Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Schwarzkutt » 12.05.2018, 19:04


Hephaistos hat geschrieben: Bei tm schreibt einer, dass wir Linksaußen Jonas Singer von FKP geholt haben. Allerdings denke ich, falls es stimmt, wäre er für die 2. Mannschaft vorgesehen. Hat aber in der Oberliga gute Stats.


Wurde schon vor einigen Wochen vom FCK vermeldet.

http://fck.de/de/jonas-singer-wechselt-zum-fck-ii/

Ich bin aus PS und sehe öfter mal ein Spiel vom FKP. Der Junge hat nicht nur gute Stats, er spielt auch richtig gut. Er ist meist die treibende Kraft beim FKP, wenn die den Aufstieg über die Relegation schaffen, hat Singer durchaus nen großen Anteil daran. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er es über die U21 ins Profiteam schafft.



Beitragvon Hephaistos » 12.05.2018, 19:14


Schwarzkutt hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben: Bei tm schreibt einer, dass wir Linksaußen Jonas Singer von FKP geholt haben. Allerdings denke ich, falls es stimmt, wäre er für die 2. Mannschaft vorgesehen. Hat aber in der Oberliga gute Stats.


Wurde schon vor einigen Wochen vom FCK vermeldet.

http://fck.de/de/jonas-singer-wechselt-zum-fck-ii/

Ich bin aus PS und sehe öfter mal ein Spiel vom FKP. Der Junge hat nicht nur gute Stats, er spielt auch richtig gut. Er ist meist die treibende Kraft beim FKP, wenn die den Aufstieg über die Relegation schaffen, hat Singer durchaus nen großen Anteil daran. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er es über die U21 ins Profiteam schafft.


Hoffen wir mal. Auf unsere Jugend sind wir momentan so wie so angewiesen.
Zuletzt geändert von Hephaistos am 12.05.2018, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Schnullibulli » 12.05.2018, 21:47


Aha, der erste stürmer seit langem der ne zweistellige Trefferquote hat wird dir weniger fehlen als osawe der in zwei Jahren so viele Treffer hat oder sagen wir besser in gefühlt 3spielen...

Das Hauptproblem bei vucur ist dass er in liga drei eine Abwehr immer noch nicht leiten kann und was ich noch schlimmer finde, wir ihn dann bei dem angepeilten Aufstieg (ja, ich bin da bei der vereinsführung und spreche von den selben ZIELEN ohne Arroganz sondern mit NOTWENDIGKEIT) wieder im Kader sein wird denn er (vucur) wird bestimmt nicht für nhr ein Jahr unterschreiben.
Außerdem will Bader nen Kader auf zweitliga Niveau, da ist vucur nunmal raus.
Ebenso ein osawe der es in zwei Jahren auf ne handvoll gute Spiele gebracht hat.
Er bekommt keine Konstanz in sein Spiel.

Noch was zu vucur :
Denkt ihr denn echt dass er sich eine Liga tiefer mehr konzentrieren kann, bzw den Ball dort ordentlich zum Mitspieler bringen kann? Das sind liga unabhängige Fehler.
Ich denke nicht dass auch nur einer im Team gerne abgestiegen ist, oder es gerne in seiner Vita stehen hat. Aber das gros der Versager der letzten beiden Jahre sehe ich nicht als die messias' der nächsten Saison



Beitragvon AlterFritz1945 » 12.05.2018, 22:19


Ich denke, unser Fokus sollte vor allem auch auf einem überdurchschnittlich guten Standardschützen liegen.
Wenn ich an Hertha denke, möchte ich behaupten, dass diese ohne Ronny, obwohl er kein Stammspieler war, nicht aufgestiegen wären.
Ronny hat einige Spiele auf den letzten Drücker entschieden, wenn Garnichts mehr ging.
Bei Standards, waren wir in der 2. Liga unteres Mittelfeld und ich denke, mit einem Top Freistoßschützen hätten wir das eine oder andere Spiel drehen können.
Beispiel Schnatterer. Dieser Spieler hat einige Dinger reingemacht die entscheidend waren.



Beitragvon Schnullibulli » 13.05.2018, 01:04


AlterFritz1945 hat geschrieben:Ich denke, unser Fokus sollte vor allem auch auf einem überdurchschnittlich guten Standardschützen liegen.
Wenn ich an Hertha denke, möchte ich behaupten, dass diese ohne Ronny, obwohl er kein Stammspieler war, nicht aufgestiegen wären.
Ronny hat einige Spiele auf den letzten Drücker entschieden, wenn Garnichts mehr ging.
Bei Standards, waren wir in der 2. Liga unteres Mittelfeld und ich denke, mit einem Top Freistoßschützen hätten wir das eine oder andere Spiel drehen können.
Beispiel Schnatterer. Dieser Spieler hat einige Dinger reingemacht die entscheidend waren.


Unterschreib ich! Auch wenn es in deinem Posting bisschen so rüber kommt als könnten die beiden nur Standards. Im Aufstiegsjahr war Ronny auch spielerisch sehr gut, in der danach definitiv nicht mehr.
Schnatterer macht bis dato auf dem Feld den Unterschied.

Aber der Kern deiner Aussage, dass unsere Freistöße und Ecken (letztere steigerten sich unter MF) keinen Angst und Schrecken verbreiten ist schon übel. Und das seit Jahren

Standards entscheiden Spiele, und das in JEDER Liga.



Beitragvon mastawilli » 13.05.2018, 01:10


AlterFritz1945 hat geschrieben:Beispiel Schnatterer. Dieser Spieler hat einige Dinger reingemacht die entscheidend waren.


Unbedingt! Aber viel wichtiger wäre einer der gute Ecken bringt... Einer wie Bugera. Wenn man schon so einen Schrank wie Hainault in seinen Reihen hat. Es wird so viele Spiele geben, bei denen ein Dosenöffner 1:0 erstmal erzwungen werden muss...



Beitragvon Betziteufel49 » 13.05.2018, 10:52


Schnatterer, Vogelsammer, Stöger, Hinterseer, Hilbert,
Tiffert, Kittel, ect.- alles Einzelspieler die jederzeit für ein Tor gut sind.
Beim BETZE fällt mir bisher nur Hal. Altintop auf. :o :teufel2: :daumen: 0:0 gegen Ingolstadt wäre ein gutes Ergebnis.
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaf Gute Nacht BETZE
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaaaf! :daumen:



Beitragvon Pioniergeist 2018 » 13.05.2018, 11:22


Man darf gespannt sein ob Altintop tatsächlich der erhoffte Leader mit Torgarantie wird oder nicht doch eher als Altin-Flop abtreten wird.
Da wird viel von abhängen in wie weit er es packt, mit seinen bald 36 Jahren dem Anforderungsprofil gerecht zu werden. Wenn es nur zur Joker Rolle reicht, sollte fair über einen leistungsbezogenen Vertrag also Bezahlung nach Einsätzen nachgedacht werden.



Beitragvon Lonly Devil » 13.05.2018, 11:39


Für welche Liga wurden die neuen Verträge abgeschlossen?
Ging man da nur von Liga 3 aus, was schon schlimm genug ist, oder wurde der absolute GAU Lizenzverweigerung mit eingeplant?
Das Rettungsseil wurde mit beiden Händen ergriffen. Jetzt gilt es, sich hocharbeiten.
Martin Wagner: "Von den 8 Jahren, die ich hier gespielt habe, waren wir 7 Jahre international dabei. Das war der Druck und die Erwartungshaltung die wir uns erarbeitet hatten, aber auch haben wollten".



Beitragvon Marc222 » 13.05.2018, 11:41


Lasst Altintop mal die komplette Vorbereitung mitmachen und dann sehen wir weiter.



Beitragvon ChrisW » 13.05.2018, 11:56


Mephistopheles hat geschrieben:Es tut weh zu sehen, wie eine Mannschaft auseinanderfällt. Ich bin überzeugt davon, dass das Team - wäre die Klasse gehalten worden- in der nächsten Saison in der Lage gewesen wäre anzugreifen.
Man kann es nicht wegdiskutieren: Norbert Meier hat uns diese Suppe eingebrockt. Wie kann man so eine Pflaume von Trainer so lange rumwursteln lassen. Strafe dafür, dass man es nicht füt notwendig erachtet hat, einen Sportvorstand zu installieren. Notzon als Berufsanfänger war diesbezüglich wohl überfordert. Lange Zeit war ja auch unklar, wer überhaupt sportliche Entscheidungen zu treffen hatte. Stattdessen durfte Coca-Cola ran. Immerhin wurde der Mannschaftsbus angemalt. Eine tolle PR-Aktion.

Bei Osawe hatte ich gehofft, dass er bleibt. Er braucht einen Trainer, der ihn fördert. Er kann sich in einem neuen Umfeld auch ganz schnell auf der Bank wiederfinden. Die wirklich guten Leute gehen weg. Wie befürchtet. Mwene wird der Nächste sein. :cry:

Mir tut es nicht so weh, wenn die Mannschaft auseinanderfällt, die den FCK in die 3. Liga geschossen hat. Und gerade Osawe ist einer von denen, bei denen die Mentalität nicht stimmt. Er hat gute Anlagen und damit 3-4 gute und 20 beschissene Spiele gemacht. Am Ende der Saison anstrengen, damit man noch einen anderen Club findet, kann jeder. Aber da wo es wichtig war, als die Mannschaft am Boden lag, hat er versagt. Ich will Osawe nicht mehr in der neuen Mannschaft sehen. Bei Anderson ist das mit der Mentalität etwas anderes, aber er ist einfach zu gut, um in die 3. Liga zu gehen. Außerdem haben wir auf seiner Position schon einen gleich starken Spalvis.



Beitragvon Mephistopheles » 13.05.2018, 15:00


Schwarzkutt hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben: Bei tm schreibt einer, dass wir Linksaußen Jonas Singer von FKP geholt haben. Allerdings denke ich, falls es stimmt, wäre er für die 2. Mannschaft vorgesehen. Hat aber in der Oberliga gute Stats.


Wurde schon vor einigen Wochen vom FCK vermeldet.

http://fck.de/de/jonas-singer-wechselt-zum-fck-ii/

Ich bin aus PS und sehe öfter mal ein Spiel vom FKP. Der Junge hat nicht nur gute Stats, er spielt auch richtig gut. Er ist meist die treibende Kraft beim FKP, wenn die den Aufstieg über die Relegation schaffen, hat Singer durchaus nen großen Anteil daran. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er es über die U21 ins Profiteam schafft.


In der Spitzenpartie gegen Homburg wohl bester Spieler des FKP und Torschütze:

http://www.pirmasenser-zeitung.de/nachr ... n-meister/



Beitragvon GerryTarzan1979 » 14.05.2018, 08:50


Hephaistos hat geschrieben:
Thüringenteufel93 hat geschrieben:Osawe hatte mehr als nur ein gutes spiel und hat zudem mehr für das offensivspiel getan als anderson, der stand meist nur im strafraum und hat auch einige großkaliber versemmelt von daher bleib ich dabei das anderson mir nicht wirklich fehlen wird.


Andersson lebt vom Torinstinkt, Osawe von der Schnelligkeit. Andersson taucht in den Schnittstellen und vollendet meist eiskalt, Osawe versucht immer wieder durch 1:1 ins Spiel zu kommen, wenn er vorher den Ball überhaupt richtig annehmen konnte. Ich würde mir auch einen wendigen Stürmer als Sturmpartner für Spalvis wünschen, aber wenn wir Möglichkeit hätten Andersson zu verpflichten, dann sollte man es machen.


Ja, Osawe hat mehr al ein gutes Spiel gemacht, nämlich 3 :lol:

Im Ernst, Osawe ist in sehr vielen Spielen untergetaucht, oder hat sich nur in der Abwehr verrannt. Natürlich ist er mit seiner Schnelligkeit eine Waffe, leider fehlt ihm da eine gewisse Portion Technik.
Einen Andersson wiederum sieht man in einem Spiel 80 Minuten nicht, aber er macht dann das Ding! Und da sehe ich den Unterschied. Er ist ein Knipser!
Letztes Jahr hat ein Terrodde in Stuttgart auch schwächere Spiele gemacht, aber er war zur Stelle und es hat geklingelt.
Wenn wir Andersson halten könnten wäre das super, bei Osawe bin ich echt unentschieden, wenn er konstanter und abgeklärter wäre, würde ich sagen: bitte bleiben.
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon GerryTarzan1979 » 14.05.2018, 08:59


Pioniergeist 2018 hat geschrieben:Man darf gespannt sein ob Altintop tatsächlich der erhoffte Leader mit Torgarantie wird oder nicht doch eher als Altin-Flop abtreten wird.
Da wird viel von abhängen in wie weit er es packt, mit seinen bald 36 Jahren dem Anforderungsprofil gerecht zu werden. Wenn es nur zur Joker Rolle reicht, sollte fair über einen leistungsbezogenen Vertrag also Bezahlung nach Einsätzen nachgedacht werden.


Finde es ein wenig unfair Altintop so hinzustellen. Natürlich haben wir alle (spielerisch und von den Einsätzen) mehr erhofft, dennoch können wir von aussen seine Rolle in der Mannschaft nicht bewerten.
Es kann ja sein, dass er als Führungsposition in der Mannschaft, auch ausserhalb des Spielfeldes, enorm wichtig ist.
Ausserdem hat er Charakter gezeigt und ist zu uns zurückgekommen. Und er hat auch für die 3. Liga unterschrieben.
Warten wir einfach ab, wo er seine Rolle findet. Und wenn es dann nur als Einwechselspieler ist. Wir brauchen mehr als 11 Spieler nä. Saison.
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon 0620schotti » 14.05.2018, 12:59


Ganz wichtig wäre es, Mads Albaek zu halten. In den wenigen Spielen, die ich von ihm gesehen habe, hat er mich absolut überzeugt. Er wäre als Staubsauger vor der Abwehr und für die Spieleröffnung genau der Richtige.



Beitragvon Hephaistos » 14.05.2018, 13:03


0620schotti hat geschrieben:Ganz wichtig wäre es, Mads Albaek zu halten. In den wenigen Spielen, die ich von ihm gesehen habe, hat er mich absolut überzeugt. Er wäre als Staubsauger vor der Abwehr und für die Spieleröffnung genau der Richtige.


Ja, daran habe ich auch gedacht. Albaek und Fechner wäre schon was gutes. Ihn würde sogar Andersson vorziehen.



Beitragvon Marc222 » 14.05.2018, 13:04


0620schotti hat geschrieben:Ganz wichtig wäre es, Mads Albaek zu halten. In den wenigen Spielen, die ich von ihm gesehen habe, hat er mich absolut überzeugt. Er wäre als Staubsauger vor der Abwehr und für die Spieleröffnung genau der Richtige.


Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, zumal er selbst schon gesagt hat, dass die 3. Liga nicht sehr reizvoll ist.



Beitragvon Hephaistos » 14.05.2018, 13:07


Eben schreibt einer bei tm, dass Dick grade dabei ist einen Vertrag bei uns zu unterschreiben. Wenn das so ist, dann wird man sich evtl. vom Kessel trennen.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 14.05.2018, 14:28


Hephaistos hat geschrieben:Eben schreibt einer bei tm, dass Dick grade dabei ist einen Vertrag bei uns zu unterschreiben. Wenn das so ist, dann wird man sich evtl. vom Kessel trennen.


Entweder Dick oder Kessel, so sehe ich das auch.
Wäre dann eher für Dick :daumen:
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon Hephaistos » 15.05.2018, 13:29


Der von vielen gewünschte Neumann aus Würzburg wechselt in die 2. Liga zu Duisburg, vermeldet kicker grade.

Was man aber auch wissen sollte

Neumann war der erste Zweitligaspieler, der aufgrund einer Herzmuskelerkrankung mit einem eingebauten Defibrillator in der Brust auf dem Platz steht.


Ob er bei uns mit unserem Dauerstress auf allen Ebenen gut aufgehoben wäre?!



Beitragvon paulgeht » 15.05.2018, 16:36


+++ Transfer-Ticker +++

Martin Bader hofft auf Mads Albaek und Stipe Vucur - Quintett vor Abgang?


Wie die "Rheinpfalz" heute meldet, hofft Martin Bader auf einen Verbleib von Defensivmann Mads Albaek und Innenverteidiger Stipe Vucur. Bei Sebastian Andersson, Osayamen Osawe, Phillipp Mwene, Joel Abu Hanna und Nils Seufert rechnet der Sportvorstand dagegen mit einem Abgang.

Rheinpfalz hat geschrieben:(...) Das hofft Sportvorstand Martin Bader in den Fällen von Mads Albaek (28), der das erfahrene Pendant in der Mittelfeldzentrale zu Fechner darstellen soll, und Stipe Vucur (25). (...) Sebastian Andersson, Osayamen Osawe, Phillipp Mwene, Joel Abu Hanna und Nils Seufert werden den Verein nach Baders Einschätzung verlassen. (...)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Hephaistos » 15.05.2018, 16:38


Ich könnte selbst mit dem Abgang von Andersson leben, wenn Seufert, Mwene und Albaek bleiben würden. Bleibt wohl nur ein Wunsch.



Beitragvon MZ-Devil » 15.05.2018, 16:46


Mwene wäre ein „Traum“, der aber unrealistisch ist. Albeak habe ich auch nicht mehr auf der Rechnung gehabt. Wenn er tatsächlich bleibt, hätten wir mit ihm und Fechner eine sehr gute Besetzung. Mal abwarten. Stand jetzt bin ich mit der Planung sehr zufrieden. Wir werden sehen 8-)
Bin kein Troll- bin in Mz geboren und FCK“ler dank meiner Eltern seit Geburt... 👺



Beitragvon Forever Betze » 15.05.2018, 16:48


Seufert war doch sowieso klar. Seufert ist ein feuchter Wunsch, wie Müller. Das Thema hatten wir schon. ROGON diese Wanze klebt an den beiden und selbst wenn Müller und Seufert bleiben wollen würden, würde der Geldgierige Typ die beiden umstimmen. Müller geht wieder auf die Bank bei den Dosen und Seufert wird denke ich nicht bei vielen Vereinen Stamm werden.
Sandhausen, Heidenheim, Fürth, Paderborn, Magdeburg und so, da könnte ich mir vorstellen, dass er sich durchsetzt, aber ROGON will ja Geld. Also wird es Richtung Union, Köln, Hamburg, Wolfsburg, Freiburg, Nürnberg, Düsseldorf gehen und dort wird er überall auf der Bank landen. Seufert ist noch lang nicht so weit, wie es Orban, Heintz, Koch, Polle usw waren.. Seufert bräuchte mindestens noch 1 Jahr Spielpraxis meiner Meinung nach, für so einen Schritt, 3. Liga wäre ideal, aber Wittman wird das nicht groß interessieren.
Die Vereine die ich aufgezählt habe, wollen die 1. Liga Klasse halten, oder in die 1. Liga aufsteigen, die werden recht wenig ausprobieren und da musst du funktionieren und wir wissen alle, dass Seufert talentiert ist aber noch zu viele Fehler macht. Abschluss ist zu schwach, zu viele Stellungsfehler und Fehlpässe. Ich denke nict das es für Vereine reicht, die ROGON im Sinn hat.

Mwene und Andersson können wir sowieso vergessen. Mwene spielte eine sensationelle Rückrunde und Andersson hat 12 Saisontore geschossen, beim Tabellenletzten und ist Ablösefrei. Mehr geschenkt geht kaum.

Albaek wäre vielleicht möglich und natürlich der Wahnsinn. Gegen Heidenheim und Ingolstadt sau starke Spiele. RIchtig abgeräumt defensiv und schön das Spiel aufgebaut, wer weiß ob wir mit ihm abgestiegen wären.

Und wo wir gerade bei Kaderplanungen sind. Der wohl am häufigst genannte Name der letzten Wochen Neumann, hat sich heute Morgen dem MSV angschlossen, dass tut schon etwas weh.
Ebenso hat mein Wunschspieler Pantovic gestern bei Bochum unterschrieben.
Zwei Wunschspieler von mir somit von meinem Zettel gestrichen.



Beitragvon FCK-Ralle » 15.05.2018, 17:35


Dazu hat Patrick Mainka vom BVB II einen Vertrag in Heidenheim unterschrieben. Wurde auch ein paar Mal hier genannt. und wäre sicher auf für unsere IV nicht schlecht gewesen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste