Alles zur zweiten Mannschaft und den Jugendteams des FCK.

Beitragvon Flo » 09.09.2018, 15:35


Oberliga: FCK II verliert 2:3 in Koblenz

Der 1. FC Kaiserslautern II hat das Auswärtsspiel bei Rot Weiß Koblenz mit 2:3 verloren. Nach drei sieglosen Spielen in Folge müssen sich die jungen Teufel in der Tabelle vorerst nach unten orientieren.

FCK-Torjäger Christian Kühlwetter schoß seine Farben nach 11 Minuten in Front, welche der Koblenzer Christian Meinert nur drei Minuten später ausglich. 1:1 war auch der Halbzeitstand. Zwar brachte Hüseyin Cakmak die Lautrer nach der Pause wieder in Führung, doch Jordi Arndt sorgte mit seinem Doppelpack für den Sieg der Koblenzer. Nach dem 8. Saisonspiel liegt die Moser-Elf auf Platz 10 nun schon 11 Punkte hinter dem heutigen Gegner, der sich die Tabellenführung zurückholte.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: Rot-Weiß Koblenz - 1. FC Kaiserslautern II 3:2
Bild



Beitragvon Weekend Offender » 09.09.2018, 18:26


hier hat man auch keine Freude mehr die Spiele anzuschauen



Beitragvon michael65 » 09.09.2018, 18:31


Wie kommen diese Schwankungen? Schlecht gestartet, super "Serie" hingelegt und nun wieder diese negative "Serie". Gemessen an den Gegnern eigentlich nicht erklärbar, oder?
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon Marc222 » 09.09.2018, 18:40


Das ist schwach was die Zweite momentan bietet.
Hier sollte man sich mal etwas einfallen lassen.



Beitragvon Weekend Offender » 09.09.2018, 19:59


Marc222 hat geschrieben:Das ist schwach was die Zweite momentan bietet.
Hier sollte man sich mal etwas einfallen lassen.


es soll nicht hetzerisch klingen, aber Trainerwechsel wäre m.M.n. angebracht, weil das ist gar nichts!



Beitragvon Marc222 » 09.09.2018, 20:01


Ich könnte nicht verstehen warum man überhaupt mit Moser in die Runde ist.



Beitragvon Lonly Devil » 09.09.2018, 20:02


Weekend Offender hat geschrieben:
Marc222 hat geschrieben:Das ist schwach was die Zweite momentan bietet.
Hier sollte man sich mal etwas einfallen lassen.


es soll nicht hetzerisch klingen, aber Trainerwechsel wäre m.M.n. angebracht, weil das ist gar nichts!

Man könnte ja intern die Trainer tauschen. :nachdenklich: :lol:
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Marc222 » 09.09.2018, 20:05


Ich würde Bugera gerne in dieser Position sehen, dort könnte er dann erstmal Erfahrung sammeln.



Beitragvon Berthold » 09.09.2018, 20:38


Marc222 hat geschrieben:
Ich würde Bugera gerne in dieser Position sehen, dort könnte er dann erstmal Erfahrung sammeln.


Erfahrungen sammelt Bugi doch gerade genug in Dingen wie Taktik, Standards, Verschieben, Pressing, Eckbälle, .... :D
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)



Beitragvon jürgen.rische1998 » 09.09.2018, 20:45


Marc222 hat geschrieben:Ich würde Bugera gerne in dieser Position sehen, dort könnte er dann erstmal Erfahrung sammeln.


Wurde ja in anderen Threads von Ke schonmal angerissen. Wir haben da zuviel verbrannt die letzten Jahre. Fünfstück, Metz zum Beispiel (gut Metz nicht verbrannt aber man hat ihn ziehen lassen). Bugera dürfte das gleiche passieren. Den hätte man wohl besser unten gelassen. Wenn Frontzeck scheitert, weiß ich nicht, ob man ihn dann wieder nach "unten" bekommt. Unser Tafelsilber ist leider leer geräumt, in nahezu allen Bereichen. Was uns bleibt sind Moser und Frontzeck. Nicht gerade rosige Aussichten. Auch hier nochmal zu Ke. Andere Vereine bilden auch die Trainer selbst aus. Da gucken wir ziemlich in die Röhre...
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon michael65 » 09.09.2018, 22:54


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Andere Vereine bilden auch die Trainer selbst aus

Das wollte man mit Bugi ja auch machen, schön durch die Altersklassen hoch ziehen. Die Idee war sehr gut aber unsere vielen Trainerwechsel haben da (mal wieder) einen Strich durch die Rechnung gemacht.
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon DSWFisch » 09.09.2018, 23:03


es waren ZWEI eigene Fehler die heute da spiel verkackt haben ausgerechnet die Nr.2 der "Profis" hat zwei Fehler gemacht auch die Körpersprache war richtig scheiße auch Hans Werner war zum Glück nicht zu frieden



Beitragvon roterteufel81 » 10.09.2018, 08:04


Chapeau. Wahnsinn, dass man es sogar schafft aus einer Niederlage der 2. Mannschaft eine Frontzeck Diskussion anzuzetteln...
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon Weekend Offender » 10.09.2018, 08:57


roterteufel81 hat geschrieben:Chapeau. Wahnsinn, dass man es sogar schafft aus einer Niederlage der 2. Mannschaft eine Frontzeck Diskussion anzuzetteln...


Mein Beitrag bezog sich auf den Trainer der zweiten Mannschaft!!!

So wie die spielen (seit Jahren konstant schlechter) sollte man sich um die Personalie Moser ernsthafte Gedanken machen.

1,54 Punkte pro Spiel ist nicht das gelbe vom Ei.



Beitragvon Südpälzer » 10.09.2018, 15:25


Ich bin bisschen überrascht, dass diese Diskussion ausgerechnet nach einer Niederlage gegen den Tabellenführer begonnen wird.
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon Baru » 10.09.2018, 18:28


Hat jemand das Spiel live vor Ort gesehen und kann was zur Leistung sagen? Klar ist das Ergebnis nicht irrelevant, jedoch sollte man ja bei den Amateuren die Leistung und Entwicklung der Spieler im Vordergrund sehen und nicht das reine Ergebnis.

Kann auch jemand sagen, ob und wie viele FCK-Fans vor Ort waren? Vor 1,5 Jahren, als die Amas in der Länderspielpause in Koblenz zu Gast waren, waren ja knapp 100 Lautrer vor Ort.



Beitragvon Benutzernamen » 10.09.2018, 21:49


jürgen.rische1998 hat geschrieben:
Marc222 hat geschrieben:Ich würde Bugera gerne in dieser Position sehen, dort könnte er dann erstmal Erfahrung sammeln.


Wurde ja in anderen Threads von Ke schonmal angerissen. Wir haben da zuviel verbrannt die letzten Jahre. Fünfstück, Metz zum Beispiel (gut Metz nicht verbrannt aber man hat ihn ziehen lassen). Bugera dürfte das gleiche passieren. Den hätte man wohl besser unten gelassen. Wenn Frontzeck scheitert, weiß ich nicht, ob man ihn dann wieder nach "unten" bekommt. Unser Tafelsilber ist leider leer geräumt, in nahezu allen Bereichen. Was uns bleibt sind Moser und Frontzeck. Nicht gerade rosige Aussichten. Auch hier nochmal zu Ke. Andere Vereine bilden auch die Trainer selbst aus. Da gucken wir ziemlich in die Röhre...


Wir schauen in die Röhre, weil wir Talente verhindern.

Es gab genügend Bewerbungen von Leuten auf den U17 Trainerposten, die im Südwesten erstklassig vernetzt sind und Perspektive Fußball-Lehrer besitzen. Ich weiß von 2 Kandidaten, die nicht einmal eine Bestätigung bekamen geschweige denn eine Antwort.

Verständlich. Hat man selbst nix auf dem Kasten, duldet man keine Talente neben sich, die irgendwann ihre Ambitionen auch intern zum Ausdruck bringen und damit einem selbst gefährlich werden könnten.

Der Verein wird seit Jahren von Dilettanten unterwandert, die so schwach sind, dass sie jeden ungeschliffenen Diamanten verhindern.



Beitragvon Fragile X Factor » 11.09.2018, 07:18


Baru hat geschrieben:Hat jemand das Spiel live vor Ort gesehen und kann was zur Leistung sagen? Klar ist das Ergebnis nicht irrelevant, jedoch sollte man ja bei den Amateuren die Leistung und Entwicklung der Spieler im Vordergrund sehen und nicht das reine Ergebnis.

Kann auch jemand sagen, ob und wie viele FCK-Fans vor Ort waren? Vor 1,5 Jahren, als die Amas in der Länderspielpause in Koblenz zu Gast waren, waren ja knapp 100 Lautrer vor Ort.


Vlt. 30 Lautrer im gesamten Stadion.
Das Spiel war eine Schablone zur ersten Mannschaft. Spieltechnisch und individuell eigentlich stärker, auf der anderen Seite ein extrem motiviertes Team. Der Ball und der Spielaufbau wurde weitestgehend uns überlassen.

Wir hatten nur drei kurze, vielleicht fünfminutige Drangphasen, in Relation hatte man aber immer das Gefühl, dass die Rot-Weissen Koblenzer uns jederzeit in Verlegenheit bringen können.
Unsere Tore waren wirklich gut herausgespielt (vor allem das 2:1). Leider ging beim besten Spielzug der Nachschuss an den Pfosten (wäre das 3:2 für uns gewesen).

Die Gegentore kamen postwendend durch haarsträubende Fehler, unser Goalie sah beim 2:2 und die Zuordnung beim 3:2 überhaupt nicht gut aus.
Fazit: Wie ein Ausbildungsbetrieb, wir spielen systemtreu unseren Stiefel runter. Irgendwie beschleicht einen das Gefühl des Systemfails. Gerannt und gerackert, aber sie mussten halt immer die Abstände zulaufen. Am Ball gut ausgebildete Spieler, aber wenig Esprit. Eine individuelle Reife zeigt eigentlich nur Kühlwetter.

P.S. Schöner anzusehen, auch ergebnistechnisch, war das Spiel unserer B-Jugend gegen die TuS. Ein stetiger Lauf auf das gegnerische Tor. Da kommt vielleicht in ein, zwei Jahren eine richtige Defensiv-Kante mit guter Übersicht und Schusstechnik auf das Radar.
"Are you gonna bark all day, little doggie, or are you gonna bite " (Mr. Blonde)

"The biggest thing for me is just to get out on that field. Just to do that will be incredible" (Jonah Lomu)
https://www.youtube.com/watch?v=SWT5I-oAVjY




Zurück zu Amateure und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste