Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Ingo » 21.04.2019, 13:51


Bild

Nächste Pleite: FCK unterliegt Rostock mit 0:2

Der Negativlauf des 1. FC Kaiserslautern auf dem heimischen Betzenberg hält an. Gegen Hansa Rostock hieß es nach 90 Minuten 0:2 (0:0). Aus den letzten vier Heimspielen holten die Lautrer nur einen Punkt.

Merveille Biankadi erzielte in der 55. und in der 65. Minute die Tore für die Gäste. 21.517 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion - darunter mehr als 3.000 Anhänger aus Rostock - sahen zuvor eine weitgehend ausgeglichene erste Halbzeit ohne die ganz klaren Tormöglichkeiten. Nach den beiden Gegentreffern hatte der FCK nichts mehr zuzusetzen.

Im kommenden Spiel müssen die Roten Teufel am ungeliebten Montag ran. Am 29. April ist die Mannschaft ab 19 Uhr zu Gast beim SV Wehen Wiesbaden.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Heimspiel gegen Hansa Rostock.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - Hansa Rostock
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?


Ergänzung, 17:16 Uhr:

Bild

Frust beim FCK: "Ich wäre auch früher gegangen"

Ein, zwei Halbchancen und am Ende eine völlig verdiente Niederlage: Den gewaltigen Frust der FCK-Fans konnten Trainer und Spieler der Roten Teufel nach dem 0:2 gegen Rostock nachvollziehen. Eine Erklärung für die maue Vorstellung hatten sie nicht.

"Zu Hause ist völlig der Wurm drin", sagte Sascha Hildmann nach der dritten Heimpleite des 1. FC Kaiserslautern hintereinander. "Es klafft im Moment eine Riesenlücke zwischen Training und Spiel", so der Lautrer Coach weiter. "Rostock hat uns vorgemacht, wie man effektiv auftritt."

"Die Trainingswoche war gut. Wir wissen im Moment selbst nicht, wieso wir das nicht auf dem Platz umsetzen können", sagte auch Christian Kühlwetter, der mit zwei Einzelaktionen im ersten Durchgang noch für die größte Gefahr vor dem Kasten der Gäste gesorgt hatte. Für den Frust der Fans, von denen viele beim Schlusspfiff schon nicht mehr im Stadion waren, hatte der Angreifer Verständnis. "Ich wäre wohl auch früher gegangen", so Kühlwetter. "Die Fans leiden ganz schön", sagte Hildmann.

Raus aus der Negativstimmung: "Das tut hier keinem gut"

"Wir müssen auch aus unseren Fehlern lernen", legte Andrè Hainault derweil den Finger in die Wunde. Man könne nicht immer sagen: "Komm weiter, im nächsten Spiel geht es besser." Mit Blick auf nun noch vier verbleibende Liga-Spiele beteuerte Kühlwetter: "Die Luft ist nicht raus." Torwart Lennart Grill betonte: "Das oberste Ziel ist jetzt, den Verbandspokal zu gewinnen." Man müsse jetzt aufpassen, die Saison nicht mit einer Negativstimmung zu beenden, ergänzte Jan Löhmannsröben. "Das tut hier keinem gut."

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 18:45 Uhr:

Blick in die Kurve: Nur Blau-Weiß in Feierlaune

Frust pur bei den Anhängern des 1. FC Kaiserslautern: Viele wollten die letzten Minuten der Partie gegen Hansa Rostock nicht mal mehr mit ansehen. Die 3.500 Gästefans unter den insgesamt 21.517 Zuschauern feierten derweil einen mehr als gelungenen Osterausflug ins Fritz-Walter-Stadion.

Komplett in blauen Mottoshirts gekleidet, besetzten die Anhänger von der Ostsee einen großen Teil der Osttribüne und begrüßten ihre Mannschaft beim Einlaufen mit einer Pyroshow aus blau-weißem Rauch, Böllern und Feuerwerk. Vor und im Block prangten zahlreiche Zaunfahnen.

Auch im Spielverlauf und erst recht nach den beiden Hansa-Toren machten die Gästefans ordentlich Betrieb. Die lange Fahrt quer durch Deutschland - ein Sonderzug war am Samstagabend um 23:23 Uhr in der Hansestadt gestartet und kehrt Montag um 3:12 Uhr zurück - dürfte sich für die Rostocker also gelohnt haben.

Bild

Während die FCK-Fans in der ersten Halbzeit und zu Beginn des zweiten Durchgangs im Anfeuerungsduell mit den Rostockern noch dagegen hielten, war die Luft und die Stimmung nach den beiden Gegentreffern fast völlig raus. Noch vor dem Abpfiff wurden die Zaunfahnen abgehängt. Als sich die Mannschaft nach dem Spiel in Richtung Westkurve bewegte, war diese nur noch spärlich gefüllt und der Bereich direkt hinter dem Tor schon komplett verlassen.

Bild

Am Vorsängerpodest vor der Westkurve erinnerten die FCK-Ultras unterdessen an Werner Kohlmeyer, einen der fünf Lautrer WM-Helden von 1954, der am Freitag seinen 95. Geburtstag gefeiert hätte.

Bild

Zu den kompletten Fotogalerien vom Heimspiel gegen Rostock:

- Fotogalerie | Spielfotos: 1. FC Kaiserslautern - Hansa Rostock
- Fotogalerie | Fanfotos: 1. FC Kaiserslautern - Hansa Rostock

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon Forever Betze » 21.04.2019, 13:52


Erinnere ich mich richtig das wir gegen Aalen, Cottbus und jetzt Rostock keine einzige Torchance hatten?
Kann man grausamer spielen? Ganz hartes Brot für einen Fußball Fan.



Beitragvon Ziege10 » 21.04.2019, 13:55


Die bekommen noch Geld dafür ....das wir da hin tragen ......



Beitragvon Mäggus » 21.04.2019, 13:56


keinen Cent gebe ich mehr für sowas :shock:
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



Beitragvon Alm-Teufel » 21.04.2019, 13:57


Wenn man eine Lizenz erhält und wirklich eine Aufstiegschance haben möchte, darf der Trainer zu Saisonbeginn nicht Hildmann heißen. Nur Defensive reicht dafür nicht.
3. Liga verhindern!



Beitragvon derBetzeIgel » 21.04.2019, 13:58


Es geht doch eh um nix mehr, Leistung trotzdem miserabel!
Unglücklich dass der Schiri ein Badenser war!



Beitragvon Lippeteufel1959 » 21.04.2019, 13:58


UND Kapilendo geht gerade durch die Decke. Kein Wunder bei dieser Negativwerbung.



Beitragvon zille » 21.04.2019, 14:00


Ja, das ist erschütternd. Nicht mal mehr ein Pfeifkonzert. Man sollte den FCK an einen Investor verschenken, denn die aufgerufenen 120 Millionen zahlt kein Mensch. Durch diese aufgerufenen 120 Millionen blockiert man den Einstieg eines Investors.



Beitragvon daachdieb » 21.04.2019, 14:00


Verdiente Niederlage. Rostock war uns vor allem in dem, was den Sport ausmacht, überlegen. Spielkultur, Spielverständnis, Zielstrebigkeit. Dazu kommt unsere Fahrlässigkeit im Spielaufbau, vergeudete Standards und kein Zusammenspiel.

Jeder der am Ostersonntag ins Stadion ist sollte entschädigt werden.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Teufel51 » 21.04.2019, 14:01


Es tut mir LEID aber das war ERBÄRMLICH.
Erste zusammenspiel von unseren in der 83 Minute,TORGEFAHR im Spiel gleich NULL.
Die schaffen es nicht den Ball zum EIGENEN Mitspieler zu bringen,von Standdarts Gefahr auszustrahlen bringen wir garnicht.
Einfach ein KOPFLOSES Spiel.
Wie soll das weitergehen???????????



Beitragvon Marki » 21.04.2019, 14:01


derBetzeIgel hat geschrieben:Es geht doch eh um nix mehr, Leistung trotzdem miserabel!
Unglücklich dass der Schiri ein Badenser war!

Wenn Braunschweig gewinnt, sind es noch 5 Punkte Vorsprung. Und ganz ehrlich, gegen wen soll unsere Losertruppe mit diesem Amateurtrainer noch Punkte holen?



Beitragvon deho79 » 21.04.2019, 14:02


derBetzeIgel hat geschrieben:Es geht doch eh um nix mehr, Leistung trotzdem miserabel!
Unglücklich dass der Schiri ein Badenser war!

Klar geht es um nix mehr aber da sieht man was die Mannschaft für'n Charakter hat. Die steigen nächstes Jahr genauso viel auf wie dieses Jahr.



Beitragvon Solingerteufel » 21.04.2019, 14:02


hab mal jedem ne 6 gegeben, geht am schnellsten. will mir ja nicht soviele gedanken machen
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Sebastian-FCK » 21.04.2019, 14:04


Die Saison ist durch, das man Rechnerisch kaum noch Absteigen kann sieht man an der Lei.. Arbeitsverweigerung dieses Lustlosen Haufens.
Und mit diesen Flaschen sollen wir nächstes Jahr Aufsteigen :lol: :lol:



Beitragvon Platoon2018 » 21.04.2019, 14:07


Moin,

same procedure, same shit as every week !

Langsam muss sich auch Sascha Hildmann hinterfragen.
Mich beschleicht langsam auch das Gefühl, dass er Woche für Woche (leider) an Autorität verliert.
Und noch eine Bitte Trainer: Lasse in Zukunft Deine Phrasendrescherei und Deine Ankündigungen vorm Spiel. Kündige lieber nix an, dann stimmt die Ankündigung wenigstens mit dem Spiel Deiner Mannschaft überein.

Dringender denn je benötigt: Toppi.
Bring uns bitte nicht nur Flavio Becca, sondern auch gleich die Mistgabel mit, um den sportlichen Augiasstall hier auszumisten.

Na dann bis zur nächsten Pleite bzw bis übernächste Woche (I don`t like mondays) :oops:



Beitragvon Forever Betze » 21.04.2019, 14:08


Marki hat geschrieben:
derBetzeIgel hat geschrieben:Es geht doch eh um nix mehr, Leistung trotzdem miserabel!
Unglücklich dass der Schiri ein Badenser war!

Wenn Braunschweig gewinnt, sind es noch 5 Punkte Vorsprung. Und ganz ehrlich, gegen wen soll unsere Losertruppe mit diesem Amateurtrainer noch Punkte holen?

Naja es sind etliche Teams hinter uns. Die müssten ja jetzt alle gewinnen und wir alles verlieren. Zudem spielen die ja alle auch noch gegeneinander. Zu uns kommt noch als Beispiel Haching auf den Betze die seit Monaten ohne Sieg sind (das wird der krönende Abschluss des Grauens mit einem 0:0 denke ich) damit wäre die Klasse dann gesichert.
Denke nicht das nach unten was passiert. Habe eher Angst um die Lizenz und die Zukunft und vor (wie traurig es klingt) Worms.



Beitragvon Markus4everFCK » 21.04.2019, 14:08


Muss mal meinen Namen hier ändern...Stimmung kippt gerade von "diese Luschen" in "is mir wurscht"...



Beitragvon Alm-Teufel » 21.04.2019, 14:11


Vielleicht gelingt unserem gesamten Dream-Team ja doch noch der sportliche Abstieg. Solange rechnerisch die „Chance“ besteht?! Dass sie keinen einzigen Punkt mehr holen, finde ich nicht utopisch. Oder retten uns dann doch günstige Konstellationen?!
3. Liga verhindern!



Beitragvon de79esche » 21.04.2019, 14:12


Wir sind doch schon im Amateurbereich angekommen. Eine Führung, die selbst einen Lottogewinner anbettelt. Spieler, die nur noch auf ihr Image schauen. Ein Trainerstab, in dem der ein und andere seit Jahren einen Freifahrtsschein hat.
Und Fans, die ihre Playlist nach Spielminuten anlegt.
Ich werde vor der Insolvenz nichts mehr investieren, weil nur so kann ich meinem Verein helfen.
Alles andere bereichert nur die, die eh demnächst mit vollen Taschen flüchten.
#StrongerThanFear



Beitragvon diago » 21.04.2019, 14:12


Der Ofen ist aus. Die Frage, die sich mir stellt: Werden wir noch halbwegs in Würde untergehen? Bei dieser Führung wohl nicht



Beitragvon ImmerLautrer » 21.04.2019, 14:13


Furchtbar, furchtbar! Wenn wir mit diesem Trainer in die neue Saison gehen, dann gute Nacht Marie! Da können wir auch gleich Insolvenz anmelden und sparen uns ein weiteres demütigendes Jahr.
Wie oft hat der Trainer dieses Jahr eigentlich schon „offensiven Fußball „ und „Druck“ angekündigt um dann mit 7-8 defensiven Spielern zu starten und an der Mittellinie mal locker anzulaufen.
Noch nie so viele lustlose Gurkenspiele von unserer Mannschaft gesehen wie unter Hildmann. Der macht ja sogar Frontzeck vergessen. Und das will was heißen.
Baader muss Hildmann sofort rausschmeißen. Ansonsten sollte der AR mal Verantwortung übernehmen und zuerst Baader und dann Hildmann rausschmeißen. Ansonsten sollte man den AR wegen erwiesener Untätigkeit nicht entlasten. Bei jedem gut geführten Unternehmen wäre diese Führungsspitze schon längst vom Berg gejagt worden.



Beitragvon daachdieb » 21.04.2019, 14:13


Wir spielen halt so flexiebel wie ein Gusseisenrohr. In 3 Heimspielen die selbe Leier und alle 3 verloren. Zwei davon zu Null. Wie viel Dauerkarten möchte man für nächste Saison verkaufen?
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon diago » 21.04.2019, 14:14


de79esche hat geschrieben:Wir sind doch schon im Amateurbereich angekommen. Eine Führung, die selbst einen Lottogewinner anbettelt. Spieler, die nur noch auf ihr Image schauen. Ein Trainerstab, in dem der ein und andere seit Jahren einen Freifahrtsschein hat.
Und Fans, die ihre Playlist nach Spielminuten anlegt.
Ich werde vor der Insolvenz nichts mehr investieren, weil nur so kann ich meinem Verein helfen.
Alles andere bereichert nur die, die eh demnächst mit vollen Taschen flüchten.



Klatt hat einen Lottogewinner angebettelt? Wann und wo?



Beitragvon Alterwalter » 21.04.2019, 14:14


Wennn Sascha "Offensivspektakel" Hildmann den FCK wirklich liebt, dann tritt er zurück. Er ist so schlecht wie Frontzeck und der wurde zu Recht gekündigt. Und unsere sportliche Führung sollte auch keine Chance mehr bekommen noch einen Schrottkader zusammenzustellen.



Beitragvon u2 » 21.04.2019, 14:14


Oooooooppps, zuhause verloren und keine Torchance gehabt, ...... damit war echt nicht zu rechnen :nachdenklich: :nachdenklich: :shock: :shock: :shock:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste