Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon abdulklappstuhl » 15.05.2019, 17:52


bonds hat geschrieben:Moin,
ich glaube das Steppenwolf hierfür die meisten Usern derjenige ist, dem man immer wieder angeht. Egal was von ihm kommt wird teilweise kritisch gesehen aber überwiegend unkritisch. Dabei muss man ihm aber sehr zu gute halten das er von Anfang an seine Line treu bleibt, egal wie oft und auch von wem angegangen wird.
Auch wenn man seine Beiträge nicht sonderlich mag , sollte man ihn und alle anderen User mit Respekt behandeln.


Das ist löblich von dir, aber lass sie.
Sie wollen alle auf einer Linie haben und sich gegenseitig Zucker in den Hintern blasen.
Wer hier das Problem insgesamt ist...darüber kann und wird es bald keine zwei Meinungen mehr geben.
______________________________________________
Ich wünsche mir Frogger, von der Gruppe Atari.



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 17:54


Die "Rheinpfalz" hat Neuigkeiten zum Stand der Verhandlungen:

Quattrex lehnt Konzept der regionalen Investoren ab
Wichtige Vorentscheidung im Wirtschaftskrimi um den wirtschaftlich schwer angeschlagenen Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern: Der Finanzdienstleister Quattrex, Hauptkreditgeber des FCK, lehnt nach RHEINPFALZ-Informationen das ihm am Dienstag vorgestellte Konzept der potenziellen regionalen Investoren Hans Sachs und Klaus Dienes ab. Quattrex sieht seine Kredite bei einem Einsteigen des Luxemburger Milliardärs Flavio Becca demnach besser gesichert als mit dem Konzept der regionalen Investoren. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Regionale Investoren unterstützen den FCK mit Eigenkapital
Zuletzt geändert von paulgeht am 15.05.2019, 18:01, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Textauszug eingefügt
Oderint, dum metuant



Beitragvon bonds » 15.05.2019, 17:54


Hellfire hat geschrieben:
bonds hat geschrieben: Dabei muss man ihm aber sehr zu gute halten das er von Anfang an seine Line treu bleibt, egal wie oft und auch von wem angegangen wird.


Trauig genug, dass zwanghafte Rechthaberei als eine positiv besetze Charaktereigenschaft durchgeht.
Was nutzt das dickste Fell wenn es die Fähigkeit zur Selbstreflexion gegen Null verschiebt?
Hier täglich aufs Neue zu beobachten.

@ Hellfire
Das trifft aber nicht nur auf Steppenwolf zu. Hier sind einige Kandidaten die sich mal eine Selbstreflexion verordnen sollten. Oder meinst das nach fast 2650 Kommentaren wirklich noch was sinnvolles raus kommt hier. Egal was für Wasserstands Meldungen hier reingeschneit kommen , es muss alles und jedes kommentiert werden. Und da muss du mir wohl recht geben das das nicht nur von Steppenwolf kommt.
Charakter ist das was von Menschen übrig bleibt wenn es unbequem wird.



Beitragvon abdulklappstuhl » 15.05.2019, 17:57


daachdieb hat geschrieben:
Kreditgeber Quattrex lehnt Konzept der regionalen Investoren ab

Wichtige Vorentscheidung im Wirtschaftskrimi um den wirtschaftlich schwer angeschlagenen Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern: Der Finanzdienstleister Quattrex, Hauptkreditgeber des FCK, lehnt nach RHEINPFALZ-Informationen das ihm am Dienstag vorgestellte Konzept der potenziellen regionalen Investoren Hans Sachs und Klaus Dienes ab. Quattrex sieht seine Kredite bei einem Einsteigen des Luxemburger Milliardärs Flavio Becca demnach besser gesichert als mit dem Konzept der regionalen Investoren. Stand jetzt braucht der FCK aber Quattrex als Kreditgeber, um die Lizenz für die kommende Drittliga-Spielzeit 2019/20 zu erhalten. Bis 28. Mai müssen Geld und/oder wasserdichte Nachweise der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des FCK beim Deutschen Fußball-Bund vorliegen.


https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel ... storen-ab/


Na eben. Recht haben sie :daumen:
Läuft!
______________________________________________
Ich wünsche mir Frogger, von der Gruppe Atari.



Beitragvon OTempora » 15.05.2019, 18:00


"Regionale Investoren retten FCK". Es geht nix über neutrale Berichterstattung. :daumen:
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon grasnarbe » 15.05.2019, 18:02


Ke07111978 hat geschrieben:Wir können jetzt die ganze Diskussion nochmals führen, die schon dutzendfach geführt wurde. Witzigerweise haben dort User auch schon genau das Gegenteil geschrieben, von dem was sie jetzt behaupten.
..............

Diese ganze Diskussion wird auch nochmals geführt werden, evtl. sogar noch mehrmals, das Thema "Kuntz" wird trotz all der Jahre auf dem Teller dagegen ein Waisenknabe sein.
Der Geist ist aus der Flasche. Endgültig. Und niemand wird ihn dorthin jemals wieder zurückdrängen können. In 10 Jahren noch (schön wär's, dann gäbe es DBB und somit den FCK noch) wird die Situation in diesen Frühlingsmonaten Thema sein. Im Guten wie im Bösen. In 10 Jahren noch werden die Pros und Contras bei Diskussionen ganz anderer Art mit den Argumenten von heute gefüttert werden.
Das Thema endlich etwas zu beruhigen, für Abkühlung zu sorgen, dafür kann jeder einzelne ein wenig tun. Es aber so richtig aus der Schusslinie zu nehmen, dafür müssen die Verantwortlichen des Vereins endlich über ihre Schatten springen, ihre Interessen bündeln und einen gemeinsamen Weg aller in eine FCK-Zukunft realisieren.
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 18:03


abdulklappstuhl hat geschrieben:Na eben. Recht haben sie :daumen:
Läuft!

Kann man so sehen. Zuerst machen sie ihr Engagement vom sportlichen Konzept und dem Verbleib von Bader ab und jetuzt genügt das finanzielle Konzept von 3 Mio + Nachschlag EK nicht mehr den 2,6 Mio FK, später in EK wandelbar eines Becca.

Da muss man wirklich nicht mehr mitkommen - aber wenn du sagst "es läuft" glaube ich dir mal.

In meinen Augen würde es "laufen", wenn man auch diese Geldverleiher vom Bein hätte.

ich schätze, das ist die Jobgarantie für Bader, den man sonst morgen hätte vor die Tür setzen können.
Zuletzt geändert von daachdieb am 15.05.2019, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Viktor » 15.05.2019, 18:05


daachdieb hat geschrieben:
abdulklappstuhl hat geschrieben:Na eben. Recht haben sie :daumen:
Läuft!

Kann man so sehen. Zuerst machen sie ihr Engagement vom sportlichen Konzept und dem Verbleib von Bader ab und jetuzt genügt das finanzielle Konzept von 3 Mio + Nachschlag EK nicht mehr den 2,6 Mio FK, später in EK wandelbar eines Becca.

Da muss man wirklich nicht mehr mitkommen - aber wenn du sagst "es läuft" glaube ich dir mal.

In meinen Augen würde es "laufen", wenn man auch diese Geldverleiher vom Bein hätte.


Mich beschleicht das Gefühl, dass das alles ein abgekartetes Spiel seitens der Buchholz Fraktion und Quattrex ist! In der Hoffnung dass Littig/Wüst/Kind morgen nachgeben und zurücktreten. Damit wäre der Weg für Becca offen.

Ich hoffe die Investorengruppe kann noch rechtzeitig reagieren und hat einen Plan B im Petto, weil sie das Spiel vorher durchschaut haben.



Beitragvon Super Techniker » 15.05.2019, 18:08


Oh je !! Und was jetzt ? Wieder ne Rolle rückwärts ?? Unf das alles mit diesem verdammten Zeitdruck.
Mir ist ganz schlecht
BETZE eine Liebe für die Ewigkeit :teufel2:



Beitragvon fritz sein sohn » 15.05.2019, 18:10


Ich will einfach nur noch meine Ruhe von all diesen Nachrichten.

Ständig zeigen die Verantwortlichen wie unfähig sie zu sein scheinen.

Als widda un als widda.

Mir hamm die Lizenz zu 99.9% sicher hieß es noch vor kurzem.
Dann ei de Becca steigt oi mir sinn gerettet.
Puhh....
Nä doch net nur wenn de Littig geht.
Ahh.....
Jetzt sollen regionale Investore oisteige die Lizenz is safe.
Puh....
Sie wollen anonym bleibe und müssen erst noch unnerschreibe.
Ahhh.....
Quatrex stellt Bedingunge
Ahhh.....
Gerry hat sogar die Schnauze voll
....
Wann sehen wir endlich wieder Betze Fussball mit Leidenschafft die de Leid net immer nur Leide schafft?
.....
Mir....gehn....so ...langsa... di....wor.e ..aus....
......



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 18:11


Super Techniker hat geschrieben:Oh je !! Und was jetzt ?

Stand jetzt darf Bader statt dem Qattrex-Kredit für die neue Saison das Geld der Fans verbraten - ist doch ein schöner Gedanke.
Oderint, dum metuant



Beitragvon freakshow2410 » 15.05.2019, 18:12


daachdieb hat geschrieben:
abdulklappstuhl hat geschrieben:Na eben. Recht haben sie :daumen:
Läuft!

Kann man so sehen. Zuerst machen sie ihr Engagement vom sportlichen Konzept und dem Verbleib von Bader ab und jetuzt genügt das finanzielle Konzept von 3 Mio + Nachschlag EK nicht mehr den 2,6 Mio FK, später in EK wandelbar eines Becca.

Da muss man wirklich nicht mehr mitkommen - aber wenn du sagst "es läuft" glaube ich dir mal.

In meinen Augen würde es "laufen", wenn man auch diese Geldverleiher vom Bein hätte.

ich schätze, das ist die Jobgarantie für Bader, den man sonst morgen hätte vor die Tür setzen können.

Oder:
Das Konzept ist einfach nicht so geil, wie es hier geschrieben wird. Quatrex setzt seine Kohle gerade aufs Spiel - und damit unseren Verein. Ich glaube nicht, dass das nur aus einer Laune heraus passiert.


Zur Steppenwolf - Diskussion:
Ja, er schreibt viel. Ja, auch mich nervt er manchmal. ABER wie er hier angegangen wird von manchen Usern ist in meinen Augen nicht gerechtfertigt. Wenn man anderer Meinung ist, als die Könige des Forums, wird man irgendwann nur noch lächerlich gemacht. Dadurch haben andere Stimmen auch immer weniger Bock zu schreiben und da schließe ich mich ein.
Und was die Quantität angeht, da kommen hier andere User auf mindestens das gleiche Niveau.



Beitragvon nieuffgebbe » 15.05.2019, 18:14


Jetzt hat Becca und BBK ihre letzte Karte gezogen. Es liegt doch auf der Hand das hier Absprachen getroffen wurden. Die Zeit wird es zeigen, ich persönlich bin aber fest davon überzeugt daß der Becca-Deal der Untergang des Vereins bedeutet. Sobald Becca den zugriff auf alle Liegenschaften hat wird er das Interesse am FCK verlieren. Hoffentlich sind einige so klug und versuchen den e.V. bis dahin zu entschulden, damit er nicht auch noch mitgerissen wird. :shock:
Um Wunder zu erleben, muss man an sie glauben!



Beitragvon robogod » 15.05.2019, 18:14


Wenn uns der eine Kreditgeber nicht erpressen darf, dann halt der andere, ja? Oder ist es am Ende doch derselbe?

Die Strafanzeige gegen Klatt rückt näher. Das ist Betrug auf ganz vielen Ebenen.
Zuletzt geändert von robogod am 15.05.2019, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon wernerg1958 » 15.05.2019, 18:15


Ich hab es ja schon vor Tagen ähnlich geschrieben heir geht es um ein millionenschweres Immobiliengeschäft und da stört der FCK! Und sicher ist das auch abgekartet von Banf und Bader von Weichel und Becca und evtl. auch Buchholz! Ich gehe auch davon aus dass die Insolvenz dabei vorgesehen ist, Bader und Banf erhalten da eine andere Aufgabe bei dem Immobiliendeal, die sind doch beide ich sag mal so nicht mit Geld gesegnet! Und warum zieht Bader um wo er nur einen Vertrag bis Ende 2019 hat. Leute hier ist nichts mehr zu retten, auch Quattrex wird dabei seine Kohle machen dürfen. Gewonnen haben viele verlieren nur einer DER FCK! Für mich ist der FCK nur noch eine Erinnerung an schöne Zeiten.



Beitragvon Wupperteufel82 » 15.05.2019, 18:15


Langsam aber sicher reicht es. Gestern hü und heute hott. Es kommt einfach nur noch das Gefühl rüber, dass wirklich niemand an das Wohl des FCK denkt, sondern alle beleidigte Leberwürste sind um ihre Idee durch zu drücken!

Ich kann es nicht mehr hören und lesen was täglich für neue Nachrichten kommen, da blickt doch niemand mehr wirklich durch.

Ich hoffe auf dem 28.05 und, dass bis dahin die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Den ganzen Papnasen in der Vereinsführung glaube ich kein Wort mehr. :?:

Bis dahin alles Gute für den FCK und die Hoffnung, dass alles gut wird stirbt bekanntlich zuletzt.

P.S. Auch wenn die Spieler eine sch... Saison gespielt haben, würde ich mich an deren Stelle auch verarscht vorkommen.



Beitragvon bonds » 15.05.2019, 18:15


Hellboy hat geschrieben:
bonds hat geschrieben:Moin,
ich glaube das Steppenwolf hierfür die meisten Usern derjenige ist, dem man immer wieder angeht. Egal was von ihm kommt wird teilweise kritisch gesehen aber überwiegend unkritisch. Dabei muss man ihm aber sehr zu gute halten das er von Anfang an seine Line treu bleibt, egal wie oft und auch von wem angegangen wird.
Auch wenn man seine Beiträge nicht sonderlich mag , sollte man ihn und alle anderen User mit Respekt behandeln.

Ich meine das nicht respektlos. Ich bin zwar (meist) nicht seiner Meinung, aber das sollte in einem Diskussionsforum ja wohl kein Problem sein.

Mich stört - wie geschrieben - die Quantität der Beiträge. Wir haben ja wirklich alle seinen Standpunkt verstanden, man muss den ja nicht 1000x wiederholen und mit immer wieder mit jedem auf leicht andere Art durchdiskutieren, gern auch ausgelöst durch Sticheleien oder vermeintlich ironische Provokationen von ihm selbst. Ich halte das für unsaubere Kommunikation, denn damit plaziert er seine inhaltlich überschaubaren Ansichten durch pure Quantität hier doch insgesamt sehr prominent - immer mit der Implikation, ja nur darauf zu reagieren, dass andere ihn aufgrund seiner (bewusst?) unpopulären Meinung angehen.

In abgeschwächtem Maße trifft das sicher auch auf andere User zu, mir fällt aber einfach auf, dass Steppenwolf immer, wenn ich in dbb gucke, gerade in irgendwelchen "Diskussionen" mit irgendwem ist, und dabei immer die selben Thesen raushaut. Wirklich immer.[/

@ Hellboy
Das glaube ich dir und auch mir ist aufgefallen das Steppenwolf zu allem was zu sagen hat. Und natürlich kommt dabei auch nicht immer was geistreiches raus.
Aber ich muss auch seine Meinung akzeptieren, auch wenn man manchmal denkt muss das jetzt auch noch sein. Nur so wird das was mit einem Forum. Und das was Steppenwolf so von sich lädt ist ja nicht immer verkehrt.
Hier gibt es viel schlimmer 8-)
Charakter ist das was von Menschen übrig bleibt wenn es unbequem wird.



Beitragvon TimFW » 15.05.2019, 18:16


Was würde das denn nun konkret heißen, wenn Quattrex das Konzept ablehnt? Keine Lizenz?
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben.



Beitragvon steppenwolf » 15.05.2019, 18:19


Es herrscht Hochkonjunktur für Verschwörungstheoretiker. Da können meine Beiträge vom "Niveau" zugegebenermaßen nicht mithalten. 8-)

@abdulklappstuhl, ich will mal schwer hoffen, dass du mit deinen Mutmaßungen richtig liegst. Und morgen bei den Sitzungen die richtigen Entscheidungen getroffen werden.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon freakshow2410 » 15.05.2019, 18:20


wernerg1958 hat geschrieben:Ich hab es ja schon vor Tagen ähnlich geschrieben heir geht es um ein millionenschweres Immobiliengeschäft und da stört der FCK! Und sicher ist das auch abgekartet von Banf und Bader von Weichel und Becca und evtl. auch Buchholz! Ich gehe auch davon aus dass die Insolvenz dabei vorgesehen ist, Bader und Banf erhalten da eine andere Aufgabe bei dem Immobiliendeal, die sind doch beide ich sag mal so nicht mit Geld gesegnet! Und warum zieht Bader um wo er nur einen Vertrag bis Ende 2019 hat. Leute hier ist nichts mehr zu retten, auch Quattrex wird dabei seine Kohle machen dürfen. Gewonnen haben viele verlieren nur einer DER FCK! Für mich ist der FCK nur noch eine Erinnerung an schöne Zeiten.

Really?
Jetzt bekommt Bader vorgehalten, dass er nach KL gezogen ist? Von Mannheim?

Hier wirds immer bunter. Aber sich über die Bild beschweren.

Vielleicht sind ja auch die Illuminaten schuld??



Beitragvon Thomas » 15.05.2019, 18:21


Beachtet die Forumsregeln: Sachliche Diskussion statt gegenseitige Beleidigungen!

:danke:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Hephaistos » 15.05.2019, 18:23


Da freuen sich noch welche, dass der FCK jetzt sehr wahrscheinlich in die Insolvenz geht und erwähnen im nächsten Satz wie treu sie dem FCK sind. Tolle Sache!.

Das zeigt auch was der Klub unseren Kredit- und Kapitalgeber bedeutet. Genauer gesagt null!

Mich nimmt es irgendwie emotional nicht mehr mit. Wenn Insolvenz, dann ist es so. Aber dann bitte ohne Helden von Quantexx, die dann ihre 6 Mio verlieren würde.

Sonst gucke ich ziemlich gelassen in die Zukunft. Egal was kommt, FCK wird nicht mehr existieren in der Form, wie wir ihn kennen.



Beitragvon Davy Jones » 15.05.2019, 18:24


Gypsy hat geschrieben:
Hellboy hat geschrieben:Immer, wenn man hier reinschaut, läuft wieder Steppenwolf-TV.

Unglaublich, welche Quantität die Beiträge dieses Users und die sich darauf beziehenden Posts haben. Und das bei relativ wenig Inhalt.

Es nervt unheimlich.


Danke, es geht allen so. Bei einem Thread mit 2600 Beiträgen hat man völlig den Überblick verloren und es traut sich niemand mehr was zu schreiben.

Es gibt hier mittlerweile nur noch eine handvoll Schreiber und sogar manche , wie bei alaska94, zur Stimmungsmache mehrfach anmelden. Vorwürfe wie z.B. gegen Daachdieb, dass er damals im Auftrag von Stefan Kuntz geschrieben hat, sind bis heute nicht zweifelsfrei geklärt.

DBB macht derzeit wirklich keine Freude, und damit meine ich nicht die Lage des FCK.
Bin hier schon viele Jahre dabei, aber Thomas und sein Team muss sich ernsthaft GEdanken machen, wie es weitergehen soll.


Also meines Erachtens hat er sich angemeldet und jetzt einfach „heimlich“ unter neuem Namen angemeldet, oder schreibt er tatsächlich mit mehreren Accounts parallel? Außer dem komischen Zwischenfall gestern sind mir schon länger keine Beiträge von Alaska aufgefallen.



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 18:25


nieuffgebbe hat geschrieben:Jetzt hat Becca und BBK ihre letzte Karte gezogen. Es liegt doch auf der Hand das hier Absprachen getroffen wurden. Die Zeit wird es zeigen, ich persönlich bin aber fest davon überzeugt daß der Becca-Deal der Untergang des Vereins bedeutet.

die RP hat ja "aktualisiert":

Nach RHEINPFALZ-Informationen hat der Luxemburger Unternehmer Flavio Becca am Mittwoch sein Angebot an den 1. FC Kaiserslautern zeitlich und finanziell an den Beiratsvorsitzenden Patrick Banf schriftlich präzisiert.


Vielleicht ist da jetzt gar keine Forderung nach Littigs Rücktritt mehr dabei. Und der Becca kommt plötzlich einfach so mit den anderen Investoren klar.

Mer wees es halt net.
Oderint, dum metuant



Beitragvon nieuffgebbe » 15.05.2019, 18:28


Wenn es noch kein Wirtschaftskrimi war, spätestens jetzt ist es einer!
Um Wunder zu erleben, muss man an sie glauben!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], rees und 14 Gäste