertragsverlängerung mit Spielern, kein ambitionierter Spieler kommt in der Aussicht auf erneute Insolvenz (ohne 9 Punkte Coronabonus dann). Dann ist die Messe gelesen.

Hinter der ganzen Sache steht sicher mehr. Die Frage ist ob es ein guter oder schlechter Plan ist ODER bösartigste Vetternwirtschaft auf Kosten des Vereins (der KGaA).



Beitragvon Bingo » 29.07.2020, 21:24


Egal ob Merk, Voigt oder wer auch immer. Dieser FCK kann nur von einer starken Persönlichkeit gerettet werden und nicht von den Merks dieser Welt.
Uli Hoeneß und Rainer Calmund wären prädestiniert.[/quote]

Was soll dieses saudumme Gewäsch ?

Auch ein Hoeness oder Calmund können ohne das nötige Kapital nichts bewegen.



Beitragvon 40westlich » 29.07.2020, 21:25


Bevor ich das halbe Forum durchsuchen muss; Was ist mit dem Stadion, bzw der Stadionmiete? Wie hoch wird sie pro Monat sein, weiß das jemand? Danke



Beitragvon Südpälzer » 29.07.2020, 21:29


Ingo hat geschrieben:Beiratssprecher Markus Merk über...

... die Bedeutung der Entscheidung für das weitere Insolvenzverfahren: "Das heute ist ein großer Schritt nach vorne. Wir haben jetzt ein Spiel gewonnen, aber noch lange keine Meisterschaft."

Richtig Herr Merk. Aber was bringen einem drei Punkte am ersten Spieltag, wenn es die einzigen in der ganzen Saison bleiben?



Beitragvon Dr.Eckspatz » 29.07.2020, 21:30


Hefeweizen hat geschrieben:
Fckmeinleben hat geschrieben:Auch ein Merk ist sicher kein fussballfachmann.
Um es in einem Satz zu sagen.


Wie man jetzt die Entscheidung bewertet, sei jetzt mal dahingestellt. Aber dieser Satz ist so exemplarisch dafür, was hier falsch läuft.

Da sitzt jemand anonym auf der Couch, Tablet auf dem Bauch, Bier im Anschlag und kritisiert. Und weil die Kritik nicht hart genug sein kann, wird nach neuen Superlativen gesucht, denen man den Leuten an den Latz hauen kann.

339 Bundesligaspiele
50 Länderspiele
EM-Finale 2004
Pokal der Pokalsieger 1997
Champions League Finale 2004


Aber der Typ hat keinen Sachverstand. Klar. Also manchmal wünsche ich mir, die Leute würden sich Hände und Mund waschen, bevor sie hier in die Tasten hauen.

:kotz: :kotz: :kotz: :kotz:


Und Verkehrspolizisten sind die besten Autobauer
Wo kommen wir denn hin, wenn jeder sagte, wo kommen wir denn hin und keiner ginge, zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
(Kurt Marti)



Beitragvon Copa » 29.07.2020, 21:34


40westlich hat geschrieben:Bevor ich das halbe Forum durchsuchen muss; Was ist mit dem Stadion, bzw der Stadionmiete? Wie hoch wird sie pro Monat sein, weiß das jemand? Danke

Um es kurz zu machen: Darum ging es heute gar nicht.
“AC/DC sind wie die Beatles: Erst Rock, dann Balladen, dann Pop und dann wieder Rock - nur lassen WIR den Kack dazwischen weg!”



Beitragvon Fckfreack » 29.07.2020, 21:35


Also mir wären die aus Dubai persönlich lieber gewesen !
Wahrscheinlich hätten die auch Kompetenz in der Führungsetage einbringen können
So stehen wir nächstes Jahr wieder da und halten die Hand auf !
Vielleicht irre ich mich auch und alles wird gut was ich natürlich hoffe
Also jetzt mal alles sacken lassen und warten sind wir ja gewohnt



Beitragvon Doppelsechs » 29.07.2020, 21:36


mit dem Sonderkündigungsrecht werden wir mehr Spieler verlieren wie Kühlwetter und Pick. Die Ersatzspieler mit den Teils dicken Verträgen werden versuchen zu bleiben. Hoffentlich ist der FCK dann hier auch so schlau und nutzt sein Sonderkündigungsrecht und schickt wenigstens die in die Wüste



Beitragvon Copa » 29.07.2020, 21:38


Fckfreack hat geschrieben:Also mir wären die aus Dubai persönlich lieber gewesen !
Wahrscheinlich hätten die auch Kompetenz in der Führungsetage einbringen können
So stehen wir nächstes Jahr wieder da und halten die Hand auf !
Vielleicht irre ich mich auch und alles wird gut was ich natürlich hoffe
Also jetzt mal alles sacken lassen und warten sind wir ja gewohnt

Ich habe es vorhin schon mal geschrieben: Worauf beruhen diese Hoffnungen dass dieser Investor, der sich bisher noch nicht wirklich im Sport hervorgetan hat, ein besseres sportliches Konzept hat? Ist das pure Hoffnung oder gibt es dafür zumindest Indizien?
“AC/DC sind wie die Beatles: Erst Rock, dann Balladen, dann Pop und dann wieder Rock - nur lassen WIR den Kack dazwischen weg!”



Beitragvon dennisson » 29.07.2020, 21:38


So, zugegeben ich war zunächst auch richtig enttäuscht! Die Hoffnung auf einen weißen Ritter, der uns wieder in die Bundesliga führt, war doch zu verlockend...

Trotzdem, wenn ich hier wieder lese: "Habe Mitgliedschaft gekündigt", "ich hoffe, es kommt kein Schuldenschnitt zustande", "alle da oben müssen weg",... Meine Güte, lasst uns doch mal die Kirche im Dorf lassen. Immer diese Verschwörungstheorien und Schwarzmalereien! Was haben wir denn heute so Schlimmes erfahren?

Eigentlich ja nichts, denn wir haben ja im Prinzip überhaupt nichts erfahren. :wink: Aber:
- Die Entscheidung ist gegen den Dubai Investor gefallen. Und zwar einstimmig im Gläubigerausschuss und dieser ist vielfältig besetzt. Dazu kommen noch Kleinschmidt, Eichenbaum, die neutralen Analysten, unserer AR, SOV. Also ich finde neben der Expertise sind hier vielfältige und vor allem auch neutrale Personen und Interessen vertreten. Ich weiß, dass nicht alle abgestimmt haben heute, bei so einer Vielfalt wird hier aber nichts Krummes laufen können. Hier jetzt eine Verschwörung zu vermuten finde ich doch etwas weit hergeholt. Möglich, dass wir hier alle zu sehr auf Wilhelm hören... Ich denke, hier müssen wir der großen Mehrheit der Handelnden einfach mal vertrauen. Warum zum Geier sollten die uns alle was Böses wollen???
- erstmal nur die kleine Investitionssumme. Zunächst ernüchternd natürlich. Wir haben damit Zeit gekauft, ja. Aber was ist denn, wenn die ganzen Investorengespräche, die es ja offensichtlich gibt/gab, jetzt nach Corona und nach einem Schuldenschnitt und mit einer Perspektive wieder richtig Fahrt aufnehmen? Vielleicht steckt hinter dem ganzen ja ein Plan...
- "letzte Details" müssen noch mit der Investorengruppe geklärt werden. Na und? Vielleicht sind es ja wirklich nur Details...
- zu dem Schuldenschnitt kann man nichts sagen. Auch das ist doch nicht schlimm. Das kann von-bis sein, ist aber grundsätzlich erstmal nichts Negatives.

Was wirklich Konktetes, was jetzt diese Stimmung rechtfertigen könnte, haben wir nicht erfahren. Letztlich bleiben die handelnden Personen ihrer Linie treu, dass sie solch wichtigen Dinge hinter verschlossenen Türen klären und nicht an die Öffentlichkeit tragen. Ich wüsste auch gern mehr, aber vielleicht ist dies der professionellere und richtigere Weg, insbesondere wenn man Seriosität nach Außen tragen will.

Mir scheint es mit ein wenig Abstand, dass das einzige, was heute schlecht war, unser unbefriedigter Wissensdurst und unsere unbefriedigte Hoffnung auf sofortiges Ende der Sanierung waren.

Also, ich bin letztlich immer noch enttäuscht. Aber nicht mehr wegen des fehlenden weißen Ritters, sondern deswegen, weil erwartete Antworten ausgeblieben sind und viele, viele Fragen bleiben.

Von daher bleibt uns allen nichts weiter übrig, als weiter zu warten (und zu hoffen natürlich :teufel2: )
Immer positiv denken... :teufel2:



Beitragvon woinem77 » 29.07.2020, 21:42


Red_Devil hat geschrieben:Als Außenstehender mutmaße ich es mir nicht an, eine Bewertung für die beiden Angebote abzugeben, da ich die Inhalte schlicht nicht erkenne. Auch Dubai hatte bei mir große Hoffnungen geweckt, aber es erinnerte auch ein wenig an letztes Jahr. Und wenn es regionale Investoren gibt, die investieren und vor allem auch von einem Erfolg in der Zukunft abhängig sind, so sehe ich den heutigen Tag nicht als Niederlage an, sondern einfach neutral in froher Erwartung, dass es weitergeht und irgendwann Erfolg kommt. Bloß weil jetzt evtl. das favorisierte Angebot nicht genommen wurde, verteufele ich nicht die Herren Merk und Voigt, mit denen ich bisher äußerst zufrieden war. Ich vertraue diesen Herren auch weiterhin. Was für mich auf keinen Fall in Frage kommt ist die Kündigung der Mitgliedschaft, die Einstellung der Unterstützung des Vereins und die Erfolgsgier von Wochenende zu Wochenende!



Gebe ich Dir Recht. Nehmen wir mal an es gab Gründe für das Ablehnen von Dubai...warum auch immer....was ist die Alternative?
Man sollte mal aufwachen. Der FCK...grosser Name...grosse Vergangenheit...
Alles irrelevant! Es gibt Tausende!!! In Deutschland die 20 Mio aus der Portokasse auf den Tisch legen könnten.....Aber niemand ist da. Es gab 2 Angebote!!! Beide scheinbar nicht so richtig toll....aber sonst is NIEMAND da.
Muss mich auch wundern was hier los ist. Dubai Investoren die keine Sau kennt sind hier oft total willkommen....auf der anderen Seite wurden hier Leute wie Hopp die regional und mit Herzblut in einen Verein investieren zur Sau gemacht.
Nochmal: FCK im Jahre 2020: Insolventer, durchschnittlicher 3. Liga Verein der bei über 100 Milliardären und abertausenden Multimillionären keinen Investor findet.
Aber klar...der Merk ist schuld....
Zuletzt geändert von woinem77 am 29.07.2020, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon KuKadlec » 29.07.2020, 21:44


Kalköfler hat geschrieben:...
Voigt ist für mich auch nur ein Schwätzer, der vieles sagt, aber dessen Worte keinen Inhalt haben.


Hallo, du erinnerst dich doch bestimmt an Klatts Blumenstrauß. Gott sei Dank offeriert uns Voigt keinen bunten Blumenstrauß. Ihm stehen nämlich nach eigener Aussage präzise Werkzeug zur Verfügung und er ist zuversichtlich, dass sich wirtschaftliche Möglichkeiten und sportliche Ziele zu einem Gesamtkunstwerk zusammenfügen lassen. Das kannst du doch nicht als inhaltsleeres Geschwätz abtun.

Bin gerade auch nur maßlos enttäuscht, hab hier aber auch gelesen, dass es Schicksale gibt, die einem persönlich mehr mitnehmen können. Lieber CHESSBASE, unbekannterweise in Gedanken mit dir und deiner verstorbenen Schwester.



Beitragvon Zico993 » 29.07.2020, 21:49


Die PK ist wieder online. Hätte sie besser nicht geschaut. Nur Schönrederei ohne Inhalt. Im Raum standen 20 Mio + Zuschlag + Stadionkauf vs. 8 Mio. Glaub ich bin im falschen Film. :x



Beitragvon Pinolino » 29.07.2020, 21:50


Eben erst wahrgenommen.

@Cheesbase:
Mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft dir und deiner Familie in dieser schweren Zeit!
Fühl dich feste umarmt



Beitragvon BernddasBrot2 » 29.07.2020, 21:52


Wenn es wirklich viele Leute gibt, die investieren wollen, dann sei die Frage erlaubt, warum werden die nicht gefunden?
Hängt es wirklich nur am Stadion, oder hängt es an den letzten 20 Jahren?.
Ein Verein, mit der Strahlkraft, der DNA für den Fußball findet niemand mit einer großen Portokasse.
Das ist doch komisch.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Es_war_Einmal... » 29.07.2020, 21:54


Das wars wohl ,der Saar-Pfalz Kirmes Klüngel hats gemacht ,Unglaublich --was für ein Club .
Ich kanns nicht fassen und es geht weiter von der Hand in den Mund ,ach Gott ,wie armselig .
Die Seilschaften der letzten 35 Jahre greifen weiter,eine Liane reisst---2 Lianen wachsen nach --wie jämmerlich,
nur die wachsen nach Unten--in die Hölle--
Noch ein Jahr verschoben ,egal , dann gehts halt nächstes Jahr in die Oberliga oder besser gesagt in die Bedeutungslosigkeit.
Ich habe die Schnauze voll ,
jetzt hatten die mal die Chance zu einem Neuanfang-tutto completto--oder was gibts,der gleiche Mist wie eh und je,



Beitragvon Reaver » 29.07.2020, 21:55


Bei all den Diskussionen um Dubai, denk ich nur die 50+1 Regel ist Fluch und Segen .... Letztlich ist heute nicht viel passiert, was man sich nicht selber vorher denke konnte. Was bleibt sind viele offene Fragen, komischer Weise färbte die Zuversicht die Herr Kleinschmidt versprühte doch etwas ab auf mich.



Beitragvon oskarwend » 29.07.2020, 22:02


Das war doch wieder zu erwarten.

Da will jemand viel Geld und ein Team aus Experten mitbringen.

Fußball-Experten, Scouting-Experten, Fitness-Experten, Experten für Öffentlichkeitsarbeit...

Die bereits nachweislich echte Erfolge erzielt haben. Internationales Niveau.

Natürlich hält dann das "altbewährte Betzeteam", das uns mit ihrem Gemauschel und ihrer bewiesenen Inkompetenz in die Abstiegsregion dritte Liga geritten hat, sofort zusammen und bildet die Wagenburg.

Da lassen sich unsere "altbewährten Experten" nix reinreden. Saarpälzer-Niveau.

Und weiter gehts mit unseren "Experten"!



Beitragvon FCKSaarland » 29.07.2020, 22:07


Sorry für die Frage, aber ich habe auf der gesamten Pressekonferenz nur die Namen Dienes und Dr. Theiss gehört.

Kann mir jemand mal alle regionalen Investoren aufzählen? Oder sind die wirklich nicht bekannt?
Ich denke ich habe die Namen überlesen oder nicht mitgekriegt, denn das wäre eine meiner Fragen als Repoter gewesen.
Danke



Beitragvon LA910 » 29.07.2020, 22:09


oskarwend hat geschrieben:Das war doch wieder zu erwarten.

Da will jemand viel Geld und ein Team aus Experten mitbringen.

Fußball-Experten, Scouting-Experten, Fitness-Experten, Experten für Öffentlichkeitsarbeit...

Die bereits nachweislich echte Erfolge erzielt haben. Internationales Niveau.

Natürlich hält dann das "altbewährte Betzeteam", das uns mit ihrem Gemauschel und ihrer bewiesenen Inkompetenz in die Abstiegsregion dritte Liga geritten hat, sofort zusammen und bildet die Wagenburg.

Da lassen sich unsere "altbewährten Experten" nix reinreden. Saarpälzer-Niveau.

Und weiter gehts mit unseren "Experten"!


Du kennst dich ja gut aus was in dem Dubai Angebot drin ist!!! Wer Fragen vor einen Gremium mit Experten nicht alle Fragen beantworten kann oder will hat eben Pech gehabt!!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste