Fragen, Antworten und Anekdoten zur Geschichte des FCK.

Beitragvon Thomas » 21.09.2021, 11:09


Bild
Foto: Imago Images

Zwei unvergessene Meister-Tore: Marco Haber wird 50

Er wurde 1991 mit dem FCK Deutscher Meister, absolvierte in seiner Karriere zwei Länderspiele für die Deutsche Nationalmannschaft und war nach seiner aktiven Karriere wieder lange für die Roten Teufel tätig: Marco Haber feiert am 21. September 2021 seinen 50. Geburtstag. Matthias Gehring vom FCK-Museumsteam blickt daher auf seine Karriere zurück.

Jeder der im Juni 1991 am letzten Spieltag der Saison 1990/91 im Müngersdorfer Stadion dabei war, wird sich an den Moment erinnern, als sich die ganze Spannung der zurückliegenden Wochen und für viele der ganzen Spielzeit, in einem orgiastischen Jubelschrei entlud. Jene 5. Spielminute, als ein gewisser Marco Haber bei einem indirekten Freistoß an der Strafraumkante nach kurzem Zuspiel beherzt abzog und das Leder unhaltbar für Effzeh-Keeper Bodo Illgner in die Maschen drosch. Der FCK führte mit 1:0 und setzte damit früh ein Zeichen, dass man nicht gewillt sein würde, im seit Monaten anhaltenden Fernduell mit den Münchner Bayern ausgerechnet am letzten Spieltag den Kürzeren ziehen zu wollen. Am Ende stand ein ungefährdeter und fulminanter 6:2-Sieg des FCK auf der Anzeigetafel, zu dem Marco Haber in der 77. Minute mit seinem Tor zum 5:2 sogar einen zweiten Treffer beigesteuert hatte. Der FCK war zum dritten Mal Deutscher Meister. Der damals 19-jährige Marco Haber galt zu jenem Zeitpunkt als eines der größten Talente im deutschen Fußball. Am 21. September 2021 wird Marco Haber 50 Jahre alt.

Marco Haber kam in Grünstadt zur Welt. Er spielte in seiner Jugendzeit beim nahegelegenen TV Kindenheim und später beim VfR Frankenthal. Der Sprung in höhere Sphären kam 1985. Auf eine Art und Weise, wie sie heute nur noch eher selten vorkommt. Marco Haber kickte seinerzeit auch in der Schülermannschaft seiner Schule. Einer seiner Mitspieler und Schulkameraden trug zu diesem Zeitpunkt bereits das Trikot der Roten Teufel. Dessen Vater machte die FCK-Nachwuchsspäher auf den jungen talentierten Kicker aufmerksam. Es kam zu einem Treffen und letztendlich wechselte Marco Haber im Alter von 13 Jahren zur FCK-Jugend. Er durchlief danach alle weiteren Jugend- und Juniorenmannschaften und schaffte als A-Jugendkicker den Sprung zu den Profis. Sein Debüt in der Bundesligamannschaft des FCK absolvierte er unter Trainer Gerd Roggensack am 14. Oktober 1989 bei der Auswärtspartie gegen Bayer 04 Leverkusen, in der er 90 Minuten auf dem Feld stand. Doch nach zunächst drei aufeinanderfolgenden Einsätzen kam Marco Haber 10 Monate lang überhaupt nicht mehr zum Zug. Das sollte sich erst unter Trainer Karl-Heinz Feldkamp wieder ändern, unter dem er schnell zum Stammspieler avancierte. Mit erst 19 Jahren!

Neben seinem eingeschlagenen Weg zum Profifußballer legte Marco Haber mit einer Ausbildung zum Bürokaufmann das Fundament für ein mögliches zweites Standbein. Die Abschlussprüfung absolvierte er übrigens in jener Woche vor dem legendären Saisonfinale in Köln und dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Für den erst 19-jährigen Jungprofi also doppelter Grund zum Feiern. Doch wie nah Freud und Leid beieinander liegen können, musste der junge Marco Haber schon wenige Monate nach dem Titelgewinn erfahren. Im Europapokal der Landesmeister kam es zu einem Aufeinandertreffen mit dem großen FC Barcelona. Beim Rückspiel auf dem Betzenberg, schied der FCK nach grandioser Leistung und einer 3:0-Führung in letzter Sekunde durch einen Treffer der Katalanen noch aus dem Wettbewerb aus. (…)

Quelle und kompletter Text: Initiative Leidenschaft
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Yves » 21.09.2021, 12:29


Alles Gute wünsche ich ihm und noch weitere 50 Jahre.

"Jeder der im Mai 1991 am letzten Spieltag der Saison 1990/91 im Müngersdorfer Stadion dabei war, wird sich an den Moment erinnern (...)"

Ändere Mai durch Juni und alles ist gut :-)



Beitragvon NeverWalkAlone » 21.09.2021, 17:50


...Marco Haber kam in Grünstadt zur Welt. Er spielte in seiner Jugendzeit beim nahegelegenen
TV KINDENHEIM...

En echte Kinnneremer Buu, alles gute Marco, lass dich feiern !!

Köln war der Hammer damals !!
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:




Zurück zu Vereinshistorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste