Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 22.09.2018, 14:43


Bild

Bericht: Investor Becca in Gesprächen mit dem FCK?

Einem Bericht des luxemburgischen Senders "RTL" nach, denkt der luxemburgische Unternehmer Flavio Becca über einen Einstieg beim 1. FC Kaiserslautern nach. Demnach soll es nächste Woche erste Gespräche geben.

Becca ist in Luxemburg bereits als Investor und Mäzen im Fußballgeschäft in Erscheinung getreten. Der Unternehmer investiert unter anderem in den Fußballverein F91 Düdelingen, der sich in dieser Saison für die Europa League qualifiziert hat.

Wie nun "RTL" berichtet, soll Becca auch an einem Einstieg beim FCK interessiert sein. Wie und in welchem Rahmen ist allerdings nicht bekannt. Überhaupt sollen nächste Woche erste Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen stattfinden.

Becca wurde schon einmal in Verbindung mit den Roten Teufeln gebracht. Bereits im Mai 2016 berichtete das Luxemburger "Tagblatt" über das angebliche Interesse.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon 1337 » 22.09.2018, 14:50


Kann er ja Jeff gleich wieder mitbringen :) :D :D



Beitragvon thumbler » 22.09.2018, 15:23


Mir wär der Trainer von Düdelingen fast lieber.
Aber sind wir ehrlich, ohne Investor sind wir noch toter als jetzt schon.

Wir brauchen jemand der Geld bringt um das NLZ zu verbessern damit hier nich mehr durchgängigkeit herrscht.
Infrastruktur verbessern (Trainingsplötze, Hallen, etc.)
Einfach mal in der NFL oder in England z.B. ManCity umschauen da klappt es doch auch ihne das gleich die Identität eines Vereins verramscht wird.



Beitragvon Mac41 » 22.09.2018, 16:11


So hat man sich das vorzustellen, Luden und Gebrauchtwarenhändler übernehmen das Ruder.
Und dem einfachen Mitglied wird was von einem seriösen Investor erzählt, der schon den mehrfachen Luxemburger Meister in die Europalinie geführt hat.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon Seb » 22.09.2018, 16:33


Flavio Becca baut übrigens in Luxemburg das neue Nationalstadion mit angeschlossener Shoppingmeile. Vielleicht hat er als finanzstarker Bauunternehmer ja auch eine Antwort auf unsere Stadionfrage.

Ansonsten: Wir haben uns für die Ausgliederung entschieden und können jetzt nicht bei jedem Investor ein Haar in der Suppe suchen. Andernfalls gehen auf dem Betze die Lichter aus, bevor der perfekte Investor gefunden ist.



Beitragvon Sandbersch » 22.09.2018, 16:38


Der soll Dino Toppmöller bitte gleich als Einstiegsgeschenk mitbringen. Der hat wenigstens Taktik und einen Matchplan. Respekt was der mit seiner Amateur-Truppe erreicht hat



Beitragvon Lonly Devil » 22.09.2018, 16:40


Mac41 hat geschrieben:So hat man sich das vorzustellen, Luden und Gebrauchtwarenhändler übernehmen das Ruder.
Und dem einfachen Mitglied wird was von einem seriösen Investor erzählt, der schon den mehrfachen Luxemburger Meister in die Europalinie geführt hat.

Erst kam kein Geld bei, weil die Vereinsführung unfähig war und den Verein nicht richtig vermarkten konnte. :o

Nun kommt da vielleicht einer der Geld, das dringend benötigt wird, in den Verein pumpen will und schon wird er verunglimpft. :shock:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU
https://www.youtube.com/watch?v=-PVFBGN_zoM



Beitragvon Seb » 22.09.2018, 16:43


Zur Einordnung: F91 Düdelingen hat einen Etat von 3,3 Millionen €/a. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass Becca bereit ist, 60 M€ für das Stadion auf den Tisch zu legen.



Beitragvon Dominic » 22.09.2018, 17:41


Wer mehr über die Person Flavio Becca erfahren will, kann diesen Artikel hier lesen.Ein sehr detaillierter und ausführlicher Artikel.

http://bellaciao.org/en/spip.php?article23412



Beitragvon Lonly Devil » 22.09.2018, 18:03


Dominic hat geschrieben:Wer mehr über die Person Flavio Becca erfahren will, kann diesen Artikel hier lesen.Ein sehr detaillierter und ausführlicher Artikel.

http://bellaciao.org/en/spip.php?article23412

Wenn ich den veralteten ( Monday July 20, 2015 - 15:04 ) Artikel richtig interpretiere, dann passt er als Investor und Seifenblasenproduzent. :nachdenklich:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU
https://www.youtube.com/watch?v=-PVFBGN_zoM



Beitragvon Dominic » 22.09.2018, 18:12


Lonly Devil hat geschrieben:
Dominic hat geschrieben:Wer mehr über die Person Flavio Becca erfahren will, kann diesen Artikel hier lesen.Ein sehr detaillierter und ausführlicher Artikel.

http://bellaciao.org/en/spip.php?article23412

Wenn ich den veralteten ( Monday July 20, 2015 - 15:04 ) Artikel richtig interpretiere, dann passt er als Investor und Seifenblasenproduzent. :nachdenklich:


Natürlich gibt es auch aktuelle Meldungen über ihn bezogen auf F91 Düdelingen und dessen Europa League Teilnahme. Allerdings wird bei diesen Berichten weniger Fokus darauf gelegt, was er neben F91 Düdelingen noch machte. Diese Artikel, die darüber informieren, was er nebenher in der Vergangenheit noch machte, liegen eben etwas zurück.



Beitragvon DSWFisch » 22.09.2018, 18:35


die erste vermasselt es mal wieder
die zweite verkackt es auch nach führung
und jetzt auch noch das zum :kotz:
:kotz:



Beitragvon Umgekehrt » 22.09.2018, 18:56


Mac41 hat geschrieben:So hat man sich das vorzustellen, Luden und Gebrauchtwarenhändler übernehmen das Ruder.
Und dem einfachen Mitglied wird was von einem seriösen Investor erzählt, der schon den mehrfachen Luxemburger Meister in die Europalinie geführt hat.


:)

Genau so. Leider.



Beitragvon Ke07111978 » 22.09.2018, 19:02


Mac41 hat geschrieben:So hat man sich das vorzustellen, Luden und Gebrauchtwarenhändler übernehmen das Ruder.
Und dem einfachen Mitglied wird was von einem seriösen Investor erzählt, der schon den mehrfachen Luxemburger Meister in die Europalinie geführt hat.

:daumen:

Schade, dass der Steppenpudel-Kommentar gelöscht wurde. Ich hätte ihn gerne gefragt, ob er ihn kennt. Ich bin mir sicher, dass wir die Compliance-Prüfung innerhalb eines halbes Jahres abschließen können. Bauunternehmer, die das Stadion kaufen wollen und natürlich auch am Fußball Interesse haben. Eine Fügung Gottes (oder doch des Teufels?)?
Zuletzt geändert von Ke07111978 am 22.09.2018, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Ostteufel » 22.09.2018, 19:06


Mac41 hat geschrieben:So hat man sich das vorzustellen, Luden und Gebrauchtwarenhändler übernehmen das Ruder.
Und dem einfachen Mitglied wird was von einem seriösen Investor erzählt, der schon den mehrfachen Luxemburger Meister in die Europalinie geführt hat.


Ich hab ehrlich gesagt nix anderes erwartet.. :(



Beitragvon Flasher1986 » 22.09.2018, 19:31


Gibt's zu dem Menschen noch seriösere Infos als von der oben genannten Seite?
"Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (Horst Eckel)



Beitragvon Dominic » 22.09.2018, 19:37


Flasher1986 hat geschrieben:Gibt's zu dem Menschen noch seriösere Infos als von der oben genannten Seite?


Welche " seriöseren Infos" über ihn willst du denn noch gerne wissen?



Beitragvon Flasher1986 » 22.09.2018, 19:44


Dominic hat geschrieben:
Flasher1986 hat geschrieben:Gibt's zu dem Menschen noch seriösere Infos als von der oben genannten Seite?


Welche " seriöseren Infos" über ihn willst du denn noch gerne wissen?

Zumindest was seröseres als von ner linken Hobbyhomepage, die anscheinend grundsätzlich was gegen Kapitalismus hat.
"Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (Horst Eckel)



Beitragvon Lonly Devil » 22.09.2018, 20:06


Flasher1986 hat geschrieben:... ...
Zumindest was seröseres als von ner linken Hobbyhomepage, die anscheinend grundsätzlich was gegen Kapitalismus hat.

Bis auf Vermutungen, dass er "irgendwo im Hintergrund" an etwas beteiligt (gewesen?) sein soll, habe ich bei Fam. Google nichts gefunden. :nachdenklich:
Selten etwas aktuelles.
2012: https://www.blick.ch/sport/rad/verlustg ... 63009.html
2017: http://www.tick-talk.ch/besitzerwechsel-bei-vulcain/

Zur Zeit scheint er sich aber beim Luxemburgischen Fußball breit zu machen.

2018: https://www.pressreader.com/luxembourg/ ... 0702016820
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU
https://www.youtube.com/watch?v=-PVFBGN_zoM



Beitragvon Umgekehrt » 22.09.2018, 20:09


Die Seite wirkt wirklich etwas unseriös, die Darlegungen entsprechen nicht gerade dem höchsten Standard.

Hier im Forum wurde vor einiger Zeit schon mal über Becca gesprochen, benutz mal die Suche oder versuchs über google.

Es werden ihm teils mafiöse Umtriebe nachgesagt, so etwas wird natürlich immer mehr oder weniger Gerüchtestatus haben, das findet man in keiner Enzyklopädie. Der Beitrag von Mac41 bringt es auf den Punkt, verlaß Dich da drauf.



Beitragvon Dominic » 22.09.2018, 20:12


"Welche " seriöseren Infos" über ihn willst du denn noch gerne wissen?[/quote]
Zumindest was seröseres als von ner linken Hobbyhomepage, die anscheinend grundsätzlich was gegen Kapitalismus hat.[/quote]"

Flavio Becca ist momentan 56 Jahre alt. Er wurde am 18.06.1962 geboren. Sein Sternzeichen ist Zwilling.

Er ist ein internationaler Immobilienentwickler und Geschäftsmann, der sehr diskret arbeitet bzw. die Kunst der Diskretion pflegt.

Er ist beteiligt an der sportlichen Entwicklung des luxemburgischen Europa League Teilnehmers (2018/19) F91 Dudelange und der Erschaffer des Radsport Teams Leopart Trek, die heute allerdings ohne ihn weiter existiert, wie der Leopart Development.

Ausserdem ist er auf mehreren Ebenen in der Wirtschaft in Luxemburg beteiligt ,darunter fördert er auch die Entwicklung vieler Flagschiff Projekte, wie dem Ban de Gasperich. Das Ban de Gasperich ist ein geplantes neues Stadtviertel von neuen Immobilien, die dort entstehen sollen.

Im Jahre 2004 war er einer der Investoren bei der Gründung der Companie de Banque Privee.

Er machte auch Schlagzeilen in dem Fall des Nationalstadions von Luxemburg, ein Projekt, dass allerdings noch nicht fertig ist.
Zuletzt geändert von Dominic am 22.09.2018, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Zeus » 22.09.2018, 20:13


Ich kann mir nicht vorstellen, dass Vorstand, Aufsichtsrat und Stadiongesellschaft das Risiko eingehen werden Herr Flavio Becca als Investor an Bord zu holen. Im Internet gibt es genügend über ihn zu lesen.
Damit er nicht übersehen wird möchte ich insbesondere auch auf den Artikel " Le groupe de Flavio Becca est-il construit sur du sable? " dringend hinweisen (http://www.terraeco.net/Le-groupe-de-Fl ... 61159.html). Übersetzung direkt über das Internet möglich.
Sollten wirklich Gespräche aufgenommen werden gleich den bestmöglichen Jurist mitnehmen.



Beitragvon Flasher1986 » 22.09.2018, 20:17


Okay super. Danke euch :daumen: . Dann werd ich mal meine Meinung bilden gehen :lol:
"Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (Horst Eckel)



Beitragvon FCK58 » 22.09.2018, 20:57


Leute, was wollt ihr denn?
Es gibt definitiv keinen Unternehmer, der in relativ kurzer Zeit solche Vermögen angehäuft hat ohne "Dreck am Stecken" zu haben. Der Spruch stammt übrigens nicht von mir, sondern von einem ehemaligen Süba-Geschäftsführer. Ich kann ihn aber durchaus bestätigen. Leider.
Becca war bei uns schon vor der Ausgliederung im Gespräch und ich habe eigentlich nicht wirklich mit einer anderen Lösung gerechnet.
Becca ist mir aber immer noch lieber als ein russischer Oligarch, der durchaus auch Menschenleben auf dem Gewissen haben kann.
Eine BASF kriegen wir eben nicht - und selbst die sind ganz bestimmt auch nicht ganz sauber.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon LDH » 22.09.2018, 20:59


Zeus hat geschrieben:Ich kann mir nicht vorstellen, dass Vorstand, Aufsichtsrat und Stadiongesellschaft das Risiko eingehen werden Herr Flavio Becca als Investor an Bord zu holen. Im Internet gibt es genügend über ihn zu lesen.
Damit er nicht übersehen wird möchte ich insbesondere auch auf den Artikel " Le groupe de Flavio Becca est-il construit sur du sable? " dringend hinweisen (http://www.terraeco.net/Le-groupe-de-Fl ... 61159.html). Übersetzung direkt über das Internet möglich.
Sollten wirklich Gespräche aufgenommen werden gleich den bestmöglichen Jurist mitnehmen.


Ich kann mir vorstellen, dass Vorstand und Aufsichtsrat in absehbarster Zeit nahezu jedes Risiko eingehen werden. Denn wenn es schief geht, sind sie nicht mehr da.
Und mal ehrlich. Es ist gut möglich, nächstes Jahr erneut in der 3.Liga zu sein. Wie lange soll das gut gehen? Wir oft wird noch die letzte Patrone abgefeuert?
Wenn der Sensenmann vor der Tür steht nimmst du jede (vermeintliche) Hilfe an.
»Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.« (Heribert Faßbender)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 39 Gäste