Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon betzebub1985 » 26.11.2006, 11:10


Solang Mainz dabei ist ist mir alles egal. Wenn wir es nicht schaffen sollten aufzusteigen haben wir dann wenigstens trotzdem einen Grund zu feiern Ist aber schon echt geil die Mainzer Woche für Woche verlieren zus hen und zu sehen wie langsam die Mainzer Friedlichkeit Freunde Feinern und noch mehr verschwindet. Ich denk endlich ist die Zeit gekommen wo Mainz wieder ind er Realität angekommen ist und die heißt denk Ich 2 Liga nächstes Jahr, glaub kaum dass die in der Rückrunde nochmal nachlegen können zumal die Rückrunde bei den Manzern traddiddionell die schlechtere ist
Zuletzt geändert von betzebub1985 am 04.12.2008, 02:05, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Betzegeher » 26.11.2006, 12:15


Die stehen ja noch schlechter da als wie letzte Saison. Ich glaub das wird nichts mehr mit dem Klassenerhalt bei denen. Die spielen jetzt noch gegen Stuttgart, in Mönchengladbach und gegen München. Also wenn da mehr als 1 Punkt raus kommt ist das schon viel. Und dann beträgt das Punktekonto gerade mal 10 Punkte! Und die schaffen keine 30 Punkte in der Rückrunde.



Beitragvon chris » 26.11.2006, 20:16


juhu! ich hoffe , dass das mit dem klassenerhalt nichts mehr wird... :D



Beitragvon Hellfire » 27.11.2006, 15:30


Haltet alle eure Taschentücher bereit, wir wollen den Mainzern schön damit zuwinken wenns "geschafft ist" :teufel2:
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon chris » 27.11.2006, 20:18


wer hat gestern abend flutlicht gesehen? ich hab mich wieder abartig geärgert! 2/5 handball, 2/5 mainz , 1 /5 lautern! wenn se schon anfangen die fragen von den tollen kigges-idioten zu präsentieren, dann hörts bei mir auf! "warum ist mainz letzter?" das war definitiv die letzte flutlich-sendung, die ich mir angeschaut habe!



Beitragvon Betzegeher » 27.11.2006, 23:17


Diesen Text hat mir jemand zur Verfügung gestellt, weil sie - und ich - gerne mal eure Meinung zu diesem Thema wissen möchten.

PS: neutrale Antworten erwünscht

Da ich mich sehr für Fußball interessiere und mich auch mit den einzelnen Vereinen näher beschäftigt hatte, fiel mir Mainz 05 besonders auf. Nach außen hin schien der Verein, als würde er gut zu mir passen… Kleiner netter Verein, super lustig, lockerer Fußball, nette Fans, guter Zusammenhalt…
Da ich auch einen Bekannten übers Internet kannte, welcher aus Mainz kam und Mainzfan war ließ ich mich viel zu schnell von dem Verein überzeugen.
Als ich in den Herbstferien einen guten Freund von mir besuchte fuhren wir auch einen Tag nach Mainz. Die Stadt an sich gefiel mir einfach super. Ein kleines nettes Städtchen bekam ich dort zu sehen. Mainz sagte mir von Anfang an zu. Und da mein Bekannter aus Mainz auch noch versuchte mich ständig davon zu überzeugen, Mainzfan zu werden schaffte er es auch letztendlich.
Als ich dann eine Woche später wieder in Mainz war hatte Mainz 05 gerade ein Auswärtsspiel in Bielefeld zu bewältigen. Ich ging mit meiner Mutter durch die Stadt und ließ meinen 05er Schal aus der Jacke hängen, wie es so viele andere in Mainz taten. Jedoch empfand ich niemanden als besonders freundlich oder ähnliches. Ich war es so gewohnt, dass man sich normalerweise mal anlächelt oder angrinst oder so wenn man die gleichen Interessen hat beim Fußball. Zumindest kannte ich es so von anderen Vereinen wie z.B. Leverkusen oder Schalke oder Bremen und auch noch von anderen, da ich schon viel herumgekommen bin. Ich dachte mir aber nichts dabei und schaute mir die erste HZ in einer Kneipe in Mainz an. Im Endeffekt verlor Mainz zwar, aber trotzdem beschloss ich auf jeden Fall zu Mainz 05 zu halten.
Ich kannte zwar bisher noch keine weiteren Fans außer meinen Bekannten, aber ich war da ganz zuversichtlich bald welche kennen zu lernen, da mein Bekannter mir auch sehr viel von dem Verein versprach.
Ich verfolgte mit großem Interesse die Spiele und nach der 1:6 Niederlage beschloss ich auf Schalke zu fahren mit Mainz 05. Ich sagte meinem Kumpel Bescheid und er besorgte mir natürlich auch einen Karte.
In Gelsenkirchen trafen wir uns dann am Hauptbahnhof und fuhren zusammen auf Schalke, mein Kumpel, sein bester Freund (kein 05Fan) und ich. Dort angekommen rechnete ich natürlich damit, erstmal eine Menge Leute kennen zu lernen, von denen mir mein Kumpel schon so viel erzählt hatte, jedoch traf er nur einen Bekannten von ihm, mit dem er sich dann zusammen in den Block stellte. Jemanden kennen lernen tat ich auch nicht. Die Leute neben mir oder vor mir unterhielten sich auch nicht mit mir, sondern nur mit denen, die sie kannten. Stimmungsmäßig war gar nichts auf Schalke. Der Typ mit dem Megaphon vorne hörte schon nach 30 Minuten auf und so gab es keine Stimmung, die Fans waren alle schlecht gelaunt und auch ein wirklicher Zusammenhalt war nicht zu erkennen. Nach dem Spiel kamen kaum Spieler um sich bei uns Fans zu bedanken sondern blieben lieber fort, was sich meiner Meinung nach nicht gehört.
Trotzdem ließ ich mich davon noch nicht blenden und dachte mir, dass die Fans einfach nur einen schlechten Tag gehabt haben und nach dem 4:0 auf Schalke konnte man das ja auch verstehen.
Das nächste Spiel war gegen den mir sehr sympathischen HSV, welches 0:0 ausging.
Die Woche vor dem Spiel in Hannover, wo ich auch schon Karten für hatte ebbte langsam meine Freude an Mainz 05 ab. Ich erinnerte mich wieder an das Spiel auf Schalke und erhoffte mir diesmal ein besseres, und auch, diesmal mehr Leute kennen zu lernen, jedoch besonders drauf freuen tat ich mich nicht.
Als es dann soweit war fuhr ich mit meiner Freundin nach Hannover. Ich hatte zwar keine Lust, aber irgendwo freute ich mich trotzdem auf das Spiel von Mainz 05. Da wir schon ziemlich früh da waren bummelten wir noch etwas in der Stadt herum und trafen natürlich auch einige Hannover Fans, die uns aber nett, wie man es eigentlich erwartet und wie ich es eben nicht anders kannte gegenüber traten. Es gab natürlich einige Sprüche, aber damit musste man ja rechnen und das war ja auch nur alles auf lustiger Basis.
Als wir dann am Stadion waren trafen wir uns erstmal mit meinem Kumpel, der mit einem Fanbus angekommen war, jedoch alleine stand, da er anscheinend keinen kannte. Dies ist mir schon auf Schalke aufgefallen, dass er nicht so viele kennt. Er suchte zwar immer weder Kontakte, jedoch ließ man ihn immer wieder stehen und wirklich unterhalten konnte er sich auch mit keinem. Dies kam mir schon ein wenig komisch vor, für jemanden, der schon seit Jahren bei Mainz 05 dabei ist und auch immer wieder zu Auswärtsspielen fährt und trotzdem kaum jemanden kennt. Als wir dann im Block waren war es nicht anders. Mein Kumpel traf wieder seinen Kumpel, den er auch schon auf Schalke getroffen hatte und stellte sich wieder zu ihm. Meine Freundin und ich stellten uns einfach dazu und langweilten uns bis das Spiel endlich anfing. Es war eine Katastrophe in meinen Augen und eine so unfreundliche Fanszene habe ich noch nie erlebt.
Es fing schon damit an, dass kurz nach Spielbeginn sich vor mir in der Reine ein fettes Mädchen, vielleicht 16-18 Jahren auf den Wellenbrecher setzte. Meine Freundin tippte sie daraufhin an und fragte sie wirklich höflich, ob sie nicht runtergehen könnte, da wir nichts sehen. Die Fette drehte sich kurz um und rührte sich nicht vom Fleck. Das war das erste wo wir uns schon dachten, wie unfreundlich so was denn sei. Die eigenen Fans haben überhaupt kein Sozialverhalten gegenüber den Gleichgesinnten - toller Zusammenhalt! Und nur weil die Fette zu faul war ihren fetten Arsch vom Fleck zu bewegen. Dann ging es weiter… die Ultras waren übrigens nicht da, da sie keine Lust hatten zum Spiel zu gehen, sondern lieber vorm Stadion saufen wollten, da sie Jubiläum hatten. Da fragte ich mich auch schon wieder: Was sind das denn für Fans??? Wie asozial ist das denn? So, dann versuchte mein Kumpel und sein Kumpel ein bisschen Stimmung in den Block zu bringen und wurden dafür nur angefahren – natürlich von den eigenen Fans- , dass sie ihre Schnauze halten sollen weil andere in Ruhe das Spiel sehen wollten… Also ich kannte es normalerweise so, dass beim Fußball Stimmung gemacht wird und dass man die Mannschaft unterstützt, aber naja.
Jetzt kam der Punkt an dem ich sagte, mir reicht es endgültig: Ich schrieb die ganze Zeit mit einem guten Kumpel von mir SMS, den ich gebeten hatte, mich auf dem Laufenden zu halten, was der HSV gerade macht, da ich die Hamburger auch sehr mochte und ihnen natürlich auch die Daumen drückte!
Als dann mein Kumpel mir schrieb, dass der HSV gegen Bayer 1:0 in Führung lag konnte ich mich gar nicht mehr bremsen. Ich fiel meiner Freundin um den Hals und freute mich total über die Führung vom HSV.
Für Mainz war das natürlich gar nicht so gut, da es dann für die 05 noch schwerer war sich wieder aus dem Tabellenkeller zu befreien wenn HSV punktete, aber mir war das in dem Moment so scheißegal. Als dann ca. 10 Minuten später die Führung für HSV eingeblendet wurde freuten meine Freundin und ich uns natürlich noch mal und ich war so happy. Keine Minute später dann drehten sich die Fette und noch eine andere Ältere vor uns zu uns um und fragten uns richtig bedrohlich, wieso wir uns denn für HSV freuen würde. Daraufhin sagten wir nur, dass wir Hamburg halt auch mögen. Und dann ging’s los. Die griffen uns förmlich an. Erst hieß es, wir hätten gar keine Ahnung vom Fußball, dann hieß es wir wären überhaupt keine Mainzfans und dann waren wir auch noch HSV Fans und die kamen uns immer näher und zogen mir hinterher sogar an meinem Schal und sagten, dass ich den abgeben sollte und dass wir aus dem Block gehen sollten.
Meine Freundin und ich waren davon erst einmal sehr geschockt und beschlossen unseren Mund zu halten, auch wenn der HSV noch ein Tor machen würde, was ich mir natürlich insgeheim wünschte. Jedoch trauten wir uns gar nicht mehr irgendwas zu sagen, weil wir fast „Angst“ hatten was Falsches zu sagen und somit eventuell noch mehr angegriffen worden wären. So etwas hatte ich noch nie vorher erlebt. Selbst die gegnerischen Fans waren netter zu einem als die eigenen. Die Eigenen wollten nur mit denen was zu tun haben die sie kannten und waren sehr auf sich bezogen und überhaupt nicht kontaktfreudig, sondern eher das Gegenteil. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit dann stellte sich noch ein Mann zu denen vor uns, mit denen wir uns schon wegen HSV angelegt hatten. Inzwischen hatten meine Freundin und ich die Plätze getauscht, damit ich besser sehen konnte. Jedoch als der Mann dann kam sagte nur die Fette zu dem, er solle sich auch auf den Wellenbrecher setzen, damit ja „die Hamburgfans nichts mehr sehen“. Und somit wurde uns dann die Sicht für die letzten par Minuten versperrt.
Da hat es mir dann gereicht. Zu zweiten Halbzeit flüchtete ich dann mit meiner Freundin zwei Reihen höher. Als das Spiel dann wieder begann trafen auch nach ca. 10 Minuten die besoffenen Ultras dann endlich ein und versuchten etwas Stimmung zu machen. Sie brachten viele Fahnen mit und ein Junge neben uns wollte mit der Fahne wehen, jedoch bekam er keine, weil er ja nicht dazu gehörte, er sei kein Ultra also habe er die Fahne nicht zu halten. Also teilen kannten die Fans auch nicht. Als sich dann alle einhaken sollten um zusammen zu wippen hakten sich natürlich auch nur die ein, die sich kannten und die neben uns, die wir nicht kannten hakten sich natürlich nicht bei uns unter, wieso auch, man will ja keinem Fremden zu nahe kommen, obwohl wir ja alle für den selben Verein sind müssen wir uns ja hassen… Meine Freundin war eigentlich für Frankfurt und als ich ihr dann mitteilte, dass Frankfurt führte freute sie sich natürlich auch, was dann wiederum mit einem Mittelfinger und einem „Halts Maul“ von einem Typen vor uns kommentiert wurde. Hannover gewann dann letztendlich mit 1:0 gegen Mainz 05, jedoch nahm mich das eher weniger mit als das 1:2 in Hamburg und dass der HSV schon wieder verloren hatte. Als das Spiel dann vorbei war warteten natürlich alle wieder auf die Mannschaft, aber natürlich kam sie nicht, wieso auch, wir waren ja nur Fans von ihnen, aber das schien sie ja nicht zu interessieren. So was habe ich noch nie erlebt. Die Mannschaft kommt normalerweise immer zu dem Fans, egal wie hoch man verloren oder gewonnen hat einfach nur um zu danken, dass die Fans einfach da waren und sich den Weg dafür gemacht haben.
Meine Freundin und ich waren sehr enttäuscht und ihr hatte es auch nicht gefallen. Sie hatte gesagt, dass sie es zwar nicht braucht, wenn man ihr so auf die Pelle rückt und sie muss auch nicht unbedingt neue Leute kennen lernen, aber sie findet es auch absolut nicht in Ordnung, dass man ihr so respektlos und arrogant gegenüber tritt wie es heute bei den Mainzern der Fall war.
Ich hingegen war noch schwerer enttäuscht und auch traurig, weil ich es eben einfach nicht von Mainz erwartet hatte… vielleicht war ich da zu naiv oder hatte mich zu sehr in die Sache reingesteigert oder hatte mich eben so von dem äußeren Schein blenden lassen, von dieser heilen Welt bei den Mainzern, von dem lustigen Karnevalsverein, von den netten Menschen und der schönen Atmosphäre. Jedoch wie es da wirklich abgeht unter einander und miteinander und das Verhältnis zu der Mannschaft, so etwas brauche ich nicht und so etwas passt auch nicht zu mir… Vielleicht kann man das nur verstehen wenn man wirklich aus Mainz kommt, vielleicht sind die Leute dort nun mal so, aber ich komme mit so einem Verhalten nicht klar und wie schon bereits erwähnt passt so etwas nicht zu mir. Es ist zwar schade, aber es ist nun mal so und ich konnte es ja auch vorher nicht ahnen, dass es sich so zum Schlechten entwickelt.
Ich habe nur draus gelernt, dass ich mich nicht mehr zu schnell von etwas überzeugen lasse und dass ich nicht sofort so extrem Fan werde, sondern mir lieber erstmal die Dinge ruhig anschaue und dann immer noch weiter sehen kann wie es eben weitergeht, aber so was wie ich mit Mainz erlebt habe möchte ich nicht noch mal erleben, denn irgendwo fühl ich mich da ziemlich verarscht.
Mainz ist auch zu weit weg um darein zu finden, vielleicht hätte ich es ja verstanden wenn ich da gewohnt hätte…
Naja, ich mag natürlich Fußball weiterhin und bin auch keiner, der immer seinen Verein wechselt, deswegen werde ich jetzt auch nichts überstürzen, sondern werde erstmal zum HSV halten, da die auch bei mir in der Nähe sind und auch ganz nett wirken und werde mir auch mal ein Spiel bei denen ansehen und mir auch mal die Fankultur genauer anschauen, und dann kann ich immer noch entscheiden, ob ich nun Fan werde und ob ich darein passe oder ob nicht. Jedoch würde ich mich jetzt noch nicht als Fan von Hamburg bezeichnen… aber was nicht ist, kann ja noch werden…!

Mod-Edit: In vorhandenen Sammelthread eingefügt ... Bitte nicht dauernd neue Threads über die Bonbonschmeißer eröffnen.



Beitragvon Kaiserslautern1900 » 28.11.2006, 01:55


klasse, hätte rosso nicht besser schreiben können :applaus:
keine berührungsängste beim einhaken, leute die zu ihrem verein halten, gute stimmung auswärts? in fast allen städten gern gesehen?
erinnert mich irgendwie an den fck :teufel2: :teufel2:

durch so berichte sieht man mal wie mainz wirklich ist. aussen hui innen pfui. (3€ in die dsf phrasenschweinvernichtungskasse^^)
es gibt zwar auch hier idioten, aber im großen und ganzen sind wir lautrer ein liebes völkchen.
wir benutzen zum beispiel keine beleidigungen auf bannern, die wir nicht hochhalten können
Wenn die Mannschaften der Bundesliga über Spiele gegen Kaiserslautern am Betzenberg berichten, klingt das immer so, als hätten sie gerade ein Sibirisches Straflager überstanden. (Sport-Bild)



Beitragvon Hellfire » 28.11.2006, 03:30


Wirklich ein interessanter Text, danke fürs reinstellen hier!
Ich hätte mir das nicht so krass vorgestellt, aber wer mal einen Blick in deren Forum wirft sieht sich bestätigt: ein asozialer Umgangston wie er wohl nichtmal auf dem Bau vorkommt.
Aus den Berichten von einigen, mehr oder weniger befreundeten, Quellen lässt sich das 1:1 selbst auf die "VIPs" in Mainz übertragen.
Da sieht man finde ich, wie gut wir es haben! Undenkbar wäre das bei uns!

Kleiner Tipp: Schaut euch während der "Flutlicht" Sendungen einfach mal die Mainzfans an, die dort rumsitzen - das sagt mehr als tausend Worte :lol:
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon Mörserknecht » 28.11.2006, 11:56


Der Text ist super!

Zitat: "Und da mein Bekannter aus Mainz auch noch versuchte mich ständig davon zu überzeugen, Mainzfan zu werden schaffte er es auch letztendlich."

So läuft das heute:
Man beschließt mal schnell, Fan von einem bestimmten Verein zu werden. Nix mehr mit alter Familientradition; wo die Party ist, da muß ich hin!


Zitat: "Im Endeffekt verlor Mainz zwar, aber trotzdem beschloss ich auf jeden Fall zu Mainz 05 zu halten."

Donnerwetter, das ist Fantreue!


Zitat: "...ebbte langsam meine Freude an Mainz 05 ab."

Wie, erst nach vier Wochen?


Zitat: "Ich schrieb die ganze Zeit mit einem guten Kumpel von mir SMS, ..."

Hab ich schonmal irgendwo gesehen.


Zitat: "Als dann mein Kumpel mir schrieb, dass der HSV gegen Bayer 1:0 in Führung lag konnte ich mich gar nicht mehr bremsen. Ich fiel meiner Freundin um den Hals und freute mich total über die Führung vom HSV."

Eine sehr gute Idee, wenn man im Mainzer Block steht.


Zitat: "Als dann ca. 10 Minuten später die Führung für HSV eingeblendet wurde freuten meine Freundin und ich uns natürlich noch mal und ich war so happy."

Ach ja, deswegen hat man ja beschlossen, Mainz-Fan zu werden. Happiness!


Zitat: "... dann hieß es wir wären überhaupt keine Mainzfans ..."

Wie, ihr auch nicht? Komisch ...


Zitat: "Die Eigenen wollten nur mit denen was zu tun haben die sie kannten und waren sehr auf sich bezogen und überhaupt nicht kontaktfreudig, sondern eher das Gegenteil."

Nanu? Dachte bisher auch, im 05er-Block geht es zu, wie im Swingerclub.


Zitat: "Meine Freundin war eigentlich für Frankfurt und als ich ihr dann mitteilte, dass Frankfurt führte freute sie sich natürlich auch, was dann wiederum mit einem Mittelfinger und einem „Halts Maul“ von einem Typen vor uns kommentiert wurde."

Ist mir unverständlich. Dabei sind wir doch alle Fußballfans! Verstehe bis heute nicht, warum im Jahre des Herrn 1993 einer neben mir im 8er wegen seiner Barcelona-Schals bedroht wurde. Gibt´s denn sowas? Werde demnächst mit Waldhofschal in die Westkurve gehen und wenn ich einen Mittelfinger seh, schreib ich einen Leserbrief an die Bravo Sport.


Zitat:"… vielleicht war ich da zu naiv oder hatte mich zu sehr in die Sache reingesteigert..."

Ach was!


Zitat: "sondern werde erstmal zum HSV halten, da die auch bei mir in der Nähe sind und auch ganz nett wirken ..."

O.k., auf zur nächsten Party, vielleicht sind da ja bessere Partypeople! Hyper Hyper!



Im Ernst:

Da sind die Mainzer wohl Opfer ihrer eigenen Propaganda geworden. Wer sich dieses Image gibt, bekommt halt die Quittung. Suum cuique!

Leider kann man ähnliche Fälle auch bei uns beobachten, es soll bitte keiner behaupten, sowas gibt es nur in Mainz und niemals bei uns. Der Zusammenhalt in der Kurve ist in gewisser Weise zwar da, aber wie oft hat man "Fahne runter"-Rufe ausgerechnet im 8er gehört (und sich mit der Zeit gewundert, daß die Schwenkfahnen verschwinden), wie oft wurde ich schon gefragt, ob ich nicht leiser sein könne (kein Witz!) oder man mich abstellen könne (genau, im 8er, nicht etwa im Hotel Waldesruh um 4 Uhr in der Früh), wie oft haben die "eigenen" Leute ein Problem damit, zusammenzurücken, wenn´s mal enger wird im Block usw.

So lustig es auch ist, daß der Erfahrungsbericht eines Mainzer "Fans" unsere Meinung über sie bestätigt, so sehr darf man nicht die Augen davor verschliessen, daß auch unsere geliebte Westkurve nicht mehr das ist was sie mal war und oft genug als Sendebasis für SMS dient ... "Supi. Bin im 8er. Voll ultra!"

Mörserknecht
Gislason, wink emol!



Beitragvon Nugget82 » 28.11.2006, 14:18


Ne tolle Storry von so nem tollen Mainzer Erfolgsfan. Nur das er es nach 4 Wochen schon wieder aufgegeben hat.

Oh Gott mal ehrlich:
Typen wie der haben es doch gar nicht anders verdient!
Aber naja, nun kann er ja HSV-Fan werden, und nach deren Abstieg dann Bremen oder Leverkusen die Daumen drücken. Und wenn er auch da nach 6 Wochen kein Bock mehr drauf hat, kann er ja immer noch Bayern Fan werden!
Typen, die die Welt nich braucht! Der soll lieber mit seiner Freundin ein Musical wie Cats, das Phantom der Oper oder Starlight Express besuchen, da is er besser aufgehoben.
Hoffentlich kommen solche Erfolgstypen nie auf die Idee mal schnell FCK-Fan zu werden.
Seinen Verein kann man sich nicht raussuchen, man bekommt ihn in die Wiege gelegt!



Beitragvon OWL-Teufel » 28.11.2006, 14:50


:lol: Also ich finds gut...solche Typen in der West hab ich auch schon erlebt...aber wenn mich einer "abstellen" will,dann werd ich allein aus Trotz so lange noch lauter,bis derjenige verschwindet!Das hab ich noch immer geschafft!

Na denn prost :teufel2:



Beitragvon Hellfire » 28.11.2006, 15:04


Oha hätte nun nicht gedacht solche "Abstellsprüche" bei uns zu hören, ist mir jedenfalls in über 10 Jahren noch nie passiert und bin auch kein Kind von Traurigkeit im Block...
Ihr lasst euch das hoffentlich nicht gefallen :o
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon Mixworld » 28.11.2006, 15:17


der soll mal nach dresden zu dynamo gehen und jubeln wenn union berlin führt vieleicht verstehen die mehr spass



Beitragvon Betzegeher » 28.11.2006, 17:52


Ähm... könnt ihr nicht lesen? Was redet ihr immer von "er"? :lol:

Da ihr die Hintergründe nicht kennt finde ich manche Antworten von euch voll daneben, aber das hab ich schon erwartet. :wink:

Ich zeige IHR nachher mal eure Meinungen.



Beitragvon Betzegeher » 28.11.2006, 19:38


Betzegeher hat geschrieben:Ähm... könnt ihr nicht lesen? Was redet ihr immer von "er"? :lol:

Da ihr die Hintergründe nicht kennt finde ich manche Antworten von euch voll daneben, aber das hab ich schon erwartet. :wink:

Ich zeige IHR nachher mal eure Meinungen.


Und hier die Antwort: ist ja schön, dass ihr euch hier so über Erfolgsfans und Fantreue unterhaltet, aber eigentlich geht es um das Verhalten der Fans bei Mainz 05.



Beitragvon Herm » 29.11.2006, 08:48


Hellfire hat geschrieben:Gude Nip,

zum Beispiel hier:

http://community.mainz05.de/viewtopic.php?t=20536

Der Witz ist, es handelt sich um das offizielle 05er Forum und die bringen es fertig, diese abgestreuten Knaller, ein Pyrobild vom Betze auf der Seite einzubauen!!

U.a. O-Ton: "Im Forumskopf vom Offiziellen von Mainz 05 ist ein Bild von der Kaiserslauterer Westkurve. Soso.
Wie peinlich isn des schon widder ?"

MUHAHAHA soll man sich nun vor Lachen biegen oder langsam aber sicher etwas Mitleid entwickeln?? Sagts mir, bitte!! :D

Iiiiiiiiiihr seid sooooooo lääääächerlich, ihr seid so lächerlich :!:



Dei guten haben das Foto jetzt von der Seite genommen, ich bin mir deshalb ziemlich sicher dass das aufm Betze aufgenommen wurde...wo auch immer. peinlich...
:D

@betzegeher

wenn ich mir erst mal überlegen muss, von was "ich jetzt fan bin"...sowas entlockt hier verständlicherweise einiges an naserümpfen.
wenn das wirklich so war, wie sie das beschreibt, zeigt das schon einiges über die fanszene.
aber das ist ja eigentlich klar, was erwartet man schon von leuten, die vor 2 jahren noch ins kino gegangen sind...?



Beitragvon Betzegeher » 29.11.2006, 16:47


Nicht so viel würde ich mal sagen :D



Beitragvon OWL-Teufel » 29.11.2006, 16:51


Hellfire hat geschrieben:Oha hätte nun nicht gedacht solche "Abstellsprüche" bei uns zu hören, ist mir jedenfalls in über 10 Jahren noch nie passiert und bin auch kein Kind von Traurigkeit im Block...
Ihr lasst euch das hoffentlich nicht gefallen :o


Das lasse ich mir in 1000 Jahren nicht gefallen...eher wandert der oder diejenige im Flug 50 m nach unten... :D



Beitragvon Hellfire » 29.11.2006, 18:34


So laft die G'schicht! Ein spontanes, gewollt assiges, "Rauuuus mit de Klöß!!!" hat bei diversen HalfarSchönheimGroupies auch gut gewirkt^^

So ne Bagage :D
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon Herm » 29.11.2006, 20:59


Hellfire hat geschrieben:So laft die G'schicht! Ein spontanes, gewollt assiges, "Rauuuus mit de Klöß!!!" hat bei diversen HalfarSchönheimGroupies auch gut gewirkt^^

So ne Bagage :D


:lol: Denk an Dei Verwarnung...



Beitragvon Neustadt-City » 29.11.2006, 22:35


Herm hat geschrieben:
Hellfire hat geschrieben:So laft die G'schicht! Ein spontanes, gewollt assiges, "Rauuuus mit de Klöß!!!" hat bei diversen HalfarSchönheimGroupies auch gut gewirkt^^

So ne Bagage :D


:lol: Denk an Dei Verwarnung...


Ich find nach drei Verwarnunge is e Straf fällig! Zum Beispiel könnt der verwarnte en Bild von sich mit em Meins-/Waldhofschal veröffentliche. Ich denke dann wärn sämtliche verwarnte in Zukunft vorsichtiger! :lol: :wink:
"First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win!"



Beitragvon Hellfire » 30.11.2006, 03:27


*fg* Da gehts mir wie em Nip, in de Bierlaune überleg ich nicht :teufel2:
Ich hoff ich krieg in de West keine Verwarnung vom Thomas-Mod^^
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon Thomas » 30.11.2006, 14:18


:nachdenklich:

@Hellfire und Co.:
Ich denke der Unterschied zwischen der Westkurve und einem Internetforum dürfte klar sein, oder?! Beispielsweise das Pöbeleien im Stadion nach fünf Sekunden vergessen sind und man sie im Internet auch nach fünf Jahren noch nachlesen kann. Vor allem aber, das sie im Internet einfach fehl am Platze sind - wer pöbeln will, möge dem anderen bitte eine PN schicken und das im Stadion klären, wenn er sich traut.

Um zu wissen, welche Beiträge hier im Sinne des allgemeinen Forumsfriedens und -niveaus nicht erwünscht sind, muss man sich übrigens auch nicht die Forumsregeln neben die Tasten legen, denke ich. Also immer ruhig bleiben und bei einer Verwarnung nicht gleich rumheulen, dass es leider (!) nicht ohne Regeln geht, haben wir in über vier Jahren Online-Fanzine "Der Betze brennt" ja desöfteren gesehen.

Gruß,
Thomas
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Teufel82 » 30.11.2006, 14:29


@Thomas

Finde Verwarnungen absolut gerechtfertigt.
Wie du schon sagst ist es immer noch ein Forum und bestimmte Leute nutzen das Forom obwohl sie, wenn sie der Person dann, gegenüber stehen bestimmt nicht den Mund aufmachen.
Wenn mir was nicht passt schick ich mittlerweile auch ne PN, und auf viele User achte ich schon gar nicht mehr und rege mich auch net mehr auf, das ist es nicht wert.

Das mit dem Bild und dem Schal ist ne gite Idee :lol:
Robert Enke 24.08.1977 - 10.11.2009
www.robert-enke.de



Beitragvon Hellfire » 30.11.2006, 15:45


@ Thomas

Ei sicher, das ist doch klar, völlig d'accord :wink:
War auch mehr mit nem Augenzwinkern gemeint aber ich hab den passenden Smiley nicht gefunden.
Weiterhin auf ein gutes Miteinander!

Die Schalidee hat echt was, eine Wall of Shame sozusagen^^
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste