Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 22.05.2019, 22:37


Bild

Kicker: Bader hat sich in Ingolstadt beworben

Wie der "Kicker" (Donnerstagsausgabe) berichtet, soll sich FCK-Geschäftsführer Martin Bader als neuer Sportvorstand beim FC Ingolstadt beworben haben.

Im aktuellen Ingolstadt-Bericht des Fachblattes wird gemeldet, der FCI erhalte momentan zahlreiche Bewerbungen für den Posten des Sportvorstands. Diesen hat übergangsweise noch Thomas Linke inne. Einer der Bewerber ist dem Bericht zufolge Martin Bader, der vertraglich noch bis Ende des Jahres an den 1. FC Kaiserslautern gebunden ist.

Eine insofern erstaunliche Meldung, weil Baders Verbleib beim FCK kürzlich erst noch als wichtige Bedingung für die Zusammenarbeit mit dem luxemburgischen Kapitalgeber Flavio Becca genannt worden war. Zuletzt hatte Bader Gerüchte um einen Rücktritt zudem zunächst dementiert, eine Woche sppäter aber auf erneute Nachfrage offen stehen gelassen.

Bei den Roten Teufeln laufen momentan die Personalplanungen für die kommende Saison an. Bader soll Becca laut "Rheinpfalz" noch in dieser Woche gemeinsam mit Trainer Sascha Hildmann über den aktuellen Stand informieren.

Quelle: Der Betze brennt / Kicker

Hier noch der Originaltext aus dem neuen "Kicker":

Kicker hat geschrieben:(...) Unterdessen flattert dem FCI Bewerbung um Bewerbung für den von Thomas Linke übergangsweise übernommenen Posten des Sportvorstandes ins Haus - darunter auch die des derzeit in Kaiserslautern tätigen Martin Bader.

Quelle und kompletter Text: Kicker vom 23.05.2019



Ergänzung, 23.05.2019:

Bild

Rheinpfalz: Bader bestätigt Kontakt mit Ingolstadt

Gegenüber der "Rheinpfalz" (Freitagsausgabe) hat Martin Bader ein Gespräch mit dem FC Ingolstadt bestätigt. Zuvor hatte der "Kicker" berichtet, dass der Sport-Geschäftsführer des 1. FC Kaiserslautern sich bei den Oberbayern beworben hatte.

Nach Darstellung von Bader habe er eine Anfrage von Zweitligist Ingolstadt just zu jenem Zeitpunkt erhalten, als sein Job bei den Roten Teufeln am seidenen Faden hing und eine Mehrheit des FCK-Beirats ihn nach den sportlichen Misserfolgen der laufenden Saison ablösen wollte - das war Ende April. Der 51-Jährige habe sich die Offerte der Ingolstädter auch tatsächlich angehört, diese sei aber nun erledigt und "Schnee von vorgestern". Aktuell sitzt Bader wieder fester im Sattel und plant für den FCK die Saison 2019/20; am heutigen Donnerstag weilte er zusammen mit Trainer Sascha Hildmann in Luxemburg beim neuen Kapitalgeber Flavio Becca, um sein sportliches Konzept vorzustellen.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Kicker: Bader hat sich in Ingolstadt beworben (Der Betze brennt, 22.05.2019)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon kai81 » 22.05.2019, 22:53


Zuerst den Verein in den Ruin führen, und sich dann verpissen.

Da sieht man doch, das es für ihn nur eine Tätigkeit wie jede andere war. Kein Bezug zum FCK, einfach abhauen wenn es droht ungemütlich zu werden.

Klar, noch ist er da. Aber wie lange noch?

Dann ist der geforderte Rücktritt von Littig auch unnötig gewesen. Was haben wir nur eine tolle Vereinsführung.



Beitragvon Betze_FUX » 22.05.2019, 22:54


Naja das becca in halten will und ihm eine Garantie gibt (indirekt) bedeutet ja nicht, das Bader bleiben will....
Was macht Becca jetzt?! Doch kein Invest, sind jetzt die will, vielleicht und könnte Floskeln ad absurdum geführt?!

Die Frage ist, wenn es stimmt, wer das anschließend machen will, kann, darf!!!
Der Wahnsinn geht weiter...
(Bald) nur noch 5 Tage bis Buffalo
Zuletzt geändert von Betze_FUX am 22.05.2019, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Otto78 » 22.05.2019, 22:56


Da hatte er wohl selbst nicht an seinen Verbleib geglaubt. Und sich mal schon sicherheitshalber auf Jobsuche begeben.

Und das in so einer wichtigen Phase seiner Saisonarbeit... :-?

Das Gerücht war ja schon bei DBB zu lesen.
Ist jetzt nur die Bestätigung, dass für Bader nur Bader zählt!



Beitragvon EchterLauterer » 22.05.2019, 23:00


Naja, wenn Du morgens in der Zeitung liest, daß Du gehen sollst/wirst, dann bewirbst Du Dich vorsorglich. Und wenn der Rausschmiß in den Raum gestellt wird und danach ein Machtkampf entbrennt, in dem nicht klar ist, welche Seite gewinnen wird, dann läßt Du vorsichtshalber schonmal die Boote zu Wasser ...

Ich hätte mich in dieser Situation bestimmt beworben. Rein vorsorglich.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Dercheef » 22.05.2019, 23:03


EchterLauterer hat geschrieben:Naja, wenn Du morgens in der Zeitung liest, daß Du gehen sollst/wirst, dann bewirbst Du Dich vorsorglich.

Er hat es nicht in der Zeitung gelesen, er hat es brühwarm von seinem Kumpel Patrick erfahren und dann, wie man hört, selbst an die Zeitung durchgesteckt.
Team Betzegebabbel



Beitragvon Otto78 » 22.05.2019, 23:07


@EchterLauterer
Der mögliche Imageschaden ist nicht zu verachten, wenn so eine Bewerbung,wie jetzt publik wird!
Hat er mit rechnen müssen!

Und so wenig Asche, dass er einen "Leerlauf" finanziell nicht verkraften könnte, wird er wohl nicht bekommen...
Egal was passiert ich bleibe treu



Beitragvon Elvandy » 22.05.2019, 23:07


Wenn er geht, kommt Toppmöller!?

Er ist aktuell der sportliche Berater von Becca. Warum nicht direkt die sportliche Führung im neuen Verein von Becca übernehmen. Und wenn ihm SH nicht passt, kommt noch dazu sein Sohn als Trainer.

Wenn Bader gehen möchte, kann er dies gerne machen.
Wenn er bleiben will, kann er dies auch gerne. Doch er soll sich zumindest Profimäßig verhalten und nicht erst gehen, wenn er die Vorbereitung plant und noch neue Spieler verpflichtet. Wenn er geht, dann doch bitte jetzt und nicht erst am 1. Spieltag.



Beitragvon zet » 22.05.2019, 23:11


Ist doch alles in Ordnung ... sollte die liebe Seele der kritischen Aufpasser doch jetzt ihren Frieden finden ... oder stört - wenn es denn so kommt - der Fakt, dass der Nixkönner am Ende doch noch einen Job kriegt?
Naja wir werden sehen ... ich bin jedenfalls gespannt, wen wir uns als nächstes warm schießen, wenn Bader erledigt ist ...
"Es ist ein schwerer Fehler, wenn man theoretisiert, ohne Prämissen zu haben. Unmerklich fängt man dann nämlich an, Tatsachen zurechtzubiegen, sie Theorien anzupassen, statt Theorien nach Tatsachen zu bilden."

Arthur Conan Doyle, Die Abenteuer des Sherlock Holmes



Beitragvon Rheinteufel2222 » 22.05.2019, 23:12


Für wie doof hält er Ingolstadt, dass er sich da bewirbt?

Und hat Flavio ihm das erlaubt?
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon hank.moody » 22.05.2019, 23:26


Passt du dem negativen Gesamtbild momentan, halte ich aber aus seiner Sicht für legitim.
Des krie mer schun hie. Des werrsche schun sieh! :teufel2:



Beitragvon Otto Rehagel » 22.05.2019, 23:42


Wenn es stimmt, dass er in der jetzigen Phase eine Bewerbung in Ingolstadt abgegeben hat, dann kann er sofort gehen.



Beitragvon $EBASTIAN » 22.05.2019, 23:48


Na toll. Letztes Jahr hieß es schon man spielt mit Stövers Kader und wie das ausging war klar. Neuer Boss und neuer Trainer der mit dem Kader überhaupt nicht klar kam. Wenn dies wirklich so kommt wäre es gut wenn Bader an keinem einzigen Neuzugang beteiligt ist!



Beitragvon fck19 » 23.05.2019, 00:05


Wenn das echt so stimmt direkt die Reißleine ziehen und weg mit ihm.
VON DER WIEGE BIS INS GRAB FÜR IMMER 1. FCK



Beitragvon leichte_feder » 23.05.2019, 00:12


Es zeigt ganz klar wie gut er sein Konzept für den FCK findet...
Ist das schon der Grund warum Becca zurück zieht? Oder ist das noch zu früh?

Auf jeden Fall läßt sich so schwerlich ein Spieler zum FCK locken...
In den 70ern konnte ich mir nicht vorstellen, daß
1. die Mauer fällt und
2. der 1.FCK jemals wieder Deutscher Fußballmeister wird.
Heute will ein Irrer in Amerika eine Mauer um sein Land bauen und bei 2. bin ich weiter weg als damals...
Aber warum sollte sich Geschichte nicht wiederholen? :teufel2:



Beitragvon Forever Betze » 23.05.2019, 00:41


Erst Oral als Trainer holen und jetzt vielleicht noch Bader als Sportchef. Das ist ja die reinste Comedy Show in Ingolstadt :lol:
Oral und Bader als Duo führen Ingolstadt in die Oberliga



Beitragvon Hephaistos » 23.05.2019, 00:46


Auch wenn ich von Oral wenig halte, hat er bei Audi 7 Spielen 5 Siege und 1 Remis geholt und somit Rele ermöglicht. Ob Bader da funktionieren würde kann keiner sagen, meine erste Wahl wäre er sicher nicht. Aber wir wissen auch, dass meiste Verantwortlichen "etwas" anders denken, als wir Sterbliche.



Beitragvon Kalköfler » 23.05.2019, 00:49


Ich bin sicherlich kein Fan von Bader, aber wenn das stimmt (wovon ich ausgehe), dann sollte er, wie oben bereits erwähnt, die Finger von der Kaderplanung für die nächste Saison lassen!

Was soll das denn? Ich habe seine Spielchen satt! Ich dachte er sei neulich nach Kaiserslautern gezogen, damit er sich voll und ganz auf den FCK konzentrieren kann? Und war da nicht noch die Rede von einem 5-Jahres-Vertrag?? In welcher Blase muss man leben, um sich nach so einer desaströsen Saison bei einem 2. Ligisten zu bewerben?

Mir ist's recht, dieser Mann hat in seiner Zeit beim 1.FCK keinen Nachweis geliefert, warum man ihn weiter beschäftigen sollte... Es wurde mal wieder der richtige Zeitpunkt gewählt um das publik zu machen, nämlich nachdem Littig zurückgetreten und Buck abgesprungen ist. Wahnsinn... Da weiß man echt nicht mehr was man sagen/denken soll.
Südpälzer hat geschrieben:
Kalköfler hat geschrieben:Und jeder der jetzt muckt: Gehn mir net uff de Sack!

Passt ja zum Nickname :nachdenklich:


Bild



Beitragvon Forever Betze » 23.05.2019, 00:51


Hephaistos hat geschrieben:Auch wenn ich von Oral wenig halte, hat er bei Audi 7 Spielen 5 Siege und 1 Remis geholt und somit Rele ermöglicht. Ob Bader da funktionieren würde kann keiner sagen, meine erste Wahl wäre er sicher nicht. Aber wir wissen auch, dass meiste Verantwortlichen "etwas" anders denken, als wir Sterbliche.

Ja ich weiß, funktioniert als Feuerwehrmann wie Frontzeck, aber ich halte nichts davon mit solchen Trainern in eine neue Saison zu gehen, beziehungsweise diese Trainer eine Sommervorbereitung übernehmen zu lassen.



Beitragvon Kalköfler » 23.05.2019, 00:53


Achso, habs fast vergessen zu fragen: Würden wir ne Ablöse für Bader erhalten, falls er denn wirklich nach Ingolstadt "wechselt"? Es gibt zwar die Klausel, dass Baders Vertrag im Sommer beendet werden kann, aber diese Option wurde ja nicht gezogen und somit hat er ja einen Vertrag bis Ende 2019. Vielleicht springt ja was bei rum :daumen:
Südpälzer hat geschrieben:
Kalköfler hat geschrieben:Und jeder der jetzt muckt: Gehn mir net uff de Sack!

Passt ja zum Nickname :nachdenklich:


Bild



Beitragvon Hephaistos » 23.05.2019, 00:55


Kalköfler hat geschrieben:Achso, habs fast vergessen zu fragen: Würden wir ne Ablöse für Bader erhalten, falls er denn wirklich nach Ingolstadt "wechselt"? Es gibt zwar die Klausel, dass Baders Vertrag im Sommer beendet werden kann, aber diese Option wurde ja nicht gezogen und somit hat er ja einen Vertrag bis Ende 2019. Vielleicht springt ja was bei rum :daumen:


Ich würde eher fufi selbst zahlen, Hauptsache er ist weg :lol:



Beitragvon Kalköfler » 23.05.2019, 00:59


Hephaistos hat geschrieben:
Kalköfler hat geschrieben:Achso, habs fast vergessen zu fragen: Würden wir ne Ablöse für Bader erhalten, falls er denn wirklich nach Ingolstadt "wechselt"? Es gibt zwar die Klausel, dass Baders Vertrag im Sommer beendet werden kann, aber diese Option wurde ja nicht gezogen und somit hat er ja einen Vertrag bis Ende 2019. Vielleicht springt ja was bei rum :daumen:


Ich würde eher fufi selbst zahlen, Hauptsache er ist weg :lol:



:D

Ich wäre auch zufrieden wenn der gute Martin gehen würde, aber würden wir tatsächlich ne Ablöse kassieren wäre das doch eine wahrliche Win-Win-Situation.
Südpälzer hat geschrieben:
Kalköfler hat geschrieben:Und jeder der jetzt muckt: Gehn mir net uff de Sack!

Passt ja zum Nickname :nachdenklich:


Bild



Beitragvon Hephaistos » 23.05.2019, 01:15


Kalköfler hat geschrieben:
:D

Ich wäre auch zufrieden wenn der gute Martin gehen würde, aber würden wir tatsächlich ne Ablöse kassieren wäre das doch eine wahrliche Win-Win-Situation.


So viel Ablöse kann Audi gar nicht zahlen, wie viel Schaden Bader mit seinen Entscheidungen angerichtet hat :nachdenklich:

Normal sollte was kommen, aber wir wissen nicht was Klausel in seinem Vertrag stehen. Ich würde nichts erwarten bei 6 Monaten Laufzeit und gezeigten Leistungen.



Beitragvon TeufelXXL » 23.05.2019, 03:54


Verständlich nachdem LKW ihn vor die Tür setzten wollte. Die Frage ist nur wann er sich berworben hat. Im Rahmen der äbsägeaktion oder später?

So wie er hier von den eigenen Fans angefeindet wird kann man das nur verstehen.

Na wer da wohl wieder die Presse informiert hat?



Beitragvon De Sandhofer » 23.05.2019, 05:06


@ Forever Betze
Oral in die Oberliga, also kein Wunder,daß sich Bader beworben hat. :lol: :lol:
Wirt zur Bedienung:" Wieso haben sie Speinat in die Karte geschrieben".
Bedienung:" Sie haben doch gesagt,ich soll Spinat mit ei schreiben".




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste