Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielen die Roten Teufel in Braunschweig?

Heimsieg für den BTSV
46
42%
Unentschieden
11
10%
Auswärtssieg für den FCK
53
48%
 
Abstimmungen insgesamt : 110

Beitragvon Flo » 14.02.2020, 15:20


Bild

Vorbericht: Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
Ein wichtiger FCK-Samstag


Bei Eintracht Braunschweig will der 1. FC Kaiserslautern den ersten Sieg im Jahr 2020 landen. Zuvor dürften viele Anhänger der Roten Teufel auch noch mit einem Auge ins Lautrer Rathaus schielen.

Am Samstag gibt es für die FCK-Fans zwei Schauplätze. Einer davon mal wieder abseits des Fußballplatzes: Bereits um 11:00 Uhr beginnt im Lautrer Rathaus eine Stadtratssitzung, in der über den neuen Antrag zur Reduzierung der Stadionpacht abgestimmt werden soll. Viele Fans, die nicht mit nach Braunschweig fahren, wollen sich ab 10:30 Uhr vor dem Rathaus treffen, um ein Zeichen für den Zusammenhalt zu setzen und anschließend die Sitzung besuchen. Auch die Vorstände Gero Scira und Tobias Frey sowie Aufsichtsratsmitglied Martin Wagner haben ihr Kommen angekündigt. Es handelt sich dabei aber weder um einen Trauermarsch noch ist einer der genannten Personen der Anführer oder Initiator, wie eine gewisse Boulevardzeitung ihren Lesern am Donnerstagabend weismachen wollte.

Um 14:00 Uhr (auch live im "SWR") rollt dann im Eintracht-Stadion der Ball, wo die Mannschaft der Roten Teufel versuchen wird, die ersten drei Punkte im neuen Jahr einzufahren. Einige der vorher im Stadtrat anwesenden Anhänger wollen die Partie im Anschluss an die Sitzung gemeinsam in der Innenstadt im Fernsehen verfolgen, während auch im Stadion selbst wieder eine ordentliche Anzahl von Auswärtsfahrern lautstark anfeuern wird.

Was muss man zum 24. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Nach vier sieglosen Liga-Spielen ist der FCK in der Tabelle auf Rang 13 abgerutscht. Doch der kommende Gegner aus Braunschweig auf Platz 5 ist nur vier Punkte entfernt. Mit einem Auswärtserfolg könnten die Roten Teufel also zumindest den Anschluss ans obere Drittel wiederherstellen. Ob Boris Schommers weiter am 4-3-3-System festhält oder zum vor der Winterpause erfolgreichen 4-4-2 zurückkehrt, ist noch offen - allerdings verweist der FCK-Coach darauf, dass er die Spieltaktik sowieso flexibel und nicht starr betrachten möchte. Dass die Eintracht zuhause mitspielen wird und sich nicht hinten einmauern dürfte, sollte dem FCK am Samstag eher entgegenkommen.

Hikmet Ciftci, der gegen Münster nach einer Notbremse die Rote Karte kassierte, sitzt die erste Partie seiner Zwei-Spiele-Sperre ab. Die zuletzt angeschlagenen Timmy Thiele, Lucas Röser und André Hainault trainierten in dieser Woche voll mit und stehen wieder im Spieltagskader.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Es war der 02. Dezember 2019. Eintracht Braunschweig hatte gerade Zwickau mit 3:1 besiegt und war dick dabei im Aufstiegsrennen. Doch in den folgenden sechs Partien gelang kein Sieg mehr, weshalb der BTSV nach oben etwas abreißen lassen musste. Vor der Partie gegen den FCK liegen die Schützlinge von Trainer Marco Antwerpen als Fünfter fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz, sechs Zähler sind es auf den Tabellenzweiten Ingolstadt. Das 1:1 bei Spitzenreiter Duisburg am vergangenen Freitag machte den Niedersachsen aber wieder etwas Hoffnung.

Personell muss Antwerpen seine Startelf auf drei Positionen umbauen. Kapitän Bernd Nehrig und Stürmer Marcel Bär, der zudem einen leichten Muskelfaserriss hat, sind gelbgesperrt. Auch der ehemalige Lautrer Benjamin Kessel, der in Duisburg eine Innenbandzerrung erlitt und früh ausgewechselt werden musste, fällt aus.

Frühere Duelle

In den beiden vergangenen Gastspielen an der Hamburger Straße ging der FCK jeweils als Sieger vom Platz. Im Februar 2018 gewannen die Roten Teufel 2:1, im September 2018 gelang gar ein 4:1. Das Hinspiel dieser Saison gewann hingegen die Eintracht im August 2019 auf dem Betzenberg souverän mit 3:0.

Fan-Infos

Rund 1.500 Fans werden den FCK live vor Ort im Eintracht-Stadion unterstützen, es gibt an der Tageskasse noch Restkarten für den Gästeblock. Insgesamt wird beim Duell der beiden zuschauerstärksten Klubs dieser Saison mit rund 18.000 Zuschauern gerechnet.

O-Töne

FCK-Trainer Boris Schommers: "Mich nervt es, dass wir momentan keine Spiele gewinnen. Wir müssen weiterarbeiten und dann kommt auch das entscheidende Quäntchen Glück zurück."

BTSV-Verteidiger Felix Burmeister: "Beim Hinspiel war Kaiserslautern regelrecht tot und hat in einer tiefen Krise gesteckt. Durch viele Siege in der Liga und auch durch den DFB-Pokal stehen sie jetzt ganz anders da und haben auf jeden Fall ihre Qualitäten." 

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

Voraussichtliche Aufstellungen

Eintracht Braunschweig: Fejzic - Becker, Burmeister, Ziegele, Kijewski - Feigenspan, Kammerbauer, Fürstner, Biankadi - Pourié, Proschwitz

Es fehlen: Bär, Nehrig (beide Gelb-Sperre), Kessel (Innenbandzerrung), Schwenk (Muskelfaserriss), Wiebe (Knieverletzung)

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Kraus, Hainault, Hercher - Sickinger, Bachmann, Zuck - Thiele, Pick, Kühlwetter

Es fehlen: Esmel (Kreuzbandriss), Ciftci (Rot-Sperre), Hemlein, Jonjic (beide nicht berücksichtigt), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt


Vorherige Newsmeldung von 13:49 Uhr:

Bild

Schommers: "In der Box konsequenter abschließen"

Gelingt dem 1. FC Kaiserslautern endlich der erste Sieg in der Rückrunde? Im Gastspiel bei Eintracht Braunschweig kann Trainer Schommers wieder auf zwei zuletzt angeschlagene Spieler zurückgreifen - und fordert von seiner Mannschaft eine mutige Herangehensweise.

"Es geht für uns darum, dass wir nicht nur gute Spiele absolvieren, sondern unterm Strich auch einen Ertrag haben und etwas mitnehmen aus Braunschweig", zeigt sich Boris Schommers genervt von den schlechten Ergebnissen nach der Winterpause. "Wir wollen unseren eingeschlagenen Weg weitergehen, haben diese Woche sehr konzentriert trainiert, aber nichtsdestotrotz ist der Fußball auch ein Ergebnissport. Um das zu erreichen, müssen wir noch mutiger spielen, auch immer mal wieder den Gegner andribbeln und in der Box konsequenter abschließen."

Thiele und Röser wieder einsatzbereit - Ciftci zwei Spiele gesperrt

Wieder einsatzbereit sind nach einwöchiger Verletzungspause die beiden Stürmer Timmy Thiele und Lucas Röser. Auch sonst können Trainer Schommers und sein Team bis auf eine Ausnahme weiter aus dem Vollen schöpfen: Mittelfeldspieler Hikmet Ciftci wurde nach seinem Platzverweis gegen Münster für zwei Partien gesperrt.

Ins 440 Kilometer entfernte Braunschweig wird der FCK von mindestens 1.300 Fans begleitet - so viele Gästeblock-Tickets waren bis Freitagmittag verkauft. Gepfiffen wird die Partie vom 46-jährigen Fifa-Schiedsrichter Manuel Gräfe von Hertha 03 Zehlendorf (Berlin).

Alle weiteren Informationen rund um das Auswärtsspiel in Braunschweig folgen heute Nachmittag im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Eintracht-Stadion, Braunschweig
Bild



Beitragvon De Sandhofer » 14.02.2020, 15:44


Auf die Frage von @Thomas, welche Vorteile welches System hat, kam die Antwort man solle das System nicht so hoch bewerten. Diese Antwort zeigt wie weit Michael Frontzeck seiner Zeit voraus war, als er bemerkte Systeme gewinnen keine Spiele. Jetzt müsste man Michael Frontzeck als Visionär bezeichnen. :lol:



Beitragvon Odenwälder69 » 14.02.2020, 16:29


Alles gefragt und alles beantwortet :!:

Alle wissen was sie zu tun haben, im Rathaus und auf dem Platz!

Ich hoffe, im Sinne vom FCK, auf einen possitiven Ausgang an beiden Schauplätzen :daumen:

Auf den Sieg und 3 Punkte :teufel2:


HdE



Beitragvon fck-stein » 14.02.2020, 16:48


Wer gewinnt hat die richtigen Spieler eingesetzt und das richtige System gewählt Basta. Alles andere ist BlaBla



Beitragvon Olamaschafubago » 14.02.2020, 17:01


Zu dem Thema System, bzw. Formation sei auch nochmals auf die EDV-Auswertung des Münster-Spiels bei Eric Scherer verwiesen:

https://www.blogvierzwei.de/2020/02/11/ ... engeredet/

Man sehe sich mal die "Passmap" und die dazugehörige Erklärung von Scherer an:

Gerade gegen die bis auf 35 Meter vors Tor zurückgezogenen Münsteraner verschoben sich die Lautrer Offensivpositionen sehr fließend. Zeitweise war Zuck Linksaußen, Skarlatidis rechts, Kühlwetter in der Mitte und Pick schob sich in die Halbräume, so dass sich wieder das 4-4-2 der Vorrunde, eigentlich sogar ein 4-2-4 ergab.


Und wie Schommers auch betont, verändert sich diese Grundordnung je nachdem ob wir gegen den Ball spielen oder im Ballbesitz sind. Ich denke also auch, dass man das nicht zu hoch hängen sollte, wobei wir durch diesen Fokus auf den Aufbau über die Flügel sicherlich schon ein Stück weit berechenbar geworden sind.

Wichtiger dürfte wirklich diese "Entschlossenheit" im Abschluss sein, da treffen wir in den letzten Spielen auffallend häufig die falschen Entscheidungen, es wird sich verdribbelt, zu spät/in die falsche Richtung abgezogen oder der Mitspieler übersehen. Gerade Pick hat das vor der Pause besser gemacht. Die entsprechenden Situationen kann man sicherlich trainieren, aber die "Kaltschnäuzigkeit" ist Mentalitätssache und manchmal braucht man eben auch Glück.

Was mich mehr besorgt ist, dass ich bei unseren Standardsituationen trotz gefühlt jahrelanger Betonung von jedem Trainer wie intensiv diese trainiert werden, immer noch kein bisschen Besserung sehe. Gab es überhaupt mal eine Mannschaft in der dritten Liga, die aus so vielen Eckbällen so wenige Tore gemacht hat? Bei gegnerischen Standards muss man auch immer vorher tief Luft holen... Wenn das auch klar als Problemfeld erkannt wird, warum ändert sich da nichts?



Beitragvon ExilDeiwl » 14.02.2020, 18:10


De Sandhofer hat geschrieben:Auf die Frage von @Thomas, welche Vorteile welches System hat, kam die Antwort man solle das System nicht so hoch bewerten. Diese Antwort zeigt wie weit Michael Frontzeck seiner Zeit voraus war, als er bemerkte Systeme gewinnen keine Spiele. Jetzt müsste man Michael Frontzeck als Visionär bezeichnen. :lol:


Sprach‘s und rührte gelassen seinen Kaffee um, zu dem er kurz zuvor eingebader... ähm... eingeladen wurde... :D



Beitragvon breisgaubetze » 14.02.2020, 18:54


Stimmt nicht ganz in der Reihenfolge! Bevor er den Kaffee umrührte, säuberte MF mit einem resoluten Handstreich den Tisch von drei Krümeln Zucker ! :wink:



Beitragvon ExilDeiwl » 14.02.2020, 18:59


Künstlerische Freiheit des Auslassens von Details. :wink: Aber stimmt schon, so manches lieb gewonnene Detail mag man einfach nicht vergessen. Ich werde mich jetzt übrigens gleich über meine Käsebrötchen hermachen. Im FCK-Hoodie, nicht in der Strickjacke. :D



Beitragvon Lonly Devil » 14.02.2020, 18:59


breisgaubetze hat geschrieben:Stimmt nicht ganz in der Reihenfolge! Bevor er den Kaffee umrührte, säuberte MF mit einem resoluten Handstreich den Tisch von drei Krümeln Zucker ! :wink:

... und rieb sich dezent mit einem bestimmten Finger das Auge aus. :lol:

Ich wünsche morgen 2 Siege, sportlich und politisch, für unseren 1.FCK:
Hat die Demontage von Team Merk schon begonnen?
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Mosel90teufel » 14.02.2020, 19:16


wenn man die Heimspiele nicht gewinnt und noch nicht mal gegen 2 Absteiger, sollte man wenigstens Auswärts mal Gas geben und was mitnehmen !
Sonst stecken "wir" mal wieder MITTEN im AbstiegskRampf ….
Dieses ewige Gelaber über zu viel Druck und falsche Systeme geht mir langsam auf den Sack !
Rausgehen … EINFACHEN (!) Fussball spielen , Standarts können "wir" ja sowieso keine und dann vielleicht mal was Gutes für die mitreisenden Fans und den Arbeitgeber LEISTEN …. schliesslich geht es um nix wichtiges, ausser um die sportliche und finanzielle Zukunft dieses Vereins !



Beitragvon Betziteufel49 » 14.02.2020, 19:53


Thieli--Kühli--Picki--Zucki--und hinten Grilli was soll da schon schiefgehen :lol:

Das mit den Systemen 4-4-2 oder 4-3-3 hat er sau gut erklärt der Trainer.
Jetzt wissen wir auch warum Taktik keine Spiele gewinnt. :wink:

Haut sie weg die Br.-Schweiger die können kein System.:teufel2:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 14.02.2020, 21:14


Betziteufel49 hat geschrieben:...--Picki--Zucki--...


Gut, dass Pick nicht Ruck heißt.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon SEAN » 14.02.2020, 21:23


ExilDeiwl hat geschrieben:
De Sandhofer hat geschrieben:Auf die Frage von @Thomas, welche Vorteile welches System hat, kam die Antwort man solle das System nicht so hoch bewerten. Diese Antwort zeigt wie weit Michael Frontzeck seiner Zeit voraus war, als er bemerkte Systeme gewinnen keine Spiele. Jetzt müsste man Michael Frontzeck als Visionär bezeichnen. :lol:


Sprach‘s und rührte gelassen seinen Kaffee um, zu dem er kurz zuvor eingebader... ähm... eingeladen wurde... :D

Ich bin ja wie sehr viele froh, das der Michel nicht mehr da ist. Aber eines fehlt mir dann doch, und wäre aktuell bei einigen Strategen auf der Reporterseite angebracht. Links liegen lassen und kein Interview und antworten auf der PK geben. Was da für eine Scheiße teilweise in der Presse steht, und dann auch noch vom Haus und Hof Blatt. Unfassbar....

Zum Spiel: Eigentlich braucht man nicht viel zu schreiben. Es muß ein Sieg her, egal wie er zustande kommt. Es sind nach unten nur noch 6 Zähler...…...
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon NeverWalkAlone » 14.02.2020, 21:44


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Betziteufel49 hat geschrieben:...--Picki--Zucki--...


Gut, dass Pick nicht Ruck heißt.


Voll im Fasnachtsfieber ?

Reißt morgen die Hütte ab bei den Braunschweigern und bringt 3 Punkte mit.

Ganz ääfach

Ole :schild:
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon oskarwend » 14.02.2020, 23:51


De Sandhofer hat geschrieben:Auf die Frage von @Thomas, welche Vorteile welches System hat, kam die Antwort man solle das System nicht so hoch bewerten. :lol:

Dabei wär die Antwort so einfach gewesen.

Das defensivere System vor der Winterpause:
Sieg um Sieg, hinten sicher, vorne schnell und mit Plan, harmonische Mannschaftsleistung, alle gut drauf

Das neue anspruchsvolle Offensiv-System nach der Winterpause:
Kaum Punkte, hinten offen, vorne kompliziert, teilweise planlos, verunsicherte Einzelspieler,
schlechte Laune



Beitragvon Shiro » 15.02.2020, 08:38


oskarwend hat geschrieben:
De Sandhofer hat geschrieben:Auf die Frage von @Thomas, welche Vorteile welches System hat, kam die Antwort man solle das System nicht so hoch bewerten. :lol:

Dabei wär die Antwort so einfach gewesen.

Das defensivere System vor der Winterpause:
Sieg um Sieg, hinten sicher, vorne schnell und mit Plan, harmonische Mannschaftsleistung, alle gut drauf

Das neue anspruchsvolle Offensiv-System nach der Winterpause:
Kaum Punkte, hinten offen, vorne kompliziert, teilweise planlos, verunsicherte Einzelspieler,
schlechte Laune


Wird es langsam nicht zu dumm, solchen Unfug immer und immer wieder zu behaupten, auch wenn es durch gewisse Spielanalysen, hier schon öfters mal verlinkt, längst mit Fakten wiederlegt wurde?

In allen 3 Spielen die absolut dominate Mannschaft, Chancen um Chancen herausgespielt, nur zu dumm das Tor zu treffen... in den letzten Spielen vor der Winterpause... Chancen Mangelware, da der Gegner sich längst auf das FCK-Spiel eingestellt hat.


Und ja: genau, gegen defensive Gegner mit einem defensiven System spielen... am besten nicht mehr die eigene Hälfte verlassen... und solange den Ball schieben, bis man einen "Konter" fahren kann...
Wen tun wir fressen?! Die rot-weiß-roten Essen!
Wen tun wir lynchen?! Die FC-Bayern-München!
Wen machen wir zur Sau?! Den H-S-V!
Und dann und dann und dann - kommt Ajax Amsterdam!
Aaaa-jax ist zum putzen daaa, Aaa-jax ist zum putzen daaa - Aaajax ist zum putzen da - haut sie auf die Schnauze!



Beitragvon GerryTarzan1979 » 15.02.2020, 10:03


ExilDeiwl hat geschrieben:Künstlerische Freiheit des Auslassens von Details. :wink: Aber stimmt schon, so manches lieb gewonnene Detail mag man einfach nicht vergessen. Ich werde mich jetzt übrigens gleich über meine Käsebrötchen hermachen. Im FCK-Hoodie, nicht in der Strickjacke. :D


Habe ja fast schon Tränen in den Augen, vor Wehmut...
Ach, wie ich diese oscarreifen PK´s vermisse, jeder Handgriff, jeder Schluck, jedes Zuckerkörnchen hat gesessen. Dazu dieses perfekte Zusammenspiel zwischen Rossi und Frontzi. das verschmitzte Lächeln von unserem Pressesprecher und die visionellen taktischen Zukunftsvisionen von Michi.

Deswegen gibt es heute ein Retro-Angebot:

Heute in der Mon Gherie Pralinenschachtel:

Die limitierte Nuss-Frontz-Ecke.
Ideal für den Kaffee zwischendurch. Krümelt nicht wie herkömmliche Süßigkeiten, so dass man sich ganz auf den Zucker auf dem Tisch konzentrieren kann. Als Hilfestellung zum Essen liegt ein Taktik-Sheet dabei, damit das Aroma der Frontz-Ecke komplett zur Entfaltung kommen kann. (sonst hat man leicht den Geschmack von Käsebrötchen im Mund)

Nur heute, nur in limitierter Ausführung. Greifen Sie zu! Die ersten 10 bekommen einen kostenlosen Haarschnitt á lá "Michi-Longhair"

Sorry, es ging grad mit mir durch... :D
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Schwebender Teufel » 15.02.2020, 10:33


Ich habe auf einen Auswärtssieg getippt weil ich nicht gegen den :doppelhalter: tippe :D
Ich denke allerdings das es ganz ganz wer werden wird und am Ende 1-1 ausgehen wird. :teufel2:



Beitragvon Muckel91 » 15.02.2020, 10:49


Das wird heute eine klare Angelegenheit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass unser Team gegen Braunschweig etwas ausrichten kann. Die letzten Spiele waren eine Offenbarung :kotz:.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 15.02.2020, 11:00


Muckel91 hat geschrieben:Das wird heute eine klare Angelegenheit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass unser Team gegen Braunschweig etwas ausrichten kann. Die letzten Spiele waren eine Offenbarung :kotz:.


Keine Frage, gegen Braunschweig wird es nicht einfach und wir müssen alles abrufen um 3 Punkte mitzunehmen. Vielleicht werden wir auch verlieren, das werden wir später erfahren.
Aber die letzten Spiele als Offenbarungseid zu betiteln finde ich ziemlich übertrieben. Da gab es weitaus schlimmere Vorstellungen in dieser Saison.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Talentfrei » 15.02.2020, 11:31


Ich denke mal das wird heute für die Mannachaft einfacher. Braunschweig wird sich nicht hinten reinstellen und auf Konter spielen. Da gibt es mehr Platz und Räume für Pick und Thiele. Ich tippe ein 1:3 .



Beitragvon Davy Jones » 15.02.2020, 11:35


Shiro hat geschrieben:
Wird es langsam nicht zu dumm, solchen Unfug immer und immer wieder zu behaupten, auch wenn es durch gewisse Spielanalysen, hier schon öfters mal verlinkt, längst mit Fakten wiederlegt wurde?

In allen 3 Spielen die absolut dominate Mannschaft, Chancen um Chancen herausgespielt, nur zu dumm das Tor zu treffen... in den letzten Spielen vor der Winterpause... Chancen Mangelware, da der Gegner sich längst auf das FCK-Spiel eingestellt hat.


Und ja: genau, gegen defensive Gegner mit einem defensiven System spielen... am besten nicht mehr die eigene Hälfte verlassen... und solange den Ball schieben, bis man einen "Konter" fahren kann...



Ich vertrete ja auch die Meinung, dass es nicht am System liegt, muss aber sagen, dass wir auch gegen Unterhaching ein Chancenplus hatten, wenn ich mir den xGoals-Plot in Erinnerung rufe.
Schommers und die Mannschaft gestalten die verwendeten Systeme unglaublich flexibel. Die drei Tore, die wir erhalten haben, lagen auch nicht an der geringeren Kompaktheit.
1: Beim ersten Tor von Ingolstadt sind wir zwar wirklich weit aufgerückt, dem Tor selbst geht aber ein Foul voraus. Bachmann hätte zudem möglicherweise die Flanke verhindern können und die Zuordnung hatte für einen Moment nicht gestimmt.
2: Dieses Tor ist nur entstanden, weil wir, ironischerweise den Sieg mehr wollten aus Ingolstadt. Dem Tor geht dann ein unnötiger Ballverlust voraus, Kraus zieht das Foul, was meines Erachtens ok ist, da die Chance ein Tor zu erzielen bei dem Freistoß aus dem Halbfeld geringer ist. Der Freistoß war dann schlecht verteidigt.
3) Zwei individuellen Fehlern folgt ein Schuss, der aus vergleichbaren Situationen etwa in einem von 9 Fällen zum Tor führt (vgl. xGoals-Plot).

Ansonsten hatten alle Gegner recht wenige Chancen, insbesondere sehr wenig Szenen im Strafraum.

Was die Standards angeht kann ich es nur zum x-ten Mal betonen, dass man sich bitte mal Statistiken zu Gemüte führt.
Gleiches gilt auch für Flanken.
Wieviele unserer Gegentore fielen denn in dieser Saison? Wie viele unter Schommers? 2020 jedenfalls waren es zwei. Eines gegen Ingolstadt und eines gegen Düsseldorf.



Beitragvon Talentfrei » 15.02.2020, 11:45


...............Grill......................

Schad......Kraus.....Hinault......Hercher.

................Sickinger................

Thiele..Skarlatidis..Kühlwetter.....Pick.

.................Bjarnason....... ........



Beitragvon bgordon » 15.02.2020, 12:37


Talentfrei hat geschrieben:Ich denke mal das wird heute für die Mannachaft einfacher. Braunschweig wird sich nicht hinten reinstellen und auf Konter spielen. Da gibt es mehr Platz und Räume für Pick und Thiele. Ich tippe ein 1:3 .

Bier steht kalt und um 14 Uhr geht es los :teufel2:
Ich glaube auch das wir heute siegen :teufel2:



Beitragvon Mosel90teufel » 15.02.2020, 13:06


OFFENBARUNGSEID ????

da hast Du sicher nicht ganz Unrecht, was fette und FETTERE Chancen unkonzentriert und völlig unnötig zu verschenken angeht aber diese Spiele als OFF ….EID schlecht zu reden …
Zu so einem Unsinn fällt einem nix mehr ein....
Wir waren bei dem Tabellen2ten KLAR ( ! ) die bessere Mannschaft …. mit einem Eckenplus ... die haben in der 1. Hälfte bis auf paar Wackler von unseren, kein Bein auf den Boden gekriegt …. dass haben die sogar in den Interviews danach selber zugegeben !!!!
Glaub 10zu1 und 8zu1 Ecken und Chancen ohne Ende gegen den 19.und 18.,nur unerklärlicherweise zu (ich weiss es nicht) doof und U N K O N Z E N T R I E R T , um beide Spiele mit 1 bis 5 Tore Unterschied KLAR ( ! ) für den FCK zu entscheiden und um mal was gegen die abartig schlechte Torquote - und differenz zu tun ….
Das hätte mindestens 7 Punkte in diesen 3 Spielen geben MÜSSEN ( ! ) ,wenn wir uns ein bisjän cleverer anstellen würden …!
Aber das wird der Trainer selber wissen und daran arbeiten, hoffe ich wenigstens mal ...

Welche Spiele hast Du nochmal genau gesehen ??




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast