Alles zur WM 2018 in Russland

Beitragvon FCK-Ralle » 11.07.2018, 22:54


@Jürgen

Bin ein großes Stück bei dir. Diese Zeitschinderei mit Unsportlichkeiten geht mir auch zutiefst auf den Sack.

Schade für England. Ich hätte lieber das Spiel um Platz 3 als Finale gehabt.

Aber eins werd ich nicht verstehen. Da Pfeifen die Schiris jeden noch so lächerlichen Faller nach jedem Mini-Kontakt, aber der Ausgleich von Perisic ist kein hohes Bein, obwohl er dem englischen Abwehrspieler fast ein Scheitel zieht? Unglaublich.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon ExilDeiwl » 11.07.2018, 23:17


So hoch wie das Bein war, so tief war der Kopf. Und der war vom Fuß noch ein Stückchen entfernt (auf der Horizontalen), als der Fuß den Ball getroffen hat. Ich finde, man kann dieses Tor geben. Und die Kroaten haben lange nicht so sehr auf Zeit gespielt, wie die Franzosen gestern. Ich freu mich, dass Kroatien im Finale ist. Grundsätzlich gebe ich Euch in Sachen Zeitspiel grundsätzlich Recht, da dürfte gerne mal härter durchgegriffen werden.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 11.07.2018, 23:18


FCK-Ralle hat geschrieben:
Aber eins werd ich nicht verstehen. Da Pfeifen die Schiris jeden noch so lächerlichen Faller nach jedem Mini-Kontakt, aber der Ausgleich von Perisic ist kein hohes Bein, obwohl er dem englischen Abwehrspieler fast ein Scheitel zieht? Unglaublich.


Ja das hat mich auch sehr gewundert. Mich nervt es im Ligaalltag oft genug wenn sowas gepfiffen wird obwohl der Spieler mit dem Kopf auf der Grasnarbe ist. Hier geht der Spieler aber ganz normal zum Kopfball und ÜBER dem Kopf kommt der Fuß. Man muss viele Sachen bei dem Turnier nicht verstehen. Die Schiedsrichter als auch die Videokameraden gehören dazu. Viel zu sehr gelobt, für mich insgesamt gescheitert. Weil je länger das Turnier ging die Qualität der Pfeifen abgenommen hat. Man darf mir hier ein Kreuzchen im Kalender machen. Der deutsche Schiri wäre hier meiner Meinung nach echt die bessere Wahl gewesen. Das muss ich echt mal sagen :o
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon jürgen.rische1998 » 11.07.2018, 23:21


ExilDeiwl hat geschrieben:So hoch wie das Bein war, so tief war der Kopf. Und der war vom Fuß noch ein Stückchen entfernt (auf der Horizontalen), als der Fuß den Ball getroffen hat.


Okay :lol: Dann ist es wohl Ansichtssache und dann war es auch okay, dass es keinen Einspruch der eh wackligen Video Kameraden gab :lol:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Jupp64 Cologne » 11.07.2018, 23:23


Heute habe ich das Spiel mal mit dem Schwerpunkt Nettospielzeit verfolgt (mit Stoppuhr).

1. Halbzeit (45+1) 26:10
2. Halbzeit (45+3) 27.30 Gesamt 53:40 (94 Minuten)

Verlängerung :
1.Halbzeit (15+2) 09:09
2.Halbzeit (15+4) 09:10 Gesamt 18:09 (36 Minuten)

Mein Fazit :
England geht in Minute 5 in Führung und verzögert das Spiel (weshalb eigentlich ?)bis zum Ende der regulären Spielzeit mehr als Kroatien.
Verlängerung bis zum 2:1 ausgeglichen.
Danach bis zum Ende der Nachspielzeit m.M. nach kein übertriebenes Zeitspiel der Kroaten (vergleich Nettozeit beider Halbzeiten der Verlängerung)

England hat es versäumt den Sack zuzumachen und hat nach dem Ausgleich bis dahin platte Kroaten wiederbelebt.



Beitragvon wkv » 12.07.2018, 05:43


Tja, da sind meine Gedanken bestätigt. Nach dem 1:0 hätte das Ding gegessen sein können, spätestens als Kane seine Chance hatte.
Eine erfahrene Mannschaft hätte sich nicht so zurück gezogen und das Feld den Kroaten überlassen.
Dear God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, Courage to change the things I can,
and wisdom to know the difference.



Beitragvon Briggedeiwel » 12.07.2018, 07:39


Erinnerte teilweise daran was uns schon den Aufstieg gekostet hat.
Nach dem 1:0 immer aufgehört Fussball zu spielen und kurz vor Schluss an der eigenen Dummheit gescheitert.
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon FCK-Ralle » 12.07.2018, 11:13


Jupp64 Cologne hat geschrieben:Mein Fazit :
England geht in Minute 5 in Führung und verzögert das Spiel (weshalb eigentlich ?)bis zum Ende der regulären Spielzeit mehr als Kroatien.
Verlängerung bis zum 2:1 ausgeglichen.
Danach bis zum Ende der Nachspielzeit m.M. nach kein übertriebenes Zeitspiel der Kroaten (vergleich Nettozeit beider Halbzeiten der Verlängerung)

England hat es versäumt den Sack zuzumachen und hat nach dem Ausgleich bis dahin platte Kroaten wiederbelebt.


Wie kommst du zu der Annahme, dass England das Spiel mehr verzögert hat? Auf Grund Beobachtungen oder auf Grund der Nettospielzeit?
Wenn ersteres, dann hab ich wohl ein anderes Spiel gesehen als du. England hatte in der ersten Hz. nach dem Tor alles im Griff, hatte genug Chancen ein zweites oder drittes Tor nachzulegen. Ein zurückziehen konnte ich nicht wirklich beobachten. Kroatien hat sich in der 1. Hz. nur bemüht, aber erst in der 2. Hz. Lösungen gefunden und die Unkonzentriertheiten der Engländer gnadenlos ausgenutzt.
Und mit der Nettospielzeit, kann man da pauschal darauf schließen, dass eine geringere Nettospielzeit nur auf Grund Spielverzögerung zu Stande kommt? Ich würde sagen, dass da auch ganz andere Faktoren reinspielen, wie z.B. Verletzungsunterbrechungen, viele Fouls und dadurch auf viele Standarts, die auch Zeit in der Vorbereitung kosten usw.


Zum Ausgleich der Kroaten:
Also der Engländer ging doch in einer ziemlichen Höhe zum Flugkopfball, also das berühmte "knapp über der Grasnarbe" war es definitiv nicht. Und da das Fuß von Perisic sogar knapp über Kopfhöhe war hätte man das pfeifen können. Für mein Verständnis von Fußball nicht müssen, aber für mein Verständnis gäbe es wahrscheinlich 3/4 dessen, was heute gepfiffen wird nicht.
Mich hat nur gewundert, dass bei der sonst so kleinlichen Pfeiferei, die sich durch das Turnier und den Fußball allgemein der letzten Jahre zieht, gerade diese Situation nicht gepfiffen wird und auch keiner von den "Kompetenzen" am Bildschirm eingreift. Das ist für mich nicht verständlich und macht mal wieder den Eindruck, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon wkv » 12.07.2018, 14:12


Das Tor der Kroaten hätte nicht zählen dürfen.
Das, was da lief, ist das Musterbeispiel im Lehrbuch unter "gefährliches Spiel".

Ansonsten fällt mir auf, dass England sich mit Würde verabschiedet und keiner nachtritt. Die Engländer sind endlich mal wieder stolz auf ihr Team, und ich gönne es ihnen.

Was die Belgier da nach dem Spiel gegen die Franzosen vom Stapel ließen, hatte mit Stil und Anstand weniger etwas zu tun.

Was das Endspiel angeht, da befürchte ich, dass das kroatische Ego jetzt so viel Futter bekommen hat, dass die sich schon als Weltmeister fühlen. Ich würde es meiner "zweiten Heimat" und den tollen Menschen dort wirklich gönnen. Aber ich befürchte, Frankreich hat die besseren Fußballer.
Aber die Kroaten das größere Herz, und die größere Erfahrung.

Und die dicksten Cojones zur Zeit.
Dear God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, Courage to change the things I can,
and wisdom to know the difference.



Beitragvon Jupp64 Cologne » 12.07.2018, 16:08


@ Ralle
Ich wollte die Engländer doch nicht an den Pranger stellen - die haben für mich ein klasse Turnier gespielt und ich hätte England das Finale nach 52 Jahren ebenso gegönnt wie Kroatien.
Trotzdem hat England für mich mit zunehmender Spieldauer die Zeit mehr verschleppt als Kroatien.
Pickford hat über die reguläre Spielzeit bei jedem Abschlag eine gefühlte Ewigkeit gebraucht, den Ball ins Spiel zu bringen.
Die Ausführung sehr vieler Einwürfe haben auch unverhältnismäßig lange gedauert.
Für mich sind die Engländer zu früh in den Verwaltungsmodus übergegangen.
Kroatien hat für mich in diesem Spiel mehr investiert und deshalb den Sieg verdient - hat auch was mit Risikobereitschaft zu tun, ein Spiel gewinnen zu wollen.
Zum Ausgleich : Für mich ein reguläres Tor - Perisic war einfach schneller am Ball.
Der Abwehrspieler hat gar nicht mit ihm gerechnet - kein "Gefährliches Spiel" des Angreifers sondern mangelnde Handlungsschnelligkeit des Abwehrspielers, zumal dieser in seinem Klärungsversuch weder behindert noch gefährdet wurde.
Nix für ungut - Jupp



Beitragvon FCK-Ralle » 13.07.2018, 10:27


@Jupp
Nein alles gut. Es geht ja nicht darum die Engländer an den Pranger zu stellen. Ich habs so nicht empfunden aber das ist vielleicht Ansichtssache.

Aber mit dem Ausgleich, die Erklärung kann ich nicht teilen. WKV hats schon richtig gesagt, das war schon strak in die Richtung gefährliches Spiel. Es ist vollkommen irrelevant, ob der Engländer zu langsam reagiert hat oder nicht, das Bein von Perisic hat in der Höhe nichts verloren. Der Engländer kann ja fast schon froh sein, dass er zu spät reagiert hat. 2 Sekunden eher und Perisic bricht ihm die Nase.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Jupp64 Cologne » 13.07.2018, 11:05


@Ralle
Ich erhebe hier ja nicht den Anspruch auf Richtigkeit meiner Meinung - zum anderen respektiere ich auch immer andere Standpunkte (deine und die von WKV im besonderen).

Aber für mich gehen beide parallel zum Ball - Perisic ist einfach schneller und ich kann noch nicht einmal eine Ausholbewegung des Beines/Fußes erkennen. Er hält lediglich den Fuß hin. Der Abwehrversuch kam zu spät.
Von einer Gefahr auf Nasenbeinbruch kann für mich hier gar keine Rede sein.
Sieh Dir mal die letzte Wiederholung Minute 1:48 an.

https://www.youtube.com/watch?v=AyKSPTTw0UQ

Gruß Jupp :daumen:



Beitragvon FCK-Ralle » 16.07.2018, 11:00


@Jupp
Danke für die Blumen.

Ich hab mir die Szene nochmal angeschaut. Ok, das mit der gebrochenen Nase war etwas übertrieben. Perisic holt wirklich nicht aus.
Ich denke deshalb hat der Schiri nicht gepfiffen, da Perisic die entscheidenden Sekunden vor dem Engländer am Ball war. Von daher kann man das vielleicht noch nachvollziehen. Aber dennoch, wäre der Engländer 2 Sekunden schneller hätte er den Fuß im Gesicht gehabt. Der Fuß hat in der Höhe eigentlich nichts verloren. Ob dann das Gesicht auf den Fuß oder umgekehrt prallt, ist m.M.n. irrelevant. Es hätte sich auch keiner beschweren können, wenn er dieses Tor nicht gegeben hätte.
Und wie gesagt, gerade bei der WM, wo nahezu jeder Pups gepfiffen wurde, hat mich das sehr gewundert.


Gruß nach Kölle :)
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)




Zurück zu Weltmeisterschaft 2018

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast