Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 13.05.2019, 14:53


Bild
Neuer FCK-Markenbotschafter: Andreas Buck; Foto: Imago

Markenbotschafter: Andreas Buck in neuer Funktion

Andreas Buck wird zukünftig nicht mehr als Vereinsvorstand tätig sein, sondern ab sofort als erster Markenbotschafter den 1. FC Kaiserslautern e.V. vertreten und unterstützen. Der 51-jährige ehemalige FCK-Profi arbeitet für die Roten Teufel, wie bisher auch, auf ehrenamtlicher Basis.

"Wir freuen uns, dass eine weitere enge Zusammenarbeit für eine positive Zukunft unseres FCK gewährleistet ist. Das Amt des Vorstandes des e.V. kollidierte zunehmend mit den beruflichen Verpflichtungen von Andreas Buck in Stuttgart, so dass er nach eigener Ansicht den Anforderungen dieses Amtes zukünftig nicht mehr in dem erforderlichen Maße gerecht werden könnte. Wir freuen uns auf die weitere, enge Zusammenarbeit mit Andreas Buck", erklärte Michael Littig, der Aufsichtsratsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern e.V.

Quelle: Pressemeldung FCK


Ergänzung, 23:37 Uhr:

Buck äußert sich: "Den Zeitaufwand unterschätzt"

Andreas Buck hat sich nach seinem Rücktritt als Vereinsvorstand zu Wort gemeldet. Auf Facebook erklärte der Ex-Profi den Schritt mit dem großen Aufwand - zeigte sich aber optimistisch, was die Zukunft des 1. FC Kaiserslautern angeht.

"Mein Credo lautet: Mach es richtig oder lass es bleiben", begründet Buck seinen Rücktritt von seiner ehrenamtlichen Funktion. "Ich hatte die Aufgabe als Vorstand des e. V. hinsichtlich des Zeitaufwandes unterschätzt... Dies ist mit Sicherheit auch der augenblicklichen Situation geschuldet, die vermehrten Zeitaufwand erfordert." Beruflich sei er viel in Stuttgart unterwegs, doch "mit halber Kraft" für den FCK tätig zu sein, "wäre dem Amt (und meinem Vorstandskollegen Wilfried de Buhr) nicht gerecht geworden".

Mit seiner neuen Aufgabe als Markenbotschafter sei es ihm möglich, "gezielter auf Vorgänge Einfluss zu nehmen, die mir persönlich wichtig sind und aus meiner Sicht den gesamten Verein nach vorne bringen können".

Buck über FCK-Zukunft: "Stand heute bin ich hier sehr zuversichtlich!"

Insgesamt sieht er die Roten Teufel momentan auf einem guten Weg. "Wir haben jetzt die Möglichkeit, die richtigen Entscheidungen zu treffen, damit der FCK in eine bessere Zukunft blicken kann und die täglichen 'Schreckensmeldungen' endlich ein Ende haben", schreibt Buck. "Stand heute bin ich hier sehr zuversichtlich!"

» Zum kompletten Facebook-Statement von Andreas Buck

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 17.05.2019:

Jürgen Kind wird kommissarischer Vorstand

Im Rahmen seiner Sitzung am Donnerstag, 16. Mai 2019, hat der Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. Jürgen Kind zum kommissarischen Vorstandsmitglied des Vereins berufen. Für die Dauer dieses Amtes wird das Aufsichtsratsmandat von Jürgen Kind ruhen.

Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Wilfried de Buhr bildet er den Vorstand des Vereins, der somit nach dem Rücktritt von Andreas Buck wieder handlungs- und beschlussfähig ist.

Quelle: Pressemeldung FCK


Ergänzung, 19.05.2019:

Sepp Stabel lehnt Vorstandsamt beim FCK ab

Ex-Torhüter Sepp Stabel (70) hat nach zweitägiger Bedenkzeit das Angebot abgelehnt, Vorstandsmitglied des 1. FC Kaiserslautern e. V. zu werden.

Am Samstagabend hat der frühere Profi den Beiratsvorsitzenden des FCK, Patrick Banf, informiert, dass er "für das Amt nicht zur Verfügung steht". (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz


Ergänzung, 08.06.2019:

Vorstandssuche: Noch kein Buck-Nachfolger in Sicht

(...) Bei der Suche nach dem zweiten Vorstandsmitglied des eingetragenen Vereins neben dem Vorsitzenden Wilfried de Buhr will sich der FCK Zeit lassen. Der Aufsichtsrat werde sich in seiner nächsten Sitzung am 24. Juni mit der Frage befassen, sagte Patrick Banf, Mitglied des Gremiums und Vorsitzender des noch personengleichen Beirats der FCK Management GmbH.

Bei der Auswahl würden alle Vereinsgremien zu Rate gezogen, sagte Banf auf Anfrage. Durch die Berufung Jürgen Kinds zum kommissarischen Vorstandsmitglied sei der Verein voll handlungsfähig. Ex-Profi Andreas Buck war am 13. Mai aus beruflichen Gründen als Vorstandsmitglied zurückgetreten. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Stromberg84 » 13.05.2019, 14:56


Und weiter geht die wilde Fahrt! Wer hat noch nicht wer will nochmal?

Und dann Markenbotschafter, das ist wie in meiner Jugend "Für ne Beziehung reicht's nicht, aber lass uns beste Freunde bleiben." Einfach lächerlich...

Mal schauen was heute Abend noch kommt.... :oops:
Zuletzt geändert von Stromberg84 am 13.05.2019, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK!" (Fritz Walter)



Beitragvon MikeTom » 13.05.2019, 14:57


Der erste Verlierer der letzten Wochen?! Wer folgt als nächstes?



Beitragvon Zizou91 » 13.05.2019, 14:57


Wahnsinn, was da wieder hinter den Kulissen los sein muss.
Ich hätte sehr gerne mal offen für alle Fans sowie Mitglieder gewusst, was hier gerade wieder passiert (und natürlich warum wirklich) :!:
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon Malvoy » 13.05.2019, 14:59


Another one bites the dust. And another one, and another one, and another one bites the dust... :D



Beitragvon mb_1980 » 13.05.2019, 14:59


Vielleicht lassen wir das mit dem Fussball und vermarkten einfach nur noch Schmierentheater-Stories.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 13.05.2019, 14:59


Sorry, weiß man das nicht vorher, ob man diesen Job zu seinen anderen Verpflichtungen machen kann?

Fand es echt gut, dass Buck ein Vorstand war, aber jetzt nach so kurzer Zeit die Rolle rückwärts? Kommt mir irgendwie komisch vor...

Was für eine Aufgabe hat eigentlich ein Markenbotschafter?
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon sandman » 13.05.2019, 15:01


Ist jetzt bald jeder mit Fußballsachverstand von Bord :( ?
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Otto Rehagel » 13.05.2019, 15:04


Oder es ist zeitlich eben zu aufwendig als Vereinsvorstand, was vorher so für ihn nicht absehbar war. Und bevor er seinen Job und Familie völlig vernachlässigt, arbeitet er ehrenamtlich in anderer Funktion für den FCK, aber eben nicht mehr so zeitintensiv wie die letzten Wochen.

Einfach mal die Verschwörungstheorien lassen ... für neue Gerüchte wird ja hier im Forum auch im erheblichen Maße gesorgt, nicht nur von den Medien.



Beitragvon Excelsior » 13.05.2019, 15:05


Heißt dann wohl im Umkehrschluss, dass Buck für die vor einigen Wochen ins Gespräch gebrachte Übernahme des Bader'schen Aufgabengebietes, andererseits seine "beruflichen Verpflichtungen" in Stuttgart ehrenamtlich hätte ruhen lassen, oder? :)



Beitragvon klee2808 » 13.05.2019, 15:09


Finde ich sehr schade da er meineserachtens mit seiner offenen Art gut getan hat .
Glauben wir einfach mal der Begründung und hoffen das wir Ihn weiter oben sehen werden.
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben." (Fritz Walter)



Beitragvon steppenwolf » 13.05.2019, 15:13


Ist das der Auftakt für das (große) Stühlerücken???!!
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon super-jogi » 13.05.2019, 15:16


Excelsior hat geschrieben:Heißt dann wohl im Umkehrschluss, dass Buck für die vor einigen Wochen ins Gespräch gebrachte Übernahme des Bader'schen Aufgabengebietes, andererseits seine "beruflichen Verpflichtungen" in Stuttgart ehrenamtlich hätte ruhen lassen, oder? :)


Genau das :)

Wenn es nicht so traurig wär, könnte man direkt lachen.....
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Untergang » 13.05.2019, 15:18


Die vielen Sitzungen beim FCK waren einfach zuviel :nachdenklich:



Beitragvon Berthold » 13.05.2019, 15:28


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Sorry, weiß man das nicht vorher, ob man diesen Job zu seinen anderen Verpflichtungen machen kann?


Das war auch mein erster Gedanke beim Lesen des Artikels. Ich glaube eher das Buck ganz einfach von dem ganzen Schmierentheater da oben die Schnauze voll
hat, waß man durchaus verstehen kann.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)


https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon Oktober1973 » 13.05.2019, 15:30


Dann wundern die sich oben über unsere Kommentare.
Andi Buck hat wahrscheinlich nochmal über die Fragen von Rainer Keßler nachgedacht,diese selbst auf dem aktuellen heissen Stuhl gestellt, und zack über Nacht sozialverträglich weggelobt.
Wie @GerryTarzan schon sagte; das muss man eigentlich vorher wissen, wie das Amt mit der eigenen Arbeit kollidiert.
Wir müssen uns doch nicht wundern, dass halb Fussball- und Wirtschaftsdeutschland über uns lacht.
Aber sind eh alles Verschwörungstheorien.
Wenn ich weiter überlege sind die Machtverhältnisse doch so, dass Rainer Keßler wieder antreten könnte.
Ist nur die Frage, ob er sich das nochmals antun würde.
Zuletzt geändert von Oktober1973 am 13.05.2019, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Seb » 13.05.2019, 15:34


Die Abstimmung zur Ausgliederung ist kaum 11 Monate her und schon hat der Verein 2 Vorstände verschlissen. Unfassbar, passt aber zu der aktuellen Vorstellung.



Beitragvon Arma1337 » 13.05.2019, 15:36


Keine Qualifikation, keine Erfahrung für die Position. Nur Stallgeruch. Kann also guten Gewissens weg und sich um Versicherungen kümmern.



Beitragvon fck97er » 13.05.2019, 15:42


Hi, bin 22 schon immer FCK Fan und studier BWL hier an der TU.
Ich würde die jetzt freiwerdende Position gerne übernehmen da ich offensichtlich ja qualifiziert genug bin :daumen:
Oder doch lieber gleich die von Herr Klatt :?: :lol:
Für immer rot-weiß-rot :teufel2:



Beitragvon steppenwolf » 13.05.2019, 15:42


Vielleicht musste Buck auch den Stuhl für Basler räumen. Immerhin hat er ja damit gedroht, dass der FCK ohne sein Fachwissen in der Oberliga spielen wird. Das war den Herren da oben dann doch ein wenig zu heikel. :D

So, und nun genug der Verschwörungstheorien. @Gerry, warte auf den Update zum Westernepos. Wann erscheint die nächste Folge?
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon daachdieb » 13.05.2019, 15:43


Zeitliche Zusammenhänge zur heutigen Investorensitzung sind Zufall und von einem Bauernopfer kann man deshalb nicht sprechen. Seine Bereitschaft kurzfristig für Bader einzuspringen hat mit seinem plötzlichen Rückzug nicht das Geringste zu tun.

Nur falls jemand fragen sollte.
Zuletzt geändert von daachdieb am 13.05.2019, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon super-jogi » 13.05.2019, 15:44


steppenwolf hat geschrieben:Vielleicht musste Buck auch den Stuhl für Basler räumen. Immerhin hat er ja damit gedroht, dass der FCK ohne sein Fachwissen in der Oberliga spielen wird. Das war den Herren da oben dann doch ein wenig zu heikel. :D

So, und nun genug der Verschwörungstheorien. @Gerry, warte auf den Update zum Westernepos. Wann erscheint die nächste Folge?


wahrscheinlich sind wir mit Baslers Fachwissen dann eher Landesliga....

an der theke und so....
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon SEAN » 13.05.2019, 15:50


Das hat ja nicht lange gehalten und ich werde das Gefühl nicht los, das es nur der Anfang eines größeren Sturms war.
Und um noch ein Stück Würze in den Sturm zu bringen, Reiner Kessler, übernehmen Sie. :wink:
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Philippee » 13.05.2019, 15:52


Ich schäme mich immer mehr Fan dieses Vereins zu sein! So langsam macht sich jedoch Gleichgültigkeit breit und ich kann
darüber nur noch lachen.



Beitragvon DerLetzteLibero » 13.05.2019, 15:59


"Markenbotschafter" :lol: :lol: :lol: . Sorry, aber mal ehrlich Leute...
Ich brauche Spieler, die am Ball besser sind als am Mikro. (Otto Rehhagel)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste