Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon Marky » 17.08.2007, 15:02


FCK-Ralle hat geschrieben:ABER: Es kann mir kein Mensch erzählen, dass der FC Bazi München die einzige (Wechsel-) Möglichkeit war, bzw. ist. Wenn ein Vertrag mit einem Verein wie z.B. Barca, Arsenal oder ManU wegen eines anderen Schuhwerks (bzw. eines Werbevertrages) nicht zustande kommt, dann hat erstens der Berater seinen Beruf verfehlt und zweitens der Spieler nicht den Mumm dazu, zu seinem Berater zu sagen: "Entweder du kuckst, dass du das auf die Reihe bringst, oder du kannst dein Päckchen packen." NEIN, stattdessen feuert MANN (du weißt wer) ein paar Monate vorher (s)einen einigermaßen seriösen Berater und schließt sich einem großmäuligen Haderlumpen an, der einem wohl Madrid und Manchester verspricht, aber München zu Tage fördert...


Verzeih´ Rosso, aber ich musste eben auch lachen als ich die Klose-Passage gelesen habe. Wie Ralle richtig schreibt, hat der Novize an Kloses Seite den Mund zu voll genommen und wohl klingende Namen wie Barca und Arsenal lanciert. Da wollte jemand richtig dicke Bretter bohren. Der Schuss ging gehörig nach hinten los. Europas großen Vereine lehnten dankend ab - bestimmt nicht wg. Kloses Schuhwerk :lol: Klose und sein trotteliger Berater müssten die nächsten Jahre Kerzen in Bayerns Kirchen anzünden- für ihr unverschämtes Glück. Wenn der Wurstfabrikant nicht gerade in Spendierlaune gewesen wäre, wären sie die Trottel der Nation.

FCK-Ralle hat geschrieben:Und noch was. Wie kann man bitte in solch einer Phase der Saison Gespräche mit nem anderen Verein aufnehmen??? Kann mir auch keiner sagen, dass das keine Berechnung von Uli H. war! Er wusste, dass er damit Unruhe bei Werder rein bringt und ihnen somit die Chance auf 2 Titel (Meisterschaft und UEFA-Cup) nimmt! Denn mit nem Titel wäre Klose noch teurer geworden. Ist zwar ne miese Masche, aber so kennen wir den Zampano des FCB. Seine fadenscheinige Entschuldigung kann er sich stecken.


Klose und sein Berater hätten das Treffen auch auf dem Marienplatz durchgezogen, so standen sie unter Druck. Man brauch den Miro nicht in Schutz nehmen, er hatte sich in Bremen zu einer echten Persönlichkeit entwickelt, hat in der Zeit Interviews gegeben. Der nächste logische Karriereschritt wäre ein Engagement im Ausland gewesen. Offenbar kehrt Miro jetzt aber wieder zu seinen naiven Jugendtagen zurück - trotz einem super-dotierten Vertrag beim FC Bayern.
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar



Beitragvon Rossobianco » 17.08.2007, 15:04


Zu Kloses Nike-Vertrag: Sogar Rumgenippe hat ja gesagt, dass er sich dass in Bayern abschminken kann! Was glaubt ihr hat Adidas draufgelegt für den Wechsel des Ausrüstervertrags und ... ab wann? Der Schuhvertrag mit Nike war eigentlich die Auschlussklausel für Bayern, mal sehen wie lange die Nikes noch anhat!

Zu den Wechselmöglichkeiten. genau aus diesen Gründen kam ein Vertrag mit Barca nicht zustande (Miros Wunschklub),andere Anfragen hatte Miro gar nicht, oder sein Berater hat sie nicht ernsthaft in Erwägung gezogen, da die Adidas-Provision höher war.

Zu den Beweggründen: Der gleiche "familiäre" Grund für den Abschied aus Bremen, war irgendwie auch der Grund für den Verbleib in Deutschland. Scheiße 04 hätte wohl auch gerne, aber nur wenn Kevin K., gegangen wäre.
Die süffisante Bemerkung von User "mmoors" bezgl. Sylvie v.d.V sollte man nicht unterschätzen, zumindest im Fall Klose! Ich sag nur: "Lass die Finger von...".

Genug Nähkästchen!

Für mich ist nicht entscheidend, wo einer kickt, sondern wie er sich gibt. Von mir aus kann Klose sogar von den Bayern direkt zum Betze zurück kommen. Ihn auf eine Stufe mit zB einem Jancker zu stellen ist völlig daneben. Wir haben Sforza zweimal zurückgeholt, den Weißbiervernichter ebenfalls wieder aufgenommen. Wir haben sogar Spieler aus Mannheim geholt, aus Karlsruhe schon in den Achtzigern, nach Saarbrücken ausgeliehen und zurückgeholt. Die größten Lutscher, die wir hatten kamen alle (außer Jancker) von sonstwo. Djorkaeff, West, Petterson, Freund, Engelhardt, Zandi, Skela, Hertzsch, Wenzel, Amanatideis... das waren die "Wahren Bayern!" Klose ist keiner,... auch wenn er da spielt! Leider!

Rudi Völler hat zwar nie für Bayern gespielt, hat Wort gehalten! Und wo ist er jetzt???
Klose hat nie ein schlechtes Wort über Lautern gesagt, im Gegenteil. Ich bin mir sicher, dass er nochmal kommt! Und wenns mit 38 ist, bei den Amas!

FRS666
Zuletzt geändert von Rossobianco am 17.08.2007, 15:09, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich weiß, wie die Deutschen ticken,... ich war in Kaiserslautern"
(Pep Guardiola, 1991 als Spieler des FC Barcelona in der Champions League am Betzenberg zu Gast, vor seinem Engagement in München.)
rossobianco | fidei defensor
:teufel2:



Beitragvon FockeWulf » 17.08.2007, 15:04


Klose wird wieder kommen!

Hab es noch vor Augen, als er bei seinem letzten Spiel gg. Doofmund im Mai 2004 (Abstiegsendspiel) sein Herz in Richtung Westkurve andeutend hochhob.
Zuletzt geändert von FockeWulf am 17.08.2007, 15:17, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Scar » 17.08.2007, 15:06


Hi Rosso,

wirklich klasse Artikel, könnte man nicht besser schreiben, allerdings sehe ich die Sache mit Klose auch etwas anders, er hätte bestimmt auch zu nem anderen Verein gehen können, und das was er abgezogen hatte (bezieht sich auf das Gespräch mit den Bayern vor nem wichtigen CL-Spiel) finde ich wie oben ja auch schon angesprochen wirklich scheiße...

Für mich gibt es eigentlich nur noch sehr wenige Spieler die dem Verein treu sind.

Der größte ist für mich in diesem Fall: Steven Gerrard...

Wenn ich mal nachdenke, was Chelsea für ihn geboten hat... bestimmt das 3-Fache was er in Liverpool verdient, aber es gibt eben noch einige Spieler die nicht nur dem Geld nachgehen, und solche Spieler sollte man verehren.

Naja dieser Sport wird ja schon etwas länger durch´s Geld entschieden...

Eine traurige Tatsache, da bin ich eigentlich noch trauriger, dass man (bzw. ich) es nie anders erlebt habe, Meisterschaft von uns ´98 ausgeschlossen :P. Aber ich denke da auch eher an die Zeit von Fritz Walter bis Ronny Hellström, wo viel viel geschwärmt wird ;)

Ob sich dieser Sport nochmal zum Guten, zum "Vereinsfussball" entwickelt, wo einem Spieler der Verein wichtiger ist als 2 Millionen Euro im Jahr mehr..? Schwer vorzustellen aber nicht unmöglich, falls ein Abramowitsch, Glazer, o.ä. irgendwann doch scheitern können, wonach es im moment zwar nicht aussieht, aber wie heißt es so schön: Wunder gibt es immer wieder!!!

Lg Scar ;)



Beitragvon kepptn » 17.08.2007, 15:31


Rossobianco hat recht, wenn er schreibt das Klose nie was gegen den FCK gesagt hat. Ich glaube auch nicht das er dies je tun würde. Für mich ist er auch als Spieler jederzeit willkommen, ausser halt im Bayern Trikot, so ist das Leben halt.

Die Art und Weise wie er mit den Bayern verhandelt hat und wie dieses Treffen hinterher behandelt wurde ist sicher eine Sauerei. Aber sie ist die einzige Sauerei die Miro sich geleistet hat. Und sie wird durch die Vorflle bei Bremen relativiert. Wie Rossobianco schon andeudete ist etwas vorgefallen das es auf jeden Fall rechtfertigt seinen Job zu wechseln und da ist einem ein lukratives Angebot von einem anderen Verein natürlich sehr recht.

Wie gesagt, sollte dies der einzige dunkle Fleck auf Miros moralischer Weste bleiben, werde ich ihn nach seiner Zeit beim FCB gerne wieder auf dem Betze bejubeln.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Berdi » 17.08.2007, 15:31


Erstmal Daumen hoch für Rosso, klasse Text, der mir aus der Seele spricht :!:

Ich hab in einem HSV-Forum einen Brief gefunden, den ein Fan für diese Trikoth*** verfasst hat... den will ich euch mal nit vorenthalten^^

Lieber Rafael Ferdinand van der Vaart,

man, bist du arm.

Sabbelst jahrelang rum, dass du den HSV doch soooo liebst und die Stadt lag dir zu Füßen. Alle haben sogar akzeptiert, dass du immer gesagt hast, dass du nicht für immer hier spielen wirst und irgendwann mal nach Spanien willst.
Jeder wäre einverstanden gewesen, wenn du 2008 2 Jahre vor Ablauf des Vertrages wechselst. Alle hätten dir Glück gewünscht und es wären wahrscheinlich sogar etliche zum Flughafen gekommen, um dich zu verabschieden.

Und dann kommt der August 2007, die Saison hat bereits begonnen, du bist Kapitän des HSV. Ihr hattet eine ruhige Vorbereitung, was in der Medienstadt Hamburg keine Normalität ist.
Du bekennst dich via Medien mehrfach und eindeutig zum HSV, betonst erneut, dass du zwar eventuell kommenden Sommer wechseln könntest - was alle erneut akzeptieren, obwohl klar ist, wie sowas innerhalb der Mannschaft ankommt - sprichst, wie einst van Buyten davon, in der neuen Saison mit dem HSV Titel gewinnen zu wollen.
Unverhofft tritt der FC Valencia auf den Plan. Mit einem geradezu lächerlichen Angebot von 14 Millionen (schonmal 5€ für nen Porsche gezahlt?) und du kriegst weiche Knie, Schweißausbrüche und Herzflattern. Du hast dich verliebt. Zwar ist der FC Valencia nicht der Topclub, von dem du immer sprachst, aber aufgrund dessen, dass deine Großeltern aus Andalusien kommen, sei dir selbst das verziehen, dass du zu diesem Drecksclub willst. Es ist daher durchaus verständlich, dass du gerne wechseln würdest.
Allerdings hast du eine Kleinigkeit übersehen: Den gültigen Vertrag.

...



den kompletten Text gibt's unter folgender URL, wollte jetzt nit alles einfach kopieren (ist relativ lang):


http://www.hsv-forum.de/showpost.php?p=3002058&postcount=53
Gegen den modernen Torjubel!



Beitragvon offhegoes » 17.08.2007, 15:35


Scar hat geschrieben:Hi Rosso,
...
Für mich gibt es eigentlich nur noch sehr wenige Spieler die dem Verein treu sind.

Der größte ist für mich in diesem Fall: Steven Gerrard...

Wenn ich mal nachdenke, was Chelsea für ihn geboten hat... bestimmt das 3-Fache was er in Liverpool verdient, aber es gibt eben noch einige Spieler die nicht nur dem Geld nachgehen, und solche Spieler sollte man verehren.

Naja dieser Sport wird ja schon etwas länger durch´s Geld entschieden...


Und das auch in Fall Gerrard, der übrigens mit genau 100.000 Pfund in der Woche sogar einen Tick mehr verdient als Lampard, der Spitzenverdiener Chelseas...

Und auch 96 ist die Mannschaft nicht aus Liebe zum FCK zusammengeblieben, sondern weil man in Kaiserslautern in Liga 2 immernoch mehr verdienen konnte, als bei vielen Erstligaklubs...

Liebe Grüße.
Immer druff un dewerre!!!



Beitragvon Scar » 17.08.2007, 15:46


Chelsea hatte vor 2 Jahren Gerrard ein Angebot gemacht indem er wesentlich mehr verdiente als bei Liverpool und ob Gerrard mehr verdient als Lampard ist mir auch ziemlich Schei*egal, zudem ist Gerrard auch westenlich besser als Lampard, dieser wird m.M. immer etwas hochgejubelt, während Gerrard Spiel für Spiel sehr gute Leistungen bringt... Aber was solls ;)

Ob man 96 in Lautern mehr verdient als bei machen Erstligisten da kann ich nichts zu sagen hab das alles noch nicht sooo richtig Mitgekriegt war zwar Fan aber kannte mich damals mit 7 Jahren noch net ganz so aus :P

Allerdings glauben kann ich das auch nicht so recht...



Beitragvon Dechinho » 17.08.2007, 16:02


FockeWulf hat geschrieben:Klose wird wieder kommen!

Hab es noch vor Augen, als er bei seinem letzten Spiel gg. Doofmund im Mai 2004 (Abstiegsendspiel) sein Herz in Richtung Westkurve andeutend hochhob.


ehm alles schön und gut aber die Zeiten sind vorbei!! .. Klose hat sich auch verändert!! .. als Bremen in Lautern 1:5 gewann schoss Miro ein Tor auf die West und küsste das Bremen zeichen un ballte die Faust richtung West! das werd ich ned vergessen! .. un es kann sein das wenn er 33 oder 34 ist er nochmal kommen wird für en jährchen un sagt lautern war schon immer der tollste club und & Bla bla! .. un et is echt so!! ..
:schal: Rot-Weiß-Rot - Ein Leben lang! :schal:



Beitragvon Scar » 17.08.2007, 16:11


Joah das stimmt schon, Klose ist ein Rätsel.

Einmal sagt er Lautern ist der geilste Club, ich hab selbst die Bayern ausgepfiffen und werd´ nie dahin gehen...

Dann schießt er Lautern ab küsst dass Bremen zeichen, ballt die Faus richtung Westkurve...

Dann geht er zu den Bayern, was er nie machen wollte...

Aber allem in allem ist er ein Lautrer Bub, weiß wo er herkommt und wird wiederkommen da bin ich mir sicher, aber ob er dann immer noch so gefeiert wird wie er´s wurde ist eine andere Frage ich persönlich wüsste im moment nicht wie ich dazu stehn würde wenn er wieder kommen würde...

Er hat sich viele Sympathien verspielt und das weiß er auch selbst aber irgendwie glaube ich ist ihm das Scheißegal...



Beitragvon Rossobianco » 17.08.2007, 16:15


Scar hat geschrieben:Er hat sich viele Sympathien verspielt und das weiß er auch selbst aber irgendwie glaube ich ist ihm das Scheißegal...


Und genau das, Freunde, glaub ich eben nicht! Da bin ich mir sozusagen sicher, ach quatsch... das weiß ich einfach! :!:

Jawoll.
"Ich weiß, wie die Deutschen ticken,... ich war in Kaiserslautern"
(Pep Guardiola, 1991 als Spieler des FC Barcelona in der Champions League am Betzenberg zu Gast, vor seinem Engagement in München.)
rossobianco | fidei defensor
:teufel2:



Beitragvon treuerluzifer » 17.08.2007, 16:16


Zu Klose: Also da weiß ich ehrlich gesagt immer noch net was ich davon halten soll :|
Und ansonsten zieh ich mal den Hut vor diesem Artikel. Der ist genial :applaus:



Beitragvon FCK-Ralle » 17.08.2007, 16:17


@Rosso

Da bin ich auch mal gespannt. Also soweit wenn mich meine alten Augen nicht trügen hatte er die Nikes am letzten Samstag noch an.

Die weiteren Ausführungen sind durchaus korrekt. Schön formuliert mit "Lass die Finger von..."

Sicher ist es wurscht woher jemand kommt. Das Beispiel mit Sforza ist dazu geradezu prädestiniert. Den haben wir zweimal von Bayern zurückgeholt. Als er kam gab es ein Haufen Kritiker und Nebengeräusche. Aber Ciri hat seine Leistung gebracht und sich in den Dienst des FCK gestellt, was ihm anzurechnen ist und bis heute auch größtenteils wird. Mit Jancker kann man Klose wirklich nicht vergleichen! So ein Riesen-A***** wie Jancker eines ist, kann Klose in 50 Jahren Bayern nicht werden. Und dass er nie etwas schlechtes gegen den FCK gesagt hat ist auch korrekt.
Nur wie gesagt an seiner Aussage "nie zum FC Bayern gehen zu wollen" wird er gemessen. Und das lässt seine Glaubwürdigkeit doch ein wenig fraglich erscheinen.

Schönes Beispiel mit Rudi Völler.
Rudi Völler ist (Team)-Manager beim Pillendreher-Verein (immerhin der Verein bei dem er seine Karriere beendet hat), ist ehemaliger Nationalmannschafts-Trainer mit dem Vize-Titel 2002 und ein weltweit anerkannter und respektierter Sportsmann.
Zuletzt geändert von FCK-Ralle am 17.08.2007, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon offhegoes » 17.08.2007, 16:18


@ Scar:
Jetzt wo ich so darüber nachdenke, glaube ich, dass Lampard auch gar nicht der Spitzenverdiener ist...Hat sich nicht Terry eine Klausel in den Vertrag schreiben lassen, wonach er immer der Topverdiener im Team ist? Egal, jedenfalls wollte ich sagen, dass ein Gerrard sicherlich nicht mehr beim 1.FCK spielen würde, auch wenn er gebürtiger Lautrer wär. Der Kerl hat einfach das Glück, dass Liverpool zu den Top 10 in Europa gehört, da musst du nicht groß wechseln um viel Geld zu verdienen, oder um Titel zu gewinnen...
Immer druff un dewerre!!!



Beitragvon FCK-Ralle » 17.08.2007, 16:22


Rossobianco hat geschrieben:
Scar hat geschrieben:Er hat sich viele Sympathien verspielt und das weiß er auch selbst aber irgendwie glaube ich ist ihm das Scheißegal...


Und genau das, Freunde, glaub ich eben nicht! Da bin ich mir sozusagen sicher, ach quatsch... das weiß ich einfach! :!:

Jawoll.


Ich hoffe du hast Recht Rosso!
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Scar » 17.08.2007, 16:26


mhh... keine Ahnung beschäftige mich nicht so mit dem FC Abramowitsch, kann den Verein sowieso ned Leiden...

Klar hatte Gerrard das Glück, dass er bei nem guten Verein spielt, aber warum ist Ballack dann zu Chelsea gegangen bei den Bayer hatte er doch auch die Chance Titel zu gewinnen? Doch bestimmt auch wegen der Kohle ;)


Dass Gerrard wenn er ein Lautrer wäre würde ich auch bezweifeln, dazu ist er zu gut und wäre sicherlich nie so gut geworden, denn wenn man ein Weltstar werden will braucht man auch Mitspieler die das Niveau haben einen klasse Pass auch zu verwerten, und auch einen Mann der bspw. einem Gerrard die Räume freiräumt und den Rücken freihält, könnte das Bohl gegen einen Frings, Hargreaves, Essien, o.ä. ?

Klar Bohl ist im moment mit Abstand der beste Lauterer aber ein richtiger Klassespieler zeigt sich wie Lehmann im Interview gesagt hat, nicht nach bspw. einer Klasse WM sondern nach ein oder zwei klasse Jahren...

Lasst Bohl mal 2 Jahre aufm Betze spielen, bis er wirklich klasse ist, dann wird er sicherlich auch weggehen, der FCK braucht das Geld, und Bohl will DFB-11 Spielen und Titel holen...

Der Fck versteht es auch nicht dass man jetzt schon mit: Bohl, Schonheim, Reinert, Halfar, Ziemer, Neubauer, Fromlowitz... die Verträge von den ganzen Younster mit riesen Talent auf 5 Jahre zu verlängern, so könnte man Geld machen oder die Leute halten und dann in 2, 3 Jahren eine Truppe zusammen haben die ganz klar wenn die entwicklung so weitergeht richtig gute Chancen hätte in der ersten Liga sogar um den Uefa Cup platz mitzumischen, aber wer glaubt dran dass diese Mannschaft noch 3 oder 4 Jahre zusammenbleibt und dass bei allen die Entwicklung so deutlich weitersteigt?

Es ist zwar etwas weit hergeholt, aber im Prinzip ist es so... ;)



Beitragvon Scar » 17.08.2007, 16:35


FCK-Ralle hat geschrieben:
Rossobianco hat geschrieben:
Scar hat geschrieben:Er hat sich viele Sympathien verspielt und das weiß er auch selbst aber irgendwie glaube ich ist ihm das Scheißegal...


Und genau das, Freunde, glaub ich eben nicht! Da bin ich mir sozusagen sicher, ach quatsch... das weiß ich einfach! :!:

Jawoll.


Ich hoffe du hast Recht Rosso!


Glaubt mir, mir wäre es auch am Liebsten wenn das nicht so wäre, aber es ist eben meine Meinung, was aber nicht heißten soll, dass ich mich nicht eines besseren Belehren lassen :!:



Beitragvon Kris » 17.08.2007, 16:42


Ich sage dazu nur:
"Nie im Leben würde ich zu Bayern gehn..."

Liebe Leute wie hier manche den Klose in Schutz nehmen verstehe ich überhaupt nicht! Der hat uns und sich selbst verraten als er zu den Bayern gewechselt ist! Er hat sich zu einem charakterlosen, geldgierigen Ego entwickelt, der auch fairplay technisch einiges eingebüßt hat (irgendwann die Rote in der Champions League, glaube ich). Er ist ein großartiger Fußballer, aber die LÜGE, dass er nie zu Bayern geht ist genauso eine LÜGEwie dass er irgendwann wieder zu uns kommt - Gnade ihm Gott. Träumt weiter!
Klose stellt für mich den Prototyp des modernen Fußballers da, wenn die Dollarzeichen in den Augen immer größer werden, wechselt die Meinung und der Verein. Er hätte, rein von sportlicher Seite gesehen, in Bremen die Möglichkeit gehabt in der CL zu kicken mit einem ambitionierten Verein und starker Mannschaft! Er hätte mit Bremen die einzige ernsthafte Konkurenz zu den Bayern stellen können und verzerrt für mich, mit seinem Wechsel, noch mehr den Wettbewerb wie die unzähligen Mille. Und Probleme mit seinen Mitspielern um eine Schuhmarke oder sonstigen Kokulores als Wechselgrund zu nennen - selten so einen Blödsinn gehört!

Mal ehrlich, wie uninteressant wird diese Saison zum Ende hin werden? Abstieg & Internationale Plätze bleiben spannend, der Rest ist doch klar! (Jaaaa im Fußball ist alles möglich, aber ich neige nicht zu unrealistischen Hoffnungen...) Und vllt die folgende Saison darauf, wirds da wieder spannend - Wohl kaum! Und wird womöglich sogar noch die übernächste eine Durchmarsch?
Nicht nur die Bremer sind die Affen bei dem Deal sondern die ganze Liga und Klose wäre einer gewesen der (bei nem andren Verein wie die Bayern),die Eintönigkeit, durch die Millionen-Auslandstransfers, hätte unterbinden können. Den Bayern ist es erstmals gelungen, so genannte Superstars, zu verpflichten (Toni, Ribery) und diese Entwicklung finde ich auch nicht weiter tragisch! Es bringt Qualität in die Liga und macht sie attraktiver. Jedoch zusätzlich noch die Liga in neuen Maßstäben leer zu kaufen, halte ich für sehr bedenklich. Jansen, Schlaudraff, Altintop und eben Klose waren Leistungsträger in ihren jeweiligen Clubs und sind ehrlich gesagt nicht zu ersetzen. Zumal noch zusätzlich ein Klassespieler wie Ze Roberto gekauft wurde... Bayern kann doch nur von der "B"-Mannschaft oder vom eigenen Ego geschlagen werden.

Über den Holländer will ich mich net auslassen... ebenfalls ein Riesenar***! Hamburg sollte ihn verkaufen, froh über die restlichen Millionen sein und einen Vertrag abschließen, dass der Käufer im Falle von Erfolgen noch bluten muss.

Die Entwicklung zum "modernen" Fußball ist eine Frage der Moral und der Verantwortung, auf der einen Seite der Spieler und auf der andren der Vereine.Hier Überschüttet sich gerade keiner großartig mit Ruhm. Je höher der Preis geht umso schlimmer wird es und da mache ich bei einem Klose und vor allem bei den Bayern keinen Unterschied!

Ich nehm es keinem Spieler krum wenn er wechseln will aber wenn der Verein einen nicht ziehen lässt, hat Ruhe zu heerschen. Im Hamburger und im Bremer Fall würden bei Profis mit Charakter ihren Vertrag erfüllen, denn sie vor geraumer Zeit unterschrieben haben.

MfG Kris



Beitragvon FCKFreak » 17.08.2007, 17:39


Also Hut ab vor deinem Artikel-genauso läuft die Geschichte.

Und ich sag euch eines - ich gehe lieber mit dieser blutjungen Mannschaft
noch 2 Jahre (oder länger) durch die 2 Liga als wie durch die mittlerweile
Scheiss Kommerz 1 Liga.



Beitragvon Yogi » 17.08.2007, 18:15


Dechinho hat geschrieben:Super Artikel!! :) .. genauso ist es ja auch ..
Habe in der Woche noch einen alten Artikel von Klose in Lautern´s Zeiten rausgeholt .. un dort steht drin das sein Traum für Lautern zu spielen immer das Größte gewesen wäre .. und er dann vllt mal einen Schritt ins Ausland wagen würde wenn er sich ein paar jahre in Lautern ettabliert hätte .. und auf die Frage ob die Bayern in Frage kommen hat er geantwortet: ich habe selber in der Westkurve gestanden und sie aussgepfiffen .. bayern ist ein Verein der nur mit Geld triumphiert!! un dann jetzt nur wegen dem Geld nach Bayern zu gehen .. is lächerlich Herr Klose!!! .. naja .. Fußball ist halt ein Sport geworden wo es fast nur noch um´s Geld geht .. is leider so ..


nach dem Motto : was interessiert mich mein Geschwätz von gestern... :?:



Beitragvon cassava » 17.08.2007, 18:49


kris schrieb:
...
Er ist ein großartiger Fußballer, aber die LÜGE, dass er nie zu Bayern geht ist genauso eine LÜGEwie dass er irgendwann wieder zu uns kommt - Gnade ihm Gott. Träumt weiter!
Klose stellt für mich den Prototyp des modernen Fußballers da, wenn die Dollarzeichen in den Augen immer größer werden, wechselt die Meinung und der Verein.
...
Er hätte mit Bremen die einzige ernsthafte Konkurenz zu den Bayern stellen können und verzerrt für mich, mit seinem Wechsel, noch mehr den Wettbewerb wie die unzähligen Mille.
...
Den Bayern ist es erstmals gelungen, so genannte Superstars, zu verpflichten (Toni, Ribery) und diese Entwicklung finde ich auch nicht weiter tragisch! Es bringt Qualität in die Liga und macht sie attraktiver. Jedoch zusätzlich noch die Liga in neuen Maßstäben leer zu kaufen, halte ich für sehr bedenklich. Jansen, Schlaudraff, Altintop und eben Klose waren Leistungsträger in ihren jeweiligen Clubs und sind ehrlich gesagt nicht zu ersetzen. Zumal noch zusätzlich ein Klassespieler wie Ze Roberto gekauft wurde ...


Killerbeitrag!
"Nimm dir einen Blindenstock, wir finden heut 'nen Sündenbock
und am besten den, der mit dem Kopf schon in der Schlinge hockt."



Beitragvon Teufel82 » 17.08.2007, 18:53


@Rosso

Mal wider ne nette, ansehnliche schön zu lesende Kollumne von Dir.
Es zeigt mal wieder wie sich hochbezahlte "Angestellte" sich von Ihrem Arbeitnehmer "entfernen" wollen. Als normalo krieg ich ne Sperre beim AA dafür reingewürgt!


Als besagter Spieler des HSV damals zum Klub kam da sprach man von einem zukünftigem "Weltstar", sry aber das ist er heute noch nihct und wird es niemals werden! Klar er kann der geniale Vorbereiter sein, der Denker und Lenker eines jeden Spiels, aber im Gegenzug stehen seine Verletzungsanfälligkeit und seine Gefahr mal wider vom Platz zu fliegen....
Auf die Tribüne einen motzenden wechselwilligen "Star" setzen? Bitte, welcher Verein kann sich das denn leisten? Da rechnet man mal eben das gehalt gegen eine Ablösesumme und ab die Katze.
Profi´s heutzutage kommen mir manchmal vor als wenn sie Gott spielen würden. Geilstes beispiel ist Hertha, der junge 18jährige kommt mit seinem kroatischen Friseur zu Verhandlungen, wird degradiert, kündigt selber und plötzlich wechselt er für ne Million zu Real Madrid, der andere, das selbst ernannte "Ghettokind", wechselt für 7,5 Millionen auf die Insel und hat in seinem Leben noch rein gar nichts erbracht!!!
Fussball, vom Hobby zum Beruf, ein paar Millionen verdienen und das Leben genießen, aber lockt mehr geld vergessen die Profis heutzutage alles und kündigen indirekt gleich einen Streit ab.
Bitte gibt mir einen Monat bei einem Profiverein, auch wenn ich nur auf der Bank sitze aber ich habe das höchste der Gefühle. Da sollte das geld in einem kleinen Anteil auch nebensächlich sein denn im wesentlchem geht es dann nur darum was man will, das Hobby zum Beruf machen.
Aber heute regiert nur noch das Geld und das ist das traurige daran.

Zu Klose:

Ja er spielt jetzt beim FC Hollywood, aber wer kanns ihm eigentlich verübeln? Wenn seine Frau das nächste Kind zur Welt bringt denke ich wissen wir alle ob der Wechsel der richtige Schritt war. ich gönne Miro alles was er jetzt hat und er will schließlich auch mal einen Titel gewinnen, Torschützenkönig 2005/06 oder der Ligapokal 2006 und 2007 gehören da aber wohl eher rein.
Ich denke nicht das Miro vergessen hat wo er herkommt, wo er bei den Amateuren den Sprung in den A-Kader schaffte und uns in 120 Spielen 44 Tore bescherte.
Verdiemte Spieler die viel Dinge nur der Familie wegen machen sollte man nicht so schnell verurteilen sondern immmer im Hinterkopf bewahren was sie letztendlich für uns getan haben.....


kepptn hat geschrieben:Rossobianco hat recht, wenn er schreibt das Klose nie was gegen den FCK gesagt hat. Ich glaube auch nicht das er dies je tun würde. Für mich ist er auch als Spieler jederzeit willkommen, ausser halt im Bayern Trikot, so ist das Leben halt.


Klose hat kurz nach seinem Wechsel zu FC Hollywood gesagt das bei seinen vorherigen Vereinen nichts so gut durchstrukturiert war wie jetzt beim FC Hollywood

Interpretiert es wie Ihr es wollt.....
Robert Enke 24.08.1977 - 10.11.2009
www.robert-enke.de



Beitragvon Seb » 17.08.2007, 19:06


@vorschreiber:
Er hat doch recht, oder denkste, dass der Fc Chaoslautern so gut "durchstrukturiert" ist wie die Bayern?
Genauergesagt, als
Klose noch hier war, gerade 2001-2003 war hier doch die totale Hölle los, von wegen Beinaheinsolvenz, Stadionverkauf etc etc
Also leg bitte net jedes Wort von ihm auf die Goldwaage.

Wenn ein Klose wirklich zurückkommen sollte und dann gegen ihn gepfiffen wird, weil er von Bremen nach München ging (was uns eigentlich scheiss egal sein sollte), dann schäme ich mich echt ein FCK-Fan zu sein. Was ist mit Nerlinger etc? Gute ehrliche Spieler. Und jetzt sollen wir sie hassen, nur weil sie bei Bayern waren? lächerlich

PRO KLOSE



Beitragvon TEMUL » 17.08.2007, 19:08


erstma: geiler artikel!!! den könnte man in jede zeitung sport zeitschrift oder ähnliches stellen!

zu klose:
meiner meinung nach einer der besten fußballer die lautern hervor gebraucht hat. ein klasse typ als spieler. das er zu bayern gegangen ist find ich nicht gut aber wenn er titel gewinnen will dann ist das die beste addresse . ich werde ihn auf keinen fall auspfeifen wenn er mal eines tages mit den bayern auf den betze pilgert. und vl kommt er auf seine letzten jahre nochma zurück un beglückt uns mit seinem ausergewöhlichen talent.*träum*
Tradition-Emotion-Mythos-Ultra-Leidenschaft



Beitragvon Teufel82 » 17.08.2007, 19:17


Seb hat geschrieben:@vorschreiber:
Er hat doch recht, oder denkste, dass der Fc Chaoslautern so gut "durchstrukturiert" ist wie die Bayern?
Genauergesagt, als
Klose noch hier war, gerade 2001-2003 war hier doch die totale Hölle los, von wegen Beinaheinsolvenz, Stadionverkauf etc etc
Also leg bitte net jedes Wort von ihm auf die Goldwaage.


Ähm...das les mal bitte in welchem Zusammenhang ich dies wieder gegeben habe! Wenn Leute sagen das Klose nie etwas schlechtes über den FCK geasgt hat dann wiederspricht dies doch der Aussage oder etwa nicht????
Es ging nicht darum "jedes Wort auf dei Goldwaage zu legen", es ging lediglich darum diesem Argument zu wiedersprechen, das ist rein gar nichts gegen Klose, lediglich auf die Aussage bezogen.
Also Kollege, immer schön den Ball flach halten, erst lesen und dann denken und dann erst schreiben..... :wink:
Robert Enke 24.08.1977 - 10.11.2009
www.robert-enke.de




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste