Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Lonly Devil » 10.05.2016, 19:36


ExilDeiwl hat geschrieben:...
Ich denke, dass es gute Argumente für KF als Trainer gibt, aber eben auch solche, die gegen ihn sprechen. ...

Es soll, eventuell auch langfristig, ein Umbruch vorgenommen werden.
Er kennt die Mannschaft und das Umfeld.
Er müsste, trotz klammer Kasse, weiter bezahlt werden.

Warum sollte er nicht Vorarbeit leisten und das Grundgerüst der Mannschaft weiter ausbauen?
Danach kann man immer noch sehen, was weiter geschehen soll.

Mir fällt auf die schnelle kein Trainer ein, der bei seiner ersten Profistation gleich eingeschlagen ist und alles richtig gemacht hatte.
Erschwerend kam da noch das unruhige Umfeld im Verein dazu.
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon Der alter FCKler » 10.05.2016, 21:12


wkv hat geschrieben:Hey, ihr Philosophen.
Seid ihr vielleicht im falschen Forum?
RT oder TM wäre eher das richtige.....

:teufel2:


Wahrscheinlich nicht, Philosophen spielen in der ersten Liga, wenn auch meist nachträglich.
Und in der Lautrer Kantstraße wohnen kaum Leute, die was von Kant wissen oder wie man Filloosoof schreipt.
In meinen ganz jungen Jahren Kannte ich in der Gegend mal ein Mädchen, da war das aber auch so was von egal......

Trotzdem zurück zum Thema; Den Alois könnt ich mir hier schon vorstellen, bei dessen Verbrauch von Mineralwasser während eines Spiels würden die entsprechenden Sponsoren doch kilometerweit Schlange stehen. Spass beiseite: Der Alois läßt schnörgellos, gerade und erfolgreich spielen. Das habe ich irgendwie in der letzten Zeit vermisst.
Doch ein neuer Trainer wird mich wieder ein Buch kosten - und ich habe Konny versprochen, dass er nicht entlassen wird, falls er das Buch liest. Keine Ahnung, ob er das .... oder nicht.......
Ich habe im Museum bisher keine Megaphonanlage der Walter-Elf gesehen, ebenso keine von unseren Meisterschaften/Pokalsiegen 1951-1953-1990-1991-1996-1998!



Beitragvon Schlabbefligger » 10.05.2016, 21:48


"ExilDeiwel" du bringst es genau auf den Punkt. Wir hoffen, dass Uwe Stöwer gründliche Aufarbeitung der letzten Monate macht und dann die richtige Entscheidung trifft. Mir tut Conny irgendwie leid, dass er professionell erfolgreich arbeiten sollte, aber gleichzeitig hinter seinem Rücken andere wie Neuruer schon auf der Liste standen. Das bedeutet doch, dass er ein breites Kreuz hat und Einiges aushalten kann. Das ist schließlich auch ein Merkmal für Beständigkeit und gute Arbeit, sicher nicht das einzige.
Halten wir Stöwer die Daumen, dass er das richtige Urteil findet.



Beitragvon Schwabenteufel1 » 12.05.2016, 07:29


es gibt news zu schwarz.

laut stuttgareter nachrichten von heute, wird der vfb im Abstiegsfall auf jeden fall einen neuen Trainer holen.

Favorit ist neben Schmitt aus Heidenheim, Alois Schwarz.... :-)

Somit befürchte ich, wird das auch nichts.... :nachdenklich:



Beitragvon DavidH179 » 12.05.2016, 10:23


Schmitt aus Heidenheim würde ich sehr gerne bei uns sehen. Gab mal ne interessante Doku über den Trainerjob im ZDF, da hat Schmitt , mehr oder weniger die Hauptrolle gespielt. Der Typ könnte zum Betze passen, guter Mann...



Beitragvon tanzgiirl » 12.05.2016, 14:07


Alois schwarz ist in stuttgart im gespraech...da wird das eher nichts..



Beitragvon flammendes Inferno » 12.05.2016, 14:20


Natürlich geht Schwartz als gebürtiger Nürtinger lieber
zum VfBle ,das auch etwas mehr zahlen dürfte,und es gibt wieder Spätzle und Gaisburger Marsch und Saaidäwürschdlä.
Somit müssen wir Fünfstück behalten wollen sollen......



Beitragvon Mac41 » 17.05.2016, 14:57


Schwartz geht nicht zum VfB, da wird Jos Luhukay neuer Cheftrainer.
Schade da wurde wohl etwas zu lange seitens des FCK mit der Unterschrift gewartet, denn seit Ostern stand der Holländer auf Stand By am Betzenberg.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon WohntImFeindesland » 17.05.2016, 15:01


Moin nur zur Info!

Thorsten Fink hat um seine vorzeitige Auflösung des Vertrags in Wien gebeten! Ihm liegt ein Trainerangebot eines Deutschen Zweitligisten vor.
Ich habs vorhin nur Aufgeschnappt als wir in Österreich kurz waren und es wurde im Radio (Österreichischer Sender) gesagt!

Und hier steht es auch schon:

http://www.transfermarkt.de/fink-vor-ab ... ews/235468



Beitragvon WohntImFeindesland » 17.05.2016, 15:04


Moin nur zur Info! Wenn hier nicht rein gehört bitte zu machen :)

Thorsten Fink hat um seine vorzeitige Auflösung des Vertrags in Wien gebeten! Ihm liegt ein Trainerangebot eines Deutschen Zweitligisten vor.
Ich habs vorhin nur Aufgeschnappt als wir in Österreich kurz waren und es wurde im Radio (Österreichischer Sender) gesagt!

Und hier steht es auch schon:

http://www.transfermarkt.de/fink-vor-abschied-bei-austria-wien/view/news/235468
Zuletzt geändert von Thomas am 17.05.2016, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verschoben in einen der vorhandenen Trainer-Threads.



Beitragvon WolframWuttke » 17.05.2016, 15:24


Hoffen wir mal dass es der VfB oder Hannover sind, die an dem arroganten Vogel dran sind.

Wir machen gerade einen Neuanfang, müssen auf junge, günstige Spieler bzw. Eigengewächse setzten. Der Verein muss sparen.

Ein Alois Schwartz, der Erfahrung hat, den FCK gut kennt und schon bewiesen hat Spieler ausbilden zu können und aus mit wenig Geld viel zu erreichen würde genau zu diesem Kurs passen. Ein Fink sicher nicht.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Lautre-Fan » 17.05.2016, 15:35


WolframWuttke hat geschrieben:Hoffen wir mal dass es der VfB oder Hannover sind, die an dem arroganten Vogel dran sind.

Wir machen gerade einen Neuanfang, müssen auf junge, günstige Spieler bzw. Eigengewächse setzten. Der Verein muss sparen.

Ein Alois Schwartz, der Erfahrung hat, den FCK gut kennt und schon bewiesen hat Spieler ausbilden zu können und aus mit wenig Geld viel zu erreichen würde genau zu diesem Kurs passen. Ein Fink sicher nicht.


Schwarz wäre doch die logische Konsequenz. Hier trifft man sich, hier kennt man sich. Fünfstück wieder ins zweite Glied. Schäfer Athletiktrainer, das passt schon.
Ich, für meinen Teil, bin in erster Linie Lautre-Fan und in zweiter Linie Fußball-Fan!
(ähnlich Nick Hornby "Fever Pitch")



Beitragvon wernerg1958 » 17.05.2016, 16:38


Fink kommt sicher nicht zum FCK und ob Herr Schwartz kommt glaube ich auch nicht hier hat er das was er in Sandhausen auch hat ich gehe vom verbleib K5S aus, auch wenn ich da meine Bedenken habe.



Beitragvon ! » 17.05.2016, 16:44


Mac41 hat geschrieben:Schwartz geht nicht zum VfB, da wird Jos Luhukay neuer Cheftrainer.
Schade da wurde wohl etwas zu lange seitens des FCK mit der Unterschrift gewartet, denn seit Ostern stand der Holländer auf Stand By am Betzenberg.


So ein Quatsch! Jos Luhukay hat dem FCK schon mehrfach abgesagt, der würde niemals kommen!
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon FCK58 » 17.05.2016, 17:55


Von Luhukay wäre ich auch nicht unbedingt überzeugt. Das ist keiner, der in das ausgerufene Konzept passt.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon waschbaerbauch » 17.05.2016, 18:13


Auf jeden Fall macht er den VfB zum Aufstiegsfavoriten. Eine langfristige Lösung wird er dort aber auch nicht sein.



Beitragvon KwieLautre » 17.05.2016, 18:37


Kann mir persönlich nicht vorstellen das man mit KF in die neue Saison geht. KF hat einen Vertrag bis 2017, man möchte in 3 bis 4 Jahre wieder in der 1 Liga spielen. Wenn man mit KF dieses Ziel erreichen möchte, müsste man seinen Vertrag gleichzeitig auch verlängern. Das Ziel (1.Liga) kann man nur erreichen wenn man einen Trainer langfristig bindet und dieses Risiko geht Stöver mit KF mit Sicherheit nicht ein, da KF bei den meisten Fans schon angezählt ist.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 17.05.2016, 22:13


Luhukay wäre hier völlig deplatziert. Der ist für den VfB die richtige Lösung. Wenn man die Möglichkeiten bieten kann direkt wieder hoch zugehen. Die Foda Runde, da hätte man ihn brauchen können. Mit dem Kader damals wäre der Aufstieg mit dem richtigen Trainer absolut machbar gewesen. Jetzt haben wir andere Verhältnisse. Ob ein Schwartz die richtige Antwort auf Fünfstück ist, bleibt dahingestellt. Eigentlich sollte man dann lieber Fünfstück behalten. Das wäre nur ein Wechsel des Wechseln willens. Da vertraue ich auf das Gespür von Stöver, dass er die passende Wahl trifft.
Dauerkarte 2017/2018 (Südtribüne)



Beitragvon erge » 18.05.2016, 15:17


Frage mich wieso plötzlich soviele "K5St"- Befürworter auftauchen. Das Fan-Votum war doch sowas von eindeutig anti Fünfstück.
Es kann doch nicht allein der angspannten finanziellen Lage des FCK geschuldet sein.
Nach den teilweise desaströsen Auftritten der Mannschaft,die Verantwortung nur bei den Spielern zu suchen, ist abenteuerlich. Wenn man bislang kein Konzept hat umsetzen können, so wird das auch künftig nicht der Fall sein ( KF kann es einfach nicht ).Wer etwas anderes glaubt ist blauäugig und sieht die Realität nicht.
Sollte KF weiter die Mannschaft trainieren, wird der DK-
Absatz völlig einbrechen.Das bedeutet erneut Mindereinnahmen für den FCK.
Für den Fall, was ich hoffe , dass ein gestandener Trainer verpflichtet werden kann, dazu noch 2-3 Neuverpfichtungen, wird der Absatz der DK spürbar ansteigen. Allein aus den Mehreinnahmen könnte eine evtl. Abfindung für KF aufgefangen werden.
Deshalb unbedingt A. Schwartz oder M. Gisdol als Trainer eine Chance auf dem Betze geben.
Die Fans wären, so denke ich , dankbar.
Herr Stöver bitte endlich aktiv werden in der Trainerfrage.



Beitragvon Thomas » 30.05.2016, 22:06


Es deutete sich in den letzten Tagen schon an, und nun berichtet Reinhard Franke (Autor bei fussball.news und Sport1): Alois Schwartz wird wahrscheinlich nicht der neue Trainer beim FCK.

fussball.news hat geschrieben:Schwartz denkt nicht an Wechsel

(...) Neben Rüdiger Rehm von Drittligist Sonnenhof Großaspach fällt auch der Name Alois Schwartz vom SV Sandhausen immer wieder. Doch nach Informationen von fussball.news ist der 49-Jährige an einem Job beim FCK nicht interessiert.

(...)
In Sandhausen planen die Verantwortlichen weiter fest mit Schwartz. Die Spekulationen werden am Hardtwald einfach weggelächelt. „Alois und ich planen gemeinsam die Zukunft des Vereins und ich gehe fest davon aus, dass er auch in der nächsten Saison Trainer in Sandhausen sein wird“, sagte SVS-Sportchef Otmar Schork im Gespräch mit fussball.news, „und darüber sind wir sehr froh, weil er ganz hervorragende Arbeit abliefert.“ (...)

Quelle und kompletter Text: http://www.fussball.news/schwartz-denkt ... n-wechsel/
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Naheteufel11 » 30.05.2016, 23:11


Na, das konnte ich mir auch irgendwie nicht so richtig vorstellen. Dafür lässt Schwarz zu wenig emotionalen Fußball spielen,und so richtig Aufbruchstimmung mit Schwarz erzeugen...ich denke, es wird einer, den wir nicht auf der Rechnung haben, so wie Dittgen.
Gott fragte die Steine, ob Sie Lautrer sein wollen. Da antworteten die Steine "Nein, dafür sind wir nicht hart genug".



Beitragvon wernerg1958 » 31.05.2016, 07:21


Wer Trainer wird weis anscheinend noch niemand, auch nicht der FCK :wink:
Es gibt genügend Trainer am Mark hier mal Namen:
Uwe Rössler
Frank Kramer
Manfred Bender
Sascha Lewandowski
Marco Kurz
Benno Möhlmann
Harald Kohr
Olaf Janßen
Thomas Häßler
Thomas v. Heesen
Michael Frank
Sascha Koch
Mirco Slomka
Jens Keller
Dieter Märkle
Alexander Zorniger
Michael Fronzeck
Armin Veh
Thomas Schaaf
uvm.
Ohne genau zu schauen ob alle noch frei sind von der Auflistung, will ich einfach nur sagen, daß es schwierg ist den richtigen für den FCK zu finden und das es eben nicht in 14 Tagen erledigt sein kann.
Es muß eben alles so gut wie irgend möglich getan werden damit es wirklich passen kann, kein leichte Aufgabe. Da keiner auch Herr Stöver nicht in die Zukunft schauen kann. Da halte ich es mit dem Spruch hinterher ist man immer schlauer.
Viel Glück Uwe Stöver bei der Suche nach der richtigen Entscheidung für den Trainer.



Beitragvon WolframWuttke » 31.05.2016, 07:51


@wernerg1958:
Zieh erst mal die Langzeitarbeitslosen ab, dann die, die in den letzten 3 Jahren nirgendwo was gerissen haben.

Bleibt noch was übrig?
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 31.05.2016, 08:02


@wernerg1958:
Ui ui ui.
Teils "gruselige" Namen dabei. :?

Icke Häßler hat bei mir in der Nachbarschaft den Berliner 8.Ligisten Club Italia übernommen und möchte diesen so schnell wie möglich in Liga 3 führen.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon karsten » 31.05.2016, 08:06


@wernerg1958:
Schon beim ersten kurzen Überfliegen Deiner Liste fällt mir spontan auf, dass Du die Herren Lewandowski ( Krankheit ), Keller ( hat bei den Eisernen unterschrieben ) und Zorniger ( hat in Dänemark unterschrieben ) nicht verfügbar sind, also nicht am Markt sind, so wie Du es formuliert hast.

Momentan ist es fast spannender als eine Zweitligasaison. Mehrmals täglich guckt man auf's Handy oder ins Internet und wartet sehnsüchtig auf die Verkündung. Das Einzige was nervt, dass Einige bereits die Nerven verlieren und schon Zweifel an der Arbeit von Uwe Stöver bekunden.

Wenn hier jeder mal einen Namen raushauen darf, dann ich halt auch mal. Mein Favorit ist unser Ex - Spieler Nenad Bjelica. Auf jeden Fall bin ich fest davon überzeugt, dass US die für uns bestmögliche und bezahlbare Lösung findet.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste