Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Atti1962 » 29.01.2017, 11:09


mazz hat geschrieben:
Also in Amerika verdient er sicherlich etwas mehr, allerdings ist dort Fußball groß im kommen und er spielt dort in der 1. Liga zusammen mit Andrea Pirlo und David Villa.



Dass der Fußball in Amerika groß im Kommen ist hat man schon vor über 30 Jahren falsch behauptet, als Beckenbauer in New York kickte. Fußball wird dort immer Randsportart bleiben.
Ganz ehrlich? Wann hat Alexander Ring zuletzt ein gutes Spiel für den FCK gezeigt? Alles Gute in Amerika, aber nachtrauern werde ich ihm nicht.
Lautern ist der geilste Club der Welt! :teufel2:



Beitragvon Yogi » 29.01.2017, 11:36


Ganz ehrlich? Wann hat Alexander Ring zuletzt ein gutes Spiel für den FCK gezeigt?


so ist es , darum alles gute und her mit der Ablöse



Beitragvon dorn841 » 29.01.2017, 11:55


Hi
Weis jemand wieviel ablöse wir für ihn bekommen



Beitragvon alaska94 » 29.01.2017, 11:57


Falls es stimmen sollte. Danke ALex Ring für Deinen Einsatz. Du hast Dir nie etwas zu schulden kommen lassen und hast immer vollen Einsatz gezeigt.

Sportlich hast du eine 3/4 Saison wirklich das Spiel des FCK geprägt. Wer weiß, wie es ohne Deine Verletzung geendet hätte.

Ich wünsche Dir viel Erfolgt. Man sieht sich immer 2mal im Leben.
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon Red-White-Red » 29.01.2017, 12:17


Schade, dass er geht aber finanziell die richtige Entscheidung.
Laut tm hat er einen Marktwert von 750.000€, falls das noch realistisch ist bekommen wir höchstens 1 Mio und das nicht seiner Form wegen, sondern da die Amis flüssig sind.
♥FCK♥



Beitragvon SEAN » 29.01.2017, 12:23


Red-White-Red hat geschrieben:Schade, dass er geht aber finanziell die richtige Entscheidung.
Laut tm hat er einen Marktwert von 750.000€, falls das noch realistisch ist bekommen wir höchstens 1 Mio und das nicht seiner Form wegen, sondern da die Amis flüssig sind.

Wir können froh sein, wenns 10% von deiner Hoffnung sind. Die Amis sind zwar "flüssig", dürfen aber auch nur eine bestimmte Summe Geld ausgeben. Wie in allen US Profi-Sportligen haben die ne Salary Cap. Jedes Team hat Summe X zur Verfügung, und danach ist Feierabend.
Immerhin sparen wir uns ja auch ein halbes Jahr Gehalt. Trotzdem find ich es schade, das er nach der Innenbandverletzung Ende 2014 nicht mehr richtig in Form kam. Fussballerisch hat er viel zu bieten, vieleicht sogar mit am meisten im Kader.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon paulgeht » 29.01.2017, 12:26


Sehr schade, dass er sich damals unter Runjaic verletzt hat. In dieser Hinrunde hat er so sehr aufgetrumpft, dass er vielleicht wirklich zu einem Zugpferd für die Mannschaft im Saisonfinale geworden wäre. Seitdem kam aus verschiedenen Gründen aber leider nicht mehr viel. Ich hatte gehofft, dass er unter Korkut noch einmal herankommt, aber offenbar hat es auch da nicht gereicht.

Vor der Saison hatte er sich ja angeblich noch einmal viel vorgenommen, zu sehen war davon wenig. Dass es ihn nun in die USA zieht und nicht zu einem anderen Klub in Europa passt für mich irgendwie in diese ganze seltsame Gesamtbild des schweigenden Rings.

Nun bekommt jeder noch ein bisschen Geld, der FCK hat vielleicht Ressourcen frei, noch auf dem Transfermarkt nachzulegen und allen ist geholfen.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon ix35 » 29.01.2017, 13:02


Ich könnte mit einem Abgang von Ring gut leben. Menschlich ein guter sympathischer Typ, aber sportlich hat er uns nach seiner Verletzung nicht mehr viel weiter geholfen. Manchmal wirkte er auf mich sogar lustlos. Wie einer meiner Vorschreiber geschrieben hat sehe ich jetzt auch die große Chance für Frey sich in die Mannschaft reinzuspielen. Falls Du wirklich gehen solltest, alles Gute Alexander.



Beitragvon Hernan-Cortes » 29.01.2017, 13:03


aus dem Kicker. Scheint bald durch zu sein.

Alexander Ring verlässt den 1. FC Kaiserslautern und wird künftig für den New York City FC in der Major League Soccer auflaufen. Der 25-Jährige, dessen Vertrag beim FCK im Sommer ausläuft, absolviert nach kicker-Informationen an diesem Sonntag den Medizincheck, um dann den Wechsel zu vollziehen. Bei den Pfälzern brachte es der Finne auf 76 Spiele in der 2. Bundesliga, zehn davon machte er in der Hinrunde der aktuellen Spielzeit.



Beitragvon kategorie abc » 29.01.2017, 13:25


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Tja. Wenn Ring das dann so will, dann nehmen wir halt die Kohle mit. Dabei galt er doch als "Gewinner der Vorbereitung" Bedenklich wenn man in dem Alter die eigene Karriere schon zu den Akten legt und lieber aufs Geld guckt. Ich hatte erwartet, dass er unter Meier nochmal angreift. Aber genug Biss hat er dann endgültig nicht. Schade für beide Seiten. Aber gut wenn es wenigstens Geld bringt.

So Hat sich eben auch die Mentalität der Spieler geändert, oder die der Spielerberater!? Da ist doch der verein nebensache. Nur das gehalt ist maßgeblich. Scheinbar sind die nur noch Marionetten ihrer Berater. Ich persönlich bin nicht unbedingt traurig, im gegenteil. So gibt es wenigstens noch ein wenig Geld. Wahrscheinlich wird er so enden wie Tiffert. Wenn er es im Trumpland nicht schafft, wo dann?! Da schlafe ich regelmäßig ein, wenn ich mir spiele der MLS anschaue. War enttäuscht über seine Leistung als sogenannte tragende Säule der Mannschaft, tragend war eben nur sein Gehalt. Er hat eben einen hohen Anspruch :o
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon carpe-diabolos » 29.01.2017, 13:40


Alexander Ring - bei ihm klaffen Anspruch / Selbsteinschätzung und Leistungsfähigkeit / Leistungsbereitschaft weit auseinander.

Er sah seine Zukunft stets in der 1. Liga in England und lief in der 2. deutschen Liga oft genug der Musik hinterher

Danke für die Zeit beim FCK

Der Wechsel hilft finanziell beiden Seiten
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen



Beitragvon ChrisW » 29.01.2017, 13:46


Das mit Ring war irgendwie klar. Jetzt frage ich mich aber, weshalb er dann eine so große Rolle in der Vorbereitung gespielt hat? Wahrscheinlich war das "öffentliche Lob" von NM schon Teil des Geschäfts. Er sollte ihn wegloben. Schade. Plötzlich braucht man wieder Ziegler, der in den letzten 3 Wochen raus war. Irgendwie unglücklich gelaufen. Hätte gedacht, dass Ring bei Meier wieder stärker wird. Jetzt muss man aber mit dem Geld und dem gesparten Gehalt aktiv werden, um die Mannschaft noch zu verbessern. Alle hinter uns sind bisher gut gestartet. Hoffe, dass zumindest heute noch einer abkackt. Wenn wir morgen verlieren stecken wir wieder voll drin. Übrigens, die starke FKP Abwehr hat 1-5 verloren. Hoffentlich gibt das morgen keine Abreibung.



Beitragvon SEAN » 29.01.2017, 14:00


Ein sofortiger Wechsel scheint erstmal sinnlos, das Transferfenster in den USA öffnet erst in 16 Tagen und ist bis zum 08.05. geöffnet. Von daher herrscht von unserer Seite erstmal kein Zugzwang, nen Termin zu verpassen. Wenn man aber zu lange wartet, könnten die ja noch abspringen. Und da er die Freigabe bekommt, ist ne Verlängerung vom Tisch. Also Stempel drauf und ab dafür, obwohl ich es wie schon mal geschrieben hab schade finde, nach der Verletzung ist er nie wieder richtig in Form gekommen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Marvi » 29.01.2017, 14:21


Schöner Mist! Man hätte ihn die halbe saison halten sollen und ablösefrei gehen lassen so hätten wir für die schwierige rückrunde wenigstens jemanden bei dem man sich nicht so viele Sorgen machen muss im Mittelfeld. Falls wir es nicht schaffen die Klasse zu halten bringt uns die ablöse auch nicht viel.



Beitragvon Realist59 » 29.01.2017, 14:27


SEAN hat geschrieben:Also Stempel drauf und ab dafür, obwohl ich es wie schon mal geschrieben hab schade finde, nach der Verletzung ist er nie wieder richtig in Form gekommen.


Ich finde es richtig, denn Namen und Sympathie schiessen keine Tore.Und das er früher mal ein paar gute Spiele gemacht hat, hilft der Mannschaft Stand jetzt, auch nicht weiter.Was will man mit einem Spieler, der seiner Form hinterher läuft und deshalb der Mannschaft nicht weiter helfen kann?Soll man einen Spieler ewig und 3 Tage durchschleppen in der Hoffnung, dass der gute Mann vielleicht in der Spielzeit 2021/22 seine Form wieder findet?



Beitragvon nickhornby » 29.01.2017, 14:32


Finanziell lukrativ, sportlich im Moment unpassend, denn so müssen wir wieder voll auf Ziegler setzen. Ich hoffe und glaube, dass wir in den nächsten Tagen noch einen Neuen verpflichten, der im Idealfall rechts hinten und als Sechser spielen kann. Sonst wird's bei Verletzungen schnell eng im Kader.



Beitragvon Eilesäsch » 29.01.2017, 14:46


paulgeht hat geschrieben:Sehr schade, dass er sich damals unter Runjaic verletzt hat. In dieser Hinrunde hat er so sehr aufgetrumpft, dass er vielleicht wirklich zu einem Zugpferd für die Mannschaft im Saisonfinale geworden wäre.


Seh ich ähnlich unter Runjaic hat er auch öfter gescored, ist in Lücken reingestartet nd hat clever gespielt.
Dann kam leider die Verletzung und nichts war mehr so wie vorher.
Trotz USA wirds nicht viel geben, die paar Groschen mitnehmen und wahrscheinlich ein üppiges Gehalt für paar Monate einsparen.
Schade, das es nur wenige gute Auftritte für unseren FCK waren.

Goodbye.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Eilesäsch » 29.01.2017, 14:51


Marvi hat geschrieben:Schöner Mist! Man hätte ihn die halbe saison halten sollen und ablösefrei gehen lassen so hätten wir für die schwierige rückrunde wenigstens jemanden bei dem man sich nicht so viele Sorgen machen muss im Mittelfeld. Falls wir es nicht schaffen die Klasse zu halten bringt uns die ablöse auch nicht viel.


Wir hatten schon etliche Spieler, die mit der Bekanntgabe ihres Wechsels gedanklich in der neuen Heimat waren.
Solche Leute brauchst du dann auch nicht mehr im Abstiegskampf! Für die gehts um nix mehr.
Lakic war noch einer von den wenigen, der selbst Wolfsburg noch einen reindrückte, sowas ist selten.
Sehr sehr selten heutzutage!
Zimmer, Heintz & O. da war die Luft raus am Ende, trotz ihrer langjährigen Verbundenheit.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Yogi » 29.01.2017, 15:25


rolfkaiser2004 hat geschrieben:
Yogi hat geschrieben:Ganz ehrlich? Wann hat Alexander Ring zuletzt ein gutes Spiel für den FCK gezeigt?


so ist es , darum alles gute und her mit der Ablöse



Ich nehme mal diese Frage "Wann hat Alesander Ring zuletzt ein gutes Spiel für den FCK gezeigt?" auf.

Und ich stelle die Gegenfrage:
Wann und wie oft bekam er denn ( im letzten Jahr) Gelegenheit, sich zu beweisen?

Mit ihm hatte zuletzt doch leider niemand die Geduld, die so manch anderem hier entgegengebracht worden ist. Und das, obwohl er - im Gegensatz zu diesen "manch anderen" - ein wirklich guter Fußballer ist.

Ein wirklicher Kämpfer (kein Duracell-Hase-Alibi-Kämpfer), ein wirklicher Stratege mit feinem Fuß (der auch tatsächlich mal einen gescheiten Pass spielen kann) - und mit Abstand unser torgefährlichster Mittelfeldspieler.

Wirklichen Rückhalt hatte er bei uns trotzdem nur noch sehr wenig - spätestens mit den neu zugegangenen "großen Namen" eigentlich gar keinen mehr.

Vielleicht hätte sich unter Meier wieder etwas geändert (aber sicherlich kaum bei den Fans und im restlichen Umfeld) und daher hatte Ring vermutlich schon vor Meier mit dem FCK abgeschlossen - zumindest für mich ist dies absolut nachvollziehbar.

Danke für die immer ehrliche Leistung, Alexander Ring, und alles Gute und viel Glück für die Zukunft.


Ring blieb meiner Meinung nach stark hinter den Erwartungen und das was er spielen kann und schon gezeigt hat zurück. Ich kann mich nur an eine Phase erinnern in der er mal 3 wirklich überzeugende Spiele in Serie gemacht hatte, dann kam eine Verletzung und von da an eigentlich kaum mehr was...zu wenig
<Unabhängig ob Andere jetzt besser spielten, >Halfar ist auch eine einzige Enttäuschung und Stieber kann eigentlich auch viel mehr.
Man hätte ebenso Halfar oder Stieber verkaufen können ,wenn man die Leistungen vergleicht, da geb ich dir Recht.
Was unser MF bis jetzt gezeigt hat ist absolut ungenügend.Da gibt es wohl keine 2 Meinungen. Nur Rennen allein reicht nicht. Kreativität ..NULL



Beitragvon hessenFCK » 29.01.2017, 16:22


Sehr schade, do so ist das nun mal. Einer unserer besseren Fußballer, der leider - nicht nur die Verletzung - es nicht geschafft hat, Konstanz in seine Leistungen rein zu bringen. Habe ihn gerne auf dem Berg gesehen.
Alles Gute beim neuen Club, bleib gesund und geniesse deine fußballerische Zeit noch ein wenig.



Beitragvon Mephistopheles » 29.01.2017, 16:31


Wir kennen die Hintergründe nicht. Wollte der FCK den Wechsel, wollte der Spieler wechseln? Wie hoch ist das Gehalt Rings? Gibt es eine nennenswerte Ablöse? Viele User erinnern daran, dass Ring unter Runjaic eine Hochphase hatte, die durch eine schwere Verletzung jäh zum Ende kam. An diese Form konnte Ring nie mehr anknüpfen. Vor geraumer Zeit stellte ein User die Frage, was nun seine Normalform sei. Ring ist finnischer Nationalspieler und wechselt mit 25 Jahren in die USA. Zeigt, dass er keinen wirklich überragenden Marktwert besitzt. Weiss nicht, was ich von allem halten soll. Irgendwie hatte ich ihn für die Rückrunde doch noch auf der Rechnung.



Beitragvon Calvados » 29.01.2017, 19:04


so eben lese ich das der Wechsel perfekt ist und AR
absofort in New York spielen kann.
Viel Glück Alex.
C'

Es geht von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche. Heute der Held, morgen der Depp. N.Meier



Beitragvon MarcoReichGott » 29.01.2017, 20:23


Der Abgang von Ring ist allein insofern bitter, dass wieder ein größerer Name den FCK verlässt. EIner, dem man immer zugetraut hat den FCK nochmal nach oben zu bringen.

Man muss jedoch ganz klar festhalten, dass Ring diesem Anspruch eben fast nie gerecht wurde. Die Hälfte seiner Spiele hat er absolute Grutze zusammengespielt. Und wirklich gute Spiele waren quasi nur unter Runjaic vorhanden. Anfang der Saison hatte ich z.B. wieder Hoffnung. Da hat RIng in den Testspielen extrem souverän und dominant gespielt. Da war es Ring und nicht Halfar oder Moritz, der im Zentrum dominiert hat. Im Endeffekt hat er das gegen stärkere Gegner in der Saison dann aber wieder nicht hinbekommen.

Ich hätte RIng trotzdem gerne weiter bei uns gesehen. Weil ich ihn als Typ immer gemocht habe und man eben auch weiterhin die Hoffnung haben kann, dass er sich nochmal steigert. Ist ja nicht so als stünde er nun kurz vor der Fußballer-Rente. Er kam aber zu uns als Erstliga-Talent und hat im Endefekt meistens die LEistung eines mittelmäßigen Zweitligaspielers gebracht. Und dementsprechend müsste einer neuer Vertrag eben auch aussehen. Ist er damit nicht einverstanden, dann muss der Wechsel nun erfolgen. Denn was uns seit 2 Jahren ziemlich finanziell das Genick bricht sind lauter Ablösefreie Abgänge von leistungsträgern: Karl, Löwe, Jenssen, Matmour umd mal welche zu nennen. Potential für Ablöse hätten die alle gehabt. Allein Löwe und Jenssen hätte man zusammen locker für 2-2.5 Millionen verkaufen können. Und so ne Transferpolitik können wir eben nicht fortsetzen. Eigentlich kommt der Wechsel von RIng hier auch schon wieder ein halbes Jahr zu spät. Denn klar ist: Bei nem halben JAhr Restlaufzeit hat man kaum noch Anspruch auf große Transfersummen.



Beitragvon Hernan-Cortes » 29.01.2017, 21:23


Erst muß der Spieler was zeigen, dann soll sich ein interessierte Verein finden und erst dann kann man über den Zeitpunkt streiten. Du meinst doch nicht im Ernst, dass es im Sommer gute Angebote gab, wir aber nicht verkaufen wollten?

Bei Ring bin ich froh, dass er zumindest paar € doch noch bringt. Habe damit nicht mehr gerechnet.



Beitragvon Thomas » 29.01.2017, 23:43


+++ Transfer-Ticker +++

Laut Kicker kann der FCK mit einer Ablösesumme von um die 300.000,- Euro für Alexander Ring rechnen. Ring hat demnach heute nicht in New York, sondern beim Partnerverein Manchester City seinen Medizincheck absolviert, die offizielle Transferbestätigung wird für Montag erwartet. In einem Nebensatz wird außerdem noch erwähnt, dass Ring beim FCK "zu den Topverdienern" zählte - der bevorstehende Transfer wird somit vom Kicker als "gutes Geschäft" bewertet.

Kicker hat geschrieben:Uwe Stöver geht davon aus, dass der Transfer am Montag vollzogen wird. Dann hätte der FCK-Sportdirektor doch noch die letzte Chance genutzt, Geld für Ring zu generieren. Eine Ablöse um die 300 000 Euro steht im Raum. (...)

Quelle und kompletter Text: Kicker vom 30.01.2017


Übrigens auch in der neuen Ausgabe des Kicker: Eine Bestandsaufnahme der aktuellen Lage beim FCK, u.a. mit Meinungen von fünf Ehemaligen (Andreas Brehme, Michael Schjönberg, Klaus Toppmöller, Hans-Peter Briegel, Ciriaco Sforza) sowie einem Interview mit Ex-Ministerpräsident Kurt Beck.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste