Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Flo » 10.01.2018, 18:24


Bild

Leihe beendet: Baris Atik wechselt nach Darmstadt

Mittelfeldspieler Baris Atik verlässt den 1. FC Kaiserslautern und spielt in der Rückrunde für Darmstadt 98. Dies gaben die "Lilien" soeben offiziell bekannt.

Der Deutsch-Türke aus Frankenthal war im vergangenen Sommer von der TSG Hoffenheim an den FCK ausgeliehen worden. Zu Saisonbeginn schien Atik auf dem Sprung zum Stammspieler bei den Roten Teufeln und zeigte gute Ansätze. Nach dem Trainerwechsel verlor er jedoch seinen Platz im Team und wirkte zuletzt immer mehr außen vor - auch ins Trainingslager nach Spanien war der 23-jährige nicht mitgereist. Nach zwölf Liga-Einsätzen (DBB-Notenschnitt 3,9) wurde der Leihvertrag mit Atik nun vorzeitig aufgelöst.

Atik: "Ich freue mich auf die Aufgabe in Darmstadt"

Mit seinem neuen Verein Darmstadt könnte Atik gleich in seinem ersten Spiel am 24. Januar auf seinen Ex-Klub Kaiserslautern treffen - vor allem für die Roten Teufel ein vorentscheidendes Spiel im Abstiegskampf. In der Pressemitteilung des SV98 kommentiert Atik den Wechsel wie folgt: "Ich freue mich auf die Aufgabe in Darmstadt und kann es kaum erwarten, die Mannschaft kennenzulernen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die Lilien den Klassenerhalt schaffen."

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2017/18
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse

Die Pressemitteilung von Darmstadt 98:

Lilien leihen Atik aus

Die Lilien verstärken sich für die restliche Rückrunde mit Baris Atik. Der 23 Jahre alte Offensivspieler wechselt auf Leihbasis von der TSG 1899 Hoffenheim nach Darmstadt, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieb.

Dirk Schuster: "Mit Baris erhalten wir einen trickreichen Spieler, der uns mit seiner Qualität in Eins-gegen-Eins-Situationen mehr Möglichkeiten in der Offensive verleiht. Wir freuen uns, dass wir ihn für den Rest der Rückrunde an Bord haben."

Baris Atik: "Ich freue mich auf die Aufgabe in Darmstadt und kann es kaum erwarten, die Mannschaft kennenzulernen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die Lilien den Klassenerhalt schaffen."

Atik war zuletzt von Hoffenheim an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen, für den er in der laufenden Spielzeit 12 Zweitliga-Spiele und 2 Partien im DFB-Pokal bestritt. In der vergangenen Saison lief Atik leihweise für Sturm Graz auf, bei dem österreichischen Erstligisten erzielte er in 16 Partien 5 Tore. In der Saison 2016/17 absolvierte er für Hoffenheim zudem 3 Bundesliga-Spiele. In den Nachwuchs der Kraichgauer war Atik 2012 gewechselt, zuvor war er insgesamt elf Jahre in den Jugendteams von Waldhof Mannheim aktiv gewesen.

Auch für die U18 und U19 der Türkei war Atik bereits im Einsatz.

Quelle: Darmstadt 98


Ergänzung, 18:45 Uhr: Die Pressemitteilung des FCK

Baris Atik kehrt nach Hoffenheim zurück

Offensivspieler Baris Atik verlässt den 1. FC Kaiserslautern mit sofortiger Wirkung und kehrt zu seinem Stammverein TSG Hoffenheim zurück. Die beteiligten Parteien einigten sich auf ein vorzeitiges Ende des Leihgeschäfts.

Der gebürtige Frankenthaler war im Sommer 2017 für eine Saison vom Bundesligisten aus dem Kraichgau ausgeliehen worden und lief in der Vorrunde für den 1. FC Kaiserslautern in 12 Zweitligaspielen und zwei DFB-Pokal-Partien (ein Tor) auf.

FCK-Sportdirektor Boris Notzon erklärt die vorzeitige Rückkehr Atiks nach Hoffenheim: „Wir konnten Baris Atik und 1899 Hoffenheim für die Rückrunde nicht die gewünschte Einsatzzeit garantieren. Daher haben sich alle Beteiligten nach konstruktiven Gesprächen gemeinsam entschlossen, den Leihvertrag vorzeitig zu beenden. Welchem Verein sich Baris Atik anschließt, um mehr Spielzeit zu bekommen, liegt nicht in unseren Händen. Wie bedanken uns bei Baris für seinen Einsatz im Trikot der Roten Teufel und wünschen ihm weiterhin alles Gute!“

Quelle: Pressemeldung FCK
Zuletzt geändert von Thomas am 10.01.2018, 19:57, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: DBB-Meldung hinzugefügt. Danke fürs Einstellen!
Bild



Beitragvon Mephistopheles » 10.01.2018, 18:37


Ein technisch starker Spieler, der sich in meiner Wahrnehmung aber nicht entscheidend durchsetzen kann. Er ist sicher der Verlierer des Trainerwechsels. So ist es nun mal: Borello spielte unter Meier keine Rolle, Atik unter Strasser keine. Wahrscheinlich wollte er weg; für den FCK bedeutet dies, einen Spieler weniger auf der Gehaltsliste zu haben.



Beitragvon UNBEATABLE » 10.01.2018, 18:38


Ein FLOP weniger auf der Gehaltsliste. Ein reines Missverständis - Satz mit X ... war wohl niX !



Beitragvon Zimmo » 10.01.2018, 18:42


junger Spieler mit Potential, der braucht halt einfach mal ein bisschen Zeit, um sich in der Liga zurecht zu finden und vor allem mit dem Druck, der in KL ja nicht gerade gering ist.

Mal wieder klassisch: hilft nicht sofort weiter, also wieder weg.

Sehr dumme Entscheidung

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass dieses Denken nicht funktionieren kann, vor allem der jetzige Tabellenplatz



Beitragvon kh-eufel » 10.01.2018, 18:43


Ich möchte es auch in diesem Thread kundtun:

Ich kann wirklich nicht verstehen, wie sich hier einige aufregen über charakterschwache neue und junge Spiele, denen die Außendarstellung wichtiger ist als alles andere. In gleichem Atemzug bedauern diese den Weggang von Atik. Genau so einer ist das aber doch.

Zugegeben: Viele Chancen hatte er nicht, aber die hat er auch nicht genutzt. Technisch hochtalentiert, aber der Rest...

Was haben wir von ihm gesehen:
-Fallenlassen (dazu hatten wir nicht die Schiris)
-Jammern
-Sich mit dem Schiri anlegen
-Eigensinnigkeit
-Ballverliebheit
-Diskussion mit und Vorwüfe an Mitspieler
-Vordrängen bei Standards > hat es aber auch nicht besser hinbekommen
-Frustration, wenn es nicht läuft > dann auch kein Kampf mehr

Kurzum: Ziemlich genau das, was man im Abstiegskampf nicht braucht.

Diejenigen, die täglich mit ihm arbeiten, können das besser beurteilen und werden genau das festgestellt haben.

Tschö mit "ö"!

Noch was: Bild passt!



Beitragvon Eckhaard » 10.01.2018, 18:49


Zimmo hat geschrieben:Mal wieder klassisch: hilft nicht sofort weiter, also wieder weg.

Sehr dumme Entscheidung

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass dieses Denken nicht funktionieren kann, vor allem der jetzige Tabellenplatz


Er war ein Jahr geliehen, wenn man die restlichen Spiele nicht mit ihm plant, warum soll man ihn weiter behalten und bezahlen?



Beitragvon Forever Betze » 10.01.2018, 18:51


Jetzt kommen gleich wieder die, die alles nieder machen. Einfach mal objektiv bleiben. Egal wer geht, bei jedem findet man immer was, wieso man ihn gehen lässt. Brauchen wir einen charakterlich so schwachen Menschen im Abstiegskampf? Der alle Bilder löscht, sich nichtmal verabschiedet. Den Wechsel wohl sogar erzwungen hat. Selbst wenn er jetzt einschlägt, kann man trotzdem sagen, bei uns fühlte er sich nicht wohl. Man braucht keinen Unruhestifter, im Abstiegskampf. Wir brauchen einen 10er als Ersatz der eine Klasse besser ist. Darmstdt geht mit Atik extrem hohes Riskiko. Kann klappen, kann aber auch nach hinten los gehen.

Eines ist klar. Er ist kein Hamit. Als Hamit ging, befürchtete ich schon, dass die Halil als Ersatz holen, oder ein anderer Knaller

Als Hamit zu Darmstadt ging, lief es bei denen auf einmal. Haben letzte Saison in der Bundesliga am Ende fast alles gewonnen. Er war bis zur Hinrunde dieses Jahr bester Darmstädter. Bei Darmstdt diese Saison lief kaum was, aber was gelaufen ist, dass war Hamit mit 35 Jahren. Ganz starke Standarts und insgesamt extrem laut auf dem Adels gewesen. Oft kluge Fouls rausgeholt, Spielaufbau eingeleitet und das Team geführt.

Einen Hamit Altintop zu ersetzen, im Abstiegskampf, mit einem Baris Atik, dass kann extrem nach hinten losgehen.

Lustig wäre ja wenn wir jetzt Halil kriegen.

Hamit geht bei Darmstadt weg und kriegen unseren Atik woraufhin wie Halil holen. Aber selbst wenn. Atik für Hamit ist eine deutliche Schwächung besonders im Abstiegskampf und das weiß Darmstadt selbst, nur haben die keinen mehr mit der Klasse bekommen. Darmstadt war die letzten Jahre nicht bekannt dafür, dass junge Spieler dort explodiert sind. Die haben immer nur von alten, erfahrenen und ausgemusterten Spieler gelebt.



Beitragvon lagant » 10.01.2018, 19:00


Hoffentlich festgeschrieben nicht gegen FCK spielen zu dürfen.Wenn nicht wird er sich den Arsch aufreißen und wehe er trifft in der 91 plus und 98 holt 3 Punkte, ich darf nicht daran denken :o :o :shock:



Beitragvon 4everfck » 10.01.2018, 19:03


Ich denke nicht das Atik als Altintop Ersatz geholt wurde. Altintop hat in Darmstadt immer defensiv gespielt was nicht Atiks Position ist. Ich denke die werden sich schon einen anderen Ersatz holen.
Für immer Fritz-Walter-Stadion! Kategorie KL Jung-treu-laut



Beitragvon Untergang » 10.01.2018, 19:16


lagant hat geschrieben:Hoffentlich festgeschrieben nicht gegen FCK spielen zu dürfen.Wenn nicht wird er sich den Arsch aufreißen und wehe er trifft in der 91 plus und 98 holt 3 Punkte, ich darf nicht daran denken :o

War mein erster Gedanke :x Wird wohl so kommen :)



Beitragvon Der alter FCKler » 10.01.2018, 19:45


Untergang hat geschrieben:Wird wohl so kommen :)

Es ist wohl alles drin: Vlt. macht er gegen uns 4 Tore, vlt. spielt der Hitzeblitz auch nur 4 Minuten. Gegen Fritz F., Martin W., Axel R. hätte er es wahrscheinlich nicht mal auf 2 Minuten gebracht. Im Ernst, es ist sehr schade, dass wir solche Spieler nicht auf die Reihe bekommen. Vlt. war er auch nur zum falschen Zeitpunkt bei uns. Der hätte echt was werden können, vlt. blüht er irgendwo auf.
Ich habe im Museum bisher keine Megaphonanlage der Walter-Elf gesehen, ebenso keine von unseren Meisterschaften/Pokalsiegen 1951-1953-1990-1991-1996-1998!



Beitragvon EchterLauterer » 10.01.2018, 19:46


Untergang hat geschrieben:Wird wohl so kommen :)

Könnte natürlich aber auch sein, daß er übermotiviert nach 10 Minuten gelb-rot kriegt und der Freistoß zum spielentscheidenden 0:1 führt.

Kann aber auch anders kommen.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet
.



Beitragvon WW Fussballgott » 10.01.2018, 19:51


Versteh ich nicht! Wir haben keinen vergleichbaren Spielertyp und lasse. ihn laufen, landet dann beim direkten Konkurenten. Ist bestimmt in seinem ersten Spiel gegen uns extrem motiviert. :|
Wahre Liebe kennt keine Liga :|



Beitragvon Thomas » 10.01.2018, 19:55


+++ Transfer-Ticker +++

Weil ihn nicht der FCK, sondern Hoffenheim abgibt: Atik darf bei Darmstadt-Lautern auflaufen

lagant hat geschrieben:Hoffentlich festgeschrieben nicht gegen FCK spielen zu dürfen.


@lagant: So eine Klausel wäre zwar tatsächlich wünschenswert gewesen. Aber weil Baris Atik ja genau genommen nicht vom FCK, sondern von Hoffenheim nach Darmstadt wechselt, hat der FCK bei dieser Vertragsgestaltung leider kein Mitspracherecht. Boris Notzon drückt das in der offiziellen Pressemitteilung etwas um die Ecke herum wie folgt aus: "Welchem Verein sich Baris Atik anschließt, um mehr Spielzeit zu bekommen, liegt nicht in unseren Händen."

Hier die komplette Pressemitteilung des FCK:

Baris Atik kehrt nach Hoffenheim zurück

Offensivspieler Baris Atik verlässt den 1. FC Kaiserslautern mit sofortiger Wirkung und kehrt zu seinem Stammverein TSG Hoffenheim zurück. Die beteiligten Parteien einigten sich auf ein vorzeitiges Ende des Leihgeschäfts.

Der gebürtige Frankenthaler war im Sommer 2017 für eine Saison vom Bundesligisten aus dem Kraichgau ausgeliehen worden und lief in der Vorrunde für den 1. FC Kaiserslautern in 12 Zweitligaspielen und zwei DFB-Pokal-Partien (ein Tor) auf.

FCK-Sportdirektor Boris Notzon erklärt die vorzeitige Rückkehr Atiks nach Hoffenheim: "Wir konnten Baris Atik und 1899 Hoffenheim für die Rückrunde nicht die gewünschte Einsatzzeit garantieren. Daher haben sich alle Beteiligten nach konstruktiven Gesprächen gemeinsam entschlossen, den Leihvertrag vorzeitig zu beenden. Welchem Verein sich Baris Atik anschließt, um mehr Spielzeit zu bekommen, liegt nicht in unseren Händen. Wie bedanken uns bei Baris für seinen Einsatz im Trikot der Roten Teufel und wünschen ihm weiterhin alles Gute!"

Quelle: Pressemeldung FCK
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon RedDevil16 » 10.01.2018, 19:57


Eckhaard hat geschrieben:Er war ein Jahr geliehen, wenn man die restlichen Spiele nicht mit ihm plant, warum soll man ihn weiter behalten und bezahlen?


Wer weis schon wieviel % wir von seinem Gehalt zahlen mussten. Kann mir gut Vorstellen, dass Hoffenheim den Großteil, oder sogar komplett, übernommen hat. Hauptsache er bekommt Spielpraxis. Verständlich, dass sie nun die Leihe beendet haben.



Beitragvon Gerrys Flugschule » 10.01.2018, 19:57


Wenn er wirklich in 14 Tagen gegen uns auf dem Platz stehen sollte, verstehe ich die Welt nicht mehr! :o

Na klar kann die TSG Hoffenheim Atik verleihen, an wen sie will.
Aber: Der Spieler hatte beim FCK einen Leihvertrag für eine Saison unterschrieben. Wenn die Leihe jetzt vorzeitig beendet wird, muss der FCK dieser Auflösung natürlich zustimmen.

1) Ob eine Klausel "Darf am 24.01. nicht eingesetzt werden..." statthaft wäre, weiß ich nicht. Allerdings wurden in solchen Fällen schon mal Klauseln eingebaut, dass eine hohe Summe (als eine Art Vertragsstrafe) fällig wird, sollte der Spieler in einem bestimmten Spiel (meist gegen den Ex-Verein) zum Einsatz kommen.
Doch selbst wenn so etwas vereinbart wurde, was nützen 50.000, 100.000 oder 500.000 Euro, wenn Atik gegen uns das Spiel seines Lebens macht, drei Tore schießt/vorbereitet und Darmstadt am Ende der Saison ein Punkt vor uns steht?

2) Es hätte in diesem Fall aus Sicht des FCK eine sichere Möglichkeit gegeben zu verhindern, dass er gegen uns spielt. Der Auflösung der Leihe erst am 25.01. zustimmen!
Wenn Darmstadt ihn dann nicht mehr gewollt hätte, hätten wir ihn halt noch bis Saisonende auf der Lohnliste gehabt, Möglichkeit 1) erscheint mir da wesentlich schlimmer.

Man wird sehen, ob er gegen uns spielberechtigt ist.

EDIT: Atik ist also tatsächlich gegen uns spielberechtigt!!! :?: :?: :?:
Thomas hat geschrieben:+++ Transfer-Ticker +++

Weil ihn nicht der FCK, sondern Hoffenheim abgibt: Atik darf bei Darmstadt-Lautern auflaufen

lagant hat geschrieben:Hoffentlich festgeschrieben nicht gegen FCK spielen zu dürfen.


@lagant: So eine Klausel wäre zwar tatsächlich wünschenswert gewesen. Aber weil Baris Atik ja genau genommen nicht vom FCK, sondern von Hoffenheim nach Darmstadt wechselt, hat der FCK bei dieser Vertragsgestaltung leider kein Mitspracherecht. Boris Notzon drückt das in der offiziellen Pressemitteilung etwas um die Ecke herum wie folgt aus: "Welchem Verein sich Baris Atik anschließt, um mehr Spielzeit zu bekommen, liegt nicht in unseren Händen."
Nach 2011/12, 2012/13, 2013/2014 und 2014/15 fehlen mir die Worte für eine Signatur...



Beitragvon Der Berg muss beben » 10.01.2018, 20:04


Hamit geht bei Darmstadt weg und kriegen unseren Atik woraufhin wie Halil holen. Aber selbst wenn. Atik für Hamit ist eine deutliche Schwächung besonders im Abstiegskampf und das weiß Darmstadt selbst, nur haben die keinen mehr mit der Klasse bekommen. Darmstadt war die letzten Jahre nicht bekannt dafür, dass junge Spieler dort explodiert sind. Die haben immer nur von alten, erfahrenen und ausgemusterten Spieler gelebt. - Auszug von Forever Betze

Du wirst sehen, dort passt Atik mit seiner Spielweise (Fallsucht, Lamentieren) genau hin fürchte ich. Schusters Spiel ist genau auf diese Situationen ausgelegt. Und dort bekommt er es -im Gegensatz zu uns- gepfiffen!
Da Darmstadt unser direkter Konkurrent im Abstiegskampf ist, vielleicht sehr unglückliche Entscheidung.



Beitragvon RedDevil16 » 10.01.2018, 20:22


Ich seh schon seinen Freistoß beim uns im Netz zappeln :nachdenklich:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 10.01.2018, 20:27


Gerrys Flugschule hat geschrieben:Ob eine Klausel "Darf am 24.01. nicht eingesetzt werden..." statthaft wäre, weiß ich nicht. Allerdings wurden in solchen Fällen schon mal Klauseln eingebaut, dass eine hohe Summe (als eine Art Vertragsstrafe) fällig wird, sollte der Spieler in einem bestimmten Spiel (meist gegen den Ex-Verein) zum Einsatz kommen.


Das wäre sicher möglich (und auch statthaft), wenn Darmstadt unser Vertragspartner wäre. In einem Vertrag mit Hoffenheim kann man aber kaum Vereinbarungen treffen, die eine Verpflichtung für Darmstadt begründen, die gar nicht mit am Tisch sitzt, natürlich schon gar nicht mit Vertragsstrafe.

Von daher ist das für uns schon ziemlich dumm gelaufen. Ich vermute wie einige Vorschreiber auch, dass Atik genau gegen uns extrem motiviert sein wird und es ist ja nicht so, dass er kein guter Fußballer wäre, wenn der Wille stimmt.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Rheinteufel2222 » 10.01.2018, 20:29


RedDevil16 hat geschrieben:Ich seh schon seinen Freistoß beim uns im Netz zappeln :nachdenklich:


Einen der ungefähr 300 direkten Freistöße, die er pro Minute gegen Ziegler rausholen wird, weil er genau weiß, wie leicht das geht?
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Gerrys Flugschule » 10.01.2018, 20:31


FCK-Sportdirektor Boris Notzon erklärt die vorzeitige Rückkehr Atiks nach Hoffenheim: "Wir konnten Baris Atik und 1899 Hoffenheim für die Rückrunde nicht die gewünschte Einsatzzeit garantieren. Daher haben sich alle Beteiligten nach konstruktiven Gesprächen gemeinsam entschlossen, den Leihvertrag vorzeitig zu beenden. Welchem Verein sich Baris Atik anschließt, um mehr Spielzeit zu bekommen, liegt nicht in unseren Händen. Wie bedanken uns bei Baris für seinen Einsatz im Trikot der Roten Teufel und wünschen ihm weiterhin alles Gute!"

Damit ist es eindeutig: Der FCK hat der Auflösung der Leihe zugestimmt!
Und aus Notzons Formulierung "Welchem Verein sich Baris Atik anschließt, um mehr Spielzeit zu bekommen, liegt nicht in unseren Händen." geht ganz klar hervor, dass der bevorstehende Wechsel zu Darmstadt bekannt war.

Falls Atik gegen uns der spielentscheidende Mann sein sollte (und sei es nur durch einen geschundenen Elfmeter - da haben wir ja tolle Erinnerungen an Darmstadt), muss Notzon sich gewisse Fragen stellen lassen!

Ich finde den Zeitpunkt des Auflösungsvertrages einfach umprofessionell. Wenn Darmstadt Atik unbedingt gewollt hätte, hätten sie ihn auch am 25.01. genommen. Und wenn nicht, dann eben nicht.
Ob dieser Wechsel sich zu einem Bumerang für uns entwickelt, werden wir am 24.01. sehen!
Nach 2011/12, 2012/13, 2013/2014 und 2014/15 fehlen mir die Worte für eine Signatur...



Beitragvon Hephaistos » 10.01.2018, 20:39


Als würde jemand genau wissen was in dem Leihvertrag stand.. Immer wieder diese Verschwörungstheorien.. Vielleicht stand da zB, dass wenn er weniger als 500 Spielminuten bekommt, der Vertrag aufgelöst werden kann? Oder so ähnlich.. Aber Hauptsache gleich auf Notzon losgehen.. Aber verständlich, FCK ohne Sündenbock ist kein FCK.. Wichtig an jeder Stelle was über Kontinuität zu schreien und Stunde später alle mögliche Mitarbeiter in Frage stellen.

*hilftnichtmalmehrkopfschütteln*



Beitragvon AllgäuDevil » 10.01.2018, 20:43


Ich weiß nicht was nötiger wäre, hier kostenlos zu verteilen?
Taschentücher zum Flennen oder Windeln zum in die Hose schei**n!
Und ich fasse nochmal zusammen! Ein Fehleinkauf allererster Güte, der im Trikot des FCK nicht ein einziges starkes Spiel gezeigt, verlässt den Club Richtung Darmstadt! Und nun? :?: :nachdenklich:
Kann mir einer mal erklären, warum dieser Transfer diese Weltuntergangsstimmung verbreitet? :danke:
Und übrigens, Danke für rein gar nichts, Herr Atik!!



Beitragvon fw1900 » 10.01.2018, 20:47


und schon wieder das Geheule hier. Was juckt mich ein Atik. Meint Ihr wirklich der entscheidet den Abstieg? Es fahren 3-4.000 nach Darmstadt. Was interessiert mich da Atik? Vor dem habe ich keine Angst. Wir können uns nur selbst schlagen. Also, auf gehts nach Di98 und einfach gewinnen, basta!



Beitragvon lagant » 10.01.2018, 21:04


Thomas hat geschrieben:+++ Transfer-Ticker +++

Weil ihn nicht der FCK, sondern Hoffenheim abgibt: Atik darf bei Darmstadt-Lautern auflaufen

lagant hat geschrieben:Hoffentlich festgeschrieben nicht gegen FCK spielen zu dürfen.


@lagant: So eine Klausel wäre zwar tatsächlich wünschenswert gewesen. Aber weil Baris Atik ja genau genommen nicht vom FCK, sondern von Hoffenheim nach Darmstadt wechselt, hat der FCK bei dieser Vertragsgestaltung leider kein Mitspracherecht. Boris Notzon drückt das in der offiziellen Pressemitteilung etwas um die Ecke herum wie folgt aus: "Welchem Verein sich Baris Atik anschließt, um mehr Spielzeit zu bekommen, liegt nicht in unseren Händen."

Hier die komplette Pressemitteilung des FCK:

Baris Atik kehrt nach Hoffenheim zurück

Offensivspieler Baris Atik verlässt den 1. FC Kaiserslautern mit sofortiger Wirkung und kehrt zu seinem Stammverein TSG Hoffenheim zurück. Die beteiligten Parteien einigten sich auf ein vorzeitiges Ende des Leihgeschäfts.

Der gebürtige Frankenthaler war im Sommer 2017 für eine Saison vom Bundesligisten aus dem Kraichgau ausgeliehen worden und lief in der Vorrunde für den 1. FC Kaiserslautern in 12 Zweitligaspielen und zwei DFB-Pokal-Partien (ein Tor) auf.

FCK-Sportdirektor Boris Notzon erklärt die vorzeitige Rückkehr Atiks nach Hoffenheim: "Wir konnten Baris Atik und 1899 Hoffenheim für die Rückrunde nicht die gewünschte Einsatzzeit garantieren. Daher haben sich alle Beteiligten nach konstruktiven Gesprächen gemeinsam entschlossen, den Leihvertrag vorzeitig zu beenden. Welchem Verein sich Baris Atik anschließt, um mehr Spielzeit zu bekommen, liegt nicht in unseren Händen. Wie bedanken uns bei Baris für seinen Einsatz im Trikot der Roten Teufel und wünschen ihm weiterhin alles Gute!"

Quelle: Pressemeldung FCK[/quote

hallo Thomas, wieder was gelernt , sowas gehört vorher in den Leihvertrag geschrieben das es verboten ist gegen ein direkten ehemaligen Verein spielen zu dürfen




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ChrisW, Paladin, Südpälzer und 91 Gäste