Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Rheinteufel2222 » 14.05.2019, 15:00


TheSence hat geschrieben:Becca ist Milliardär, der immer wieder Geld nachschieben könnte, Sachs und Co. sind "nur" Millionäre.....


Woher kommt denn immer diese Information, dass Becca "Milliardär", also tausendfacher Millionär, ist?

Ich lass mich ja gerne aufklären, aber bis jetzt habe ich noch nirgends etwas darüber gelesen, dass er auch nur einen Cent mehr hätte, als zum Beispiel Dienes oder Sachs. Nur dass er einen Softdrink herstellt, den man nirgends kaufen kann, dass er teilweise Gehälter nicht bezahlen konnte, Grundstücke heimlich mit dem Geld seines Partners bezahlt hat und über lauter Firmen verfügt, die alle so klein sind, dass er nicht verpflichtet ist, die Finanzzahlen zu veröffentlichen.

Er gibt sich halt gerne so als wäre er stinkreich. Man sollte aber trotzdem gewaltig aufpassen, dass man da keiner Legende aufsitzt.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Talentfrei » 14.05.2019, 15:06


@Daachdieb:Bist du vielleicht der Wahlkampfmanager vom Littig.



Beitragvon daachdieb » 14.05.2019, 15:09


Talentfrei hat geschrieben:@Daachdieb:Bist du vielleicht der Wahlkampfmanager vom Littig.

Vielleicht. Ich hatte ja schon viele Jobs. Irgendwie muss es ja auch bei mir weitergehen.
Sollte aber kein Grund sein den FCK zu opfern nur um mich los zu werden :lol:
Oderint, dum metuant



Beitragvon raIDen » 14.05.2019, 15:11


Talentfrei hat geschrieben:@Daachdieb:Bist du vielleicht der Wahlkampfmanager vom Littig.


Nene... das was daachdieb hier macht ist schon ein Fulltime-Job. Da kannste nebenbei nicht noch einer anderen Tätigkeit nachgehen :daumen:



Beitragvon Fck1976* » 14.05.2019, 15:12


Rudelbildung hat geschrieben:...hätte für Sachs ([b][url]dem ich den Fußballfan so ganz und gar nicht abnehm

Du hättest Hans Sachs 1991 in Müngersdorf erleben sollen. Der ist FCK Fan durchunddurch

Aber wir alles müssen uns darüber klar sein, es geht nicht um unseren FCK, es geht, egal wer jetzt bietet nur noch um die Grundstücke!

Amen



Beitragvon Begbie1980 » 14.05.2019, 15:13


daachdieb hat geschrieben:
Bigdoubleu hat geschrieben:Zusammengefasst ging es Littig und seinen Parteifreunden von Anfang an nur darum, den Becca-Deal zu torpedieren. Die 3 Mio. Eigenkapital sind ein trojanisches Pferd, nicht mehr und nicht weniger. Von den sog. regionalen Investoren hat der FCK NICHTS zu erwarten. Deren wahre Motive kennen wir nicht, es ist aber ganz bestimmt nicht die Liebe zum Fußball und zum FCK.

Jetzt lassen wir mal Parteipolitik außen vor und du erlärst mir / uns bitte mal folgendes:

Da kommt ein Heini, dem einige Hotels in der Stadt gehören, und will in einen der potenziell größeren vor allem vom Namen her einer der größten Betriebe (FCK) investieren. Der FCK, vor allem wenn er oberklassiger wie im Moment spielt, ist Garant Hotelzimmer zu füllen.

Warum sollte Sachs KEIN Interesse zu haben einen erfolgreichen FCK zu sehen?


Ist klar. Der Sachs investiert Millionen, damit alle zwei Wochen 20 Personen eines seiner Hotelzimmer buchen.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon mb_1980 » 14.05.2019, 15:16


Das ist so krass schlecht hier. Ich kann kein bisschen nachvollziehen, warum Leute ohne jegliches Wissen - also auf völliger Ahnungslosigkeit basierend - hier ein Feuerwerk nach dem anderen abschiessen.
Total egal, ob in die eine oder die andere Richtung...
Wir haben doch (so ziemlich alle) den gemeinsamen Wunsch nach Ruhe, Kontinuität und einem stabilen Konstrukt aus finanzieller Unterstützung für den FCK.
Kein Fussballclub kommt ohne Sponsoren und Investoren aus. Und wenn man sich dann mal genauer ansieht, wie die jeweiligen Geldgeber in den entsprechenden Vereinen beteiligt sind oder mitbestimmen können, machen wir uns hier die total falschen Gedanken.
Mitbestimmung wird immer gewünscht sein. Angebot und Nachfrage spielen immer eine Rolle.
Hier beim FCK sind die Probleme anders verteilt: jahrelange Misswirtschaft die zu unserer jetzigen Notsituation geführt hat, gepaart mit machtgeilen Typen im Aufsichtsrat (mit groben Hang zum Maulwurfdasein) und ein bisschen viel Politik - das macht diese Situation so bescheiden. Nicht, dass Leute Geld in den Club buttern und dafür was zu sagen haben wollen...

Ich überlege übrigens auch schon länger eine Partnerschaft über die Zukunftsinitiative abzuschließen. Aber das Getue hier schreckt auch mich als kleinen Fisch total ab.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 14.05.2019, 15:16


Es fühlt sich immer noch nach High Noon an, aber irgendwie tut sich nichts in K-Town. Jedenfalls nicht auf offenen Strasse.
Wo sind sie denn die Revolvermänner? Trinken sie noch zusammen Fanta? (oder einen Whiskey?) Oder haben sie sich mit ihren Streitwägen verbarribeccadiert?

Vielleicht sind die beiden Revolverhelden nur kurz am wilden Fluss, genauer an den Brücken am Kwai und versuchen gerade diese neu zu bauen. Vielleicht sind sie aber auch gnadenlos abserviert worden und es hieß „No Country for old Men“

Jedenfalls muss doch irgendwas passieren, die Luft riecht förmlich danach. Jeden Atemzug kann man hören wenn man in K-Town auf der Strasse sitzt.

Haben Bang-Bang-Banf & Lightning-Littig etwa Bammel? Jedenfalls ist die ganze Stadt in Angst, weil man nicht weiß, was mit dem Herz, dem Saloon, passiert.

Es könnte ja sein, dass die Zeit noch nicht reif ist, dass alles Schall und vor allem Rauch ist und sich doch noch ein anderer Gringo dazugesellt.

Man hat vernommen, dass sich jemand aufgemacht hat zum großen Berg. Die Postkutsche hat einen namenlosen Brief zugestellt, auf dem lediglich stand: „Bin unterwegs nach Cold Mountain!“ Gezeichnet wurde die Nachricht mit „Ein fremder ohne Namen“
Ja, eisig und kalt ist die Luft in K-Town, weiterhin.

Der Buck´lige wurde seit gestern nicht mehr gesehen, wer wird heute in die Wüste geschickt?

Lange hat sich nichts getan, da nutzen wir doch die Zeit 40 Wagen westwärts zu blicken. Dort finden wir am Red River mitten in der Steppe diesen einsamen Dieb, wir sehen nur seine Silhouette, aber es ist zu erkennen, dass er mit dem Wolf tanzt. Wenn dass die Bewohner von K-Town sehen würden. Das wäre ein Fressen für die Geier.

Aber genug nach Westen geschaut, wir konzentrieren uns weiter auf die Geschehnisse in K-Town.
Hört man sich bei den Bewohnern um, dann glauben sie, dass nur der große Eisenbahnraub die Stadt und den Saloon retten kann.

Wir werden sehen...

Der Showdown rückt immer näher...
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon City-Service » 14.05.2019, 15:17


Wir können es uns ja leisten einen Milliardär zu verprellen.... es gibt ja noch 16 weitere in Luxemburg . Da macht es schon Sinn nicht erst den Deal perfekt zu machen :lol:

http://www.tageblatt.lu/nachrichten/aus ... -15922193/



Beitragvon Meistermannschaft » 14.05.2019, 15:19


wozuauchimmer hat geschrieben:Für Lautern und die Westpfalz ist wichtig, daß Geld von außerhalb in die Region fließt!


Achja und dann ist es auch besser, wenn ein Luxemburger Bauunternehmer mit "seiner" Baufirma das hochzieht, die täglich von Luxemburg nach KL fahren und somit der Stadt überhaupt nichts bringen, als wenn dies z.B. Baufirmen aus KL wie eine Fa. F.K. Horn, Peter Groß usw. bauen würden??? Wo Arbeitnehmer ind Lohn & Brot stehen und Ihr Geld "hier" lassen??? Das kannst Du mir jetzt mal erklären!



Beitragvon Wuttke73 » 14.05.2019, 15:20


....zu was hat das alles geführt. Nicht nur beim FCK Vorstand, Aufsichtsrat sind Querelen sondern auch bei uns im Forum. Ich schnuppere gerne auch mal in anderen Foren. In keinem Forum ist der Ton so rau, der Respekt so gering und das Bashing so groß wie hier. Mittlerweile finde ich auch dass die Macher des dbb ordentlich Stimmung machen. Hat mir in den letzten Wochen gar nicht gefallen. Ich war für den Becca Deal und bin es immer noch und jeder der das Geld von Becca hätte und in so einen Chaosclub investieren würde, würde auch ganz klar sagen mit wem er und mit wem er nicht arbeiten möchte. Das war keine Erpressung (die ist nämlich strafbar) sondern eine Bedingung. Und bei dem Vogelgezwitscher auf dem Betze (...zwitschern zur Bild, zum SWR...) kann ich diese Bedingung absolut nachvollziehen. Aber der ULTRA geht lieber stehend ins Grab als sich "erpressen" zu lassen. Das Ergebnis sehen wir jetzt. DANKE



Beitragvon jürgen.rische1998 » 14.05.2019, 15:20


City-Service hat geschrieben:Wir können es uns ja leisten einen Milliardär zu verprellen.... es gibt ja noch 16 weitere in Luxemburg . Da macht es schon Sinn nicht erst den Deal perfekt zu machen :lol:

http://www.tageblatt.lu/nachrichten/aus ... -15922193/


Un wo kann man da nachlesen, dass Becca Einer davon ist :?:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon daachdieb » 14.05.2019, 15:20


Begbie1980 hat geschrieben:Ist klar. Der Sachs investiert Millionen, damit alle zwei Wochen 20 Personen eines seiner Hotelzimmer buchen.

Nee, der investiert um nicht einem Becca, von dem keiner nix Genaues weiß, die Stadt zu überlassen.
Das sind Revierkämpfe wie unter Rockern. Nur in Nadelstreife und schwarzen Limusinen statt Kutte und Harley.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Begbie1980 » 14.05.2019, 15:29


daachdieb hat geschrieben:
Begbie1980 hat geschrieben:Ist klar. Der Sachs investiert Millionen, damit alle zwei Wochen 20 Personen eines seiner Hotelzimmer buchen.

Nee, der investiert um nicht einem Becca, von dem keiner nix Genaues weiß, die Stadt zu überlassen.
Das sind Revierkämpfe wie unter Rockern. Nur in Nadelstreife und schwarzen Limusinen statt Kutte und Harley.


Selten so einen Blödsinn gelesen.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon eye of the tiger » 14.05.2019, 15:30


Wuttke73 hat geschrieben: Das war keine Erpressung (die ist nämlich strafbar) sondern eine Bedingung. Und bei dem Vogelgezwitscher auf dem Betze (...zwitschern zur Bild, zum SWR...) kann ich diese Bedingung absolut nachvollziehen. Aber der ULTRA geht lieber stehend ins Grab als sich "erpressen" zu lassen. Das Ergebnis sehen wir jetzt. DANKE


Dumm nur, dass es nicht Littig war, der ständig die Bild hat mithören lassen, sondern Bader. Und mit dem will er weiterarbeiten, weil..? ?

?...

?...

Keine Ahnung.

Es gibt kein Argument pro Bader. Weder sportlich noch finanziell.

Aber Littig, den Becca nicht mal kennt, soll gehen.

Geht das denn in deinen Kopf nicht rein, dass da hinter den Kulissen von Seiten Bader, Banf und Klatt gegenüber Becca dermaßen Stimmung contra Littig gemacht wurde? Grundlos?



Beitragvon Teufelskerl1977 » 14.05.2019, 15:32


Das was uns (die Gemeinschaft FCK) einst ausgemacht hat, ist verloren gegangen.

"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!"


Anstatt dass sich ALLE (Politiker, Funktionäre, Trainer, Spieler, Fans) zusammenreißen, denkt hier scheinbar jeder nur noch an sich. Das ist nicht der FCK, den ich vor 31 Jahren kennen und lieben gelernt habe.

Es hat vor Jahren begonnen und nun ist es Zeit es zu Ende zu bringen. Der FCK ist faktisch tot. Lasst uns den Verein mit Würde beerdigen - vielleicht wird aus seiner Asche etwas neues auferstehen - ich glaube allerdings nicht daran.



Beitragvon Troglauer » 14.05.2019, 15:39


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Woher kommt denn immer diese Information, dass Becca "Milliardär", also tausendfacher Millionär, ist?

Ich lass mich ja gerne aufklären, aber bis jetzt habe ich noch nirgends etwas darüber gelesen, dass er auch nur einen Cent mehr hätte...


Aus L`essentiel, vom 23.Feb 2016
"
LUXEMBURG - Im Rechtsstreit zwischen Flavio Becca und Eric Lux über die Aufteilung der Vermögenswerte des Fonds Olos ist das Handelsgericht den Argumenten Beccas gefolgt.
...
Der Konflikt zwischen Becca und Lux geht auf das Jahr 2014 zurück, der Fonds verwaltete Immobilienprojekte im Wert von 600 Millionen Euro. Lux forderte aufgrund einer Rahmenvereinbarung vom 18. November 2010 die Hälfte der Vermögensmasse ein, während Becca davon ausging, dass er 90 Prozent aller Anteile besitzt. Das Handelsgericht erklärte jedoch, dass es für die Argumentation von Lux keinerlei Anhaltspunkte in der Rahmenvereinbarung oder anderen Niederschriften gegeben habe. "

Hier ging es wohlgemerkt nur um einen Teil von Beccas Vermögen. Den ein oder anderen Cent scheint er also durchaus zu besitzen. Wahrscheinlich hören du und andere deshalb aber trotzdem nicht damit auf, dass Vermögen von Becca in Frage zu stellen, richtig?! :wink:



Beitragvon steppenwolf » 14.05.2019, 15:40


@Teufelskerl1977, du nennst dich ernsthaft "Teufelskerl"??? Und fängst schon an zu jammern, bevor der "Patient" gestorben ist. Kannst es wohl kaum erwarten, was???

Meine Prognose: der FCK bekommt die notwendige Finanzspritze und dann sehen wir weiter.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Zeus » 14.05.2019, 15:44


@Wozuauchimmer
Mich interessieren deine Abneigungen gegenüber anderen Menschen absolut nicht egal wie sie heißen und welcher Partei sie auch immer angehören mögen. Ich mag nur nicht,wenn man Unwahrheiten verbreitet. Es stimmt zwar, dass das Restaurant im Saks einige Wochen geschlossen war, weil der vorherige Pächter (im übrigen ein früherer bekannter und sehr beliebter Spieler des 1.FCK) durch eigenes Verschulden in Insolvenz gegangen ist, und nach dessen Auszug die Räume renoviert werden mussten. Dieses Restaurant ist aber seit Wochen wieder geöffnet. Ich habe letzten Freitag dort zu Mittag gegessen und viele Bekannte dort getroffen, die mir sagten, dass sie mindestens ein Mal in der Woche dort essen gehen, weil das Essen sehr gut sei und die Preise aufgrund der Qualität sehr vernünftig. Hiervon konnte ich mich selbst überzeugen. Darüber hinaus möchte ich erwähnen, dass wir Freunde aus Luxemburg haben, die zu jedem Spiel des FCK nach Lautern komme und nur noch in diesem Hotel wohnen weil "alles passt und das Personal kompetent und äußerst zuvorkommend sei. Das was Du im Forum von Dir gibst grenzt an bewusster Geschäftsschädigung.



Beitragvon paulgeht » 14.05.2019, 15:49


Der "SWR" berichtet von einer weiteren Einigung am heutigen Dienstag:

1. FC Kaiserslautern: Investoren geben mehr Geld

Nach SWR-Informationen hat es in den Gesprächen zwischen dem Kreditgeber des 1. FC Kaiserslautern, der Stuttgarter Firma Quattrex, und einer regionalen Investorengruppe heute eine Einigung gegeben.

Demnach will die regionale Investorengruppe ihr Engagement erhöhen. Bisher hatte sie nur den Kauf von FCK-Aktien für drei Millionen Euro angekündigt. Mit der jetzt zugesagten Erhöhung des Investments dürfte die Lizenz des 1. FC Kaiserslautern für die kommende Drittligasaison gesichert sein. (…)

Quelle und kompletter Text: SWR
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Teufelskerl1977 » 14.05.2019, 15:51


steppenwolf hat geschrieben:@Teufelskerl1977, du nennst dich ernsthaft "Teufelskerl"??? Und fängst schon an zu jammern, bevor der "Patient" gestorben ist. Kannst es wohl kaum erwarten, was???

Meine Prognose: der FCK bekommt die notwendige Finanzspritze und dann sehen wir weiter.


Wie kommst Du drauf, dass ich es nicht erwarten kann? Blödsinn. Und jammern tue ich auch nicht. Habe ich die letzten Jahre nicht und werden ich auch weiterhin nicht.

Ich nehme nur ab und an die rote FCK Brille ab und schätze (für mich) die Lage ein. Kann ja jeder anders sehen. Aber ich sehen hier keine Chance auf eine Zukunft des Vereins. Nicht bei der Lage in die wir reingeraten sind.



Beitragvon mb_1980 » 14.05.2019, 15:55


Alles wird gut.

Deine Nachricht enthält 15 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden.



Beitragvon DirkDiggler6686 » 14.05.2019, 15:57


WernerL hat geschrieben:
DirkDiggler6686 hat geschrieben:
Denn dann wären wir wirklich bei Null und könnten sauber neu anfangen und alle korrupten Versager aus der Pfalz jagen.


Irrtum!
Es wären die selben Leute wie sie auch jetzt um den FCK herumschwänzeln (ausgestattet mit dem Passierschein A38) die dann übernehmen würden um dieses "großartige Projekt neu zu gestalten".

Du glaubst nicht ernsthaft, dass Buchholz etc. dann ihre Finger davon lassen würden?

Die einzige Möglichkeit alle zu verjagen wäre es den Club komplett nach außen an Dritte zu verkaufen und genau das möchte der Fan nicht und würde durch 50+1 verhindert.


Stimmt so ja nicht ganz. Bzw. meine ich so ja nicht! :wink:
Als der Glazer-Glan bei ManU einstieg, haben sich die traditionellen ManU-Fans vom Verein losgesagt und den "FC United of Manchester" gegründet. "Manchester United" konnten sie ja selbstverständlich nicht heißen, den Markennamen gab es ja schon. Die Erfolgsgeschichte ist aber die, dass der FC United of Manchester meines Wissens mittlerweile sogar in der 4. oder 5. höchsten Klasse kickt. Die ganze Neugründung schlug hohe Wellen und viele Geschäftsmänner aus Manchester haben das Projekt unterstützt und tun dies immer noch finanziell. Daher auch der sportliche Aufstieg. Geführt wird der Verein immer noch von den Fans, die damals bei der Neugründung von über 6000 weiterer Alt-ManU-Fans gewählt wurden.
In England gibt es dann noch ein anderes Beispiel, den AFC Wimbledon. Hier war es so, dass der Ur-Verein insolvent ging. Die Fans haben den Verein ganz unten neu gegründet und durften sogar das alte Wappen und die Vereinsfarben behalten. Beim AFC regiert ein Fan-Konsortium und diese stimmen wichtige Entscheidungen oft sogar über Online-Abstimmungen unter den ganzen Fans ab. Finde ich genial! 11Freunde schreibt recht oft über den AFC weil die einfach total moderne, zeitgemäße und technisch fortschrittliche Vereinsstrukturen haben.
Das Argument, dass sich wieder die Übeltäter einbringen könnten oder wollten ist ja alleine schon damit abgetan, dass dem der gewählte Vorstand ja erstmal zustimmen müsste. verstehst du?
In Deutschland ist man erstmal in der Rechtsform eines e.V.
Der Vorstand wird direkt durch die Mitglieder bestimmt. Dieser hat zusammen mit dem Ausschuss das Sagen. Da könnte erstmal kommen wer wollte und versuchen mitzureden. Wenn es vom verein heißt:"LMAA", dann ist es so.
Lautern brauch einen Billy Beane aus Moneyball... :daumen:



Beitragvon Sukram1978 » 14.05.2019, 15:58


Schön für nächste Saison... das heißt wieder verdammt dazu aufsteigen zu müssen. Ich bin begeistert.
Zuletzt geändert von Sukram1978 am 14.05.2019, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Talentfrei » 14.05.2019, 15:58


Das wär zu schön um wahr zu sein......
......


...........




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: allvater, Belzebob, Betze_FUX, betzegeier, BetzePower67, dackeldolli, diabolo666, Enterhaken, fckmatze, habe, Hainbachteufel, Hefeweizen, immerfan, Kobernikus, lancelot666, Larsef, MarcoReichGott, Meistermannschaft, niemand27, Ozelot, Red_Devil, RedDevil16, Saarländer1973, Stormer, Talentfrei, Uli und 245 Gäste