Fragen, Antworten und Anekdoten zur Geschichte des FCK.

Beitragvon Schnullibulli » 02.10.2022, 17:30


Nein, wollte dich nicht beleidigen nur hatte ich den Eindruck dass Du nur den einen Part gelesen hast.
Das mit Liga 4/5 hast Du Recht, dass war ziemlich überspitzt und frech von mir. Nehm ich zurück.

Mein Fazit hierbei bleibt jedoch:

Antwerpen hatte riesigen Anteil an unserem Aufschwung (was ich auch nie in Abrede gestellt habe) und natürlich stehen ihm Lohnfortzahlung und Abfindung zu.
Das EINZIGE das mich stört ist eben diese Klausel auf die er (oder sein Anwalt) pocht sowie der ganz ganz seltsame Termin seines an sich positiven Interviews.

Und wenn hier User die Meinung haben ihm stünde alles zu was er will weil's ja Antwerpen ist kann ich leider echt nur mit dem Kopf schütteln.

@ Exildeiwel :prost:
Auf Drei Punkte in der Hansestadt



Beitragvon GerryTarzan1979 » 03.10.2022, 10:53


ExilDeiwl hat geschrieben:
Auch wenn ich diesmal inhaltlich keineswegs mit dem sonst wirklich hoch verehrten @GT79 übereinstimme:


Oha, unsere erste "Ehekrise" :p :love:

Moi beschder Deiwl aus´m Exil. Ich hoff, dass de des noch lieschd.
Kann dich auch verstehen und ich finde es auch schade, dass man bei unterschiedlichen Meinungen manchmal über das Ziel hinausschießt. Kann jedenfalls auch deine Sichtweise und die anderen Antwerpen-Befürworter (doofe Beschreibung, weil man hier wieder 2 Lager zieht, aber mir fällt grad nix anderes ein) nachvollziehen, aber bei mir bildet sich ein komischer Beigeschmack bei der Geschichte, weil mir das einfach zu viel ist, was er für sich in Anspruch nehmen möchte.
Aber lassen wir es gut sein, jeder hat seine Meinung und im Endeffekt müssen sich eh die betroffenen Parteien einigen.

Aber auch eine unterschiedliche Meinung schützt nicht davor, dass ich dich weiterhin lieb heb! :love: :wink:
"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt."
aus "Forrest Gump" :winken:

-> STOP WAR! STOP PUTIN!



Beitragvon suYin » 23.10.2022, 09:19


Anbei ein neues Interview von Marco Antwerpen bei "Im Kopf des Trainers"

https://youtu.be/Xo_TRJurbLM
Bild



Beitragvon Betzialischer » 25.10.2022, 06:04


Da hatte es mein Vorschreiber auch schon entdeckt...von daher habe ich meinen Link rausgenommen.
Zuletzt geändert von Thomas am 25.10.2022, 07:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag verschoben in Antwerpen-Thread.



Beitragvon Lautern-Fahne » 25.10.2022, 14:46


Antwerpen ist durch und durch sympathisch und passte wie kein zweiter seit Kurz zum FCK. Ich war überrascht, dass er doch einen so ruhige Person ist. Auch wenn man merkte, dass der Stachel sehr tief sitzt. Finde gut, dass er einen gewissen Anspruch an einen Verein mitbringt und sich nicht an den nächstbesten verkauft.



Beitragvon read-only » 25.10.2022, 19:17


Mal abwarten was passiert, wenn Marco Antwerpen in der Winterpause, nachdem das mit seiner Abfindung geklärt ist, beim FC Saarbrücken unterschreibt.
Ist aber nur so spekuliert :?
Das wäre dann "an den nächstbesten verkauft"...
Seitdem der FCK aus der Bundesliga abgestiegen ist, wurde Bayern immer Meister.
Nun glaube ich, dass wir das bald wieder ändern können!



Beitragvon Thomas » 18.11.2022, 23:36


Marco Antwerpen, Frank Döpper und der FCK haben sich außergerichtlich geeinigt:

Bild

Antwerpen und der FCK erzielen Einigung über Abfindung

Der 1. FC Kaiserslautern hat sich mit seinem Ex-Trainer Marco Antwerpen und dessen Co-Trainer geeinigt. Beide hatten ihren ehemaligen Arbeitgeber nach ihrer Entlassung verklagt. (...) Jetzt haben die beiden Trainer und der FCK aber eine Lösung gefunden. Daher findet der für Dezember angesetzte Gerichtstermin nun nicht mehr statt. Wie hoch die Abfindung für Antwerpen und Döpper sein wird, wollen beide Seiten nicht sagen. (…)

Quelle und kompletter Text: SWR
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon julives129 » 19.11.2022, 08:15


erfreulich, dass es nicht mehr zu einem weiteren Gerichtstermin kommen muss und man sich einig werden konnte. Damit schließt sich für den FCK ein "Nebenschauplatz" und Ante und Döppi haben (hoffentlich) erhalten, was ihnen finanziell zusteht. Danke nochmals für Alles!
Bin sehr gespannt, wer der nächste Arbeitgeber werden wird. Ertappe mich öfter dabei, wie ich "Marco Antwerpen News" bei google eintippe - und übrigens auch Alexander Winkler bei transfermarkt checke, bei dem ich nicht verstehen kann, wieso der Mann nach der Rückrunde 2022 mit 30 Jahren vereinslos ist... Hoffe er wird nochmal bei einem ambitionierten Drittligisten unter Vertrag genommen.
Schönes Wochenende :teufel2:



Beitragvon jan » 19.11.2022, 08:49


Gut so!

Und damit für mich auch klar, antwerpen steht unmittelbar vor einer neuen Anstellung. Denn dafür muss die alte ja zunächst mal beendet werden.

Saarbrücken is calling :nachdenklich:



Beitragvon Ultradeiweil » 19.11.2022, 10:52


Das wäre schon ein Schlag... natürlich wenn man es neutral betrachtet alles okay so ist das Geschäft aber Marco war/ist für mich einer von uns... wäre schwer zu ertragen ihn bei diesen ******* zu sehen
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon FORZA85 » 19.11.2022, 11:14


Was ich nicht verstehe.. warum kann Antwerpen überhaupt klagen?
Er bekommt doch bestimmt sein monatliches Gehalt und müsste bei Vereinswechsel sich heraus kaufen oder eben Vertragsauflösung.



Beitragvon Mephistopheles » 19.11.2022, 11:34


Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es um die Abfindung bei Vertragsauflösung. Dass er ein Anrecht auf die monatliche Gehaltszahlung hat, steht außer Frage.

Antwerpen hat den FCK vor dem Abstieg bewahrt und in der Folgesaison den FCK auf den 3. Platz geführt. Deshalb finde ich es auch in Ordnung, wenn man sich etwas großzügig zeigt.



Beitragvon FORZA85 » 19.11.2022, 12:45


Und die Höhe kann er klagen? Das macht für mich kein Sinn. Anfangs wollte er 100%, im Beitrag jetzt 80%. Und dann wahrscheinlich doppelt verdienen, wenn er einen Verein findet.
Alles Gute an Marco, das ist nicht mein Thema. Es macht aber kein Sinn.



Beitragvon SEAN » 19.11.2022, 12:46


Der Vertrag des ehemaligen FCK-Trainers Marco Antwerpen wäre noch bis Mitte 2022 gelaufen.


Wenn das mal stimmt. Im Mai entlassen, und Mitte des Jahres Vertragsende, da bräuchte man keinen Aufriss zu machen, und einfach die 1-2 Monatsgehälter zahlen.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon Schulbu_1900 » 19.11.2022, 13:04


@SEAN
Es muss im SWR Artikel natürlich "2023" heißen, selten das denen so ein Fehler passiert.



Beitragvon leichte_feder » 19.11.2022, 13:05


Ich geh mal davon aus, dass auch Marco Antwerpen eine Klausel in seinem Vertrag hatte nach dem Motto "...im Falle des Aufstiegs verlängert sich der Vertrag automatisch um..."
Und da gibt es schon Interpretationsspielraum :lol:
In den 70ern konnte ich mir nicht vorstellen, daß
1. die Mauer fällt und
2. der 1.FCK jemals wieder Deutscher Fußballmeister wird.
Inzwischen wollen einige erneut eine Mauer bauen und bei 2. bin ich weiter weg als damals...
Geschichte kann sich wiederholen? Wir arbeiten dran...:teufel2:



Beitragvon carpe-diabolos » 19.11.2022, 15:01


Es sollte nicht überraschen, wenn innerhalb der nächsten 2 Wochen er bei einem neuen Verein vorgestellt würde.
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon Schnullibulli » 19.11.2022, 15:19


Puhhh, endlich ist hier ein Deckel drauf und man hat eine Lösung finden können mit denen die Beteiligten - Antwerpen, Döpper und der FCK - leben können.
Ob sinnhaft oder nicht ist für mich mittlerweile gleich, ein Konsens wurde gefunden, Punkt.

Gut möglich dass Antwerpen demnächst woanders unterschreiben wird, aber in Saarbrücken?!
Das Geschäft ist schon sehr schmutzig und teilweise verkommen, aber SB und Waldhof kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Damit verliert wohl Antwerpen hier sehr viel Ansehen, in beiden Fällen kann es keinen schlechteren Start für ihn geben und auch deren Vereinsführung schießt sich doch selbst ins Knie wenn sie dann nicht aufsteigen (um Nichts anderes kann es bei beiden Teams gehen).

Auf St. Pauli wird noch gerätselt und sondiert, und sitzt nicht irgendwo noch ein Interimstrainer?
In Liga 3 gibt's auch ein paar Teams die ihren Ansprüchen hinterher rennen und waren da nicht Schalke Gerüchte?!

Ich wünsche den beiden eine erfolgreiche Zukunft, danke für die Arbeit hier und sollten sich die Wege noch einmal kreuzen und sie coachen unseren Gegner wünsche ich ihnen natürlich einen warmen Empfang hier, aber eine punktlose Heimfahrt



Beitragvon teufelshü » 19.11.2022, 16:53


Der schlägt bei 1860 auf :)

Wartet´s mal ab 8-)
"Jeder ist im Endeffekt selbst dafür zuständig, wo er zum ersten Pflichtspiel seinen Platz findet - auf dem Platz, auf der Bank oder ganz oben auf der Tribüne."

FCK-Trainer Dirk Schuster



Beitragvon Michi » 19.11.2022, 17:16


Schnullibulli hat geschrieben:Auf St. Pauli wird noch gerätselt und sondiert

Aber sicher nicht, ob sie Marco Antwerpen auf die Trainerbank setzen.



Beitragvon Schnullibulli » 19.11.2022, 17:23


Weiß ich nicht Michi.
Gestern war es jedenfalls noch nicht 100% fix dass sie mit dem Aktuellen weiter machen.

Im Endeffekt ist es mir ehrlich gesagt auch fast egal wo er hingeht, Hauptsache das Thema ist durch und Antwerpen bald runter von der Gehaltsliste.

Klingt vielleicht für Manchen hart, aber ich bin da genauso pragmatisch wie bei Hippe, Klingenburg oder Kiprit.



Beitragvon Fckfreack » 19.11.2022, 17:32


Egal wohin !!! Hoffentlich weiß der neue Verein was sie für ein tollen Trainer bekommen !!!
Das war mein Ernst
Danke



Beitragvon Hothew » 19.11.2022, 19:43


Ich denke mal, es geht ins Ärzjebirsche. Getreu dem Motto:"Marco,mach mal das, was du beim FCK gemacht hast!"
Alles Gute, Marco! Maximalen Erfolg, außer natürlich gegen uns. :wink:
Wie asozial das Verhalten eines Menschen ist, kann man daran erkennen, wenn man sich vorstellt welchen Einfluss es wohl auf das gesellschaftliche Zusammenleben hätte, wenn sich ALLE so verhalten würden.



Beitragvon fck-und-sonst-nix » 20.11.2022, 02:49


Es gibt das Sprichwort: "Beurteile einen Menschen nicht danach wie er kommt sondern wie er geht" Marco ist mit Stolz, Würde und wie ein Ehrenmann gegangen.Und genau das ist er.Ohne ihn wären wir in die 4 Liga abgestiegen und mit seiner emotionalen Art hat er uns wachgeküsst.Hengen hat im nachhinein zwar alles richtig gemacht und mit Dirk Schuster haben wir ebenfalls einen absoluten Glücksgriff gemacht und ich hoffe dass er seeehr lange bleibt aber Marco wird immer einer von uns bleiben.Ich freue mich auf den Tag wenn er wieder auf den Betze kommt, vll sogar als gegnerischer Trainer.Wir werden ihn richtig abfeiern. Danke Marco Antwerpen!



Beitragvon fck-und-sonst-nix » 20.11.2022, 02:57


Michi hat geschrieben:
Schnullibulli hat geschrieben:Auf St. Pauli wird noch gerätselt und sondiert

Aber sicher nicht, ob sie Marco Antwerpen auf die Trainerbank setzen.


Hör doch auf mit diesem Fakeverein.Das ist doch nur noch ne Marketingmaschine.Da sind mir Clubs wie Rostock, Essen, 60 oder Bielefeld tausendmal lieber. Pauli war mal cool. Das ist lange her.RWE wäre auch von seiner Herkunft top.Bei denen läuft es aber jetzt.Zu 60 würde er auch gut passen.Egal wo: Wünsche ihm jeden erdenklichen Erfolg.




Zurück zu Vereinshistorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste