Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon ExilDeiwl » 28.05.2016, 09:07


Ich denke mal, dass die Gespräche, die mit den Trainerkandidaten geführt werden, sich nicht nur ums Trainergehalt drehen werden, sondern dass genau auch diese Dinge schon jetzt diskutiert werden. All zu viel Zeit würde ein Trainer ja jetzt schon nicht haben, um sich den kompletten Kader genauer und über einen längeren Zeitraum anzuschauen, damit er einschätzen kann, wer gehen sollte und wer bleiben soll (man will die Abgänge ja möglichst profitabel los werden, das geht früher in der Transferperiode leichter, als später).

Will sagen: es muss sich eh jeder Trainerkandidat schon aus der Ferne eine gewisse Meinung bilden. Dann kann man solche Planspiele auch jetzt schon durchspielen, sodass Stöver dann auch gleich einen guten Eindruck vom Trainerkandidaten bekommt, wie dessen Vorstellungen sind und wie gut sie zu den eigenen Vorstellungen passen.

Und wenn man dann schon zum gleichen Ergebnis kommt, dass Spieler XY nicht bleiben soll, kann Stöver dessen Abgang dann auch gleich vorbereiten. Es läuft alsso sicher nicht alles sequenziell ab, sondern zu einem gewissen Grad parallel.

Aber grundsätzlich stimmt es natürlich: es wäre auf jeden Fall gut, wenn der neue Trainer bald feststünde.



Beitragvon TheSence » 28.05.2016, 12:30


Fände eine Rückkehr okay, er ist noch jung und ich denke sein Potenzial hat er noch nicht ausgeschöpft. Sein Problem (wie auch bei Younes) war das er den Ball oft zu lange hielt, und die Bälle zu oft in Zweikämpfen bzw. Dribblings verloren hat. Das hat mich damals extrem gestört, das sie oft bis zum 16er kamen und anstatt den Ball zu einem freien Mitspieler quer zu liegen lieber ins Dribbling gingen und den Ball dann verloren hatten...

Mal sehen was daraus wird.
Bild



Beitragvon Berlinteufel » 28.05.2016, 18:28


nabend ,

ich würde es auch begrüssen wenn wir Stöger bekommen könnten , aber mir wäre es am allerwichtigsten wenn wir endlich mal einen Trainer und 1-2 Defensive sehen würden . Denn ich denke da haben wir grösseren handlungsbedarf .



Beitragvon toterteufel » 29.05.2016, 01:18


Das Desaster hat der neue Sportdirektor zu verantworten. Als erstes den Trainer zu feuern und dann erst bei Null mit der Suche beginnen - NAIVER GEHTS WOHL NICHT !!!
Ohne Trainer keine Transfers und ohne Transfers steigt hier auch kein ernstzunehmender Trainer ein. Fall der demnächst doch irgendwann vom Himmel fallen sollte, ist der Spielerteich leergefischt.
Der Verein hätte K5 behalten und den Schwerpunkt auf den neuen Kader legen sollen. Dann wäre Zeit gewesen die Fühler auszustrecken und in der Winterpause einen neuen Coach zu holen, wenn´s wirklich mit K5 nicht funktioniert hätte. So wie jetzt ist es die allerschlechteste Lösung!



Beitragvon wernerg1958 » 29.05.2016, 07:19


Bemerkenswerter Nickname,
@toterteufel
wie soll ein SD hier Uwe Stöver über einen Trainer entscheiden wenn er sich noch kein Bild von dem Kader, der Saison und dem Trainer selber machen konnte. Es Bedarf eben etwas Zeit herauszufiltern ob der alte Trainer noch passt, oder es besser ist einen neuen Trainer zu verpflichten.
Und ein guter SD hat immer Trainer auf der Liste mit denen er spricht, aber auch das braucht Zeit und zu sehen welcher am besten passt.
Und um den Transfermarkt da mache ich mir für uns wenig Gedanken in unserer Situation bleibt genau das auf den Wühltischen was wir uns leisten können.
Außerdem müßen ja noch paar aus dem aktuellen Kader gehen, ich errinnere daran, daß der Kader auf eine Größe vo etwa 22-25 Spieler geschrumpft werden soll. Also braucht es da zuerst auch noch einige Abgänge und das scheind schwerer zu sein als neue zu bekommen.
Wir müßen Geduld haben, und die Saison 16/17 gibt ehr eine Saison die heist Klassenerhalt als was in Richtung Platz 5-3



Beitragvon MäcDevil » 29.05.2016, 08:33


Stöger ist wohl einer der besseren Spieler die der FCK für kleines Geld bekommen könnte. Obwohl ich mir die Frage stelle geht es eventuell noch besser...es gibt genügend unbekannte Spieler die ihre Chance suchen. Was macht das "Scouting" beim FCK ?
***********??????????????????????????*************



Beitragvon kai900 » 29.05.2016, 09:27


Ich Frage mich wie manche darauf kommen Stöger wäre billig. Der ist immer noch 600-700.000 wert und min die Hälfte von dem fließt normal als Handgeld.
Willst du bequem nach Hause laufen musst du Roschi Schuhe kaufen



Beitragvon Rheinteufel2222 » 29.05.2016, 10:54


toterteufel hat geschrieben:Das Desaster hat der neue Sportdirektor zu verantworten....


Beiträge wie dieser sind im Grunde so, wie wenn man nach 20 Minuten beim Spielstand von 0:0 schon anfängt zu lamentieren, dass man keine Chance hätte und haushoch verlieren werde.

Die Sommerpause hat gerade erst angefangen. Das gleiche gilt für Uwe Stöver. Lasst ihn doch erst mal machen. Erst im August, wenn der neue Trainer da ist und der neue Kader Gestalt annimmt, wird man ihn dann wirklich beurteilen können.

Alles andere ist heiße Luft.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Miggeblädsch » 31.05.2016, 16:19


Jetzt, wo klar ist, dass Jenssen geht, wird es umso wichtiger, Stöger zu verpflichten. Einen 22-jährigen Mittelfeldspieler mit solch einem Potential ablösefrei zu bekommen, passiert uns nicht oft. Zumal er bei uns schon gezeigt hat, was er kann! Er kann die Lücke, die Jenssen hinterlässt, mehr als füllen!



Beitragvon Lautre-Fan » 31.05.2016, 16:41


Wir werden es genauso schwer haben Stöger zu verpflichten, wie Jenssen zu halten.
Ich, für meinen Teil, bin in erster Linie Lautre-Fan und in zweiter Linie Fußball-Fan!
(ähnlich Nick Hornby "Fever Pitch")



Beitragvon Miggeblädsch » 31.05.2016, 17:04


Dann müssen wir uns eben ins Zeug legen. Halfar als alleiniger technisch versierter Spieler im Mittelfeld ist zu wenig. Ring und Klich sind zu unkonstant. Jetzt muss Stöver zeigen, was er drauf hat, und den Stöger überzeugen, dass wir für ihn die bessere Wahl sind, als Bochum oder die Piraten. Jetzt, wo Jenssen weg ist, wird dieser Transfer noch wichtiger.



Beitragvon wozuauchimmer » 31.05.2016, 22:04


Wenn Demirbay zu haben ist, sofort holen!! Auch wenn das etwas mehr kostet.



Beitragvon Baumbergeteufel » 01.06.2016, 09:10


wozuauchimmer hat geschrieben:Wenn Demirbay zu haben ist, sofort holen!! Auch wenn das etwas mehr kostet.


Etwas mehr ist gut. Vertrag bis 2017 beim HSV.
Marktwert > 1 Mio.
Stöger ist ablösefrei.
Unsere Kasse ist so gut wie leer, da sind keine großen Sprünge drin Du Träumer oder machst Du uns den Kühne II und sponserst ihn ? :daumen:
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon Schlossberg » 01.06.2016, 17:13


Stöger hat beim VfL Bochum unterschrieben.

Thread kann zu.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon Thomas » 01.06.2016, 17:15


Hier die Pressemitteilung des VfL Bochum:

VfL Bochum hat geschrieben:01.06.2016
Kevin Stöger wechselt zum VfL


Der VfL Bochum 1848 hat Kevin Stöger unter Vertrag genommen. Der 22-jährige Österreicher wechselt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger SC Paderborn 07 ins Revier. Stöger unterschreibt ein Arbeitspapier, das ihn bis zum 30.06.2018 an den VfL bindet. In der Saison 2015/16 kam der österreichische U21-Nationalspieler in 26 Pflichtspielen für die Ostwestfalen zum Einsatz.

Insgesamt kann der Offensivallrounder bislang auf 61 Zweitligaspiele für Paderborn und den 1. FC Kaiserslautern zurückblicken, in denen ihm vier Tore gelangen. Hinzu kommen 51 Partien in der 3. Liga, allesamt für den VfB Stuttgart II (vier Tore). Bereits seit 2009 spielt Kevin Stöger in Deutschland, damals heuerte er bei der U17 des VfB Stuttgart an und durchlief sämtliche Mannschaften bis zu den Profis, für die er ein Spiel im DFB-Pokal absolviert hat.

„In Kevin Stöger erhalten wir einen hervorragend ausgebildeten Offensivakteur, der variabel in der Zentrale oder auf Außen einsetzbar ist“, sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter über den Neuzugang. „Dass er trotz seiner gerade einmal 22 Jahre bereits über 100 Spiele im deutschen Profibereich bestritten hat, zeugt von seiner Qualität. Kevin Stöger wird unser Offensivrepertoire erweitern, davon bin ich überzeugt.“

Der Linksfuß selbst blickt dem Umzug von der Pader an die Ruhr optimistisch entgegen. „Ich freue mich über den Wechsel zum VfL, für den ich mich bewusst entschieden habe, weil der Verein eine sehr gute Adresse ist“, sagt Kevin Stöger. „Für mich ist die Station hier in Bochum der nächste Schritt. Ich will mich beim VfL weiterentwickeln und dazu beitragen, dass der Verein und wir als Mannschaft unsere Ziele erreichen.“

Quelle: http://www.vfl-bochum.de/site/_home/akt ... umvflp.htm
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon osnamarcel » 01.06.2016, 17:23


und der nächste bitte... das wäre einer der spieler, die uns wirklich gut zu gesicht gestanden hätten, in dem alter schon einiges an erfahrung kennt den betze etc. aber iwie bekommen wir es auch dieses jahr mal wieder nicht gebacken...



Beitragvon WolframWuttke » 01.06.2016, 17:29


Ich find´s nicht soo schlimm. Mal schaun, wie er sich in Bochum macht - in Paderborn war es jedenfalls gar nix.
Zuletzt geändert von WolframWuttke am 01.06.2016, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon wernerg1958 » 01.06.2016, 17:47


Ich verstehe nicht mit welcher Arroganz hier einige glauben, daß jeder Spieler der vermeindlich zum FCK passen könnte auch zum FCK kommen möchte, das ist mN so. Und ob unsere Verantwortlichen schlafen oder geschlafen haben wird man sehen wenn die neue Mannschaft die ersten Pflichtspiele hinter sich hat.
Also Ball immer schön flach halten.



Beitragvon hierregiertderfck » 01.06.2016, 17:51


Nichts, was große Trauer bei mir auslöst.
Für die Außen zu langsam und für das zentrale Mittelfeld zu uneffektiv.
Da können wir auch weiter mit Ring, Halfar und Klich spielen lassen, ich weiß nicht in welcher Hinsicht die schlechter wären.



Beitragvon Jocademus » 01.06.2016, 17:53


Mir geht´s ebenso wie WernerG. Aber auch wenn ich auf Stöger gut verzichten kann, find ich es bitter, dass wir scheinbar weder die finanzielle Möglichkeit noch die Strahlkraft als Verein und Umfeld für solche Spieler haben, die es uns ermöglichen würden attraktiv für sie zu sein bzw. sie zu verpflichten.
Auf der anderen Seite hat er, vl. zu oft dbb gelesen als er noch bei uns war und sich den Verriss über seine Leistungen auf entsprechenden Niveau gegeben...
Ei, so een guude Palzwoi,
der laaft ähm in de Hals noi...



Beitragvon Hajoe » 01.06.2016, 17:58


Zum FCK kommen nur noch die blinden und lahmen.
Die können wir eventuell noch bezahlen.



Beitragvon igelei » 01.06.2016, 18:06


Vielleicht hat man von Vereinsseite gedacht, dass wir unser Geld für die Baustellen im Kader und nicht für das überrepräsentierte Mittelfeld zu verschwenden!

Das ist mehr als nachvollziehbar!



Beitragvon daachdieb » 01.06.2016, 18:08


Stöger hat mir in seinen ersten paar Spielen für uns richtig gut gefallen. Hat spielerische Elemente in unsere Auftritte gebracht und auch gut nach hinten gearbeitet. Am Ende muß ich aber sagen, daß er auf Dauer nicht gehalten hat was er zu Beginn versprach.

Wir kennen den Spieler - soll Bochum auch die Erfahrung machen.

Da sehe ich lieber den Manni. Der ist fußballerisch sicher nicht viel schlechter. War zwar in seinen letzten Auftritten etwas übereifrig, aber die nötige Ruhe bekommt er auch noch.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Stefan Schmidt » 01.06.2016, 18:28


Stöger hatte gepasst ablosefrei :oops:
Mal im Ernst das Transfer Theater wird nicht besser als letzte Saison.
Herr Stöver an der Aussage besser als Platz 10 werden Sie gemessen :!:

Bloss langsam muss was kommen :!:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 01.06.2016, 18:29


Das ist der Fluch des reduzierten Spieleretats.

Andererseits bin ich jetzt bei Stöger auch nicht extrem traurig, dass wir ihn nicht bekommen haben. Wäre okay gewesen, musste jetzt aber auch nicht mit aller Gewalt sein.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste