Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon graue-eminenz » 31.07.2019, 09:25


Seit gefühlter Ewigkeit das beste Spiel unserer Mannschaft ! Von der 1.Minute voll da, aggressiv in den Zweikämpfen und mutig nach vorne gespielt.
Von der spielerischen Seite her auch das beste seit langem. Wann hat man solche (direkte) Spielzüge gesehen ? Starke spielt da eine wichtige Rolle, kann Bälle beruhigen und auch direkt weiterleiten, so wird das Spiel schnell gemacht.
Auch das Publikum gestern sensationell über 95 Minuten,
Anfeuerung fast durchgängig.
Vielleicht ist das jetzt die Mannschaft, die wirklich um den Aufstieg mitspielen kann.
Bärenstark MATUWILA, hat seine gute Leistung von Grossaspach bestätigt, geht immer fair in den Zweikampf, gute Spieleröffnung in die Mitte oder Diagonalpässe auf außen. Endlich mal wieder ein IV, der Spaß macht und kompromisslos spielt.
Auch Bachmann, Sickinger mit einem gutem Spiel, eigentlich eine hervorragende Mannschaftsleistung, da gibt es nicht viel zu kritisieren.
Leider hat noch das Tor gefehlt, aber auch so sind die Zuschauer einverstanden gewesen, mit der Art wie Fußball gespielt und gekämpft wurde.
Das weckt leise Hoffnungen auf eine erfolgreiche Saison, dass die Mannschaft passt und es kommt ja noch Skarlatidis hinzu.
Das war Betze pur gestern, weiter so !!!



Beitragvon Mephistopheles » 31.07.2019, 09:26


de79esche hat geschrieben:
Unsere Jungs haben gestern Vollgas gegeben, ständig versucht Geschwindigkeit rein zu bekommen, vor allem im Kurzpassspiel. So muss man uffm Betze spielen.

:p


Stichwort Kurzpass-Spiel: Mir fällt auf, dass Starke fast immer versucht, den Ball direkt weiterzuspielen. Das führte gestern nicht zum Tor - aber in Aspach beim 0:2 war er es, der - selbst päzise angespielt von Sickinger - den Ball direkt weiterspielt auf rechts (Schad flankt dann in der Szene in die Mitte, Thiele vollendet). Das sieht "starke" aus. :daumen:
Schad übrigens auch gestern mit einer Superleistung!



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 31.07.2019, 09:29


Ich bin bei der Beurteilung von Hemlein und Jonjic voll bei dir, @ForzaFCK (und somit weit weg von @ikea68).

Generell muss man wahrscheinlich auch bei der Beurteilung des kompletten Spiels mit bedenken, dass Ingolstadt mitspielen wollte und nicht den typischen Drittligafußball à la Münster, Meppen etc. spielt oder spielen will. Die haben sich bei eigenem Angriff sogar oft in einem 4-2-4 formiert, also alles andere als defensiv. Mit Paulsen haben sie davon abgesehen einen für diese Liga überragenden Mann und Führungsfigur, der wohl in fast jeder Zweitligatruppe spielen würde.



Beitragvon Miggeblädsch » 31.07.2019, 09:35


Klasse Spiel gestern. Freut mich für Hilde und die Jungs, dass sie gestern Selbstbewusstsein tanken durften, auch wenn uns der Heimsieg leider verwehrt blieb. Das neue System steht uns gut. Endlich rückt Hilde von dieser lähmenden Doppel-Sechs ab und die zusätzliche Anspieloption im offensiven Mittelfeld zahlt sich aus. Endlich wieder offensives Spiel und so kriegt man auch ruckzuck die Zuschauer wieder hinter sich. Die Stimmung und der Support unserer Fans waren klasse. Weiter so, das macht Lust auf mehr.

Es ist auch eine Mär, dass die Vorgänge rund um den Verein (AOMV) die Mannschaft elementar beeinflussen würden. Es ist viel einfacher, das hat man gestern schön gesehen. Wenn die Jungs kämpfen und offensiv ausgerichtet sind, ist der Fan-Support sofort da und das wiederum peitscht die Mannschaft nach vorne. So war es auch schon immer.

Nach dem ersten Gradmesser Ingolstadt bin ich positiv überrascht von unserer Mannschaft und traue denen durchaus zu, dass da was gehen könnte in dieser Saison.

Jetzt mit breiter Brust nach Münster und mit 3 Punkten wieder zurück. Wir brauchen endlich mal wieder einen Lauf. :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Mephistopheles » 31.07.2019, 09:37


graue-eminenz hat geschrieben:Bärenstark MATUWILA, hat seine gute Leistung von Grossaspach bestätigt, geht immer fair in den Zweikampf, gute Spieleröffnung in die Mitte oder Diagonalpässe auf außen. Endlich mal wieder ein IV, der Spaß macht und kompromisslos spielt.


"Privatdedektiv Matula" ist eine Granate. Überrascht hat mich auch die Spieleröffnung. Sehr präzise Pässe. Ich denke, er braucht als Hitzkopf den ruhigen Sickinger neben sich. Sickinger in die IV hatte u.a. auch ich nach dem ersten Spiel gefordert. Das sieht gut aus; die IV steht.

Wir müssen jetzt aber in Münster gewinnen, damit das Remis "veredelt" wird.



Beitragvon Mephistopheles » 31.07.2019, 09:55


Kitzmann-Übersteiger hat geschrieben:Ich bin bei der Beurteilung von Hemlein und Jonjic voll bei dir, @ForzaFCK (und somit weit weg von @ikea68).

Generell muss man wahrscheinlich auch bei der Beurteilung des kompletten Spiels mit bedenken, dass Ingolstadt mitspielen wollte und nicht den typischen Drittligafußball à la Münster, Meppen etc. spielt oder spielen will. Die haben sich bei eigenem Angriff sogar oft in einem 4-2-4 formiert, also alles andere als defensiv. Mit Paulsen haben sie davon abgesehen einen für diese Liga überragenden Mann und Führungsfigur, der wohl in fast jeder Zweitligatruppe spielen würde.


Jonjic hat in der Tat nur eine gute Szene (die aber wirklich gut aussah, sein Talent blitzte da auf, obwohl die finale Flanke bescheiden war). Hemlein sehe ich mehr als "Arbeitsbiene" mit ansprechender Defensivleistung - wirklich zufrieden bin ich mit seiner Leistung aber nicht. Er kommt schlicht und ergreifend nicht an seinem Gegenspieler vorbei. Ich bin gespannt auf Skarlatidis, den ich bis jetzt nur von Beschreibungen her kenne. Hemlein in meiner Wahrnehmnung nicht kreativ genug. Hier besteht schon Handlungsbedarf!

Ingolstadt sah ich auch extrem stark!
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 31.07.2019, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Chrisss » 31.07.2019, 10:13


Matuwila gestern mit der beste Mann auf dem Platz. Sehr souverän, wirkt immer sicher und abgeklärt, kann auch schnelle Stürmer besprinten, spielt sicher und präzise hinten raus, räumt auch mal rustikal ab wenn’s sein muss, scheisst seine Gegenspieler verbal an ... besonders geil fand ich (das hat man nur im Stadion gesehen, denke ich): Ingolstadt schien offensiver aus der Pause zu kommen, der erste Angriff war direkt gefährlich - danach hat Matuwila direkt mal seine ganze Abwehr lautstark sortiert und eingestellt. Einfach ein geiler geiler Typ! :daumen:

Starke technisch sehr gut, aber manchmal auch kopflastig im Spiel und seine Pässe verhungern zu oft, sind zu lasch gespielt. Wenn er das noch besser macht, geht da auch noch einiges. Kühlwetter gestern bemüht, aber insgesamt ein bisschen unglücklich. Thiele ... was soll man mit dem Jungen machen? Ich glaube, es regt deshalb auf, weil man immer das Gefühl hat er spielt unter seinen Möglichkeiten - gestern leider auch. Pick gut gedoppelt gestern. Ich freu mich auf Skarlatidis - Jonjic braucht noch und Hemlein ist eher defensiv stark.

Ein Punkt der mich nachdenklich macht: Die zweite Hälfte der zweiten HZ machte den Eindruck, dass die Jungs KO sind. Da war dann viel weniger Dynamik drin und auch mehr Fehler - ist mir gegen Aspach schon aufgefallen. Weiß nicht, ob die alle austrainiert sind...
Zuletzt geändert von Chrisss am 31.07.2019, 10:21, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Forza FCK » 31.07.2019, 10:15


Mephistopheles hat geschrieben:Hemlein sehe ich mehr als "Arbeitsbiene" mit ansprechender Defensivleistung - wirklich zufrieden bin ich mit seiner Leistung aber nicht. (...) Hemlein in meiner Wahrnehmnung nicht kreativ genug. Hier besteht schon Handlungsbedarf!
Klar ist Hemlein nicht kreativ, ich denke da gibt es kaum zwei Meinungen. Muss er aber vielleicht auch nicht sein, dafür können auch andere zuständig sein.

Ich denke es ist wichtig, in einer Mannschaft die Balance zu wahren zwischen Kreativspielern und "Arbeitsbienen". Wenn wir beispielsweise auf beiden Außenbahnen jeweils defensiv und offensiv Spielertypen wie Schad und Pick hätten, die durchaus kreativ sind und ordentlich Zug nach vorne haben, würden wir in kaum einem Spiel hinten die 0 halten können. Fraglich ob bei unserer "Treffsicherheit" genug Tore zusammen kommen würden, dass es trotzdem reicht.
Andererseits würden wir mit jeweils zwei Spielern der Marken Hemlein und Hercher extrem ausrechenbar sein und zu wenig Torchancen erspielen.
You'll never walk alone!



Beitragvon RotSeher » 31.07.2019, 10:16


Schon lange hatte ich nicht mehr so viel Freude bei einem Heimspiel, war so angespannt, habe so mitgefiebert.

Da wächst eine starke Mannschaft zusammen, glaube ich. Mit den nächsten Siegen kommt Selbstvertrauen, mit Selbstvertrauen auch die Abschlussstärke.(Dazu vielleicht wieder Kühlwetter vorne rein?)

Spielerisch war das gestern schon sehr ansprechend und macht Lust auf mehr.
In guten wie in schlechten Zeiten FCK ein Leben lang!



Beitragvon oleola » 31.07.2019, 10:31


Ich war gestern auch oben und total angetan von der Leistung unserer Jungs. Natürlich kam uns die Spielweise der Ingolstädter entgegen, trotzdem soll das auf keinen Fall die Leistung schmälern. Ich meinte ja schon vor der Saison, dass diese Mannschaft um den Aufstieg mitspielen kann und wenn Ingolstadt tatsächlich ein Gradmesser dafür war, dann bestätigt mich das auch. Zu unserem Trainer muss ich auch noch was loswerden: Auch ich habe ihn in der Vergangenheit kritisiert, aber was er bisher in dieser Saison aus der Mannschaft rausholt verdient allerhöchsten Respekt! Ich war auch immer der Meinung, Sickinger müsse im defensiven Mittelfeld spielen. Vergiss das, lieber Sascha! Er ist zusammen mit Matuwila am besten in der Innenverteitigung aufgehoben. Interessant finde ich noch, dass Kühlwetter im Mittelfeld funktioniert. Hätte ich auch niemals gedacht. Finde aber auch, er müsste in die Spitze, weil Thiele zwar extrem mannschaftsdienlich spielt, aber leider kein Knipser ist. Er hat seine Stärken, wenn er mit Geschwindigkeit über die außen kommt. Der einzige, der aus meiner Sicht etwas abfällt - ist jetzt aber Kritik auf hohem Niveau - ist für mich Hercher auf der Außenposition. Er macht zwar seine Sache soweit ganz gut, nur kommt er mir etwas zu langsam vor. Habe ich da eine falsche Wahrnehmung oder kann das jemand so bestätigen?
"Ich grüße meine Mutter, meinen Vater, und ganz besonders meine Eltern!"

(Mario Basler)



Beitragvon Gromsch » 31.07.2019, 10:32


niemand27 hat geschrieben:Sehr geiles Spiel heute. Da hat heute eine funktionierende Mannschaft auf dem Platz gestanden und nicht nur talentierte Einzelspieler. Und für die knapp 17.000 Zuschauer war die Stimmung recht gut.
(@Gromsch: Ich weiß, es ist nicht mit früher vergleichbar - das ist es allerdings leider schon viele Jahre nicht mehr)


Ja, das war ein prima Fussballspiel. Sascha Hildmann, ich mag das 4-1-4-1 System. Hast du gut gemacht. Deine Spieler waren heiß und motiviert, die hast du auch gut hinbekommen. Daran jetzt bitte aufbauen. Skarlatidis ebenfalls einbauen wenn er wieder fit ist.

@Niemand27 Das Stadion wird wieder voller werden wenn die Leistung von gestern bestätigt wird. Die West darf dann auch mal gerne schon lange vorm Spiel anfangen zu singen. " Sascha, lass die Teufel raus " wäre mal nett wieder zu hören. Bei weiteren solchen Leistungen wie gestern hätte die Mannschaft sich das verdient. Ist es mittlerweile verboten in der West ein Lied anzustimmen? Dürfen das nur die Podestler? Ich fand die Stimmung gut gestern aber ich brauche keinen Vorsänger. Die Podestler können ja ruhig ihr Ding durchziehen mit Megaphon, ich brauche kein Megaphon, wir haben früher zu dritt ein Lied angestimmt und dann sang es die ganze West nach von links nach rechts. Das wird heute auch noch klappen. Und wenn dann die Nord und die Süd auch wieder voll sind und die Ost ebenfalls dann weisst du ja was die Stunde geschlagen hat am Betze, wenn alle Tribünen zusammen toben.
Am liebsten hätte ich es ja, dass es wieder so leuchtet wie gegen Barca 91 :teufel2:
Naja, das leuchten werde ich wohl nicht mehr erleben ( könnte heutzutage teuer werden ) aber die Stimmung die kann man sich vornehmen als Gradmesser. Gestern war der Gegner Ingolstadt ein Gradmesser im sportlichen Bereich, dann kann man auch einen Gradmesser nehmen im Stimmungsbereich wie z. Bsp. das Barcaspiel. So eine Stimmung bei einsprechendem Spielverlauf ist auch möglich in einem Drittligaspiel, da bin ich mir sicher. Das geht uffm Betze immer. Wie gesagt, die Stimmung gestern war gut und da geht noch mehr, viel mehr, das weisst du und das wissen auch alle anderen hier von damals. Da möchte ich wieder hin. :teufel2:
George Carlins Rede gilt für alle Länder und Politiker dieser Erde, nicht nur in Amerika
https://www.youtube.com/watch?v=DhzMVc4G7rs



Beitragvon pfälzer-Bayer » 31.07.2019, 10:33


@oleola:
Kann man so Wort für Wort unterschreiben.

Allerdings sehe ich Hercher als deutliche Verbesserung zu Sternberg, der immer für einen kapitalen Fehler gut war. Darüber hinaus wissen wir nicht, welche Anordnungen SH Hercher für die Spiele an die Hand gegeben hat. Mit ihm als LV fühle ich mich jedoch sicherer als mit Sternberg, dazu hat er ein weitaus besseres Passspiel.
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon Münchner FCK-Hesse » 31.07.2019, 10:35


Tolles Spiel! Ganz großes Kompliment an Mannschaft und Trainerteam. Das war eine Top-Leistung, die dann eben auch entsprechend von den Fans wertgeschätzt wird. So kann es weitergehen, das macht Lust auf mehr.

Hinsichtlich Thiele glaube ich, dass er mit jeder Situation besser werden wird. Auch Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor muss man sich manchmal erarbeiten, wenn er dran bleibt, kann das schon noch was werden.

Dennoch haben wir ja noch den Trumpf Skarlatidis in der Hinterhand. Als mir Bachmann bei seinem Wechsel nichts sagte, habe ich mir die ein oder andere Zusammenfassung von Würzburg-Spielen angesehen. Skarlatidis war dort an fast allen guten Aktionen nach vorne beteiligt, bringt Stürmer sehr oft in gute Abschlusspositionen. Ich glaube, er kann helfen, dass unsere Stürmer öfter treffen. Die Frage ist nur, ob er für Kühlwetter auf der Zehn oder für Hemlein rechts spielen sollte. Oder Kühlwetter rückt für Thiele vorne rein. In Münster könnte es ja schon soweit sein, dass wir unseren Halb-Griechen als Einwechselspieler sehen.

Und da manche hier noch auf der Suche nach einem Knipser sind. Bjarnason hat schon beweisen, dass er Knipser sein kann. Er braucht vielleicht noch etwas Zeit zur Akklimatisierung, aber ich denke spätestens ab Herbst ist auch mit ihm zu rechnen. Auch hier macht Hildmann es komplett richtig, ihm dosiert in die Mannschaft hinein zu helfen. Wenn er mal ne Bude macht, kann auch bei ihm der Knoten platzen.

Und das ist doch auch eine schöne Erkenntnis aus dem Spiel gegen Ingolstadt, wir sind ja jetzt schon richtig gut, aber da ist durchaus noch Potential für mehr vorhanden! I like! :wink:
De Hesse sacht: Es geht de Mensche wie de Leut.

Positiv nach vorne schauen und allen Scheiß hinter sich lassen!



Beitragvon Zizou91 » 31.07.2019, 10:49


de79esche hat geschrieben:Ingolstadt muss aus der Sicht im Stadion nach ca. 20 Minuten rot bekommen. Der Ball war klar weg und es war ein Foul von Hinten mit offener Sohle. Was braucht es noch?

Unsere Jungs haben gestern Vollgas gegeben, ständig versucht Geschwindigkeit rein zu bekommen, vor allem im Kurzpassspiel. So muss man uffm Betze spielen.
Vor ein paar Tagen habe ich noch an ein 0:5 gegen die Scheiß 05er gedacht. Heute denke ich, wer ist Mainz 05, die haue mer weg. Auf gehts 40 TSD und dann fegen wir sie vom Platz. :p



Sah im Fernsehen auch nach klarem Rot aus.
Außerdem: Schaut euch gerne nochmal die 2 Szenen vor der Halbzeit im Strafraum der Ingolstädter an. Zuerst wird Kühlwetter im Tempo vom gegnerischen Abwehrspieler geblockt, ohne Chance auf den Ball.
--> den haben sicherlich auch schon einige gepfiffen

In der 2. Szene senst der gegnerische Abwehrspieler unseren Starke von hinten um, gleichzeitig holzt er dadurch seinen eigenen Abwehrspieler zusätzlich von den Beinen...nur dadurch bewegt sich der Ball etwas nach vorne. Pfiff vom Schiri auf Freistoß Ingolstdadt.
-->klarer Elfer aus meiner Sicht.

Sehr sehr ärgerlich also aus Lautrer Sicht, wenn man diese Szenen im Nachgang bewertet.

Aber hey: Wir haben zusätzlich noch Fußball gespielt. Und zwar richtig richtig gut. Wir haben endlich unser System gefunden, bei dem ich hoffe das wir es für lange Zeit behalten, weil es komplett zum Team passt. :!:

Lasst uns diese Leistung so bestätigen, und ich bin mir sicher dass wir diese Saison oben mitspielen :!:

Das war Betze Fußball mit fighten, kratzen, beißen :teufel2: Und Torchancen hatten wir dabei auch noch einige.

Ich freue mich auf Münster. Wenn wir weiter so keinen Zentimeter des Platzes hergeben, weiter so Gas geben werden wir auch dort punkten :teufel2:
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon Allievi89 » 31.07.2019, 10:55


"Gute Seitenwechsel"!!! Wann hat es das zuletzt gegeben? Ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern. Das ist für mich unter Anderem bezeichnen für diesen "neuen Überblick", den wir bei der Mannschaft/in der Spielweise des FCK feststellen können. Das macht Hoffnung und Freude! Man merkt auch, dass die Jungs Fussball spielen, auch gegen Großaspach gelangen ja öfter spielerische Lösungen anstatt nur Lange Bälle in Spitzen oder Flügel zu bollern, die nicht ankommen. Weiter so!!!



Beitragvon oleola » 31.07.2019, 10:58


Chrisss hat geschrieben:Ein Punkt der mich nachdenklich macht: Die zweite Hälfte der zweiten HZ machte den Eindruck, dass die Jungs KO sind. Da war dann viel weniger Dynamik drin und auch mehr Fehler - ist mir gegen Aspach schon aufgefallen. Weiß nicht, ob die alle austrainiert sind...



Das kann ich voll unterschreiben, ist mir auch aufgefallen. Aber - und das fand ich richtig geil - dass sie angepeitscht von der Kurve, gefühlt noch mehr aus sich rausgeholt haben :lol:
"Ich grüße meine Mutter, meinen Vater, und ganz besonders meine Eltern!"

(Mario Basler)



Beitragvon Miggeblädsch » 31.07.2019, 10:59


Mephistopheles hat geschrieben:….
"Privatdedektiv Matula" ist eine Granate. Überrascht hat mich auch die Spieleröffnung. Sehr präzise Pässe. Ich denke, er braucht als Hitzkopf den ruhigen Sickinger neben sich. Sickinger in die IV hatte u.a. auch ich nach dem ersten Spiel gefordert. Das sieht gut aus; die IV steht.

Wir müssen jetzt aber in Münster gewinnen, damit das Remis "veredelt" wird.


:daumen: Jep. Sehe ich auch so mit Sickinger.

Ist irgendwie ähnlich wie bei Orban damals. Der wollte ja auch immer auf die Sechs, aber als Innenverteidiger war er einfach besser.

Da wir künftig hoffentlich meistens mit nur einem Sechser spielen, und das Bachmann ist, sehe ich Sickinger in der IV. Wenn Matuwila die gute Leistung von gestern konstant abrufen kann, wird Kraus bei Viererkette dann wohl eher auf der Bank bleiben.



Beitragvon mythosbetze » 31.07.2019, 11:22


Forza FCK hat geschrieben:
ikea68 hat geschrieben:war ein starkes Spiel von uns. Einzig Hemlein und Kühlwetter sind abgefallen. Kühlwetter hat seine Stärken im 16er. Warum er jetzt im Mittelfeld spielt, kann ich nicht verstehen. Dazu fehlen ihm die techn. Fertigkeiten. Hemlein hat jetzt in 3 Spielen nicht nachgewiesen, warum er mit der Binde einen Stammplatz hat. Jonjic hat in den 15 Minuten offensiv mehr gemacht als Hemlein. Klar kämpft er, aber das alleine sollte kein Kriterium für einen Stammplatz haben.


Hemlein hat gestern ein gutes Spiel gemacht, gute Pässe nach vorne gespielt und vor allem auch Schad den Rücken freigehalten bei seinen Ausflügen nach vorne. Jonjic hingegen hatte in den 15 min genau eine starke Aktion ganz am Anfang, bei der der letzte Pass dann aber viel zu schlampig gespielt wurde und ansonsten mindestens zwei unnötige Ballverluste und einen falschen Einwurf. Der hat gestern keine Werbung für regelmäßige Startelf-Einsätze in naher Zukunft gemacht.

Entweder du hast dich einfach nur auf Hemlein eingeschossen oder wir haben zwei unterschiedliche Spiele gesehen.


Danke dir! das hab ich gestern genauso erlebt. Ich bin absolut kein Fan von hemlein, ganz im Gegenteil. Aber was Jonjic gestern abgeliefert hat war alles andere als gut. Sein starker erster Lauf blendet hier etwas darüber hinweg, dass die Hereingabe unglücklich auf den ersten Verteidiger kam und er sich danach massiv hat hängen lassen.
Stand mehrmals zu tief und zeigte keine vernünftigen Laufwege.
Das war gestern gar nix!
Hemlein hingegen nicht spektakulär, aber grundsolide, eine seiner besseren Leistungen im FCK-Dress.
Kühlwetter gefiel mir im OM auch, aber ich denke seine kaltschnäuigkeit wäre im Sturm wesentlich wertvoller.
Wenn Skarlatidis fit ist, sollte man mal drüber nachdenken Kühlwetter vorne reinzusetzen, Thiele auf aussen und Skarlatidis ins OM.



Beitragvon Chrisbee76 » 31.07.2019, 11:24


Noch ein kleines statistisches Schmankerl...
Weil die Telekomiker die ganze Zeit darauf rumgeritten sind, dass beim FCI drei 19-jährige in der Startelf standen...

Die Alterssumme der beiden Startelfs lag gestern bei exakt identischen 266,0 Jahren - also 24,2 Jahre im Schnitt.
„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“ - Bertolt Brecht



Beitragvon BetzeKritiker » 31.07.2019, 11:30


Ich bin mir sicher das Münster sich am Samstag nach uns ausrichten muss. Das ist ein klarer Vorteil. Wir haben uns denke ich gehörig Respekt verschafft mit der Leistung gestern. Das ist auch extrem wichtig,denn hätten wir gestern wieder mies gespielt und verloren ,dann hätte sich Münster schon die Hände gerieben...nach dem Motto...der Fck kommt ja ,geil,die haben wieder nix drauf außer ihren großen Namen ,die Rennen wir um!

So ist jetzt endlich mal Respekt vom Gegner zu erwarten der diese auch hemmen kann. Man hat es letzte Runde bei Osnabrück gesehen . Wenn man vorher schon weiß es wird irre schwer und nur mit einem extrem guten Tag gibt es was zu holen,dann macht das einfach was aus.

Ich wünsche mir einen spielerisch mindestens genau so guten Auftritt am Samstag,dann kann man endlich mal von einer klaren,positiven Tendenz sprechen.
Seien wir doch mal ehrlich. Wir haben doch nach jedem halbwegs guten Spiel Angst,das es 1.Spiel später wieder in einer Katastrophenleistung endet. Hier hat man nur einen Grundstein für Konstanz gelegt diese es nun auszubauen gilt.

Dennoch würde ich auf dem Transfermarkt noch mal reagieren. Klar kommt Skarlatidis und Bergmann zurück . Aber eine Bank wie gestern ist offensiv zu wenig.
Wir hatten 2 IV auf der Bank mit Kraus und Hainault. Dazu noch Fechner...!

Da Sickinger jetzt wohl erstmal in der IV bleiben wird ,sollte man auch auf der 6 nochmal reagieren. Man hätte doch die Mittel dazu. Auch im Sturm würde ich noch einen holen der die Konkurrenz belebt. Bjarnason ist eher ein Stosstürmer und kein Konterspieler,weshalb ich ihn auch gar nicht gebracht hätte gegen Sonnenhof. Hier würde ich noch irgendeinen schnellen Spieler als Joker holen.
Wir brauchen noch einen Tick mehr tiefe im Kader,denn sperren und Verletzungen werden nicht ausbleiben.



Beitragvon Wolfteufel » 31.07.2019, 11:39


War und bin immer noch regelrecht begeistert von unserer Spielweise gestern:
One Touch Spielzüge, Doppelpässe , Spielverlagerungen en masse. Wann hat man das zum letzten Mal bei uns gesehen?
Seit gestern bin ich vom Trainer überzeugt . Die Systemumstellung war Gold wert.
Klar gab es auch Schwächen: Vor allem die Entschlossenheit vorm Tor.
Thiele muss das Ding machen , Starke oft mit zu weichen Pässen und nicht energisch genug Richtung Tor.
Kühlwetter gefällt mir eigentlich im MF , aber er hat gegen Ende stark abgebaut und schien mir schon ab der 60.min platt zu sein.
Aber hey, wir haben Fußball gespielt!!!
..und Matuwila! Was für ein geiler Spieler!
Hat gefühlt jeden Zweikampf gewonnen und die Ingolstädter regelrecht demoralisiert.
Dazu ein bärenstarkes Aufbauspiel.
Ich sage mal voraus, Mainz muss sich warm anziehen.

Was uns aber noch mehr fehlt als ein Knipser, ist , dass das Glück mal endlich wieder auf unsere Seite zurückkehrt, damit solche Spiele in unsere Richtung kippen.



Beitragvon Walk on! » 31.07.2019, 11:51


Zizou91 hat geschrieben:
Außerdem: Schaut euch gerne nochmal die 2 Szenen vor der Halbzeit im Strafraum der Ingolstädter an. Zuerst wird Kühlwetter im Tempo vom gegnerischen Abwehrspieler geblockt, ohne Chance auf den Ball.
--> den haben sicherlich auch schon einige gepfiffen

In der 2. Szene senst der gegnerische Abwehrspieler unseren Starke von hinten um, gleichzeitig holzt er dadurch seinen eigenen Abwehrspieler zusätzlich von den Beinen...nur dadurch bewegt sich der Ball etwas nach vorne. Pfiff vom Schiri auf Freistoß Ingolstdadt.
-->klarer Elfer aus meiner Sicht.

Sehr sehr ärgerlich also aus Lautrer Sicht, wenn man diese Szenen im Nachgang bewertet.



Schön, dass es noch jemand so gesehen hat!



Beitragvon Walk on! » 31.07.2019, 11:54


mythosbetze hat geschrieben:
Kühlwetter gefiel mir im OM auch, aber ich denke seine kaltschnäuigkeit wäre im Sturm wesentlich wertvoller.
Wenn Skarlatidis fit ist, sollte man mal drüber nachdenken Kühlwetter vorne reinzusetzen, Thiele auf aussen und Skarlatidis ins OM.



Und wer soll draußen bleiben? Schwierig, wenn alle fit sind. Aber damit sind wir sicherlich auch schwer auszurechnen, können gegebenenfalls rotieren und die Vielseitigkeit rechnet sich am Ende hoffentlich zu unseren Gunsten aus... :teufel2:



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 31.07.2019, 12:08


oleola hat geschrieben:
Chrisss hat geschrieben:Ein Punkt der mich nachdenklich macht: Die zweite Hälfte der zweiten HZ machte den Eindruck, dass die Jungs KO sind. Da war dann viel weniger Dynamik drin und auch mehr Fehler - ist mir gegen Aspach schon aufgefallen. Weiß nicht, ob die alle austrainiert sind...



Das kann ich voll unterschreiben, ist mir auch aufgefallen. Aber - und das fand ich richtig geil - dass sie angepeitscht von der Kurve, gefühlt noch mehr aus sich rausgeholt haben :lol:

Dieses Märchen von den nicht austrainierten Spielern nervt ohne Ende. In der modernen Trainingssteuerung ist das längst messbar. Das nennt sich dann Laktattest. Die waren bei unseren Spielern allesamt top.

Zudem sind die Spieler mit GPS-Sensoren ausgestattet während des Trainings und zu jedem Training werden die Daten ausgewertet. Aber wenn du 90 Minuten Power machst, noch dazu bei den Temperaturen, gibt es immer mal den Moment, wo es vielleicht so aussehen mag. Diese Diskussion von der mangelnden Kondition ist so etwas von überflüssig wie es überflüssiger nicht geht.

Und zum „langsamen“ Hercher kann ich sagen, dass er auf den ersten 30 m der schnellste FCK-Spieler (vor TT) im Test war, zudem absolute Topwerte in Sachen Fitness hat.



Beitragvon Thomas » 31.07.2019, 12:21


Was gehört zu so einem Spiel noch dazu? Richtig, der Blick auf die Noten: "Gut gemacht!" ;)

FCK-FCI: Gute Noten für eine gute Leistung

Wie unterschiedlich Unentschieden doch sein können: Während die Leistung der FCK-Profis gegen Unterhaching (1:1) nur mit "irgendwie ausreichend" bewertet wurde, heißt es nun gegen Ingolstadt (0:0) "insgesamt gut". Vor allem ein Abwehrspieler wird gefeiert.

"Maaatuwiiila, Maaatuwiiila", skandierte die Westkurve, als der neue Innenverteidiger in der ersten Halbzeit an der Seitenlinie umgenietet wurde und kurz liegenblieb. Doch Jo Matuwila kann nicht nur austeilen, sondern auch einstecken. Der Lohn für den robusten Abwehrhünen: Er wurde nicht nur gleich in seinem ersten Heimspiel namentlich gefeiert, sondern auch noch zum "Teufel des Tages" gewählt, der bei Der Betze brennt auf die starke Durchschnittsnote 1,6 (Rheinpfalz: 1,5) kommt. Diese Durchschnittsnote setzt sich aus bislang rund 130 Einzelnoten von FCK-Fans zusammen, weitere Bewertungen können noch bis heute Abend abgegeben werden - siehe unten.

Aber auch alle (!) anderen FCK-Spieler wurden mit Noten im Zweier-Bereich bewertet, obwohl der 1. FC Kaiserslautern gegen den FC Ingolstadt nicht über ein torloses Unentschieden hinauskam. Lennart Grill erreicht sogar einen herausragenden Schnitt von 1,5 (Rheinpfalz: 2,5), am Ende des Klassements steht Torschuss-Pechvogel Timmy Thiele mit einer 2,9 (Rheinpfalz: 3,5).

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - FC Ingolstadt

Bild

Die DBB-Noten zum Heimspiel gegen Ingolstadt können noch bis heute, 20:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe FCK-FCI. Die Bewertungen des "Kicker" folgen am Donnerstag.

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-FCI 0:0 | Dieses Spiel macht Lust auf mehr (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Devil's Answer, Google Adsense [Bot], Lippeteufel1959, Pinolino, Tomspot, Untergang und 78 Gäste