Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon joergi » 30.06.2020, 19:11


Naja, der SC Verl ist nicht mal hier im Norden ´ne Größe oder gar ´nen Zugpferd. Bin mal gespannt auf´s "Stadion", vielleicht so was in Lotte :love: ..

Allerdings können wir uns leider gegen so einen Gegner ganz leicht blamieren. Die haben jedenfalls die letzten 3 Jahre ganz gute Spielzeiten in der RL gespielt. Freu'n tu' ich mich natürlich auf Wolfgang Wolf.

Also, dann wir können´s eh nich´ ändern.
:teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Talentfrei » 30.06.2020, 20:24


Ich hätte mich auf Lok. Leipzig gefreut. Traditionsmannschaft. Hat in Leipzig mehr Fans als Red Dosenmüll. Schade. Der Fck des Ostens. Könnt kotzen.



Beitragvon BadenTeufel8493 » 30.06.2020, 21:26


Um ehrlich zu sein: Eigentlich ist es doch Wurscht. Erstens weiß man eh nicht was nächste Saison zuschauertechnisch überhaupt geht und sportlich würde glaube ich jeder Punktverlust gleich weh tun.
Der einzige Punkt den ich an der Tatsache wirklich bedauere ist dass Leipzig eine grandiose Sportstadt ist und es ein Jammer ist, dass der einzige Nicht-Fußballverein dort Bundesliga spielen darf. Je höher Lok und/oder BSG spielen würden, desto weniger würden dieses ekelhafte Konstrukt unterstützen.
Zudem finde ich es an Lächerlichkeit nicht zu überbieten, wie das gehandhabt wurde: Wozu braucht man ein Hin- und Rückspiel wenn ohne Zuschauer ohnehin keinerlei Heimvorteil entstehen kann? Vor allem unter der Berücksichtigung dass Verl nicht einmal im eigenen Stadion spielen durfte?
Da hätte ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz - irgendwo zwischen Verl und Leipzig - nicht nur mehr Sinn ergeben, es hätte auch dazu geführt, dass diese räudige Auswärtstoreregel nicht zum Tragen kommt.
Ich meine, ich finde sie grundsätzlich nicht mehr zeitgemäß. Ich kann es vielleicht gerade noch verstehen, wenn man die Belastung geringer halten möchte und sie bei Sieg/Niederlage zum Tragen kommt (z.B. bei 1:0 und 2:1 im Rückspiel).
Aber bei zwei Remis über Abstieg oder Aufstieg zu urteilen finde ich fast schon kriminell.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon FCK-Ralle » 30.06.2020, 21:36


Talentfrei hat geschrieben:Ich hätte mich auf Lok. Leipzig gefreut. Traditionsmannschaft. Hat in Leipzig mehr Fans als Red Dosenmüll. Schade. Der Fck des Ostens. Könnt kotzen.

Ich bin ganz bei dir.
Bin auch nicht begeistert.
Schade für Lok. Die hätte ich gern bei uns gesehen.

Dennoch Glückwunsch an SC Verl.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon roterteufel81 » 01.07.2020, 07:48


BadenTeufel8493 hat geschrieben:Aber bei zwei Remis über Abstieg oder Aufstieg zu urteilen finde ich fast schon kriminell.


Wäre es unser FCK gewesen... :wink:

Ansonsten an die Allgemeinheit: Ich würde Verl nicht unterschätzen. Sicherlich kein Punktelieferant. Haben immerhin in der aktuellen DFB Pokal Runde Bundesligist Augsburg und 2. Ligist Kiel rausgeworfen und sind nur knapp mit 0:1 an Union Berlin gescheitert. Und für das eine Tor brauchten die Unioner 85 Minuten.



Beitragvon Schwebender Teufel » 01.07.2020, 08:22


Ein weiterer NRW Club sollte den mal wieder Fans bei den Spielen dabei sein dürfen passt mir das doch sehr gut...wenn Lok von der Tradition sicherlich der Liga besser getaen hätte.... :D



Beitragvon Zuzey » 01.07.2020, 09:46


Ich glaub ich bin im falschen Film.
Ihr habt euch echt die Lok gewünscht?
DEN Leipziger Verein der geradezu überläuft mit rechts-braun drehenden Nazi-Assis?

Ob mit oder ohne Zuschauer. Weder will ich die aufm Betze sehen, noch auswärts dort auftreten müssen.

Solange sich die Fans noch "aus Spaß" in Hakenkreuzformation aufstellen und der Verein diese Faschistensuppe nicht im Griff hat gehören die nicht mal in die 4. Liga.
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon 100%FCK1984 » 01.07.2020, 10:18


@Zuzey:
Stimme dir zu 100% zu!!! Sowas brauchen wir in Liga 3 nicht. Da existieren ganz üble Videos im Internet da wird einem schlecht wenn man sich diese sogenannten "Fans" anschaut.

Bin heilfroh das es der SC Verl geschafft hat!



Beitragvon bjarneG » 01.07.2020, 10:29


100%FCK1984 hat geschrieben:@Zuzey:
Stimme dir zu 100% zu!!! Sowas brauchen wir auf der Welt nicht.

Du hast Dich glaub ich verschrieben, ich war mal so frei uns habs korrigiert. :wink:



Beitragvon 100%FCK1984 » 01.07.2020, 10:36


@bjarneG

Stimmt da hast du natürlich völlig recht! Danke fürs korrigieren :daumen:



Beitragvon Zuzey » 01.07.2020, 10:40


Astrein hat geschrieben:
Zuzey hat geschrieben:Solange sich die Fans noch "aus Spaß" in Hakenkreuzformation aufstellen und der Verein ...

Und was machen wir jetzt mit dem Wappen vom SC Verl? Ein Forstzeichen oder böses Symbol?
https://www.youtube.com/watch?v=V6DTdCV8McQ


Whataboutism at its best.

1. Die Wolfsangel ist in ganz vielen Wappen vertreten. Vereine wie Verl oder FSV Frankfurt. Städte wie Idar-Oberstein oder Bottrop. – Ist nicht schön, aber nicht verboten und im Gegensatz zur Lok ist Verl (soweit ich weiß) nicht mit der rechten Szene verzahnt.

2. Sehe ich durchaus einen Unterschied darin eine Wolfsangel im historischen Vereinswappen zu tragen oder ob sich die "Fans" in beschriebener Form positionieren, sowie offen rassistische und antisemitische "Fangesänge" ins Stadion tragen. Reichskriegsflaggen aufhängen oder sich am Überfall am Stadtteil Connewitz beteiligen.

3. Was willst du mir überhaupt damit sagen? Ist doch alles nicht so schlimm? Oder wie soll ich das verstehen?
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon Thomas » 01.07.2020, 11:11


Da es hier leider nicht mehr um Fußball, den Aufstieg in die 3. Liga und auch nicht mehr um das Gesamtbild beider Vereine geht, haben wir diesen Thread geschlossen. Schade, die Diskussionen zum tatsächlichen Thema müssen wir dann wohl auf nächste Saison verschieben, wenn es soweit ist mit den beiden Spielen gegen unseren FCK.

Thema geschlossen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste