Alles zur WM 2018 in Russland

Beitragvon Flo » 07.07.2018, 16:21


Hier kommt der Thread zum Halbfinale:

Dienstag, 10. Juli 2018
Frankreich - Belgien (20:00 Uhr)

Mittwoch, 11. Juli 2018
England - Kroatien (20:00 Uhr)
Bild



Beitragvon wkv » 07.07.2018, 17:39


Die jungen Engländer haben mir sehr gut gefallen.
Aber Jugend hat einen Nachteil - es fehlt die Erfahrung.
Ich bin mir nicht sicher, wie es mit den Engländern ausgeht, wenn der Gegner nicht Schweden lautet, oder Kolumbien.

Aber ich denke, in 2 Jahren bei der Euro, und in vier Jahren bei der WM ist ihre Zeit gekommen. England hat den deutschen Weg der Jugendarbeit genommen und erntet die gleichen Früchte, dessen bin ich mir ziemlich sicher.
Nur: Den Weg ging Frankreich auch.
Dear God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, Courage to change the things I can,
and wisdom to know the difference.



Beitragvon grasnarbe » 07.07.2018, 18:18


So langsam reift in mir die Überzeugung, das Endspiel lautet Frankreich - England.
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon jürgen.rische1998 » 07.07.2018, 22:54


Auch wenn Kroatien immer mal wieder Schwächen zeigt, so hätte ich nicht gedacht, dass sie die Russen nochmal zurück kommen lassen, aber die sind auch ne harte Nuss. Das sind richtig nette Halbfinals und ich finde es sehr schön, dass es bis auf Frankreich mal was neues, oder schon lange nicht mehr gesehenes dabei ist. Mir ist es jetzt wirklich völlig wurscht wer das macht. Niemand mehr dabei der mir auf den Sack geht. Auch mal was nettes zur Überbrückung bis zur echten Fußballzeit 8-)
Zuletzt geändert von jürgen.rische1998 am 07.07.2018, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon wkv » 07.07.2018, 22:58


čestitam, Hrvatska.
Aide!

Noch zwei Siege! Und Sieben Zeichen!
Dear God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, Courage to change the things I can,
and wisdom to know the difference.



Beitragvon bjarneG » 07.07.2018, 23:02


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Niemand mehr dabei der mir auf den Sack geht. Auch mal was nettes zur Überbrückung bis zur echten Fußballzeit 8-)


Besser kann man es nicht ausdrücken. :daumen:



Beitragvon Hephaistos » 07.07.2018, 23:04


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Niemand mehr dabei der mir auf den Sack geht. Auch mal was nettes zur Überbrückung bis zur echten Fußballzeit 8-)


Mir Hrvaten und Albioner. Gut, dass zumindest einer von denen im Finale nicht dabei sein wird.



Beitragvon bjarneG » 07.07.2018, 23:16


wkv hat geschrieben:Die jungen Engländer haben mir sehr gut gefallen.
Aber Jugend hat einen Nachteil - es fehlt die Erfahrung.
Ich bin mir nicht sicher, wie es mit den Engländern ausgeht, wenn der Gegner nicht Schweden lautet, oder Kolumbien.

Aber ich denke, in 2 Jahren bei der Euro, und in vier Jahren bei der WM ist ihre Zeit gekommen. England hat den deutschen Weg der Jugendarbeit genommen und erntet die gleichen Früchte, dessen bin ich mir ziemlich sicher.
Nur: Den Weg ging Frankreich auch.


Amtierender U17 WM, U19 EM, U20 WM. U21 HF n.E.raus (Pollersbeck 8-) )

Brechen harte Zeiten für die Englandhasser an... Noch 2 Siege der A-Mannschaft und diverse Arbeitskollegen kommen nicht mehr aus dem Urlaub zurück :lol:



Beitragvon bjarneG » 10.07.2018, 19:59


Nicht, dass ich es nicht beiden gönnen würde, aber den Roten Teufeln einen Mini-Hauch mehr...mein Finaltip bleibt: England vs Belgien, also: Allez les Rouges !

Traumhalbfinale so oder so, klar erwartet man da gefühlsmäßig ein 5:4 nV, aber ich versuche mal realistisch zu bleiben und sag: 1:1 nach 90 min und 3:2 nV für Belgique.



Beitragvon ExilDeiwl » 10.07.2018, 20:39


Ich finde dieses Halbfinale bislang echt stark, das macht Spass, zuzusehen. Eigentlich gönne ich es beiden Mannschaften, England rauszuschmeißen :D Aber zum einen halte ich den Franzosen aufgrund meiner Tippabgabe etwas mehr die Daumen und zum anderen erledigen das mit England morgen die Kroaten. :lol:

Nix für ungut, @BajrneG :prost:



Beitragvon roterteufel81 » 10.07.2018, 21:58


Bis zur Führung attraktives Spiel. Danach könnte ich wieder im Strahl kotzen.

Die Funktionäre müssen sich ganz ganz ganz dringend endlich was einfallen lassen, egal ob Liga oder Wettbewerbe, gegen dieses unsägliche Zelebrieren von Zeitschinderei durch massives Schauspielern und Unsportlichkeiten. Es geht mir so derbe auf den Geist :kotz: :kotz: :kotz:

Das macht keinen Spaß mehr zu gucken :?
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon ExilDeiwl » 10.07.2018, 22:14


roterteufel81 hat geschrieben:Bis zur Führung attraktives Spiel. Danach könnte ich wieder im Strahl kotzen.

Die Funktionäre müssen sich ganz ganz ganz dringend endlich was einfallen lassen, egal ob Liga oder Wettbewerbe, gegen dieses unsägliche Zelebrieren von Zeitschinderei durch massives Schauspielern und Unsportlichkeiten. Es geht mir so derbe auf den Geist :kotz: :kotz: :kotz:

Das macht keinen Spaß mehr zu gucken :?


Könnte ich genau so unterschreiben...



Beitragvon jürgen.rische1998 » 10.07.2018, 22:33


Absolut. Eine Halbzeit lang richtig schön anzusehen. Nach dem Tor war es vorbei. Vielleicht sollte bei solchen Turnieren der Sieger mindestens drei Tore haben :wink: Und dass die Pfeife dann die Nachspielzeit nach dem Zeitspiel nicht nochmal um 4 Minuten erhöht hat war typisch. In England machen die so Späße nicht mit. Da wird dann halt zehn Minuten nachgespielt. Diese Art von Fußball braucht dringend die Nettospielzeit. Es würde so vieles wegfallen was jetzt so zäh und zum kotzen ist.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon SEAN » 11.07.2018, 09:15


Das Problem mit der Zeitschinderei bekommt man nur weg, wenn man wie im Eishockey auf eine Nettospielzeit umstellt. Das wäre allerdings ein noch größerer Eingriff in den Fussball als der Videoschiri und würde den Profisport noch mehr vom Amateurfussball trennen. Ich glaube nämlich nicht, das man in der Kreisliga das hinbekommen würde, auf Nettospielzeit umzustellen. Da müßte jeder Verein seinen Sportplatz mit ner Zeituhr ausstatten und wie beim Handball Zeitrichter ausbilden lassen. Zudem würde jeder schnell ausgeführte Freistoß wegfallen, weil ja immer wieder angepfiffen werden muss.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon quallenbakker » 11.07.2018, 09:18


Was noch mehr nervt, ist die Tatsache, dass einige dieser Schwalbenkönige nicht mal ne gelbe Karte kriegten, aber ich gehe davon aus, dass das einfach nicht so gerne gesehen wird, wenn einem Neymar -oder Messi jedes Mal eine gelbe Karte gezeigt wird. Die Gefahr, dass die dann jedes Mal gespert werden, ist einfach zu groß. Hat mich gewundert, dass Ronaldo mal wegen einer Schauspieleinlage ne Karte bekam.
Aber auch selbst bei groben Fouls bekommen Messi und Co. KG höchstens mal eine Ermahnung. (War da nicht ein Foul von hinten in die Beine an einem Franzosen durch Messi, ohne Gelb?). An so einen Star traut sich kein Schiedrichter. Am Schlimmsten fand ich den Ami -SR in einem Spiel Kolumbiens, ich glaube, der hatte aber Angst vor der Mafia... :lol: . Die SR Auswahl ist auch immer wieder so ein Thema...
Man muss das Ganze auch wirtschaftlich sehen. Die Sponsoren wollen, dass die Stars präsent sind. Was nutzt ein gesperrter Ronaldo dem multinationalen Unternehmen X,Y; Z? Oder was bedeutet das für die Einscahltquoten? Wie viele schalten vielleicht die Glotze nur wegen einiger Stars ein? Fehlen diese,
könnte es ja sein, dass die Quoten um 0,01% sinken. Um diesen Gedanken weiterzuspinnen ( ich spinne einfach mal so:-D): Es ist doch klar, dass auch die FIFA will, dass die Stars und Starteams möglichst weit kommen. Stellt euch mal die Sponsoren Gesichter vor und das von Infantino auch, wenn Ägypten, Tunesien, Island, Australien, der Senegal, Nigeria und Costa Rica statt Portugal, Brasilien, Argentinien, Frankreich etc. weitergekommen wären?
Und um auf die Nachspielzeiten zurückzukommen: Wer legt diese denn objektiv fest? Manchmal passiert gefühlt gar nix, dann werden 5 Minuten nachgespielt, manchmal passiert viel, dann werden nur "6 Minuten" nachgespielt. Das stimmt das Verhältnis auch nicht. Also Nettospielzeit, damit diese Schauspieler konditionell mal ans Limit geführt werden. Aber ob die TV stationen von einer Nettospielzeit begeistert sind? Und die Sponsoren von Messi, Neymar und CO? Denn dann haben die ja weniger Zeit für Shootings.... :lol:



Beitragvon quallenbakker » 11.07.2018, 09:32


Und ergänzend: Man muss sich das einmal vorstellen:

Als neunzehnjähriger wohnst du auf einmal im besten Pariser Bezirk in einer 600 qm Wohnung....(Mbappé)
Vorher wohnt man in einer dieser häßlichen Vorstadtsiedlungen....Wie lange braucht es, bis dieser Junge durchdreht? Das ist doch nicht mehr normal? Der hat doch jetzt schon ausgesorgt, der braucht doch keine Träume mehr zu haben, warum soll der sich noch länger als zwei / drei Jahre den A.... aufreißen? Für was? Der kann sich echt schon jetzt alles erfüllen...Höchstens noch seinen Traum FCK :lol: Ob der in der dritten LIga zurecht kommen würde und in KL???? :lol:



Beitragvon roterteufel81 » 11.07.2018, 10:58


Genau darin, die großen Stars zu verhätscheln, sehe ich ein großes Problem. Denn die kleinen Nachwüchsler haben so welche als Vorbild und machen den Scheiss dann noch nach. So zieht sich das dann irgendwann von der Spitze bis in den untersten Keller :x
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon quallenbakker » 11.07.2018, 12:36


Ja Roter Teufel81, da hast du Recht.
Die Leistung dieser (angehenden Stars) wird mehr im Zuge von deren Werbewirksamkeit beurteilt. Einen Teil der Schuld tragen auch die Medien, die sich immer mehr als PR Agenten solcher Stars "auftun". Bringt ein Messi mal 5 gute Pässe ist der sofot ein Halbgott. Ich schalte dieses Reportergeschwätz immer ab, vor allem das von Rethy und Barthels...Für sein Gehalt (messi) müsste er pro Spiel 50 gute Pässe liefern und pro Spiel 5 Tore machen....



Beitragvon roterteufel81 » 11.07.2018, 12:41


quallenbakker hat geschrieben:Ja Roter Teufel81, da hast du Recht.
Die Leistung dieser (angehenden Stars) wird mehr im Zuge von deren Werbewirksamkeit beurteilt. Einen Teil der Schuld tragen auch die Medien, die sich immer mehr als PR Agenten solcher Stars "auftun". Bringt ein Messi mal 5 gute Pässe ist der sofot ein Halbgott. Ich schalte dieses Reportergeschwätz immer ab, vor allem das von Rethy und Barthels...Für sein Gehalt (messi) müsste er pro Spiel 50 gute Pässe liefern und pro Spiel 5 Tore machen....


Der hier is gut http://www.private-banking-magazin.de/g ... o-sekunde/ :D

Oder aufs Spiel gemünzt:

"... in der laufenden Saison 2017/18 auf Gesamteinkünfte von 126 Millionen Euro ... Heruntergerechnet auf seine Einsatzzeit bedeutet das für Messi einen Stundenlohn von 1,5 Millionen Euro - oder eben 25.000 Euro pro Minute ..."

Quelle: https://www.sport.de/news/ne3163532/ein ... ielminute/
Zuletzt geändert von roterteufel81 am 11.07.2018, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon roterteufel81 » 11.07.2018, 14:32


Vertippt 50 Zeichen und so 505050505005050505050505005
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon Jupp64 Cologne » 11.07.2018, 14:53


Zum Thema Nettospielzeit :
Der Kicker hat 2016/17 die Nettospielzeiten der Bundesligisten festgehalten.
Gesamtschnitt : 56:05 Minuten
Vergleich International : Zwischen 54 und 57 Minuten.

Bei der WM dürfte es sich auch in diesem Zeitfenster bewegen.

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... sball.html



Beitragvon roterteufel81 » 11.07.2018, 15:56


Wenn ich sehe, wie die Franzosen gestern es geschafft haben 6 Minuten Nachspielzeit mit Unsportlichkeiten am Fließband von der Uhr zu nehmen, dann gehe ich davon aus, dass da höchstens ne 4 bei der Nettospielzeit vorne steht.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon quallenbakker » 11.07.2018, 18:45


@roterteufel81:
Danke, im Vergleich zu manchen NBA oder NHL Stars glaube ich immer noch recht bescheiden :lol:



Beitragvon jürgen.rische1998 » 11.07.2018, 22:27


Die Kroaten fangen auch schon wieder an. Diese Spieler heutzutage sind nicht in der Lage "selbstverantwortlich" mit der Spielzeit umzugehen. Also hauen die Schiedsrichter endlich mal 20 Minuten drauf oder es braucht andere Lösungen. Dieses lächerliche Gehabe ist unter aller Sau und eine echte Perversion des "Männersports".
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon jürgen.rische1998 » 11.07.2018, 22:42


Dass der Schiri die Nachspielzeit nicht mindestens verdoppelt hat zeigt die katastrophale Fähigkeit dieser Hampelmänner. Diese WM ist vom Niveau von Runde zu Runde unterirdischer geworden und die Toleranz des Zeitspiels hat viel dazu beigetragen. Jetzt können Franzosen und Kroaten 90 Minuten Zeit spielen. Am Besten direkt Elfmeterschießen. Es wird ja eh einen erbärmlichen Kick geben. Hätte vor dem Halbfinale nicht gedacht, dass es beide Finalisten schaffen könnten von mir noch volle Verachtung zu bekommen. Die haben es echt geschafft. Glückwunsch :lol:
Lautern war der geilste Club der Welt...




Zurück zu Weltmeisterschaft 2018

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast