Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon paulgeht » 21.12.2016, 01:02


Bild

Stöver plant vorerst ohne Wintertransfers

Uwe Stöver plant die Winterpause aktuell ohne Spielertransfers – wäre für den Fall der Fälle aber trotzdem vorbereitet. Das sagte der FCK-Sportdirektor im Gespräch mit Der Betze brennt.

Ab dem 1. Januar 2017 ist das Transferfenster wieder geöffnet. Nach aktuellem Stand will der 1. FC Kaiserslautern in der anstehenden Wechselperiode jedoch keine Spieler abgeben oder verpflichten. "Stand jetzt ist das nicht der Fall", antwortete Uwe Stöver im Gespräch mit Der Betze brennt auf die Frage nach etwaigen Transfers. Der Sportdirektor schränkte nach dem Jahresabschluss in Nürnberg (1:2) allerdings ein: "Man muss jetzt abwarten, ob sich die Dinge gegebenenfalls in dieser Richtung entwickeln."

Stöver: "Wir haben Vorgespräche geführt"

Denn für den Fall der Fälle wollen die Verantwortlichen des FCK, die nun die Hinrunde in Ruhe analysieren und bewerten wollen, vorbereitet sein. Stöver ergänzte in Hinblick auf mögliche Transfers: "Wir haben Vorgespräche diesbezüglich geführt, wir werden sehen. Wenn uns ein Spieler verlassen wird, werden wir gegebenenfalls auch aktiv werden." Für Mittelfeldspieler Robert Pich, der seinen Kontrakt bei den Pfälzern aufgelöst hat, gelte das allerdings nicht. "Diesen Abgang werden wir durch unseren Kader auffangen", erklärt Stöver.

Vucur und Jacob als potentielle Wechselkandidaten

Als Wechselkandidat gilt beispielsweise Innenverteidiger Stipe Vucur, der unter Tayfun Korkut kaum noch zum Zug kommt. Der Österreicher wird mit einer Rückkehr auf Leihbasis zu seinem Ex-Verein Erzgebirge Aue in Verbindung gebracht. Auch der zuletzt überwiegend bei der U23 eingesetzte Angreifer Sebastian Jacob könnte durch eine Leihe Spielpraxis sammeln.

Nach der Niederlage in Nürnberg hat der FCK die Hinrunde auf Tabellenplatz 13 abgeschlossen. Uwe Stöver hält trotz dieser nicht zufriedenstellenden Zwischenbilanz an seinem Saisonziel fest: "Wir wollen unser Ziel erreichen: Das ist ein einstelliger Tabellenplatz." Anstatt auf Wintertransfers setzt der Sportdirektor vor allem darauf, dass das im Sommer neu zusammengestellte Team noch besser zusammenfindet, einige Spieler ihre Formkrise überwinden und andere, momentan verletzte Spieler in der Rückrunde zu den erhofften Verstärkungen werden.

Mit dieser Meldung eröffnen wir unseren Transfer-Ticker für die Transferperiode II – ab sofort erfahrt Ihr wieder direkt auf der Startseite von Der Betze brennt alles Wichtige von der Wechselbörse. Außerdem werfen wir die Frage in die Runde: Sollte der FCK in der Winterpause Änderungen am Kader vornehmen? Wenn ja, in welcher Form? Diskutiert mit uns im DBB-Forum!

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon FW 1920 » 21.12.2016, 06:54


Ich gehe jetzt zum Bäcker und hole Frühstücksbrötchen, der macht schon um 5.30 Uhr auf.
Warum schreibe ich das?? Weil ich zum Einkaufen Geld mitnehmen muss, sonst gibt es keine Ware.
Ohne Geld kann auch Stöver nicht einkaufen, wir werden jeden Euro auf der Einnahmeseite brauchen, um gut über den Winter zu kommen.
So ist nun mal das Geschäft, wir haben keinen Hopp und kein großes Werk und keine Dosenfabrik hinter uns!!!



Beitragvon buscher-deiwel13 » 21.12.2016, 09:01


Ich kann nichts daran aussetzen, besser wie jemand der Verpflichtungen ankündigt um dann am 30. Januar Panikkäufe durchführt weil bis dahin jeder abgesagt hat.

So wie ich das verstehe ist eben auch nicht das nötige Kleingeld da um neue zu verpflichten. Bei einem Abgang von Stipe oder Jacob, würde ich allerdings nicht Positionsgetreu nachverpflichten, sondern eher mal das Augenmerk auf das "kreative" Mittelfeld legen.
Da fehlt definitiv einer der mal ein paar gute Ideen und damit auch Spielzüge entwickeln kann. Vielleicht müssen unsere bisherigen Stieber´s, Halfar´s und Co. auch eben nur mal frisches Blut zur Seite gestellt bekommen um selbst dahingehend mal wieder in Schwung zu kommen.
Wir sind von der Westkurv´ihr wisst schon...



Beitragvon Ruediger63 » 21.12.2016, 09:17


"Denn sie wissen nicht was sie tun"

Leider scheinen die Verantwortlichen nicht zu wissen was sie tun oder tun sollen, man versucht eigentlich nur die Spielzeit irgendwie zu überleben.

Gut, kein Geld da für anständige Verpflichtungen aber andererseits darauf verweisen das durch bessere Sponsoren mehr Geld zur Verfügung stehen würde. Nun_ja.... kann man auslegen wie man möchte.

Ich persönlich denke nicht das wir absteigen wir retten uns schon...aber auf Jahre werden wir nur noch Mittelmaß bleiben. Leider.
Kämpfen ! Wer nicht kämpft hat bereits verloren !



Beitragvon Rolandbetze » 21.12.2016, 09:28


Realistisches Saisonziel: Platz 15 ! Stöver-Aussage ist leider utopisch.
Saisonwunsch: wieder Lust bekommen ins Fritz-Walter-Stadion FCK-Spiele zu sehen.
Jugend: mehr FCK-Jugend einbauen, die Lust auf Laufen haben !

An alle FCK-Fans: gute Weihnachte!
Zuletzt geändert von Rolandbetze am 21.12.2016, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon wernerg1958 » 21.12.2016, 09:39


Es regiert weiter Glaube Liebe Hoffnung, aber wir sind nicht in der Kirche sondern in der Hölle FCK und der Betze kann sich zur Zeit Glaube und Hoffnung nicht mehr leisten!
Nur was kann sich der FCK leisten? Hat man überhaupt Geld für Transfers? Wie sieht es aus mit der Lizens das muß ja jetzt auch dargestellt werden.
Wer will keine Transfers? Der Trainer? Der Sportdirektor oder doch Herr Klatt weil mal wieder nichts im Tresor ist.
Was wir brauchen ist ein Stürmer aber da wird es keinen geben der uns in 17 Spielen noch 12 Buden macht. Einen Innenverteidiger wenn sich Everton schwerer verletzt hat da hört man noch nix wie es ihm geht ( Befürchte da Schlimmeres Kreuzband ). Aber am aller dringensden einen Spieler der unser Spiel lenkt, und Halfar darf man gerne abgeben der bringt uns keinen Meter weiter.
Na dann schau mer mol was passiert



Beitragvon Raul » 21.12.2016, 09:43


Das ist jetzt wohl die immer wieder geforderte Zeit, die man einer Mannschaft auch mal geben muss.
Jetzt die Saison vernünftig zu Ende bringen, langfristige Verstärkung für den Sommer vorbereiten und dann mal zur Abwechslung mit einer jungen eingespielten und mit klarer Hierarchie versehenen Truppe in die neue Saison gehen...

Richtig so, nur mit etwas Weitblick spielen wir in der Liga nochmal etwas höher mit! Käufe jetzt bringen wirklich nur pherspektivisch etwas.



Beitragvon Tavlaret » 21.12.2016, 09:57


Ich glaube nicht, dass es an der Qualität der Spieler fehlt, die reicht locker für die 2. Liga! Es liegt daran diese Fähigkeiten auf den Platz zu bringen.
Und was sollten irgendwelche Wintertransfers auch bringen? Was gibt es überhaupt auf dem Markt und wer will unbedingt zum FCK? Gesetzt den Fall man findet einen Guten ... bis der richtig ankommt ist die Saison auch wieder vorbei.
Wer kämpft kann verlieren ... wer nicht kämpft hat beim FCK nichts verloren.



Beitragvon ix35 » 21.12.2016, 10:01


Ich halte es für einen großen Fehler wenn in der Winterpause keine Spieler abgegeben werden und die Mannschaft mit ein oder zwei neuen Spielern punktuell verstärkt wird. Wahrscheinlich ist es aber so das die Personalpolitik unseren Finanzen untergeordnet werden muss. Dann muss Korkut aber versuchen Spieler die eine schlechte Halbserie gespielt haben durch junge und hungrige und vor allem willige Spieler zu ersetzen.



Beitragvon SEAN » 21.12.2016, 10:05


Genau die richtige Entscheidung. Wenn man nix auf der Kante hat, kann man auch nix investieren. Und wenn man nix brauchbares bekommt, muß man auch nicht mit Gewalt jemanden kaufen, nur um gekauft zu haben. Das System hatten wir jetzt lange genug.
Die Sache sieht natürlich anders aus, wenn einer noch geht, und was in die Kasse spült. Man könnte dann aber auch auf Transfers verzichten, zum Klassenerhalt wirds reichen, nach oben ist die Tür ziemlich fest abgeschlossen. Mit dem gesparten Geld kann man vieleicht mal im Sommer den ein oder anderen halten, um endlich mal ein Gerüst zu bekommen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Baumbergeteufel » 21.12.2016, 10:20


FW 1920 hat geschrieben:Ich gehe jetzt zum Bäcker und hole Frühstücksbrötchen, der macht schon um 5.30 Uhr auf.
Warum schreibe ich das?? Weil ich zum Einkaufen Geld mitnehmen muss, sonst gibt es keine Ware.
Ohne Geld kann auch Stöver nicht einkaufen, wir werden jeden Euro auf der Einnahmeseite brauchen, um gut über den Winter zu kommen.
So ist nun mal das Geschäft, wir haben keinen Hopp und kein großes Werk und keine Dosenfabrik hinter uns!!!


:daumen:
Und leider nimmt der Bäcker nur ungern deine alten harten Brötchen und macht daraus Paniermehl und gibt dir dafür ein neues.
:D :shock:
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon kategorie abc » 21.12.2016, 10:28


FW 1920 hat geschrieben:Ich gehe jetzt zum Bäcker und hole Frühstücksbrötchen, der macht schon um 5.30 Uhr auf.
Warum schreibe ich das?? Weil ich zum Einkaufen Geld mitnehmen muss, sonst gibt es keine Ware.
Ohne Geld kann auch Stöver nicht einkaufen, wir werden jeden Euro auf der Einnahmeseite brauchen, um gut über den Winter zu kommen.
So ist nun mal das Geschäft, wir haben keinen Hopp und kein großes Werk und keine Dosenfabrik hinter uns!!!


Ich hoffe das ist allen klar hier!? Den eindruck habe ich wohl nicht bisher, da von einigen hier schon wieder von einem neuen Trainer geredet wird! Vielleicht wollen diese einen Sponsoren, der müsste aber auch gleich in paar Spieler mit bringen die Fußball können! Ich könnte mir keinen Trainer vorstellen der so eine Mannschaft übernimmt, nicht mal Lothar Matthäus :D :p
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Radlbauer » 21.12.2016, 10:31


Es gibt nur einen sinnvollen Transfer: einen neuen Trainer. Seit September 2016 ist klar, dass Korkut noch nicht einmal die Mindestanforderungen für einen Übungsleiter im bezahlten Fussball erfüllt. Leider (sic!!) hat die Mini-Serie verhindert, ihn schon vor der Winterpause abzulösen. Da der FCK aus den Fehlern der Vergangenheit nicht lernt, wird Korkut nun die Vorbereitung auf die 2. Halbserie durchführen. Am Ergebnis wird sich nichts ändern: das Spielsystem stimmt allenfalls in der Abwehr, im Mittelfeld und im nicht vorhandenen Sturm kann ich keines erkennen. Gewinnen will Korkut auch nicht mit dem Angsthasenfussball. Beschämend! Standards? Fehlanzeige. Die Mindestanforderungen an einen Trainer erfüllt der Mann nicht. Und seine Plattitüden kann keiner mehr hören - weder die Mannschaft noch die Fans. Sein Auftreten ist nur noch peinlich und lächerlich. Und da der FCK nach der Winterpause da weitermacht wo er jetzt aufgehört hat, wird er halt erst im Februar/März 2017 abgelöst. Damit halten wir die Klasse, aber es ist wieder ein verlorenes Jahr - wie so viele zuletzt. Ich würde gerne mal das Anforderungsprofil des Vorstandes an einen Trainer lesen. Wahrscheinlich gibt es keines, sonst hätte man Korkut nicht verpflichtet. Der FCK setzt auch alle vernünftigen Mechanismen bei der Personalsuche ausser Kraft: wenn ich mich als leitender Angestellter irgendwo bewerbe, dann werde ich gefragt, was mich dazu befähigt, den neuen Job beim neuen Arbeitgeber erfolgreich auszufüllen. Was erzähle ich dann? Meine Erfolge und meine Referenzen. Wenn ich keine habe, werde ich nicht eingestellt. Was hat Korkut vorzuweisen? Und warum ist er nun beim FCK angestellt?
Schade um die Saison. Die Mannschaft ist keinesfalls schlechter als Würzburg, Heidenheim, Sandhausen usw. Aber der sportlich Verantwortliche ist leider allenfalls viertklassig.



Beitragvon wernerg1958 » 21.12.2016, 10:43


@Radlbauer,
die sportlich Verantwortlichen! Der Rest volle Zustimmung :daumen:



Beitragvon Brieschel » 21.12.2016, 10:58


Aha,unsere Herren wollen die Hinrunde analysieren.
Was gibts den da gross zu analysieren.....mindestens 12 Spiele waren grottenschlecht, teils sogar Arbeitsverweigerung...das Stadion wird leergespielt,wir spielen langweilligen Angsthasenfussball...wir schiessen keine Tore, haben kaum Torchancen....
kaum Einer(zumindest in meiner Umgebung)hat noch gross Interesse am FCK :shock:
Die grosspurigen Ankündigungen vor der Saison waren nur Sprüche...es wird wieder alles schöngeredet....keinerlei kritische Stimmen...teilweise leiden einige sogar unter realtätsverlust...
Korkut und Stöver sind leider totale Fehlbesetzungen.
Spätestens ab dem 20 Spieltag sind wir mitten im Abstiegskampf, dem dieser charakterlose Haufen zusammengewürfelter Möchtegern Alibikickern nicht gewachsen sein wird.
Quo vadis FCK!!!
Frohr Weihnacht!!!



Beitragvon Betzebayer » 21.12.2016, 11:01


Jetzt macht euch mal nicht ins Höschen.
Ich finde mit Kerk und Mujdza haben wir für die Rückrunde zwei richtig gute für die 2 Liga in der Mannschaft. Die sind beide als Verstärkung zu sehen. Auch Przybylko kommt wieder zurück. Unsere Mannschaft in der Rückrunde wird stärker sein als in der Vorrunde.
Wenn sich bis mitte Januar zeigt das die Spieler nicht fit werden oder ein neuer Verletzter dazukommt kann man noch reagieren. Aber im Grunde finde ich es ok ohne Neuzugänge in die Rückrunde zu gehen!

Aufstieg geht eh nix diese Saison ....dafür haben wir 5-6 Punkte zu wenig um nochmal oben anzugeifen.
Dann lieber die Saison ordentlich zu ende spielen ....ne Mannschaft einspielen. Jungs aus der Zweiten einwenig oben mit schnuppern lassen und ordentlich frühzeitig und in Ruhe für die neue Saison planen und abschlüsse machen. Gerade in der Offensive



Beitragvon Betze_FUX » 21.12.2016, 11:17


Als ich das gelesen hab, das erste mal, dachte ich - ach du Scheisse.
Nach zweimaligem drüber nachdenken (oftmals ist das gut bevor man was schreibt) bin ich anderer Meinung.

Diese Saison ist zwar offiziell en einstelliger Platz das Ziel, aber was bringt das.
Es gibt 2 Ziele oder besser sszenarien die für uns wichtig sind.
1. der Aufstieg
2. der Abstieg

Mit 1 werden wir nichts zu tun haben, als gilt es 2 zu verhindern. Und das schaffen wir.
Warum also nicht de Spieler die vorhanden sind. Behalten. Die Mannschaft reifen lassen, eine Mannschaft werden lassen.
Dann im Sommer je Achse halten und darum punktuell und gezielt verstärken.

Ewerton. Koch für die defensive
Mittelfeld. Hm, Moritz und stiebet können es. Warum sie es nicht tun keine Ahnung
Und im Sturm? Ich hoffe ja immer noch das sich zoua mal am Riemen reist und nicht mehr rasenschach spielt. Ein Büffel wie er muss mehr reißen da vorne.

Ich würd mittlerweile auch nur dann reagieren wenn ein Spieler geht.
Und vorbereitet sind die Jungs ja. Für den Fall.

Es ist halt mal sparkurs angesagt. Dieses am wohl ein echter...



Nachtrag: ich hab die tv Tabelle Untern Tisch fallen lassen. Da sollten wir natürlich nicht weiter abfallen bzw Plätze gut machen.
Das wär ein Saisonziel. Ein wichtiges. :)
Zuletzt geändert von Betze_FUX am 21.12.2016, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
"Das geht nur in lautern" - T. Gries 2016

Wir haben keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon FCK-Ralle » 21.12.2016, 11:19


SEAN hat geschrieben:Genau die richtige Entscheidung. Wenn man nix auf der Kante hat, kann man auch nix investieren. Und wenn man nix brauchbares bekommt, muß man auch nicht mit Gewalt jemanden kaufen, nur um gekauft zu haben. Das System hatten wir jetzt lange genug.
Die Sache sieht natürlich anders aus, wenn einer noch geht, und was in die Kasse spült. Man könnte dann aber auch auf Transfers verzichten, zum Klassenerhalt wirds reichen, nach oben ist die Tür ziemlich fest abgeschlossen. Mit dem gesparten Geld kann man vieleicht mal im Sommer den ein oder anderen halten, um endlich mal ein Gerüst zu bekommen.


Sehe ich ziemlich genau so.
Lieber die Kohle sparen und im Sommer versuchen Kaliber wie Ewerton zu halten.
Sollte Vucur verliehen werden, sollte man sich um eine Alternative für die IV bemühen. Abgänge von Pich oder Jacob sollten so kompensierbar sein.
Kann Jacob überhaupt verliehen werden? Dachte sein Vertrag läuft im Sommer aus?
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon allar » 21.12.2016, 12:02


Radlbauer hat geschrieben: Was hat Korkut vorzuweisen? Und warum ist er nun beim FCK angestellt?


Der FCK ist nicht Bayern, wo man halt eine Auswahl an Top Trainern hat die man verpflichten kann.
Der FCK kann froh sein, wenn man überhaupt jemand findet, der mal eine Bundesligamannschaft trainiert hat.
Das hat Korkut immerhin, am Anfang ja auch durchaus erfolgreich.

Wir haben in den letzten Jahren so viele Trainer verschlissen, was hat es gebracht?
Selbst der vielgelobte Fünfstück, ein frischer unverbrauchter Trainer, hat es nicht geschafft.

Einen Wollitz, Stanislawski oder Neururer will doch auch niemand.
Was bleibt dann noch?

So gesehen war Korkut ein guter Transfer. Das er jetzt erstmal Beton anrührt ist nach der Niederlagenserie am Anfang verständlich.
Auch Korkut dürfte klar sein, dass es so defensiv nicht weitergehen kann.
Ich bin auch nicht mit allem einverstanden was er macht, aber jetzt den Trainer zu wechseln wäre Schwachsinn. Das Jahr ist so oder so verloren.

Wenn er es in der Rückrunde nicht schafft, die Mannschaft richtig einzustellen, dann sollte man sich aber auch am Ende der Saison trennen.
Gute Entscheidungen resultieren aus Erfahrungen und Erfahrungen resultieren aus schlechten Entscheidungen.



Beitragvon WolframWuttke » 21.12.2016, 12:04


Stoever/Klatt haben durchaus Moeglichkeiten Gehaelter einzusparen und unzufriedenen Spielern (woanders) Spielpraxis zu geben.

Gleichzeitig haben wir drei (!) interne "Neuzugaenge", die uns besser machen werden.

"Neuzugaenge" fuer die Rueckrunde: Pritsche, Kerk, und Mujdza.

Dittgen hat mich gg. Nuernberg positiv ueberrascht. Vielleicht hat er seinen Durchbruch in der RR?

Fitter als in der Hinrunde werden Halfar, Zoua und Ewerton (Spritzigkeit fehlt ihm noch) sein.

ABGAENGE:
??? Jakob: Verleihen macht nur dann Sinn, wenn man seinen Vertag (Ende 2017) verlaengert.

??? Frey: Wenn man nicht auf ihn setzt, sollte man mit Leverkusen ueber ein vorzeitiges Ende der Leihe sprechen.

Wekesser verleihen. Spart nur wenig, aber vielleicht braucht er mal einen Tapetenwechsel.

Vucur auf jeden Fall verleihen. Spart Gehalt und bringt ihn sportlich hoffentlich wieder in die Spur.

Ring: Vertrag laeuft aus, verlaengern wird er bei uns nicht. Daher ist es finanziell besser ihn jetzt abzugeben. Sportlich sollte man ihn evtl. doch halten. Wenn er fit ist, gehoert er auf die 6.
Zuletzt geändert von WolframWuttke am 21.12.2016, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon mazz » 21.12.2016, 12:07


buscher-deiwel13 hat geschrieben:Ich kann nichts daran aussetzen, besser wie jemand der Verpflichtungen ankündigt um dann am 30. Januar Panikkäufe durchführt weil bis dahin jeder abgesagt hat.

So wie ich das verstehe ist eben auch nicht das nötige Kleingeld da um neue zu verpflichten. Bei einem Abgang von Stipe oder Jacob, würde ich allerdings nicht Positionsgetreu nachverpflichten, sondern eher mal das Augenmerk auf das "kreative" Mittelfeld legen.
Da fehlt definitiv einer der mal ein paar gute Ideen und damit auch Spielzüge entwickeln kann. Vielleicht müssen unsere bisherigen Stieber´s, Halfar´s und Co. auch eben nur mal frisches Blut zur Seite gestellt bekommen um selbst dahingehend mal wieder in Schwung zu kommen.


Ich finde es sehr gut, das endlich WIRKLICH mal das Augenmerk auf einem Kader für die Zukunft liegt und nicht jede halbserie eine neue Mannschaft sich einspielen muss.

11 durchschnittliche Spieler die schon eine ganze Saison zusammen spielen sind besser, als 11 überdurchschnittliche Spieler die noch nie so zusammen gespielt haben. Das sieht man z.b. in Heidenheim oder Darmstadt (bzw. hat man gesehen, diese Saison geht Darmstadt unter weil Sie eine komplett neue Mannschaft haben und nicht mehr ihr eingespieltes System das von der 3. in die 1. Liga gereicht hat.)


Wir bekommen ja mit Kerk und Mujdza hoffentlich zwei "kostenlose" Neuzugänge (wann sind die nochmal wieder Fit? weiß ich grad gar nimmer). Und genau auf dieser Position würde ich auch nachbessern.

Stieber/Halfar halte ich schon für kreativ genug einen super pass zu spielen, auch Moritz oder Ring.
Allerdings gibt es im Mittelfeld keine guten Laufwege damit die Stürmer oder Außen mal frei sind.
Dittgen war da schon deutlich besser, Görtler ist für mich dort eine Fehlbesetzung (eher als 2. Spitze der die Lücken aufreist.)



Also würde ich sagen, wir hoffen auf die "Neuzugänge Kerk (und Mudjza)" und dass die Mannschaft sich findet - So wie das US auch gesagt hat! :daumen:

höchstens einen guten Außenbahnspieler würde ich verpflichten, wenn es passt. Aber das halte ich für sehr unwahrscheinlich im Winter.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon pfälzer-Bayer » 21.12.2016, 12:22


Mir würde jetzt auf Anhieb auch kein Spieler einfallen, den wir uns 1. leisten können und der uns 2. sofort weiterhilft.

Wie Stöver schon einmal gesagt hat, der FCK ist nicht in der finanziellen Lage Spieler zu verpflichten, die bei einem anderen Verein voll im Saft stehen und mit Spielpraxis zu uns kommen.
Neuzugängen würden vermutlich irgendwo von der Bank bzw. Tribüne zu uns wechseln und dann auch wieder 10 Spiele brauchen bis sie einigermaßen fit sind.

Wenn ich da schon den Namen Baumjohann lese :oops:
Der hat die ganze Hinrunde nicht gespielt (zumindest nicht Bundesliga), sein Knie wird nach zwei Kreuzbandrissen auch nicht mehr das Beste sein.

Meine Meinung ist: Spieler abgeben; ansonsten unverändert in die Rückrunde gehen.
"Reden ist Schweigen - Silber ist Gold."
Ist zwar nur ein Spruch, aber da ist was dran.



Beitragvon carpe-diabolos » 21.12.2016, 12:32


Ich befürworte es, dass keine neuen Spieler verpflichtet werden. Den ein oder anderen abgeben und durch die Jugend ersetzen!

In der Vorbereitung muss es darum gehen, den aktuellen Spielern Grundtugenden des Fußballs beizubringen:
Laufbereitschaft
Biss und Siegermentalität
Standards trainieren
Bei Eckbällen die Torpfosten besetzen

Wer nicht bereit ist, das auf den Platz zu bringen, darf gehen!
Wer nicht bereit ist, dies seinen Spielern zu vermitteln, darf erst recht gehen!!!!
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen



Beitragvon sifal36 » 21.12.2016, 12:36


:!:
Radlbauer hat geschrieben:Es gibt nur einen sinnvollen Transfer: einen neuen Trainer. Seit September 2016 ist klar, dass Korkut noch nicht einmal die Mindestanforderungen für einen Übungsleiter im bezahlten Fussball erfüllt. Leider (sic!!) hat die Mini-Serie verhindert, ihn schon vor der Winterpause abzulösen. Da der FCK aus den Fehlern der Vergangenheit nicht lernt, wird Korkut nun die Vorbereitung auf die 2. Halbserie durchführen. Am Ergebnis wird sich nichts ändern: das Spielsystem stimmt allenfalls in der Abwehr, im Mittelfeld und im nicht vorhandenen Sturm kann ich keines erkennen. Gewinnen will Korkut auch nicht mit dem Angsthasenfussball. Beschämend! Standards? Fehlanzeige. Die Mindestanforderungen an einen Trainer erfüllt der Mann nicht. Und seine Plattitüden kann keiner mehr hören - weder die Mannschaft noch die Fans. Sein Auftreten ist nur noch peinlich und lächerlich. Und da der FCK nach der Winterpause da weitermacht wo er jetzt aufgehört hat, wird er halt erst im Februar/März 2017 abgelöst. Damit halten wir die Klasse, aber es ist wieder ein verlorenes Jahr - wie so viele zuletzt. Ich würde gerne mal das Anforderungsprofil des Vorstandes an einen Trainer lesen. Wahrscheinlich gibt es keines, sonst hätte man Korkut nicht verpflichtet. Der FCK setzt auch alle vernünftigen Mechanismen bei der Personalsuche ausser Kraft: wenn ich mich als leitender Angestellter irgendwo bewerbe, dann werde ich gefragt, was mich dazu befähigt, den neuen Job beim neuen Arbeitgeber erfolgreich auszufüllen. Was erzähle ich dann? Meine Erfolge und meine Referenzen. Wenn ich keine habe, werde ich nicht eingestellt. Was hat Korkut vorzuweisen? Und warum ist er nun beim FCK angestellt?
Schade um die Saison. Die Mannschaft ist keinesfalls schlechter als Würzburg, Heidenheim, Sandhausen usw. Aber der sportlich Verantwortliche ist leider allenfalls viertklassig.

Meine Zustimmung für Radlbauer mir ist es ein Rätsel wie wir die magische Zahl von 40 Punkten nach dem Tariningslager angehen möchten.Schaut Euch doch einmal die ersten 6 Spiele an. Hinzu kommt noch der Zuschauer Rückgang. Ich war in der Hinrund 6 Mal in Lautern 300 km gefahren und dann immer wieder nichts positives gesehen.



Beitragvon jan » 21.12.2016, 12:37


Für mich gibt es schon Handlungsbedarf.
Es sei denn man plant über die Saison hinaus mit Ring und verlängert dessen Vertrag.

Ring kann der Spieler vor Abwehr sein der auch ein Spiel eröffnet und zudem auch noch ein guter "Zerstörer" ist. Dazu muss er natürlich fit sein und auch den nötigen Willen zeigen!

Glaube Stöver&Co werden durchaus aktiv wenn es einen Spieler geben sollte der uns sofort weiterhilft. Generell befürworte ich auch möglichst wenige Transfers im Winter, im Sturm haben wir mit Pritsche ja auch bald wieder eine Alternative mehr!
Kerk kommt zurück, ebenso wie Mujdza! Das sind beides Spieler die das Potenzial dazu haben direkt ins Team zu stoßen... sofern in Form!

Korkut muss sich nun daran messen lassen ob er die richtige Balance zwischen Defensive und offensive findet. In der Situation in der wir uns nach dem schwachen Saisonstart befanden musste das Hauptaugenmerk zunächst mal auf unsere Defensive gelegt werden.
Die steht nun richtig gut! Nun gilt es das Spiel nach vorne zu verbessern. Da muss man auch mehr von Stieber erwarten dürfen.

Man darf nicht den Fehler machen alles durch die rosarote Brille sehen zu wollen, aber genauso wenig sollte man alles schlecht reden.

Gehen wir mal davon aus das wir nicht ähnlich desolat in die Rückrunde starten wie in die Vorrunde. Dann sind 20+x Punkte mehr als realistisch!

Gelingt es Korkut allerdings nicht die nötige Balance zu finden muss man ihn hinterfragen! Genug Punkte für den Klassenerhalt werden wir aber sammeln.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste