Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 25.03.2019, 23:23


Bild

3-5-2? Hildmann plant mit Bergmann und Pick

Beim 1. FC Kaiserslautern beginnen auch in sportlicher Hinsicht die Vorbereitungen für die kommende Saison. Cheftrainer Sascha Hildmann denkt über weitere taktische Variationen nach.

Zuletzt schicke Sascha Hildmann seine Mannschaft in einer 3-4-3-Formation auf das Feld, die er im Bedarfsfall auf ein 4-4-2 umstellte. Daran orientieren sich auch im Wesentlichen die Planungen für die kommende Spielzeit. "Unsere klare Ausrichtung ist es, flexible Spieler zu holen, die sowohl in einem 3-4-3 als auch in einem 4-4-2 sofort in der Lage sind, ihre Position zu finden", sagt der 46-jährige im Interview mit Der Betze brennt. "Es geht aber noch weiter. Gerade ein 3-5-2 ist ein hochinteressantes System, das im kommenden Jahr vielleicht häufiger zum Einsatz kommen wird."

Bergmann und Pick sollen bleiben

Ein Profi, der in diesem System eine gute Rolle spielen könnte, ist Theo Bergmann. In der laufenden Spielzeit schaffte der ehemalige Erfurter noch nicht seinen Durchbruch. Dennoch ist Hildmann von den Qualitäten des 22-Jährigen überzeugt. "Theo wollen wir auf gar keinen Fall abgeben. Er kann eben auch auf der 'Sechs' spielen und es wird mit Sicherheit im kommende Jahr auch eine taktische Variante geben, die einen Zehner benötigt."

Auch Florian Pick möchte Hildmann gerne halten. Der Vertrag des Flügelspielers läuft im Juni aus. "Wir sind in Gesprächen mit ihm", sagt der FCK-Trainer, der gemeinsam mit dem Kaderplanern parallel nach neuen Spielern - unter anderem einem Stürmer - Ausschau hält.

Kontakt mit potenziellen Neuzugängen

Während die aktuelle Mannschaft in den kommenden Spielen weiter genau beobachtet wird, sind potenzielle Neuzugänge schon kontaktiert worden. "Entscheidend ist jetzt, dass wir uns von Woche zu Woche wieder zusammensetzen die Entwicklung betrachten und auf dieser Basis unsere Entscheidungen treffen", sagt der FCK-Coach. "Wir liegen, was die Planungen angeht, also sehr gut in der Zeit."

Wie blickt Sascha Hildmann auf seine bisherige Amtszeit beim 1. FC Kaiserslautern zurück? Welche Planungen gibt es bei den ebenfalls auslaufenden Verträgen von Mads Albaek, Jan Löhmannsröben und Florian Dick? Und wie bewertet der Trainer und Fan Hildmann das aktuelle Verhältnis zwischen seinen Spielern und dem Anhang? Am Dienstag erscheint der erste Teil unseres großen Interviews des Monats hier bei Der Betze brennt

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon SEAN » 25.03.2019, 23:29


Mal sehen, wer am Ende wirklich bleiben wird. Immerhin ist es schon mal ein Fortschritt, das man sich auf bestimmte Spielsysteme einstellt, und das auch mal offen kommuniziert. Allerdings wird sich Hildmann mit Notzon und Bader (wenn alle bleiben) daran dann auch messen lassen müssen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon ivo22 » 25.03.2019, 23:46


Ob man schlussendlich mit Hildmann weitermacht wird sich in den nächsten Spielen zeigen.
Meine Meinung bleibt, das Hildmann sich gut verkaufen kann, sportlich er allerdings einiges schuldig bleibt. Ich habe bisher kein wirklich überzeugendes Spiel unter ihm gesehen. Auf Dauer wird dies auch kritischer gesehen werden, genauso wie seine eher defensive Taktik.

Wichtig wird es sein, ob man Hildmann es zutraut eine Spitzenmannschaft zu formen.

Das Gleiche gilt eigentlich auch für Bader und Notzon, die uns weiter nach unten gebracht haben. Von Einem der Beiden muss man sich aufgrund der finanziellen Lage definitiv trennen.

Bei den Spielern, bei denen die Verträge auslaufen tendiere ich nur bei Pick zu verlängern. Albaek gehört zu den Spitzenverdienern, konnte dies leistungstechnisch nie zeigen. Bei Löh tendiere ich auch zum Abgang. Zu wenig Konstanz und zu viel Theater. Dick sollte man einen anderen Job anbieten.

Trennen würde ich mich zudem von:
Fechner
Sternberg
Hemlein



Beitragvon Betziteufel49 » 26.03.2019, 00:21


Sehr gut, Theo sollte ja unser neuer Nils werden hieß es am Anfang der Saison.
Davon hat man ja bisweilen wenig bis gar nichts gesehen.
Dann soll er mal am Freitag gegen Uerdingen von Anfang an spielen und zeigen was er kann. :wink:

Ob Pick bleibt muss man abwarten - wäre aber gut für uns
denke ich.

Ich hätte vorsorglich am Sonntag gegen Osnabrück mit
4-4-2 angefangen.
Dann hätten wir vlt. einen Punkt mitgenommen. Was solls?

Am Freitag besser auch mit 4-4-2 und wenigstens einen Punkt holen.Viel Glück dafür. :daumen:
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon FCK_FAN_1971 » 26.03.2019, 02:37


Die beiden Spieler werden nur bleiben, wenn zwei bessere dafür wieder gehen. Jeder Spieler, der eine bessere Alternative hat, wird gehen.



Beitragvon super-jogi » 26.03.2019, 08:47


So wie es kommuniziert wird, hört sich das für mich an, als ob da seit langer Zeit mal wieder was mit Plan entwickelt werden soll. Klar ist aber auch, dass ab der neuen Saison der Welpenschutz nicht mehr gelten wird. Wenn ich mir die Giftpfeile anschau, die teils heute schon gegen den Trainer abgelassen werden möchte ich mir nicht vorstellen was passiert, wenn wir nen Fehlstart in die neue Saison hinlegen.
Zeit um etwas aufzubauen gibt es eben nirgends mehr, was es dan nauch schwer macht irgendwie Kontinuität reinzubringen, weil direkt nach den ersten Misserfolgen die Heckenschützen feuern und direkt nachladen.
Ich für meine Person bin gespannt, was SH und die runderneuerte Mannschaft nächste Saison zeigen.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon sandman » 26.03.2019, 09:17


Wenn man in einer Körperbetonten Liga wie Liga3 mit Spielern wie Pick und Bergmann plant(die alles andere als körperlich robust sind), dann MÜSSEN die Standards sitzen..BOMBENSICHER.
Zuletzt geändert von sandman am 26.03.2019, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon werauchimmer » 26.03.2019, 09:19


super-jogi hat geschrieben:So wie es kommuniziert wird, hört sich das für mich an, als ob da seit langer Zeit mal wieder was mit Plan entwickelt werden soll.


Das ist doch völlig utopisch, wie soll denn was entwickelt werden, wenn die eine Hälfte der Mannschaft völlig unzufireden ist und die wenigen, die was können sich vor Angeboten nicht mehr retten können?

Es wird aufgrund der völlig verfehlten Kaderplanung und der Finanzmisere einen neuen, nochmals viel schlechteren Kader geben.
Bader, Notzon und Klatt ziehen ihr auf Pump finanziertes Schmierentheater knallhart durch, nehmen noch ein Jahr mit was geht und führen den FCK an das absolute Ende.

Das ist dann auch der einzig existierende Plan, der auch schon umgesetzt wird, da muss nichts mehr entwickelt werden.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 26.03.2019, 09:21


Wie die neue Mannschaft aussehen wird hängt natürlich erst mal von der Lizenz ab und dann von den finanziellen Möglichkeiten. Auch deswegen wird es höchstwahrscheinlich keinen großen Umbruch geben. Es wäre einfach auch mal gut mit einem Stamm in eine neue Saison zu gehen.
Noch bin ich von der Mannschaft überzeugt, dennoch sollte man die restlichen Spiele genau schauen, wer uns weiterhelfen kann (und will) und von wem man sich am besten trennen sollte (um entweder eine Verstärkung zu holen oder einen gleichwertigen Jugendspieler für ihn einsetzen)
Folgende Spieler würde ich definitiv mit in die neue Runde nehmen:
Grill, Hesl (als Backup)
Kraus, Gottwalt, Sickinger, Jonjic, Pick, Kühlwetter, Bergmann

Diese müssen sich die nä. Spiele beweisen: Albaek, Hainault, Thiele, Schad, Huth, Biada, Fechner, Zuck (wenn man ihn mal zentraler ausprobiert, auf der Außenbahn zu langsam)

von folgenden könnte man sich evtl. trennen: Hemlein, Löhmannsröben (Vertrag nicht verlängern), Sternberg, Ötzi (was ist eigentlich mit dem?), Dick (sorry Flo)

Bei Esmel und Spalvis muss man einfach den Heilungsverlauf abwarten.

Sollten wir trotz unserer finanziellen Situation doch irgendwie 3-4 richtig gute Transfers hinbekommen (das können auch no-names sein, die mal einschlagen), dann würde ich nicht unbedingt schwarz sehen.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon super-jogi » 26.03.2019, 09:28


werauchimmer hat geschrieben:
super-jogi hat geschrieben:So wie es kommuniziert wird, hört sich das für mich an, als ob da seit langer Zeit mal wieder was mit Plan entwickelt werden soll.


Das ist doch völlig utopisch, wie soll denn was entwickelt werden, wenn die eine Hälfte der Mannschaft völlig unzufireden ist und die wenigen, die was können sich vor Angeboten nicht mehr retten können?

Es wird aufgrund der völlig verfehlten Kaderplanung und der Finanzmisere einen neuen, nochmals viel schlechteren Kader geben.
Bader, Notzon und Klatt ziehen ihr auf Pump finanziertes Schmierentheater knallhart durch, nehmen noch ein Jahr mit was geht und führen den FCK an das absolute Ende.

Das ist dann auch der einzig existierende Plan, der auch schon umgesetzt wird, da muss nichts mehr entwickelt werden.


Kann so kommen, muss aber nicht.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon lauternfieber » 26.03.2019, 09:51


Bin ich froh, dass hier niemand Entscheidungen zu treffen hat was die Trainerfrage und die Kaderplanung angeht!!
Hildmann sollte in Ruhe seine Arbeit weiter machen und der Kader bis auf wenige Spieler so erhalten bleiben.
Kontinuität heißt das Zauberwort!!
Und zwar auf allen Ebenen.



Beitragvon steppenwolf » 26.03.2019, 10:33


lauternfieber hat geschrieben:Bin ich froh, dass hier niemand Entscheidungen zu treffen hat was die Trainerfrage und die Kaderplanung angeht!!
Hildmann sollte in Ruhe seine Arbeit weiter machen und der Kader bis auf wenige Spieler so erhalten bleiben.
Kontinuität heißt das Zauberwort!!
Und zwar auf allen Ebenen.


:daumen: :daumen: :daumen:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Zuzey » 26.03.2019, 10:37


@werauchimmer

Du bist also wie immer voll informiert. Scheinst ja genau zu wissen das die eine Hälfte unzufrieden ist und sich die andere Hälfte kaum vor Angeboten retten kann.
Woher kommt diese Sicherheit bezüglich der Stimmungs- und Angebotslage?

Nebenbei möchte ich daran erinnern das die meisten Spieler längerfristige Verträge haben, in der 3. Liga so gut wie keine Ablösen gezahlt werden und die Anzahl Angebote aus der 2. Liga sehe ich bei weitem nicht so zahlreich wie sich hier wieder zusammengereimt wird. Abgesehen davon das wir da ein ganz schönes Wörtchen mitzureden haben.

Folgt man der Argumentation in unserem Forum kann so oder so kaum einer der Leute die bei uns auf dem Platz stehen richtig Fußball spielen. Konstanz ist sowieso bei 99% des Kaders ein Problem.

Spielten wir 2. Liga und es käme das Gerücht auf wir würden einen der Spieler unseres jetzigen Teams verpflichten wollen ... ich will nicht wissen was in diesem Forum für Giftpfeile verschossen würden.

Also, locker durch die Hose atmen und vor allem keine haltlosen Behauptungen über die Angebotslage und Zufriedenheit bezüglich unserer jetzigen Spieler aufstellen.

Aber ehrlich gesagt hab ich hier auch nix anderes erwartet ...
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 26.03.2019, 11:27


ivo22 hat geschrieben:Ob man schlussendlich mit Hildmann weitermacht wird sich in den nächsten Spielen zeigen.
Meine Meinung bleibt, das Hildmann sich gut verkaufen kann, sportlich er allerdings einiges schuldig bleibt. Ich habe bisher kein wirklich überzeugendes Spiel unter ihm gesehen. Auf Dauer wird dies auch kritischer gesehen werden, genauso wie seine eher defensive Taktik.

Daniel Thioune hat in der letzten Saison 37 Punkte geholt, die letzten 12 Spiele nicht gewonnen. Er wäre bei normalem Saisonverlauf damit abgestiegen. Sicher gab es auch in Osnabrück einige ivo22, die kein wirklich überzeugendes Spiel von ihm gesehen haben und ihm keine Entwicklung zugetraut hätten. Bei uns wäre Thioune sogar vom Berg gebrüllt worden, nachdem er in dbb schon nach der zweiten Niederlage totgeschrieben worden wäre.

Wenn es Hildmann nicht packen sollte, dann packt es keiner mehr (ohne einen seriösen Investor). Das sollte die Trainer-Wechsel-Dich-Fraktion zumindest mal in ihre Überlegungen mit einbeziehen. Insofern stellt sich die Frage für mich gar nicht. Aber wir können ja wieder abstimmen...



Beitragvon Schwabenteufel1 » 26.03.2019, 11:35


lauternfieber hat geschrieben:Bin ich froh, dass hier niemand Entscheidungen zu treffen hat was die Trainerfrage und die Kaderplanung angeht!!
Hildmann sollte in Ruhe seine Arbeit weiter machen und der Kader bis auf wenige Spieler so erhalten bleiben.
Kontinuität heißt das Zauberwort!!
Und zwar auf allen Ebenen.


genau und das hat uns in die 3.liga geführt und wir stehen kurz vor der insolvenz. aber hauptsache weiter so. ich fass es nicht.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 26.03.2019, 11:42


sandman hat geschrieben:Wenn man in einer Körperbetonten Liga wie Liga3 mit Spielern wie Pick und Bergmann plant(die alles andere als körperlich robust sind), dann MÜSSEN die Standards sitzen..BOMBENSICHER.


Vielleicht schlagen ja unsere neuen Transfers ein wie ´ne Bombe!
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon sandman » 26.03.2019, 11:45


GerryTarzan1979 hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:Wenn man in einer Körperbetonten Liga wie Liga3 mit Spielern wie Pick und Bergmann plant(die alles andere als körperlich robust sind), dann MÜSSEN die Standards sitzen..BOMBENSICHER.


Vielleicht schlagen ja unsere neuen Transfers ein wie ´ne Bombe!


Naja, hoffentlich sind da nicht wieder eher ein paar Blindgänger dabei :lol: ...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Marki » 26.03.2019, 11:51


lauternfieber hat geschrieben:Bin ich froh, dass hier niemand Entscheidungen zu treffen hat was die Trainerfrage und die Kaderplanung angeht!!
Hildmann sollte in Ruhe seine Arbeit weiter machen und der Kader bis auf wenige Spieler so erhalten bleiben.
Kontinuität heißt das Zauberwort!!
Und zwar auf allen Ebenen.


Weiter so? Kontinuität auf allen Ebenen? Bei uns geht es doch seit langem kontinuierlich nur bergab. Und das soll so weitergehen? Das ist doch nicht dein Ernst.
Zuletzt geändert von Marki am 26.03.2019, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 26.03.2019, 11:57


sandman hat geschrieben:
GerryTarzan1979 hat geschrieben:
Vielleicht schlagen ja unsere neuen Transfers ein wie ´ne Bombe!


Naja, hoffentlich sind da nicht wieder eher ein paar Blindgänger dabei :lol: ...


dann gehen aber hier einige Fans in die Luft!
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon steppenwolf » 26.03.2019, 12:04


@Schwabenteufel1, wenn du entscheiden dürftest, was würdest du tun? Wieder einen Großteil des Kader entlassen --> der x-te Neuanfang? Die Führungsriege (AR, Geschäftsleitung) komplett austauschen. Trainer auch raus? Und dann fangen wir an, wieder alles von Null an zusammenzufügen? Erfolgsversprechend? Dazu von mir ein klares NEIN. Wir bauen gerade eine junge Mannschaft auf, in der viele FCK-Nachwuchskräfte stehen, ergänzt um drei, vier erfahrene Spieler. Für mich der einzige Weg. Und die Schlagworte sind: Vertrauen, Kontinuität, Selbstbewusstsein. Wenn die FCK-Vertreter dieses Forum durchpflügen werden sie leider davon wenig finden. Der gemeine FCK-Fan suhlt sich darin, alles schlecht zu reden. Oh, pardon, "Kritik" zu äußern. Sorry, aber mit dieser Grundhaltung bewältigen wir die Probleme nicht vor uns liegen nicht.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Schwabenteufel1 » 26.03.2019, 12:12


steppenwolf hat geschrieben:@Schwabenteufel1, wenn du entscheiden dürftest, was würdest du tun? Wieder einen Großteil des Kader entlassen --> der x-te Neuanfang? Die Führungsriege (AR, Geschäftsleitung) komplett austauschen. Trainer auch raus? Und dann fangen wir an, wieder alles von Null an zusammenzufügen? Erfolgsversprechend? Dazu von mir ein klares NEIN. Wir bauen gerade eine junge Mannschaft auf, in der viele FCK-Nachwuchskräfte stehen, ergänzt um drei, vier erfahrene Spieler. Für mich der einzige Weg. Und die Schlagworte sind: Vertrauen, Kontinuität, Selbstbewusstsein. Wenn die FCK-Vertreter dieses Forum durchpflügen werden sie leider davon wenig finden. Der gemeine FCK-Fan suhlt sich darin, alles schlecht zu reden. Oh, pardon, "Kritik" zu äußern. Sorry, aber mit dieser Grundhaltung bewältigen wir die Probleme nicht vor uns liegen nicht.


um es kurz zu machen. auf grund der erfahrungen hab ich zu bader (siehe fall frontzeck) und notzon (transfers) keinerlei vertrauen mehr.
auch hildmann ist für mich nicht die richtige lösung.
du würdest laut deiner argumentation immer noch frontezck vertrauen, wenn er noch da wäre. sorry. aber wir lernen nicht aus unseren fehlern.



Beitragvon gari » 26.03.2019, 12:36


Ich frage mich nur, wenn er mit Bergmann plant, was das für Biada zu bedeuten hat. Wird man ihn "umschulen" oder darf er sich wieder einen neuen Verein suchen?

Tendenziell würde ich lieber Biada auf den Außen sehen wollen, als Zuck oder Hemlein.
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon steppenwolf » 26.03.2019, 12:50


@Schwabenteufel1, mein persönliches Learning in der aktuellen Spielzeit ist, dass du aus 20 neuen Jungs binnen einer Saison keine Mannschaft formst, die auf einem konstanten Level Fußball spielen kann. Indiz für mich, trotz Spieltag 30 hat sich immer noch keine Startelf herauskristallisiert. Das mag am Trainerwechsel und der damit einhergehenden Systemumstellung liegen, sicherlich auch an den Verletzungen (insbesondere Esmel, Spalvis und jüngst Jonjic). Im Idealfall halten wir den Kader nahezu komplett zusammen. Auch mit Löh und Albaek würde ich als FCK-Verantwortlicher über eine Vertragsverlängerung sprechen. Einzig bei Biada bin ich noch nicht entschieden, ob es mit ihm in der kommenden Saison weitergehen sollte. Und für 2019/20 müssen wir auch dringend unsere 2. Mannschaft stärken. Unter Frontzeck kamen immer die Tribünenspieler dort zum Einsatz. Warum das seit Hildmann Trainer ist anders gehandhabt wird, erschließt sich mir nicht. Denn gerade ein Biada bräuchte dringend Spielzeit.

Stichwort MF: bei vielen FCK-Fans (oder sollte ich besser FCK-"Fans" schreiben???) hatte doch MF von Beginn an keine Chance auf dem Berg anzukommen. Er stand doch von der ersten Minute an unter Dauerbeschuss von einigen hier im Forum. Wie willst du denn in einer solchen Atmosphäre Tag für Tag Leistung erbringen. Und Bader hat für mich das einzig richtig gemacht, er hat an den Trainer geglaubt und es hätte sich doch auch fast ausgezahlt. Jedoch spätestens nach dem Spiel in Unterhaching war der Trainer derart angezählt, dass eine Weiterbeschäftigung nicht mehr tragbar war. Wir sollten nun aufpassen, dass Hildmann nicht das gleiche Schicksal ereilt.

Mag sein, dass ich mit meiner Meinung da ziemlich allein stehe. Tja, dann ist das halt so. Ich habe ein dickes Fell. 8-)
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Oktober1973 » 26.03.2019, 13:08


steppenwolf hat geschrieben:@Schwabenteufel1, mein persönliches Learning in der aktuellen Spielzeit ist, dass du aus 20 neuen Jungs binnen einer Saison keine Mannschaft formst, die auf einem konstanten Level Fußball spielen kann. Indiz für mich, trotz Spieltag 30 hat sich immer noch keine Startelf herauskristallisiert. Das mag am Trainerwechsel und der damit einhergehenden Systemumstellung liegen, sicherlich auch an den Verletzungen (insbesondere Esmel, Spalvis und jüngst Jonjic). Im Idealfall halten wir den Kader nahezu komplett zusammen. Auch mit Löh und Albaek würde ich als FCK-Verantwortlicher über eine Vertragsverlängerung sprechen. Einzig bei Biada bin ich noch nicht entschieden, ob es mit ihm in der kommenden Saison weitergehen sollte. Und für 2019/20 müssen wir auch dringend unsere 2. Mannschaft stärken. Unter Frontzeck kamen immer die Tribünenspieler dort zum Einsatz. Warum das seit Hildmann Trainer ist anders gehandhabt wird, erschließt sich mir nicht. Denn gerade ein Biada bräuchte dringend Spielzeit.

Stichwort MF: bei vielen FCK-Fans (oder sollte ich besser FCK-"Fans" schreiben???) hatte doch MF von Beginn an keine Chance auf dem Berg anzukommen. Er stand doch von der ersten Minute an unter Dauerbeschuss von einigen hier im Forum. Wie willst du denn in einer solchen Atmosphäre Tag für Tag Leistung erbringen. Und Bader hat für mich das einzig richtig gemacht, er hat an den Trainer geglaubt und es hätte sich doch auch fast ausgezahlt. Jedoch spätestens nach dem Spiel in Unterhaching war der Trainer derart angezählt, dass eine Weiterbeschäftigung nicht mehr tragbar war. Wir sollten nun aufpassen, dass Hildmann nicht das gleiche Schicksal ereilt.

Mag sein, dass ich mit meiner Meinung da ziemlich allein stehe. Tja, dann ist das halt so. Ich habe ein dickes Fell. 8-)


@steppenwolf. wir sind ja meist nicht weit auseinander, aber Berufsoptimismus hilft uns nicht weiter. Und ich bin auch unerschütterlicher Optimist.
Aber bezüglich MF muss ich Dir widersprechen. Persönlich fand ich ihn eigentlich gar nicht so verkehrt. Aber um mir wirklich mal eine Meinung zu bilden habe ich mir vorher/nachher mal gegönnt, MF im Training zu sehen, war im Trainingslager in Spanien im Winter oft im Training bei SH.
SH und MF, mal esoterisch gesehen, trotz gleichem Sternzeichen, sind total unterschiedlich.
SH ist präsent auf dem Platz, er ist Fussballehrer im wahrsten Sinn des Wortes unter seinen Schützlingen. Aus meiner Sicht hat MF meist Bugi machen lassen.
Und mach Dir keine Sorge. MF ist vom Typ her Stoiker; der hält Fangemaule aus. Der braucht keine Ruhe vom Umfeld. Von daher ist er nicht an der Unruhe im Umfeld, sondern eher an sich selbst gescheitert.
Und ich bin überzeugt, dass SH zur Zeit wirklich versucht die gesamte Klaviatur zu spielen, aber kämpft zur Zeit mit dem untemperierten Klavier.
Wie schon hier im Forum erwähnt, sehe ich auch keine Alternative zu ihm zur Zeit. Wenn er auch z.B. Fechner am Sonntag von Anfang hat spielen lassen; ich hätte Lö bevorzugt; mein Vertrauen hat er zur Zeit und das noch eine ganze Zeit lang.



Beitragvon steppenwolf » 26.03.2019, 13:44


@Oktober1973, danke für die Schilderung der Trainingseindrücke. SH genießt meine volle Unterstützung. Und ich hoffe, er hat ein glückliches Händchen, uns erfolgreich durch die kommende Saison zu führen. Nehmen wir uns Osnabrück als Vorbild. Ich denke es wird wichtig sein, von Tag 1 an mit einer eingespielten Mannschaft am Start zu sein. Durch Erfolge wächst das Selbstvertrauen und dann läuft's - hoffentlich. :teufel2:

Und was Löh betrifft, teile ich deine Einschätzung. Wenigstens eine Kampfsau brauchst du auf dem Platz - Hemlein und / oder Löh. Albaek und Fechner sind mir da einfach zu brav und spielen zu wenig körperbetont. Perspektiv könnte ich mir auf der DM-Position auch Sickinger und Löh vorstellen. Das Pärchen würde ich in den verbleibenden Spielen gern mal sehen. Könnte mir gut vorstellen, dass das funktionieren kann, ggf, vorne im OM noch mit Bergmann.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rees und 13 Gäste