Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon roterteufel81 » 13.12.2019, 09:21


Ich persönlich lese da heraus: mindestens 1 der ersten 3 verkackt in der Rückrunde und mindestens 1 bestätigt seine Leistung der Hinrunde. Interessant ist auch die insgesamt steigende Tendenz, dass in der jüngeren Vergangenheit größere Rückstände von Mannschaften, die nach der Hinrunde weiter unten standen, aufgeholt wurden.

Ich denke mit der 3 Punkteregel ist so einiges möglich. Allein wenn Du gegen Deinen unmittelbaren Konkurrenten gewinnst holst Du 3 auf. Aber: es ist eine unwahrscheinlich hohe Konstanz unserer Mannschaft in der Rückrunde nötig. Das wird der Knackpunkt und da bin ich schon skeptisch.

Mein persönlicher Tipp nach der Hinrunde, ohne FCK mit einzubeziehen: von den oberen 3 wird Braunschweig versagen und einen Platz frei machen. Deren letzte Spiele waren durch unglaubliches Glück bei echt schlechter Leistung geprägt.
Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien :daumen:



Beitragvon alterBetzehase » 13.12.2019, 09:29


Danke @SEAN für diese Auflistung.
Ich geb zu, dass auch in mir ein kleiner Funke Hoffnung keimt.
Um aber wirklich nochmal oben anklopfen zu können, müssen aber Zahnrädchen ineinander greifen...

Selbst bei einem Sieg nun morgen, hätten wir nach Abschluss der Vorrunde 28 Punkte (Wenn ich mir überlege wie einfach wir 4-6 Punkte mehr haben könnten :x ). In der Rückrunde müssten wir laut den Statistiken dann mind. ca. 40 Punkte holen. Das wären bei 19 Spielen, ca. 13 Siege und selbst das gäbe keine Garantie. Unmöglich ist das nicht, aber sau schwer!
Zu Bedenken dabei ist noch, dass wir die Siege möglichst gegen Mannschaften holen sollten, die vor uns stehen.
Hätten wir gegen Halle verloren, wären es 12 Punkte auf den HFC gewesen, nun sind es 6. So sieht es bei den meisten Mannschaften aus, die vor uns stehen...

Dazu braucht es auch eine gehörige Portion Glück. Derzeit erkämpfen wir uns dieses ein Stück weit. So funktioniert 3. Liga. Wie schnell allerdings alleine ein Schiri ein Spiel zu Nichte machen kann, wissen wir auch. Und die Qualität dieser Schiris ist in der 3. Liga leider oft echt unterirdisch (manchmal auf zu unseren Gunsten :wink: ).
Die anderen Teams müssen stolpern und Federn lassen und dann muss man echt hoffen, dass wir den 3. Liga Code wirklich geknackt haben. Über Kampf die Liga annehmen, vorne die Dinger rein machen und hinten hoffen, dass die Gegner den ein oder anderen versemmeln. Auch das war in den letzten Spielen zum Glück oft der Fall.

Auch (und nun folgt eine kleine Hommage an unseren Trainer) wenn Schommers den Laden hinten echt in den Griff bekommen hat. Einige Umstellungen auf den Feldpositionen machen hier einen riesigen Unterschied. Kraus und Hainault sind stark am Mann, allerdings haben sie ihre Nachteile in der Geschwindigkeit. Nun sind die Räume zwischen unseren 6ern und unseren IV's eng und schon ist der Geschwindigkeitsnachteil so gut wie Geschichte. Dazu auf den Außen mit Hercher und Schad zwei Kämpfer, die Meter ohne Ende machen. Aber auch sie sind nur so stark auf Grund von Zuck und Kühlwetter (gegen Halle auch Skarlatidis, was ich ihm defensiv so nicht zugetraut hatte), die nach hinten mitKÄMPFEN. Auch Sickinger und Bachmann profitieren von der Laufarbeit und dem Defensivverhalten von Pick, allen voran aber auch Thiele.



Beitragvon Südpälzer » 13.12.2019, 11:26


Markus67 hat geschrieben:Ich habe nur meine persönliche Enttäuschung als Fan über die Testspielgegner geschrieben, nicht mehr und nicht weniger.

Mich würde trotzdem interessieren, warum dir der Schweizer Zweitligist aus Zürich lieber wäre als der aus dem Aargau.
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon Speedotto » 13.12.2019, 13:23


SEAN hat geschrieben:Ich packs mal hier rein, wenns nen besseren Thread gibt, verschieben, oder löschen, auch wenns viel Arbeit war.

Da immer mal wieder jetzt über die Möglichkeit des Aufstieges diskutiert wird, hab ich mal die letzten 7 Jahre von der Winterpause zum Saisonschluss verglichen.

18/19
Nach der Vorrunde:
1. KSC 38 P. - 2. Osnabrück, 38 P. - 3. Uerdingen, 37P.
Abschlusstabelle:
1. Osnabrück, 76 P. - KSC, 71 P. - Wehen, 70 P.
Fazit: Wehen steigt 4 Plätze, holt 10 P. auf, Uerdingen -8 Plätze
------------------------------------------------------
...

Wir haben jetzt noch ein Spiel, und dann kann man mal vergleichen, ob man über die ersten 3 Plätze nochmal nachdenken kann, und dafür in der Winterpause gegebenenfalls noch was am Kader machen sollte. Es gibt schon Beispiele, wo Mannschaften viele Plätze aufgeholt haben, und auch Beispiele, wo einige Mannschaften böse eingebrochen sind.


Interessante und aufwändige Aufstellung! :daumen:

Das alles bedeutet aber, mit unserer derzeitigen Punkteausbeute von 25, optimistischen 28 zum Abschluss der Vorrunde, dass es am Ende verdammt eng wird.
Der schlechteste direkte Aufsteiger deiner Liste hatte 67 Punkte. Dazu fehlen uns mind. 39 Punkte.

Bedeutet:
13 Spiele der Rückrunde gewinnen und hoffen, dass die Mannschaften vor uns passend patzen!
Sina Weber for Pressesprecher!!!



Beitragvon SEAN » 13.12.2019, 15:24


Speedotto hat geschrieben:Das alles bedeutet aber, mit unserer derzeitigen Punkteausbeute von 25, optimistischen 28 zum Abschluss der Vorrunde, dass es am Ende verdammt eng wird.
Der schlechteste direkte Aufsteiger deiner Liste hatte 67 Punkte. Dazu fehlen uns mind. 39 Punkte.

Bedeutet:
13 Spiele der Rückrunde gewinnen und hoffen, dass die Mannschaften vor uns passend patzen!

Gehen wir mal von 28 Zähler aus. Die selbe ausbeute in der Rückrunde, sinds 56. Wenn man bedenkt, wie viele Spiele wir in der Hinrunde völlig unnötig verloren haben, nehmen wir nur mal die lange Testzeit von Schommers, als er gekommen ist, halte ich es nicht für unmöglich, 14 Zähler mehr zu holen. Dann hätten wir 70. Es ist natürlich Wunschdenken, morgen müssen wir auch erstmal gewinnen, und ob 70 reichen ist auch nicht sicher, aber wir müssen ein Ziel haben. Von Spiel zu Spiel denken ist richtig, aber am Horizont muß was stehen, das man erreichen will.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon roterteufel81 » 13.12.2019, 23:13


Am Ende muss man einfach einen Punkt mehr holen als der Viertplatzierte.

Wie viel das dann sein wird, ergibt sich ja aus dem Spielbetrieb.

Aus der Vergangenheit kann man ja nicht für die Zukunft schlussfolgern. Der Schnitt war zwar 68 Punkte, aber es könnten diese Saison genau so gut wieder mal 63 reichen. Man wird es sehen. 1 Punkt mehr als der 4. reicht, egal wie viel es ist.

Von da aus: Von Spiel zu Spiel denken, fertig.
Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien :daumen:



Beitragvon SEAN » 15.12.2019, 19:23


roterteufel81 hat geschrieben:Am Ende muss man einfach einen Punkt mehr holen als der Viertplatzierte.

Wie viel das dann sein wird, ergibt sich ja aus dem Spielbetrieb.

Aus der Vergangenheit kann man ja nicht für die Zukunft schlussfolgern. Der Schnitt war zwar 68 Punkte, aber es könnten diese Saison genau so gut wieder mal 63 reichen. Man wird es sehen. 1 Punkt mehr als der 4. reicht, egal wie viel es ist.

Von da aus: Von Spiel zu Spiel denken, fertig.

Ein Punkt mehr als der dritte wär mir lieber, auf Relegation hab ich nicht wirklich viel Lust. :wink:

Die Vorrunde zu Ende, noch ein Spiel liegt an. Gewinnt Ingolstadt, sind es 8 Punkte auf Platz 2, Platz 3 ist 4 Zähler weg. Letzterer ist und muss machbar sein, darauf muß man hin arbeiten. Auch Platz 2 bei einem Sieg von Audi wäre mit 8 Punkten Rückstand nicht in einem anderen Universum, es gab schon andere Vereine, die solche Rückstände bewältigt haben.
Wichtig fände ich es, in Unterhaching was mitzunehmen, um positiv in die Winterpause und anschließende Vorbereitung zu gehen. Dort muß man es schaffen, Röser und Bjarnason richtig einzubinden, um im Sturmzentrum mehr Flexibilität zu bekommen. Wir leben im Moment noch zu viel von Pick und Kühlwetter, wenn wenigstens einer sich noch zum Knipser entwickelt, wird man unberechnenbarer und kann mal was unerwartetes machen.
Man muß am Kader auch eigentlich nix ändern, man bräuchte nur unbedingt noch einen schnellen Innenverteidiger. Kraus und Hainault machen das wie schon mal geschrieben recht gut, es fehlt aber die Geschwindigkeit. Ein schneller Mann beim Gegner vorne drin, und wir haben Probleme. Sah man auch beim Gegentor bei den kleinen Bayern, da hatte keiner ne Chance hinterherzukommen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Thomas » 21.01.2020, 18:59


Um 18:00 Uhr beginnt das letzte Testspiel des FCK gegen den FK Pirmasens! Die Roten Teufel starten mit folgender Aufstellung:

Grill - Hercher, Kraus, Hainault, Schad - Zuck, Sickinger, Bachmann, Kühlwetter - Pick, Thiele

Kommentare zum Spiel gerne hier in den Thread... :teufel2:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon SEAN » 21.01.2020, 19:14


das sieht nach Startelf erstes Spiel aus...…………………………...
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Hephaistos » 21.01.2020, 19:51


1. Halbzeit rum. FCK führt mit 1:0. Torschütze Kraus nach einer Ecke.



Beitragvon joergi » 21.01.2020, 20:00


Ohhh, nach einer Ecke. Das freut mich besonders. Es keimt auch langsam mehr und mehr die Hoffnung, dass wir auch Standarts können. Es wär echt so wichtig! Das macht vieles im Spiel so viel einfacher. :teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon iceman65 » 21.01.2020, 20:04


SEAN hat geschrieben:das sieht nach Startelf erstes Spiel aus...…………………………...

Gut, diese Aufstellung ist nicht neu :!:
BS stellt zuerst das bewährte Team auf.
Aber m.M. sind wir durch die zwei Neuzugänge besser in den Positionen 12-14 aufgestellt, in den Wechsel Optionen sind wir nun stärker besetzt.
Ciftci kann defensives und offensives Mittelfeld, nandzik beackert linke Seite, dann noch skarladitis rechts und unsere zwei spitzen, röser und bjarnason.
Haben in den Testspielen gezeigt, das sie noch wissen, wo das gegnerische Tor steht.
Gut, spahic fürs Tor und
,,defensivallrounder,, fechner,
die möchte ich nicht vergessen.
Hoffe auf wenige gelbsperren und ohne Verletzungssorgen.
Dann mögen die spiele mit Vorfreude beginnen.

Nachtrag:
Habe noch starke, gottwalt, bergmann vergessen
Zuletzt geändert von iceman65 am 21.01.2020, 21:06, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Hephaistos » 21.01.2020, 20:27


2:0 in der 60. Torschütze Röser. Vorlage Skarlatidis

3:0 Torschütze Röser (wenn ich richtig gesehen hab) Vorarbeit Starke.

Spielende.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 46 Gäste