Fragen, Antworten und Anekdoten zur Geschichte des FCK.

Beitragvon Troglauer » 08.05.2019, 11:00


Off-Topic

Wenn sich die Gerüchte bestätigen, wechselt Robin Koch im Sommer zu Tottenham. Die Ablöse würde auf jeden Fall im zweistellig Millionenbereich liegen. Mit etwas Glück käme so aus England noch ein warmer Regen.
Zuletzt geändert von paulgeht am 08.05.2019, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verschoben in den vorhandenen Thread



Beitragvon SEAN » 08.05.2019, 13:44


Troglauer hat geschrieben:Off-Topic

Wenn sich die Gerüchte bestätigen, wechselt Robin Koch im Sommer zu Tottenham. Die Ablöse würde auf jeden Fall im zweistellig Millionenbereich liegen. Mit etwas Glück käme so aus England noch ein warmer Regen.

Der warme Regen fällt eher in Dörbach und Trier runter. Bei uns war er ja nur 2 Jahre in der Jugend, ging dann zu den genannten Vereinen und kam dann wieder im Seniorenbereich.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Troglauer » 08.05.2019, 14:30


@Sean

Damit hast du natürlich recht, sofern es keine Weiterverkaufsbeteiligung gibt (wovon ich leider nicht ausgehe), dürfte es auf die Ausbildungsentschädigung der FIFA rauslaufen. Ich könnte mit aber vorstellen, dass das ohne Weiteres schnell 15-20 Mio Ablöse werden und dann bekäme der FCK selbst bei dem 1% noch 150-200K.



Beitragvon Seb » 08.05.2019, 15:10


kicker.de hat geschrieben:Kirch über Klopp: "Das ist ja das Verrückte: Du glaubst es wirklich"
"Jeder hat damals gedacht: Wer ist dieser Typ?" - Mit diesen Worten berichtete Liverpools Coach Jürgen Klopp seinen Spielern vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Barcelona von seinem früheren Schützling Oliver Kirch und dessen Topleistung gegen Madrid 2014. Die Motivationsrede fruchtete, Liverpool drehte das 0:3 und steht nach einem 4:0-Sieg im Finale. Zur Freude von Kirch, der mit dem kicker am Mittwoch über Klopps Motivationstricks sprach.

Oliver Kirch, hätten Sie gedacht, dass Ihr Name 2019 in einer Motivationsrede vor einem Champions-League-Halbfinale fällt?


Eher nicht, nein. (lacht) Nach dem Hinspiel und der Konstellation, die sehr ähnlich war zu der bei uns 2014, habe ich schon damit gerechnet, dass unsere Geschichte von damals wieder aufpoppt. Aber dass Jürgen Klopp es auch vor seiner Mannschaft angesprochen hat, das hat mich positiv überrascht und fand ich sehr schön. Mir wäre es allerdings noch lieber gewesen, er hätte eine Geschichte erzählen können, die positiv endet. Das Wunder haben wir ja leider nicht geschafft damals - anders als jetzt Liverpool.

[...]

Quelle und kompletter Text: kicker.de



Beitragvon daachdieb » 08.05.2019, 18:27


Tim Heubach bei liga3 im Interview - hier der Part zum FCK:

Sie spielten drei Jahre beim FCK. In Ihrer ersten Saison auf dem Betzenberg stiegen sie fast auf. Was ging in den folgenden Jahren schief?

Heubach: „Es war generell leider sehr unruhig, wie ganz Deutschland ja mitbekommen hat. Auch aktuell geht es ja wieder etwas wilder zu auf dem Betzenberg. Grundsätzlich war es so, dass die Mannschaft jedes Jahr fast komplett ausgetauscht wurde. Wir mussten uns immer wieder neu finden. Es ist etwas besonderes, für Kaiserslautern zu spielen, als für andere Vereine.

Daran muss man sich gewöhnen, die Zeit muss man den Spielern geben, aber diese Zeit gibt es in Lautern leider nicht mehr. Auf Grund der Misswirtschaft der letzten Jahre müssen Spieler sofort funktionieren. In meinen letzten zwei Jahren dort haben wir daher als Mannschaft nie so richtig zusammengefunden.“

Inwiefern ist es anders, beim FCK zu spielen?

Heubach: „Es ist schnell Unzufriedenheit da, weil die Fans eine große Sehnsucht nach der ersten Liga haben auf Grund der Erfolge in der Vergangenheit. Zudem bekamen wir als Mannschaft die internen Querelen mit. Das ist keine Entschuldigung für die sportliche Leistung, aber es ist dann eben alles andere als ruhig im Verein und bei den Fans.

Das kriegt in erster Linie die Mannschaft im Stadion ab. Damit musst du als Spieler klarkommen. Wir konnten das leider nicht in bessere Leistungen kanalisieren. Es führte zu Verunsicherung und es entstand ein Teufelskreis: Nicht jeder traute sich zum Beispiel, Risikopässe zu spielen, weil man das Pfeifkonzert fürchtete.“

Wie haben Sie die Entwicklung dort in den letzten zwei Jahren wahrgenommen seit Ihrem Weggang?

Heubach: „Der Saisonstart ging völlig in die Hose. Da habe ich schon gemerkt, es könnte eine ekelhafte Saison werden. Aber richtig habe ich nicht damit gerechnet, dass es runtergeht. Irgendwie kam man nicht mehr raus aus dieser Hypothek des schlechten Starts.

Die Ergebnisse haben unter Frontzeck teilweise gestimmt, aber in den Sechs-Punkte-Spielen, in denen man hätte nachlegen müssen, wurde wieder verloren. So kam eins zum anderen. Gefühlt hatte man schon über Jahre auf den Abstieg hingearbeitet. Für Verein, Stadt und Fans ist es wahnsinnig bitter.

Jetzt finden sie sich in der 3. Liga wieder, in der es auch nicht so lief, wie man es sich vorgestellt hat. Es ist wieder eine komplett neue Mannschaft, die sich finden musste. Ich hoffe, die Jungs bekommen die Zeit und können nächstes Jahr eine bessere Rolle spielen.“


zu liga3.de
Oderint, dum metuant



Beitragvon daachdieb » 16.05.2019, 10:39


Pritsche im Kicker Interview:

Was genau lief nach Mittelfußbruch schief, dass sie in zwei Jahren im Grunde gar nicht auf dem Platz standen?

Die erste Operation lief schon schief, da wurde die Schraube nicht richtig eingesetzt. Die musste dann wieder raus, das hat gedauert. Dann hat sich das auch noch entzündet, die Folge war die dritte OP in kürzester Zeit. Bei dieser hat ein Doktor, dessen Namen ich besser nicht nenne, den größten Mist gebaut. Der hat mir den Fuß sozusagen umgestellt, komplett die Statik verändert. Das ist das Schlimmste, was du bei einem Sportler machen kannst. Der Körper ist es 25 Jahre lang gewöhnt, so und so zu laufen. Als das geändert wurde, kamen noch weitere Entzündungen und Haarrisse hinzu.

Ich war auch ein bisschen jung und naiv, wollte jedes Mal so schnell es geht auf den Platz zurück, im Nachhinein hätte ich mehr Geduld mitbringen müssen. Zwischenzeitlich war ich immer mal wieder dabei, es ist nicht so, dass ich komplett ein Jahr weg war. Das vergessen die Leute meistens, aber ich habe auch in Kaiserslautern in der zweiten Mannschaft Spielpraxis gesammelt. Das ändert aber nichts daran, dass dieser Arzt einen großen Fehler gemacht hat.

Wie sind die Verantwortlichen des FCK mit der Situation umgegangen?

Der Verein hat gesagt, das war zum Ende der Saison 2017/2018, man wolle mich auf die nächste Saison vorbereiten. Darüber habe ich mich echt gefreut, ich wollte meinen Vertrag in Kaiserslautern verlängern. Aber dann habe ich da so ein dermaßen schlechtes Angebot auf den Tisch bekommen und gesagt: "Tut mir leid, aber nicht mit diesem Vertrag." Die Verantwortlichen haben mich sehr enttäuscht. Es ist mir sowas von egal, was die Leute sagen, aber ich weiß, dass ich die Qualität habe, da musste ich mich mit sowas nicht zufriedengeben.

Und wie haben Sie dann den Abstieg in die 3. Liga erlebt?

Ich glaube, für mich war es noch etwas schlimmer, weil ich der Mannschaft nicht helfen durfte. Zum Ende der Saison meinte Michael Frontzeck (damaliger Trainer, d. Red.): "Ne ne, wir bauen dich für die nächste Saison auf, mach dir keine Sorgen." Da hat er sich, glaube ich, selbst ein bisschen ans Bein gepinkelt, weil ich in diesen Situationen, zum Beispiel mit Bielefeld, immer am stärksten war. Ich habe mich in Kaiserslautern sehr wohl gefühlt, aber das Angebot vom Verein war wirklich unterirdisch.


https://www.kicker.de/news/fussball/int ... smtwkicker
Oderint, dum metuant



Beitragvon daachdieb » 16.05.2019, 15:44


Marius Müller wird bei RB weggelobt

„Wir gehen davon aus – und das ist ihm mehr als zu wünschen –, dass Marius Müller in der kommenden Saison einen Verein findet, bei dem er auf möglichst hohem Niveau regelmäßig spielen kann. Wenn das jemand verdient hat, dann ist es Marius”, sagte Rangnick bei der Pressekonferenz am Donnerstag.
Müller hat noch ein Jahr Vertrag bei Rasenballsport. Der Keeper war 2016 als Junioren-Nationaltorhüter aus Kaiserslautern nach Leipzig gewechselt und hat nur einen einzigen Pflichtspieleinsatz für RB absolviert: beim Rückspiel der Europa-League-Qualifikation in Häcken (1:0). In der Saison 2017/18 war Müller zum 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen gewesen, mit dem er in die 3. Liga abstieg.

Die vergangenen beiden Jahre seien für Müller „alles andere als einfach” gewesen, sagte Rangnick und lobte: „Er hat sich fantastisch verhalten – in für ihn nicht immer ganz einfach zu verdauenden Situationen.” Rangnick versprach, dass RB Müller „nach Kräften unterstützen” werde, einen neuen Klub zu finden.


https://rblive.de/2019/05/16/rb-leipzig ... -transfer/
Oderint, dum metuant



Beitragvon BönnscheDeiwel » 22.05.2019, 09:41


Marktwerte Griechenland: Ex-FCK-Profi Fortounis vorne

Den Sprung zur alleinigen Nummer 1 schaffte dabei Konstantinos Fortounis (Foto): Der 26-jährige offensive Mittelfeldmann stieg von 7 auf 10 Mio. Euro – neue Bestmarke. „Er hat eine starke Saison gespielt und konnte auch international überwiegend überzeugen. Zudem soll es auch loses Interesse aus dem Ausland geben“, begründet TM-User „Zorc“. Fortounis war in dieser Spielzeit an 21 Toren direkt beteiligt. Im Sommer 2014 wechselte er noch für 400.000 Euro vom 1.FC Kaiserslautern nach Athen.

https://www.transfermarkt.de/marktwerte ... ews/336265



Beitragvon daachdieb » 22.05.2019, 09:48


BönnscheDeiwel hat geschrieben:Im Sommer 2014 wechselte er noch für 400.000 Euro vom 1.FC Kaiserslautern nach Athen

Ist das doch schon 5 Jahre her ...

Damals hat jeder der ihn bei uns spielen sah gewusst, dass er ein Rohdiamant ist. Leider hat er es nur in ganz wenigen Momenten gezeigt. Meist aber ist er wie Falschgeld über den Platz geschlurft. Damals hatte man noch Leute am Berg, die solche Spieler früh auf dem Zettel hatten und zu uns lotsen konnten. Heute holen wir deutschsprachige Landkarten.
Oderint, dum metuant



Beitragvon SEAN » 22.05.2019, 10:22


Es stimmt, das Fortounis ein großes Talent war, sah wirklich jeder.
Das große Problem war, das er einfach isoliert war, sprich kaum Bindung in der Mannschaft hatte, und in der Stadt Privat war es auch sehr schwer für ihn. Wenn man dann noch so ein Sprachgenie ist wie ich, wird es nochmal viel schwerer.
Hört sich verrückt an, ist aber leider so. Ein ehemaliger Jugendspieler von mir ist Grieche und war beim FCK in der Jugend. Der hat das damals mitbekommen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Hephaistos » 23.05.2019, 15:09


Laut Blöd ist Chris Löwe in Dresden zum Medicheck.

Hätte ihn so gerne wieder bei uns gesehen.



Beitragvon Schlossberg » 24.05.2019, 11:19


Unser Ehemaliger Sebastian Andersson hat eine positive Entwicklung genommen, wie im gestrigen Hinspiel der Relegation deutlich wurde. Er hat sich m. E. in Sachen Technik und Zielstrebigkeit verbessert und sollte sich, falls Union aufsteigt, auch in der Bundesliga etablieren können.



Beitragvon bazi » 29.05.2019, 13:46


E.Wekesser jetzt beim Jahn in Liga 2. Hatte beim FCK nie eine richtige Chance bekommen.



Beitragvon FCK-Ralle » 29.05.2019, 13:48


bazi hat geschrieben:E.Wekesser jetzt beim Jahn in Liga 2. Hatte beim FCK nie eine richtige Chance bekommen.


Wollte ich auch grad schreiben.
Überrascht mich. Da hätte es doch für uns in Liga 3 auch noch gereicht oder?
Vor allem da er sich in Walldorf gut entwickelt hat.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FCK-Ralle » 29.05.2019, 14:10


Konrad Fünfstück wird zur neuen Saison Trainer von Werder Bremen II.
Viel Erfolg an der Stelle.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon daachdieb » 29.05.2019, 19:59


FCK-Ralle hat geschrieben:Konrad Fünfstück wird zur neuen Saison Trainer von Werder Bremen II.
Viel Erfolg an der Stelle.

Geiler Verein, geiles Umfeld. Da kann man nur gratulieren.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Hephaistos » 31.05.2019, 15:33


Unsere ehemalige Leihe Marlon Frey geht ablösefrei nach Sandhausen.



Beitragvon Studebaker » 01.06.2019, 09:32


Der Vulkan: Meistermacher Kalli Feldkamp wird 85

Kalli Feldkamp gewann mit drei Vereinen den DFB-Pokal. Er wurde mit dem FCK Meister, feierte mit Galatasaray Istanbul das Double. Am Sonntag wird der Meistermacher 85. Eine Verbeugung vor einem großartigen Trainer.

Er war Fußballer. Hart, herzlich, vereinstreu. 316 Ligaspiele für Rot-Weiß Oberhausen sind verbrieft. Als Trainer war er ein ganz Großer, nach seinem Abschied vor zehn Jahren als Sportdirektor von Galatasaray Istanbul ist er außer Dienst: Kalli Feldkamp. Ein Coach, der ganz oft aus dem Bauch heraus geniale Entscheidungen traf. Er wusste Berge zu versetzen! Nicht nur den Betzenberg. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz


Herzlichen Glückwunsch an den Trainer des FCK. Ich wünsche ihm noch viele gesunde Jahre auf dieser Erdenscheibe.

Er hat die Couchingzone ausgeweitet als es sie noch gar nicht gab. Er hat das Feuer vor knapp 40 Jahren für den Betze in mir entfacht, die Glut glimmt noch nach.
Hell ain`t a bad place to be



Beitragvon Red Devil » 05.06.2019, 19:54


Eisenberg: Mario Basler will Shisha-Bar eröffnen: https://www.rheinpfalz.de/lokal/gruenst ... eroeffnen/
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon jürgen.rische1998 » 12.06.2019, 07:03


Andrew Wooten geht in die MLS. Und spielt damit auf alle Fälle vor mehr Zuschauern als bisher in Sandhausen. Was man nicht bei jedem Wechsel aus Deutschland dorthin sagen kann:

Sandhausen. Für Andrew Wooten geht ein Traum in Erfüllung, derweil der SV Sandhausen seinen mit Abstand besten Torschützen verliert. Nach Informationen der Rhein-Neckar-Zeitung wechselt der 29-jährige Angreifer in die amerikanischen Major League Soccer (MLS). Seinen neuen Verein will er in Kürze mitteilen.


https://www.rnz.de/sport/svsandhausen_a ... 46239.html
Lautern war der geilste Club der Welt...




Zurück zu Vereinshistorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste