Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Ingo » 26.01.2019, 16:56


Bild

Spielbericht: 1. FC Kaiserslautern - SG Sonnenhof Großaspach 2:0
Ein Mutmacher in schwierigen Zeiten


Der FCK zeigt im ersten Pflichtspiel des Jahres, wie es gehen kann. Mit neuem System, neuem Torwart und einer guten Aggressivität gewinnt die Mannschaft gegen Großaspach mit 2:0. Sorgen bereitet weiter die Chancenverwertung.

- Fotogalerie | Fanfotos: 1. FC Kaiserslautern - Sonnenhof Großaspach
- Fotogalerie | Spielfotos: 1. FC Kaiserslautern - Sonnenhof Großaspach

Das Wichtigste vorab: Es wird tatsächlich noch Fußball gespielt beim 1. FC Kaiserslautern. Und die Roten Teufel können auch noch gewinnen - sogar zu Hause im Fritz-Walter-Stadion. Nach einer mehr als unruhigen Winterpause, aus der vor allem die internen Querelen rund um die finanzielle Situation des Vereins sowie die Suche nach einem Investor in Erinnerung bleiben werden, holen die Roten Teufel gegen die SG Sonnenhof Großaspach den ersten Heimdreier seit dem 2:0 gegen den KFC Uerdingen am 20. Oktober.

Kleinste Kulisse sieht neue Abwehr und zwei Debütanten

Kein einziges Tor hatten die Roten Teufel in den drei Heimspielen seitdem erzielt und so wundert es nicht wirklich, dass gegen Großaspach mit 17.297 Zuschauern die bislang kleinste Kulisse in der laufenden Saison auf dem Betzenberg dabei ist. Die triste Tabellensituation, die ungemütliche Witterung am letzten Januarwochenende sowie die erwähnten Streitereien tun ihr übriges. Womöglich wären noch weniger Zuschauer gekommen, wären im ersten Pflichtspiel des Jahres nicht einige interessante Neuerungen zu erwarten gewesen.

Zuvorderst zu nennen ist hier das erstmals praktizierte System mit einer Dreierabwehrkette, in der Jungprofi Carlo Sickinger den zentralen Part zwischen den Routiniers Kevin Kraus und André Hainault einnimmt. Als Doppelsechs fungieren Jan Löhmannsröben und Theo Bergmann, während die Außenpositionen von Dominik Schad und Florian Pick besetzt werden. Letzterer rückt anstelle des erkrankten Hendrick Zuck in die Startelf. Vorne bekommt Christoph Hemlein den Vorzug vor Julius Biada. Die zweite wichtige Neuerung ist derweil ganz hinten zu beobachten, wo der gerade 20 Jahre alt gewordene Torhüter Lennart Grill wie angekündigt zu seinem ersten Spiel in der 3. Liga kommt und trotz ein, zwei Wacklern zu Beginn ein solides Debüt feiert. Kurz vor Schluss darf auch Antonio Jonjic aus der U21 zum ersten Mal im Profiteam für einige Minuten ran.

Minutenlange Stille: FCK-Fans gedenken Toto

Bevor es losgeht an diesem Samstagnachmittag, rückt der Fußball aber noch für einen Moment in den Hintergrund. In Gedenken an die kurz vor Weihnachten verstorbene Westkurven-Legende Toto hatten die Fans vor dem Spiel einen gemeinsamen Trauermarsch mit mehreren hundert Teilnehmern zum Stadion organisiert. Kurz vor dem Einlaufen der beiden Mannschaften wird dann die Westkurve in einer großen Trauer-Choreographie in schwarz getaucht. "Lautre, das is es Herz! Is es Läwe!", zitiert ein Spruchband einen bekannten Satz des Verstorbenen, dessen Name in riesigen Buchstaben darüber steht. Ruhe in Frieden, Toto!

Wie die minutenlange Stille im Stadion und das darauf folgende "You’ll never walk alone" bei den Spielern ankommen, ist nicht bekannt. Klar zu erkennen ist aber, dass sie von Beginn an wach sind, gewillt die von Trainer Sascha Hildmann geforderte Aggressivität auf den Platz zu bringen. Die Partie ist wenige Sekunden alt, als Hemlein nach einem Zweikampf im Chor mit den FCK-Fans einen Elfmeter fordert. In der 4. Minute setzt Bergmann einen direkten Freistoß an den Pfosten. Überhaupt erkennt man bei den Standards zumindest hin und wieder, dass die Mannschaft im Training intensiv daran arbeitet und etwa bei Ecken mehrere Varianten umzusetzen versucht.

"Reißt euch zusammen": Team setzt Appell an Vereinsspitze um

Als nach rund 20 Minuten der Anfangsschwung etwas verpufft scheint, werden in der Westkurve mittels Spruchbändern noch einmal die erwähnten Streitereien der vergangenen Woche thematisiert. "Jeder gegen jeden statt gemeinsam für den FCK", ist unter anderem zu lesen. Gebündelt in der folgenden Aufforderung: "Reißt euch zusammen!" Ob der Aufsichtsrat, die Geschäftsführung und der Hauptsponsor diesem Appell Folge leisten und den geschlossenen Burgfrieden auch mit Leben füllen, werden die kommenden Wochen zeigen. Die dieses Mal gar nicht angesprochene Mannschaft nimmt sich die Worte derweil direkt zu Herzen.

Thiele hat in der 34. Minute die Führung auf dem Schlappen, scheitert mit seinem eigentlich überlegten Abschluss aus kurzer Distanz aber am starken Gäste-Torwart Kevin Broll. Vier Minuten später ist es dann Löhmannsröben, der nach Maßflanke von Hemlein zum 1:0 einköpft (38.) und sein erstes Saisontor aufgrund einer Wette als hoppelnder Hase feiert. Es ist die beste Phase der Lautrer, die in den verbleibenden Minuten bis zur Halbzeit auch noch einen oder zwei weitere Treffer hätten nachlegen können.

Thiele legt nach, Kühlwetter verpasst dritten Treffer

Das erledigt nach Wiederbeginn schließlich Thiele mit einem Schuss aus rund 18 Metern zum vorentscheidenden 2:0 (53.). Eine weitere Hundertprozentige lässt Kühlwetter in der 74. Minute aus, der das Leder ebenfalls aus kurzer Distanz und auch noch zentral vor dem Kasten nicht an Broll vorbeibringen kann. Nachdem die größte Chance der Gäste in der 90. Minute und bei schon ungewohnt dunklen Lichtverhältnissen - weder der Schiedsrichter noch das Fernsehen hatten das sonst übliche Einschalten des Flutlichts verlangt - knapp am Pfosten vorbei streicht, ist der verdiente und weitgehend ungefährdete Heimsieg aber auch so perfekt. Nach einem aus FCK-Sicht katastrophalen Jahr 2018 beginnt das neue Jahr somit mit einem Erfolgserlebnis. Es ist ein Mutmacher, den man in schwierigen Zeiten gut gebrauchen kann.

Quelle: Der Betze brennt


Vorherige Meldung von 15:56 Uhr:

Bild

Erst Löh, dann Thiele: FCK schlägt Aspach 2:0

Der 1. FC Kaiserslautern ist mit einem Sieg ins neue Fußballjahr gestartet. Gegen die SG Sonnenhof Großaspach gewannen die Lautrer am 21. Spieltag auf dem Betze mit 2:0 (1:0).

Vor 17.297 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion erzielten Jan Löhmannsröben (38.) kurz vor und Timmy Thiele (54.) kurz nach der Pause die Treffer für den FCK.

Vorsprung relativ sicher nach Hause gebracht

Schon vor der Führung kamen die Gastgeber zu teilweise hochkarätigen Möglichkeiten, konnten die Kugel zunächst aber nicht im Kasten der Gäste unterbringen. Nach dem 2:0 spielten die Lautrer den Vorsprung ohne größere Probleme nach Hause. Torwart Lennart Grill erlebte bei seinem Liga-Debüt einen eher ruhigen Nachmittag.

Nach dem ersten Sieg in der Rückrunde tritt die Mannschaft von Trainer Sascha Hildmann am kommenden Freitag (01.02.2019) wieder auswärts an. Ab 19:00 Uhr sind die Roten Teufel dann zu Gast bei Preußen Münster

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - SG Sonnenhof Großaspach
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?


Ergänzung, 17:30 Uhr:

Bild

Löh: "Die Wiedergutmachungstournee hat begonnen"

Nach dem gelungenen Jahresauftakt herrschte beim 1. FC Kaiserslautern große Erleichterung. Jan Löhmannsröben erklärte den Dreier gegen Sonnenhof Großaspach sogleich zum Beginn der Wiedergutmachungstournee 2019.

"Man hat von Anfang gesehen, wer das Spiel gewinnen will", freute sich Sascha Hildmann nach dem verdienten 2:0. Sein Team habe "wahnsinnigen Aufwand" betrieben, "mit vielen Zweikämpfen und guten Szenen". "Die Mannschaft hat im richtigen Moment das 1:0 gemacht", betonte er außerdem.

Beim Führungstreffer wuchtete Jan Löhmannsröben eine Flanke des umtriebigen Christoph Hemlein per Kopf in die Maschen. In der Folge waren die Lautrer weiter am Drücker, ließen jedoch - wie auch über weite Strecken im zweiten Durchgang - die nötige Präzision vermissen. "Die Abschlussschwäche tut uns immer noch weh", so Hildmann.

Thiele: "Keine Ahnung, wie er den hält. Vielleicht mit dem Zehnagel"

"Wir hätten ein Tor mehr machen müssen", hielt auch Kevin Kraus fest. Der Innenverteidiger hatte einige Konter des FCK in der Schlussphase allerdings nur noch von der Bank aus gesehen. Zuvor musste er mit einer Knieblessur ausgewechselt werden (Hildmann: "Wir hoffen, dass er nicht schwerer verletzt ist").

Immerhin stand es da aber schon 2:0: Timmy Thiele schoss den Ball aus rund 18 Metern in die Maschen und stellte damit endgültig die Weichen auf Sieg. "Das haben wir uns erarbeitet", sagte der Stürmer, der schon im ersten Durchgang eine hundertprozentige Chance ausgelassen und an Sonnenhof-Keeper Kevin Broll gescheitert war. "Keine Ahnung, wie der den hält. Vielleicht mit dem Zehnagel", beschrieb der Angreifer die Szene nach dem Spiel.

Löh: "Mein kleiner Sorgenfall kann bestimmt gut schlafen"

Seinen Treffer feierte Thiele ausgiebig gemeinsam mit Löhmannsröben und einer kleinen Tanzeinlage. Der Mittelfeldmann, vergangene Saison mit Thiele schon bei Jena am Ball, freute sich ganz besonders über Thieles zweites Tor im zweiten Spiel nacheinander. "Mein kleiner Sorgenfall kann heute bestimmt gut schlafen", sagte er mit einem breiten Grinsen.

Den Sieg bezeichnete Löh als "Start der Wiedergutmachungstournee 2019". "Wir hatten alle Krämpfe und haben blaue Flecken, aber wir haben uns nichts anmerken lassen", betonte der Mittelfeldmann, der mit seinen Mannschaftskameraden schon am Freitag in Münster wieder gefordert ist. "Es hat mir heute Spaß gemacht", sagte Hildmann. "Ich hoffe, dass wir das in Münster genauso umsetzen können."

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 27.01.2019:

Spielernoten FCK-SGA: Ein Sieg des Kollektivs

Mit einer insgesamt starken Mannschaftsleistung hat der 1. FC Kaiserslautern den Auftaktsieg 2019 eingefahren. Zwei Spieler stachen beim 2:0 gegen Sonnenhof Großaspach aus dem Kollektiv hervor.

Der erstmals als zentraler Abwehrspieler agierende Carlo Sickinger lieferte ein glänzendes Heimspiel-Startelf-Debüt ab und kommt bei der Leser-Abstimmung auf Der Betze brennt auf die Durchschnittsnote 2,4 ("Rheinpfalz": Note 2). Noch besser schneidet Torschütze Jan Löhmannsröben ab: Der Publikumsliebling wird von den DBB-Lesern mit einer 1,8 bewertet ("Rheinpfalz": 2,5) und ist somit der inoffizielle "Teufel des Tages".

Alle anderen Spieler liegen im Notenbereich zwischen "gut" und "befriedigend" und haben somit ihren Anteil am sportlich erfolgreichen Start ins neue Jahr. Lediglich bei Christian Kühlwetter kommt die gemeinsame Enttäuschung über das verpasste dritte Tor zum Ausdruck (DBB-Note 3,7), während Lennart Grill ein insgesamt ordentliches Debüt als neuer Stammtorwart bescheinigt wird (DBB-Note 2,5).

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - Sonnenhof Großaspach

Bild

Die DBB-Noten zum Heimspiel gegen Großaspach können noch bis heute, 15:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe FCK-SGA. Die Bewertungen des "Kicker" folgen am Montag.

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz



Beitragvon AllgäuDevil » 26.01.2019, 17:06


Drei Punkte, nur das zählt. Kämpferisch gute Vorstellung. Spielerisch noch Luft nach oben... Hildmanns Wechsel etwas kurios. Aber er wird sich schon was dabei denken! Für Thiele freuts mich sehr das er getroffen hat. Bester Mann heute war Löh. Gar nicht gefallen hat mir Kühlwetter.....
SIEG :daumen: :daumen:



Beitragvon Roter~Teufel » 26.01.2019, 17:07


Absolut verdienter Sieg, nur Schade das man so einen schwachen Gegner nicht mit 4, 5:0 nach Hause schickt. Was wir für Chancen liegen lassen, Wahnsinn. Dennoch guter Auftritt der Truope die sich viele Chancen herausgespielt hat. Weiter so ...
Olé rot weiß ... Olé rot weiß ... Olé rot weiß ...



Beitragvon SEAN » 26.01.2019, 17:09


Es war sicherlich mit das beste Spiel, das wir in dieser Saison, vielleicht auch mit der letzten Saison, gezeigt haben. Das macht Mut, aber wir müssen es auch einfach mal bestätigen, und nicht wieder im nächsten Spiel einbrechen.
Die Abwehr war relativ sicher, Grill wurde mit mehr Spielzeit ruhiger und sicherer, Gott sei Dank. Wie schon geschrieben, ich halte ihn für den besten TW im Kader, aber bracht seine Zeit, und vor allem seine Unterstützung. Vom Verein rund um Hildmann und Gerry hat er sie, von den Fans hoffentlich auch.

Besorgt bin ich immer noch um die Chancenverwertung. Der Torwart von Aspach war sicherlich nicht so schlecht, aber das muß man bei der Flut an guten Chancen mit 3-4 Toren ausschießen. Heute hatten wir das Glück, das dann 2 reingehen, aber es kommen auch Spiele, wo wir vielleicht nur 2-3 Möglichkeiten bekommen, da muß es dann fast immer rappeln.
Jetzt kommen 2 schwere Spiele mit Münster und Halle, die sind beide vor uns. Daraus 6 Zähler, und ich glaube das man dann das Rechnen nicht verbieten sollte.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon fckhighlander » 26.01.2019, 17:23


Tolle Choreografie , hätte nicht gedacht dass Toto so eine Anerkennung erhält! Ich war früher mit ihm öfter unterwegs war ein Bomben Kerl!

Das Spiel war sehr durchwachsen und sehr schwierig . Ich habe sehr viele Fehlpässe gesehen. Daran muss unbedingt gearbeitet werden. Die Ecken waren eine einzige Katastrophe.

Letztendlich kann man froh sein das wir jetzt gewonnen haben und der Knoten hoffentlich geplatzt ist.
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon Red Devil » 26.01.2019, 17:30


Wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga. Aber wir dürfen uns nicht davon blenden lassen, da wir schon öfters nach einer guten Partie in der nächsten Grütze zusammengespielt haben. :!:

In diesem Sinne

MIT ALLER MACHT - KLASSENERHALT!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Kalköfler » 26.01.2019, 17:30


Gutes Spiel, danke an "Sascher", der heute gezeigt hat, dass es mal anders gehen kann mit einem ausgeklügelten System und einer guten Taktik!
3 Monate ohne eigenes Tor zuhause sind endlich vorbei. Wir hätten aber mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Tore mehr schießen müssen. Egal, war ein gutes Spiel heute :daumen: .
Die Mannschaft hat heute gelebt, sie sind schon in der Hälfte des Gegners angelaufen, die Spieler haben immer wieder versucht den Ball zu 'erzwingen' bzw. sich zu erspielen. Das gab's diese Saison kein einziges Mal, höchstens teilweise im Uerdingen-Spiel. Starke erste Hälfte mit einem etwas unsicheren Grill und eine solide zweite Halbzeit mit einem besseren Grill. Ich hoffe, dass "Lenny" bis zum Ende der Saison in unserem Kasten steht.

Hier zum Vergleich, das zweite Saisonspiel dieser Saison zwischen Aspach und Kaiserslautern (noch unter Frontzeck): https://www.youtube.com/watch?v=tMwnS0YyA2c

Im Vergleich zum Hinspiel hat Lautern heute richtig Gummi gegeben, sie schienen einen Plan, eine Idee mit auf den Weg bekommen zu haben, vom guten "Sascher".
Die Fans haben zudem für gute Stimmung gesorgt, selbst bei diesem Dreckswetter.
Südpälzer hat geschrieben:
Kalköfler hat geschrieben:Und jeder der jetzt muckt: Gehn mir net uff de Sack!

Passt ja zum Nickname :nachdenklich:



Beitragvon Westkurvenalex » 26.01.2019, 18:02


Red Devil hat geschrieben:Wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga. Aber wir dürfen uns nicht davon blenden lassen, da wir schon öfters nach einer guten Partie in der nächsten Grütze zusammengespielt haben. :!:

Kannst du mal ne andere Platte auflegen? Nach jedem Sieg die gleiche Grütze.



Beitragvon Solingerteufel » 26.01.2019, 18:26


mit fast der gewünschten aufstellung( nur pick statt zuck) fadt das erhoffte ergebnis(statt 3:0)
hemlein wie erwartet mit vielen guten offensiv aktionen, da er nach hinten abgesichert war.
thiele hat getroffen, sehr wichtig. ich hoffe er kommt jetzt langsam auf touren.
für Grill war es ein "dankbares"erstes spiel, weiter so!
jetzt gilt es, mit selbstvertrauen nach münster. im vergleich zu heute wird ein richtiger gradmesser :teufel2:
ach ja: im moment hab ich das gefühl die mannschaft wird von den fans aufgestellt. hab ich in dem maß noch nirgendwo irgendwann erlebt :daumen:
Zuletzt geändert von Solingerteufel am 26.01.2019, 18:28, insgesamt 1-mal geändert.
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Hephaistos » 26.01.2019, 18:27


2:0 getippt, 2:0 gewonnen. und so kalt wars auch nicht :daumen:



Beitragvon paulgeht » 26.01.2019, 18:28


Das sagten die Spieler und der Trainer nach dem 2:0-Sieg gegen Großaspach.

Bild

Löh: "Die Wiedergutmachungstournee hat begonnen"

Nach dem gelungenen Jahresauftakt herrschte beim 1. FC Kaiserslautern große Erleichterung. Jan Löhmannsröben erklärte den Dreier gegen Sonnenhof Großaspach sogleich zum Beginn der Wiedergutmachungstournee 2019.

"Man hat von Anfang gesehen, wer das Spiel gewinnen will", freute sich Sascha Hildmann nach dem verdienten 2:0. Sein Team habe "wahnsinnigen Aufwand" betrieben, "mit vielen Zweikämpfen und guten Szenen". "Die Mannschaft hat im richtigen Moment das 1:0 gemacht", betonte er außerdem.

Beim Führungstreffer wuchtete Jan Löhmannsröben eine Flanke des umtriebigen Christoph Hemlein per Kopf in die Maschen. In der Folge waren die Lautrer weiter am Drücker, ließen jedoch - wie auch über weite Strecken im zweiten Durchgang - die nötige Präzision vermissen. "Die Abschlussschwäche tut uns immer noch weh", so Hildmann.

Thiele: "Keine Ahnung, wie er den hält. Vielleicht mit dem Zehnagel"

"Wir hätten ein Tor mehr machen müssen", hielt auch Kevin Kraus fest. Der Innenverteidiger hatte einige Konter des FCK in der Schlussphase allerdings nur noch von der Bank aus gesehen. Zuvor musste er mit einer Knieblessur ausgewechselt werden (Hildmann: "Wir hoffen, dass er nicht schwerer verletzt ist").

Immerhin stand es da aber schon 2:0: Timmy Thiele schoss den Ball aus rund 18 Metern in die Maschen und stellte damit endgültig die Weichen auf Sieg. "Das haben wir uns erarbeitet", sagte der Stürmer, der schon im ersten Durchgang eine hundertprozentige Chance ausgelassen und an Sonnenhof-Keeper Kevin Broll gescheitert war. "Keine Ahnung, wie der den hält. Vielleicht mit dem Zehnagel", beschrieb der Angreifer die Szene nach dem Spiel.

Löh: "Mein kleiner Sorgenfall kann bestimmt gut schlafen"

Seinen Treffer feierte Thiele ausgiebig gemeinsam mit Löhmannsröben und einer kleinen Tanzeinlage. Der Mittelfeldmann, vergangene Saison mit Thiele schon bei Jena am Ball, freute sich ganz besonders über Thieles zweites Tor im zweiten Spiel nacheinander. "Mein kleiner Sorgenfall kann heute bestimmt gut schlafen", sagte er mit einem breiten Grinsen.

Den Sieg bezeichnete Löh als "Start der Wiedergutmachungstournee 2019". "Wir hatten alle Krämpfe und haben blaue Flecken, aber wir haben uns nichts anmerken lassen", betonte der Mittelfeldmann, der mit seinen Mannschaftskameraden schon am Freitag in Münster wieder gefordert ist. "Es hat mir heute Spaß gemacht", sagte Hildmann. "Ich hoffe, dass wir das in Münster genauso umsetzen können."

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon kategorie abc » 26.01.2019, 18:52


Ich war oben und vollends zufrieden. Schon alleine deshalb bin ich zufrieden, da die Spieler, von denen ich erwartete Tore zu schießen, auch trafen. Im Großen und Ganzen eine gute Leistung der kompletten Mannschaft, finde ich. Den ohne die Wasserträger fallen keine Tore. Und wie im Spielbericht schon stand, es bestand kaum Gefahr das spiel noch aus der Hand zu geben. Einfach mal entspannt ein FCK Spiel zu sehen, schon lange her!
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Baden Teufel » 26.01.2019, 18:59


Riesen Respekt an das Trainer Team und an die Mannschaft.
Bei der ganzen Unruhe sich so auf auf ein Spiel einzustellen ist oder war sicher nicht einfach.
Daher kann man den Verantwortlichen (Team/Trainerstab und Fans) nur ein Lob ausprechen!

Was ich in Meppen Ansatzweise gesehen habe, wird jetzt immer deutlicher. Es sind wirklich mal wieder Spielzüge zu erkennen. Man nennt sowas Fussball, weiter so und mehr davon :teufel2:
Wir woll´n dich Siegen sehen, jedes Spiel an jedem Ort. Jeden Tag und jedes Jahr für immer FCK!



Beitragvon Zuzey » 26.01.2019, 18:59


Musste arbeiten und hatte das Spiel nur über T-online aufm Handy laufen. Hatte trotzdem den Eindruck das etwas mehr Struktur im Spiel war. Kurzpassspiel war besser als - gefühlt - die komplette Hinrunde. Abwehr & Grill müssen sich in dem System wohl noch bissl finden. Für Aspach hats gereicht, aber ich bin optimistisch das es so was werden kann. Wohl nicht mehr mit dem Aufstieg, aber zumindest mit ner Rückrunde die eine gute Werbung für alles Weitere sein kann. Forza FCK!
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon Rickstar » 26.01.2019, 19:18


Also vom Spielkonzept und besonders der Einstellung das Beste was seit Jahren zu sehen war. Da geht einem doch das Herz auf, wenn Hemlein seinen Gegenspieler an der Aussenliene umhaut und ihm danach noch einen Spruch hinterhergibt.

Schwache Schirileistung wie fast immer. Hauptsache mal für den Underdog pfeifen.

Vorne fehlt neben Thiele der Mann für die einfachen Tore. Thiele macht nur die Komplizierten rein. Kühlwetter muss dann einfach mal raus. Ansonsten starke Leistung, gerne mehr davon.



Beitragvon RedPumarius » 26.01.2019, 19:24


Wer heute nicht oben war, hat ein tolles Spiel verpasst.
Fck spielte klasse und hat gewonnen.

Fck weiter :teufel2: so. Top. :daumen:



Beitragvon Bud » 26.01.2019, 19:51


Seit langem ein Spiel bei dem ich nach 15 Minuten sicher war dass wir das Spiel gewinnen. Noch was an der Chancenverwertung schrauben dann sind wir wieder dabei. Die Mannschaft hat überzeugt und niemals nachgelassen. War für mich das beste Spiel der Saison.
Don´t marry. Be happy!



Beitragvon kk » 26.01.2019, 19:56


Wisst ihr woran man weiß dass es ein gutes Spiel war? 17 Kommentare in 4 Stunden nach Spielschluss.



Beitragvon Oktober1973 » 26.01.2019, 19:56


der Trend setzt sich fort
3 mal hintereinander zu NULL

die Jungs sind heiss; das hat man im Stadion heute gemerkt.
GrossAspach hat am Anfang versucht gegenzuhalten, kam aber nicht ins Spiel und war auch nicht der Gegner, von dem man nun den tatsächlichen Stand vom FCK ableiten kann.

Hildes Handschrift zeigt sich, Trainingseindrücke und Trainingslagereindrücke bestätigen sich.

Lö war für mich heute definitiv der beste Mann,
viel gelaufen, Bälle erkämpft und verteilt, Tor gemacht BetzeHerz was willst Du mehr.
Hemlein auch sehr engangiert und wirkungsvoll.

Abwehr relativ solide auch nachdem Kraus raus musste wegen Verletzung.
Hatte bisschen Muffensausen wegen Özdemir, aber hat sich souverän eingeliedert und die Abwehr noch mit organisiert.

Glaube Kühli ging zum Schluss die Puste aus, konnte dann vorne keine Akzente mehr setzen.

Freue mich schon darauf, dass Hilde Pick noch weiter entwickelt.
Wenn der die Abwehr schwindlig ( und manchmal sich selbst ) gespielt hat und dann zum richtigen Moment seine Mitspieler in Szene setzt werden wir noch Spass haben.

Gefreut hat mich , dass SH Jonjic noch gebracht hat.
Der ist wirklich brauchbar.

Ansonsten Eckenverwertung (12?) Stück - na-ja.
Chancenverwertung na-ja.

Aber muss ja noch Luft nach oben sein.

Grill hat mir in letzter Konsequenz gut gefallen.
Hat scheinbar ein gutes Auge. Hat nicht eingegriffen, wo mir schon der Atem stehen blieb, letztendlich aber auch nichts passiert ist.
Und seine langen Bälle aus dem Fuss sind nicht so planlos.
Hoffe, dass er weiterhin in der Kiste bleibt und das nächste Gerry Juwel wird.

Ansonsten nächste Woche Münster und mit einem Sieg im 6 Punkte Spiel an denen vorbei.

P.S Musste dann während der Heimfahrt ins Lenkrad beissen wegen SWR Döring Frage an SH.
Sinngemäß : Sind Sie nicht sauer, dass Ihre Mannschaft gut spielt und im Umfeld soviel Unruhe herrscht.
Gottseidank hat Hilde sich nicht provozieren lassen.
Die Frage fand ich eigentlich unter aller S..

Klopp hätte gefragt, was die Sch... Frage soll.

Und by the way:
neben mir saß einer von uns, der extra wegen dem Spiel und das gegen den Dorklub aus der Schweiz angefahren kam.
Alle Achtung.



Beitragvon Mia » 26.01.2019, 19:59


Endlich rollt der Ball wieder - und 3 Punkte!
Suuuuper! Freut mich auch sehr für T.Thiele, das gibt sicher Selbstvertrauen.
Bei jedem anderen Thema hätten wir vermutlich jetzt schon 100 Einträge - und bei den ersehnten 3 Punkten?
Schon komisch!



Beitragvon Thüringenteufel93 » 26.01.2019, 20:08


Starkes Spiel und verdiente 3 Punkte lediglich unsere Chancenverwertung und unser Abwehrverhalten waren grausig. Hoffe einfach wir können die Saison so in der Form zu Ende Spielen.



Beitragvon Betze-Bub-Alb » 26.01.2019, 20:11


Ich denke wir haben endlich mal wieder ein Trainer der genau passt und der Mannnschaft das richtige System verpasst :daumen:
Starke Leistung Heute :daumen:
Seit 1990 Treuer FCKler , auch in dieser Zeit :teufel2: jetzt erst recht !!!



Beitragvon sandman » 26.01.2019, 20:12


Für mich war Hemlein der Mann des Spiels...der hat heute wirklich geackert und gefightet ohne Ende.

Wenn wir die Chancenverwertung noch DEUTLICH verbessern, könnte das noch ne richtig interessante Rückrunde werden :wink:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon führmichzumschotter » 26.01.2019, 20:31


Guter Start ins neue Jahr, sympathischer Trainer und 2 Spiele vor der Brust, die zeigen wo die Reise hingeht.



Beitragvon Nummer 4 » 26.01.2019, 20:39


Ich fand das Spiel wirklich gut. Sehr intensiv, allerdings vom Schiri viel zu oft abgepfiffen.
Sickinger in der Abwehr finde ich eine sehr gute Variante, guter Fußballer, gute Spieleröffnung.
Grill sehr gut, nicht viel zu tun, was kam hat er souverän gemeistert. Strahlt auf jeden Fall Ruhe aus, was immer schon mal positiv ist. Hildmann sehr engagiert an der Linie.
Auch wenn viele Hemlein wegen seines Einsatzes positiv sehen, halte ich ihn für fußballerisch einfach zu schwach, auch gedanklich zu langsam. Hoffe das Jonjic dort seine Chance erhält.
Löh großartiger aggresive leader
Ich fahre beim nächsten mal wieder nuff...




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste