Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Rotweisrotsaar » 10.02.2019, 13:53


MäcDevil hat geschrieben:Was erwartet man eigentlich von einem zusammengewürftelten Haufen und eine unterklassigen Trainer der im Profigeschäft noch nie tätg war?! (Großaspach zählt nicht!)

Jetzt kommt im März erstmal die Stunde der Wahrheit mit der Lizenzvergabe!

Danach heißt es:
- Klassenerhalt
- Kader verstärken und die Qualität erhöhen
- Trainer hinterfragen

So wird es mit dem Aufstieg sicher nicht klappen!
Ohne große Investionen in den Kader und sportliche Führung wird der FCK eingehen wie ein Mauerblümchen!

Hilft auch nichts ständig hier alles schön zu schreiben. Die Realität sieht andes aus! :( :x :nachdenklich:

Genauso sieht es aus,es muss groß investiert werden, allerdings sitzt da leider ein notzon der das macht :?

Und das ist ja das Problem!
Wenn wir auch keinen Investor finden und wir nächste Saison ein noch kleineres Budget haben ,werden wir absteigen,davon bin ich überzeugt...
Dieser haufen ist offensiv ein absoluter Witz,ja lächerlich sogar...auf jedenfall nicht 3.Liga reif!
Wie konnte man auch nur ansatzweise vorher denken,das der Haufen da aufsteigen kann,für mich unfassbar!

Ich habe solangsam keine Kraft mehr,mich immer wieder von den Verantwortlichen hinhalten und anlügen zu lassen!



Beitragvon Flo » 10.02.2019, 13:55


Noten FCK-HFC: Lichtblicke Grill und Jonjic

Defensiv stabil, offensiv schwach und zwei Nachwuchstalente als Lichtblicke: Die Spielernoten des FCK gegen Halle spiegeln die Nullnummer auf dem Betzenberg wider.

Die besten Noten des Spieltags erhält erneut Torhüter Lennart Grill, der bei den FCK-Fans auf Der Betze brennt auf einen Schnitt von 2,1 kommt (Rheinpfalz: Note 2). Ein weiterer Lichtblick war nach seiner Einwechslung auch Youngster Antonio Jonjic (DBB: 2,8 / Rheinpfalz: 3).

Lennart Grill wieder der beste FCK-Akteur

Bei drei Akteuren gibt es Diskrepanzen in der Benotung: André Hainault, Janek Sternberg und Jan Löhmannsröben werden in der "Rheinpfalz" merklich besser bewertet als bei Der Betze brennt. Einigkeit herrscht wiederum in der Offensive, wo
Julius Biada (jeweils 5,0), und Timmy Thiele (DBB: 4,4 / Rheinpfalz: 5) einen mangelhaften Arbeitsnachweis erhalten. Einzig bei Christoph Hemlein (DBB: 3,8 / Rheinpfalz: 3,0) stellt sich die Benotung ein wenig besser dar.

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
Bild

Die DBB-Noten zum Heimspiel gegen Halle können noch bis heute, 15:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe FCK-HFC. Die Bewertungen des "Kicker" folgen am Montag.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-HFC 0:0 | Ein Königreich für ein Tor (Der Betze brennt)
Bild



Beitragvon lauternfieber » 10.02.2019, 14:08


Jonjic, Grill und teilweise Sickinger, das sind unsere Hoffnungsträger und zur Zeit besten Spieler! Löhmannsröben kann ich nicht mehr ernst nehmen. So ein Schlauschwätzer und Selbstdarsteller, der seine Wette mit dem Hasenkostüm wohl verlieren wird. Mensch Junge, konzentrier dich auf den Fußball, sonst kannst du bald bei Kellogs Praktikum machen!
Der Rest ist einfach nur Mittelmaß mit einigen lichten Momenten. Aber leider weit entfernt von größeren Ambitionen. Insgesamt nette Jungs,aber halt fußballerisch limitiert. Das haben ja bisher fast alle erkannt und somit steht einem weiteren Verbleib in der 3.Liga nichts mehr im Wege(vorrausgesetzt der DFB lässt es zu!)
Ich würde gegen Karlsruhe die Jungen s.o. von Anfang an bringen, dazu Kühlwetter, Huth, Zuck, Pick und Bergmann.



Beitragvon Teufel51 » 10.02.2019, 14:32


Guten
Ich kann nicht verstehen was mit Hemlein ist Er kommt an keinem Gegenspieler vorbei,selbst wenn Er sich voebei STOLPERT sind Seine Flanken UNTERIRDISCH,Kämpfen allein bringt nichts. Von Löh bin ich einfach enttäuscht,Er kann viel mehr. Biada ein ausfall,kann auch mehr. Die Jungen sind unser Kapital,bin Gespannt wer am Ende noch da ist.



Beitragvon Rotweisrotsaar » 10.02.2019, 14:37


Also ich bin bei biada absolut anderer Meinung,der wird hier viel zu gut gesehen. Den haben wir geholt weil ihn kein anderer wollte,der war schon lange vorher in Braunschweig aussortiert. MF hat ihn dann später kaum spielen lassen und sh auch nicht,das müsst ihr alle mal beachten!



Beitragvon alaska94 » 10.02.2019, 15:01


Diejenigen die fordern, dass man nach der Saison den Trainer hinterfragt. Ich gebe euch recht, nur wann hat dies der FCK zuletzt getan? Es wird immer mit dem „alten Trainer“ in die neue Saison gegangen und im Oktober entlassen, dann ist die Saison gelaufen. Wenn Hildmann nicht die Kurve bekommt muss man ihn entlassen, denn nach Aussage von Bader ist der Kader 2. Ligatauglixh. In der Winterpause wurde nicht nachgelegt, da man weiterhin von Kader überzeugt ist, heißt, die Leistung muss stimmen, wenn nicht, liegt es an Trainer. Also entweder eingestehen, dass der Kader scheisse ist, oder am Ende der Saison die Konsequenzen ziehen. Aber man hat ja wieder einen Trainer einen 2 Jahresvertrag gegeben, anstatt 1 Jahr plus 1 Jahr Option. Immer die gleiche scheisse.



Beitragvon Nummer 4 » 10.02.2019, 15:03


Grill absolut ruhige Ausstrahlung, ist da wenn er muß, saubere Abschläge. Man fragt sich wirklich was Frontzeck in der Saisonvorberitung gesehen hat als er Sievers zur 1 gemacht hat ?. Nächstes Spiel Pick für Biada, Jonjic für Hemlein, Huth für Thiele. Hemlein nervt einfach nur mit seinem Theater ohne nur einen Ansatz von fußballerischen Akzenten zeigen zu können.



Beitragvon Rubert 1848 » 10.02.2019, 15:03


Die „Kader zusammenhalten und nächste Saison angreifen“ Fraktion schrumpft. Auch die „der Kader hat Potential“ Vertreter ziehen sich zurück. Vor Ort war deutlich, dass es jetzt die meisten begriffen haben: Mehr als die uns vorgesetzte Magerkost wird uns in dieser Saison nicht mehr serviert werden. Obwohl: Man kann auf schwache Gegner oder Ausreißer nach oben hoffen, an der Perspektivlosigkeit dieser traurigen Truppe wird das aber nichts ändern.

Noten, Kommentare, Zuschauerzahlen und Publikumsreaktionen (Apathie) im Stadion zeigen es: Der Großteil der Fans hat bereits Anfang Februar mit diesem Kader und mit dieser Spielzeit abgeschlossen. Absteigen werden wir nicht, dem Zuschauer Freude am Fußball vermitteln oder irgendeine Art von nachhaltiger Rehabilitation (was großmäulig angekündigt war) zu liefern ist diesem Kader schlicht und ergreifend nicht möglich. Nicht weil sie es nicht wollen, sondern weil sie es nicht können. Das Ganze wird traurig austrudeln, Langeweile und Tristesse pur.

Sicherlich haben das jetzt auch Bader und Notzon erkannt, die vermutlich bereits mit mittlerweile geringeren Mitteln am Umbruch arbeiten. Der ist auch nötig wenns um den Aufstieg gehen soll. Bader und Notzon are at it. Wen diese Aussicht wohl beruhigt??
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon Flo » 10.02.2019, 15:09


Rubert 1848 hat geschrieben:Noten, Kommentare, Zuschauerzahlen und Publikumsreaktionen (Apathie) im Stadion zeigen es: Der Großteil der Fans hat bereits Anfang Februar mit diesem Kader und mit dieser Spielzeit abgeschlossen. Absteigen werden wir nicht, dem Zuschauer Freude am Fußball vermitteln oder irgendeine Art von nachhaltiger Rehabilitation (was großmäulig angekündigt war) zu liefern ist diesem Kader schlicht und ergreifend nicht möglich. Nicht weil sie es nicht wollen, sondern weil sie es nicht können. Das Ganze wird traurig austrudeln, Langeweile und Tristesse pur.


Das hast du sehr gut zusammengefasst. Spätestens seit gestern sollte klar sein, dass diese Mannschaft oben auch gar nichts zu suchen hat. Halle hatte zwar jetzt auch nicht so viel drauf, aber die haben ja wenigstens mal versucht einen Doppelpass zu spielen oder sich spieleriesch aus der Defensive zu befreien.

Es ist erst Anfang Februar und über die Saison könnte man schon wieder ein Buch schreiben. Es seht jetzt nur noch im Vordergrund irgendwie an die Summe zu gelangen, die die Lizenz sichern. Weiter will ich noch nicht denken.
Bild



Beitragvon fckhighlander » 10.02.2019, 15:22


Bader und Notzon sind nicht in der Lage eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen. Am besten beide gehen!!

Stellt euch den Transfermarkt mal als eine Halle vor. Am Ende der Halle steht ein Pult. Dahinter stehen zwei Verkäufer. In dem Moment, wenn die Lautrer Scouts anmaschieren, tauschen sie die Transferbücher aus.

Sie legen das Buch mit den größten Törtchen der Liga nach oben und die Lautrer
greifen zu! So läuft das!!! Die beiden Verkäufer, klatschen sich ab und lachen sich ins Fäustchen.
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon alaska94 » 10.02.2019, 15:28


Was will man von notzons Transfers auch erwarten. Jahrelang haben wir nur Schritt-Transfers. Das liegt auch am Scouting, wer war Chef der Scoutingabteilung? Richtig Notzon, daher wundert mich garnix.



Beitragvon Solingerteufel » 10.02.2019, 15:58


halle hat sehr gut die langen passwege von löh auf thiele zugestellt, dadurch sah löh und thiele nochmal ne spur schlechter aus sowie unser gesamtes spiel nach vorne dem eine wichtige option gefehlt hat.
was aber bestimmt jedem aufgefallen ist:
wenn halle den ball hatte war sehr viel platz auf dem feld zum spielen, wenn wir den ball hatten war alles eng und klein.
das sollte doch zuhause(egal mit welcher taktik) genau andersrum sein oder irre ich mich da?
irgendwie wusste bei halle jeder wo er hinzulaufen hat, bei uns sah das alles sehr viel aufwendiger aus.
viell muss sich da mal langsam ne erste 13 vernünftig einspielen
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Yogi » 10.02.2019, 16:18


super-jogi hat geschrieben:Ich versteh die ganze Rumhackerei auf Thiele nicht. Was soll der Kerl denn machen ? Soll er sich im Mittelfeld den Ball erkämpfen, sich selbst über ausen schicken, dann auf sich selbst Flanken und dann auch noch einköpfen ?
Natürlich kann er einen der beiden machen, aber wie schon erwähnt wurde, nach dem Sprint in der glaub 80. Minute faelt halt auch die Kraft, aber wie er da im MF an seinem Gegner vorbeikommt ist schon stark. Zu dem setzt der Gegenspieler halt auch super nach.
Den Kopfball kann er machen, is aber auch nicht so ein einfaches ding. Der Fesch macht am Anfang des Spiels eine 100 % ige nicht, da will ich mal hören was los wäre, wenn TT den nicht netzt.

Bin auch der meinung das TT keine der beiden Chancen nutzen muss. Dafuer hatte er in anderen Spielen schon genug 100%tige liegen lassen. Insgesamt muessten schon weit mehr als 10 Tore zu buche stehen. Ganze 4 sind absolut zu wenig.



Beitragvon Casper5 » 10.02.2019, 16:25


Die Aussagen von Bader, das der Kader gut genug wäre. Schießt meinen Puls in Höhe.
Natürlich kommen jetzt ein paar und sagen, was soll er auch anderes sagen.
Ich sag euch was, manchmal ist es besser mal die ..... zu halten und nicht die Fans für dumm zu verkaufen. Zuerst hieß es, das Team braucht Zeit um zusammen zu wachsen....ich habe selbst Fußball gespielt und dafür war immer die Vorbereitung da, um sich besser kennen zu lernen usw. Wenn es da nicht geklappt hat, wird es später meistens auch nicht klappen.
Ich kann den Bader, Nortzon und die anderen Möchtegern Fachmänner nicht mehr Ernst nehmen. An den Spielern will ich mich gar hoch schaukeln, 85% können einfach nichts.



Beitragvon Thomas » 10.02.2019, 16:33


Kitzmann-Übersteiger hat geschrieben:
Thomas hat geschrieben:...da würde ich das Augenmerk gar nicht so groß auf den Tabellenplatz von Halle legen, denn die 3. Liga ist sehr ausgeglichen - siehe die anderen Ergebnisse des Spieltags, angefangen am Freitag mit Osnabrück-Großaspach.

So richtet halt jeder sein Aufenmerk auf das, was gerade passt. Oder warum habe ich dann mannigfach gelesen, dass unser Sieg gegen Großaspach gegen einen sehr schwachen Gegner war, der auf einem Abstiegsplatz steht? Quasi, als wäre der Sieg selbstverständlich. Da wiederum war der Tabellenplatz des Gegners Alibi, warum es „normal“ ist zu gewinnen.

Jedes Spiel ist einzeln zu betrachten. (...)

@Kitzmann-Übersteiger:
So ist das eben in einem Diskussionsforum, hier werden unterschiedliche Sichtweisen ausgetauscht und das ist doch auch gut so. Von mir wirst Du nicht gelesen haben, dass der Heimsieg gegen Großaspach unterzubewerten gewesen wäre, und ich sage genau wie Du jedes Spiel ist einzeln zu betrachten. Mit einem großen Aber: Am Ende zählen eben doch alle Spiele zusammen und somit die Tabelle, und diese ist wohl für uns alle unbefriedigend. Aufs einzelne Spiel betrachtet hätten wir Halle schlagen können, das ist uns aber nicht gelungen und somit ärgerlich. Und weil solche Ergebnisse nicht mal, sondern viel zu oft vorgekommen sind, stehen wir nur auf Platz 10 anstatt weiter vorne.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon betzegeier » 10.02.2019, 16:39


das schlimme ist, dass ich mich nicht mehr aufrege. Das Spiel der Mannschaft ist langweilig, hat keinen Unterhaltungswert, wer will dafür noch viel Geld ausgeben



Beitragvon Tobsi » 10.02.2019, 16:44


Hildmann wollte offensichtlich erstmal hinten sicher stehen, das war offensichtlich und dieser Plan ging auch auf. Dass man dann 90 % der Bälle sinnlos nach vorne kloppt, passt leider dazu (hoch und weit bringt Sicherheit). Das Austauschen der komplette Offensive austauscht, spricht Bände. Von Biada und Hemlein war ich komplett enttäuscht. Bitte Jonjic (klasse Spiel!!!), Pick und Huth in die Anfangsformation.
Es erschließt sich mir auch nicht, wie man den wirklich sehr schnellen Thiele nicht einmal mit einem halbwegs vernünftigen Pass auf die Reise schicken kann? Unfassbar! Dafür müsste er einfach auf den Außen eingesetzt werden. Und Huth hat doch das Potential zum Knipsen, wenn ihm im Lauf des Spiels mal der Ball auf den Schlappen fällt.
Um das Spiel nach vorne tragen, müsste sich auch endlich mal jemand im zentralen Mittelfeld anbieten. Vielleicht Kühlwetter? Den könnte ich mir in dieser Rolle noch am ehesten vorstellen.



Beitragvon kategorie abc » 10.02.2019, 17:01


alaska94 hat geschrieben:Diejenigen die fordern, dass man nach der Saison den Trainer hinterfragt. Ich gebe euch recht, nur wann hat dies der FCK zuletzt getan? Es wird immer mit dem „alten Trainer“ in die neue Saison gegangen und im Oktober entlassen, dann ist die Saison gelaufen. Wenn Hildmann nicht die Kurve bekommt muss man ihn entlassen, denn nach Aussage von Bader ist der Kader 2. Ligatauglixh. In der Winterpause wurde nicht nachgelegt, da man weiterhin von Kader überzeugt ist, heißt, die Leistung muss stimmen, wenn nicht, liegt es an Trainer. Also entweder eingestehen, dass der Kader scheisse ist, oder am Ende der Saison die Konsequenzen ziehen. Aber man hat ja wieder einen Trainer einen 2 Jahresvertrag gegeben, anstatt 1 Jahr plus 1 Jahr Option. Immer die gleiche scheisse.



Dein Beitrag liest sich wie der Abschluss, bzw. Lösungsbericht einer Unternehmensberatung, einfach brutal. Aber so funktioniert eben der Markt. Unrecht hast du mit deiner Meinung eigentlich nicht, finde ich. Denn letzten Endes wird zuerst personal entlassen, um kosten zu sparen. Wenn doch aber schon Jahre, keiner in der Lage ist adäquates personal zu beschaffen, hilft auch kein neuer Trainer. Und ich kann gar nicht zählen, wie viele wir schon verschossen haben, mit absolut null Erfolg! Wir verfolgen ja den abstieg regelmäßig mit, immer weiter Richtung Keller. Ich glaube schon, dass "Hildmann" an die Mannschaft glaubt, oder glauben will. Denn er hat die Chance entweder einen Riesen schritt nach oben zu machen, was seine kariere, betrifft, oder zuerst mal wieder in den Katakomben der Trainerversager zu landen.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Casper5 » 10.02.2019, 17:05


Tobsi hat geschrieben:Hildmann wollte offensichtlich erstmal hinten sicher stehen, das war offensichtlich und dieser Plan ging auch auf. Dass man dann 90 % der Bälle sinnlos nach vorne kloppt, passt leider dazu (hoch und weit bringt Sicherheit). Das Austauschen der komplette Offensive austauscht, spricht Bände. Von Biada und Hemlein war ich komplett enttäuscht. Bitte Jonjic (klasse Spiel!!!), Pick und Huth in die Anfangsformation.
Es erschließt sich mir auch nicht, wie man den wirklich sehr schnellen Thiele nicht einmal mit einem halbwegs vernünftigen Pass auf die Reise schicken kann? Unfassbar! Dafür müsste er einfach auf den Außen eingesetzt werden. Und Huth hat doch das Potential zum Knipsen, wenn ihm im Lauf des Spiels mal der Ball auf den Schlappen fällt.
Um das Spiel nach vorne tragen, müsste sich auch endlich mal jemand im zentralen Mittelfeld anbieten. Vielleicht Kühlwetter? Den könnte ich mir in dieser Rolle noch am ehesten vorstellen.

Ja genau. Der Huth würde wieder die Kopfbälle zum Torwart verlängern und der Pick könnte wieder versuchen durch seine Gegenspieler zu rennen. Ich bin überzeugt er schafft es irgendwann, als erster Mensch durch einen anderen hindurch zu rennen.



Beitragvon Unbeatable69CK » 10.02.2019, 17:32


Bleiben wir doch mal ehrlich:

Der FCK ist soweit weg vom Profi-Fußball wie Deutschland von der Tilgung seiner gesamten Schulden.

Das Spiel unserer Mannschaft gestern, hatte allerhöchstens Oberliga-Niveau.

Mit Profi-Fußball hat das absolut nichts gemeinsam.

Auch was den Kader angeht, muss man schon mit einer besonderen Lupe suchen, wenn ich darin den einen oder anderen echten Profi entdecken möchte.

Die meisten dieser Kicker, die uns netterweise die Herrn Notzon und Bader zusammen gestümpert haben, verdienen viele Bezeichnungen, aber ganz sicher nicht die eines PROFIS!
Dies mag sich hart anhören, entspricht aber faktisch und leistungstechnisch der Wahrheit.

Leider fühlen sie sich jedoch vor allem abseits des Platzes wie Erstliga-Kicker, zeigen dies aber so gut wie nie auf dem Platz, wenn es drauf ankommt.

Ich habe schon mehrfach benannt, welche Spieler ich damit meine.

Wir haben einen biederen Kader, der maximal in der Lage ist, die 3. Liga zu halten - mit Leuten, die man vorher groß angekündigt hat und selbst wir Fans haben uns blenden lassen.

Das Gesamt-Gefüge stimmt jedoch absolut nicht.

Keine echten Leader, keine echte Konstanz, keine Typen, die nachhaltig Verantwortung auf dem Platz übernehmen, keine Spieler, die mal echt den Unterschied auf Dauer ausmachen.
Dafür viel Durchschnitt für relativ viel Kohle.

Löhe am Mikro wesentlich stärker als auf dem Platz. Ein Leader im Tattoo-Studio, aber auf dem Platz Durchschnitt pur. Wenn es drauf ankommt, kann er nicht die Leistung abrufen, die wir bräuchten. Lahm, Abschlussschwach, nie schnörkellos.

TT9: Ein Spieler mit der richtigen Einstellung, aber dem Können eines 4. Liga-Torjägers. Selbst für die 3. Liga ist das viel zu wenig - vor allem die Torquote insgesamt und Treffsicherheit/Kaltschnäuzigkeit/Abschluss sind einfach unterirdisch und in Verbindung mit seinem Preis, der Königs-Anti-Transfer.

Hemlein und Sternberg nur noch reine Mitläufer - sonst gar nix. Sie bringen uns keinen Zentimeter weiter.

Schad ein bodenständiger Kerl, doch fußballerisch sowohl nach vorne wie defensiv total überfordert in Liga 3!

Kühli, Huth und Carlo brauchen noch ein wenig Zeit.
Fechner hat auch keine 3.Liga-Klasse.

Zuck hat seine beste Zeit locker hinter sich.

Biada damals bei Köln vielleicht gute Werte gehabt, doch davon ist er meilenweit bei uns entfernt.

Albaek für mich - nach seinen Stationen und mit seinen Möglichkeiten / seiner Erfahrung - die totale Enttäuschung auf Dauer.

Dann wird es folglich mehr als eng, wenn man so viele temporäre / dauerhafte Totalausfälle im Kader hat und als Krönung noch so ignorant und ahnungslos wie Bader war/ist und auf jegliche Verstärkungen (trotz finanzieller Lage) in der Winterpause verzichtet.

Diese Kicker schießen auch noch das letzte kleine Fünkchen Hoffnung und den letzten Flutlicht-Mast aus dem Stadion.

Als ich gestern die Aufstellung des Trainers sah, war ich fassungslos.
Positiv meinen hier viele, er würde gut auf die Probleme und Gegner reagieren.
Negativ könnte man sagen, er ist viel zu wechsel- und sprunghaft.
Die Aufstellung gegen Großaspach hatte was - ich erkannte eine echte Idee dahinter und eine insgesamt offensivere Grundausrichtung.
Das Spiel bot viele gute FCK-Chancen und einen ungefährderten 2:0 Sieg. Dieses WE gewinnt Großaspach dann beim Tabellenführer und wir verlieren eine Woche zuvor sang- und klanglos bei den angeschlagenen Münsteranern.

Ich hätte mir von SH trotzdem gewünscht, dass er den eingeschlagenen Weg mit dem System und vor allem in Heimspielen, mit einer viel offensiveren Grundausrichtung fortführt, als im 3. Spiel gleich mit allen guten Vorsätzen zu brechen und 8 Defensiv-Kicker aufzustellen und wie bei einer Sollbruchstell davor dann eben die 3 Alibi-Offensiv-Spieler. Auch wenn Halle mit das beste Auswärts-Team ist!

Das Spiel war doch der klare Ausdruck und Beweis, was so eine Aufstellung tatsächlich bringt: Ein glückliches, hässliches, mutloses und frustrierendes 0:0 Gekicke im eigenen Wohnzimmer, vor immerhin noch fast 20.000 hartgesottenen Die-Hard-Fans, die auch nicht unendlich belastbar sind.

Fast keine echte Chance, fußballerisch wie oben beschrieben höchstens Oberliga-Niveau, keine Überraschungs-Momente, Idee des Spielaufbaus: Pures Glück, grauenvoll peinliche Abschlüsse, Schlafwagenfußball zum Fremdschämen.

Mir auch absolut egal, ob der Gegner den 3. Platz belegt oder einen Lauf hat! Wir hatten auch ein Ziel und der Trainer eine gesamte Wintervorbereitung. Die Freunde aus dem Osten spielten mit ihrer No-Name-Truppe einen gefälligen, technisch recht guten Fußball und so wirkte unser Gebolze nochmals eine Klasse schlechter (vor allem in der ersten Hälfte).

Vor und nach dem Spiel höre ich immer große Ankündigungen von SH, aber die Fakten lassen doch sehr zu wünschen übrig - wie seine Ergebnisse bisher.
Ich kann es auch nicht mehr hören, dass der totale Einsatz auf dem Betze gefordert wird, denn der ist für mich für JEDEN Profi-Fußballer Grundvoraussetzung. Es ist schon peinlich, wenn ich es immer wieder öffentlich ansprechen oder benennen muss - gerade beim 1. FCK:

Mit der Aufstellung von gestern, mit 3 IV und den völlig limitierten Außen (Schad + Sternberg) sowie der Besetzung des zentralen Mittelfeldes war das fast schon wie das Hissen der weißen Fahne vor dem Kick und ein fatales Signal an Gegner wie Zuschauer.

Das Spiel gestern hätte auch gut und gerne unter MF stattfinden können. Einen echten Unterschied konnte man leider kaum feststellen - außer, dass wir vielleicht unter ihm in der Nachspielzeit sogar noch das Gegentor gefangen hätten.
Offensiv war es ähnlich tot und vom Mut ähnlich ängstlich - leider...

In der Geamtbetrachtung kann man festhalten, dass die sogenannte Profi-Abteilung durchsetzt ist von reinen Amateuren:

Davon betroffen: Verantwortliche Leute im Bereich Sport, Trainer-Team (bis auf wenige Ausnahmen) und Mannschaft.

Somit ist der FCK auf einem sportlich wie finanziellen Highway to hell...mit langjähriger Ansage...

Bitter...



Beitragvon kh-eufel » 10.02.2019, 17:44


Wie die RP dazu kommt Sternberg besser zu bewerten als Jonjic erschließt sich mir nicht. Sternberg gehoert seit Wochen zu den Totalausfaellen. Von diesen Ausfaellen haben wir jede Woche 3-4. Sehr ärgerlich, dass dies in 90% der Fälle Topverdiener der Liga sind. Die Jungen überzeugen oft, dürfen aber nicht überspielt werden. Fazit: seit Jahren Verbrennen wir auf diese Art und Weise Geld.

Ausblick: Die,die Jahr fuer Jahr diese fragwürdige Auswahl treffen muessen zur Verantwortung gezogen werden. Nächste Saison auf die jungen setzen, die teuren Graupen raus oder wenn Potential vorhanden zu halben Bezuegen beschäftigen. Gerade die selbsternannten Pressesprecher ohne entsprechende Leistung kritisch hinterfragen.



Beitragvon RedDevil16 » 10.02.2019, 18:38


Das Jojic, Grill und Sickinger zurzeit so herausstechen wird doch auch nur ein Strohfeuer sein. Genau wie mit Kühlwetter oder letzte Saison mit Esmel, Salata, Shipnowski usw.
Das zeigt einfach nur wie schwach unsere Mannschaft ist, wenn Spieler aus der Oberliga mit etwas Einsatz und Motivation stärker spielen als gestandene dritt- und Zweitligaspieler. Ist die erste Euphorie erloschen, wird sich der natürlichen Qualität wieder angepasst und dann bringen die uns auch nicht viel weiter als der Rest.



Beitragvon Solingerteufel » 10.02.2019, 19:48


mir hat die 3er kette mit sickinger im zentrum auch besser gefallen. wird er wohl schon im nächsten spiel wieder zurückgreifen.
nach der tollen parade von grill in der 30.min wurde die abwehr auch von min zu min immer sicherer.
bald links aussen esmel, rechts aussen jonjic, in der schlussphase die frischen hemlein und pick rein... also gaaanz so schlecht wie der kader hier gemacht wird ist er bestimmt nicht. natürlich muss er punktuell für nächste saison verstärkt werden, aber wichtig fänd ich es echt schon, das sich endlich mal ne art hierarchie herausbildet, wenigstens eine feste start7.
wen willste denn auch am saisonende aussortieren wenn alle auf dem gleichen niveau sind?
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon kh-eufel » 10.02.2019, 19:55


RedDevil16 hat geschrieben:Das Jojic, Grill und Sickinger zurzeit so herausstechen wird doch auch nur ein Strohfeuer sein. Genau wie mit Kühlwetter oder letzte Saison mit Esmel, Salata, Shipnowski usw.
Das zeigt einfach nur wie schwach unsere Mannschaft ist, wenn Spieler aus der Oberliga mit etwas Einsatz und Motivation stärker spielen als gestandene dritt- und Zweitligaspieler. Ist die erste Euphorie erloschen, wird sich der natürlichen Qualität wieder angepasst und dann bringen die uns auch nicht viel weiter als der Rest.


... Warten wir ab, wäre schön, wenn auch Mal ein Dauerbrenner dabei wäre. Klar zeigt auch das die Schwäche des Kaders auf. Gerade im mentalen und motivativen Bereich. Leider.



Beitragvon Lonly Devil » 10.02.2019, 19:56


Was auch öfters zu sehen war:
Pässe über ca. 6 - 8 Meter wurden so lasch gespielt, dass die Gegner locker dazwischenlaufen, LAUFEN NICHT RENNEN, konnten und den Ball abfingen.

Auf den Ball zulaufen des Mitspielers ? ...........Fehlanzeige
Nachsetzen und den Ball wieder holen wollen ? ........... Fehlanzeige
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste