Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon Gerrit1993 » 19.02.2021, 17:07


Bild
Foto: 1. FC Kaiserslautern

Zum Meppen-Heimspiel: Neuer Rasen auf dem Betze

Es waren schwierige Bedingungen in den vergangenen Wochen für die Spieler der Roten Teufel. Der im Dezember 2014 verlegte Rasen auf dem Betzenberg war in den vergangenen Monaten nicht mehr in seinem besten Zustand und nur noch durch extremen Aufwand bespielbar. Die winterlichen Temperaturen der vergangenen Wochen taten ihr Übriges dazu, so dass sich der 1. FC Kaiserslautern nun entschloss, einen neuen Rasen im Fritz-Walter-Stadion zu verlegen.

Rund sechs Jahre spielten die Roten Teufel auf der im Dezember 2014 verlegten Spielfläche, die nun ab Freitag, 19. Februar 2021 ausgetauscht wird. Dabei wird die aktuelle Spielfläche zunächst abgetragen und Unebenheiten auf der Bodenfläche ausgeglichen. Das Spielfeld muss hierbei in der Breite leicht nach oben gewölbt sein, damit große Wassermengen besser abfließen. Anschließend wird von der Firma EuroSportsTurf GmbH der neue Rasen verlegt, der auf 1,20 Meter breiten und 12 Meter langen Rollen angeliefert wird. Insgesamt 8.000 qm Rasen werden verarbeitet, um der Mannschaft ein optimales Grün zur Verfügung zu stellen. Dabei wird auf dem Spielfeld sowohl klassischer Natur-Rollrasen sowie in den Torräumen Hybridrasen verlegt, da insbesondere der Strafraum vor der Layenberger & Fans-Westkurve sehr schattig gelegen ist und somit nur wenig Sonne in diesen Bereich des Stadions gelangt.

Rund eine Woche werden nun Dienstleister und FCK-Mitarbeiter täglich arbeiten, damit die neue Spielfläche zum Heimspiel gegen den SV Meppen am 27. Februar eingeweiht werden kann.

Quelle: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Diskussionen über den Rasen im Fritz-Walter-Stadion (Der Betze brennt, 29.01.2021)



Beitragvon Wupperteufel82 » 19.02.2021, 17:12


Das wurde aber auch Zeit. Man könnte fast behaupten es geht langsam aufwärts :lol:

Am Samstag wieder gut spielen, punkten und dann gibt es gegen Meppen einen schönen Rasen, der nicht mehr als Ausrede gelten kann :daumen:



Beitragvon alfons » 19.02.2021, 17:15


Na hoffentlich kommt jetzt keine Temperatureinbruch mehr, sonst ist der Rasen direkt wieder ruiniert.



Beitragvon LM2608 » 19.02.2021, 17:20


@Thomas
Man muss nur lang genug schimpfen.... Jetzt sag ich nichts mehr ;)



Beitragvon El Diablo Rojo » 19.02.2021, 17:48


Hä? Auf einmal geht's. Armer Jeff Saibene. 50 Zeichen!



Beitragvon Dommi » 19.02.2021, 17:49


Seit Dezember 2014 lag der Rasen also...
Kenne mich da zu wenig aus, wie lange sollte denn ein Rasen im Profifußball halten?



Beitragvon BernddasBrot2 » 19.02.2021, 17:59


@Dommi
beim FCK liegt ein Rasen so lange es noch ein Fleckchen GRÜN gibt.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Mephistopheles » 19.02.2021, 18:00


LM2608 hat geschrieben:@Thomas
Man muss nur lang genug schimpfen.... Jetzt sag ich nichts mehr ;)


Es ist, wie es ist! Oder Thomas? :wink:

Wie sind schon mal abgestiegen wegen eines schlecht bespielbaren Rasens - unter Krautzun. Insgesamt habe ich momentan schon den Eindruck, dass es aufwärts geht.
Ich bin einfach mal optimistisch. :daumen:
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 20.02.2021, 05:56, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Wolf869 » 19.02.2021, 18:04


Na endlich, vielleicht ist dann das Pech auch mal weg und der neue Rasen wird zum Glücksbringer, seit 2014 also, mhhh. Seit 2014 geht es auch stetig bergab.

Nun geht es aufwärts und gegen Meppen muss ein Sieg her.
:teufel2: SIEG FÜR DEN KLASSENERHALT :daumen:
Lukas Podolski „Fußball ist einfach: Rein das Ding und ab nach Hause.“



Beitragvon Zoua » 19.02.2021, 18:16


Sehr gute Entscheidung der Verantwortlichen! Haben ne spielstarke Truppe, die auch noch mal durch die Winterneuzugänge aufgewertet wurde. Ein guter Rasen ist da bei Heimspielen schon viel wert, wenn man das Spiel gegen tiefstehende Gegner machen muss. Wir steigen nicht ab ... :teufel2:



Beitragvon Hothew » 19.02.2021, 18:16


Jetzt kann ja Meppen sagen: ...dann treten wir denen wenigstens den Rasen kaputt. Ging ja vorher nicht.
@Hothew: (...) Damit bist du ein Paradebeispiel für all die Leute beim FCK der letzte Jahrzehnte. Groß maulen aber nichts auf der Pfanne haben in eine bessere Lösung zu liefern.
:applaus:



Beitragvon Thomas » 19.02.2021, 18:19


Mephistopheles hat geschrieben:Es ist, wie es ist! Oder Thomas? :wink:

@Mephistopheles:
So ist es! :daumen: Gute Nachrichten. Wie ich im vorherigen Thread ja schon geschrieben hatte, erst mit steigenden Temperaturen und besserem Wetter wird sich diese Problematik lösen. Und das ist jetzt soweit, wie es auch der FCK in einer zusätzlichen Einleitung auf seinen Social-Media-Kanälen beschreibt: "Der FCK nutzt den Temperaturanstieg, um in den kommenden Tagen gemeinsam mit der EuroSportsTurf GmbH die Rasenfläche im Fritz-Walter-Stadion auszutauschen." (Quelle)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon suYin » 19.02.2021, 18:51


Krass seit 2014! Dachte eigentlich, der Rasen wäre schon vorher gewechselt worden. Hatte da die ganze Zeit das Konzert von Markt Forster (2016) im Kopf...

Bin gespannt, wie sich der Hybridrasen im 11er zukünftig "verwächst". :daumen:
Bild



Beitragvon iceman65 » 19.02.2021, 18:59


Hybridrasen vor den Toren, da werden unsre Ecken und Freistöße besser kommen.



Beitragvon Spätburgunder » 19.02.2021, 19:20


Sehr gut. Dann dürfte die Ausrede über die Platzverhältnisse auch nicht mehr gelten.

Ausreden Saison 20/21:

Der neue Trainer braucht Zeit. = Haben wir nicht, zählt nicht mehr.

Die neuen Spieler brauchen Zeit sich einzugewöhnen. Abgeschlossen, zählt nicht mehr.

Die Mannschaft hat Potential. = Ja, hat sie. Kann sie umsetzen, zählt nicht mehr.

Sind defensiv zu schwach besetzt. = Nein, wurde nachgerüstet, zählt nicht mehr.

Sind offensiv zu schwach besetzt. = Nein, würde nachgerüstet, zählt nicht mehr.

So jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Druff un dewedder bei jedem der restlichen Spiele.
20 Punkte sind machbar. Und jetzt reißt euch den Arsch auf dafür.

PS: vergesst dann gegen Meppen net dem Ritter Allergietabletten einzuschmeißen. (Wegen seiner Rasenallergie 8-))



Beitragvon ChrisW » 19.02.2021, 19:39


alfons hat geschrieben:Na hoffentlich kommt jetzt keine Temperatureinbruch mehr, sonst ist der Rasen direkt wieder ruiniert.

Hiob



Beitragvon Betziteufel49 » 19.02.2021, 19:41


Neuer Trainer - Neuer Rasen :?:

Was kostet der neue Rasen :?:
Was danach kommt :?: werden wir sehen. Pourie :wink:



Beitragvon Heisenberg » 19.02.2021, 19:46


Der Unglücks Rasen endlich weg dann gehts ja bald endlich aufwärts.

Zur Erläuterung: Der Rasen ist der welcher im Herbst Winter 2014 verlegt wurde, seitdem Zeitpunkt ging es nur Bergab, also geht es jetzt wieder bergauf :D



Beitragvon ChrisW » 19.02.2021, 19:46


Es ist schon interessant, dass jetzt plötzlich sehr sinnvolle Dinge umgesetzt werden, die noch vor Wochen als "nicht so wichtig" bzw. dringend galten.
Natürlich war der Rasen unser Nachteil,
Natürlich hat Notzon...,
Natürlich hat das Team unter Saibene schlecht gespielt.
Es passiert jetzt endlich zeitnah Sinnvolles.
Entweder haben die Entscheider dazu gelernt. Vielleicht haben aber auch die Sponsoren mehr Gelder locker gemacht.
Jetzt fehlt nur noch ein Sieg in Ingolstadt oder ein unglückliches Unentschieden nach tollem Spiel, dann glaube ich an eine bessere Zukunft.



Beitragvon Bétzèpówèr » 19.02.2021, 19:53


Bester Wintertransfer.

mindestens 50 Zeichen verwendet werden.
Was steht an jeder Ecke....



Beitragvon Miggeblädsch » 19.02.2021, 19:57


Das sind doch mal gute Nachrichten :daumen:

Ich denke, gerade unseren Spielern wird das entgegen kommen. Auffällig war für mich, dass unsere Gegner meist besser mit der Schlammgrube zurecht kamen, als unsere Spieler. Besonders Spieler wie Ciftci und Ouahim werden davon profitieren.

Die Verlegung des Hybridrasens in den Strafräumen wird uns sehr helfen. Hätte man nicht komplett einen Hybridrasen verlegen können, oder wäre das zu teuer geworden?

Ich wohne in Worms und schaue ab und zu mal bei der Wormatia 'rein. Die hatten immer große Probleme mit ihrem zu feuchten Untergrund. Jedes Jahr waren zahlreiche Helfer im Einsatz, die -ohne Witz- die Regenwürmer aus dem Rasen gezogen und aufgesammelt hatten. Seit die einen Hybridrasen haben, ist alles in Ordnung.
Irgendwann geht's los



Beitragvon SEAN » 19.02.2021, 20:12


Ich hab wie viele andere auch lange genug das Maul aufgerissen und gemeckert, jetzt ist es entlich soweit. Dafür gibts einen dicken :daumen:

Es geht ja mit dem neuen Rasen nicht nur darum, das die Mannschaft besser spielt und die Verletzungsgefahr sinkt, man nimmt der Mannschaft bei den Heimspielen auch das letzte Alibi, wenn dann die Leistung doch nicht passt.

Das mit dem Hybridrasen im Torraum (ich geh mal davon aus, das man damit den ganzen 5 Meter Bereich meint) finde ich eine gute Sache. Dort wird der Rasen am meisten belastet und man kann so auch testen, ob ein Hybridrasen über die ganze Fläche Sinn macht. Ein Kunstrasen wird ja nicht genehmigt.....
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon Betze_FUX » 19.02.2021, 20:23


Miggeblädsch hat geschrieben:
Ich wohne in Worms

Oh, das wusste ich gar nicht...Tut mir aufrichtig leid :lol:


Aber zum Rasen.
Hieß es nicht zuletzt noch "im Sommer"?!
Also nicht das ich da was dagegen hätte. Aber woher jetzt dieser Sinneswandel?
Hat da de Keller Fritz angerufen und gesagt "dududuuu, mit dem Rasen gibts auch keine gescheiten Schiris?"
Ggf hat das auch MM oder FF organisiert... :D
Oder hat Marco A. mal ein Machtwort gesprochen?

Schbass beiseid:
Man könnte jetzt anfangen über die Informationsqualität zu diskutieren. Aber ich glaube neben dem Ball, ist der Rasen das wichtigste "Spielgerät".

Wobei andererseits...es gibt tausende von FUßballern in D-A Klasse, deren Geläuf schlimmer ist. Und da gehts auch ;)
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon 1:0 » 19.02.2021, 20:37


Wenn man schlechte Leistungen doch auch nur so einfach abfräsen könnte wie Rasen...

Ich bin zwar kein Gärtner aber ich könnte mir vorstellen, dass kein vernünftiger Landschaftsbauer frischen Rasen im Spätherbst oder frostigen Winter verlegt.
Daher war - möglicherweise - JETZT der frühestmögliche Zeitpunkt dafür.



Beitragvon Oktober1973 » 19.02.2021, 20:39


Betziteufel49 hat geschrieben:Neuer Trainer - Neuer Rasen :?:

Was kostet der neue Rasen :?:


Dann machen wir das doch mal ganz einfach:
Wie sagte Thomas damals beim SWR 4 Talk Milionen oder Pleite bezüglich des FCK:
Dann machen wir es halt selbst !
Vorbild Waldalgesheim: Platzpate !
https://www.platzpate.de/waldalgesheim/

Wenn ich davon ausgehe, dass der Noch Acker 110 x 70 m groß ist, und ich von 7700 Quadratmeter und 7700 Fans ausgehe, wo von jedem 20 Eur kommen ist das Ding bezahlt.
154.000 Eur.
Wenigstens kein Kapilendo Marathongeld versenkt und sofort zu sehen und stolz wie Oskar.
Wer leiert das Ding an? Ich gebe die 20 Eur. Ist mir auch schnurz piep egal, ob auf einer Tafel Oktober 1973 steht :D.
Auf gehts !!!
Der Westkurvenstraufraum wird natürlich teurer. Mal sehen, was wir von dem Rest noch zahlen ? Jahresgehalt eines neuen Stürmers? :wink: Lets go Betze. :teufel2:
Zuletzt geändert von Oktober1973 am 19.02.2021, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], renatus41 und 12 Gäste