Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Marius Kleinsorge?

Umfrage endete am 03.07.2020, 16:21

1
13
12%
2
58
53%
3
32
29%
4
4
4%
5
2
2%
6
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 109

Beitragvon Betze_FUX » 27.06.2020, 12:28


Guter Transfer?!
Da muss man immer abwarten. Wir kennen alle das Problem unserer Wasserader oder des Magnetfeldes.
Da kommen Spieler die anderswo gut und solide gekickt haben uff de Betze, und können plötzlich keinen Ball mehr stoppen...wenn sie dann weg sind werden sie Torschützenkönig... :lol:
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon FORZA85 » 28.06.2020, 09:54


Mit Kleinsorge macht man nichts falsches..

Undav wäre klasse!!
Es würde mich überraschen, wenn er nächstes Jahr 3. Liga spielt..



Beitragvon Marc222 » 28.06.2020, 10:00


FORZA85 hat geschrieben:
Undav wäre klasse!!
Es würde mich überraschen, wenn er nächstes Jahr 3. Liga spielt..


Macht er auch nicht. Ist irgendwo nach Belgien in die zweite Liga gewechselt.



Beitragvon Hephaistos » 01.07.2020, 12:38


Amtlich! Eine Sorge weniger, auch wenn kleine. :teufel2:

Offiziell: Marius Kleinsorge unterschreibt bis 2023

Offensivspieler Marius Kleinsorge wechselt zur Saison 2020/21 an den Betzenberg. Der 24-Jährige kommt ablösefrei vom Ligakonkurrenten SV Meppen und unterschreibt einen Dreijahresvertrag bei den Roten Teufeln. Die beiden letzten Spiele der Saison 2019/20 wird er noch für die Emsländer auflaufen.

Marius Kleinsorge spielte in den vergangenen vier Jahren für den SV Meppen und sammelte zuvor auch schon für den SV Wehen Wiesbaden und den Goslarer SC Erfahrungen in der Regionalliga und der 3. Liga. Insgesamt kann der 1,70 Meter große, dribbel- und kampfstarke Flügelspieler in seiner Karriere bisher auf 87 Drittligaspiele (16 Tore) und 50 Regionalligaspiele (24 Tore) zurückblicken.

"Mit Marius Kleinsorge verpflichten wir einen schnellen, wendigen Außenbahnspieler, der über ein sehr gutes Umschaltspiel und Eins-gegen-Eins-Verhalten verfügt. Wir beschäftigen uns schon länger mit Marius und freuen uns sehr, dass nun die Verpflichtung geklappt hat", erklärt FCK-Sportdirektor Boris Notzon.

"Ich freue mich auf den nächsten Schritt meiner Laufbahn hier beim FCK. Es ist eine spannende Aufgabe, bei so einem Traditionsverein zu spielen und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere Ziele erreichen. Für mich wird es ein Highlight sein, auf dem Betzenberg aufzulaufen und ich hoffe sehr, dass die Fans dann wieder ins Stadion dürfen", so Marius Kleinsorge.

Spielerdaten
Name: Marius Kleinsorge
Position: Mittelfeld/Sturm
Geboren: 30.10.1995 in Goslar
Nationalität: Deutsch
Größe: 1,70 m
Gewicht: 69 kg
Beim FCK ab: 05. Juli 2020
Vertrag bis: 30. Juni 2023
Frühere Vereine: SV Meppen, SV Wehen Wiesbaden, Goslarer SC, FG Vienenburg,
Eintracht Braunschweig

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Zuletzt geändert von Thomas am 01.07.2020, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Pressemeldung hinzugefügt. Danke fürs Einstellen!



Beitragvon paulgeht » 01.07.2020, 12:49


Für mich deutet die Kleinsorge-Verpflichtung auf einen möglichen Abgang von Pick hin. Bestenfalls baut man sich damit eine ähnlich variable Alternative (oder gar Flügelzange?) auf. Kleinsorge ist ähnlich veranlagt, sucht gerne das Eins-gegen-Eins und das Dribbling. Anders als Pick zieht er aber nicht immer ganz durch oder sucht den Abschluss, sondern flankt auch mal gerne flach und scharf vor das Tor.

Alles in allem: Ein solider Drittliga-Kicker, der im Meppener Gefüge oft gut funktioniert hat. Ob und wie er das in Lautern zeigen kann, ist wie so oft die Frage. Mal wieder ein relativ solider bis guter Einzelspieler, der Hoffnung wecken kann. Aber es muss halt in ein größeres Gesamtwerk passen. Das ist - einmal mehr - Notzons und des Trainers größte Aufgabe.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Hephaistos » 01.07.2020, 12:54


Naja, Pick ist links zu Hause und Kleinsorge meist über rechts.



Beitragvon paulgeht » 01.07.2020, 13:09


Hephaistos hat geschrieben:Naja, Pick ist links zu Hause und Kleinsorge meist über rechts.

Das muss ja nichts heißen. 8-) Wie Pick ist auch er ein Rechtsfuß. Und mir ging es mehr um die Spielanlage.

Wenn ich mich richtig erinnere, hat er gegen Zwickau auch mal ein recht schönes Tor geschossen, in dem er von links kommend nach innen zog und getroffen hat. Die Qualität wäre also vorhanden, nur mit den Flanken wirds nicht so häufig was... :)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Flo » 01.07.2020, 13:13


Hier wollen wir Euch den zweiten Neuzugang noch etwas näher vorstellen:

Bild
Marius Kleinsorge wirbelt die Abwehr des MSV Duisburg durcheinander; Foto: Imago Images

Zweiter Neuzugang: Das ist Marius Kleinsorge

Was sich schon länger angedeutet hatte, ist nun auch offiziell besiegelt: Marius Kleinsorge hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben und wechselt zur kommenden Saison ablösefrei vom SV Meppen zum 1. FC Kaiserslautern. Wir stellen Euch den dribbelfreudigen Offensivspieler etwas näher vor.

Im Fußball gibt es ja immer so manche Querverbindung zwischen einzelnen Spielern. So ist es auch bei Marius Kleinsorge, der ab der Spielzeit 2020/21 das Trikot der Roten Teufel tragen wird. Als Kleinsorge 2014 vom Goslarer SC, für den er als 17-Jähriger bereits zehn Tore in der Regionalliga erzielt hat, zum damaligen Drittligisten SV Wehen Wiesbaden wechselt, muss das Nachwuchstalent erstmal ein paar Wochen im Hotel schlafen, bevor er vorübergehend bei einem Teamkollegen unterkommt. Dieser Teamkollege ist Alexander Nandzik, der ehemalige FCK-Leihspieler von Jahn Regensburg. In Wiesbaden beendet Kleinsorge auch seine Ausbildung als Flachglasmechaniker.

» Zum Video: Marius Kleinsorge im Jahr 2014 bei "SVWW TV"

Erstes Tor im ersten Einsatz: Traumeinstand in der 3. Liga

Beim SVWW gelingt Kleinsorge in seiner ersten Saison im Profifußball förmlich ein Einstand nach Maß. In den ersten beiden Liga-Spielen steht er zwar im Kader, wird aber nicht eingewechselt. Im Heimspiel gegen Borussia Dortmund II am 05. August 2014 schlägt dann aber Kleinsorges große Stunde. Nach 83 Minuten kommt er ins Spiel und entscheidet es sechs Minuten später mit dem Siegtreffer für die Wiesbadener. Allerdings soll das der einzige Moment bleiben, in dem der Youngster in der hessischen Landeshauptstadt auf sich aufmerksam machen kann. Nur noch mickrige 14 weitere Einsatzminuten kommen hinzu, den Großteil der Saison verbringt Kleinsorge in der zweiten Wehener Mannschaft in der Hessenliga.

» Zum Video: Marius Kleinsorge erstes Tor im Profifußball

Stammspieler in Meppen, aber zu Muskelproblemen neigend

Nach dem erfolglosen Anlauf in Wehen zieht es Kleinsorge zur Spielzeit 2016/17 dann zum damaligen Regionalligisten SV Meppen. Im Emsland gelingt ihm der Durchbruch. Mit 14 Toren und sieben Torvorlagen hat der Angreifer einen entscheidenden Anteil am Aufstieg in die 3. Liga, der nach zwei dramatischen Relegationsspielen gegen den SV Waldhof gelingt. In der nachfolgenden Drittliga-Spielzeit 2017/18 beackert Kleinsorge in 29 Spielen die rechte Meppener Seite. Sieben Tore und zwei Assists stehen am Ende in seiner Statistik.

Überragender Auftritt in der Hinrunde gegen Duisburg

In den beiden folgenden Spielzeiten sind die Statistiken nicht mehr ganz so gut, auch weil Kleinsorge immer wieder durch - harmlose, aber lästige - Muskelfaserrisse ausgebremst wird. Trotzdem macht der 1,70 Meter große Außenbahnspieler einen Großteil der Spiele und hat für Meppen bis heute 81 Drittliga-Partien absolviert, in denen er auf 25 Torbeteiligungen (Treffer und Vorlagen) kommt. Das bisher beste Spiel seiner Karriere lieferte der frischgebackene Papa Kleinsorge diese Saison in Duisburg ab, wo ihm zwei Tore gelangen - wer noch ein bisschen Vorfreude generieren möchte, dem sei das folgende Video empfohlen:

» Zum Video: Marius Kleinsorges überragendes Spiel gegen Duisburg

Kleinsorge soll offensiv die rechte und linke Seite beflügeln

In Kaiserslautern soll Kleinsorge, der im offensiven Bereich fast alle Positionen spielen kann, aber auf den Flügeln seine besonderen Stärken hat, für mehr Dynamik und Eins-gegen-Eins-Duelle auf den Außenbahnen sorgen. Damit geht er mit Blick auf die jetzige Stammelf vor allem in Konkurrenz zu Hendrick Zuck, könnte aber auch als Nachfolger von Florian Pick aufgebaut werden, falls dieser doch noch weggekauft werden sollte. Kleinsorges Stärken liegen im Tempo und Dribbling, er kann eine gegnerische Abwehr durcheinander wirbeln, zeigt gleichzeitig aber auch eine gewisse Robustheit. Um beim FCK ein Leistungsträger zu werden, muss der 24-Jährige seine Defensivarbeit noch verbessern und aktiver werden statt abzutauchen, wenn es für seine Mannschaft mal nicht so läuft. Eine erste Saison wie die in Meppen würde ihm sicher jeder Fan der Roten Teufel gönnen.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Offiziell: Marius Kleinsorge unterschreibt bis 2023 (Pressemeldung FCK)



Beitragvon Hephaistos » 01.07.2020, 13:17


paulgeht hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Naja, Pick ist links zu Hause und Kleinsorge meist über rechts.

Das muss ja nichts heißen. 8-) Wie Pick ist auch er ein Rechtsfuß. Und mir ging es mehr um die Spielanlage.

Wenn ich mich richtig erinnere, hat er gegen Zwickau auch mal ein recht schönes Tor geschossen, in dem er von links kommend nach innen zog und getroffen hat. Die Qualität wäre also vorhanden, nur mit den Flanken wirds nicht so häufig was... :)


Paul, mach doch nicht unsere Träume kaputt. Pick bleibt und basta :D Ich hoffe, dass es mit Hilfe von Investoren möglich sein wird Pick zu überzeugen.



Beitragvon Forever Betze » 01.07.2020, 13:30


Viel Glück auf dem Betze Junge :teufel2: jetzt ist es offiziell. Ich hoffe er wirbelt bei uns rum. Ich bleibe bei neuen erstmal verhalten, habe mich ja schon die letzten Jahre zu oft aus dem Fenster gelehnt bei neuen :lol:
Gib alles Marius und hau dich voll rein!



Beitragvon FelixMagath180 » 01.07.2020, 14:13


Wirklich guter Transfer wie ich finde.
Damit hätten wir auf außen ausreichend Alternativen
Pickt, thiele, skarla und kleinsorge.
Das haben die wenigsten 3.liga Vereine..
Im Sturm mit röser und kühlwetter sind wir auch gut aufgestellt..
Denke nach vorne sollten wir uns nicht also große Gedanken machen müssen..
Es muss sich halt auch mal eine Einheit bilden und das dauert einfach auch mal länger als ein Jahr.
Ich würde mit schommers in die nächste Runde gehen und wünsche mir das sich die jungen Spieler entwickeln und konstant als eine geschlossene Mannschaft präsentieren.. denn das ist schon die halbe Miete in dieser 3. Liga



Beitragvon Miro.Klose » 01.07.2020, 14:19


Glaube nicht das es heisst pick geht. Hüth kommt zurück und kleinsorge kommt. Evtl gehen kühlwetter und oder thiele ?



Beitragvon Rubert 1848 » 01.07.2020, 14:24


Der nun wirklich nicht mehr überraschende Transfer von Kleinsorge fällt m.E. in die Kategorie „Ergänzung / Kaderspieler“. Kleinsorge ist sicherlich kein Spieler, mit dem man momentan direkt in der dritten Liga Ambitionen unterstreichen könnte. Andererseits hat beispielsweise Pick einen Sprung gemacht. Ob Kleinsorge ein ähnlich großes Entwicklungspotenzial hat?
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon super-jogi » 01.07.2020, 15:05


Ich sag einfach mal Herzlich Willkommen aufm Betze.

Alles andere wird die Zeit zeigen
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon zabernd » 01.07.2020, 15:05


Meiner Meinung nach ein sehr guter Transfer.
Ein erfahrener(!) Spieler der mit 24 Jahren seine „besten Jahre“ noch vor sich hat und keine Ablöse kostet.
Er hat Potential, wenn er a) gesund bleibt und b) der Trainer sein Potential ausschöpft. Ob das klappt, weiß man immer erst hinterher.
Vor 2 Jahren hoffte ich auf Hemlein, was daraus wurde wissen wir...
Ich versuche immer positiv zu denken und wünsche ihm, dass er einschlägt wie eine Granate.
Wir werden auch in der kommenden Saison eine Mannschaft sehen, die recht jung sein wird. Aber nur so kann m.E. der Weg aussehen, sich wieder nach oben zu arbeiten. Die Entscheidung die 2. Mannschaft (endlich) enger mit der 1. Mannschaft zu verzahnen finde ich sehr gut. Wenn man das ehrlich umsetzt, wird das GARANTIERT Zinsen tragen. Bakat und Morabet haben in den letzten Spielen anderen Nachwuchskickern gezeigt, was geht, wenn man hart arbeitet.
Mir macht das Hoffnung.
Apropos: Ich hoffe natürlich, dass man die Leistungsträger halten kann. Wäre super, wenn Pick, Kühlwetter und Sickinger blieben...abwarten...
Vorausgesetzt die Insolvenz kann erfolgreich gewuppt werden und ein Investor mit Geduld und Weitsicht kommt mit ins Boot, dann können wir optimistisch in die Zukunft blicken.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.



Beitragvon LDH » 01.07.2020, 16:10


Wer in der aktuellen Situation zum FCK wechselt, hat eine 1 als Bewertung verdient. Auch wenn es sportlich und körperlich dazu vllt. nicht gereicht hätte.
Marlon Ritter: „Anscheinend sind wir doch schlechter als wir denken“.



Beitragvon scheiss fc köln » 01.07.2020, 17:32


Rubert 1848 hat geschrieben:Der nun wirklich nicht mehr überraschende Transfer von Kleinsorge fällt m.E. in die Kategorie „Ergänzung / Kaderspieler“. Kleinsorge ist sicherlich kein Spieler, mit dem man momentan direkt in der dritten Liga Ambitionen unterstreichen könnte. Andererseits hat beispielsweise Pick einen Sprung gemacht. Ob Kleinsorge ein ähnlich großes Entwicklungspotenzial hat?


Erzähl´mal! Was schwebt dir denn vor?

Hängt euch doch nicht immer an Namen/Spielern auf. Am Ende müssen wir eine Mannschaft auf´s Feld bringen. Das muss uns gelingen. Gute bis sehr gute Spieler hatten wir in den letzten Jahren immer. Gebracht hat das genau Null
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon Alm-Teufel » 01.07.2020, 20:09


Kleinsorge befördert Münster in die Regionalliga. Ganz klar, super Verpflichtung... schon jetzt mein neuer Lieblingsspieler :)
3. Liga verhindern!



Beitragvon Rouda Deifl » 01.07.2020, 21:18


Und noch ein Neuzugang, sollte nicht unerwähnt bleiben.

,, Lautern verpflichtet Huth !



Beitragvon ConsciousD3vil » 02.07.2020, 05:35


scheiss fc köln hat geschrieben:
Rubert 1848 hat geschrieben:Der nun wirklich nicht mehr überraschende Transfer von Kleinsorge fällt m.E. in die Kategorie „Ergänzung / Kaderspieler“. Kleinsorge ist sicherlich kein Spieler, mit dem man momentan direkt in der dritten Liga Ambitionen unterstreichen könnte. Andererseits hat beispielsweise Pick einen Sprung gemacht. Ob Kleinsorge ein ähnlich großes Entwicklungspotenzial hat?


Erzähl´mal! Was schwebt dir denn vor?

Hängt euch doch nicht immer an Namen/Spielern auf. Am Ende müssen wir eine Mannschaft auf´s Feld bringen. Das muss uns gelingen. Gute bis sehr gute Spieler hatten wir in den letzten Jahren immer. Gebracht hat das genau Null



Exakt!

Pick ~3000 Spielminuten, 13 Tore, 6 Vorlagen
Kleinsorge ~1500 Minuten, 6 Tore, 5 Vorlagen

Ich sehe keinen Ergänzungsspieler.

Guter Transfer. :daumen:
Herzlich Willkommen Marius! :teufel2:
«Ich wollte die Welt ändern. Das habe ich getan. Ich habe sie schlechter gemacht.»
-Finkelstein

«Ob ich an Gott oder an den Teufel glaube? Ich habe ihn gesehen: Olaf Marschall, Roter Teufel & Fußballgott!»
-CD



Beitragvon FCK-Ralle » 02.07.2020, 13:05


Nun auch offiziell: Herzlich Willkommen auf dem Betze Marius Kleinsorge.
Hau rein.

Offensiver Außenbahnspieler - definitiv ein Need von uns.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste