Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 09.09.2019, 12:17


Bild

Samstag, 14:00 Uhr: Der FCK zu Gast in Meppen

Nach der Länderspielpause geht es wieder um Punkte in der 3. Liga: Der 1. FC Kaiserslautern gastiert am Samstag beim SV Meppen. Zusammen mit "Fussballdaten.de" blicken wir auf die Statistiken zum Spiel.

Obwohl die Meppener Partie in Duisburg vor einer Woche ausgefallen ist, stehen die Emsländer nur einen Punkt hinter dem FCK auf Tabellenplatz 11: Zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen stehen für das Team von Trainer Christian Neidhart zu Buche.

Letzte Saison: 1:0-Auswärtssieg durch Hendrick Zuck

Für die Roten Teufel geht es nun darum, möglichst schnell möglichst viele Punkte auf die Spitzenteams gutzumachen, um im Aufstiegsrennen doch noch mal anzugreifen. Die Statistik macht mit Blick auf Samstag Mut: Letzte Saison gewann der FCK beide Vergleiche mit dem SVM, darunter im Dezember das erste Auswärtsspiel unter Trainer Sascha Hildmann mit 1:0 (Torschütze: Hendrick Zuck).

Wer spielt? Röser und Bjarnason als zusätzliche Alternativen

Stürmer Andri Bjarnason wird nach seiner Verletzungspause zurück erwartet, zudem konnten sich im Verbandspokal gegen Landesligist Phönix Schifferstadt weitere Spieler wie etwa Neuzugang Lucas Röser anbieten. Welcher Startelf wird Sascha Hildmann im Emslandstadion sein Vertrauen schenken?

Quelle: Der Betze brennt / Fussballdaten.de


Ergänzung, 11.09.2019:

Vor Meppen: Bachmann und Matuwila fraglich

Zwei dicke Fragezeichen stehen (noch) hinter der Aufstellung des 1. FC Kaiserslautern vor der Dienstreise ins Emsland: Das Mitwirken von Janik Bachmann und Joe Matuwila in der Drittliga-Partie am Samstag (14 Uhr) beim SV Meppen ist fraglich.

Matuwila, eine feste Größe in der Vierer-Abwehrkette, sollte nach einer Magen-Darm-Erkrankung eigentlich am Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainieren, wurde aber durch einen grippalen Infekt gestoppt, sagt Trainer Sascha Hildmann, der sich auch um Janik Bachmann sorgt. Der als Rustikal-Kraft geschätzte "Sechser" plagt sich mit einer Prellung. Kann er auch am Donnerstag nicht trainieren, wird's eng. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern


Ergänzung, 12.09.2019:

Bild

Hildmann: "Kopf oft der entscheidende Faktor"

Nach der Länderspielpause geht es für den 1. FC Kaiserslautern mit dem Auswärtsspiel beim SV Meppen (Samstag, 14:00 Uhr) weiter. Sascha Hildmann will keine Diskussion über angebliche Konditionsprobleme seiner Mannschaft aufkommen lassen.

"Wir müssen eine hohe Zweikampfhärte an den Tag legen", blickt FCK-Trainer Hildmann auf die Partie im Emslandstadion voraus. "Wenn wir unsere fußballerische Qualität gepaart mit einer gewissen Abschlussstärke auf den Platz bringen, haben wir gute Chancen, dort zu gewinnen."

In der Länderspielpause habe man die Schwerpunkte überwiegend auf das Verteidigungsverhalten und den Spielaufbau gelegt, so Hildmann. "Wir haben aber auch viel im mentalen Bereich gearbeitet, weil der Kopf dann doch oft der entscheidende Faktor ist." In die in den vergangenen Tagen aufgekommene Diskussion über eventuelle Konditionsprobleme seiner Mannschaft will der Coach hingegen nicht einsteigen: "Bei den physischen Auswertungen, den Laktatwerten, und auch was die fußballspezifische Ausdauer betrifft, sind wir überdurchschnittlich gut. Das werten wir regelmäßig aus und können es auch belegen."

Matuwila und Bachmann fraglich - Skarlatidis und Röser in die Startelf?

Hildmann muss am Samstag weiter auf Andri Bjarnason (Bänderdehnung) verzichten. Auch Jo Matuwila (Magen-Darm-Infekt) und Janik Bachmann (Prellung) sind noch unsicher: "Hinter dem Einsatz der beiden Spielern steht noch ein großes Fragezeichen. Jo ist noch geschwächt, bei Janik hoffen wir, dass die Schmerzen besser werden." Sollten beide Akteure ausfallen, erwägt der Trainer auch eine Systemumstellung. Ein heißer Kandidat für die Anfangself ist neben Sturm-Neuzugang Lucas Röser derweil Simon Skarlatidis, wie Hildmann bestätigt: "Simon ist sehr nah dran. Er könnte von Beginn an spielen."

Für die Partie in Meppen hat der FCK bisher 1.027 Karten für den Gästeblock verkauft.

Alle weiteren Informationen rund um das Auswärtsspiel in Meppen folgen am morgigen Freitag im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim SV Meppen

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Emslandstadion, Meppen
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon jojo » 09.09.2019, 15:21


Die nächsten Gegner sind Meppen, Magdeburg, 60 und Jena. Da erwarte ich jetzt einfach mal 9-10 Punkte. Das sind alles keine Topteams.



Beitragvon Ostseeteufel » 09.09.2019, 15:35


Grill

Schad Matuwila Sickinger (Kraus) Hercher

Bachmann

Thiele Skarlatidis (Starke) Pick

Röser Bjarnason

Damit muss doch gegen Meppen was gehen, oder? Ich schließe mich an: mindestens 10 Pkt. aus den nächsten 4 Spielen oder die Saison ist gelaufen ...



Beitragvon Untergang » 09.09.2019, 15:49


jojo hat geschrieben:Das sind alles keine Topteams.

Wir aber auch nicht!



Beitragvon jojo » 09.09.2019, 16:01


Untergang hat geschrieben:Wir aber auch nicht!

Wären wir aber gerne, deshalb auch die gesteigerte Erwartungshaltung.



Beitragvon Lonly Devil » 09.09.2019, 16:22


jojo hat geschrieben:
Untergang hat geschrieben:Wir aber auch nicht!

Wären wir aber gerne, deshalb auch die gesteigerte Erwartungshaltung.


Weshalb denn, gesteigerte Erwartungshaltung? Ich dachte bisher immer, dass es im Sinne des sportlichen Wettkampfes ist, stets das bestmögliche Ergebnis anzustreben. :nachdenklich:

Von daher, wünsche ich auch einen Auswärtssieg in Meppen.

Überraschen wir Meppen doch einmal mit etwas neuem. 8-)
Bild
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 09.09.2019, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon KilmarnockFCK » 09.09.2019, 17:13


Ich wünsche mir mehr Spieler aus der zweiten Mannschaft auf die Bank oder auf den Platz wie Morabet oder Singer.
Amazing Grace



Beitragvon godmK » 09.09.2019, 17:20


Ein Pflichtsieg ohne wenn und aber. Hier muss bitte keiner vor Meppen kuschen
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon Shiro » 09.09.2019, 18:22


So, jetzt versuche ich mich auch mal an einer Aufstellung:

Bild

Weg von der 4er Kette.

3-3-1-3

Die beiden aktuellen Außen, Hercher, Schad, sind so offensiv, die kommen ins Mittelfeld auf außen, da können sie marschieren.
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon Mephistopheles » 09.09.2019, 18:23


KilmarnockFCK hat geschrieben:Ich wünsche mir mehr Spieler aus der zweiten Mannschaft auf die Bank oder auf den Platz wie Morabet oder Singer.


Antonio Jonjic nicht vergessen. Jonjic und Singer bekamen ein Sonderlob :daumen: von Hildmann nach dem Pokalsieg gegen Phönix Schifferstadt.



Beitragvon ChrisW » 09.09.2019, 19:36


Alles außer drei Punkten wäre eine herbe Enttäuschung. Wenn die 2 Wochen genutzt werden, um Kondition und Standards zu trainieren, müsste es klappen. In den nächsten Spielen sind die Gegner keine Bretter, sondern Lättchen, die es zu besiegen gilt. Ob die sich mit 11 Mann hinten rein stellen oder mitspielen ist egal!



Beitragvon Schwebender Teufel » 09.09.2019, 20:17


Mal wieder ein Spiel was man gewinnen sollte und muss aber wenn ich da noch so an letzte Saison denke wird es dort alles andere als einfach.....zu mal der FCK für mich kaum stärker ist als letzte Saison.
Naja lassen wir uns mal überraschen und hoffen wir mal das beste.
NUR DER FCK :teufel2:



Beitragvon henrycity » 09.09.2019, 21:08


Hoffe das die Pause genutzt wurde um die Fitness zu verbessern. Pick schlenderte in den letzten 20 Minuten mit hängenden Kopf über den Rasen.
Die Mannschaft war gegen Mannheim im letzten drittel kaputt. Wie kann das sein frag ich mich.
Mal 3 Monate einer wie Felix Magath in seiner besten Zeit. Das bräuchten die schlappen verwöhnten Herrn.
Das war das Wort zum Montag.



Beitragvon iceman65 » 09.09.2019, 22:07


meine Aufstellung wäre vor allem mit zwei spitzen, ein 3-3-2-2 mit

Grill

Kraus Sickinger Matuwila

Schad Bachmann Hercher

Thiele Röser Kühlwetter Pick



und mit den Pärchen auf den außen
um offensiv präsent zu sein



Beitragvon BurnmasterB » 10.09.2019, 10:06


Bin vor Ort^^

Die Familie meiner Frau kommt aus dem Gebiet Papenburg.
Da kann man nen Verwandschaftsbesuch als Grund nehmen^^
"Naturliebhaber-->Ein Mann der ohne Frau in den Wald fährt" ;-)



Beitragvon mahatma » 10.09.2019, 10:25


Wie einige Vorschreiber schon zurecht konstatierten, aus den nächsten 4 Spielen müssen 9/10 Punkte her, ohne Wenn und Aber! Sollte uns das, wie auch immer gelingen, ist wieder was drin. Auch da einige der jetzigen "Spitzenteams" an den nächsten Spieltagen gegeneinander spielen und sich somit gegenseitig die Punkte wegnehmen könn(t)en.
Nunja, dass der Blick auf die Anderen noch nie wirklich geholfen hat, sollte auch klar sein, daher wieder der Fokus auf uns:

Offensive:
- das mit Bjarnasson nervt, ist aber aufgrund der Personalia auf den offensiven Positionen doch irgendwie zu verkraften.

- Thiele nicht wieder ins Zentrum rücken, dass sollte klar sein!

- Röser in die Spitze?!

- Starke sah ich in den letzten Spielen schwach. Ich sehe die Möglichkeit Skarlatidis in die Mitte zu ziehen und Starke eine Pause zu geben, vor allem im Sinne der Konkurenzsituation (eine Pause sollte nämlich eigentlich zu diesem Zeitpunkt niemand nötig haben)

Defensive:
- warum nicht mit Kraus in der Innenverteilung und Sickinger (eher kreativer Aufbauspieler) auf der Doppelsechs mit Bachmann (Abräumer) versuchen?!

Der Rest ergibt sich mMn (Schad, Matuwila, Hercher, Pick).

Ich tippe dann mal fröhlich vor mich hin:

Meppen - FCK: 1-2
FCK - Magdeburg: 1-1
1860 - FCK: 0-1
FCK - Jena: 3-1

Die Vereinsbrille habe ich bei diesen Tipps natülrich auf keinen Fall angezogen. 8-)



Beitragvon Davy Jones » 10.09.2019, 22:49


Eine Anmerkung: bei Starke ist es durchaus nachvollziehbar, wenn sein Körper eine Pause benötigt. Er hatte schließlich praktisch keinen Urlaub.



Beitragvon SEAN » 11.09.2019, 09:03


Davy Jones hat geschrieben:Eine Anmerkung: bei Starke ist es durchaus nachvollziehbar, wenn sein Körper eine Pause benötigt. Er hatte schließlich praktisch keinen Urlaub.

Das stimmt, der hat eigentlich durchweg trainiert und gespielt. Ihm hätte man jetzt in der Länderspielpause durchaus beim Training mal 2-3 Tage frei geben können, oder zumindest etwas den Level runterfahren können. Wenn man das mit einbezieht, war seine Leistung bisher echt gut.Ich denk da wird noch einiges an Leistung kommen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Jo1954 » 11.09.2019, 20:27


RHEINPFALZ online (R Plus) von heute:

Zwei dicke Fragezeichen stehen (noch) hinter der Aufstellung des 1. FC Kaiserslautern vor der Dienstreise ins Emsland: Das Mitwirken von Janik Bachmann und Joe Matuwila in der Drittliga-Partie am Samstag (14 Uhr) beim SV Meppen ist fraglich.

Matuwila, eine feste Größe in der Vierer-Abwehrkette, sollte nach einer Magen-Darm-Erkrankung eigentlich am Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainieren, wurde aber durch einen grippalen Infekt gestoppt, sagt Trainer Sascha Hildmann, der sich auch um Janik Bachmann sorgt. Der als Rustikal-Kraft geschätzte „Sechser“ plagt sich mit einer Prellung. Kann er auch am Donnerstag nicht trainieren, wird’s eng.



Beitragvon Davy Jones » 11.09.2019, 22:54


Das wäre ein herber Rückschlag. Jeder für sich genommen, wiegt schon schwer. Vor allem Bachmann kann nicht eins zu eins ersetzt werden.
Allerdings ist selbst der Ausfall beider keine Garantie für ein schlechtes Spiel und auch kein Alibi für eine schlechte Leistung.
Von daher verspreche ich mir, unabhängig von dem Personal, einen Sieg im nächsten Spiel.
Insbesondere falls beide ausfallen, getreu dem Motto: „...jetzt erst recht...“



Beitragvon LaOla43 » 11.09.2019, 22:57


Oh Mann ---- schon wieder erneut diese Ausfälle
ich frag mich - sind die so wenig belastbar ??? :oops:



Beitragvon super-jogi » 12.09.2019, 07:58


Dann kann der "2. Anzug" zeigen was er kann. Auch wenn die beiden sehr schmerzen würden, wenn sie nicht dabei wären.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon FloMe » 12.09.2019, 09:10


Schade, Matuwilla wird langsam mein Lieblingsspieler. Hoffentlich schnell wieder fit!
Hat sich Bachmann seinen Bachmann in Paris geprellt? Stadt der Liebe. ;)



Beitragvon Forza FCK » 12.09.2019, 09:35


LaOla43 hat geschrieben:Oh Mann ---- schon wieder erneut diese Ausfälle
ich frag mich - sind die so wenig belastbar ??? :oops:


Und was genau haben Magen-Darm/grippaler Infekt & Prellung (z.B. nach Foul oder durch Zusammenstoß im Training) mit Belastbarkeit zu tun? :?:
You'll never walk alone!



Beitragvon ChrisW » 12.09.2019, 09:38


Jede Mannschaft hat immer mit 2-3 Verletzten pro Spiel zu rechnen und muss immer improvisieren. Der FCK hat einen relativ ausgeglichenen Kader und so sollte auch das kein Problem darstellen. Wir spielen oft gegen ersatzgeschwächte Gegner, aber trotzdem merkt man es den Truppen nicht an. Nur bei uns wird gejammert und von Schwächung gesprochen, um so der Mannschaft wieder ein Alibi zu geben. Auch ohne Matu und Bachmann sind wir besser besetzt als Meppen und müssen dort gewinnen!!! Sicherlich gehören die beiden zu den momentan besten, aber ihr Ersatz müsste eigentlich darauf brenne, sich zu zeigen.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste