Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon Thomas » 28.01.2022, 17:43


Die nächsten drei Tage geht es in der 3. Liga spannend weiter! :teufel2: Neben dem Heimspiel des FCK gegen Halle (die Threads dazu findet Ihr wie gewohnt nebenan) treten unter anderem unsere Konkurrenten Magdeburg-Saarbrücken und Meppen-Waldhof in direkten Duellen gegeneinander an. Viel Spaß beim Diskutieren über die Spiele der Konkurrenz!

Die Partien des 24. Spieltages in der Übersicht:

Würzburger Kickers - SC Freiburg II (Freitag)
Türkgücü München - TSV Havelse (Samstag)
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken (Anstoß: 17:55 Uhr)
Viktoria Köln - 1860 München (Sonntag)
SV Meppen - Waldhof Mannheim
Eintracht Braunschweig - SC Verl (Montag)

Nachholspiele:

Viktoria Berlin - FSV Zwickau (Dienstag)
MSV Duisburg - VfL Osnabrück (Mittwoch)


Ergänzung, 29.01.2022:

Bild
Foto: Imago Images

Die Lage der Liga
Magdeburg besiegt Saarbrücken - FCK bleibt auf Platz 2


Der 1. FC Kaiserslautern steht wieder auf einem direkten Aufstiegsplatz, und das trotz einer Partie weniger. Weil der 1. FC Magdeburg im Abendspiel gegen den 1. FC Saarbrücken gewonnen hat, ziehen die Pfälzer an den Saarländern vorbei.

Nach dem eigenen 1:0-Erfolg gegen Halle richteten sich die Blicke der Roten Teufel auf das Spitzenspiel der 3. Liga zwischen Magdeburg und Saarbrücken. Und der Tabellenführer von der Elbe hielt sich schadlos. Vor rund 13.000 Zuschauern ging der FCM durch Baris Atik (13.) in Führung. Diese konnte Julian Günther-Schmidt (33.) zwar noch ausgleichen. Auf den zweiten Treffer der Magdeburger durch Sirlord Conteh (47.) hatten die Saarbrücker jedoch keine durchschlagende Antwort mehr. Der mehr als souveräne FCM behauptet damit seine Spitzenposition und steht mit 24 absolvierten Spielen schon bei 54 Punkten. Der 1. FC Kaiserslautern folgt mit einer Partie weniger und aktuell 42 Zählern auf Platz 2. Saarbrücken hat als Dritter ebenfalls schon 24 Spiele und 40 Punkte.

Auch Osnabrück gewinnt nicht - Morgen Meppen gegen Waldhof

Schon am Nachmittag hatte es ein gutes Konkurrenz-Ergebnis aus Sicht des FCK gegeben: Der VfL Osnabrück kam nicht über ein 2:2 bei Borussia Dortmund II hinaus und liegt nun schon fünf Zähler zurück. Morgen spielen noch im Direktduell der SV Meppen (39 Punkte) gegen Waldhof Mannheim (37) sowie am Montag Eintracht Braunschweig (39) gegen den SC Verl. An den Roten Teufeln vorbeiziehen kann an diesem Wochenende aber keiner der genannten Klubs.

Die Partien des 24. Spieltages in der Übersicht:

Würzburger Kickers - SC Freiburg II 1:1 (Freitag)
Türkgücü München - TSV Havelse 0:1 (Samstag)
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC 1:0
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg 0:1
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück 2:2
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken 2:1
Viktoria Köln - 1860 München (Sonntag)
SV Meppen - Waldhof Mannheim
Eintracht Braunschweig - SC Verl (Montag)

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 30.01.2022:

Bild
Foto: Imago Images

Die Lage der Liga
Sonntagsspiele: Meppen und Waldhof verlieren Boden


Der 1. FC Kaiserslautern hat seinen Vorsprung auf die Nichtaufstiegsplätze weiter aus­ge­baut. Im Sonntagsspiel trennten sich die Verfolger SV Meppen und Waldhof Mannheim unentschieden. Am Montag könnte noch Eintracht Braunschweig aufschließen.

Der 1:0-Heimsieg gegen Halle war einmal mehr Gold wert für den FCK. Nachdem bereits gestern Abend Verfolger 1. FC Saarbrücken mit null Punkten vom Topspiel beim 1. FC Magdeburg nach Hause fuhr, verloren heute auch Meppen und Mannheim weiteren Boden. Das Verfolgerduell im Emslandstadion endete mit einer 1:1-Punkteteilung. Obwohl beide Mannschaften schon ein Spiel mehr absolviert haben, liegen sie jetzt zwei beziehungsweise vier Zähler hinter dem FCK.

Siegesserie beim TSV 1860 - Braunschweig morgen gegen Verl

Im zweiten Sonntagsspiel gewann 1860 München knapp mit 1:0 bei Viktoria Köln. Für die wieder Aufstiegshoffnung schöpfenden Sechzger ist es der vierte Sieg in Folge, nur unterbrochen durch zwei Corona-bedingte Spielabsagen - unter anderem gegen den FCK, wo es erst am 1. März zum Nachholtermin kommt. Aktuell haben die Löwen bei einem Spiel weniger aber weiterhin deutliche sieben Punkte Rückstand auf die Roten Teufel.

Am Montag tritt außerdem noch Lauterns momentan härtester Konkurrent Eintracht Braunschweig (zuhause gegen den SC Verl) an. Mit einem Sieg würde der BTSV nach Punkten mit dem FCK gleichziehen.

Die Partien des 24. Spieltages in der Übersicht:

Würzburger Kickers - SC Freiburg II 1:1 (Freitag)
Türkgücü München - TSV Havelse 0:1 (Samstag)
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC 1:0
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg 0:1
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück 2:2
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken 2:1
Viktoria Köln - 1860 München 0:1 (Sonntag)
SV Meppen - Waldhof Mannheim 1:1
Eintracht Braunschweig - SC Verl (Montag)

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 31.01.2022:

Bild
Foto: Imago Images

Die Lage der Liga
Genialer Spieltag für den FCK: Auch Braunschweig patzt


Es läuft wie gemalt für den 1. FC Kaiserslautern, anders kann man es nicht sagen: Nach den ohnehin schon guten Ergebnissen vom Wochenende hat im Montagsspiel nun auch noch der momentan größte Konkurrent Eintracht Braunschweig Federn gelassen.

Der BTSV lag gegen den abstiegsbedrohten SC Verl lange mit 0:1 hinten und konnte in einer spannenden Partie gerade noch so ein 1:1-Unentschieden retten. Vor 500 zugelassenen Zuschauern im Eintracht-Stadion erzielten Frederik Lach (6.) und Bryan Henning (58.) die Tore. Für Braunschweig definitiv kein zufriedenstellendes Ergebnis.

Damit ist der FCK an diesem Spieltag das einzige Team der Tabellenplätze 2 bis 7, welches einen Sieg einfahren konnte. Der von den Spielern als "dreckig" betitelte 1:0-Erfolg gegen den Halleschen FC kristallisiert sich sich zu einem echten Big Point. Verfolger 1. FC Saarbrücken unterlag 1:2 beim souveränen Spitzenreiter 1. FC Magdeburg. Außerdem spielten der SV Meppen und Waldhof Mannheim im direkten Duell unentschieden (1:1), ebenso wie der VfL Osnabrück (2:2 bei Borussia Dortmund II) und nun eben auch Eintracht Braunschweig.

Trotz eines Spiels weniger hat der FCK nun schon einen kleinen Vorsprung

Die Roten Teufel haben sich mit den drei Heimsiegen nach der Winterpause somit schon einen kleinen Vorsprung erarbeitet. Obwohl die meisten Konkurrenten bereits ein Spiel mehr absolviert haben, steht der FCK mit 42 Punkten auf dem zum direkten Aufstieg berechtigenden Platz 2. Dahinter folgen mit jeweils 40 Punkten Eintracht Braunschweig (ebenso wie Lautern ein Spiel weniger), der 1. FC Saarbrücken und der SV Meppen. Waldhof Mannheim auf Platz 6 hat 38 Punkte, der VfL Osnabrück 37 und 1860 München steht mit sogar zwei Spielen weniger bei 35 Zählern.

Die Partien des 24. Spieltages in der Übersicht:

Würzburger Kickers - SC Freiburg II 1:1 (Freitag)
Türkgücü München - TSV Havelse 0:1 (Samstag)
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC 1:0
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg 0:1
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück 2:2
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken 2:1
Viktoria Köln - 1860 München 0:1 (Sonntag)
SV Meppen - Waldhof Mannheim 1:1
Eintracht Braunschweig - SC Verl 1:1 (Montag)

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon iceman65 » 29.01.2022, 19:35


Magdeburg - Maggis
1:0 Atik

PS. 1:1 Günter-Schmidt



Beitragvon ExilDeiwl » 29.01.2022, 20:50


Jaaaaaa, Magdeburg gewinnt 2:1! Aber meine Herren, was hat das eben Nerven gekostet, was die Magdeburger da gegen Ende gemacht haben… :o

Druff gachisse, der 2. Platz ist unserer! :teufel2:

:pyro: :pyro: :pyro:
🇺🇦 STOP WAR! FUCK PUTIN! 🇺🇦



Beitragvon Hellboy » 29.01.2022, 21:31


Hui, da war Magdeburg aber kein Stück souveräner als wir heute. Aber egal… gern würd ich mich mit denen zusammen absetzen, dann darf der Rest sich um Platz 3 klöppen. Fänd ich gut! :daumen:



Beitragvon Kandinski » 29.01.2022, 21:37


Magdeburg spielt vor fast vollem Stadion und bei uns dürfen nur 1000 Zuschauer rein. Da ist absolut nicht nachvollziehbar und auch ein Stück weit Wettbewerbsverzerrung. Warum lassen wir uns das gefallen und gehen nicht rechtlich dagegen vor? Wir müssen auch die restlichen Spiele im Blick haben, sowas kann noch entscheident werden.



Beitragvon oskarwend » 29.01.2022, 21:41


Wichtiger Sieg vor kleiner, aber feiner Kulisse.

Unter MA wird Boyd jetzt stufenweise immer dynamischer werden.

Sachlich bleiben, konzentriert weitermachen!



Beitragvon niggo » 29.01.2022, 21:54


Hellboy hat geschrieben:Hui, da war Magdeburg aber kein Stück souveräner als wir heute. Aber egal… gern würd ich mich mit denen zusammen absetzen, dann darf der Rest sich um Platz 3 klöppen. Fänd ich gut! :daumen:


Fand ich überhaupt nicht. Natürlich waren die Tore sehr schön raus gespielt.. aber Defensiv? Da war der Sieg schon durchaus schmeichelhaft.

Spielt Saarbrücken einen besseren letzten/vorletzten Pass, hätten sie genug Möglichkeiten gehabt, als Sieger vom Platz zu gehen.
Unentschieden wäre verdient gewesen.



Beitragvon TeufelsKueche » 29.01.2022, 22:07


niggo hat geschrieben:Fand ich überhaupt nicht. Natürlich waren die Tore sehr schön raus gespielt.. aber Defensiv? Da war der Sieg schon durchaus schmeichelhaft.

Ei sagt er doch :daumen:
:doppelhalter:



Beitragvon Betziteufel49 » 29.01.2022, 22:18


Diese zwei Mannschaften haben gespielt wie München gegen Dortmund. Spitze Spiel und das für 3.Liga. Für mich zwei Aufstiegsaspiranten.
ES LÄWE ALS BETZE-FAN IS ABSOLUT STRESSFREI UND ALTERNATIVLOS :teufel2:



Beitragvon niggo » 29.01.2022, 23:21


TeufelsKueche hat geschrieben:
niggo hat geschrieben:Fand ich überhaupt nicht. Natürlich waren die Tore sehr schön raus gespielt.. aber Defensiv? Da war der Sieg schon durchaus schmeichelhaft.

Ei sagt er doch :daumen:


huch, ich hab "ein stück souveräner" gelesen :oops:



Beitragvon Willofser Teufel » 29.01.2022, 23:26


Beide Mannschaften sind ein hohes Tempo gegangen. Es war ein würdiges Spitzenspiel. Am Ende hätte Saarbrücken einen Punkt verdient gehabt.



Beitragvon betzebroker2 » 29.01.2022, 23:44


Ruhig bleiben! Sollten wir gegen Magdeburg endlich wieder mit Ritter, Redondo und Götze antreten können haben wir eine Chance, sie heimzuschießen. Am Ende ist es Wurst, 2. Platz wäre ein Traum!
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird. Anti EINTRACHT! Scheiss Commerz!!



Beitragvon Schulbu_1900 » 29.01.2022, 23:59


Kandinski hat geschrieben:Magdeburg spielt vor fast vollem Stadion und bei uns dürfen nur 1000 Zuschauer rein. Da ist absolut nicht nachvollziehbar und auch ein Stück weit Wettbewerbsverzerrung. Warum lassen wir uns das gefallen und gehen nicht rechtlich dagegen vor? Wir müssen auch die restlichen Spiele im Blick haben, sowas kann noch entscheident werden.

Weil es da ganz einfach nichts dagegen vorzugehen gibt. Das ist Ländersache.
Wir können uns nur mit den Behörden vor Ort einigen.
Auch wenn Dein Argument richtig ist.
So wie man lesen konnte soll aber eine übergreifende Einigung ab Februar gefunden werden. Schau mer mal...



Beitragvon FCK-Augustin » 30.01.2022, 00:27


@Schulbu_1900, @Kandinski:
Darf ich mal ganz spontan (nur virtuell) hinzufügen:
"Ironie Ende" - und vielleicht eine mögliche Begründung anbieten??
Vielleicht steht der MP von Sachsen-Anhalt dem Bundes-Gesundheitsminister nicht ganz so nahe, wie unsere MP'in. Eine Partei halt ... :lol:
@Mods: Locker bleiben, wie an anderer Stelle auch. :wink:
Die Hoffnung stirbt zuletzt! Und, "NUR DER FCK!" :teufel2:



Beitragvon Technorunner » 30.01.2022, 05:03


Magdeburg gegen den FCS war ein affengeil es Spiel ... selten so ein dramatisches, spannendes und leidenschaftliches Spiel gesehen. Die Spieler beider Mannschaften waren hochmotiviert und wir müssen uns fragen, warum Atik bei uns nicht das brachte, was er in Magdeburg leistet.
Virtute, non verbis ... :teufel1:



Beitragvon Riego » 30.01.2022, 08:03


Kann ich mich nur Anschließen war supertolles Spiel und hätte eigendlich keinen Sieger geben dürfen,war gut schnell einfach schön an zu Schauen,besser als Bundesliga



Beitragvon Glotterteufel » 30.01.2022, 09:37


MD gegen SB gestern Abend war ein begeisterndes Match. Das war ein ganz toller Fußball, extrem viel Einsatz und totale Leidenschaft gepaart mit spielerische Klasse. Wir können nur hoffen, dass die dieses Niveau jetzt nicht jedes Spiel so auf den Platz bringen.
Dagegen war unser Spiel am Nachmittag eher eine schwache Veranstaltung. Für einen neutralen Zuschauer eher langweilig, keine Werbung für die 3. Liga.

Wir hatten jetzt 3 Heimspiele am Stück gegen, wenn man ehrlich ist, eher limitierte Gegner. Gegen MD zu Hause, das wird eine echte Prüfung. Bin echt gespannt, wie wir da aussehen. Gemessen an gestern Abend wird das brutal schwer für uns. MD strotzt vor Selbstvertrauen, das hat man gestern klar gesehen. Bei denen läuft es einfach diese Saison, die hält keiner mehr auf.



Beitragvon iceman65 » 30.01.2022, 09:53


Es war ein leidenschaftliches Spiel, es wurde um jeden Meter gekämpft, aber beide stark?, Magdeburg sogar sogar bockstark? Ich fand beide Abwehrreihen waren hinten das ein oder andere Mal sehr offen, souverän sieht anders aus, wenn das Spiel 5:5 ausgeht, kann sich keiner beschweren (ausser wir, Sieg war besser). Wir stehen mit unseren 13 Gegentoren hinten sicher, die muß man zuerst Mal knacken, Raab hält wie ein Teufel :teufel2: und vorne mit Boyd werden wir diese beiden Abwehrreihen aufmischen, wenn sie nochmals so spielen.
Auf 6 Punkte gegen diese beiden.



Beitragvon Punraz » 30.01.2022, 10:01


Da kann ich mich unserem Eismann nur anschließen: Ich habe das Spiel auch gesehen und sah vor allem zwei sehr löchrige Abwehrreihen, deren Schwächen vom jeweiligen gegnerischen Sturm nicht ausgenutzt wurden. Natürlich werden das wirklich knappe und harte Spiele, aber ich bin mir sicher, daß wir mit Ritter und Götze beide besiegen werden. Nur weil ein Magenta-Kommentator die Stimme erhebt und ein Atik sich nach jeder Berührung auf den Boden wirft und auch reklamationstechnisch den Hemlein gibt, hebt das das Niveau von Magdeburg nicht.
In diesem Sinne auch von mir ein: Auf volle 6 Punkte gegen diese beiden Mannschaften.



Beitragvon Kaiserslautern1900 » 30.01.2022, 10:17


Glotterteufel hat geschrieben:MD gegen SB gestern Abend war ein begeisterndes Match. Das war ein ganz toller Fußball, extrem viel Einsatz und totale Leidenschaft gepaart mit spielerische Klasse. Wir können nur hoffen, dass die dieses Niveau jetzt nicht jedes Spiel so auf den Platz bringen.
Dagegen war unser Spiel am Nachmittag eher eine schwache Veranstaltung. Für einen neutralen Zuschauer eher langweilig, keine Werbung für die 3. Liga.

Wir hatten jetzt 3 Heimspiele am Stück gegen, wenn man ehrlich ist, eher limitierte Gegner. Gegen MD zu Hause, das wird eine echte Prüfung. Bin echt gespannt, wie wir da aussehen. Gemessen an gestern Abend wird das brutal schwer für uns. MD strotzt vor Selbstvertrauen, das hat man gestern klar gesehen. Bei denen läuft es einfach diese Saison, die hält keiner mehr auf.


Da muss ich jetzt einfach Widersprechen. Bezüglich der limitierten Gegner muss ich anmerken dass wir in der Hinrunde keinen Punkt geholt haben und fast die Hälfte aller unserer bisherigen Gegentore bekommen haben.

Gegen diese limitierten aus Halle hat Braunschweig sich schwer getan, Magdeburg hat in der Hinrunde sogar verloren.
Berlin hat uns und Braunschweig in der Hinrunde jeweils vier Treffer eingeschenkt
Und Meppen wäre mit einem Sieg Punktgleich zu uns.

In dieser Liga kann man über jede Truppe stolpern.

Der Waldhof darf z.B. mit der Leistung vs BVB 2 nie verlieren, spielerisch war das echt gut. Die folgenden Spiele waren nicht ansatzweise so stark.

Saarbrücken war gegen uns bis zur 80. Minute nicht wirklich auf dem Platz...
Und Magdeburg hat vor ein paar Tagen erst gegen Havelse nur einen Punkt geholt...

Worauf will ich hinaus? Wir sollten jeden Gegner ernst nehmen! Solche Superleistungen sind immer nur eine Momentaufnahme, es geht innerhalb weniger Tage auch genau anders herum.

Gerade wir, als FCK sollten uns darüber im Klaren sein was als Underdog möglich ist...
Steigt auf! Für Norbert. Für Horst. Für Ronnie.



Beitragvon Standfußballer » 30.01.2022, 10:31


Ein Unentschieden wäre besser gewesen. Wir wären dann auch auf Platz 2 und der Abstand zu Magdeburg wäre geringer aber egal. Viel wichtiger ist, was man gestern sehr gut sehen konnte, wie wichtig es ist, einen guten und ausgeglichenen Kader zu haben. Das fing nach 10 Minuten schon mit der ersten verletzungsbedingten Auswechslung an. Ab der 60. Minute haben beide Mannschaften munter ausgewechselt, bzw. auswechseln müssen. Für Saarbrücken besonders ärgerlich. Die Verletzung von Grimaldi, da der bei denen ein Schlüsselspieler ist. Ich denke es wird jetzt darauf ankommen, dass die "1.Reihe" gegen die direkten Konkurrenten fit auf dem Platz steht, und das man dann auch mal die "2.Reihe" ran lassen kann, wie jetzt bei uns gegen Halle. Wessen Kader jetzt zu viele Verletze aufweist oder nicht ausgeglichen ist, wird zwangsläufig zurückfallen.



Beitragvon Ultradeiweil » 30.01.2022, 11:02


Glotterteufel hat geschrieben:MD gegen SB gestern Abend war ein begeisterndes Match. Das war ein ganz toller Fußball, extrem viel Einsatz und totale Leidenschaft gepaart mit spielerische Klasse. Wir können nur hoffen, dass die dieses Niveau jetzt nicht jedes Spiel so auf den Platz bringen.
Dagegen war unser Spiel am Nachmittag eher eine schwache Veranstaltung. Für einen neutralen Zuschauer eher langweilig, keine Werbung für die 3. Liga.

Wir hatten jetzt 3 Heimspiele am Stück gegen, wenn man ehrlich ist, eher limitierte Gegner. Gegen MD zu Hause, das wird eine echte Prüfung. Bin echt gespannt, wie wir da aussehen. Gemessen an gestern Abend wird das brutal schwer für uns. MD strotzt vor Selbstvertrauen, das hat man gestern klar gesehen. Bei denen läuft es einfach diese Saison, die hält keiner mehr auf.



Das halt ich persönlich leider für totalen Quatsch..

Ja MD gegen die maggis war ne nette Veranstaltung offensiv haben beide ihre Qualität allerdings sind beide in der Abwehr sowas von schwach im Vergleich zu uns ..!

Wir haben gegen das hochgelobte Real Meppen ein Feuerwerk abgebrannt.. Viktoria und auch Halle sind sehr unbequeme Mannschaften das nicht jedes Spiel ein hurra 4:0 ist sollte jedem klar sein ..WIR haben im Gegensatz zur Konkurrenz (Magdeburg havelse ;Waldhof Dortmund oder auch FCS) keine Punkte liegen lassen !

Jeder kann an einem guten tag jeden schlagen. In Liga 3..wir brauchen uns weder vor Magdeburg noch vor dem Dreck von der Saar versteckten im Gegenteil..gewinnen wir das Derby gegen den FCS werden sie sich wieder auflösen wie in der Hinrunde !
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon ExilDeiwl » 30.01.2022, 11:53


Natürlich war das gestern Abend ein packendes Spiel, daran überhaupt keine Zweifel! Aber ich habe insbesondere eine Magdeburger Mannschaft gesehen, die mir ein ums andere Mal meine eh schon ergrauenden Haare noch einmal grauer hat werden lassen. Was da an unnötigen Fehlpässen gespielt wurde und somit den Maggis neue Chancen eröffnet wurden! :shock: Für einen unbeteiligten Dritten war das sicherlich höchst spannend - für mich leider auch. :lol: Vielleicht war das sogar ein Stück weit zu viel Leidenschaft. Den Magdeburgern hätte etwas mehr Ruhe und Abgezocktheit sicherlich nicht geschadet. Aber das hat Saarbrücken denen auch ziemlich schwer gemacht, indem sie immer wieder aggressiv gegengepresst und eben diese Fehler bei Magdeburg provoziert haben. Das könnte ein Rezept für unser Heimspiel gegen Magdeburg sein. Wenn ich mir dann noch 10.000 Zuschauer im Stadion vorstelle… :wink: Ich hoffe, dass Redondo dann schon wieder bereitsteht. Nach 7 Tagen könnte er sich ja wieder freitesten lassen (und die anderen beiden natürlich auch).
🇺🇦 STOP WAR! FUCK PUTIN! 🇺🇦



Beitragvon Rickstar » 30.01.2022, 12:01


SB halte ich nicht für unsere "Endgegner". Mir bangt es vor Osnabrück im besonderen, danach kommen BS und Lu Ost. Insbesondere die Barackler leben aber davon, dass die Schiris immer wieder 2 Augen zudrücken bei den überharten Fouls und Nicklichkeiten, die teilweise auch Tätlichkeiten sind. Gepaart mit akuter Fallsucht und 90min Lamentieren. Unsympathisch hoch zehn, was leider vom DFB belohnt wird. Ich würde mich schämen, wenn meine Mannschaft so spielen würde.



Beitragvon Machdeburch » 30.01.2022, 12:04


Ja, dass war gestern nichts für ein schwaches Herz. Ich fand es war ein starkes Spiel beider Mannschaften. Dass am Ende die Konzentration verschwindet war bei dieser Intensität des Spiels fast normal. Man kann nicht permanent volle Pulle spielen. Das Wetter spielte auch da mit rein.
Ich hoffe, wenn wir in 2 Wochen zu euch kommen, dass es mehr Fans ermöglicht wird das Spiel zu verfolgen und natürlich auch für uns Gästekarten.




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste