Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon Thomas » 24.05.2019, 20:19


Bild
Ingolstädter Jubel mit Torschütze Lezcano (rechts, halb verdeckt) und Ex-FCK-Spieler Gaus (links); Foto: Imago

Drittliga-Relegation: Wehen verliert Heimspiel

Für den 1. FC Kaiserslautern geht es wahrscheinlich auch nächste Saison wieder gegen den SV Wehen Wiesbaden: Die Taunussteiner verloren im Hinspiel der Relegation zuhause mit 1:2 (0:1) gegen Zweitligist FC Ingolstadt.

Den Ingolstädtern kam dabei ein doppelter Blitzstart zugute: Gleich in der ersten Spielminute gelang dem Team um Ex-Lautrer Marcel Gaus die 1:0-Führung, Torschütze war Dario Lezcano. Und auch direkt nach der Halbzeitpause war es Lezcano, der einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter zum 2:0 für die Auswärtsmannschaft versenkte (47.). Der SVWW mit den früheren FCK'lern Nicklas Shipnoski, Max Dittgen und Sascha Mockenhaupt in der Startelf versuchte sich zwar 90 Minuten lang dem Druck des Zweitligisten entgegen zu stemmen, kam aber erst in der Nachspielzeit durch Daniel-Kofi Kyereh zum Anschlusstreffer (90.+6). Damit wahrten die Wehener zumindest noch eine Minimalhoffnung für ein Aufstiegswunder im Rückspiel.

Künftige FCK-Gegner: Wehen oder Ingolstadt? Wolfsburg II oder Bayern II?

Der Verlierer der Relegation Wehen gegen Ingolstadt (Rückspiel: Dienstag, 18:15 Uhr) ist einer von zwei noch offenen Teilnehmern der 3. Liga, Saison 2019/20. Hinzu kommt außerdem noch der Gewinner aus den Regionalliga-Aufstiegsspielen zwischen Bayern München II und dem VfL Wolfsburg II. Hier steigt das Rückspiel am Sonntag um 16:00 Uhr, Wolfsburg II hat vorgelegt und das Hinspiel zuhause mit 3:1 gewonnen.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 28.05.2019

Bild
Foto: Imago

3. Liga komplett: Ingolstadt verliert Relegation

Der letzte noch offene Gegner des 1. FC Kaiserslautern steht fest: Zweitligist FC Ingolstadt ist im Relegations-Rückspiel überraschend am SV Wehen Wiesbaden gescheitert und muss in die 3. Liga absteigen.

In der 90. Minute des Hinspiels hatte es noch nach einer eindeutigen Sache ausgesehen: Ingolstadt führte am vergangenen Freitag durch zwei Tore von Dario Lezcano souverän mit 2:0 auswärts in Wiesbaden, ehe Daniel-Kofi Kyereh in der sechsten Minute der Nachspielzeit noch der Ehrentreffer zum 2:1 gelang. Und mit diesem letzten Funken Hoffnung schaffte Wehen heute tatsächlich noch die Wende!

Aufstieg in Liga 2: Wehen profitiert von der Auswärtstor-Regelung

Schon zur Halbzeit lag der mit den Ex-FCK'lern Sascha Mockenhaupt, Max Dittgen und Nicklas Shipnoski angetretene SVWW mit 3:1 auf Aufstiegskurs (Tore Wehen: Kyereh, Dittgen, Eigentor Björn Paulsen, Tor Ingolstadt: Konstantin Kerschbaumer). Die Heimelf aus Ingolstadt mit Marcel Gaus in der Startelf kam durch Eigentorschütze Paulsen zwar noch zum 2:3-Anschlusstreffer, muss damit aufgrund der Auswärtstor-Regelung aber trotzdem absteigen.

Die kommende Saison führt den 1. FC Kaiserslautern somit besonders häufig in den Süden und in den Osten: Der FC Ingolstadt ist der nunmehr fünfte Gegner aus dem Freistaat Bayern. Aus den ostdeutschen Bundesländern treffen die Roten Teufel sogar auf sechs Klubs, darunter Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg und Regionalliga-Aufsteiger Chemnitzer FC.

Alle 20 Teilnehmer der 3. Liga, Saison 2019/20:

FC Ingolstadt
1. FC Magdeburg
MSV Duisburg
Hallescher FC
Würzburger Kickers
Hansa Rostock
FSV Zwickau
Preußen Münster
1. FC Kaiserslautern
SpVgg Unterhaching
KFC Uerdingen
1860 München
SV Meppen
Carl Zeiss Jena
Sonnenhof Großaspach
Eintracht Braunschweig
Bayern München II
Chemnitzer FC
Viktoria Köln
Waldhof Mannheim

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- 3. Liga: Viele neue Gegner für die Roten Teufel (Der Betze brennt, 12.05.2019)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Forever Betze » 24.05.2019, 20:49


Erschreckend wie chancenlos Wehen war. Ich dachte mir ja schon das Ingolstadt das macht, aber das die Wehen so deutlich überlegen sind. Mit dem 1:2 ist Wehen aber mehr als gut bedient.
Ingolstadt dominierte Wehen nach Belieben über 90 Minuten im eigenen Stadion.



Beitragvon daachdieb » 24.05.2019, 20:57


Ja, war ein völlig anderes Spiel als das gestrige Relegationsduell zwischen VfB und Union, wo man die individuelle Klasse der Stuttgarter ahnen konnte aber auch vorgeführt bekam, dass 11 Männer noch lange keine Mannschaft sind. Die Unioner waren einfach ein Team und haben sich das Unebtschieden redlich verdient.

Wehen war heute quasi chancenlos und hatte echt Dussel, dass sie in letzter Sekunde noch einen reinwürgen konnten.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Jerrylee » 25.05.2019, 06:18


Ich denke dies zeigt auch ein Stückweit die Qualitätsuntschiede zweite und dritte Liga. Das ist ein großer Sprung. Ingolstadt hat ja eigentlich eine gute Mannschaft, ist leider aber unten rein gerutscht. Die sind schon eine Klasse besser als Wehen.



Beitragvon Kopfschmerz » 25.05.2019, 09:01


Mit Blick auf die neue Runde ist es sicherlich besser wenn Ingolstadt in Liga 2. bleibt.
Insgesamt war Ingolstadt eine Klasse besser als Wehen und sollte im Rückspiel, wenn alles normal läuft, keine Probleme haben.



Beitragvon ATS » 25.05.2019, 10:04


Wehen soll ja auswärts gut bis sehr gut spielen.
Das Tor in der letzten Minute könnte Gold wert sein.
Für Ingolstadt ist das ein ganz gefährliches Ergebnis.
Wiesbaden als underdogg hat nichts zu verlieren :daumen:
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon Botschafter Kosh » 25.05.2019, 10:11


Interessiert wen?
Duisburg wird für uns der schwerste Gegner im Aufstiegskampf und von unten drücken noch mehr große Vereine. Bzw. ehemalige große Vereine.



Beitragvon Sanchez44 » 25.05.2019, 10:58


Gut für uns wenn Wehen drin bleibt in Liga 3.
Alleine deshalb, weil dann die Chance steigt, Manuel Schäffler zu holen
Vertrag läuft im Juni aus bei Wiesbaden
Das wäre ne Kante für vorne im Zentrum :) :daumen:
Oder hat der mittlerweile verlängert in Wiesbaden??? :|
Einmal Lauterer, immer Lauterer! Forza FCK



Beitragvon Kuhardter » 25.05.2019, 11:22


Botschafter Kosh hat geschrieben:Interessiert wen?
Duisburg wird für uns der schwerste Gegner im Aufstiegskampf und von unten drücken noch mehr große Vereine. Bzw. ehemalige große Vereine.


Duisburg? Ich rechne eher, dass es denen geht wie Braunschweig. Für mich sind Mannschaften wie Rostock, Würzburg, Münster die gefährlichsten...



Beitragvon Red Devil » 25.05.2019, 13:01


Die Rheinpfalz hat geschrieben:Unsportlicher Übergriff
Verletzte bei Attacke auf Fans und Mitarbeiter von FC AUDI 04


Fans von AUDI 04 sind nach dem Relegationshinspiel auf der Heimreise Opfer einer Attacke geworden. Foto: Andreas Gora/dpa/Archiv

Ingolstadt (dpa) - Zwei Busse mit Fans und Mitarbeitern des Fußball-Zweitligisten FC AUDI 04 sind am Freitagabend auf der Heimfahrt nach dem Relegationshinspiel beim SV Wehen Wiesbaden (2:1) in der Nähe von Würzburg attackiert worden. (...)


zur Rheinpfalz
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Red_Devil » 25.05.2019, 13:09


Kuhardter hat geschrieben:
Botschafter Kosh hat geschrieben:Interessiert wen?
Duisburg wird für uns der schwerste Gegner im Aufstiegskampf und von unten drücken noch mehr große Vereine. Bzw. ehemalige große Vereine.


Duisburg? Ich rechne eher, dass es denen geht wie Braunschweig. Für mich sind Mannschaften wie Rostock, Würzburg, Münster die gefährlichsten...


Als münsterländer und Preußen sympasisant behaupte ich, für MS geht es nur um den Klassenerhalt. VieleFührungsspieler sind weg und wurden bisher fast ausschließlich mit Spielern aus regional- und Oberliga ersetzt. Rostock sehe ich da auch schon gefährlicher an sowie auch Uerdingen.....Aber wer neben uns aufsteigt ist mir auch eigentlich egal :)



Beitragvon Forever Betze » 25.05.2019, 15:17


Botschafter Kosh hat geschrieben:Interessiert wen?
Duisburg wird für uns der schwerste Gegner im Aufstiegskampf und von unten drücken noch mehr große Vereine. Bzw. ehemalige große Vereine.

Duisburg war vor 4 Jahren Insolvent und hätte dieses Jahr wieder nicht die Drittligalizenz bekommen, wenn Schauinslandreisen nicht geholfen hätte.
Es haben genau 6 Spieler 3. Liga Vertrag wovon 4 aus der Jugend sind.
Zudem haben sie nichtmal Geld für Ablösesummen.

Macht drei Kreuze wenn Ingolstadt nicht absteigt mit ihrem Etat.
Egal sein wer aufsteigt sollte hier nicht. Wehen hat etliche Spieler bei denen der Vertrag ausläuft, die gehen wenn Wehen nicht aufsteigt.
Ingolstadt hingegen wäre der gesamten 3. Liga so überlegen, wie Köln letztes Jahr oder der VFB vor drei Jahren.
Egal wen wie habe wollen würden, wenn Ingolstadt ihn auch haben will kriegen die den. Die sollen einfach in der 2. Liga bleiben.



Beitragvon MonnemerTeufel » 25.05.2019, 19:28


Ich mache mir eher Sorgen, dass die Jungs aus meiner Heimatstadt uns zeigen, wo der Hammer hängt....
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon daachdieb » 28.05.2019, 19:02


Wehen führt zur Halbzeit 1:3 in Ingolstadt. Audi braucht jetzt 2 Treffer um in Liga 2 zu bleiben.
Oderint, dum metuant



Beitragvon OTempora » 28.05.2019, 19:45


Guckt eigentlich jemand Fußball? Wehen 3:2 vorne, aber die Ingos sind am Drücker, angetrieben durch ihren frenetischen, äh, Stadionsprecher :lol:
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon Ke07111978 » 28.05.2019, 19:50


Das geile ist, dass die Bude nicht mal ausverkauft ist.



Beitragvon OTempora » 28.05.2019, 19:57


Mockenhaupt, Modica, Shippi, Dittgen. Also mir fällt da nix auf. Halten sich aber recht gut...
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon Rurerdeiwel » 28.05.2019, 20:06


Ke07111978 hat geschrieben:Das geile ist, dass die Bude nicht mal ausverkauft ist.


Habe ich mir auch gedacht. Da gehts um die 2.Liga und 400 Wiesbadener fahren nach Ingolstadt. Kannste dir nicht ausdenken. Fast wie Hoppenheim (zum Glück sind die nicht in die Euroleague rein gekommen da würde ein Smart fortwo reichen :lol: ).

Bei uns fahren sie zu tausenden für ein Ligaspiel in den tiefsten Osten oder sonst wo in die Pampa und machen die Hütte voll. :teufel2:
„Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.“
~Heribert Faßbender~



Beitragvon daachdieb » 28.05.2019, 20:09


Amtlich: Wehen gewinnt in Ingolstadt 2:3 und steigt somit in die 2. Liga auf.
Für uns gibt es Drittligaduelle gegen Audi.
Oderint, dum metuant



Beitragvon eye of the tiger » 28.05.2019, 20:09


Endstand 2:3.

Damit ist Wehen aufgestiegen und Ingolstadt drittklassig.



Beitragvon OTempora » 28.05.2019, 20:12


Platzsturm der Wehener! Der Mittelkreis erreicht seine Kapazitätsgrenze!
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon sandman » 28.05.2019, 20:13


OTempora hat geschrieben:Mockenhaupt, Modica, Shippi, Dittgen. Also mir fällt da nix auf. Halten sich aber recht gut...


Ah was, alle zu schlecht für den FCK...unsere Sportliche Leitung der letzten Jahre erkennt sowas immer hervorragend :nachdenklich:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon devil-nk » 28.05.2019, 20:21


OTempora hat geschrieben:Platzsturm der Wehener! Der Mittelkreis erreicht seine Kapazitätsgrenze!


Und weiter? Wer ist jetzt zweitklassig? Wehen oder Lautre?



Beitragvon Thomas » 28.05.2019, 20:35


Die letzte Gegner-Entscheidung für die kommende FCK-Saison hier noch mal zusammengefasst als Newsmeldung:

Bild
Foto: Imago

3. Liga komplett: Ingolstadt verliert Relegation

Der letzte noch offene Gegner des 1. FC Kaiserslautern steht fest: Zweitligist FC Ingolstadt ist im Relegations-Rückspiel überraschend am SV Wehen Wiesbaden gescheitert und muss in die 3. Liga absteigen.

In der 90. Minute des Hinspiels hatte es noch nach einer eindeutigen Sache ausgesehen: Ingolstadt führte am vergangenen Freitag durch zwei Tore von Dario Lezcano souverän mit 2:0 auswärts in Wiesbaden, ehe Daniel-Kofi Kyereh in der sechsten Minute der Nachspielzeit noch der Ehrentreffer zum 2:1 gelang. Und mit diesem letzten Funken Hoffnung schaffte Wehen heute tatsächlich noch die Wende!

Aufstieg in Liga 2: Wehen profitiert von der Auswärtstor-Regelung

Schon zur Halbzeit lag der mit den Ex-FCK'lern Sascha Mockenhaupt, Max Dittgen und Nicklas Shipnoski angetretene SVWW mit 3:1 auf Aufstiegskurs (Tore Wehen: Kyereh, Dittgen, Eigentor Björn Paulsen, Tor Ingolstadt: Konstantin Kerschbaumer). Die Heimelf aus Ingolstadt mit Marcel Gaus in der Startelf kam durch Eigentorschütze Paulsen zwar noch zum 2:3-Anschlusstreffer, muss damit aufgrund der Auswärtstor-Regelung aber trotzdem absteigen.

Die kommende Saison führt den 1. FC Kaiserslautern somit besonders häufig in den Süden und in den Osten: Der FC Ingolstadt ist der nunmehr fünfte Gegner aus dem Freistaat Bayern. Aus den ostdeutschen Bundesländern treffen die Roten Teufel sogar auf sechs Klubs, darunter Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg und Regionalliga-Aufsteiger Chemnitzer FC.

Alle 20 Teilnehmer der 3. Liga, Saison 2019/20:

FC Ingolstadt
1. FC Magdeburg
MSV Duisburg
Hallescher FC
Würzburger Kickers
Hansa Rostock
FSV Zwickau
Preußen Münster
1. FC Kaiserslautern
SpVgg Unterhaching
KFC Uerdingen
1860 München
SV Meppen
Carl Zeiss Jena
Sonnenhof Großaspach
Eintracht Braunschweig
Bayern München II
Chemnitzer FC
Viktoria Köln
Waldhof Mannheim

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Drittliga-Relegation: Wehen verliert Heimspiel (Der Betze brennt, 24.05.2019)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon oleola » 28.05.2019, 20:37


Wenn ich mir die Mannschaften so betrachte, wird auf jeden Fall schon klar, dass es alles andere als ein Selbstläufer werden kann :(
"Ich grüße meine Mutter, meinen Vater, und ganz besonders meine Eltern!"

(Mario Basler)




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste