Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 15.05.2019, 15:10


wernerg1958 hat geschrieben:@thomas,
ich glaube du hast da einen Denkfehler, weder die Vorstände (Vorstand) vom E.V stimmen bei AR-Entscheide ab noch die Vorstände beim Beirat bei BR-Entscheide! Somit bleib das Personal bei den evtl. Abstimmungen gleich.

@wernerg1958:
Kein Denkfehler, sondern Du hattest ja nach dem Unterschied bei den Sitzungen gefragt und nicht bei den Abstimmungen. Bei den Abstimmungen wäre ein Unterschied, dass die einen den e.V. betreffen und die anderen die KG.

Ke07111978 hat geschrieben:@thomas: Ich will nicht kleinlich sein: Aber es werden keine Anteile verkauft. Der Vorstand der GmbH & CO KG aA wird ermächtigt neue Aktien gegen Einzahlung ins Grundkapital (Nominalwert) und in die Kapitalrücklage (Agio) auszugeben. De facto überweisen die neuen Aktionäre Geld in die Kasse der Kapitalgesellschaft (z.B.) 3 Mio. In gleichem Umfang erhöht sich das Eigenkapital.

Bei einem Verkauf würde der e.V. seine Aktien an neue Gesellschafter verkaufen. Das Geld ginge nicht an die Kapitalgesellschaft sondern an den e.V.

Kapitalerhöhungen kannst Du solang und so oft machen wir Du willst. Du bist zwar mit einem immer kleineren Anteil beteiligt. Aber Du bleibst beteiligt. bei einem Verkauf hingegen wäre bei 100% Schluss.

Das nochmal zur Klarstellung, da es meines Erachtens oft durcheinander geworfen wird.

@Ke07111978:
Danke für die nochmals genauere Erklärung. Ich wollte nicht zu tief ins Detail gehen und wäre da wahrscheinlich auch zu fehlerbehaftet. Was ich vereinfacht ausdrücken wollte: Über den "Einstieg" eines Investors mit Eigenkapital entscheidet formal der Beirat (nicht der Aufsichtsrat), wobei die Verhandlungen formal von der Geschäftsführung geführt werden.

steppenwolf hat geschrieben:@daachdieb, danke für die plastische Aufklärung. Wollen wir jetzt allen Ernstes über die nächsten Jahrzehnte immer wieder den Ponomarev hervorzaubern?

@steppenwolf:
Am häufigsten liest man zurzeit den Namen "Ponomarew" in Beiträgen von Dir selbst. Für die Gesamteinordnung der letzten Monate ist der auch durchaus relevant, aber für die aktuelle Situation diese Woche und bis zum 28.05. nicht mehr, da er genauso wie Becca sein "Angebot" an den FCK "zurückgezogen" hat (vereinfacht formuliert, deshalb die Anführungszeichen).

Apropos Gesamteinordnung: Wer als FCK-Fan bei dem ganzen Chaos den Überblick verloren hat (wäre verständlich!), dem hilft vielleicht zur weiteren persönlichen Meinungsbildung der unten verlinkte Artikel von Johannes B. Remy. Man muss nicht jedem Wort 1:1 zustimmen, auch ist es für FCK-Verrückte nichts brandneues, aber doch noch mal einige aktuelle und schon länger zurückliegende Zusammenhänge gut zusammengefasst:

daachdieb hat geschrieben:Und weil es sehr viele Meinungen zu Thema gibt verlinke ich jetzt den hier: Machtfrage - Johannes B. Remy auf TB

Am morgigen Donnerstag steht womöglich die wichtigste Beiratssitzung des Jahres bevor. Johannes B. Remy fasst die aktuelle Situation in seinem Gastkommentar mit Hilfe einer äußerst zutreffenden Metapher zusammen.

Die derzeitige Schlacht um die Macht am Betzenberg ist hart, lang und ohne Beispiel. Eines steht dabei jetzt schon fest: Sie wird Verlierer haben. Aber wird es auch einen Gewinner geben? Der Autor dieser Zeilen zweifelt irgendwie daran.

...
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon steppenwolf » 15.05.2019, 15:10


@Ferse, wann und wo könnten wir uns auf dem Betze treffen? Ich komme aus Darmstadt mit Sohnemann. Bin wohl erst so gegen 13 Uhr im Stadion, da mein Sohn vorher noch ein Fußballspiel hat. Stehe in Block 6.2. Aktuell ist doch vieles Spekulation. So habe auch ich nur Mutmaßungen angestellt. Ich habe weder Belege pro/contra Becca noch Ponomarev. Lediglich ein Bauchgefühl.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon steppenwolf » 15.05.2019, 15:43


Ach @Thomas, dann schau' doch bitte mal nach, wer das Thema P. aufgemacht hat, bevor du mich beschuldigst.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 16:01


@Steppenwolf

Was ist denn daran nicht zu verstehen?

Der Name des P. steht doch für etwas. Er ist ein Symbol. Nämlich für einen Investor, der einzig und alleine Interesse am Fußball bezeugt. Völlig unabhängig von seiner Herkunft, ob er in anderen Vereinen schon engagiert ist etc. pp.
Ein Mensch, der seine Gelder in Fußballvereine investiert.

Herr B. aus L. ist ein anderer Typ. Dieser Typ verbindet nachweislich seine sportlichen Invests auch mit Immobiliengeschäften. Oder warum trifft sich Herr B. nachdem er bei uns außen vor ist mit dem Bürgermeister unserer Stadt?

Also, du verstehst jetzt, dass es nicht um die Namen und die dahinter stehenden Personen, sondern um die Typen von Investoren und ihre Antriebsfedern geht?
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Berthold » 15.05.2019, 16:02


steppenwolf hat geschrieben:Ich frage mich gerade, wie das vorhandene Expertenwissen hier auf DBB für den FCK genutzt werden könnte.
...
Es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn das nicht zu mehr Erfolg führen würde. :D


Dein süffisant genanntes Expertenwissen wurde den Herren da oben mehrfach, unter anderem in meinem Beisein auf der letzten JHV, mehrfach angeboten.
Was daraus wurde bzw damit gemacht wurde ist ja hinlänglich bekannt.
Und bevor du hier immer wieder diverse User angehst solltest du dich mit denen einfach einmal treffen und unterhalten.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)



Beitragvon Troglauer » 15.05.2019, 16:08


Ich will den Artikel von Remy bei "Treffpunkt Betze" nicht näher bewerten aber dieser Teil ist doch spannend:

"Darüber hinaus mag der Leser sich jedoch die Frage nach der Motivation stellen. Was soll ein Investment bezwecken? Wird hier investiert um mit dem FCK Geld zu verdienen oder weil man möglicherweise mit diesem Engagement etwas ganz anderes erreichen will? Das ist keinesfalls nebensächlich."

Wie soll man die Frage nach der Motivation eines Investments beurteilen können, wenn 2/3 der Investorengruppe im Verborgenen bleibt? Ist z.B. Littig selbst ein Teil der Gruppe, oder Layenberger oder enge Vertraute und Geschäftspartner von Littig? Ich will das jetzt überhaupt nicht bewerten aber für die Gralshüter der Vereinsdemokratie müsste sich durch den damit verbundenen Sitz im Beirat eigentlich die ein oder andere kritische Frage stellen, die momentan nicht gestellt wird und wenn dann nur sehr leise.
Zuletzt geändert von Troglauer am 15.05.2019, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon steppenwolf » 15.05.2019, 16:10


@daachdieb, dein Herr P. (konkret) hätte doch aufgrund seines Engagements bei U. und der DFB-Statuten gar nicht in den FCK investieren dürfen. Wobei wenn ich es mir recht überlege, hätte Hr. P. sehr gut zum FCK gepasst: monatliche Trainerwechsel sind ja bei unseren Elitefans auch angesagt. Dennoch glaube ich, die Krux ist das Stadion und da hätte uns ein Hr. P. nicht helfen können.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Hellboy » 15.05.2019, 16:11


Immer, wenn man hier reinschaut, läuft wieder Steppenwolf-TV.

Unglaublich, welche Quantität die Beiträge dieses Users und die sich darauf beziehenden Posts haben. Und das bei relativ wenig Inhalt.

Es nervt unheimlich.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Jannemann » 15.05.2019, 16:24


Wie kann man ernsthaft einen Herrn P. in Betracht ziehen der sich aktuell in allen Belangen in Uerdingen austobt?



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 16:36


steppenwolf hat geschrieben:@daachdieb, dein Herr P. (konkret) ...

Dein Provokationew kannst du stecken lassen. Du reitest einen toten Gaul.

Die Ferse hat sich einen Beitrag von @Miggeblädsch vorgenommen und noch ein paar Zeilen zu dem guten, aber leider etwas unbeachteten Beitrag hinzugefügt.

Dass du dich an der Ferse abarbeitest und nicht am eigentlichen Kommentator sagt eher was über dich und deine Abneigung gegenüber der Ferse als über Herrn P oder sonst wen.

Und damit ist für mich das Thema auch beendet. Wenn du noch was wissen möchtest gerne per PM.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Michimaas » 15.05.2019, 16:41


Quattrex bietet dem FCK weitere Kredite nur dann, wenn man sich zum 31.05.2020 besser steht, als zum 31.05.2019, weil bei einem Nichtaufstieg wiederum weniger Geld für den Kader zur Verfügung steht. Im Moment ist der ausstehende Betrag bei 6 Mios, braucht der FCK 3 weitere Mios, muss entsprechend höch die Rückzahlung sein, oder durch einen Investor entsprechend mehr Eigenkapital zugeführt werden



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 16:44


@Michimaas:
Link oder Quelle wären bei so einer Meldung angesagt
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Michimaas » 15.05.2019, 16:54


daachdieb hat geschrieben:Link oder Quelle wären bei so einer Meldung angesagt

das steht ja hier in einem Artikel drin: Quattrex verlangt einen ``nachhaltigen Plan´´ das Risiko war oder ist schon größtmöglich. Ohne Verträge mit garantiertem Geldfluss der Investoren, gewähren die keinen weiteren Kredit. Die Investoren würden das machen, wenn der Vereinswert auf die 30 Mios kommt, daher gibt es noch keine Vollzugsmeldung !



Beitragvon Miggeblädsch » 15.05.2019, 17:04


daachdieb hat geschrieben:
steppenwolf hat geschrieben:@daachdieb, dein Herr P. (konkret) ...

Dein Provokationew kannst du stecken lassen. Du reitest einen toten Gaul.

Die Ferse hat sich einen Beitrag von @Miggeblädsch vorgenommen und noch ein paar Zeilen zu dem guten, aber leider etwas unbeachteten Beitrag hinzugefügt.

Dass du dich an der Ferse abarbeitest und nicht am eigentlichen Kommentator sagt eher was über dich und deine Abneigung gegenüber der Ferse als über Herrn P oder sonst wen.

Und damit ist für mich das Thema auch beendet. Wenn du noch was wissen möchtest gerne per PM.


@daachdieb: Mach dir keine Sorgen, am eigentlichen Kommentator hat er sich auch schon abgearbeitet. 8-) Der eigentliche Kommentator hat jetzt auch keine Lust mehr auf diesen Unsinn, den der Steppenwolf ständig verzapft und setzt ihn auf die Ignore-Liste 8-)
Ich kann und will den Müll, den dieser User verzapft, einfach nicht mehr lesen, da ist mir meine Zeit zu schade. In gefühlten 1000 Beiträgen nicht ein einziges sachliches Argument.... reine Zeitverschwendung.
Jetzt geht's los



Beitragvon FloMe » 15.05.2019, 17:08


Hellboy hat geschrieben:Immer, wenn man hier reinschaut, läuft wieder Steppenwolf-TV.

Unglaublich, welche Quantität die Beiträge dieses Users und die sich darauf beziehenden Posts haben. Und das bei relativ wenig Inhalt.

Es nervt unheimlich.


Danke. Seine Beiträge bieten absolut null Mehrwert, ist deshalb bei mir auf Ignore gelandet. Leider gibt es immer wieder Quotes, so ganz werde ich diesen 24h-Keyboardwarrior doch nicht los.



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 17:10


Michimaas hat geschrieben:...

Mache ich einen Denkfehler?
Klatt sagte zuerst die Quattrex Millionen hat man ziemlich sicher - auch ohne Jobgarantie für Bader.
Und jetzt soll es ein Jahr Hängepartie geben und das Maß aller Dinge ist der Tabellenplatz - denn Platz 6 in 2020 ist auch "besser" als Platz 10 oder 8 in 2019.

Nicht unvorstellbar aber auch nicht wirklich logisch. Außer bei deiner Meldung fehlt noch was: zB dass Baders Vertrag nicht verlängert wird.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon SEAN » 15.05.2019, 17:23


daachdieb hat geschrieben:+Nicht unvorstellbar aber auch nicht wirklich logisch. Außer bei deiner Meldung fehlt noch was: zB dass Baders Vertrag nicht verlängert wird.

Das könnte im Bereich des möglichen sein. Wenn man von der "Littig-Seite" her den Vertrag schon nicht zum 30.06. gekündigt bekommt (da bestand ja offenbar eine Klausel), wird es auf eine Trennung zum 31.12. rauslaufen, wenn der Vertrag ausläuft.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon bonds » 15.05.2019, 17:32


Moin,
ich glaube das Steppenwolf hierfür die meisten Usern derjenige ist, dem man immer wieder angeht. Egal was von ihm kommt wird teilweise kritisch gesehen aber überwiegend unkritisch. Dabei muss man ihm aber sehr zu gute halten das er von Anfang an seine Line treu bleibt, egal wie oft und auch von wem angegangen wird.
Auch wenn man seine Beiträge nicht sonderlich mag , sollte man ihn und alle anderen User mit Respekt behandeln.
Charakter ist das was von Menschen übrig bleibt wenn es unbequem wird.



Beitragvon Hellfire » 15.05.2019, 17:38


bonds hat geschrieben: Dabei muss man ihm aber sehr zu gute halten das er von Anfang an seine Line treu bleibt, egal wie oft und auch von wem angegangen wird.


Trauig genug, dass zwanghafte Rechthaberei als eine positiv besetze Charaktereigenschaft durchgeht.
Was nutzt das dickste Fell wenn es die Fähigkeit zur Selbstreflexion gegen Null verschiebt?
Hier täglich aufs Neue zu beobachten.
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon Gypsy » 15.05.2019, 17:43


Hellboy hat geschrieben:Immer, wenn man hier reinschaut, läuft wieder Steppenwolf-TV.

Unglaublich, welche Quantität die Beiträge dieses Users und die sich darauf beziehenden Posts haben. Und das bei relativ wenig Inhalt.

Es nervt unheimlich.


Danke, es geht allen so. Bei einem Thread mit 2600 Beiträgen hat man völlig den Überblick verloren und es traut sich niemand mehr was zu schreiben.

Es gibt hier mittlerweile nur noch eine handvoll Schreiber und sogar manche , wie bei alaska94, zur Stimmungsmache mehrfach anmelden. Vorwürfe wie z.B. gegen Daachdieb, dass er damals im Auftrag von Stefan Kuntz geschrieben hat, sind bis heute nicht zweifelsfrei geklärt.

DBB macht derzeit wirklich keine Freude, und damit meine ich nicht die Lage des FCK.
Bin hier schon viele Jahre dabei, aber Thomas und sein Team muss sich ernsthaft GEdanken machen, wie es weitergehen soll.



Beitragvon abdulklappstuhl » 15.05.2019, 17:47


Satanische Ferse hat geschrieben:@ steppenwolf & abdulklappstuhl

Dadurch dass bei euch beiden kaum ein Beitrag ohne die Herabsetzung anderer Teilnehmer auskommt, werden eure Ausführungen auch nicht gehaltvoller.


Doch, die sind sehr gehaltvoll, da sie gegen das angehen, was hier als lächerliche Kampagne seit Wochen abläuft.
Übrigens bin ich sehr froh, dass du nicht der
Maître der Beurteilung bist. Das ist mir nämlich so hoch wie breit. Da kannst du deinen alternden Hofstaat noch so sehr um dich scharren :)

Satanische Ferse hat geschrieben:Wenn das eigene Selbstwertgefühl nicht ausreicht, dann müssen halt andere Ventile her. Manche haben es eben nötig. Pech für euch. Ich brauche so armselige Manöver glücklicherweise nicht. Und @ steppenwolf über deine intellektuellen Fähigkeiten gibst du uns seit Monaten genügend Anschauuungsunterricht. Kannst gerne am Samstag nach dem Spiel vorbei kommen. Traust du dich aber nicht, eh schon klar...


Oh mach dir um mein Selbstbewusstsein keine Gedanken. Ich denke du hast besseres zu tun. Zeit läuft ab...
Nein Glück für mich! Wir werden es morgen sehen. Und ich bin gespannt auf das Katzengejammer.
Du befindest dich seit Wochen in einem armseeligen Manöver. Allein, dass du auf mich reagierst, zeigt das schon. Dumm, ne?
Ich schreibe erst seit ca. 2 Wochen. Also von Monaten kann keine Rede sein. Also da wäre ich mal ein wenig vorsichtig.
Ob ich mich nicht traue? :lol: :lol:
Ich denke, dass du dich nach dem Ergebnis morgen nicht mehr traust zu treffen. Warten wir es ab. Ich stehe zu allem.

Satanische Ferse hat geschrieben:Dass alle Beteiligten zusammen an einen Tisch kommen sollten, um ihr gesamtes Potential zusammenwerfen, dafür plädiere ich bereits seit langem. Dass dies jedoch nicht geschieht, auch dafür sind wir Zeugen und wissen uns so langsam auch einen Reim darauf zu machen. Die dahinter liegenden Absichten sind leider nicht vertrauenswürdig.


Wieso? Es passiert doch. Wie schonmal gesagt, wir haben ausgegliedert. Was User wie du und andere vergessen, dass die Dinge sich entwickeln müssen. Es muss gestritten werden und es müssen Köpfe rollen. Das ist die umtriebigste Zeit des Vereins. Aber anstatt einfach mal zu sehen, wie der Verein vorankommen kann, wird sich auf standesdünkelische Vereinspolitiker bezogen, die es "aus eigener Kraft" schaffen wollen. Scheiss auf eigene Kraft. Wir schaffen seit Jahren nix aus eigener Kraft. Die Unterstützung ist zwar allseits löblich - nur für den großen Wurf wird das nicht reichen. Und wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann weißt du das auch.
Bzw. als Fahrstuhlmannschaft wirds mal reichen. Im allerallerbesten Fall. Aufstieg 2.Liga. Und baldigst wieder runter. Und irgendwann geht Becker, Sachs und Co. auch die Lust aus.
Es geht JETZT um den Impuls. Und zwar mit Alarm direkt in den Hintern geblasen und nach oben. Nicht mehr hadern und zögern. Nicht mehr rummmachen. Und parallel die Stadionsache lösen.

Satanische Ferse hat geschrieben:Die Pfälzer Investoren haben ihre Hände ausgestreckt. Gibt es darauf eine Reaktion? Woraus schließt ihr, dass Becca seriöser ist als Ponomarev? Fakten bitte auf den Tisch! Und nicht weiter mit hohlen Phrasen rumhantieren.


Die "Pfälzer" Investoren haben in erster Linie deshalb ihre Hand ausgestreckt, weil sie entweder nicht erpicht darauf sind, dass ein Fremder in KL was reißt oder ihrem Freund Littig in der Not zu helfen.

Ganz einfache Antwort: Becca hat im Sport erwiesen (in mehreren Sportarten), dass er fördern kann, konstant und willig ist. Ponomarev hat garnichts bewiesen. Er hat bewiesen, wie es mit seinem Spielzeug und ner Menge Fehlentscheidungen in Uerdingen aussieht. Sonst garnichts. Beweise hierfür gibt es genug.
Ich wünsche mir Frogger, von der Gruppe Atari.



Beitragvon Hellboy » 15.05.2019, 17:50


bonds hat geschrieben:Moin,
ich glaube das Steppenwolf hierfür die meisten Usern derjenige ist, dem man immer wieder angeht. Egal was von ihm kommt wird teilweise kritisch gesehen aber überwiegend unkritisch. Dabei muss man ihm aber sehr zu gute halten das er von Anfang an seine Line treu bleibt, egal wie oft und auch von wem angegangen wird.
Auch wenn man seine Beiträge nicht sonderlich mag , sollte man ihn und alle anderen User mit Respekt behandeln.

Ich meine das nicht respektlos. Ich bin zwar (meist) nicht seiner Meinung, aber das sollte in einem Diskussionsforum ja wohl kein Problem sein.

Mich stört - wie geschrieben - die Quantität der Beiträge. Wir haben ja wirklich alle seinen Standpunkt verstanden, man muss den ja nicht 1000x wiederholen und mit immer wieder mit jedem auf leicht andere Art durchdiskutieren, gern auch ausgelöst durch Sticheleien oder vermeintlich ironische Provokationen von ihm selbst. Ich halte das für unsaubere Kommunikation, denn damit plaziert er seine inhaltlich überschaubaren Ansichten durch pure Quantität hier doch insgesamt sehr prominent - immer mit der Implikation, ja nur darauf zu reagieren, dass andere ihn aufgrund seiner (bewusst?) unpopulären Meinung angehen.

In abgeschwächtem Maße trifft das sicher auch auf andere User zu, mir fällt aber einfach auf, dass Steppenwolf immer, wenn ich in dbb gucke, gerade in irgendwelchen "Diskussionen" mit irgendwem ist, und dabei immer die selben Thesen raushaut. Wirklich immer.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon abdulklappstuhl » 15.05.2019, 17:52


bonds hat geschrieben:Moin,
ich glaube das Steppenwolf hierfür die meisten Usern derjenige ist, dem man immer wieder angeht. Egal was von ihm kommt wird teilweise kritisch gesehen aber überwiegend unkritisch. Dabei muss man ihm aber sehr zu gute halten das er von Anfang an seine Line treu bleibt, egal wie oft und auch von wem angegangen wird.
Auch wenn man seine Beiträge nicht sonderlich mag , sollte man ihn und alle anderen User mit Respekt behandeln.


Das ist löblich von dir, aber lass sie.
Sie wollen alle auf einer Linie haben und sich gegenseitig Zucker in den Hintern blasen.
Wer hier das Problem insgesamt ist...darüber kann und wird es bald keine zwei Meinungen mehr geben.
Ich wünsche mir Frogger, von der Gruppe Atari.



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 17:54


Die "Rheinpfalz" hat Neuigkeiten zum Stand der Verhandlungen:

Quattrex lehnt Konzept der regionalen Investoren ab
Wichtige Vorentscheidung im Wirtschaftskrimi um den wirtschaftlich schwer angeschlagenen Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern: Der Finanzdienstleister Quattrex, Hauptkreditgeber des FCK, lehnt nach RHEINPFALZ-Informationen das ihm am Dienstag vorgestellte Konzept der potenziellen regionalen Investoren Hans Sachs und Klaus Dienes ab. Quattrex sieht seine Kredite bei einem Einsteigen des Luxemburger Milliardärs Flavio Becca demnach besser gesichert als mit dem Konzept der regionalen Investoren. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Regionale Investoren unterstützen den FCK mit Eigenkapital
Zuletzt geändert von paulgeht am 15.05.2019, 18:01, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Textauszug eingefügt
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon bonds » 15.05.2019, 17:54


Hellfire hat geschrieben:
bonds hat geschrieben: Dabei muss man ihm aber sehr zu gute halten das er von Anfang an seine Line treu bleibt, egal wie oft und auch von wem angegangen wird.


Trauig genug, dass zwanghafte Rechthaberei als eine positiv besetze Charaktereigenschaft durchgeht.
Was nutzt das dickste Fell wenn es die Fähigkeit zur Selbstreflexion gegen Null verschiebt?
Hier täglich aufs Neue zu beobachten.

@ Hellfire
Das trifft aber nicht nur auf Steppenwolf zu. Hier sind einige Kandidaten die sich mal eine Selbstreflexion verordnen sollten. Oder meinst das nach fast 2650 Kommentaren wirklich noch was sinnvolles raus kommt hier. Egal was für Wasserstands Meldungen hier reingeschneit kommen , es muss alles und jedes kommentiert werden. Und da muss du mir wohl recht geben das das nicht nur von Steppenwolf kommt.
Charakter ist das was von Menschen übrig bleibt wenn es unbequem wird.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste