Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 15.06.2016, 15:11


Offizielle Bestätigung: Korkut coacht die Roten Teufel

Neuer Cheftrainer des 1. FC Kaiserslautern wird Tayfun Korkut. Der 42-jährige Fußballehrer wird sein Amt mit sofortiger Wirkung aufnehmen und unterschrieb beim pfälzischen Traditionsverein einen Vertrag bis 2018.

Der 1. FC Kaiserslautern hat Tayfun Korkut als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der gebürtige Stuttgarter wird ab sofort seine Arbeit auf dem Betzenberg aufnehmen und die Vorbereitung auf die Saison 2016/17 gemeinsam mit der sportlichen Leitung weiter vorantreiben.

Zuletzt war Tayfun Korkut für den damaligen Bundesligisten Hannover 96 tätig. In den beiden Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 stand er wettbewerbsübergreifend in 48 Pflichtspielen (46-mal in der Bundesliga; zweimal im DFB-Pokal-Wettbewerb) an der Seitenlinie der Niedersachsen. Davor fungierte er zwischen Januar 2012 und August 2013 als Co-Trainer der Türkischen Nationalmannschaft. Im Zeitraum von Juli 2007 bis Dezember 2011 war Korkut als Trainer in den Nachwuchsabteilungen von Real Sociedad, der TSG Hoffenheim sowie dem VfB Stuttgart aktiv.

In seiner aktiven Laufbahn stand der ehemalige Türkische Nationalspieler (43 Einsätze/ein Tor) unter anderem bei Besiktas Istanbul, Espanyol Barcelona, Real Sociedad, Fenerbahce Istanbul sowie den Stuttgarter Kickers unter Vertrag.

„Mit Tayfun Korkut haben wir genau den richtigen Mann gefunden, der von den ersten Gesprächen an den Eindruck vermittelt hat, den wir als Anspruch für diese Aufgabe formuliert haben. Grundvoraussetzungen waren neben den sportlichen Qualifikationen auch die Identifikation mit dem Verein, die Emotionen und die Leidenschaft, an den gesteckten Zielen mitzuwirken“, erklärte FCK-Sportdirektor Uwe Stöver die Entscheidung der Trainerbesetzung.

„Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben und die Herausforderung hier bei einem großen und außergewöhnlichen Traditionsverein. Der FCK besitzt weit über die Landesgrenzen hinaus eine hohe Strahlkraft. Mit der perspektivischen Zielsetzung des Vereins kann ich mich voll und ganz identifizieren und ich möchte daran mitwirken, diese Ziele zu erreichen“, so Tayfun Korkut zu seiner Entscheidung für die Roten Teufel.

Quelle: Pressemeldung FCK

+++Update um 17:03 Uhr+++

Im Blickpunkt: Tayfun Korkut ist neuer FCK-Trainer
"Er hat das Feuer in den Augen"

Bild

Tayfun Korkut ist der neue Trainer des 1. FC Kaiserslautern. Am Mittwoch wurde der 42-Jährige im Fritz-Walter-Stadion vorgestellt. Wir haben die wichtigsten Aussagen der Verantwortlichen und des neuen Coachs zusammengestellt.

- Fotogalerie | Vorstellung des neuen FCK-Trainers Tayfun Korkut
- Pressemitteilung | Tayfun Korkut neuer FCK-Trainer

Der neue FCK-Cheftrainer Tayfun Korkut über...

…den Anreiz, nach Kaiserslautern zu kommen: Es gibt Fakten, die kann man nicht einfach so wegwischen. Der wichtigste Fakt ist, dass der FCK eine große Tradition und Geschichte hat. Da ist es dann auch gar nicht so wichtig, in welcher Liga der Verein im Moment spielt. Für mich war in Kombination mit der Geschichte, dem Betzenberg und alles was dazu gehört, auch wichtig, wie die Gespräche verlaufen.

…über den Verlauf der Gespräche: Die sind mit allen Beteiligten sehr gut verlaufen. All das hat mir das Gefühl gegeben, dass das hier ein Projekt ist, was erst einmal anlaufen muss. Aber ich habe gespürt, dass die Verantwortlichen hier etwas auf die Beine stellen wollen. Ich bin sicher, dass ich ein guter Teil davon werden kann. Ich freue mich auf die Herausforderung.

…den Anspruch beim FCK: Wir wissen, alle, dass solche Vereine durch Tradition und Erfolge automatisch einen hohen Anspruch haben. Das ist ganz normal. Mit diesem Anspruch muss der Verein leben. Dass nicht alles einfach verläuft, wissen wir und auch die Fans. Jetzt ist mit diesem Neuanfang die Chance gegeben, diese Schritte einzuleiten und Voraussetzungen zu schaffen, um diesen Verein dahin zu bringen, wo er hingehört. In der zweiten Liga haben viele Vereine ähnliche Ansprüche und Ziele, das wissen wir auch. Trotzdem sollten wir erst einmal für uns Voraussetzungen schaffen, um das Maximale herauszuholen. Wohin das führt, werden wir sehen.

…die Frage, wo der FCK hingehört: Der FCK hat eine schwierige Saison hinter sich. Man sollte Schritt für Schritt denken. In den Gesprächen wurde kommuniziert, dass es kein einfacher Weg wird. Aber man muss ihn ja irgendwann mal angehen und beginnen. Von daher ist es für mich einfach nur ganz wichtig, dass ich loslegen kann, um diese Schritte einzuleiten und mittelfristig die Ziele zu erreichen. Der FCK gehört in die Bundesliga. Wo er hingehört, wissen wir. Nur wollen reicht, dafür muss auch etwas getan werden.

…über seine zukünftige Mannschaft: Ich vertraue den Planungen der Verantwortlichen. Wir haben noch genug Zeit, um Spieler zu holen. In Absprache mit Uwe Stöver werden wir versuchen, die richtigen Spieler zu bekommen. Es ist nicht einfach, aber die Strahlkraft des Vereins kann dazu beitragen, dass man Spieler herbekommt, die im ersten Blick nicht in die zweite Liga wollen. Aber der Verein, die Atmosphäre und das Stadion können dazu beitragen, dass man diese Spieler bekommt. Ich hoffe, dass wir eine schlagkräftige Mannschaft zusammen, um dann diese Saison besser zu beenden, als dieses Jahr.

…seinen Anspruch in Heimspielen: Vor allem zu Hause waren die Ergebnisse in der vergangenen Saison nicht so, wie man sich das vorstellt. Unser Ziel sollte sein, die Menschen wieder zu begeistern und anzutreiben. Es soll dahin führen, dass die Fans wieder mehr ins Stadion kommen. Ich habe mich über den Zuschauerschnitt in den letzten Jahren informiert. Ich glaube, erstes Ziel sollte sein, wieder zu begeistern. Als Mannschaft wollen wir auch Tugenden einfließen lassen, die diese Kultur in diesem Verein und der Pfalz entsprechen. Das wird auch meine Aufgabe sein, in die Spielidee diese Kultur, diese Leidenschaft und diesen Willen einfließen zu lassen.

…die Fans bei Heimspielen: Mit den Fans im Rücken können wir einiges bewirken. Das sollte das Ziel sein.

…seine Spielidee: Es gibt keine Spielidee a la Korkut. Jeder Trainer muss sich ein Stück weit anpassen. Klar habe ich auch meine Ideen, die ich einfließen lassen werde. Mir ist wichtig, dass wir mutig auftreten und statt zu reagieren, mehr agieren. Wir wollen mit und ohne Ball das Spiel dominieren. Wir brauchen im Spiel ein hohes Maß an Flexibilität, gegen und mit dem Ball. Es gibt mit Sicherheit Spiele, die wir machen müssen. Aber es wird auch solche geben, in denen wir weniger Ballbesitz haben. Darauf müssen wir uns einstellen, aber ganz, ganz wichtig ist, mehr zu agieren, als zu reagieren. Ich glaube, das verträgt sich mit der Kultur des Vereins.

…seine Zeit in Hannover: Ich bin jetzt weiter als Trainer. Ich hatte verschiedene Erfahrungen gemacht, auch sehr viele positive. Natürlich aber auch Momente, die schwierig waren. Ich hatte jetzt ungewollt ein Sabbatjahr. Ich konnte mir da Gedanken machen und hatte Zeit, zur Ruhe zu kommen. Ich habe diese Zeit genutzt. Die Erfahrungen in Hannover haben mir gut getan. Ich hatte dort einen Crashkurs bekommen, was man alles so erleben kann. Das haben nur wenige Trainer bekommen.

…die Lehren für seinen neuen Job beim FCK: Man kann Vereine nicht vergleichen. Jeder Klub hat seine eigene Identität, Kultur und Fans. Ich muss in den nächsten Tagen viele Informationen über den Verein, die Menschen und Region sammeln. Vieles konnte ich mir in den letzten Tagen schon aneignen und weiß, was von mir erwartet wird. Ich weiß, dass ich mich anpassen muss, aber auch meine neuen Ideen einbringen will.

…die Frage, ob Neuzugang André Weis die künftige Nummer 1 ist: Ich war über diesen Transfer informiert. Wenn ich eine andere Meinung gehabt hätte, hätte ich sie kundgetan. Das habe ich nicht. Ich glaube damit ist ihre Frage beantwortet.

…über die Kadergröße und Transfers: Es ist ein sehr großer Kader. Klar ist, dass es da noch Veränderungen geben wird. Wie und wann und auf welchen Positionen weiß ich nicht. Ich muss mir erst noch einmal einen Überblick verschaffen, um dann mit Uwe Stöver die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das Gute ist, wir haben noch Zeit. Ohne zu überstürzen, werden wir die richtigen Entscheidungen treffen. Ich habe volles Vertrauen.

FCK-Sportdirektor Uwe Stöver über…

…das Anforderungsprofil an den neuen Trainer: Wir suchten jemanden mit Leidenschaft und Emotion, neben den ganzen fachlichen Kompetenzen, der auch schon im Nachwuchsbereich gearbeitet hat, das ist nicht unwichtig.

…den Auswahlprozess: Wir haben uns die nötige Zeit genommen. Für den einen oder anderen, ich habe es in den Foren gelesen, war es kaum unerträglich. Wir hatten die nötige Ruhe und Gelassenheit und einen überschaubaren Kandidatenkreis, aus diesem dann gefiltert wurde. Wir wollten die Kriterien finden, die wir uns für diese Position vorgegeben haben, um dann neben den sportlichen und charakterlichen Eigenschaften und den wirtschaftlichen Gegebenheit zu einer Entscheidung zu kommen. Diese ist in Tayfun Korkut gegipfelt und geendet.

…die Gestaltung des neuen Trainerteams: Neben Tayfun Korkut haben wir seinen ehemaligen Assistenten von Hannover 96 Xaver Zembrod für den gleichen Zeitraum verpflichtet. Gerry Ehrmann wird das Team weiter verstärken. Was den Rest angeht, sind wir in Gesprächen. Tayfun Korkut will sich in dieses Thema miteinbringen. Die Personen wissen Bescheid.

…die Zukunft von U23-Trainer Oliver Schäfer: Wir befinden uns mit ihm und seinem Berater Michael Serr in guten Gesprächen. Da gilt es, die nächsten Tage abzuwarten. Auch heute Morgen haben ich mit Michael Serr telefoniert.

Der FCK-Vorstandsvorsitzende Thomas Gries über…

…den Auswahlprozess: Die Kriterien für den neuen Trainer waren relativ einfach. Er muss auf den Betzenberg passen, er muss Aufbruchstimmung erzeugen können und seine Vita muss zeigen, dass er etwas davon versteht, wie man Aufbruch erzeugen und wo er enden kann.

…über Tayfun Korkut: Wir freuen uns sehr, wir sind begeistert, dass wir Tayfun Korkut überzeugen konnten, hier auf den Betzenberg zu kommen. Er war und ist unsere erste Wahl. Er war in der türkischen Nationalmannschaft, hat in der Türkei und Spanien gespielt, er hat in der ersten Liga Hannover 96 trainiert, er hat an zwei Europameisterschaften teilgenommen. Er ist ein absolut erfahrener Spieler und Trainer.

…die Frage, ob Korkut nach Kaiserslautern passt: Davon konnten wir uns alle überzeugen. Er bringt die nötige Demut vor so einer Aufgabe mit, er hat die Mentalität, um Aufbruch zu erzeugen. Er hat das Feuer in den Augen, das es braucht, um hier das Feuer in der Hölle wieder zu entfachen. Er ist der richtige, um hier einen Wirbelsturm zu entfachen, wie sein Name ja auch sagt.

FCK-Finanzvorstand Michael Klatt über…

…den Auswahlprozess: Es war eine der ersten Aufgaben, die wir angegangen sind. Das hat Spaß und Freude gemacht. Das hat uns zusammengeschweißt. Es entsteht dann eine Gemeinschaft mit Thomes Gries und Uwe Stöver, wenn man zusammen dieses Thema angeht und seine Meinungen aus unterschiedlichen Perspektiven austauscht. Uwe Stöver hat den sportlichen Wert beurteilt. Wir haben uns gefragt, ob Tayfun Korkut zu uns passt. Ich bin überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer genauso viel Spaß macht, wie der Auswahlprozess an sich.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Davy Jones » 15.06.2016, 15:12


Dann mal viel Erfolg. Dann kann es mit der Kaderplanung ja auch in die Vollen gehen.
Ich bin guter Dinge :)



Beitragvon mazz » 15.06.2016, 15:15


Ich bin zufrieden.
Herzlich Willkommen Tayfun.

Auf eine gute Saison und so wenig gemecker wie nötig.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Kilmister » 15.06.2016, 15:16


Passt doch!
Für das Schlamassel bei 96 konnte er nichts.

Herzlich Willkommen!
Don't forget them: they were Motörhead. And they played Rock'n'Roll!



Beitragvon Baden Bandi » 15.06.2016, 15:16


Gebt im eine Chance und zerreisst ihn nicht gleich.
Dauerkarte 13.1 Wir zahlen für die Gurken



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 15.06.2016, 15:18


Kilmister hat geschrieben:Für das Schlamassel bei 96 konnte er nichts.

DAS ist jetzt aber auch Humbug! Ein wenig wird er schon dazu gekonnt haben.

Willkommen, nicht mehr nicht weniger.
TSV München von 1860 - Bayernligameister 2018!



Beitragvon Stimpy001 » 15.06.2016, 15:25


Freue mich, dass die Trainersuche jetzt vorbei ist und bin gespannt. Herzlich Willkommen!
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
und ich kenne den geheimen Unterschied zwischen Mille und Mio.



Beitragvon Schlabbefligger » 15.06.2016, 15:25


..:NECKARTEUFEL:.. hat geschrieben:
Kilmister hat geschrieben:Für das Schlamassel bei 96 konnte er nichts.

DAS ist jetzt aber auch Humbug! Ein wenig wird er schon dazu gekonnt haben.

Willkommen, nicht mehr nicht weniger.


Aber er hat daraus sicher gelernt.



Beitragvon Betze_FUX » 15.06.2016, 15:27


steht der Sieger im "bullshit-Bingo" schon fest :D
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon Michael » 15.06.2016, 15:27


Herzlich Willkommen! :teufel2:

Meiner Meinung nach das/der absolut Beste, was uns passieren konnte. :daumen:

Übrigens sollte jetzt auch klar sein, warum Rehm so viel lieber zu Bielefeld geht. :wink:
Auf ein Neues.



Beitragvon asdf » 15.06.2016, 15:30


Ich hatte bis zum Ende der PK ein gutes Gefühl. Dann posieren sie für das Foto und Klatt ruft dem neuen Cheftrainer zu: "Brust raus". Ein bisschen mehr Selbstbewusstsein wäre vielleicht ganz gut...
Zuletzt geändert von asdf am 15.06.2016, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 15.06.2016, 15:30


Schlabbefligger hat geschrieben:
Aber er hat daraus sicher gelernt.

Das wünsche ich mir auch, es KANN passen, nur braucht es dafür jetzt auch Neuverpflichtungen AUF dem Platz.
Aber dafür ist ja noch etwas Zeit, zum Trainingsauftakt ist eh noch EM, von daher...
Beginnen Sie Ihre Mission Mister Korkut, good luck!
TSV München von 1860 - Bayernligameister 2018!



Beitragvon hierregiertderfck » 15.06.2016, 15:31


Herzlich willkommen!
Ich wünsche ihm viel Glück und starke Nerven.



Beitragvon CrackPitt » 15.06.2016, 15:32


liest man auf der Facebook Seite die Kommentare die manche Leute von sich geben, könnte man echt platzen.

Gebt ihm eine Chance

Herzlich Willkommen Tayfun Korkut



Beitragvon mazz » 15.06.2016, 15:33


asdf hat geschrieben:Ich hatte bis zum Ende der PK ein gutes Gefühl. Dann posieren sie für das Foto und Klatt ruft dem neuen Cheftrainer zu: "Brust raus". Ein bisschen mehr Selbstbewusstsein wäre vielleicht ganz gut...


Nein. Tayfun wollte Stöver nicht so den Rücken zu drehen nach den Fotos mit Gries. Deshalb hat er seine Hand hinterm Rücken von Gries nach vorne genommen und sich nicht mehr seitlich sondern gerade nach vorne hingestellt.
Deshalb hat er mehr Platz gebraucht als vorher weshalb Klatt meinte das er ne größe Brust hat weil er jetzt so breit ist :lol:
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon asdf » 15.06.2016, 15:34


mazz hat geschrieben:
asdf hat geschrieben:Ich hatte bis zum Ende der PK ein gutes Gefühl. Dann posieren sie für das Foto und Klatt ruft dem neuen Cheftrainer zu: "Brust raus". Ein bisschen mehr Selbstbewusstsein wäre vielleicht ganz gut...


Nein. Tayfun wollte Stöver nicht so den Rücken zu drehen nach den Fotos mit Gries. Deshalb hat er seine Hand hinterm Rücken von Gries nach vorne genommen und sich nicht mehr seitlich sondern gerade nach vorne hingestellt.
Deshalb hat er mehr Platz gebraucht als vorher weshalb Klatt meinte das er ne größe Brust hat weil er jetzt so breit ist :lol:


Ich hab die Szene gesehen und bin nach deiner Beschreibung völlig verwirrt :lol:



Beitragvon Paule83 » 15.06.2016, 15:35


Herzlich Willkommen, TK. :daumen: :teufel2:
Viel Erfolg!

Ich bin sicher, TK die richtige Wahl :daumen:



Beitragvon gari » 15.06.2016, 15:36


Habt ihr die PK verfolgt? Da hat Herr Stöver gemeint, er hätte sich in diversen Foren aufgehalten und daraus herausgelesen, dass wir nicht mehr warten konnten... :shock: :o

Achja, man merkt die Marketinggene eines Herrn Gries auch bei der PK an. Er lädt direkt zum Spiel ein, redet von Aufbruchstimmung, "Tayfun lass die Teufel los!", das gefällt mir sehr. Er ist ein Quassler vom Herrn und das muss er auch in seiner Tätigkeit machen.

Ick freu mir und freu mich jetzt auf die neuen Transfers.

@TK: Viel Glück und Erfolg, ich bin froh, dass du dich der Herausforderung RoteTeufel stellst.
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon FCK-Ralle » 15.06.2016, 15:36


Da es nun offiziell ist:
Willkommen auf dem Betze und beim geilsten Club der Welt Tayfun Korkut.
Hau rein und viel Erfolg.
Ich bin bereit von deinen Fähigkeiten überzeugt zu werden.
Zuletzt geändert von FCK-Ralle am 15.06.2016, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Osterhase » 15.06.2016, 15:37


bin jetzt schon froh, wenn er wieder weg ist, passt imo null zum Betze.
Der 12. Mann hat geschrieben:Nach dem ich mir jetzt immer mal wieder Beiträge durchgelesen habe, auf der Suche nach nützlichen Informationen und fundierten Meinungen, die mich weiterbringen,... bin ich zu dem Schluss gekommen, dass dieses Forum ein ernsthaftes Problem mit Gesocks hat.



Beitragvon MahonY* » 15.06.2016, 15:38


Ich komme mit gemischten Gefühlen aus dieser offiziellen Bestätigung und Pressekonferenz.
Die Kommunikation der gesamten Führungsetage ist schon sehr geprägt vom Marketing- und Darstellungsgedanken, was erstmal positiv ist.
Heute wars mir aber ein bisschen zu dick aufgetragen mit "absolut erste Wahl" und "wir sind begeistert".

Positiv stimmt mich die Hoffnung, dass Korkut und Stöver mit dem FCK Fan Gries im Hintergrund eine gemeinsame Grundeinstellung besprochen haben, die nötig ist um Begeisterung auszulösen.
Kein Rückzug, kein abwarten nach Führung, keine Sicherheit bei Remie. Immer auf Sieg, immer nach vorne, lieber 4:3 als 2:0. Das muss Korkut verstehen und umsetzen. Dann kommen die Leute auch wieder zurück.

Nebenbei hätte ich mir erhofft Gries nimmt zumindest mit einem Satz Stellung zu seiner angekündigten Marketingplanungs PK. Hieß es doch diese sollte Anfang Juli ungefähr stattfinden.

Korkut macht auf mich einen ähnlichen Eindruck wie Runjaic. Wenn er aus dessen Fehlern lernt, kann das eine gute Zeit werden.
Bastion Betzenberg - Back to Glory!



Beitragvon mazz » 15.06.2016, 15:38


asdf hat geschrieben:Ich hab die Szene gesehen und bin nach deiner Beschreibung völlig verwirrt :lol:


:lol:
Naja jedenfalls hat Klatt gemeint das TK ne breite Brust hat. Oder Wen auch immer er damit gemeint hat.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon sKnodeL » 15.06.2016, 15:40


Korkut bedeutet übrigens "Mach ihm Angst"

Hat mir grad meine türkische Arbeitskollegin erzählt ...

Passt doch zu uns ... :teufel2: :teufel2: :teufel2:
Lautern ! Pfalz ! Gott erhalt´s !



Beitragvon Fan1900 » 15.06.2016, 15:41


Die PK zeigte einen modernen offenen Trainer der einen Plan hat, aber sich auch anpassen will. Klingt gut und es ist genügend Zeit für die Kader- und Systemplanung.

Tayfun Korkut herzlich willkommen!



Beitragvon ix35 » 15.06.2016, 15:41


Uffem Betze herrscht jetzt wieder ein neuer und starker Wind. Ich bin sehr zufrieden mit der Verpflichtung von TK. Herzlich Willkommen Tayfun. :daumen:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: oleole, Spiiwi, sportreport78, TimFW und 31 Gäste