Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 24.06.2016, 16:03


Bild

Weis die Nummer eins? Alomerovic kämpferisch

Mit André Weis als Stammkeeper wird der 1. FC Kaiserslautern wahrscheinlich in die neue Saison gehen. Der bisherige Ersatztorhüter Zlatan Alomerovic hakt den Kampf um die Nummer Eins jedoch nicht ab und gibt sich kämpferisch.

Wenn die Roten Teufel am Montag in die Vorbereitung für die Saison 2016/17 starten, stehen hinter den einzelnen Mannschaftsteilen noch einige Fragezeichen. Die Verantwortlichen tüfteln am zukünftigen Kader. Eine Entscheidung scheint aber schon gefallen: Den Stammplatz des nach Leipzig gewechselten Torhüters Marius Müller wird Neuzugang André Weis einnehmen.

So zumindest konnte man Tayfun Korkuts Antwort interpretieren, als er bei seiner Vorstellung gefragt wurde, ob der vom FSV Frankfurt verpflichtete Keeper die neue Nummer Eins sein werde. „Ich war über diesen Transfer informiert. Wenn ich eine andere Meinung gehabt hätte, hätte ich sie kundgetan“, sagte der 45-Jährige. „Ich glaube damit ist ihre Frage beantwortet.“

Weis, der bei der TuS Koblenz ausgebildet wurde und über Wilhelmshaven, den VfB Stuttgart und Ingolstadt beim FSV Frankfurt gelandet war, bestritt in der vergangenen Saison 34 Liga-Spiele für den Absteiger. Dabei gehörte der 26-Jährige zu den wenigen Leistungsträgern. „Wir sind uns sicher, er wird künftig ein wichtiger Rückhalt für unser Team sein“, sagte Sportdirektor Uwe Stöver, der bei dem in Boppard geborenen Weis außerdem „weiteres Entwicklungspotential“ sieht.

Alomerovic trainiert in den USA – und will angreifen

Mit den gleichen Erwartungen hatte der FCK im Sommer 2015 Zlatan Alomerovic vom BVB II verpflichtet. „Er ist noch nicht am Ende seiner Entwicklung angelangt“, erklärte der damalige Sportdirektor Markus Schupp. Lange galt der Konkurrenzkampf um die Nachfolge von Tobias Sippel als offen. Am Ende entschieden sich die Verantwortlichen für Müller. Lediglich einen Einsatz in Düsseldorf (3:4) durfte Alomerovic bestreiten. „In Düsseldorf bin ich in einer sehr schwierigen Situation mit einer verunsicherten Mannschaft ins Tor gekommen und hatte auch keinen guten Tag“, sagt der 25-Jährige gegenüber Der Betze brennt.

Letzte Woche berichtete der Kicker nun, dass er sich einen neuen Verein suchen könne. Ein Weggang ist für den Deutsch-Serben jedoch kein Thema. „Ich will in Kaiserslautern den Konkurrenzkampf annehmen und noch einmal angreifen“, bekräftigt er. „Jetzt ist ein neuer Trainer da und die Karten werden neu gemischt. Ich bin ein positiver, ehrgeiziger Team-Player und will durch Leistung und Qualität den neuen Trainer überzeugen.“ Derzeit bereitet sich Alomerovic in einem Trainingslager in den USA auf die kommende Saison vor. „Ich mache das, um noch fitter zu werden und um gut vorbereitet einzusteigen.“

In jedem Fall scheint der FCK erstmals seit der Saison 2005/2006, als Jürgen Macho zwischen den Pfosten stand, mit einem Stammkeeper in die Saison zu gehen, der nicht im eigenen Verein ausgebildet wurde. Es sei denn, völlig überraschend erhält die bisherige Nummer Drei Julian Pollersbeck das Vertrauen von Korkut und Torwart-Trainer Gerry Ehrmann. Der 22-Jährige absolvierte in der vergangenen Spielzeit 16 Regionalliga-Partien. Auf seinen ersten Profi-Einsatz wird der gebürtige Altöttinger allerdings wohl noch etwas warten müssen.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielerprofil André Weis
- Spielerprofil: Zlatan Alomerovic
- Spielerprofil: Julian Pollersbeck
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Forever Betze » 24.06.2016, 16:28


Ich hätte gerne den Pollersbeck im Tor! Ganz einfach, weil ich finde, das es zu unserem Markenzeichen geworden ist, die eigene Jugend ins Tor zu stellen und uns das auszeichnet und wir seit Jahren damit die besten Erfahrungen gemacht haben.
Aber wenn er nicht gut genug für Liga 2 ist, dann sollten wir eben auf den Konkurrenzkampf zwischen Alo und Weis setzen.
Wenn allerdings Pollersbeck ein Talent ist, sehe ich keinen Grund, einen Pollersbeck auf die Bank zu setzen. Er trainiert jetzt schon zwei Saisons mit den Profis mit, irgendwas muss er können.



Beitragvon Hochwälder » 24.06.2016, 16:48


Forever Betze hat geschrieben:Ich hätte gerne den Pollersbeck im Tor! Ganz einfach, weil ich finde, das es zu unserem Markenzeichen geworden ist, die eigene Jugend ins Tor zu stellen und uns das auszeichnet und wir seit Jahren damit die besten Erfahrungen gemacht haben.
Aber wenn er nicht gut genug für Liga 2 ist, dann sollten wir eben auf den Konkurrenzkampf zwischen Alo und Weis setzen.
Wenn allerdings Pollersbeck ein Talent ist, sehe ich keinen Grund, einen Pollersbeck auf die Bank zu setzen. Er trainiert jetzt schon zwei Saisons mit den Profis mit, irgendwas muss er können.


Sollte wir diese Entscheidung nicht Gerry Ehrmann und den Trainern überlassen und nicht irgendwelchen Wünschen irgendwelcher "Experten"!



Beitragvon mv7 » 24.06.2016, 16:55


Mittlerweile ist es doch (leider) schon eine Ausnahme, wenn ein Spieler sagt, dass er beim FCK bleiben und angreifen will. :daumen:

Von daher begrüße ich seine Aussage, etwas Konkurrenz hat noch nie geschadet und auch ein Andre Weis muss ich erst mal beweisen. Für mich ist im Tor nach wie vor alles offen, dass eine Spiel von Alomerovic kann man nun wahrlich nicht zählen.



Beitragvon Umgekehrt » 24.06.2016, 16:58


Ich würde mich wundern, wenn Gerry dem Neuzugang André Weis nicht noch was beibringen kann.

Insofern steht zu hoffen, daß Weis die Sommervorbereitung verletzungsfrei übersteht, und die Schmerzen aushält. Das dürfte Alomerovic und Pollersbeck wohl etwas leichter fallen, sie haben die Grundlagen schon. Sievers kann man vermutlich eh nicht mitnehmen, und mit 3 Torleuten in der Vorbereitung ist okay.

Daß Alomerovic den Kampf ankündigt, kann auch ein Zeichen dafür sein, daß er bei uns ganz gut verdient, und gerade keine besseren Angebote hat.
Aber ein Söldner ist er garantiert nicht, und er hat den Kopf frei, was da hinten wichtig ist.

Ich möchte ihm daher nichts schlechtes unterstellen, und wünsche mir (und dem FCK) den besseren Torwart im Tor. Pollersbeck wird meinen letzten Eindrücken nach einfach noch etwas älter werden müssen. Letztlich keine Leistung, aber eine körperliche Voraussetzung.



Beitragvon Forever Betze » 24.06.2016, 17:01


Hochwälder hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:Ich hätte gerne den Pollersbeck im Tor! Ganz einfach, weil ich finde, das es zu unserem Markenzeichen geworden ist, die eigene Jugend ins Tor zu stellen und uns das auszeichnet und wir seit Jahren damit die besten Erfahrungen gemacht haben.
Aber wenn er nicht gut genug für Liga 2 ist, dann sollten wir eben auf den Konkurrenzkampf zwischen Alo und Weis setzen.
Wenn allerdings Pollersbeck ein Talent ist, sehe ich keinen Grund, einen Pollersbeck auf die Bank zu setzen. Er trainiert jetzt schon zwei Saisons mit den Profis mit, irgendwas muss er können.


Sollte wir diese Entscheidung nicht Gerry Ehrmann und den Trainern überlassen und nicht irgendwelchen Wünschen irgendwelcher "Experten"!

Lustig das man im Forum nichts mehr sagen darf, ohne direkt als Möchtegern Experte abgestempelt zu werden.
Ist doch klar das Ehrmann entscheidet wer im Tor steht und sieht, wer der Beste der drei ist.
Ich darf doch aber wohl trotzdem noch meinen Wunsch aufschreiben, habe ihn auch ausführlich begründet und trotzdem gesagt, das Weis ins Tor soll wenn er besser ist.
Doch wenn Pollersbeck das Potenzial hat, das Weis hat, hätte ich lieber Pollersbeck im Tor.
Wieso bin ich jetzt gleich ein Experte?



Beitragvon hierregiertderfck » 24.06.2016, 17:28


Mach dir nichts draus, dass der Typ den Sinn eines Forums einfach nicht versteht, ist hier doch bekannt.

Ich finde Alomerovics Einstellung gut, verdient auf jeden Fall Respekt, dass er nun sogar in seiner Freizeit auf die Saison hinarbeitet.
Top, da können sich einige Profis mindestens eine Scheibe abschneiden.



Beitragvon Umgekehrt » 24.06.2016, 18:01


Entschuldigung, ich muß ich insofern korrigieren, als ich gerade erst beim nachschauen gesehen habe, daß Pollersbeck schon 21 Jahre alt ist.
Er wirkt noch sehr jung, wenn man ihn im Training sieht.

Natürlich entwickeln sich Spieler unterschiedlich schnell, so mancher Held der U17 wird nicht mehr gesehen, wenn die anderen Spieler körperlich aufgeholt haben. Im August wird Pollersbeck 22, und sollte damit eigentlich alt genug sein, um angreifen zu können. Hoffentlich kann er dauerhaft bei den Profis mittrainieren, und bekommt Einsatzchancen.

Käme letztlich ihm und dem FCK mit seiner Torwartschule zugute.



Beitragvon hessenFCK » 24.06.2016, 19:10


Forever Betze hat geschrieben:Lustig das man im Forum nichts mehr sagen darf, ohne direkt als Möchtegern Experte abgestempelt zu werden.
Ist doch klar das Ehrmann entscheidet wer im Tor steht und sieht, wer der Beste der drei ist.
Ich darf doch aber wohl trotzdem noch meinen Wunsch aufschreiben, habe ihn auch ausführlich begründet und trotzdem gesagt, das Weis ins Tor soll wenn er besser ist.
Doch wenn Pollersbeck das Potenzial hat, das Weis hat, hätte ich lieber Pollersbeck im Tor.
Wieso bin ich jetzt gleich ein Experte?


Nö, ein Experte biste bestimmt nicht - das wärest du dann, wenn du dich für jemanden entschieden hättest, haste aber nicht... :teufel2:



Beitragvon Schwebender Teufel » 24.06.2016, 19:15


Also ich weiss nicht wenn ich von den beiden favorisieren soll Almerovic war in der tat in Dimmdorf ne absolute Katastrophe den anderen kenn ich gar nicht ich lass mich einfach mal überraschen und hoffe nur das uns beide weiter bringen :teufel2:



Beitragvon ExilDeiwl » 24.06.2016, 19:42


Mir gefällt, dass Alomerovic noch mal "angreifen" und um die Nummer 1 kämpfen will. Zum einen, weil ich denke, dass man das Düsseldorf Spiel nicht überbewerten sollte (ich erinnere mich noch daran, wie ich mir vor einem Jahr die Haare gerauft habe, als Müller in seinen ersten Spielen doch ziemlich wacklig war - und wie sehr hat er sich doch noch entwickelt [ja, auch dann war er nicht fehlerfrei]). Zum anderen, weil ich ihn in guter Erinnerung habe vom Ulmer Hallencup im Januar - da lastete nicht dieser hohe Druck auf ihm, wie im Düsseldorf Spiel, und ich fand damals, dass er eine starke Leistung gebracht hat.

Wenn er jetzt also signalisiert, dass er nicht kampflos aufgeben will, dann zeigt das, m.E. eine professionelle Einstellung und mal ehrlich: wir wollen doch, dass unsere Jungs kämpfen. Warum dann nicht auch um die Nummer 1 im Tor? Und wenn es am Ende "nur" dazu führt, dass Weis den Kampf annimmt. Letztlich kann doch dann nur der FCK gewinnen, oder?
Nur zusammen sind wir Lautern! :teufel2:
#ZusammenLautern http://www.nur-zusammen.de



Beitragvon kategorie abc » 26.06.2016, 11:32


Na ja.........Ich meine was soll er auch sagen?!Er muß jetzt offensiv denken,auch um andere vereine auf sich aufmerksam zu machen.Ich glaube das muß man nicht überbewerten. Denke das eher Pollersbeck als Nr.2 ausgerufen wird.Bin auch mal gespannt wer noch aussortiert wird nach den Testspielen!?.Und da schauen auch die Scouts anderer vereine zu........Aber mit seiner aussage".....verunsicherter Mannschaft und er hatte auch keinen gute tag hat er schon recht".Ne Chance hat er schon verdient.Auch wenn er nicht aus der eigenen Jugend kommt.Aber letztlich geht es um den verein.
Zuletzt geändert von kategorie abc am 27.06.2016, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon MäcDevil » 26.06.2016, 14:12


Ich vertraue ganz dem Trainer-Team die richtige Entscheidung zu treffen welcher Torwart die Nr. 1 wird.
Eventuell sind diesbezüglich die Testspiele jetzt im Sommer sehr aufschlussreich.
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste