Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Thomas » 14.03.2019, 14:59


Mads Albaek hat sich heute noch mal zu seinem verschossenen Elfmeter geäußert:

Bild

"Sorry": Albaek entschuldigt sich für Fehlschuss

Nach seinem verschossenen Elfmeter beim FCK-Heimspiel gegen Braunschweig (0:0) hat sich Mittelfeldspieler Mads Albaek bei den Fans entschuldigt.

Via Instagram veröffentlichte Albaek: "Sorry for yesterday all Betze-Fans. I will do everything on saturday to take the 3 points." (übersetzt: "Entschuldigung für gestern an alle Betze-Fans. Ich werde alles dafür tun, um am Samstag die drei Punkte mitzunehmen.")

Der 28-jährige Däne war in der 23. Minute mit einem Foulelfmeter an BTSV-Keeper Jasmin Fejzic gescheitert, den Roten Teufeln gelang anschließend trotz Überzahl kein Tor mehr. FCK-Trainer Sascha Hildmann sagte nach dem Spiel: "Den Elfer hätten wir machen müssen. Aber kein Vorwurf an Mads." Drei Tage zuvor gegen Jena hatte Albaek vom Elfmeterpunkt noch souverän verwandelt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-BTSV 0:0 | Nicht mal Fritz-Walter-Wetter hilft (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon rm_fussball » 14.03.2019, 15:09


Allgemeine Zeitung

FCK wieder torlos: Ohne Kühlwetter stottert der Motor

Der FCK fällt nur wenige Tage nach dem fulminanten 4:1 gegen Jena wieder in altbekannte Muster zurück. 0:0 gegen Braunschweig, keine Ideen in der Offensive. Auch, aber nicht nur, weil Top-Torjäger Christian Kühlwetter fehlte.

Mehr: https://www.allgemeine-zeitung.de/sport ... r_20015435



Beitragvon Begbie1980 » 14.03.2019, 15:16


JohnDoe hat geschrieben:
Begbie1980 hat geschrieben:Ich spende den Becherpfand gerne, wenn die Ultras damit Choreos/Plakate finanzieren, die im Sinne der Allgemeinheit sind. Allerdings habe ich keine Lust mein Geld zur Verfügung zu stellen, damit persönliche, vereinspolitische Meinungen geäußert werden können.
Mir geht das Gehabe nämlich schon seit Jahren auf den Sack, dass die Ultras der Meinung sind sie wären das Sprachrohr ALLER Fans und jeder Fan solle gefälligst die gleiche Meinung wie die Ultras haben.

Plakate finanzieren die Ultragruppen generell nicht aus der Kasse für die Choreographien, das ist getrennt. Kann man aber auch in einem persönlichen Gespräch herausfinden.

"Solange es im Sinne der Allgemeinheit ist", ja wo ist die Grenze was dann im Sinne der Allgemeinheit ist und wie lässt sich das demokratisch bestimmen?
Mir fällt da das Fanbündnis am ehesten ein, welches die Strukturen für einen solchen Austausch stellt.


Für die Allgemeinheit sind für mich Choreographien mit denen man diesen großartigen Verein oder Helden dieses Vereins huldigt.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon quallenbakker » 14.03.2019, 15:35


Nächste Saison und besser werden? Hat da jemand Zweifel? SH wird es mit den ULtras richten... :lol:



Beitragvon Schwabenteufel1 » 14.03.2019, 15:39


Rotweisrotsaar hat geschrieben:
roterteufel1879 hat geschrieben:
Ich wollte auch kein hildmann ,hätte mf die Saison zu Ende machen lassen und dann jemand neues geholt!
Und auch wie du ihn bezeichnest der blender wollte hildmann nicht!und warum?genau weil er fußballerisch doch etwas Ahnung hat!
Letzte Saison hat man es gesehen als er cb und jenssen holte(unsere 2 größten schwachstellen)und wir haben eine viel bessere Rückrunde gespielt!
Diese Saison hat er sich mit der Truppe etwas verzockt(man muss aber Bedenken das wir gar keine Ablöse bekommen haben und kein Geld da ist!),aber viele hier im Forum sahen den Kader als spitzenmäßig(ich von Anfang an nicht so wirklich,bevor sie ein Spiel gemacht haben.)!
Also meine Meinung ist das dieser blender sehr wohl weiß was er da macht und welche Transfers er tätigen soll im Sommer!



Und nochmal zu hildmann,leider wird es wieder passieren das er gehen muss!fußball ist nunmal ein ergebnissport und da er nur mit unentschieden glänzen kann,werden bald hier und in den öffentlichen Medien seinen Rauswurf fordern!Aber das war vorher schon klar das dieses Projekt niemals zu was werden kann und das hat auch dein blender erkannt.



sorry, aber wer einen frontzeck holt, und trotz mißerfolg verlängern möchte, und sich dann auch noch hinstellt, als wäre er der größte, der hat den namen blender mehr als verdient.

und ja, er wollte den jetzigen trainer nicht. angeblich wollte er jo zinnbauer. soll ich dazu noch was sagen? ich lass es lieber.

wer hier noch bader in schutz nimmt, dem kann man nicht mehr helfen....
Zuletzt geändert von Schwabenteufel1 am 14.03.2019, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Seb » 14.03.2019, 15:39


Schaut Euch an, welche Streitereien es in anderen Vereinen um das Thema Ausgliederung gibt. Unsere Ultras haben nicht gegen die Ausgliederung geschossen, weil sie zum Wohle des Vereins war. Dass sie jetzt darauf hinweisen, was die Bedingungen der Ausgliederung waren, finde ich legitim.



Beitragvon Miggeblädsch » 14.03.2019, 15:43


DerRealist hat geschrieben:Right.
Zumal das entsetzliche Lagerdenken vor allem hier ständig und alle 3 Tage aufgemacht wird.

"Nur zusammen", also von dbb und seinen teilweise Foristen-Kings geht das sicherlich nicht aus.
………...
Es geht hier immer um das sezierende Geätze, welches im Deckmantel der Kritik verkauft wird. Und das sich einen drauf hobeln, wer denn mal wieder die Deutungshoheit hat.

Aber es war schon immer so, dass es den großen kleinen Geister hilft/half Umstände/Menschen/Dinge in Schubladen zu packen, um besser schwarzweiss zielgerichtet draufschlagen zu können.
…...
Und was Martin Sester, Jürgen Kind, Paul Wüst, Michael Littig, Harald Layenberger angeht und ihre Meinung zu den Dingen - ja so ist das eben, wenn man aus einem Lager kommt (wenn wie hier so üblich in Lagerdenken gedacht wird).....


@DerRealist: Boa, das ist aber schon schwere Kost. Das hier ist ein Forum, nicht der Verein. Hier wird diskutiert und natürlich werden auch unterschiedliche Meinungen vertreten. Aber ich würde mal behaupten, dass wir hier alle im gleichen Lager sind: Nämlich im Lager derjenigen, die ihren FCK lieben und sich Sorgen machen, dass es ihn bald nicht mehr geben könnte. Das ist das, was uns alle verbindet, daher möchte ich dir widersprechen, dass es im Forum verschiedene Lager gibt. Dazu ist ein Forum zu unbedeutend, hier wird nur diskutiert, auch oft kontrovers, aber deshalb bilden sich hier keine verschiedenen Lager und schon gar nicht welche, die Einfluss auf das Geschehen nehmen könnten. Das ist mir ein wenig zu verschwörungstheoretisch und passt gar nicht zu deinem Nickname.
Aber wenn ich jetzt den Blick mal auf die reale Welt, den echten FCK mit seinen tatsächlich handelnden Personen werfe, dann erkenne ich dort unter den Protagonisten, und damit meine ich Vorstände und Aufsichtsräte, eine Lagerbildung. Das eine Lager möchte den von den Mitgliedern gewählten Weg gehen, also Eigenkapitalbeschaffung durch Investorenaufnahme. Das war unser Wille, deshalb haben wir ausgegliedert. Ein Aufsichtsrat hat die Pflicht zu beaufsichtigen, ob dieser Weg auch eingehalten wird.
Das andere Lager hat festgestellt, dass die Investorenaufnahme nur gelingen wird, wenn man zb. Macht abgibt oder zb. den jetzigen Sportvorstand durch einen kompetenteren ersetzt. Das will man nicht, und bevorzugt daher die Aufnahme von Fremdkapital, die uns dann aber die Investorensuche nicht nur erschweren wird, sondern möglicherweise unmöglich machen wird. Wenn jetzt Herr Littig darauf hinweist, dass wir damit den von den Mitgliedern gewählten Weg verlassen, tut er nur seine Pflicht. Deshalb haben wir ihn gewählt. Von daher war jedenfalls dieses gegen Littig gerichtete Banner völlig daneben.
Im Anschluss an deinen Beitrag hat Ken ja nochmal ausführlich Stellung bezogen und dir in diesem Zusammenhang, ebenso wie Mörserknecht, einige Fragen gestellt. Auch ich wäre da auf deine Antwort, falls denn eine kommen sollte, sehr gespannt.



Beitragvon Lonly Devil » 14.03.2019, 15:51


daachdieb hat geschrieben:... ...
Und die Rolle des "Perspektive e.V." sollte man bei solchen Ultra-Aktionen nicht unter den Tisch fallen lassen.

Auszug aus dem Impressum ( http://perspektive-fck.de/blog/?page_id=55 ) :wink:

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Perspektive FCK e.V.
vertreten durch:
Jochen Grotepaß (Vorstandsvorsitzender)

-----------------------------------------------

Es wäre zu schön gewesen, wenn unsere Mannschaft gewinnt und noch einmal zu den oberen Rängen aufschließen würde.
Ja, es wäre zu schön gewesen, also sollte es nicht sein. :?

70 Minuten in Überzahl und dabei, inklusive Elfmeter, gerade einmal 3 echte Torchancen gehabt.
Ok, bis in den gegnerischen Strafraum war unsere Mannschaft spielbestimmend. Aber dann war auch schon das Ende der offensiven kreativität erreicht.
Es fand sich kein Durchkommen bei der vielbeinigen Abwehr oder der Ball wurde einfach verstolpert.
12 Eckbälle und kein einziger brachte nur annähernd Gefahr für das gegnerische Tor. :shock:

Spiele mit solch einem Verlauf kann man mit etwas Pech auch verlieren.
Von daher hatten wir Glück, dass es am Schluss ein Unentschieden wurde.
Zitat: "Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
Eine glaubwürdige, aber noch nicht vernommene Aussage: "Wir haben keinen Plan mehr und wissen nicht was wir machen sollen"



Beitragvon Troglauer » 14.03.2019, 16:04


Ke07111978 hat geschrieben:@troglauer: Im Ernst? Die Qualität der Meinung hängt jetzt davon ab, wer wieviel für den Verein tut? Was tust Du denn, außer hier zu schreiben? Und trotzdem nehme ich die zu 100% ab, dass durch und durch FCKler bist. Jeder soll das machen, was er kann oder wieviel er kann / will. Für den einen ist eine Loge angemessen, für den anderen sind es Dauerkarten, für den anderen ist es der Mitgliedsbeitrag oder was auch immer. Das macht seine Meinung nicht wichtiger oder unwichtiger. Und wenn Du dann versuchst die Qualität der Meinungen zu unterscheiden, indem Du die einen als Sesselfurzer und die anderen als diejenigen bezeichnest deren Meinung legitim ist, weil sie ja viel mehr für den Verein hingeben, dann ist das einfach nicht korrekt....


Aus welchem Teil meines Beitrags hast du denn bitte herausgelesen, dass die Qualität der Meinung vom geleisteten Beitrag abhängt?

Ich habe mir lediglich erlaubt auf den enormen Einsatz hinzuweisen, den die Ultra-Gruppen zweifellos leisten, nachdem sie hier von einigen Usern scharf für die Aktion angegriffen wurden. Der Sesselfurzer, zu denen ich mich ja selbst gezählt habe, diente sozusagen nur der Untermalung und im Vergleich zu Leuten, die ausnahmslos jedes Spiel supporten, sind viele eben "Sesselfurzer".

Der Ausdruck war auf niemanden konkret bezogen und ich verstehe nicht so ganz, warum ich mit Hellboy darüber Witze machen kann und du dich darüber aufregst wie das HB-Männchen.

Wenn es dir so ein großes Bedürfnis ist klarzustellen, dass du kein „Sesselfurzer“ bist, nehme ich dich hiermit ausdrücklich davon aus aber dafür, dass du andere Leute vorher als Idioten bezeichnest hast, die zu dumm sind um zu merken, wenn sie gef…t werden, bist du bei deiner eigenen Person ganz schön empfindlich.

Ich denke, damit hätten wir das Sesselfurzer-Thema dann auch hinreichend erörtert.



Beitragvon Lonly Devil » 14.03.2019, 16:11


GerryTarzan1979 hat geschrieben:
Soll sich jetzt Bader hinstellen und die Mannschaft schlecht reden? Er war doch mitverantwortlich gewesen bei der Zusammenstellung. Er würde sich ja ins eigene Fleisch schneiden.
... ...

Ja, warum sollte er sich denn selbst den Makel der Fehlbarkeit anheften?
Da macht es sich doch viel besser an seinen Fehlern festzuhalten und andere als unwissende (Littig z.B.) hinzustellen. 8-)

UNd NEIN, die Mannschaft würde deshalb auch nicht besser spielen (meine meinung), weil sie es leider nicht kann.
Zitat: "Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
Eine glaubwürdige, aber noch nicht vernommene Aussage: "Wir haben keinen Plan mehr und wissen nicht was wir machen sollen"



Beitragvon RedPumarius » 14.03.2019, 16:17


Sie waren willig, aber die Qualität fehlt halt.
Die können froh sein, wenn sie nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.

LICHTJAHRE DAS EIGENTLICHE SAISONZIEL VERFEHLT.

Was soll man dazu noch sagen?



Beitragvon RedPumarius » 14.03.2019, 16:23


Viech84 hat geschrieben:Eigentlich war es ja schon fast zu erwarten. Nach einem einigermaßen ordentlichen Spiel mit einem guten Ergebnis, folgt die Ernüchterung. Das ist bei uns wie eine Krankheit ja fast schon eine Seuche die letzten Jahre. Das versteh wer will.

War ein schwacher Auftritt bei schwierigen Verhältnissen. Die Löwen sind allerdings in der Rückrunde alles andere als eine Laufkundschaft das sollte man nicht vergessen.
Leider konnten wir das Geschenk nicht annehmen. Der Elfer, naja kann man evtl. geben aber Rot ist schon extrem daneben.

Falls hier mal wieder einer meint wir wären die schlechteste Mannschaft in der 3. Liga und wir können überhaupt nix, schaut mal nach Karlsruhe :p
Das ist ein Paradebeispiel für diese 3. Liga. Daheim 0:3 gegen den Tabellenletzten.
Es kann wirklich jeder jeden schlagen. Allein die Tagesform entscheidet.
Hoffen wir mal auf einen versöhnlichen Abschluss der Runde und beten dann für die Lizenz :oops:



Aber der ksc kann SICH so eine NIEDERLAGE ERLAUBEN. DIE STEHEN WEIT OBEN IM GEGENSATZ ZU UNS.



Beitragvon Wolfteufel » 14.03.2019, 16:29


zu Albaek:
Viel schlimmer als seinen verschossenen Elfer, fand ich die Aktion in der Nachspielzeit.
Wie jemand, der sein Geld mit Fußball verdient, in so einer Situation den linken Außenrist nehmen kann, anstatt mit dem rechten Fuß aufs lange Eck zu ballern, kann ich nicht verstehen.
Selbst, wenn das sein schwacher Fuß ist, aus der Entfernung und dem Winkel zum Tor muss (!) er einfach mit dem rechten Fuß schießen.



Beitragvon steppenwolf » 14.03.2019, 16:36


Miggeblädsch hat geschrieben:Das andere Lager hat festgestellt, dass die Investorenaufnahme nur gelingen wird, wenn man zb. Macht abgibt oder zb. den jetzigen Sportvorstand durch einen kompetenteren ersetzt. Das will man nicht, und bevorzugt daher die Aufnahme von Fremdkapital, die uns dann aber die Investorensuche nicht nur erschweren wird, sondern möglicherweise unmöglich machen wird. Wenn jetzt Herr Littig darauf hinweist, dass wir damit den von den Mitgliedern gewählten Weg verlassen, tut er nur seine Pflicht. Deshalb haben wir ihn gewählt. Von daher war jedenfalls dieses gegen Littig gerichtete Banner völlig daneben.


Hast du für deine Behauptungen, dass der aktuelle Sportvorstand geschasst werden muss, auch eine Quelle? Und jetzt sag‘ bitte nicht, Ken hat berichtet ...
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon TeufelsgirlLautern » 14.03.2019, 16:37


Lonly Devil hat geschrieben:
daachdieb hat geschrieben:... ...
Und die Rolle des "Perspektive e.V." sollte man bei solchen Ultra-Aktionen nicht unter den Tisch fallen lassen.

Auszug aus dem Impressum ( http://perspektive-fck.de/blog/?page_id=55 ) :wink:

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Perspektive FCK e.V.
vertreten durch:
Jochen Grotepaß (Vorstandsvorsitzender)

Welche Rolle spielt da Grotepaß/Steinhübel?
Welche Rolle Banf?
Welche Rolle Bader?

Ist es Zufall das Bader in Flutlicht gegen Littig schießt und mit "klein Hänschen" sich lustig macht?

Ist es Zufall das alle die sich hinter Wüst/Littig/Kind gestellt hatten mit Repressalien zu tun hatten/haben?

Ist es Zufall das gerade jetzt solche Aktionen laufen?

War da Mitte März nicht etwas geplant?
Sollte da nicht über eine neue Aufgabenverteilung im AR/Beirat gesprochen werden?

Jetzt wird gezielt ein Michael Littig diffamiert ist doch klar warum!
Littig steckt Geld in den FCK der Herr AR Vorsitzender dann lieber in den Waldhof, Darmstadt oder Wolfsburg.

Alles nicht gut und nicht zum Wohl unseres FCK!

Warum spielen da die Ultras mit und warum lassen wir uns das gefallen?



Beitragvon Satanische Ferse » 14.03.2019, 16:37


An die Adminstratoren > Das ist hier der Thread zum Spieltag. Hier sollten doch bitte in erster Linie die Leistungen unserer Spieler auf dem Rasen im Fokus stehen, dieser Thread somit in erster Linie der Analyse des Spiels vorbehalten sein.

Selbstverständlich gehört dazu auch das Geschehen auf den Rängen. Aber in Anbetzracht der Tragweite, die diese drei Spruchbänder transportieren, sollten die beiden Themenkomplexe voneinander getrennt besprochen werden. Diese Zweiteilung ist unfruchtbar und unbefriedigend.
Die Freiheit der Pfalz wird am Betzenberg verteidigt.

Der FCK ist das Gewehr, das man sich Tag und Nacht an die Stirn hält, ohne je abzudrücken.



Beitragvon SL7:4 » 14.03.2019, 16:41


Jetzt mal ganz unabhängig von Lagern und Spiel, das lässt einem innehalten:

https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel ... fck-spiel/

Flo hat schon einen eigenen Thread dazu aufgemacht!



Beitragvon daachdieb » 14.03.2019, 16:53


Troglauer hat geschrieben:[Ich habe mir lediglich erlaubt auf den enormen Einsatz hinzuweisen, den die Ultra-Gruppen zweifellos leisten, nachdem sie hier von einigen Usern scharf für die Aktion angegriffen wurden.

Man darf auch Leute, deren "enormen Einsatz" man zB bei Choreos lobt, kritisierern, wenn sie sich auf Terrain bewegen, das sie nicht beackern können.

Diese Gruppierungen haben wie viele Leute? Die West kann 18 Tausend beherbergen. Die unten am Zaun sind davon vielleicht 3 Tausend /(wenns hoch kommt). Davon ist auch nicht jeder an den Spruchbändern beteiligt.

Nehmen wir mal der Einfachheit halber an wir müssten 12 Millionen €uro aufbringen und die Spruchbandhalter aus der Kurve wären mit 2400 Leuten bereit das zu machen. Für jede Nase schlappe 5000 €uro. Also her mit und dann kann man mal ein Band machen - "siehste Littig, so wird das gemacht". Das hätte was.

So wie gestern ist es eben nur "bleed Zeich", was von denen kommt und da darf man auch mal was dazu sagen.

@Ferse: wenn im Spielbericht die Banner ausdrücklich gewürdigt werden, dann ist es vorhersehbar, dass auch darüber debattiert wird. Hätte man evtl. geschickter aufziehen und 2 Threads dafür eröffen können.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Thomas » 14.03.2019, 17:01


Satanische Ferse hat geschrieben:An die Adminstratoren > Das ist hier der Thread zum Spieltag. Hier sollten doch bitte in erster Linie die Leistungen unserer Spieler auf dem Rasen im Fokus stehen, dieser Thread somit in erster Linie der Analyse des Spiels vorbehalten sein.

Selbstverständlich gehört dazu auch das Geschehen auf den Rängen. Aber in Anbetzracht der Tragweite, die diese drei Spruchbänder transportieren, sollten die beiden Themenkomplexe voneinander getrennt besprochen werden. Diese Zweiteilung ist unfruchtbar und unbefriedigend.

@Satanische Ferse:
Da hast Du nicht ganz unrecht, im Moment werden hier einige sehr unterschiedliche Themen mit Bezug zum gestrigen Spiel diskutiert. Wobei man denke ich trotzdem noch den Überblick behalten kann. Diesen Thread hier können wir jetzt allerdings nicht mehr gut aufspalten, werden es aber zumindest für den weiteren Diskussionsverlauf und für die Zukunft im Hinterkopf behalten.

Zum Hintergrund: Im Februar haben wir testweise den "Blick in die Kurve" als neue News-Rubrik eingeführt, wo eben auf die Fan-Aktionen usw. beim Spiel eingegangen wird. Diese Rubrik hatten wir jeweils in den Spieltagsthread integriert, so auch gestern.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon MountBetze » 14.03.2019, 17:06


@ Troglauer

Deine Posts vom heutigen Tag bestätigen meinen Eindruck, dass du in verstärktem Maße aus therapeutischen Gründen hier angemeldet bist: Nämlich, um deiner übermäßigen Rechthaberei und Überheblichkeit zu frönen. Wie nervend für User, die an einem ernsthaften Austauch interessiert sind.
MountBetze bitte nicht verwechseln mit dem User Mount Betze



Beitragvon Miggeblädsch » 14.03.2019, 17:11


steppenwolf hat geschrieben:
Miggeblädsch hat geschrieben:Das andere Lager hat festgestellt, dass die Investorenaufnahme nur gelingen wird, wenn man zb. Macht abgibt oder zb. den jetzigen Sportvorstand durch einen kompetenteren ersetzt. Das will man nicht, und bevorzugt daher die Aufnahme von Fremdkapital, die uns dann aber die Investorensuche nicht nur erschweren wird, sondern möglicherweise unmöglich machen wird. Wenn jetzt Herr Littig darauf hinweist, dass wir damit den von den Mitgliedern gewählten Weg verlassen, tut er nur seine Pflicht. Deshalb haben wir ihn gewählt. Von daher war jedenfalls dieses gegen Littig gerichtete Banner völlig daneben.


Hast du für deine Behauptungen, dass der aktuelle Sportvorstand geschasst werden muss, auch eine Quelle? Und jetzt sag‘ bitte nicht, Ken hat berichtet ...


Man nennt es "logisches Denken". Wenn du der Investor wärest und vorhast, einen höheren zweistelligen Millionenbetrag in den FCK investieren, würdest du doch bestimmt auch ein gewisses Mitspracherecht haben wollen, oder? Das muss und soll ja nicht so aussehen, dass der Investor sich ins operative Geschäft einmischt. Aber dass er sich zb. ein Mitspracherecht sichern will, was zb. die Besetzung von Vorständen angeht oder die prinzipielle Ausrichtung der Mittelverwendung, dürfte wohl jedem einleuchten. Unter prinzipieller Ausrichtung der Mittelverwendung verstehe ich, dass er zb. bestimmen kann, wieviel Prozent seines Geldes jeweils in den Kader, in den Nachwuchsbereich, in die Infrastruktur etc. fließen soll. Das wäre sein gutes Recht. Oder ein Veto-Recht bei gewissen Investitionen ab einer gewissen Höhe, oder wie auch immer. Wir werden niemals einen Investor finden, der darauf verzichtet. Und jetzt stelle ich dir die Gretchenfrage: Wenn du Investor wärst: Würdest du dein Geld im sportlichen Bereich vollumfänglich dem Team Bader/Notzon anvertrauen, bei deren Referenzen bisher, oder würdest du fordern, die Stelle mit jemand kompetenteren zu besetzen?



Beitragvon Yogi » 14.03.2019, 17:13


Wolfteufel hat geschrieben:zu Albaek:
Viel schlimmer als seinen verschossenen Elfer, fand ich die Aktion in der Nachspielzeit.
Wie jemand, der sein Geld mit Fußball verdient, in so einer Situation den linken Außenrist nehmen kann, anstatt mit dem rechten Fuß aufs lange Eck zu ballern, kann ich nicht verstehen.
Selbst, wenn das sein schwacher Fuß ist, aus der Entfernung und dem Winkel zum Tor muss (!) er einfach mit dem rechten Fuß schießen.


seh ich auch so, hab mich auch aufgeregt.

mit links kurz antippen , drehen und mit rechts abziehen. Aber so ??? ziemlich hilflos.
Und zum Elfer: wie kann man so extrem schräg anlaufen, das ist Mist, erstrecht wenn der TW die Vorlage von 3 Tagen zuvor hatte. Das kann man mal machen aber 2 mal hintereinander machts dem TW ein Stück weit einfacher.
Hätte auch zu 80 % auf genau die Ecke spekuliert.
Warum muss man das so machen, weil es COOL aussieht oder was. Sind wir jetzt Messi?



Beitragvon Troglauer » 14.03.2019, 17:16


@MountBetze

Und das von einem "User", der in über der Hälfte seiner 39 Beiträge nichts anderes gemacht hat, als andere User mit argumentum ad hominem zu beleidigen, du alte Sockenpuppe :wink: .



Beitragvon Yogi » 14.03.2019, 17:33


Wenn Bader und Notzon meinen den Kader Aufstiegfähig zu machen in dem sie 2, 3 Positionen verstärken , dann kann ich deren Kompetenz nur noch infrage stellen.
Leute macht mal die Augen auf !

Eine Mannschaft nächstes Jahr aufbauen mit:
Gesetzt: /Aktiv Posten

GRill
Kraus
Kühlwetter
Jonjic
Sickinger

Halten : Kann man brauchen

Schaad
Hinault
Gottwald
Biada ( meine Meinung , würde bei mir spielen)
Özdemir, Esmel ( kann ich nicht beurteilen ,Chance sollte man ihnen geben)

Eventuell Halten: aber bisher zuwenig

Huth ( braucht noch Zeit und Konstanz )
Bergmann ( fehlt noch Konstanz, muss mehr kommen)
Albaek ( müssen beide die Saison noch was zeigen)

Sternberg bin ich gespalten, könnte man halten.


Der Rest aussortieren und zum Basic Training schicken



Beitragvon steppenwolf » 14.03.2019, 17:53


@Miggeblädsch, was das Mitspracherecht betrifft bin ich bei dir. Ob Köpfe dafür geopfert werden müssen, entbehrt doch jeder Grundlage. Ich würde mit denen starten, die da sind. Wichtig wird doch sein gemeinsam einen Stufenplan zu verabschieden mit klaren Zielsetzungen. Und es gibt doch immer Gründe, warum Ziele, die man sich gesetzt hat, nicht erreicht werden. Dann gilt es das genau zu analysieren. Und auch da wiederhole ich mich jetzt zum x-ten Mal. Das Zusammenwachsen eines komplett neuen Kaders DAUERT einfach seine Zeit.
Von daher ist der Weg, den Bader gehen will, doch exakt der richtige. Die Mannschaft zusammenhalten und weiterentwickeln. Evtl. gezielt verstärken. Das wird sicherlich davon abhängig sein, ob Spieler wie Löh und Albaek verlängern und die Langzeitverletzten zum Saisonende wieder gesund werden.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste