Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon SuperMario » 23.05.2019, 10:50


ExilDeiwl hat geschrieben:Habe ich Jonjic als rechten Flügelspieler überlesen oder warum taucht er hier als Option nicht auf? Der hat seine Sache doch eigentlich recht ordentlich gemacht, auch wenn er nach seiner Verletzung nicht mehr ganz so spritzig rüber kam.


Dachte ich auch grade...
Cogito, ergo sum!



Beitragvon Miggeblädsch » 23.05.2019, 11:53


Ich gehe mal davon aus, dass es unser Ziel ist, in der nächsten Saison aufzusteigen, bzw. wenigstens um den Aufstieg mitzuspielen. Ich gehe weiterhin davon aus, dass wir nicht wieder einen kompletten Umbruch erleben wollen. Daher kann ich nachvollziehen, dass man beabsichtigt, den aktuellen Kader nur auf 3-4 Schlüsselpositionen zu ergänzen. So weit, so gut.

In der abgelaufenen Saison haben wir 20 Punkte hinter einem Aufstiegsplatz abgeschlossen, also mit erheblichem Abstand. Und dies auch völlig zu recht, unsere Performance war einfach nicht besser. Wenn nun der gleiche Kader, nur auf 3-4 Positionen ergänzt, in der kommenden Saison plötzlich zum Aufstiegskandidaten "mutieren" soll, müssen diese 3-4 Neuzugänge allesamt richtige Kracher für die 3.Liga sein. Keine Perspektiv-Spieler, sondern wirkliche Kracher, die sofort als Stammspieler eingeplant werden können. Da muss jeder Schuss sitzen und die werden auch richtig Geld kosten. Wenn unser Budget gleich hoch bleibt wie im letzten Jahr, wird das ein Ding der Unmöglichkeit. Das wird Bader auch wissen und dem Flavio bestimmt gesagt haben, dass er noch zusätzliches Geld für den Kader brauchen wird.
Wenn Herr Becca Milliardär und FCK-Fan ist, sollte das ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, oder?
8-)
AOMV wäre wichtig gewesen! https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon GerryTarzan1979 » 23.05.2019, 13:31


@Miggeblädsch, sehe ich ähnlich.
Wieder mal einen totalen Umbruch zu vollziehen wäre für uns wahrscheinlich nicht gut. (sieht man noch die ungewisse Zukunft von Bader, dann eh).
Wenn wir nun vereinzelte Spieler verpflichten, dann müssen sie den Unterschied ausmachen können, bzw. unsere jetzigen Jungs mit hochziehen. Dass die Mannschaft Fußball spielen kann, hat sie bewiesen, sie muss es nur beständiger machen. Interessant wird es natürlich bei den jungen Spielern, wie entwickeln sie sich in der neuen Saison? Geht es weiter oder fallen sie auch mal in das (berühmte) Loch? Kann ein Sickinger seine Form halten oder noch verbessern. Wird ein Kühlwetter noch abgebrühter vor dem Tor, macht er nä. Saison noch mal einen Schritt nach vorne?
Einen Stürmertyp á la Spalvis täte uns gut, genauso ein schneller MF & IV und LV.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon Oktober1973 » 23.05.2019, 15:16


Rickstar hat geschrieben:Sturm: Falls vorne ein "Wandspieler" kommt, sehe ich Kühlwetter als idealen Partner. Der macht immer was unerwartetes und knallt die Dinger aus allen Lagen aufs Tor. Sprich alle Bälle auf den "Wandspieler" und die Abpraller verwertet Kühlwetter. Thiele und Huth als Konkurrenz.

Mittelfeld-außen: Auch wenn mich alle steinigen mögen, ich würde es mit dem Duo Hemlein <-> Jonjic rechts und Pick <-> "echte neue Konkurrenz" versuchen. Der Neue sollte dann aber eine echte Granate für 3. Ligaverhältnisse sein, so dass sich ein Konkurrenzkampf um 2 Plätze aus den 4 (Wackel-)Kandidaten ergibt.

Mittelfeld-zentral: Vorne ein kreativer, torgefährlicher Konkurrent zu Bergmann. Hinten ein gestandener 3-Liga-Backup für Sickinger. Fechner würde ich hier nicht einplanen, der ist mir zu torungefährlich.

Abwehr: Hier sehe ich eigentlich auch Gottwalt als gut genug an, um neben Kraus oder (!) Hainault zu stehen. Aber wenn noch ein guter IV kommen soll, gerne her damit. Ich würde entweder nur Kraus oder Hainault im Stamm planen. Erstens wegen Geschwindigkeit und zweitens würde es mich wundern, wenn beide nochmal so verletzungsfrei durch eine Saison kommen. Rechts aussen stehen Schad oder Fechner ihren Mann. Links aussen am liebsten zwei Neue. Aufgrund Vertrag von Sternberg dann eben nur einer.

Tor: Läuft
https://de.imgbb.com/
Auffüllen mit U21 und/oder den Rekonvalezenten Spalvis & Co.

Ersteinmal danke an Paul für den Artikel. Wundert mich schon, dass seit 24 Stunden nur 27 Posts geschrieben wurden. Dachte hier käme nun eine Flut an Vorschlägen von allen Trainern und Sportvorständen des Forums.

@rickstar
sehe ich als gutes Arbeitspapier :daumen:
auf der rechten Seite würde ich im Moment auch bei Jonjic und meinem Problemfall Hemlein, dem ich immer mehr abgefordert habe, bleiben. Hemlein dann vor Jonjic. Scheinbar fühlt er sich in der Nähe des Tores besser aufgehoben; hat ja dann auch paar Tore geschossen oder aufgelegt. Jonjic sehe ich auch defensiv stärker als ihn.
Sternberg würde ich abgeben, Pick noch nicht.
Bergmann muss noch reifen. Ist kein Unterschiedsspieler und für meine Begriffe für 3. Liga Fussball mit Kratzen und Beissen zu weich.
In der Abwehr würde ich Jonas Scholz auch mal ausprobieren. Scheint stabiler Typ zu sein, an ein paar Trainingseindrücken abgeleitet.
Hainault kein Stammspieler mehr, Kraus schon.
Und um Flavio Becca die Erhöhung des Eigenkapitals zu ermöglichen würde ich mal in Nachbars Garten wildern.
Von F91 als IV Jerry Prembeh, als Stürmer zentral Dave Turpel ( 98 Spiele 81 Tore) und als offensiven Verteidiger rechts Kevin Malget.
Das wären dann ca 600 TDE Ablöse intern verrechnet und verbucht :wink:
Becca kann ja dann nochmal vorschlagen, was in Belgien und Frankreich noch so rumläuft. Die Mainzer fahren ja auch gut mit den französisch stämmigen.
Ich wäre für Auffüllen aus der Regionalliga oder bestenfalls ambitionierte 3. Liga Könner.
Auf keinen Fall 2. Liga Spieler, die ihren Zenit überschritten haben oder nicht wissen, was sie noch machen sollen.
Auch daran arbeiten, dass der Betze Identifikationsfiguren für die Fans auf dem Platz entwickelt. Hier haben wir bisher m.E nur Sickinger, Grill, Jonjic, Kühlwetter
Die Kids auf der Strasse müssen wieder Betze Trikots anziehen wollen und nicht Messi etc.
Vielleicht finden die Nike ja auch cooler als Uhlsport. :D



Beitragvon Rickstar » 23.05.2019, 16:17


Vielleicht gibt es auch zu wenige diskussionspunkte. Es analysieren ja alle im Forum dasselbe: zentraler Stürmer, 10er, Linksaussen offensiv und defensiv, IV. Abweichende Meinungen gibt es fast nur zu Hemlein...
Dennoch schade, dass im Bader trashtalk mehr los ist, als bei der sportlichen Diskussion.
Mich würden zum Beispiel folgende Fragen interessieren:
1) Sehr ihr Pick als tauglichen Stammspieler? Mich hat er eigentlich nie überzeugt, aber seine Rückrunde war schon stark.
2) was fehlt gottwalt?
3) Wer hat Kaderperspektive aus der u21?



Beitragvon neinzuredbull » 24.05.2019, 01:02


1) Sehr ihr Pick als tauglichen Stammspieler? Mich hat er eigentlich nie überzeugt, aber seine Rückrunde war schon stark.
2) was fehlt gottwalt?
3) Wer hat Kaderperspektive aus der u21?[/quote]

Ersteinmal sehe ich es ähnlich wie du, dass konstruktive Diskussionen und auch kontroverse Debatten deutlich mehr Wert haben, als unnötiges aufeinander Einschießen. Statt sich nur über Bader zu beschweren und sich auf jede mögliche Pressemitteilung zu stürzen, halte ich es auch für sinnvoller eigene Ideen, beispielsweise bezüglich des Kaders, zu schildern und in solchen Themen mit anderen in die Diskussion zu treten. Das ewige destruktive und einen nichtweiterbringende Einschießen auf jeden möglichen Verantwortlichen oder auch auf andere Forumsmitglieder hat uns selten weitergebracht, gerade dann nicht, wenn sich einfach nur beschwert wird, aber keinerlei Lösungsansätze angeboten werden!
Sorry, zurück zum eigentlichen Thema:
Zu 1)
Ich persönlich halte es für eine gute Entscheidung mit Pick verlängert zu haben und ihm so die Chance zu geben, sich nächste Saison bei uns weiterzuentwickeln. Wie du sagst - seine Rückrunde war recht gut und ich finde bei ihm sieht man, als einer von wenigen Spielern, eine Art Entwicklungsprozess. Die einzelnen, ersten Auftritte von ihm fand ich teilweise richtig schlecht, aber vor allem eins: wechselhaft. Vom ersten Spiel an hatte er Probleme, wie oft er seine Dribblings setzen kann und wann es sinnvoll ist, den Ball weiterzugeben. Ich konnte ihm zunächst schwer zugucken, auch wenn er durch seine Technik und sein Tempo oft 1-2 Gegenspieler stehen ließ. Doch ich habe das Gefühl, dass er wie einige andere junge Spieler das Vertrauen von Sascha Hildmann gespürt hat und finde, dass er sich gemacht hat. Im Jahr 2019 wurde er zwar nicht wirklich konstant in seinen Leistungen, hat aber einige Scorerpunkte gesammelt und übertreibt es auch mittlerweile nicht mehr so maßlos mit seinen Dribblings, wie noch zu Beginn. Auch auffallend: einige gute Distanzschüsse von ihm oder auch anständige Flanken. In beiden Bereichen waren wir die letzten Jahre sehr schlecht aufgestellt. Gerade wegen seiner Formkurve, die für mich nach oben zeigt, weil er noch jung und damit entwicklungsfähig ist und eindeutig gezeigt hat, dass er offensiv sehr gute Anlagen hat, ist er für mich ein wichtiger Baustein im Kader der nächsten Saison.

Zu 2)
Ich denke, dass Gottwalt eigentlich nur noch mehr Chancen braucht, um sich zu beweisen. Er bringt eine klasse Physis mit und hat, wenn er gespielt hat, in meinen Augen immer solide Leistungen abgeliefert. In den Zweikämpfen präsent, auch bei Standards durch seine Größe gefährlich. Ich denke, dass bei ihm die Defizite vor allem im Bereich Spielaufbau liegen, wobei ein Hainault hier auch nicht gerade viel vorzuweisen hatte diese Saison, und dass er manchmal schneller schalten muss. Ist aber auch logisch, da er davor 5. Liga gespielt hatte, wo das Tempo nochmal ein anderes ist. Auch hatte er bei seinen Spielen viele gute Chancen bei Standards bekommen, die er noch zu selten nutzte. Da hatte er einiges liegen lassen. Denke aber, dass er sich nächstes Jahr als Stammspieler durchsetzen wird. Sehe ihn nicht viel schlechter als Hainault, zudem ist Hainault verletzungsanfälliger und hat mich eigentlich mit am Wenigsten von allen Spielern diese Saison überzeugt.

Zu 3)
Interessante Frage! Da ich von der u21 immer nur Spielberichte gelesen habe und leider nie ein Spiel live über 90min gesehen habe, kann ich das vermutlich nicht so gut bewerten, wie manch andere. Allerdings sehe ich hier Jonas Scholz, Mohamed Morabet oder auch Julian Löschner am Nähsten dran, da diese schon oftmals bei Trainigseinheiten oder Testspielen bei den Profis mitmischen durften. Morabet fällt natürlich auch durch seine 12 Treffer diese Saison in der Oberliga auf. Weiterhin wird es interessant zu sehen, was mit den in der nun abgelaufenen Saison noch u19-Spielern, in der kommenden Saison dann im Herrenbereich berechtigten Spielern passiert wird, die zudem schon Profiverträge unterzeichnet haben: Lorenz Otto, Leon Nico Hotopp, Constantin Fath, Anas Bakhat und Anil Gözütok. Ich glaube, die sind alle Jahrgang 2000, also somit praktisch mit dem Jugendbereich "durch".
Ich hoffe, dass wir diesen Weg weiterhin gehen und solchen Spielern nicht nur Verträge geben, sondern diese dann auch ruhig mal ins kalte Wasser schmeißen. Das Resultat sehen wir ja bei Orban, Heintz, Zimmer, Koch, Pollersbeck und Co. - oder ganz aktuell bei Sickinger, Grill oder Kühlwetter. Bei Freiburg werden Jungs aus der u19 auch schonmal in den Bundesligaalltag reingeworfen und oft klappt das richtig gut! Das muss in meinen Augen auch weiterhin der Weg sein und deswegen glaube ich auch, dass Hildmann der richtige Trainer ist, da er direkt auf einen Grill oder einen Sickinger gesetzt hat und das nicht aus der Not heraus, wie Frontzeck. Leider weiß ich zu wenig über die potenziellen Profikräfte aus u19 und u21. Morabet hat auch schon einen Profivertrag, oder?!
Wäre echt toll, wenn jemand näheres weiß zu den genannten "jungen Wilden", jemand der vielleicht öfter Spiele der Zweiten oder der A-Jugend sieht und eine Einschätzung zu den Spielern abgeben könnte. :daumen: :teufel2:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben.



Beitragvon Forever Betze » 24.05.2019, 06:03


https://m.bild.de/sport/fussball/fussba ... aOTBaywh8#

1860 muss Spieler verkaufen um die Lizenz zu retten.

Sofort die Chance nutzen und Steinhart als LV holen. Der beste LV der 3. Liga. Von mir aus können sie direkt Sternberg bekommen das die sich auch um keinen neuen LV kümmern müssen.

https://www.transfermarkt.de/phillipp-s ... eler/82008

5 Tore und 14 Assists. Als Linksverteidiger. Mehr Torbeteiligungen in einer Saison als sie wohl Sternberg in der gesamten Karriere haben wird.



Beitragvon Betze_FUX » 24.05.2019, 08:32


Bei dem Artikel über 60 könnte man auch die Namen tauschen und FCK drüber schreiben...klänge auch irgendwie vertraut.
Haben die 60er ihren Scheich denn immernoch? Und trotzdem Etatsorgen?!
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon OTempora » 24.05.2019, 09:34


Betze_FUX hat geschrieben:Bei dem Artikel über 60 könnte man auch die Namen tauschen und FCK drüber schreiben...klänge auch irgendwie vertraut.
Haben die 60er ihren Scheich denn immernoch? Und trotzdem Etatsorgen?!


Tja. Der Scheich hat keinen Bock mehr. Investiert jetzt wohl lieber in sinnvollere Dinge, Kamelrennen oder so.
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon Rotweisrotsaar » 24.05.2019, 10:34


Ich habe mir da auch mal so meine Gedanken gemacht bezüglich spieler:
Für den sturm:Patrick schmitt von heidenheim

Für die außen(kann beides spielen):jurcher vom 1.fc saarbrücken

Abwehr :antonitsch von Zwickau und steinhart von 1860...


Ich denke das wären wirklich sehr gute Verstärkungen



Beitragvon fckdiddi » 24.05.2019, 13:05


Das größte Problem, und das ist schon seit Jahren so, ist doch das Mittelfeld. Hier fehlt es doch schon lange an technischen Fähigkeiten, an Schnelligkeit, Robustheit und an einem guten Auge für Pässe in die Tiefe. Auch Standards wie Freistöße und Eckbälle sind total ungefährlich. Ein gutes Mittelfeld ist sowohl für die Abwehr wichtig als auch für den Angriff. Ohne ein gutes Mittelfeld stehen selbst Superstürmer im Regen.Und was noch wichtig ist, die Mannschaft muss Endlich mal über 90- 95 Minuten Gas geben. Nicht nur ein paar Minuten, wie so oft gesehen. Die alte FCK - Leidenschaft, zumindest auf dem Betze, muss wieder her.



Beitragvon LM2608 » 24.05.2019, 13:23


Auf transfermarkt.de hat jemand behauptet, dass wir in Verhandlungen mit Röser von Dynamo wären. Wenn man so einen bekäme wäre das natürlich perfekt für den Sturm.

Ich bin mal gespannt wer den FCK alles wohin verlassen wird. Zuck könnte eventuell zum MSV und dort mit Liberknecht weiterarbeiten. Biada vielleicht nach Köln zur Viktora? Es treibt ihn ja zumindest in seiner Freizeit immer wieder an den Rhein.
Wenn ein neuer Innenverteidiger kommen wird, wird man sich von Özi trennen wollen. Vielleicht eine Rückkehr nach Großasbach?

Skarlatidis wäre sicherlich eine Verbesserung zu Zuck.

Gespannt darf man sein, wer der neue Zehner und wer der neue Innenverteidiger sein soll?

Holt man einen Wandspieler im Sturm und plant Kühlwetter als Spieler der um solch einen Spieler herum spielt, dann wäre im 4 4 2 kein Platz für einen Zehner.

Ich schätze mal SH plant in etwa so:

Bevorzugte System 442 und 3232:

Im 442:

Tor: Grill ist gesetzt.

Viererkette: Schad, Kraus, neuer schneller IV, Sternberg

Doppelsechs Sickinger und Neuzugang oder Fechner.
Albaek und Löh werden gehen müssen.

Außen: Pick, Hemlein oder Jonjic plus eventuell ein neuer vierter?

Stürmer: Kühlwetter und neuer Zielspieler plus Thiele als Konterspieler bei Führung



Im 3232:

Tor: Grill

Dreierkette: Kraus, neuer IV, hainault
Außen: Schad und Pick, Sternberg Back up
Doppelsechs: Sickinger, Fechner oder neuer Sechser
Zehner: Neuer Spielmacher plus Bergmann als back up
Sturm: Kühlwetter, neuer Zielspieler plus Thiele für Konter bei Führung.


Ich bin wie gesagt mal davon ausgegangen, dass Albaek und Löh gehen müssen. Zuck und Biada und Özi andere Vereine finden werden.

Bei den Neuzugänge liegt das Hauptaugenmerk auf dem Zielspieler, dem neuen Spielmacher, dem schnellen IV. Dazu ein neuer Sechser und ein Außenbahnspieler. Desweiteren benötigt man noch einen backup zu Schad.



Beitragvon Oktober1973 » 24.05.2019, 16:44


@lm2608

Sternberg..... :shock:
Ich zitiere mal den beliebtesten Spruch hier:
Ich geh nimmi nuff ! :D
aber trotzdem gut, dass hier diskutiert wird, vielleicht liefern wir ja unseren GFs bis Trainingsbeginn hier gute Arbeit ab und die können nachher sagen, dass die Vorschläge aus dem schwierigen Umfeld so schlecht waren. :D



Beitragvon Lonly Devil » 24.05.2019, 17:03


Oktober1973 hat geschrieben:@lm2608

Sternberg..... :shock:

MIt einem guten Verteidiger als Absicherung, könnte Sternberg eventuell noch einen Leistungssprung machen. Ganz so schlecht sah ich ihn nicht.
Mit einem besseren Hintermann als Hainault, Stellungsspiel - Zweikampfstärke - Geschwindigkeit, wäre Sternberg auf jeden Fall entlasstet und könnte anders/besser(?) aufspielen.

Mit Esmel, Botiseriu und Spalvis würde ich nicht zu sehr planen, wenn überhaupt. :nachdenklich:
Nach so langwierigen und schweren Verletzungen, ist es nicht leicht wieder in Höchstform zu kommen, auch wenn sie noch jung sind.

Wir werden die Spieler ALLE in Höchstform brauchen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Thomas » 24.05.2019, 17:06


+++ Transfer-Ticker +++

Hildmann: "Ob drei Neuzugänge reichen oder wir mehr brauchen, werden wir sehen. Nur allzu viele sollen es nicht werden."

Im Interview mit Eric Scherer vom Fan-Blog "Block 4.2" hat FCK-Trainer Sascha Hildmann angekündigt, dass eventuell doch mehr als die bisher meist angekündigten "zwei, drei oder vier Verstärkungen" kommen könnten: "Ob das mit insgesamt drei Spielern funktioniert oder ob wir doch ein paar mehr brauchen, werden wir sehen. Nur allzu viele sollen es halt nicht sein."

Block 4.2 hat geschrieben:(...) Sascha Hildmann: "Es kann gut sein, dass uns auch Spieler verlassen, die noch laufende Verträge haben. Hundertprozentig ist davon aber noch nichts. Richtig ist auch, dass wir nicht allzu viel verändern wollen. Wir haben ein sehr gutes Fundament, gerade mit den jungen Spielern wie Grill, Schad, Sickinger, Gottwalt, Bergmann oder Pick. Dieses Grundgerüst soll stehen bleiben.

(...)

Wir wollen uns in allen Mannschaftsteilen verstärken, Abwehr, Mittelfeld und Angriff. Ob das mit insgesamt drei Spielern funktioniert oder ob wir doch ein paar mehr brauchen, werden wir sehen. Nur allzu viele sollen es halt nicht sein."

Quelle und kompletter Text: Block 4.2
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon paulgeht » 27.05.2019, 11:05


In der aktuellen Montagsausgabe des "Kicker" hat Martin Bader weitere Einblicke in die Personalplanunung gegeben.

Bild

Transfers: Bader kündigt auch neue Spielweise an

Nach dem letzten Pflichtspiel der Saison hat beim 1. FC Kaiserslautern die heiße Phase der Personalplanung begonnen. Martin Bader kündigte im "Kicker" (Montagsausgabe) aber nicht nur personelle Veränderungen an.

Durch das Geld von Kapitalgeber Flavio Becca liegt der Etat laut "Kicker" bei bis zu sechs Millionen Euro. Bader betonte aber einmal mehr, keinen großen Kaderumbruch vornehmen zu wollen. Der Sport-Geschäftsführer plant nach Angaben des Sportmagazins mit vier bis sechs Neuzugängen. Neben den bereits zuvor bekannten Baustellen im Zentrum (Innenverteidigung, offensives Mittelfeld und Sturm) steht auch ein variabel einsetzbarer Außenverteidiger auf dem Einkaufszettel. Des Weiteren soll - wie bereits in der Kaderanalyse von Der Betze brennt angekündigt - auch ein weiterer Akteur für das zentrale Mittelfeld gesucht werden, falls die auslaufenden Verträge von Jan Löhmannsröben und Mads Albaek nicht verlängert werden.

Neue Spielweise? "Wir haben sehr tiefgreifend analysiert"

Bader kündigte außerdem nicht nur personelle Veränderungen an, sondern auch eine neue grundsätzliche Ausrichtung der Roten Teufel. "Wir haben sehr tiefgreifend analysiert", sagte er, "und es ist nicht zwingend nur der Austausch von Personal, sondern auch die Art und Weise, wie wir spielen wollen." Wie diese neue Spielweise aussehen wird, erklärte Bader allerdings nicht konkret.

Quelle: Der Betze brennt / Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse auf einen Blick
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon sandman » 27.05.2019, 11:40


Wozu die "tiefgreifende Analyse"??

Das ist immerhin ein Aufstiegsfähiger Kader :lol:

Phrasendrescher....
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Miggeblädsch » 27.05.2019, 11:43


Ich schätze mal, dass Bader mit Sascha Hildmann in die neue Saison starten wird. Ich schätze Bader so ein, dass die Erhaltung seines eigenen Jobs ganz oben auf seiner Liste steht. Holt er jetzt einen neuen Trainer (und das wäre dann der dritte in seiner noch kurzen Amtszeit bei uns) und es läuft dann nicht sofort rund in der nächsten Saison, werden sich alle Augen auf ihn richten. Es wären dann 3 Trainer, die allesamt mit seinem inhomogenen und somit schlecht zusammen gestellten Kader nicht klar kommen, dann liegt der Fokus sofort auf dem Sportvorstand. Geht er allerdings mit Hildmann in die neue Saison, hat Bader schon mal ein Bauernopfer in petto. Läuft es nicht, wird Hildmann, den Bader ja gerüchteweise gar nicht wollte, als Bauernopfer in die Wüste geschickt.

Den Trainer Hildmann will ich hier an dieser Stelle gar nicht bewerten. Ich denke, dass die schlechte Kaderzusammenstellung unser Hauptproblem ist, und habe wenig Hoffnung, dass es besser wird, wenn die gleichen Leute, die den jetzigen Kader zu verantworten haben, auch den in der nächsten Saison zusammenstellen......
AOMV wäre wichtig gewesen! https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon fw1900 » 27.05.2019, 11:52


Bestimmt nicht der Trainer die Taktik? Also was mischt Bader sich ein?



Beitragvon Betze_FUX » 27.05.2019, 11:54


na da bin ich mal gespant was da auf uns zukommt und was wir demnächst anderes sehen werden uffm Betze?!
mausern wir uns jetzt vom starren "4-4-2 - Taktik gewinnt keine Spiele" hin zu "wir können variabel mehrere Systeme und uns somit auf den Gegner einstellen"?! verbunden mit dem berühmten "ich kann einen Pass über 5 Meter ins Ziel bringen"

spaß beiseite. Man darf gespannt sein was sich Hr. Bader da ausdenkt. also ich gehe mal aus i.V. mit Hilde als Coach.
Wer weiss, vielleicht wurde er/sie ja auch bei ihrem Besuch bei unserem luxemburgischen FCK-Fan "aufgeschlaut" oder erleuchtet.
Man weiss es nicht.
Ich bin , mal wieder , gespannt wer kommt, wer geht und freue mich drüber wieviele Leute hier die ersten 5-6 Ligen in- und auswendig kennen :)

Aber in erster Linie wünsche ich uns allen das Glück, die richtigen Spieler zu bekommen!!!
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon City-Service » 27.05.2019, 11:58


Gute Sache das er reflektiert und sieht das es so nicht funktioniert. Wenn er 6 neue holt (Gute) plus einen neuen Trainer und Fitnesstrainer, kann die Mannschaft im Grundgerüst zusammen bleiben und reifen. Mit dem richtigen Trainer wäre dann der Aufstieg nicht mehr unrealistisch.



Beitragvon Betze_FUX » 27.05.2019, 11:58


fw1900 hat geschrieben:Bestimmt nicht der Trainer die Taktik? Also was mischt Bader sich ein?

es gibt ja nicht nur Taktik im Fussball.
Auftreten, Einsatz, Leistungsbereitschaft, Kampf....
und wenn man mal 4:0 vom Platz gehen muss (fiktives Beispiel) und hat nicht mal eine gelbe Karte kassiert, dann wäre das für mich auch mal ein Grund zu hinterfragen warum!
also nicht das man hier jetzt reihenweise die Spieler umnieten soll, aber man "darf" schon auch mal einen Gegner am Konter hindern...
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Oracel » 27.05.2019, 12:01


Möchte ein Kader der variabel auch ein 4-3-3 spielt und auch spielen kann. Ich will sie > 90 min rennen sehen zudem dass sie viele Tore schießen . Rote Teufel eben!! Diese Saison war das ja nur ein Doppelt Traust Du Dich, mehr nicht!!Zudem sollten wir mal besser Scouts ordern. Was wir da haben ist ja echt absoluter Bullschit. Scouts ohne Plan!!



Beitragvon LDH » 27.05.2019, 12:08


Jetzt sollen es schon bis zu 6 Spieler sein. So viele müssen es doch nicht sein um den aufstiegsfähigen Kader zu ergänzen.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon Westkurvenalex » 27.05.2019, 12:10


sandman hat geschrieben:Wozu die "tiefgreifende Analyse"??

Das ist immerhin ein Aufstiegsfähiger Kader :lol:

Phrasendrescher....


Sagt der Bader nix, wird es ihm vorgehalten. Sagt er zu viel, gibt er "Geheimnisse" preis. Gibt er eine 1. Richtung bekannt, reicht einem das nicht und er ist Phrasendrescher.
Ob man von ihm überzeugt ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden.
Der Mann kann aber machen was er will, es wird ihm vorgehalten. Das ist übrigens nicht nur bei der Personalie Bader der Fall sondern zieht sich durch die letzten 20 Jahre hinweg über fast alle, die einmal in verantwortlicher Position beim FCK waren. Langsam nervt es.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste