Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon ExilDeiwl » 04.08.2019, 11:46


Bild

Wechselt Christian Kühlwetter zum 1. FC Heidenheim?

Gegenüber "fussball.news" bestätigte Christian Kühlwetters Berater Konstantinos Kilikidis: "Der 1. FC Heidenheim bekundet starkes Interesse." Der Zweitligist sucht einen Nachfolger für Stürmer Robert Glatzel, der für sechs Millionen Euro zu Cardiff City (Wales/England) gewechselt ist. Beim FCK hat Kühlwetter jedoch noch einen laufenden Vertrag bis 2021 und Sport-Geschäftsführer Martin Bader will keinen Leistungsträger kampflos abgeben. In der vergangenen Saison absolvierte Kühlwetter 28 Drittliga-Spiele für den FCK und erzielte dabei zwölf Tore, außerdem schoss er beide Treffer im Verbandspokal-Finale gegen Worms.

Zur Originalquelle:

fussball.news hat geschrieben:Exklusiv: Kühlwetter will in der 2. Liga den nächsten Karriereschritt machen

Christian Kühlwetter war in der vergangenen Saison Leistungsträger beim 1. FC Kaiserslautern und soll es nach Wunsch der Verantwortlichen auch bleiben. Der 23-Jährige strebt nach fussball.news-Informationen allerdings in die 2. Liga. "Der 1. FC Heidenheim bekundet starkes Interesse", bestätigte Kühlwetters Berater Konstantinos Kilikidis. Nach dem sechs Millionen Euro schweren Abgang von Robert Glatzel zu Cardiff City benötigen die Heidenheimer Verstärkung für die Offensive. (…)

Quelle und kompletter Text: fussball.news



Ergänzung, 20:32 Uhr:

Bild

Fragen und Antworten zum Kühlwetter-Gerücht

Verliert der 1. FC Kaiserslautern seinen treffsichersten Stürmer? Zweitligist 1. FC Heidenheim hat Interesse an Christian Kühlwetter - und einen dicken Geldbeutel. Von Seiten des FCK gibt es erstmal "keinen Kommentar" zu dem Transfergerücht.

Der 23-jährige Kühlwetter ist Ende September 2018 zu den FCK-Profis aufgerückt und hat die Roten Teufel in der Saison 2018/19 vor Schlimmerem bewahrt: Mit zwölf Treffern in 28 Drittliga-Spielen war Kühlwetter bester Torschütze des Teams, hinzu kamen seine beiden wichtigen Tore im Verbandspokalfinale gegen Worms (2:1). Nun soll der 1. FC Heidenheim Interesse an dem gebürtigen Kölner bekunden, was bei den FCK-Fans naturgemäß für rege Diskussionen sorgt.

Was sagen die Beteiligten? "Wir werden heute keine Transfergerüchte kommentieren", lässt Sport-Geschäftsführer Martin Bader über die FCK-Pressestelle ausrichten. Zuvor hatte Christian Kühlwetter über seinen Spielerberater gesprochen. Dieser heißt Konstantinos Kilikidis (Agentur MK Sport Consulting) und sagte bei "fussball.news": "Der 1. FC Heidenheim bekundet starkes Interesse." Kühlwetter fühlt sich dem Vernehmen von der Chance auf die 2. Bundesliga durchaus gereizt, womit auch das mediale Vorpreschen zu erklären wäre.

Was spricht für den 1. FC Heidenheim? Zweitligist Heidenheim hat gerade den Ex-Lautrer Robert Glatzel (25) für sechs Millionen Euro an Cardiff City (Wales/England) verkauft und sucht dringend einen treffsicheren Nachfolger. Sowohl sportlich als auch finanziell hat der kleine Klub von der Brenz den FCK zurzeit überholt. Mit Frank Schmidt steht zudem ein Trainer an der Seitenlinie, der schon manchen Fußballer weitergebracht hat - wie nicht zuletzt die Personalie Glatzel beweist.

Was spricht für den 1. FC Kaiserslautern? Gilt weiter die Aussage: "Wir werden keinen Leistungsträger abgeben"? Christian Kühlwetter hat im Dezember seinen Vertrag bis 2021 verlängert - zu verbesserten Konditionen und ohne Ausstiegsklausel. Ohne diese Unterschrift hätte der FCK eine Option ziehen können, die den niedriger dotierten U21-Vertrag zumindest bis 2020 verlängert hätte. Die FCK-Verantwortlichen könnten also auf den noch zwei Jahre gültigen Vertrag pochen, zumal über allen Transferaktivitäten weiterhin die Aussage von Martin Bader schwebt: "Wir werden keinen Leistungsträger aus finanziellen Gründen abgeben." Ganz nüchtern betrachtet muss man aber festhalten, dass selbst Klubs wie Borussia Dortmund ihre Leistungsträger trotz gültiger Verträge nicht immer halten können - wie so oft im Fußball ist alles eine Frage des Geldes.

Welche Ablöse wäre realistisch? Dem 1. FC Heidenheim stehen sechs Millionen Euro aus der Glatzel-Ablöse zur Verfügung, aus denen nun der Nachfolger finanziert werden soll. Im DBB-Forum träumen manche Fans von vier, fünf Millionen Euro für den FCK, aber das ist in diesem Fall unrealistisch. Je nach Verhandlungsgeschick könnten für einen 23-jährigen Drittliga-Stürmer ein bis zwei Millionen Euro und vielleicht noch ein paar Bonusprämien zustande kommen. Zum Vergleich: Der komplette Lizenzspieleretat des FCK beläuft sich diese Saison auf rund 5,5 Millionen Euro.

Wie geht es weiter? Das Transferfenster ist noch bis Montag, den 02. September 2019 geöffnet. Bis dahin könnte Kühlwetter theoretisch wechseln und - mindestens genauso wichtig - der FCK einen Nachfolger suchen. Es wäre töricht anzunehmen, dass sich Heidenheim nur auf Kühlwetter als einzige Option festgelegt hat, auch andere Stürmer werden noch ins Gespräch kommen. Als Vergleichsbeispiel könnte der Fall Robin Koch herhalten: Der heutige U21-Nationalspieler wurde im Juli 2017 vom FCK noch als "unverkäuflich" betitelt, der ebenfalls von millionenschweren Transfereinnahmen gesegnete SC Freiburg besserte aber nochmals nach, auch der Spieler und sein Berater machten Druck für die "Chance Bundesliga", und Ende August 2017 wechselte FCK-Spieler Koch dann für eine hohe Ablösesumme doch noch das Trikot. Robert Glatzel hatte der FCK ein paar Monate vorher ablösefrei ziehen lassen, nachdem alle Versuche für eine Vertragsverlängerung gescheitert waren.

Zur Diskussion im DBB-Forum: Das schreiben die Fans des 1. FC Kaiserslautern zum Interesse des 1. FC Heidenheim an Christian Kühlwetter.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 21:59 Uhr:

FCK-Sportchef Martin Bader: "Wir verkaufen 'Kühli' nicht!"

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern will seinen Angreifer Christian Kühlwetter (23) nicht verkaufen. "Wir haben Heidenheim schon vor zwei Wochen gesagt, dass wir Christian Kühlwetter nicht abgeben - und auch erst gar nicht über einen Preis sprechen." Martin Bader, Geschäftsführer Sport des FCK, reagiert so auf Meldungen, dass Zweitligist 1. FC Heidenheim nach dem Verkauf des Ex-Lauterers Robert Glatzel an FCK-Stürmer Kühlwetter interessiert sei. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz


Ergänzung, 06.08.2019:

Bild
Pressefoto: 1. FC Heidenheim

Kühlwetter-Wechsel vom Tisch? FCH kauft Stürmer

Hat sich der Wechsel von Christian Kühlwetter damit erledigt? Zweitligist 1. FC Heidenheim hat einen vermeintlichen Nachfolger für Robert Glatzel gefunden und Mittelstürmer Stefan Schimmer von FCK-Ligakonkurrent SpVgg Unterhaching verpflichtet.

Schimmer hat in dieser Saison bereits zwei Tore und zwei Vorlagen auf dem Konto, nur zum Auftakt beim 1. FC Kaiserslautern blieb er erfolglos. Vergangenes Jahr erzielte er beim Hachinger 5:0 zuhause gegen den FCK den zweiten Treffer. Den Transfer gaben heute der 1. FC Heidenheim und die SpVgg Unterhaching bekannt. Schimmer hat demnach einen Vertrag bis 2023 unterschrieben, über die Ablösesumme wurde zunächst Stillschweigen vereinbart.

Zuvor war am Wochenende auch ein Heidenheimer Interesse an FCK-Torjäger Christian Kühlwetter publik geworden, welches von dessen Berater medial lanciert wurde. Lauterns Sport-Geschäftsführer Martin Bader wies das Transfergerücht nach kurzem Zögern gegenüber der "Rheinpfalz" zurück: "Wir haben Heidenheim schon vor zwei Wochen gesagt, dass wir Christian Kühlwetter nicht abgeben - und auch erst gar nicht über einen Preis sprechen." (siehe Chronologie im DBB-Forum)

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Zuletzt geändert von Thomas am 06.08.2019, 16:00, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: Formatierung angepasst. Danke fürs Einstellen!
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon 4everfck » 04.08.2019, 12:15


Das wäre ein ganz ganz herber Verlust.... hoffe selbst wenn wir ihn nicht ziehen lassen möchten das er sich nicht weg streiken will wie das momentan leider so üblich ist. Und wenn wir ihn abgeben dann nicht unter 4 mio.! Wenn man auf das Geld ja nicht angewiesen ist wegen unserem Becca
Für immer Fritz-Walter-Stadion! Kategorie KL Jung-treu-laut



Beitragvon ExilDeiwl » 04.08.2019, 12:20


Nun ja, 4 Mio. ist für einen Drittligaspieler dann vielleicht etwas hoch gegriffen... Ein herber Verlust wäre es allemal. :nachdenklich:
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon Hephaistos » 04.08.2019, 12:21


4everfck hat geschrieben:Das wäre ein ganz ganz herber Verlust.... hoffe selbst wenn wir ihn nicht ziehen lassen möchten das er sich nicht weg streiken will wie das momentan leider so üblich ist. Und wenn wir ihn abgeben dann nicht unter 4 mio.! Wenn man auf das Geld ja nicht angewiesen ist wegen unserem Becca



4 Mio? Wieso nicht gleich 15? Mit unseren Verhandler müsste man froh sein, wenn 1 Mio rauskommt.



Beitragvon 4everfck » 04.08.2019, 12:24


Naja wir sind ja wie es scheint in der Pole Position. Kühli war gegen Großaspach und Ingolstadt mmn dreh und Angelpunkt in unserem Aufbauspiel mit sehr guten Pässen, starkem Zweikampf gutem Stellungsspiel. Sportlich gesehen ist er einer der wichtigsten für uns deswegen würd ich ihn niemals für nur 1-2 mio hergeben weil er für unser Spiel einen viel höheren Wert hat. Heidenheim hat 9 mio plus gemacht. Wenn die ihn haben möchten unbedingt dann wären wir dumm ihn preiswert herzugeben. Entweder 4 mio bezahlen oder er bleibt bei uns, fertig!
Für immer Fritz-Walter-Stadion! Kategorie KL Jung-treu-laut



Beitragvon Yogi » 04.08.2019, 12:24


ExilDeiwl hat geschrieben:Nun ja, 4 Mio. ist für einen Drittligaspieler dann vielleicht etwas hoch gegriffen... Ein herber Verlust wäre es allemal. :nachdenklich:

Wieso, die haben doch auch glatzel fuer 6 Mio verkauft, Geld ist also da



Beitragvon wolff1900 » 04.08.2019, 12:27


Also wen Christian den Wunsch äußert wechseln zu wollen, sollte man Ihn gehen lassen. Aber nur, wen das Geld stimmt und man einen Ersatz hat.



Beitragvon Corain » 04.08.2019, 12:28


Eben! Die haben genug eingenommen, dann können sie auch mal einen satten Betrag hinlegen wenn sie ihn unbedingt haben wollen. Zumal er noch 2 Jahre Vertrag hat. Ich würde mir da keinen Stress machen.



Beitragvon 100%FCK1984 » 04.08.2019, 12:38


Ich finde es charakterlich sehr sehr schwach von ihm einen Wechsel zu so einem Zeitpunkt zu forcieren...

Er ist im Mannschaftsrat, auch seine gegebenen Interviews wo er doch so betonte wie sehr er sich auf die neue Saison freut und wie wohl er sich hier fühlt...



Beitragvon Rheinteufel2222 » 04.08.2019, 12:40


Wenn Kühli in der zweiten Liga spielen will, wäre das verständlich. Die Qualität hat er.

Für den FCK wird das allerdings eine grundsatz-philosophische Entscheidung. Bader hat schließlich groß herumposaunt, wir müssten wegen Becca keine Leistungsträger verkaufen.

Jetzt stellt sich die Frage, ob wir durch Verkauf eines Leistungsträger nicht doch lieber wieder unser eigenes Geld verdienen und damit die Abhängigkeit von Becca verringern oder genau den umgekehrten Weg gehen wollen.

Einen Verkauf von Kühli würde ich als Indiz dafür werten, dass in der FCK-Führung das Vertrauen in die Berechenbareit von Becca auch nicht mehr so groß ist, wie vorher. Nachvollziehbare Gründe dafür gäbe es genug.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon ExilDeiwl » 04.08.2019, 12:41


Yogi hat geschrieben:
ExilDeiwl hat geschrieben:Nun ja, 4 Mio. ist für einen Drittligaspieler dann vielleicht etwas hoch gegriffen... Ein herber Verlust wäre es allemal. :nachdenklich:

Wieso, die haben doch auch glatzel fuer 6 Mio verkauft, Geld ist also da


Mag sein, aber Glatzel war eben kein Drittligaspieler. Wenn 4 Mio. Geboten würden, dann würde ich vermutlich nicht nein sagen, aber ist das realistisch. In meinen Augen eher nicht. Ich würde ihn jetzt auch nicht gehen lassen und das Ganze entspannt beobachten. Wir haben ja zur Abwechslung keinen Druck, ihn erkaufen zu müssen. :wink:
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon de79esche » 04.08.2019, 12:42


ExilDeiwl hat geschrieben:Nun ja, 4 Mio. ist für einen Drittligaspieler dann vielleicht etwas hoch gegriffen... Ein herber Verlust wäre es allemal. :nachdenklich:

Würdest Du 6 Mio. für Glatzel zahlen oder hättest Du vor 2 Jahren gedacht, daß jemand für den so viel Geld ausgibt?
Ich hab immermehr das Gefühl, daß der FCK ständig Fehler bei der Einschätzung von Spielern macht.
Younes, Fortunis, Demirbay, sogar ein Hofmann, der bei uns unterirdisch war, wird in dieser Saison noch einen Marktwert von 5-10 Mio. erreichen, da leg ich mich fest.
Nur wir verdienen irgendwie meist kaum was an Spielern. Frage mich woran das liegt, geben wir sie zu früh ab? Schenken wir ihnen nicht genug Wertschätzung, damit sie bei uns explodieren?
#StrongerThanFear



Beitragvon Claudia » 04.08.2019, 12:49


Sehr schlechter Zeitpunkt von Kühlwetter. Wenn er Charakter hat, bleibt er diese Saison. Ob 1 oder 4 Millionen, oder was auch immer, spielt für mich hier keine Rolle. Die Runde hat gerade angefangen, jetzt erst merkt Heidenheim, dass sie Kühli wollen ? Haben die in der Sommerpause nix gemacht ?



Beitragvon ivo22 » 04.08.2019, 12:49


Schlussendlich ist die Entscheidung von Kühlwetter doch nachvollziehbar. Aktuell sieht es keinesfalls so aus, dass der FCK nochmals zeitnah in die zweite Liga zurückkehren wird.

Realistisch ist eine Ablöse zwischen einer und 1,5 Millionen. Mehr wird es für einen Drittligaspieler nicht geben. Fakt ist das wir dann dringend einen oder zwei neue Stürmer brauchen.



Beitragvon MarcoReichGott » 04.08.2019, 12:53


Mich wundert das halt nach dem Saisonstart nicht, dass da so Gerüchte direkt aufkommen. Das hat auch nix mit "charakterlich schwach" zu tun. An Bergmann, Sievers und zig anderen Spielern kannst du sehen wie schnell du bei nem Verein auch wieder raus sein kannst als junger Spieler. Und wenn gleichzeitig der Verein dann noch erfolglos ist, dann musst du auch nicht lange überlegen, ob du bei solchen Angeboten zumindest mal zuhörst.



Beitragvon jojo » 04.08.2019, 12:55


Darf man auf keinen Fall abgeben. Der Einzige im Kader, der in der Lage ist in der Box Gefahr auszustrahlen.
Wir brauchen eher noch einen Stürmer als dass wir einen abgeben sollten.
Vorallem: Wer soll ihn denn bitte ersetzen ?



Beitragvon ExilDeiwl » 04.08.2019, 12:58


de79esche hat geschrieben:
ExilDeiwl hat geschrieben:Nun ja, 4 Mio. ist für einen Drittligaspieler dann vielleicht etwas hoch gegriffen... Ein herber Verlust wäre es allemal. :nachdenklich:

Würdest Du 6 Mio. für Glatzel zahlen oder hättest Du vor 2 Jahren gedacht, daß jemand für den so viel Geld ausgibt?
Ich hab immermehr das Gefühl, daß der FCK ständig Fehler bei der Einschätzung von Spielern macht.
Younes, Fortunis, Demirbay, sogar ein Hofmann, der bei uns unterirdisch war, wird in dieser Saison noch einen Marktwert von 5-10 Mio. erreichen, da leg ich mich fest.
Nur wir verdienen irgendwie meist kaum was an Spielern. Frage mich woran das liegt, geben wir sie zu früh ab? Schenken wir ihnen nicht genug Wertschätzung, damit sie bei uns explodieren?


@Esche, der Fehler war, mit Glatzel nicht rechtzeitig Nägel mit Köpfen zu machen, sodass er es sich einfach mal überlegt hat und zu Heidenheim gewechselt ist. Dass er für 6 Mio. auf die Insel gegangen ist, ist einerseits für englische Verhältnisse nicht so außergewöhnlich, andererseits hat sich Glatzel in HDH wohl auch ziemlich gut entwickelt. Ich hatte damals auch einiges Potential in ihm gesehen und war nicht glücklich, als er gewechselt ist.

Und ja, wir vertun uns immer wieder in der Einschätzung, welches Potential in unseren Spielern steckt, das haben wir aber sicher nicht exklusiv. Ich sehe auch in Kühlwetter großes Potential, ebenso wie in Pick. Zahlt HDH uns jetzt 4 Mio. Ablöse für ihn? Die Tatsache, dass sie mit Glatzel 6 Mio. Plus gemacht haben, zeigt mir eher, dass dort gut gewirtschaftet wird und dass wir uns da mal eine richtig dicke Scheine abschneiden könnten. Ich will auf das andere große Thema jetzt nicht weiter eingehen, um den Thread hier nicht zu kapern. Aber so ganz aus dem Sinn geht mir das nicht, wenn ich mit HDH schreibe...
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon Subway » 04.08.2019, 13:02


Ich würde mal sagen, die ersten Ratten verlassen nicht das sinkende Schiff, aber das Schiff, das dieses Jahr mal wieder nix mit dem Aufstieg zu tun hat... Die Spieler sind da anscheinend sensibler. Die merken es schneller, wie unser Sportvorstand das es sich für dieses Jahr schon erledigt hat...



Beitragvon bonds » 04.08.2019, 13:02


@de79esche
Was mir das so durch den Kopf geht ist folgende.
Ich unterstelle mal das die Spieler hier mitlesen. Und einige Spieler werden hier im Forum regelmäßig niedergeschrieben und auch teilweise übel beschimpft.
Klar kann man sagen das sie sowas aushalten sollten. ( Ist für mich aber fragwürdig). Und wenn ich dann lese was die Fans so von mir halten , dann weiß du bestimmt auch wie man dann reagiert. Es sind halt auch nur Menschen.
Deshalb glaube ich das manche Spieler froh sind hier wieder weg zu sein und wo anders spielen sie dann halt gut oder es ist wie es ist. Sie sind in ihrer Leistung limitiert.
Charakter ist das was von Menschen übrig bleibt wenn es unbequem wird.



Beitragvon DougHeffernan » 04.08.2019, 13:10


Dieser Abgang wäre für uns sportlich nicht zu kompensieren. Zumal wir durch die Verletzung unseres Isländers eigentlich selbst in der Offensive nochmal nachlegen müssten.
Mainz du Depp!!! :teufel2:



Beitragvon Lonly Devil » 04.08.2019, 13:14


Wenn er denn wirklich gehen sollte.
Unser Kader ist so gut bestückt, da wird der Abgang von Kühlweter gewiss keine Rolle spielen.
Zum Glück ist der 1.FCK nicht mehr auf Transfereinnahmen angewiesen, so dass man Kühlwetter nicht zwingend abgeben muss. :wink:

Schade, wenn er gehen sollte. Ob es aber etwas bringt, wenn er trotz Abwanderungsgedanken bleiben muss,ist auch fraglich.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon LDH » 04.08.2019, 13:16


100%FCK1984 hat geschrieben:Ich finde es charakterlich sehr sehr schwach von ihm einen Wechsel zu so einem Zeitpunkt zu forcieren...

Er ist im Mannschaftsrat, auch seine gegebenen Interviews wo er doch so betonte wie sehr er sich auf die neue Saison freut und wie wohl er sich hier fühlt...

Das hat zu dem Zeitpunkt vielleicht alles gestimmt. Aber wenn man eine Liga höher in einem ruhigen Umfeld spielen kann, dann gibt man das gute was man hat auf mit der Aufsicht auf etwas noch besseres.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon F.W.8 » 04.08.2019, 13:16


Bin gespannt, wie das ausgeht. Hoffe nur, dass da keine Witzsumme in der Ausstiegsklausel im Vertrag steht. Dann kann es eine relativ große finanzielle Chance sein und der FCK hätte eine deutlich bessere Verhandlungsposition gegenüber Becca.

Sportlich gesehen wäre der Abgang allerdings ein herber Verlust. Mangelt es ohnehin schon an Torgefährlichkeit in der Breite.

Würde mich mal interessieren, ob der Kühli auch dann wechseln wollte, wenn wir einen Trainer hätten, der das Potenzial der Truppe ausschöpfen würde. Dann wären wir nämlich ein Aufstiegsaspirant.
Zuletzt geändert von F.W.8 am 04.08.2019, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Rickstar » 04.08.2019, 13:17


Kühlwetter stand ja vor ca. einem Jahr vor der Entscheidung, ob er überhaupt noch Profi wird. Daher kann ich es aus seiner Sicht verstehen. Sportlich gibt es da für ihn keine zwei Meinungen. Finanziell für uns wird es sich nicht lohnen. Wahrscheinlich müssen wir genauso viel Kohle auf den Tisch legen, um ihn zu diesem Zeitpunkt der Saison zu ersetzen.
Was mich aber echt mitnimmt, ist dass diese - ich kann es nicht anders sagen - Scheissvereine wie Heidenheim, Sandhausen, Freiburg, Deppen vom aktuellen Fußballsystem so profitieren. Die schaffen es nicht annähernd den auswärtsblock voll zu bekommen, geschweige denn das eigene Stadion. Die Presse interessiert sich Null für diese Vereine. Die jeweiligen Gemeinden/ Sponsoren finanzieren zusätzlich das Stadion. Die 6 Mio für glatzel müssten entweder an 1860 gehen, da die ihn ausgebildet haben oder an uns, da wir ihm die Chance im Profifussball gegeben haben. Stattdessen sahnt jetzt Heidenheim ab und 1860 und für bekommen ein paar Krümel. Heidenheim!!! Ich könnte so kotzen.
Der deutsche Fussball wird sich in zehn Jahren noch umschauen, wenn wir Bundesliga Duelle von Augsburg gegen Sandhausen, Mainz gegen Heidenheim, Freiburg gegen Wolfsburg, Leverkusen gegen Paderborn usw. haben.
Jetzt kommen bestimmt wieder so ein paar Oberschlaue, die sagen: Ja heidenheim hat sich das aber durch jahrelange seriöse Arbeit verdient, blablabla. Einen Scheiss haben die. So macht Fussball einfach keinen Spass mehr.



Beitragvon hellas-army » 04.08.2019, 13:19


Ich wünsche Kühlwetter das er nach Heidenheim wechseln kann!Er verkörpert alles was einen offensiven Spieler ausmacht,spielerisches Potential,eine starken Abschluß und den absoluten Siegeswillen!!!Also was soll er hier???Wo alle Herrn Hildmann so toll finden und mit Mittelmaß in der 3.Liga super zufrieden sind!!Er möchte 2.Bundesliga spielen und das ist beim super trainierten 1.FCK UNMÖGLICH!!!!!!!!!




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste