Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 09.06.2016, 20:53


Hier noch mal die oben schon erwähnte Rheinpfalz-Meldung mit aktuellen Stöver-Zitaten. Kurzfassung: Die finalen Gespräche laufen, und zwar mit mehr als nur einem Kandidaten, aber es wurde noch keine abschließende Entscheidung für Rüdiger Rehm oder sonstwen getroffen.

Rheinpfalz hat geschrieben:FCK: Rehm oder doch ein anderer?
(...)
Namen mag er [Stöver] nicht kommentieren. Auch nicht den von Rüdiger Rehm, dem Trainer des Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach. Auch auf die Aussage von Michael Ferber, Sportvorstand der Großaspacher, der FCK habe wegen einer Freigabe Rehms angefragt, mag der Lauterer Sportchef nicht eingehen. „Wir haben uns noch nicht entschieden. Wir sind auch mit mehr als einem Kandidaten im Kontakt“, versichert Stöver

Quelle und kompletter Text: http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/ti ... n-anderer/
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon svart » 09.06.2016, 20:56


niersdüvel hat geschrieben:Rehm raus, hat noch kein einziges Spiel für uns gewonnen.

Nicht nur das: Was gibt der für ein Bild nach außen ab (ist ja das wichtigste bei einem Trainer)? Total unscheinbar!!elf! Also ich geb dem keine Chancen! Niemals! Nie! Wir sind die Ritter vom Nie! Und wenns ein anderer wird.... NIEEEEEEEE! Man muss sich ja treu bleiben ;)
"Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" - Heinz von Foerster



Beitragvon SEAN » 09.06.2016, 20:56


„Wir haben uns noch nicht entschieden. Wir sind auch mit mehr als einem Kandidaten im Kontakt“, versichert Stöver

Völlig nachvollziehbare Aussage, auch wenn man sich vieleicht nur im Moment auf Rehm versteift. Man stelle sich vor das Stöver mitteilt, das man mit Rehm auf der Ziellinie ist, und der springt dann ab. Da würde er aber schön beschissen dastehen, und würde mit Hohn und Spott überhäuft........
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 09.06.2016, 20:59


Selten war ich bei kaum vorhandenen Neuigkeiten ruhiger. Die alten "Pressesprecher" bei der RP sind abgehängt und mussten die Tage schon den SWR als Quelle zitieren. In der Ruhe lag wohl schon lange nicht mehr so sehr die Kraft :)
Dauerkarte 2017/2018 (Südtribüne)



Beitragvon svart » 09.06.2016, 21:14


Also ich hab mal ne Frage... vielmehr ne Anmerkung. Es heißt ja so schön: Nichts dringt nach außen derzeit. Das wäre ja dann doch genau dann der Fall, wenn es weder Rehm, noch einer der sonst öffentlich kolportierten Kandidaten würde. Abgesehen von denen, welchen realistische Chancen zugesprochen werden und die eh "frei" und somit verfügbar sind (die üblichen Verdächtigen), oder? Ich weiß, ist ne blöde Frage. Aber auf Rehm wäre ich ohne die Gerüchte, die u.a. schon vor einiger Zeit hier kursierten, nie gekommen... Und jetzt wurde das FCK-Interesse offiziell von SHGA (hach, Abkürzungen sind was Feines, verlangsamen den Lesefluss so schön ;)) bekundet... Ne, is alles dicht "da oben"... endlich mal...
"Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" - Heinz von Foerster



Beitragvon deGirsche » 09.06.2016, 21:55


svart hat geschrieben:Also ich hab mal ne Frage... vielmehr ne Anmerkung. Es heißt ja so schön: Nichts dringt nach außen derzeit. Das wäre ja dann doch genau dann der Fall, wenn es weder Rehm, noch einer der sonst öffentlich kolportierten Kandidaten würde. Abgesehen von denen, welchen realistische Chancen zugesprochen werden und die eh "frei" und somit verfügbar sind (die üblichen Verdächtigen), oder? Ich weiß, ist ne blöde Frage. Aber auf Rehm wäre ich ohne die Gerüchte, die u.a. schon vor einiger Zeit hier kursierten, nie gekommen... Und jetzt wurde das FCK-Interesse offiziell von SHGA (hach, Abkürzungen sind was Feines, verlangsamen den Lesefluss so schön ;)) bekundet... Ne, is alles dicht "da oben"... endlich mal...


Das würde ich so nicht unbedingt unterschreiben. Ich weiß es kann sein, dass eventuell einzelne Infos rausgegeben wurden. (Das kann niemand genau wissen) Jedoch war jetzt nicht gerade der swr oder der kicker das erste Medium, das dieses Gerücht an die mediale Öffentlichkeit gebracht hat.

Wie auch hier gibt es dort Leute, die das Geschehen da genaustens unter die Lupe nehmen. Es war bekannt, wo Trainer gebraucht werden, wer wieviel zahlen kann usw. und welche Trainer da rein passen, die ambitioniert sind den nächsten Schritt zu machen kann man dann überspitzt gesagt an einer hand abzählen. Auch Kommentare aus dem sogenannten "privateb Umfeld" können schnell solche Meldungen auslösen, wenn sie ins Schema passen. Wie auch hier geht ein Medium mit einer Möglichkeit an die Öffentlichkeit und andere springen auf den Zug auf. Bei diesem Aufspringen ist es aber m.M.n geblieben, wenn man bedenkt dass zwischendurch sogar geschrieben wurde, dass es Rehm wohl doch nicht werden wird.



Beitragvon svart » 09.06.2016, 22:09


@ deGirsche
Ja, du hast Recht. Deine Analyse trifft genau auf den Trainertypen zu, den ich in die Kategorie "die üblichen Verdächtigen" einreihen würde. Und zu diesen potentiellen Kandidaten - sehr weit gefasst - würde ich sogar Rehm zählen. Aber Rehm wurde sehr früh exponiert angeführt. Er wird Ablöse kosten, kommt aus der 3. Liga, so verdammt lange ist er nicht dabei im Trainergeschäft. Er wäre sozusagen der "Geheimtipp". Dafür war er ziemlich fix im Kreis der Topkandidaten. DAS wundert mich.
"Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" - Heinz von Foerster



Beitragvon Thomas » 09.06.2016, 23:05


Alois Schwartz hat jetzt auch "offiziell" abgesagt:

Bild hat geschrieben:Schwartz: Ich bleibe in Sandhausen!

Kaum ein Trainer wurde zuletzt so oft bei anderen Klubs gehandelt, wie Alois Schwartz (49). Jetzt beendet Sandhausens Coach alle Spekulationen: „Ich habe mich dazu entschlossen, zu bleiben!“

Der Schwabe war beim VfB Stuttgart in der engeren Wahl, auch in Darmstadt, Ingolstadt, Augsburg. Zuletzt in Lautern. Dort heißt‘s jetzt, er habe abgesagt. (...)

Quelle und kompletter Text: http://www.bild.de/sport/fussball/sv-sa ... .bild.html
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon asdf » 09.06.2016, 23:23


Thomas hat geschrieben:Alois Schwartz hat jetzt auch "offiziell" abgesagt:

Er möchte wohl nicht zweite Wahl sein.



Beitragvon Alm-Teufel » 10.06.2016, 00:05


Ich finde, das ist für Sandhausen und den FCK eine sehr gute Entscheidung.
3. Liga verhindern!



Beitragvon MäcDevil » 10.06.2016, 06:08


Wenn Rehm sich scheinbar so ziert beim FCK den Trainerjob zu übernehmen sollte man eventuell besser einen anderen Trainer verpflichten der auch Bock hat...sorry, mittlerweile habe ich starke Zweifel ob Rehm der Richtige ist...nur wer ?!
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"



Beitragvon asdf » 10.06.2016, 06:11


MäcDevil hat geschrieben:Wenn Rehm sich scheinbar so ziert beim FCK den Trainerjob zu übernehmen sollte man eventuell besser einen anderen Trainer verpflichten der auch Bock hat...sorry, mittlerweile habe ich starke Zweifel ob Rehm der Richtige ist...nur wer ?!


Was hat Rehm denn falsch gemacht? Sein Verein berät darüber, nicht er.



Beitragvon FCK58 » 10.06.2016, 06:57


Müller geht, jetzt braucht MacDevil eine neue Zielscheibe. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon moseldevil » 10.06.2016, 07:00


asdf hat geschrieben:
MäcDevil hat geschrieben:Wenn Rehm sich scheinbar so ziert beim FCK den Trainerjob zu übernehmen sollte man eventuell besser einen anderen Trainer verpflichten der auch Bock hat...sorry, mittlerweile habe ich starke Zweifel ob Rehm der Richtige ist...nur wer ?!


Was hat Rehm denn falsch gemacht? Sein Verein berät darüber, nicht er.


Vielleicht hat sich ja auch Stöver noch garnicht entschieden, er sagt dies doch im SWR. Er verhandelt mit mehreren. Das heisst doch nicht, dass Rehm nicht will!
Bild



Beitragvon Thüringen-Teufel73 » 10.06.2016, 07:07


Jetzt mal ruhig Blut, mir brennt das Thema genauso unter den Nägeln wie vielen anderen hier, und ich habe ein gutes Gefühl, was die Arbeit der "neuen Riege" angeht.

Stövers Wasserstandsmeldung ist unverbindlich und das ist gut so.
Rehm ziert sich nicht, sondern die SG94 muss eine Entscheidung treffen, und hats nicht eilig.
Alois wird's nicht und das ist OK.

Nachdem was man im Netz so alles findet, denke ich, dass Rehm ein sehr guter Kandidat ist, habe jedenfalls noch keinen Namen Namen gehört, der mich mehr überzeugen würde.

Den Kollegen, die Neururer, Möhlmann, Sforza oder andere Herrschaften aus dieser Riege empfehlen, würde ich bitten, einen Blick in den Kalender zu werfen, da steht 2016! Mit so sehr erfahrenen (oder verbrauchten) Trainern kann man meiner Meinung nach keinen Neuanfang initiieren. Ja Ciri ist nicht verbraucht, und man kann als Spieler anders sein als als Trainer, aber es bleibt der gleiche Mensch, und die Charakterzüge/ Attitüden werden im Alter meist ausgeprägter, daher wäre er nicht mein Fall, für diesen Job und diese Situation.
"Ich habe schon bessere Spiele von meiner Mannschaft gesehen, doch die haben wir alle verloren." (Friedhelm Funkel)"
Immer, wenn ich breit bin, werd ich spitz." (Außenrist-Idol Wolfram Wuttke)



Beitragvon DerRealist » 10.06.2016, 07:26


Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr gespannt darauf bin, was Runjaic bei 1860 reißt.

Es hat nichts mit hinterherweinen zu tun,
aber wenn wir wenigstens in der Trainerposition über die Monate Konstanz gehabt hätten, müssten wir jetzt keinen neuen suchen.

Konzepte entwickeln, vor allem mit einer fast ständig vollständig ausgetauschten Mannschaft, brauch Zeit.
Deswegen ist es durchaus schade, dass Runjaic nach einer im Verhältnis zu Fünfstück lächerlichen "Niederlagenserie" hinschmiss. Einfach nur meine Meinung.

Ich bin gespannt, ob er mit dem Druck des "traditionell hohen Anspruchdenkens eines Traditionsvereins" umgehen kann und dazugelernt hat.

Zu unserer Trainersuche:
Durchsetzungsvermögen und Elefantenhaut. Es muss einem teils schlichtweg egal sein, wenn man in Lautern arbeitet, was das ständige Geätze angeht.

Und das Geätze kommt wie das Amen in der Kirche. Selbst nach 2 Unentschieden. Und damit meine ich nicht das übliche Geknoddere, das es früher schon gab und man trotzdem euphorisch auf den Betze ging am nächsten Spieltag.
Das hat mittlerweile eine ganz andere zerstörerische Kraft und Dimension angenommen, wie ich finde.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 10.06.2016, 07:32


DerRealist hat geschrieben:Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr gespannt darauf bin, was Runjaic bei 1860 reißt.


Platz 9.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon DerRealist » 10.06.2016, 07:34


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
DerRealist hat geschrieben:Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr gespannt darauf bin, was Runjaic bei 1860 reißt.


Platz 9.


Ja, eben. Ich bin gespannt.
Wenns dieser Platz wird, dann lernt er eben nicht dazu.



Beitragvon selince » 10.06.2016, 07:42


Ich halte CR immernoch für einen guten Trainer und denke auch das er mit 1860 mehr schafft...



Beitragvon sandman » 10.06.2016, 07:45


DerRealist hat geschrieben:Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr gespannt darauf bin, was Runjaic bei 1860 reißt.

Es hat nichts mit hinterherweinen zu tun,
aber wenn wir wenigstens in der Trainerposition über die Monate Konstanz gehabt hätten, müssten wir jetzt keinen neuen suchen.

Konzepte entwickeln, vor allem mit einer fast ständig vollständig ausgetauschten Mannschaft, brauch Zeit.
Deswegen ist es durchaus schade, dass Runjaic nach einer im Verhältnis zu Fünfstück lächerlichen "Niederlagenserie" hinschmiss. Einfach nur meine Meinung.

Ich bin gespannt, ob er mit dem Druck des "traditionell hohen Anspruchdenkens eines Traditionsvereins" umgehen kann und dazugelernt hat.

Zu unserer Trainersuche:
Durchsetzungsvermögen und Elefantenhaut. Es muss einem teils schlichtweg egal sein, wenn man in Lautern arbeitet, was das ständige Geätze angeht.

Und das Geätze kommt wie das Amen in der Kirche. Selbst nach 2 Unentschieden. Und damit meine ich nicht das übliche Geknoddere, das es früher schon gab und man trotzdem euphorisch auf den Betze ging am nächsten Spieltag.
Das hat mittlerweile eine ganz andere zerstörerische Kraft und Dimension angenommen, wie ich finde.


Volle Zustimmung! Das sich zu einem, für den Verein FATALEN und RUINIERENDEN Selbstläufer entwickelt... . Das ist nicht mehr einfach nur e "blöde Pälzer Gosch"..das ist gewolltes Zerstören des eigenes Vereins!
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon asdf » 10.06.2016, 07:52


Runjaic ist definitiv ein sehr guter Trainer. Ich gehe davon aus, dass 60 nächste Saison weit oben landen wird. Der Aufstieg ist natürlich nicht drin, das liegt aber an der harten Konkurrenz und dem schwachen Team. Und genau darin könnte seine große Chance liegen. Die letzten Jahre Abstiegskampf haben dort auch die Erwartungen gesenkt. Solange er irgendwo im Mittelfeld endet, dürfte der Posten sicher sein und er dann die Chance haben etwas aufzubauen und ggf. im nächsten Jahr Richtung Bundesliga anzugreifen. Das ist dann wiederrum für uns eine Gefahr, da wir 2017 wieder die Chance bekommen aufzusteigen. Hannover und Stuttgart sind dann wieder oben und möglicherweise Darmstadt und Ingolstadt wieder unten. Nürnberg wird mit jedem Jahr zweite Liga deutlich schwächer. Je weniger schlagkräftige Gegner in dem Jahr, desto besser!



Beitragvon Bersch » 10.06.2016, 08:03


Ja den Mist lesen so unglaublich viele Menschen, leider! Eben auch so viele, die nicht mitschreiben. Merk ich immer wieder. Und natürlich steter Tropfen höhlt den Stein... Eine Dummheit bleibt eine Dummheit auch wenn man sie hier tausend mal wiederholt. Aber wenn wie bei Runjaic eine breite Masse negative Stimmung macht, dann schwappt das irgendwann über... "So viele sagen, Runjaic kann nix. Dann muss das so sein... Das sagt ja mittlerweile fast jeder." Dabei können die wenigsten hier und außerhalb des Forums wirklich einschätzen, was ein guter Trainer ist, wie er mit der Mannschaft arbeitet, wie die Mannschaft ihn aufnimmt... usw.

Jeder blabbert hier, und das ist ja sein Recht, seine Meinung aus egal wie dumm und unfundiert sie ist... und die ganze Welt kann das lesen. Früher am Stammtisch, mussten sich nur 10 Leute den Mist anhören und man hatte den ein oder anderen Deppen besser im Griff.

Heute findet man echt die gebündelte Dummheit von Menschen, die sonst wo kaum Gehör finden würden, im Netz auf dbb oder facebook und wir als FCK-Gemeinde werden natürlich auch davon geprägt.

Ich wär deswegen echt dafür, dass man die Kommentare nur lesen kann, wenn man auch selbst hier angemeldet is. Das würde den Diskussionsstammtisch etwas verkleinern, man weiß worauf man sich einlässt, wenn man sich hier anmeldet... und mit der Zeit lernt man seine Pappenheimer ja auch besser kennen. Ich finde es oft auch einfach peinlich! Zu wissen, dass hier jeder mitlesen kann, und der Verein durch das Forum auch so nach außen hin repräsentiert wird...

Und ich will hier nicht wieder Runjaic diskussionen anzetteln! Gott bewahre! Ich hab ihn nur als Beispiel gewählt, weil mir bei ihm, der Prozess des schlechtredens von Beginn der Rückrunde über den verpassten Aufstieg bis hin zu seinem Rücktritt, noch so deutlich in Erinnerung ist... und auch die krasse Dynamik, die sich dazu hier in dem Forum entwickelt hat....
Zuletzt geändert von Bersch am 10.06.2016, 08:11, insgesamt 1-mal geändert.
Der-Betze-flennt!

Dumm gebabbelt is glei.



Beitragvon Spitzkick » 10.06.2016, 08:08


DerRealist hat geschrieben:
Rheinteufel2222 hat geschrieben:Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr gespannt darauf bin, was Runjaic bei 1860 reißt.


Platz 9.




Für einen Verein wie 60 ist Platz 9 mittlerweile ein sehr großer Erfolg.



Beitragvon hessenFCK » 10.06.2016, 08:56


CR hat da keinen Druck und er wird dieser Mannschaft ein wenig Leben einhauchen - und sie auch spielerisch einen Schritt nach vorne bringen, da mach dir mal keinen Kopp...



Beitragvon FCK-Ralle » 10.06.2016, 08:58


Spitzkick hat geschrieben:
Für einen Verein wie 60 ist Platz 9 mittlerweile ein sehr großer Erfolg.


Das sehe ich auch so.
Wenn sie das in der nächsten Saison schaffen, können sich die 60er glücklich schätzen. Und auch wenn ich jetzt gesteinigt werde, ich glaube nicht das 60 soweit hoch kommt. Ich schätze es gibt wieder ein Jahr Abstiegskampf. Und das projeziere ich nicht mal rein auf Runjaic. Ich glaube einfach, dass die Mannschaft nicht besser ist und auch Runjaic wenig daran ändern kann. Deshalb ist es vielleicht nicht optimal, dass Runjaic zu 60 gewechselt ist. Für eine genauere Beurteilung wäre vielleicht leichter gewesen, wenn er ein Team mit mehr Potential und einem anderen Umfeld betreuen würde (FCA, Darmstadt, Frankfurt)
Aber auch ich werde es beobachten, vielleicht kommts ja doch anders.

Und um zum Thema zurück zu kehren.
Ich finde es gut dass Alois Schwartz in Sandhausen bleibt - für alle 3 Parteien.
Zuletzt geändert von FCK-Ralle am 10.06.2016, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste