Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 10.01.2018, 15:20


Notzon über Transfers: "Arbeiten täglich daran"

Aktuell hat Boris Notzon, der Sportdirektor Lizenzbereich des 1. FC Kaiserslautern, keine ruhige Minute. Für ein kurzes Interview mit fck.de hat er sich aber dennoch Zeit genommen.

Boris Notzon, der FCK ist seit fünf Tagen im Trainingslager, wie lautet das erste Zwischenfazit?

Wir sind sehr zufrieden. Im Vordergrund steht die Arbeit auf dem Platz. Wir haben uns die Trainings-Bedingungen in San Pedro de Alcantara vorab ganz genau angeschaut, unser Teammanager Roger Lutz war zur Vorbesichtigung hier. Wir haben nahezu alles so vorgefunden, wie wir uns das vorgestellt haben. Unser Trainingsplatz hat eine sehr gute Qualität. Und auch die anderen wichtigen Komponenten, das Hotel, die Pflege- und Regenerationsmöglichkeiten, der Kraftraum und die Ernährung, das passt. Hinzu kommt die hier unglaubliche Unterstützung von über 150 Fans, die nach Spanien mitgereist sind. Das ist schon der Wahnsinn, so viele Fans hat hier neben dem BVB keine Mannschaft vor Ort.

(…)

So wie bei Ruben Jenssen?

Wir haben es geschafft, Ruben für die Rückrunde auszuleihen und zudem eine Kaufoption vereinbart. Ruben erfüllte alle drei Kriterien, die für unsere Wintertransfers wichtig sind. Er hilft uns sportlich sofort weiter, er benötigt keine lange Eingewöhnungszeit und es war möglich, mit dem abgebenden Verein, in dem Fall Groningen, eine wirtschaftliche Einigkeit zu erzielen. (…)

Quelle und kompletter Text: fck.de


Ergänzung, 23:19 Uhr:

Coach Strasser hofft auf weitere Neuzugänge

(...) Im Gespräch mit dem SWR äußerte sich Trainer Jeff Strasser über die sportliche Lage, das Trainingslager und über mögliche weitere Transfers:

» Zum Video-Interview mit FCK-Trainer Jeff Strasser

Quelle und kompletter Text: SWR


Ergänzung, 11.01.2018:

Notzon: "Wissen, dass wir uns beeilen müssen"

Wie geht es weiter mit den geplanten Neuzugängen beim FCK? Im SWR-Interview betont Boris Notzon einmal mehr die nötige Ruhe bei den Verhandlungen. Irgendwann müssten die Dinge aber auch erledigt sein, so der Sportdirektor.

"Wir wissen, dass wir uns beeilen müssen", sagte Notzon in dem ausführlichen Interview. Letztlich gehe es bei Winterzugängen auch um "Fragen der Integration. Wir müssen in die Abläufe reinkommen und wir haben keine Zeit".

Darüber hinaus verwies er aber ein weiteres Mal auf das Anforderungsprofil an die Neuen. Deshalb werde man "keine Transfers machen, um irgendjemand zu beruhigen".

"Da ist auf jeden Fall Interesse da"

Gespräche mit potentiellen Kandidaten verliefen gut, erklärte Notzon. "Da ist auf jeden Fall Interesse da." Es seien jedoch auch Konstellationen in den jetzigen Vereinen der Spieler zu berücksichtigen. "Es gibt den ein oder anderen, der vielleicht noch spekuliert, ob er in der Rückrunde doch eine bessere Rolle spielen kann", so der Sportchef.

Zu konkreten Spielern wie den zuletzt gehandelten Jan-Ingwer Callsen-Bracker oder Halil Altintop sagte Notzon: "Wir kommentieren keine Namen."

» Zum kompletten Interview mit Boris Notzon beim "SWR"

Quelle: Der Betze brennt / SWR
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Marc222 » 10.01.2018, 15:23


Für mich ein sachliches und gutes Interview, auch wenn ich einen Satz nicht auf die Kette bekomme.

"Ja, ich habe in den letzten vier Wochen mit nahezu jedem Bundesliga-Manager und meist nicht einmal telefoniert."

Was sagt mir der Satz? Kein Plan.

Ansonsten scheint er, laut eigener Aussage, mit einigen ehemaligen Spielern in Kontakt zu stehen, die ihre Dienste wohl angeboten hätten?! Habe ich das richtig verstanden?
Mo, ist ja zum Glück schon in Österreich unter :lol:



Beitragvon ThisIsKaiserslautern » 10.01.2018, 15:27


Würde ja gerne mal wissen, über welchen Spieler er mit Salihamidzic gesprochen hat. Habe gehört, dass die mit Vidal unzufrieden sind? :D



Beitragvon pfälzer-Bayer » 10.01.2018, 15:27


Marc222 hat geschrieben:"Ja, ich habe in den letzten vier Wochen mit nahezu jedem Bundesliga-Manager und meist nicht einmal telefoniert."

Was sagt mir der Satz?

Ich verstehe diese Aussage so, dass ehemalige Spieler helfen wollen, jedoch auch einfach deren Vereine ein Wort mitzusagen haben.

Ansonsten kann ich Notzon verstehen. Er hat keinen einfachen Job. Jeder von uns weiß, dass ohne Kohle praktisch nichts geht. Ich drücke ihm die Daumen für ein glückliches Händchen :daumen:
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon Hephaistos » 10.01.2018, 15:30


Marc222 hat geschrieben:"Ja, ich habe in den letzten vier Wochen mit nahezu jedem Bundesliga-Manager und meist nicht einmal telefoniert."

Was sagt mir der Satz? Kein Plan.

Wieso kein Plan? Er wollte sich bei Manager persönlich erkündigen welche Spieler sie gerne abgeben würde und unter welchen Konditionen. Dabei pflegt man auch die Kontakte.

ThisIsKaiserslautern hat geschrieben:Würde ja gerne mal wissen, über welchen Spieler er mit Salihamidzic gesprochen hat. Habe gehört, dass die mit Vidal unzufrieden sind? :D


Vor 3 Jahren hat Kuntz mit Hoeneß gesprochen und dann kam Görtler zu uns.. Als Beispiel. Bayern hat ja nicht nur eine Mannschaft..
Zuletzt geändert von Thomas am 10.01.2018, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Doppelbeitrag zusammengefügt.



Beitragvon Miro.Klose » 10.01.2018, 15:32


Hephaistos hat geschrieben:
ThisIsKaiserslautern hat geschrieben:Würde ja gerne mal wissen, über welchen Spieler er mit Salihamidzic gesprochen hat. Habe gehört, dass die mit Vidal unzufrieden sind? :D


Vor 3 Jahren hat Kuntz mit Hoeneß gesprochen und dann kam Görtler zu uns.. Als Beispiel. Bayern hat ja nicht nur eine Mannschaft..


Und Weisser war da auch mal

Weisser war für uns ein guter Spieler, Görtler jetzt auch kein totaler Fehlgriff... zwar hat er seine Rolle als Stürmer nie erfüllt, war aber Kampfbereit!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 10.01.2018, 16:02


Interviews auf fck.de sind naturgemäß immer eher so eine Art Selbstgespräch und dienen hauptsächlich dazu, Werbung für sich selbst zu machen und/oder für möglichst gute Laune im Umfeld zu sorgen. Das ist okay und gehört zur professionellen Vereinsführung dazu.

Vor dem Hintergrund fragt man sich dann aber doch, ob diese Passage hier

Wird es weitere Verpflichtungen geben?

Wir arbeiten täglich daran. Wir haben mit dem Trainerteam ganz klar besprochen, auf welchen Positionen wir uns verstärken wollen. Transfers müssen für uns wirtschaftlich realisierbar sein. Es gibt Fälle, bei denen wirklich alles passt, aber da sind wir eben auch nicht die einzigen, die Interesse zeigen. Dazu gibt es noch die wirtschaftlichen Interessen des abgebenden Vereins. Da können wir es selbst oftmals zeitlich nicht beschleunigen. Einen Transfer, nur um die Fans zu beruhigen, wird es nicht geben. Wir wollen die richtige und nicht die schnellste Entscheidung treffen. Dennoch bin ich mir bewusst, dass in Fragen der Integration und sportlichen Abstimmung jeder Tag zählt.


nicht recht offensichtlich dazu aufgenommen wurde, um schon einmal die Erwartungshaltung der Öffentlichkeit in Bezug auf weitere Winterneuzugänge herunterzurudern, nachdem Notzon und Strasser sich ja vor kurzem noch bemerkenswert optimistisch gegeben hatten. Das klingt jedenfalls nicht mehr wie "Verstärkungen auf allen Linien" und so weiter, eher nach "Mal schauen, was denn überhaupt realisierbar ist".

Auch die auffälligen Hinweise darauf, wie viel Notzon arbeitet und das er mehrfach mit allen Bundesliga-Managern telefoniert, wirken auf mich ein wenig so, als solle schon einmal der Kritik vorgebaut werden, falls entgegen der ursprünglichen Ankündigungen nicht mehr viele Spieler kommen sollten.

Wobei ich mir gar nicht mal sicher bin, ob das unbedingt eine schlechte Nachricht wäre, denn schließlich kann uns jeder Euro, den wir nicht fehlinvestieren uns im Falle des Abstiegs möglicherweise vor der Insolvenz retten.
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 10.01.2018, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Ratinho983 » 10.01.2018, 16:34


Marc222 hat geschrieben:Was sagt mir der Satz? Kein Plan.

Ich schätze mal ganz pragmatisch, dass es sich hier um einen Fehler handelt und das Wörtchen "nur" fehlt und es "nicht nur einmal..." heißen müsste.



Beitragvon Marc222 » 10.01.2018, 16:36


Ratinho983 hat geschrieben:Ich schätze mal ganz pragmatisch, dass es sich hier um einen Fehler handelt und das Wörtchen "nur" fehlt und es "nicht nur einmal..." heißen müsste.

Ok, das würde es erklären. :daumen: Habe mir den Satz zig mal durchgelesen und dachte schon, ich bin einfach nur zu blöd.Da hat wohl einer einfach zu schnell getippt :wink:



Beitragvon jojo » 10.01.2018, 16:49


Ich würde mir wünschen, dass sich alle Verantwortlichen selbst für die nächsten Tage einen Maulkorb verpassen und stattdessen lieber ein paar neue Spieler verpflichten.
Die Kommunikation da oben ist schon wirklich unter aller Kanone !!
Egal bei welchem Thema (Wintertransfers,Sportdirektor,Ausgliederjng),
jedes Mal gibt es eine Ankündigung, die dann nicht eingehalten wird und so muss wieder zurückgerudert werden.

Kann man nicht einfach mal die Schnauze halten und erst was verkünden, wenn es was zu verkünden gibt ?
Von den Spielern werden immer Taten gefordert, von den Verantwortlichen würde ich mir das aber auch mal wünschen.
1. FC KAISERSLAUTERN e.V.



Beitragvon Gerrys Flugschule » 10.01.2018, 16:50


Marc222 hat geschrieben:Was sagt mir der Satz? Kein Plan.

Natürlich macht inhaltlich einzig Sinn: "nicht nur einmal". Aber auch der Wortlaut auf fck.de gibt genau das her. Wenn man es betont "nicht EINmal, denn das ist etwas anderes als "nicht einMAL". :wink:
Nach 2011/12, 2012/13, 2013/2014 und 2014/15 fehlen mir die Worte für eine Signatur...



Beitragvon Ratinho983 » 10.01.2018, 16:53


@Gerrys Flugschule:
:lol: Okay...das stimmt natürlich. Immer LAUT lesen! So macht es auch Sinn! :daumen:



Beitragvon ChrisW » 10.01.2018, 17:07


Selbst wenn man alles gelernt hätte, die Spieler kommen trotzdem nicht. Auch wenn man 4 Wochen früher angefragt hätte. Warum sollen die kommen? Die Zeiten mit den Bankdrückern aus Liga 1 sind für den FCK seit dieser Saison und dem Tabellenplatz und den Querelen erst einmal vorbei. Da muss man in Ligen suchen, die 2. Liga und tiefer sind... und die können bekanntlich nicht gleich helfen, weil sie das Niveau nicht gewohnt sind. Und selbst die Vertragslosen sind sich wohl zu schade. Wenn du Notzon 10 Mio in die Tasche steckst, hat er morgen schon 5, die helfen. So halt eben nicht. Die Fehler wurden all schon im Sommer gemacht und die kann man im Winter nur mit hohen Millionenbeträgen korrigieren. Einzig das Wort 1. Liga hätte Notzon nicht in den Mund nehmen sollen, weil ihm das jetzt um die Ohren fliegt. Demut und kleinere Brötchen täten allen da oben gut!



Beitragvon Marc222 » 10.01.2018, 17:11


Gerrys Flugschule hat geschrieben:Aber auch der Wortlaut auf fck.de gibt genau das her. Wenn man es betont "nicht EINmal, denn das ist etwas anderes als "nicht einMAL". :wink:

Ok, so passt es. Man, stand ich auf dem Schlauch :shock:



Beitragvon magichorni » 10.01.2018, 17:17


Unfassbar was hier teilweise für ein Quark von sich gegeben wird und nahezu jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird...

Notzon macht das was er machen kann und muss!

Absolut sachliches, korrektes Interview in dem, aber auch für Niemanden aus dem Bereich Profifußball, irgendetwas Neues oder Überraschendes mitgeteilt wird.



Beitragvon Ke07111978 » 10.01.2018, 17:38


Sofort einsatzbereit, kurze Eingewöhnungszeit, wirtschaftlich machbar....

ich habe schon vor Weihnachten geschrieben, dass die Umkehrung dieses Filters uns viel Arbeit, Frust und eine bescheidene öffentliche Darstellung erspart hätte. Aber das passiert, wenn die rechte Hand nicht weis, was die Linke macht.

sofort einsetzbar sind 80%
kurze Eingewöhnungszeit haben 50% der 80%
und wirtschaftlich machbar sind 5% der 50% der 80%

Dinge vom Ende her zu denken ist eine Fähigkeit die in allen Situationen des Lebens hilft...

aber egal, wir sind eine solide wirtschaftendes Unternehmen das Skonto zieht (danke @ @Sandmann, ich musste schmunzeln über das Zitat)



Beitragvon de79esche » 10.01.2018, 17:48


@ChrisW:
Natürlich spielt das Finanzielle die Hauptrolle, aber es ist nicht die erste Transferperiode, sondern schon die Regel. Wir haben keine Strukturen mehr und unser Ex-Ultra bringt das auch meist unglücklich nach Außen. Mit lernen meine ich, daß man anscheinend in Sachen Verhandeln und den Umgang mit der Öffentlichkeit immernoch die gleichen Fehler macht. Die Ewerton-Geschichte, jetzt wechselt Atik zur direkten Konkurenz, Altintop war angeblich schon so gut wie fix. Dann wird nur über defensives Personal gesprochen. 16 mal 0:0 reicht auch nicht. Wir brauchen einen 10er und wenn ich da einen bekommen kann, dann muss ich investieren. Natürlich kann es dann trotzdem scheitern, aber dann machen 500TSd mehr oder weniger auch nichts mehr.
#StrongerThanFear



Beitragvon Rheinteufel2222 » 10.01.2018, 17:54


Ke07111978 hat geschrieben:Sofort einsatzbereit, kurze Eingewöhnungszeit, wirtschaftlich machbar....
....

sofort einsetzbar sind 80%
kurze Eingewöhnungszeit haben 50% der 80%
und wirtschaftlich machbar sind 5% der 50% der 80%



Ursprünglich war Bestandteil des (veröffentlichten) Profils ja auch noch "Bundesliga-Spieler mit FCK-Vergangenheit." Wie sieht das dann prozentual aus?
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Hephaistos » 10.01.2018, 18:05


Was war denn Ewerton- Geschichte? Meinst du, dass er für knapp 1 Mio im Jahr zu uns nicht gewechselt hat? Also alleine für Ewerton 1/10 unseres Etats? Wie sollte denn das gehen? Und war das nicht unter Stöver?

Altintopwechsel wurde doch von unseren "Insider" hier im Forum bestätigt, von Notzon kam da ein Dementi, als er danach gefragt wurde. Atik wechselt wohin die TSG es ihm erlaubt, wir haben hier keine Mitspracherecht. Dazu war er bei uns nicht mal ein Mitläufer. Ich glaube auch, dass er in Darmstadt auch kaum Luft bekommt, weil sie meistens genau so eine Kake wie wir spielen. Und ein Spieler wie Atik braucht Freiheiten. In der 2. Liga gibt es diese kaum. Wie oft war er bei uns nach Ballverlusten mit dem Schiri beschäftigt, statt zu versuchen den Ball zurück zu erobern?

Ob unsere Investitionen ausreichen, kann man schwer sagen, weil auch die Spieler und ihre Berater dabei ein Wörtchen mitzureden haben. Wäre Jenssen vorher nicht bei uns, würde er ganz sicher nicht zu uns wechseln. Wir sind letzter, wir haben kein Geld.. Wir müssen froh sein, wenn einer der Sorte CB oder Jenssen kommt. Aber bei den vielen hier sind viele Spieler gleich unten durch, wenn sie letzte Saison in der CL- Finale kein Siegtor geschossen haben.



Beitragvon FW 1920 » 10.01.2018, 18:09


Wir arbeiten täglich dran! Tolle Meldung! Ich kenne FCK-Fans, die arbeiten tatsächlich jeden Tag! Unsere Öffentlichkeitsarbeit ist nur noch lächerlich! :shock:



Beitragvon de79esche » 10.01.2018, 18:17


Naja, ein Ziegler verdient so um die 500TSD, Ich hab was von 800TSd für Ewerton gelesen. Und wenn ich sehe, das unser Kader über 30 Spieler groß ist, dann muss man schonmal nachdenken. Ich denke mal nicht, dass da einer für Umme spielt.

Es kommt mir nicht wirklich strukturiert und professionell rüber.
Ja, Atik darf hin wo er will, aber erstens, hatten wir schon einige Neuzugänge, die nach einem halben Jahr für nicht tauglich erklärt wurden.
Sein Charakter müsste schon dem Scout aufgefallen sein.
#StrongerThanFear



Beitragvon paulgeht » 10.01.2018, 18:18


Rheinteufel2222 hat geschrieben:(...) um schon einmal die Erwartungshaltung der Öffentlichkeit in Bezug auf weitere Winterneuzugänge herunterzurudern, nachdem Notzon und Strasser sich ja vor kurzem noch bemerkenswert optimistisch gegeben hatten. Das klingt jedenfalls nicht mehr wie "Verstärkungen auf allen Linien" und so weiter, eher nach "Mal schauen, was denn überhaupt realisierbar ist". (...)

Auf ähnliche Gedanken kam ich vorhin auch. Erst dieses seltsame "Holzhammer"-Dementi in Bezug auf Altintop gestern, heute das versteckte, aber doch deutliche Bremsen der Erwartungen… Man muss aber fairerweise anmerken, dass Strasser und Notzon zwar idealerweise alle vier Neuzugänge zum Trainingsauftakt festhaben wollten, vor allem Strasser hatte aber mehrmals betont, dass Zu- und Absagen nicht alleine in der Hand des FCK liegen.

Etwas irritierend finde ich nun trotzdem diese Passage:
Einen Transfer, nur um die Fans zu beruhigen, wird es nicht geben.

Das ist zwar gut und richtig: Aber das hat hier auch niemand jemals gefordert. Im Gegenteil: Die Notwendigkeit von Transfers haben die Verantwortlichen selbst verdeutlicht (bzw. bestätigt). Dann müssen sie jetzt auch liefern. Schlimmstenfalls später auf "gebundene Hände" und "zu große Erwartungen" zu verweisen, wird nicht funktionieren. Und dafür darf dieses Interview auch kein Wegbereiter sein.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon potto » 10.01.2018, 18:33


Kommt hier unser Neuzugang für die Abwehr?

"Ich habe mich im Winter von den Verletzungen auskurieren können", sagte Correia im Interview auf FCK-TV. "Bisher konnte ich jede Trainingseinheit ohne Schmerzen und auch die ersten 45 Minuten im Testspiel gegen Freiburg ohne Probleme bestreiten."



Beitragvon Hephaistos » 10.01.2018, 18:52


de79esche hat geschrieben:Naja, ein Ziegler verdient so um die 500TSD, Ich hab was von 800TSd für Ewerton gelesen. Und wenn ich sehe, das unser Kader über 30 Spieler groß ist, dann muss man schonmal nachdenken. Ich denke mal nicht, dass da einer für Umme spielt.

Es kommt mir nicht wirklich strukturiert und professionell rüber.
Ja, Atik darf hin wo er will, aber erstens, hatten wir schon einige Neuzugänge, die nach einem halben Jahr für nicht tauglich erklärt wurden.
Sein Charakter müsste schon dem Scout aufgefallen sein.


800k war allein die Ablöse für Ewerton. Ich habe mal im Nürnberger Forum gelesen, dass er im Gesamtpaket um 1 Mio pro Saison kostet plus eventuelle Aufstiegsprämien. Ich war von ihm angetan und gehofft, dass man ihn irgendwie fest verpflichten kann. Ich meine, hätten wir unser Stamm zur Saisonbeginn gehabt, könnte man das vlt verwirklichen. Aber bei 10 Abgängen, darunter 3 Leistungsträger, war es nicht möglich.

Ziegler brauchst du nicht zu nennen, er bleibt unser Königstransfer für immer und ewig :D

Am Anfang war Atik aber auch deutlich besser. Nach und nach abgebaut.. Ich bin auch ziemlich enttäuscht von ihm. In den ersten Spieler war er noch einer der besten, zugegeben es war nicht so schwer, aber trotzdem. Und dann kam nichts mehr von ihm, selbst wenn er die Chance bekam..



Beitragvon De Sandhofer » 10.01.2018, 18:53


Was mich so nervt,sind immer die Sprüche. Verstärkungen im Anflug, nächste Woche unterschreibt ein gestandener Verteidiger, Kontakt zu ehemaligen,die uns sofort weiterhelfen.Ich als naiver und gutgläubiger Fan glaube,die Neuen simd schon da, haben ihr Sportleibchen schon an und müssen nur noch die Fußballstiefel schnürem. Pustekuchen,der gestandener Verteidiger müsste erstmal mit seinem alten Verein den Vertrag verlängern, um vom 1FCK ausgeliehen werden zu können. Ein Anderer hat noch nie was von Notzon gehört, ein anderer alter,gestandener Profi ist währen den Verhandlungen an Altersschwäche gestorben.Also verkündet doch erst etwas ,wenn es was zu verkünden gibt.Alles andere ist nur noch ermüdend. :teufel3: :teufel3: :teufel3:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Seb und 4 Gäste