Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon alzey/worms » 06.06.2017, 21:05


Mich würde es sehr freuen ihn noch eine Saison bei uns zu sehen.
Allerdings für die kolportierten 3-4 Mio. würde ich ihn ziehen lassen. Allein schon um in der nächsten Saison, in der es für uns hoffentlich weder gegen den Abstieg (ich halte den Kader für stärker als er diese Saison gezeigt hat), noch um den Aufstieg geht, seinem Nachfolger Zeit zu geben zu reifen und Fehler machen zu dürfen - mit perspektive auf einen perpekticischen Angriff auf die Top 2 ab der Saison 18/19.

Ja ich oute mich als vorsichtig optimistisch für die kommenden Jahre - falls es gelingt ein stabiles Gerüst mit "jungen Wilden", die dann eben auch nach 2-3 guten Spielzeiten (bitte nicht immer nach einem Jahr) gewinnbringend verkauft werden, aufzubauen und zu halten.



Beitragvon RedDevil16 » 07.06.2017, 20:34


Der Torwart von Frankfurt hat das nächste Angebot zur Verlängerung abgelehnt. Und Leverkusen wird wohl Leno verkaufen. Sollte uns in die Karten spielen.



Beitragvon Thomas » 07.06.2017, 23:26


+++ Transfer-Ticker +++

Pollersbeck-Poker läuft: FCK lehnt erstes HSV-Angebot ab und setzt auf Faktor Zeit

Laut der neuen Donnerstagsausgabe des "Kicker" ist mittlerweile ein offizielles Angebot des HSV für Julian Pollersbeck eingetroffen, welches vom FCK jedoch als zu niedrig abgelehnt worden ist. In Hamburg wird momentan vereinsintern noch um Geld/Transfers gestritten, so dass sich der Poker noch einige Zeit hinziehen könnte - vielleicht sogar noch bis nach der U21-EM (bis 30.06. in Polen), wo der FCK laut "Kicker" auf gute Leistungen von Pollersbeck hofft und somit vielleicht auf ein gegenseitiges Hochbieten der interessierten Vereine. Bekanntlich hatten auch schon der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt ihre Fühler ausgestreckt. Im Gespräch ist weiterhin eine Ablösesumme zwischen 3 und 4 Millionen Euro.

Kicker hat geschrieben:Pollersbeck-Poker eröffnet

(...) Trotz ihres internen Richtungsstreits (vgl. S. 19) unterbreiteten die Hanseaten auch ein erstes Angebot für die Verpflichtung des 22-Jährigen. Das liegt jedoch deutlich unter den Ansprüchen des FCK. (...) Die Pfälzer setzen auf den Faktor Zeit, um einen Preis zu erzielen, der ihren Vorstellungen entspricht. Eine Ablöse ab etwa 3,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Nachschläge steht im Raum.

Quelle und kompletter Text: Kicker vom 08.06.2017
Zuletzt geändert von Thomas am 08.06.2017, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Online-Link zum "Kicker" nachgetragen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Fuddl7.1 » 07.06.2017, 23:33


Richtig so! Vielleicht springt da ja nocj wer auf den Zug auf falls er bei der EM spielt und so werden aus 3-4 vielleicht sogar 6 aufwärts... 8-)
3. Liga annehmen und Neuanfang starten! Never give up!



Beitragvon herzblut_saskia » 07.06.2017, 23:41


Polle soll lieber noch ein Jahr bei uns bleiben.
Weil wen haben wir den noch gutes für ins Tor?
#pollesollbleiben
#unzerstörbar



Beitragvon Forever Betze » 08.06.2017, 02:16


Wie wäre es mit Grill, der Spieler der U18 Nationalmannschaft ist? Oder Sievers der auch ein richtig guter ist? Machst du dir ernsthaft Torhüter Sorgen, solange Gerry noch die Keeper trainiert? Also ich nicht.
Du glaubst doch nicht das wir ein Mega Angebot für Polle ablehnen sollten?

Auf jeden Fall richtig schön zu sehen, dass wir ein Angebot ablehnen. Das ich das noch erleben darf. Vielleicht sind die da oben ja doch zu was zu gebrauchen. Wann hat der FCK das letzte mal ein Angebit abgelehnt.
Mal von der SGE abgesehen, die jetzt nicht unbedingt reicht sind, suchen Wolfsburg und der HSV einen Keeper, dazu verlässt wohl Leno Bayer. Drei Vereine die vor Geld stinken, schön das wir nicht direkt das erste Angebot annehmen. Nimmt die aus bis zum geht nicht mehr. So viele Faktoren sprechen dafür. Drei Vereine die vor Kohle stinken suchen einen Keeper, dazu kommt die U21 EM. Polle kann und Goldwert sein.
Ich hoffe das Kuntz früh genug Bescheid sagt, ob Polle Stamm spielt. Ist er Ersatz sofort für das Beste Angebot verkaufen. Spielt er Stamm, heißt es zittern. Blos keine Böcke bei der EM haben, dass Vereine ein Angebot zurück ziehen, am Besten zeigt er die beste Leistung seines Lebens. Alles ab 3 aufwärts ist Hammer. Alles ab 4 Aufwärts wäre der absolute Wahnsinn.



Beitragvon betzebroker2 » 08.06.2017, 07:24


Alles unter 2.5 Mio wäre ein Witz! Warum so einen guten Torwart für weniger verkaufen, er hat noch lange Vertrag und wird seinen Wert weiter steigern und uns in der Liga halten. Bei den teils irrsinnigen Summen für gerade junge Spieler, gerade wieder 20 Mio fürn den Durschnitts-Stürmer mit bescheidener Torquote... da ist ein Topmann wie Polle aber locker 3.5 + X wert...
Zuletzt geändert von betzebroker2 am 08.06.2017, 07:26, insgesamt 1-mal geändert.
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird. Anti EINTRACHT!!



Beitragvon st266 » 08.06.2017, 07:25


Wie reich ist eigentlich Freiburg mittlerweile?

Im Jahr 2014 10 Millionen für Ginter.
Dieses Jahr 20 Millionen für Philipp.

Läuft dort?

Was ich damit sagen will:

Haben solche Spieler, auch wenn sie eine andere Position spielen, so viel mehr Talent? Ich glaube nicht. Und in England zahlen Vereine 15-20 Millionen für Ersatztorwarte 0_o

Wir müssen uns auch endlich einmal gesund stoßen an einem Transfer, ähnlich wie Freiburg.
Wer nicht will findet Gründe, wer aber will findet Wege.



Beitragvon wernerg1958 » 08.06.2017, 08:16


Ich weis nicht ob man so lange warten kann, denn beim Pokern verliert einer immer :nachdenklich: Wir brauchen auch die Kohle um in den anderen Transfers weiter zu kommen. Und die Jungs die man evtl. los werden will sind ja auch noch nicht verkimmelt Allje Zoua etc.



Beitragvon WolframWuttke » 08.06.2017, 09:17


Warum das erste Angebot annehmen?

Letzte Woche hiess es noch, dass Polle den HSV-Vertrag noch nicht endgültig akzeptiert hat. Mittlerweile fragt der HSV bei uns an, scheint also Polles "Ja-Wort" zu haben.

Der HSV weiss, wenn er zu hart pokert und sich die Sache zieht könnten SGE und VW um die Ecke kommen oder Polle (nach der EM) ganz woanders hingehen.

Mal im Ernst: Glaubt ihr den HSV juckt es ob der TW 2,5 oder 4,5Mio kostet? Die sparen gerade das Gehalt von Adler, das reicht schon fast.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Ke07111978 » 08.06.2017, 09:35


WolframWuttke hat geschrieben:Mal im Ernst: Glaubt ihr den HSV juckt es ob der TW 2,5 oder 4,5Mio kostet? Die sparen gerade das Gehalt von Adler, das reicht schon fast.


Genau deshalb, glaube ich auch nicht das wir auf Zeit spielen sondern der HSV. Polle ist gut für den HSV - es ist aber nicht der Königstransfer. Wenn man ihn unbedingt haben wollte, hätte man ins erste Angebot 3,5 geschrieben und den Deal schnell fix gemacht. Der HSV setzt darauf, dass wir das Geld brauchen, um bei anderen Transfers voranzukommen - was ich vorsichtig formuliert nicht für ausgeschlossen halte.



Beitragvon SEAN » 08.06.2017, 09:39


Wenn neben dem HSV auch Frankfurt und VW an Pollersbeck interessiert sind, haben die Hamburger keine Chance, auf Zeit zu spielen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Ke07111978 » 08.06.2017, 09:56


SEAN hat geschrieben:Wenn neben dem HSV auch Frankfurt und VW an Pollersbeck interessiert sind, haben die Hamburger keine Chance, auf Zeit zu spielen.


Wenn Pollerbeck gesagt hat, eigentlich will ich hier bleiben, aber OK, ihr braucht das Geld, aber wenn ich wechsele, dann zum HSV, dann eben nicht.

Ich hatte das ganz zu Anfang geschrieben. Wir sind hier nicht beim Viehhandel. Und die Zustimmung von Polle zu einem Wechsel wird massiv von der Perspektive, seinem Gehalt und dem Handgeld abhängen. Die letzten beiden Posten gehen üblicher Weise zu Lasten der Ablösesumme.

Nochmal: wir müssen ihn verkaufen, sonst sind wir auf dem Transfermarkt kaum handlungsfähig. Das weis der HSV und jeder andere, der Zeitung lesen kann.



Beitragvon kotteschul » 08.06.2017, 10:04


wernerg1958 hat geschrieben:Ich weis nicht ob man so lange warten kann, denn beim Pokern verliert einer immer :nachdenklich: Wir brauchen auch die Kohle um in den anderen Transfers weiter zu kommen. Und die Jungs die man evtl. los werden will sind ja auch noch nicht verkimmelt Allje Zoua etc.


Pokern , das koennen wir :!:
Spaetestens seit dem Itay Schechter-Poker,fuerchten uns alle Spielerberater und Sportdirektoren dieser Welt. 8-) :lol:

Taribo West kann auch ein Lied davon singen wie gut wir Pokern koennen :love: :D



Beitragvon jan » 08.06.2017, 10:22


Macht euch doch keine Sorgen, Pollersbeck spielt eine Mega EM, und wechselt danach für 10 Millionen nach England.

Wir aber nicht der höchste Transfer bleiben, da Zoua beim CONFED Cup sein Löwen Gesicht zeigt, Torschützenkönig wird und im Finale sogar der deutschen IV Knoten in die Beine dribbelt. Die Chinesen bieten sich gegenseitig hoch, am Ende erhalten wir eine Ablösesumme von 25-30 Millionen :teufel2: :teufel2: :teufel2:

Spass beiseite. Momentan scheint ja eher der HSV etwas eingeschränkt agieren zu können.
Daher absolut richtig Pollersbeck nicht zum erstbesten Angebot abzugeben.
Der TW der Gummiadler hat eine Verlängerung abgelehnt, hier wird wohl bald eine TW Position frei. Dazu kommen neben dem HSV noch Wolfsburg und vielleicht Leverkusen.



Beitragvon FCK-Ralle » 08.06.2017, 10:52


Ke07111978 hat geschrieben: Wir sind hier nicht beim Viehhandel. Und die Zustimmung von Polle zu einem Wechsel wird massiv von der Perspektive, seinem Gehalt und dem Handgeld abhängen. Die letzten beiden Posten gehen üblicher Weise zu Lasten der Ablösesumme.

Nochmal: wir müssen ihn verkaufen, sonst sind wir auf dem Transfermarkt kaum handlungsfähig. Das weis der HSV und jeder andere, der Zeitung lesen kann.


Und wie würdest du den modernen Transferzirkus der heutigen Zeit beschreiben? :wink:

Also ich denke auch, dass wir bei Pollersbeck nichts übers Knie brechen sollten. Es gibt derzeit einen Markt für ihn, das muss man nutzen um das Optimum rauszuholen. 3,5 Mio + X finde ich mal eine Ansage. Der HSV hat seinen Hut in den Ring geworfen, mal schauen wer nachzieht. Wenns stimmt, dass WOB, Lev, Frankfurt und co ihn aufm Zettel haben, dann ist das alles, nur nicht schlecht für den FCK. Dazu steht er bei der U 21 im Schaufenster. Spielt er dort ein starkes Turnier erweitert sich der Markt europaweit. Und wir wissen wir beliebt deutsche Torhüter international sind. Von daher finde ich gut, mal abwarten was kommt.
Wenns nicht passt dann bleibt er im äußersten Fall halt hier. Gibt nächstes Mal auch wieder einen Markt für ihn, dazu noch mit einem Jahr mehr Spielpraxis.
Und so wie ich die Aussagen von Klatt in der RP verstehe, ist ein Pollersbeck-Verkauf nicht zu jedem Preis nötig. Klar erhöhen sich dann die Investitionsmöglichkeiten, wir wären aber auch nicht handlungsunfähig wenn er bleibt.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon wernerg1958 » 08.06.2017, 11:14


Ich schreibe es mal klar und deutlich ohne den Verkauf von Pollersbeck für gute Kohle steigen wir in der neuen Saison ab. Gründe der Spielerkader ist derzeit zu groß da muß man noch Leute los werden, die aber keiner wirklich will und kaum Ablöse bringen werden. Spieler die wir brauchen und wollen können wir nicht verpflichten oder halten ( insbesondere Ewerton da geht es ums Geld! )
Mit 7 Mio Kaderbudget ohne 3-4 Mio für Polle wird das nix. Torhüter haben wir da ist nicht unsere Baustelle.
Und deshalb müßen wir dankbar sein daß Polle nachgefragt wird, man darf sich aber nicht verzocken............



Beitragvon Ke07111978 » 08.06.2017, 11:25


kotteschul hat geschrieben:
wernerg1958 hat geschrieben:Ich weis nicht ob man so lange warten kann, denn beim Pokern verliert einer immer :nachdenklich: Wir brauchen auch die Kohle um in den anderen Transfers weiter zu kommen. Und die Jungs die man evtl. los werden will sind ja auch noch nicht verkimmelt Allje Zoua etc.


Pokern , das koennen wir :!:
Spaetestens seit dem Itay Schechter-Poker,fuerchten uns alle Spielerberater und Sportdirektoren dieser Welt. 8-) :lol:

Taribo West kann auch ein Lied davon singen wie gut wir Pokern koennen :love: :D


Besonders beschissen wird es, wenn Du bluffen willst, der Gegner aber die Karten kennt. :wink:



Beitragvon FCK-Ralle » 08.06.2017, 14:30


Dazu muss man sagen, dass beim HSV etwas die Hütte brennt. Der Aufsichtsrat blockiert dort anscheinend Transfers und Vertragsverlängerungen.
Die stehen unter Zugzwang. Und vielleicht haben sie ja ein wenig Muffe, dass ihnen jemand den Pollersbeck wegschnappt...
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon chuck schnorres » 08.06.2017, 15:11


st266 hat geschrieben:Wie reich ist eigentlich Freiburg mittlerweile?

Im Jahr 2014 10 Millionen für Ginter.
Dieses Jahr 20 Millionen für Philipp.

Läuft dort?

Was ich damit sagen will:

Haben solche Spieler, auch wenn sie eine andere Position spielen, so viel mehr Talent? Ich glaube nicht. Und in England zahlen Vereine 15-20 Millionen für Ersatztorwarte 0_o

Wir müssen uns auch endlich einmal gesund stoßen an einem Transfer, ähnlich wie Freiburg.



Absolut deiner Meinung!!! Vielleicht bekommen es die handelnden Personen ja diesmal endlich auf die Reihe, einen "marktgerechten" Preis fuer einen U-21 Nationalspieler zu verlangen und diese nicht wie in der Vergangenheit immer wieder geschehen unter Wert zu verkaufen!! Alles unter 5 Mio plus Bonauszahlungen waere ein Witz, zumal er noch lange Vertrag hat!!
"Fritz ist eine Ikone. Er war sicherlich der wichtigste deutsche Spieler des Jahrhunderts." (Franz Beckenbauer)



Beitragvon Yogi » 09.06.2017, 15:35


icker hat geschrieben:
Pollersbeck-Poker eröffnet

(...) Trotz ihres internen Richtungsstreits (vgl. S. 19) unterbreiteten die Hanseaten auch ein erstes Angebot für die Verpflichtung des 22-Jährigen. Das liegt jedoch deutlich unter den Ansprüchen des FCK. (...) Die Pfälzer setzen auf den Faktor Zeit, um einen Preis zu erzielen, der ihren Vorstellungen entspricht. Eine Ablöse ab etwa 3,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Nachschläge steht im Raum.










finde ich ein faires Angebot.
denke da könnte sich der FCK nicht beschweren.

VL, gibts noch etwas mehr wenn er bei der U21 gut spielt, gibt aber auch das Risiko einer Verletzung,,
und was wenn er 2 dicke Patzer fabrizieren sollte.?

Das Angebot würde ich annehmen bei der klammen Kasse, lieber die erfolgsabhängige Prämie möglichst noch erhöhen.

wie das ist wenn man zu lange wartet hatten wir schon bei Trapp erlebt, und ehrlich 3,5 MIO sind realistisch



Beitragvon daachdieb » 09.06.2017, 16:12


Yogi hat geschrieben:kicker hat geschrieben:
Pollersbeck-Poker eröffnet

(...) Trotz ihres internen Richtungsstreits (vgl. S. 19) ...


wie das ist wenn man zu lange wartet hatten wir schon bei Trapp erlebt, und ehrlich 3,5 MIO sind realistisch

Tja, auf S. 19 stehts:
Beim HSV sind sich die komplette sportliche Leitung - von Bruchhagen über Todt bis Gisdol einig, haben die Kaderplanung abgeschlossen, der Kühne ist mit im Boot und der AR sagt "njet". Der HSV bleibt seinem Immage als Chaosclub treu.
Oderint, dum metuant



Beitragvon SEAN » 09.06.2017, 17:12


Ob man beim HSV wirklich noch an Polle interssiert ist?
Mathenia hat noch Vertrag, und Ersatzmann Tom Mickel hat heute um 2 Jahre verlängert.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Red Devil » 09.06.2017, 19:00


hsv24.mopo.de hat geschrieben:Todt darf Pollersbeck verpflichten

Am Mittwochabend trafen sich HSV-Boss Heribert Bruchhagen und Sportchef Jens Todt mit den Aufsichtsräten. Diese drängten die sportlich Verantwortlichen dazu, den Gehalts-Etat drastisch zu senken – von 56 auf 48 Millionen Euro. Erst wenn dieses Ziel erreicht oder annähernd erreicht ist, sollen neue Spieler verpflichtet werden. Nicht davon betroffen ist allerdings der geplante Transfer von Torwart Julian Pollersbeck. Der HSV hat dem 1. FC Kaiserslautern bereits ein erstes Angebot unterbreitet, ist damit aber nach Informationen der Fachzeitschrift „Kicker“ bei den Pfälzern abgeblitzt. 3,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Bonuszahlungen wollen die Lauterer für den U21-Nationaltorhüter mindestens einstreichen, heißt es. Neben dem HSV zeigen auch Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg Interesse an einer Verpflichtung. Auch der Aufsichtsrat der Hamburger ist sich daher bewusst, dass ein Zurückziehen aus den Verhandlungen zum jetzigen Zeitpunkt die Chancen auf eine Verpflichtung des 22-Jährigen dramatisch verschlechtern würde.


zu hsv24mopo.de
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon WolframWuttke » 09.06.2017, 19:30


Bin mir sicher, dass es nächste Woche Vollzug zu vermelden gibt. Der Berater von Polle wird sicher diese Woche schon die anderen Interessenten abgeklappert haben.

Gut, dass der HSV-AR Polle offensichtlich auf die Prio-Liste gesetzt hat :lol:
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste