Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon Ke07111978 » 22.11.2019, 23:55


Es wird nicht richtig, es ist richtig. Aber lass sein, kl-mz hat Dir die Antwort gegeben. :D



Beitragvon lautrer_lebenslang » 23.11.2019, 00:01


kl-mz hat geschrieben:


Ich habe die beiden Aussagen von dir mal umgekehrt zusammengepackt. Faszinierend. In deiner Argumentation gegen die zweitbeste Lösung ist dir aufgefallen, dass die zweitbeste Lösung besser als die drittbeste ist um dann hinterher zu behaupten, dass die drittbeste Lösung mit Herrn Becca die einzig realistische sei. Die einzig realistische Lösung, weil Herr Becca dem FCK das Stadion kostenlos zur Verfügung stellt. Sonst noch Wünsche? Bestimmt investiert Herr Becca auch in deiner Traumwelt auch in das Stadion Millionen und mäht den Rasen perönlich, damit es dem FCK gut geht. Sag mal, du willst doch Wirtschaftsprüfer sein. Irgendwie hab ich grade Zweifel an deiner Kompetenz. Irgendwie kann ich mir grade nicht vorstellen, dass irgendjemand dich für solche Analysen ernst nimmt.

Fakt ist doch: Der FCK zahlt bei weitem nicht was er zahlen müsste. Der FCK investiert auch bei weitem nicht so in das Stadion wie er das eigentlich müsste. Jetzt erklär mir doch bitte mal wie das bei einem Stadionbesitzer Becca noch günstiger wäre?
Herr Becca hat doch in seinem Interview gesagt er sei Investor und kein Mäzen. Glaubst du ernsthaft, dass Herr Becca nicht vom FCK bezahlt werden will? Glaubst du ernsthaft, dass Herr Becca nicht noch weiter den FCK auspressen will wie er es bisher getan hat?

Wenn es Herrn Becca um den FCK gehen würde, dann würde er den FCK mit Kapital ausstatten. Er will lieber das Stadion+ kaufen und den FCK von innen und außen im Zangengriff auspressen. Geschickte Strategie, aber halt nicht das beste für den FCK.

Tut mir leid, dass du für den FCK argumentierst nehme ich dir nicht ab. Du steckst ganz tief im Beccaversum. Du rennst dem falschen Teufel hinterher.








Sorry kl-mz, sei mir bitte nicht böse, aber ich habe es jetzt mehrfach vernünftig mit Dir versucht und Dich gebeten Aussagen wie bspw. "Beccaversum" zu lassen, Du selbst sprachst doch von Andichtungen und Propaganda.
Scheinbar bist Du hierzu nicht in der Lage - entsprechend fehlt mir auch die Lust mich mit Dir zu unterhalten. Man muss nicht immer einer Meinung sein, dafür gibt es gerade Foren, aber man sollte sich respektvoll begegnen.

Meine Aussage: Die "Zweitbeste Lösung" sehe ich eigentlich als drittbeste Lösung.

Hier soll mir angeblich aufgefallen sein, dass deine genannte "zweitbeste Lösung" besser sein soll, als die "drittbeste Lösung"? Dies passt aber nicht zu meiner Aussage? Weiß auch nicht, was es bringt, wenn Du meine Aussagen "umkehrst"? Dann steht meine Aussage ja auch nicht mehr?

Es haben hier ja auch bereits einige geschrieben, dass sie meiner Folgerung folgen können. Ebenfalls wurde geschrieben, dass die Lösung 1 von Dir sehr unrealistisch sei. Ich lasse es so stehen, waren ja nicht (nur)meine Worte.

Und dann kommen solche Worte wie "Zweifel an deiner Kompetenz", "Zweifel am WP". Keine Ahnung was Du damit willst, finde es unsachlich und persönlich - entsprechend unpassend. Ich weiß auch nicht, was der WP damit zu tun hat, dass ich der Meinung bin, dass aktuell der Kauf des Stadions durch Becca die realistischste Variante sei? Oder Du deshalb an meiner Kompetenz zweifelst.

Wir haben eben unterschiedliche Meinungen - ist doch kein Problem - aber lasse doch bitte diese Persönlichkeiten, langweilt. Danke Dir!


Ebenfalls weiß ich nicht, wo Becca den FCK "noch weiter auspressen will". Was hat Becca denn vom FCK bislang bekommen? Die Bürgschaft ging andersrum, oder?
Und zu Deinem Fakt, dass der FCK bei Weitem nicht das an die Stadt zahlt, was er müsste? Ach! Und warum? Weil er es nicht kann! Kann er es, wenn Becca das Stadion kaufen würde? Nein, ändert sich ja Nichts. Entsprechend verstehe ich auch nicht den Ansatz, dass Becca dann mit hohen Mieten kommen sollte.

Sportliche Grüße! :daumen:



Beitragvon kl-mz » 23.11.2019, 00:41


lautrer_lebenslang hat geschrieben:Und was ist daran von mir nun eine "billige Art und Weise"?
Sorry, verstehe ich nicht.


zum Thema billig:

lautrer_lebenslang hat geschrieben:Aber man sollte deine o.g. drei Lösungen doch auch mal objektiv und realistisch betrachten:
Grüße
kl-mz



Beitragvon kl-mz » 23.11.2019, 01:05


WernerL hat geschrieben:
kl-mz hat geschrieben:
Ein Investor hat eine Gewinnerzielungsabsicht. Es ist nur natürlich, dass das für den FCK die teuerste und schlechteste Variante ist.


Ich ärgere mich über solche Sätze und über solche Analysen - weil ich sie für völlig windschief halte und an allen Realitäten und am Leben vorbei!!
Allgemein gesprochen, denn andere kommen ja auf die selben Schlüsse.


Wo ist denn der Satz zum Thema Stadt geblieben? Wo du der Meinung warst, dass staatliche Akteure immer teurer seien als private?
Ist dir vielleicht aufgefallen, dass das Mist ist?
Ist dir auch aufgegallen, dass das, was ich geschrieben habe, Herr Null-Euro-Becca selbst mit anderen Worten gesagt hat? Zur Erinnerung: Er ist Investor und kein Mäzen. Ist doch "reine BWL".

WernerL hat geschrieben:Hier wird so getan also als wolle ein Investor das allerletzte aus seinem Gekauften herausholen.

WernerL hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus, dass so oft gedacht wird.

Redest du noch mit mir? Oder nutzt du mich mal wieder nur um vom Thema abzulenken und deine und die Weisheiten von Herrn Becca unters Volk zu bringen? Mit dem was ich gesagt habe hat das nichts mehr zu tun. Der Rest ist mal wieder zum Thema tolles Bayern, toller Werner und alle anderen sind Dorftrottel. Warum kandidierst du eigentlich für den AR?

Es ist doch "reine BWL", dass der FCK Kapital braucht. Eigenkapital in diesem Fall am liebsten. Und dass der FCK sein Stadionproblem am besten selbst löst und nicht irgendein Investor. Und schon gar nicht ein so unseriöser wie Herr Becca.

Wer dem FCK helfen will kauft kein Stadion sondern gibt Eigenkapital. Entweder man vertraut dann dem FCK oder man lässt es bleiben.

Er kann gerne in Belgien oder Timbuktu investieren. Aber bitte nicht beim FCK. Golduhren-Becca ist das natürliche Gegenteil von Fritz Walter. Der passt zum FCK wie Knoblauchparfum zu Vampiren.
Grüße
kl-mz



Beitragvon kl-mz » 23.11.2019, 01:56


lautrer_lebenslang hat geschrieben:Sorry kl-mz, sei mir bitte nicht böse, aber ich habe es jetzt mehrfach vernünftig mit Dir versucht und Dich gebeten Aussagen wie bspw. "Beccaversum" zu lassen, Du selbst sprachst doch von Andichtungen und Propaganda.
Scheinbar bist Du hierzu nicht in der Lage - entsprechend fehlt mir auch die Lust mich mit Dir zu unterhalten. Man muss nicht immer einer Meinung sein, dafür gibt es gerade Foren, aber man sollte sich respektvoll begegnen.

Meine Aussage: Die "Zweitbeste Lösung" sehe ich eigentlich als drittbeste Lösung.

Hier soll mir angeblich aufgefallen sein, dass deine genannte "zweitbeste Lösung" besser sein soll, als die "drittbeste Lösung"? Dies passt aber nicht zu meiner Aussage? Weiß auch nicht, was es bringt, wenn Du meine Aussagen "umkehrst"? Dann steht meine Aussage ja auch nicht mehr?

Es haben hier ja auch bereits einige geschrieben, dass sie meiner Folgerung folgen können. Ebenfalls wurde geschrieben, dass die Lösung 1 von Dir sehr unrealistisch sei. Ich lasse es so stehen, waren ja nicht (nur)meine Worte.

Und dann kommen solche Worte wie "Zweifel an deiner Kompetenz", "Zweifel am WP". Keine Ahnung was Du damit willst, finde es unsachlich und persönlich - entsprechend unpassend. Ich weiß auch nicht, was der WP damit zu tun hat, dass ich der Meinung bin, dass aktuell der Kauf des Stadions durch Becca die realistischste Variante sei? Oder Du deshalb an meiner Kompetenz zweifelst.

Wir haben eben unterschiedliche Meinungen - ist doch kein Problem - aber lasse doch bitte diese Persönlichkeiten, langweilt. Danke Dir!


Ebenfalls weiß ich nicht, wo Becca den FCK "noch weiter auspressen will". Was hat Becca denn vom FCK bislang bekommen? Die Bürgschaft ging andersrum, oder?
Und zu Deinem Fakt, dass der FCK bei Weitem nicht das an die Stadt zahlt, was er müsste? Ach! Und warum? Weil er es nicht kann! Kann er es, wenn Becca das Stadion kaufen würde? Nein, ändert sich ja Nichts. Entsprechend verstehe ich auch nicht den Ansatz, dass Becca dann mit hohen Mieten kommen sollte.

Sportliche Grüße! :daumen:


Warum du mich böse machst sind solche Sätze von dir:
lautrer_lebenslang hat geschrieben:Aber man sollte deine o.g. drei Lösungen doch auch mal objektiv und realistisch betrachten:

Dass du für dich behauptest objektiv über allem zu stehen und nur du weißt was realistisch ist. Sorry, dafür gibt es schon diesen anderen Realisten hier.

Ich bin böse auf dich, weil du jeden, der etwas gegen Herrn Becca sagt persönlich angreifst und dich wunderst, dass du auch persönlich angegriffen wirst.

Ich bin böse auf dich, weil du immer wieder behauptest das beste für den FCK zu wollen, aber überhaupt nicht so argumentierst. Deine Argumentationslinie ist immer: Ich bin ja kein Beccafan, aber...

Ich bin böse auf dich, weil ich dich jetzt schon mehrfach gefragt habe warum du das machst und du nicht einmal darauf geantwortet hast. Ich habe deine Nichtantwort aber auch so verstanden. Deshalb bin ich der Meinung, dass du verdammt tief in Beccas Versum steckst. Und der Eindruck hat sich mittlerweile so sehr verfestigt, dass ich mich frage, ob da noch Sonne zu dir dringt.

Ich bin böse auf dich, weil du keine ehrliche Debatte führst, sondern nur Leute Mundtod machen willst.

Ich bin böse auf dich, weil du behauptest, dass deine Meinung die richtige wäre, weil es andere genau so sähen. Als wenn das irgendwas bedeuten würde.

Ich bin böse auf dich, weil du in trumpscher Manier jedes Gegenargument, so lange totlabern willst, bis niemand mehr davon spricht.

Ich bin böse auf dich, weil du sehr gut informiert bist und dann bezweifelst, dass Herr Becca den FCK nicht auspressen würde. Herr Becca hat für jeden Nichteuro, den er investiert hat, etwas bekommen. Geld, Macht und Sex (den alten AR, Vorstand.. hat er ordentlich ...). Nichts von dem stand ihm rechtlich, moralisch oder sonstwie zu.

Herr Becca bekommt natürlich etwas vom FCK, wenn er das Stadion kaufen würde. Das muss gar keine Miete sein. Macht und Sex kann er ja dann weiter rauspressen. Und Geld wird auch fließen. Ein Stadionbesitzer Becca mit Mitarbeitern in FCK-Gremien ist der geborene Interessenkonflikt. Wieder einen Schritt zur Machtergreifung getan.

Die Beccazange hat viele Zähne:
Kredite
Bürgschaften
enrechtmäßig Mitarbeiter in Gremien
Stadionbesitz
Beeinflussung in und durch Medien
...

Das alles dient nur ihm. Es hilft nicht dem FCK.


Also ja: ich bin dir böse. Du hast nichts Gutes für den FCK im Sinn.

P.S. deine "sportlichen Grüße" verstehe ich wie die "Fairplay"-Banden der Fifa.
Grüße
kl-mz



Beitragvon iceman2008 » 25.11.2019, 11:53


Markus Merk hat recht was er sagt.....wir sind aufgestellt wie ein Bundesligist!
Wir haben einen Sportdirektor den es nicht braucht.
Wir haben einen Teammanager den es nicht braucht.
Ein Sportvorstand könnte das alles übernehmen!

Die Security im Stadion abschaffen und alles mit eigenen Ordnern bestücken.

Die Presseabteilung ausdünnen und einen ehrenamtlichen Pressesprecher bestellen!

Das sind alles gute Sparmaßnahmen.
Geschäftsstelle ausdünnen,denn wenn man Fragen per Mail hat bekommt man diese eh nicht beantwortet.



Beitragvon SEAN » 25.11.2019, 12:38


Sicher sind wir breiter als man braucht aufgestellt. Ein guter sportdirektor holt seine Kosten aber auch mit guten Transfers und guten Verträgen wieder rein, und ab zweiter Liga braucht man wieder mehr Personal.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Seb » 26.11.2019, 09:54


iceman2008 hat geschrieben:Markus Merk hat recht was er sagt.....wir sind aufgestellt wie ein Bundesligist!
Wir haben einen Sportdirektor den es nicht braucht.
Wir haben einen Teammanager den es nicht braucht.
Ein Sportvorstand könnte das alles übernehmen!

Die Security im Stadion abschaffen und alles mit eigenen Ordnern bestücken.

Die Presseabteilung ausdünnen und einen ehrenamtlichen Pressesprecher bestellen!

Das sind alles gute Sparmaßnahmen.
Geschäftsstelle ausdünnen,denn wenn man Fragen per Mail hat bekommt man diese eh nicht beantwortet.


Ich nehme an, dass die oben genannten Punkte (Pressesprecher, Security) schon im Zuge von Klatts Sparprogramm geprüft und als nicht umsetzbar angesehen wurden. Der DFB macht sicherlich Vorschriften, die die Stadionsicherheit und den Presseauftritt betreffen.

Davon abgesehen, finde ich, dass es bei einem Profifußballclub auch durchaus einen festangestellten Pressesprecher geben darf. Die Aufgaben sind sicherlich umfangreicher als man es auf den ersten Blick vermuten würde.

Das gleiche bei einem Teammanager. Man kann von einem Sportvorstand nicht erwarten, dass er alle 2 Wochen Flüge, Zugtickets und Hotels für einen kompletten Mannschaftsstab organisiert und sich gleichzeitig noch um Transfers und das NLZ kümmert.

Auch wenn momentan vieles im Argen liegt, darf man nicht davon ausgehen, dass Bader und Klatt alles falsch gemacht haben.



Beitragvon lautrer_lebenslang » 26.11.2019, 16:50


kl-mz hat geschrieben:

Dass du für dich behauptest objektiv über allem zu stehen und nur du weißt was realistisch ist. Sorry, dafür gibt es schon diesen anderen Realisten hier.

Ich bin böse auf dich, weil du jeden, der etwas gegen Herrn Becca sagt persönlich angreifst und dich wunderst, dass du auch persönlich angegriffen wirst.

Ich bin böse auf dich, weil du immer wieder behauptest das beste für den FCK zu wollen, aber überhaupt nicht so argumentierst. Deine Argumentationslinie ist immer: Ich bin ja kein Beccafan, aber...

Ich bin böse auf dich, weil ich dich jetzt schon mehrfach gefragt habe warum du das machst und du nicht einmal darauf geantwortet hast. Ich habe deine Nichtantwort aber auch so verstanden. Deshalb bin ich der Meinung, dass du verdammt tief in Beccas Versum steckst. Und der Eindruck hat sich mittlerweile so sehr verfestigt, dass ich mich frage, ob da noch Sonne zu dir dringt.

Ich bin böse auf dich, weil du keine ehrliche Debatte führst, sondern nur Leute Mundtod machen willst.

Ich bin böse auf dich, weil du behauptest, dass deine Meinung die richtige wäre, weil es andere genau so sähen. Als wenn das irgendwas bedeuten würde.

Ich bin böse auf dich, weil du in trumpscher Manier jedes Gegenargument, so lange totlabern willst, bis niemand mehr davon spricht.

Ich bin böse auf dich, weil du sehr gut informiert bist und dann bezweifelst, dass Herr Becca den FCK nicht auspressen würde. Herr Becca hat für jeden Nichteuro, den er investiert hat, etwas bekommen. Geld, Macht und Sex (den alten AR, Vorstand.. hat er ordentlich ...). Nichts von dem stand ihm rechtlich, moralisch oder sonstwie zu.

Herr Becca bekommt natürlich etwas vom FCK, wenn er das Stadion kaufen würde. Das muss gar keine Miete sein. Macht und Sex kann er ja dann weiter rauspressen. Und Geld wird auch fließen. Ein Stadionbesitzer Becca mit Mitarbeitern in FCK-Gremien ist der geborene Interessenkonflikt. Wieder einen Schritt zur Machtergreifung getan.

Die Beccazange hat viele Zähne:
Kredite
Bürgschaften
enrechtmäßig Mitarbeiter in Gremien
Stadionbesitz
Beeinflussung in und durch Medien
...

Das alles dient nur ihm. Es hilft nicht dem FCK.


Also ja: ich bin dir böse. Du hast nichts Gutes für den FCK im Sinn.

P.S. deine "sportlichen Grüße" verstehe ich wie die "Fairplay"-Banden der Fifa.


Sorry, verstehe weiterhin nicht was Du von mir willst. Es ist meine Meinung (daher schrieb ich auch von "meiner Meinung"), dass der Kauf durch Becca aktuell das Beste für uns wäre. Heißt ebenfalls auch nicht, dass ich darüber froh bin oder sonst etwas.

Du schreibst, Du wärst böse auf mich, weil ich Dich und Andere persönlich angreife? Wann denn? Wer spricht mich denn immer mit Beccaversum an oder macht sich über WP und co. lustig?
Also sorry, aber hierfür habe ich Null Verständnis für deine Aussagen.

Du bist böse auf mich, weil Du mich schon mehrfach gefragt hast, warum ich meine Meinung hier so kundtue? Was erwartest Du denn für eine Antwort? Vielleicht, weil es meine Meinung ist? Frage ich Dich, warum "Du das denn machst?" Du sprichst davon, "ob da noch Sonne zu mir dringt?" Und abermals persönlich, ich denke Du wirst es nicht mehr lernen. :)

Du behauptest ich würde keine ehrliche Debatte führen? Wieso? Wer entscheidet denn über Ehrlichkeit? Oben schriebst Du, du bist böse, weil ich meine Meinung als richtig ansehe. Hier entscheidest Du aber doch selbst, was richtig/ ehrlich ist? Widerspruch in sich.
Und nein ich behaupte nicht, dass meine Meinung richtig ist, weil sie auch andere so sehen.
Du hattest geschrieben, dass meine Argumentation nicht passt und ich hatte nur darauf verwiesen, dass doch auch andere hier geschrieben haben, dass sie meinen Ausführungen folgen können. Da spricht niemand von wahr/ falsch oder richtig/falsch - nur davon, dass es für andere verständlich argumentiert war - ohne Wertung.

Den Verweis auf Trump will ich mal unkommentiert lassen.

Und bzgl. dem Nulleuro Becca, der vieles bekommen hat ohne etwas zu geben? Ist dies dann die Schuld von Becca? Er hat Bedingungen gestellt, diese konnte man annehmen oder ablehnen. Beschwere Dich wenn dann bitte über die Personen oben auf dem Berg. Was erwartest Du? Dass Becca Geld/ Bürgschaft und co. anderen Menschen schenkt?
Und auch wenn Du schreibst, dass ich so gut informiert bin - ich glaube, dies bin ich sogar nicht. Ich kann mich nur auf mir bekannte Dinge berufen, mehr nicht.

Und wenn wir wieder davon sprechen, was Wahrheit ist und wer seine Meinung als wahr und realistisch einschätzt, schließt Du dein Statement doch wie folgt:

"Herr Becca bekommt natürlich etwas vom FCK, wenn er das Stadion kaufen würde."

Hier legst Du ja selbst fest, was wahr ist. Wir werden es sehen, ich wiederum weiß es nicht - daher kann ich solche Aussagen auch nicht treffen.


Ich zitiere nur ein letztes Mal, unter deiner Aussage, dass von allem nur Becca profitiert:

"Die Beccazange hat viele Zähne:
Kredite
Bürgschaften
enrechtmäßig Mitarbeiter in Gremien
Stadionbesitz
Beeinflussung in und durch Medien"

Von den Krediten soll Becca profitieren? Verstehe ich nicht.

Von der Bürgschaft soll nur Becca profitieren? Verstehe ich nicht. Becca stellt eine Bürgschaft und sichert die Lizenz dadurch. Er erhält dafür eine Verzinsung, die in etwa den entstandenen Kosten bei der Bank für die Bürgschaft entsprechen`? Was ist für ihn jetzt so profitabel? Oder ist es doch für den Verein profitabler, dass die Lizenz gesichert ist?

unrechtmäßig Mitarbeiter in Gremien

Wer hat denn bekannte Person in das Gremium gewählt? Becca oder die Gesellschafter?

Beeinflussung der Medien
Wie will man dies denn beweisen? So könnte auch ich behaupten, dass Team Merk die Medien beeinflussen.



Beitragvon scheiss fc köln » 26.11.2019, 22:07


lautrer_lebenslang hat geschrieben:
Sorry, verstehe weiterhin nicht was Du von mir willst. Es ist meine Meinung (daher schrieb ich auch von "meiner Meinung"), dass der Kauf durch Becca aktuell das Beste für uns wäre. Heißt ebenfalls auch nicht, dass ich darüber froh bin oder sonst etwas.


Du tust zwar so, aber du verstehst ´ne ganze Menge nicht. Aktuell? Wenn man sich - auch als Investor - wirklich mit dem FCK beschäftigt, gibt es eben auch eine Zukunft. Und in dieser Zukunft ist der FCK sportlich erfolgreich unterwegs und in der Lage, wieder Eigentümer des Stadions zu sein. Wenn mir das alles am Arsch vorbei geht, dann heiße ich Becca
R.I.P Herr, vergib ihnen nicht - denn sie wissen was sie tun



Beitragvon lautrer_lebenslang » 27.11.2019, 09:51


scheiss fc köln hat geschrieben:


Du tust zwar so, aber du verstehst ´ne ganze Menge nicht. Aktuell? Wenn man sich - auch als Investor - wirklich mit dem FCK beschäftigt, gibt es eben auch eine Zukunft. Und in dieser Zukunft ist der FCK sportlich erfolgreich unterwegs und in der Lage, wieder Eigentümer des Stadions zu sein. Wenn mir das alles am Arsch vorbei geht, dann heiße ich Becca



Hier lehnst Du dich natürlich sehr sehr weit aus dem Fenster - wir wissen es beide nicht.
Und ja, die Aussagen zu einem Investor sehe ich genauso. Nur bis zu der von Dir genannten Zukunft wird es eben noch lange dauern und die entscheidende Frage ist doch: Wie kommen wir hierhin?
Ich denke wir sind alle für bessere Lösungen offen ...



Beitragvon kl-mz » 30.11.2019, 03:24


@lautrer_lebenslang
Was das Persönliche angeht: Natürlich werde ich bei dir persönlich, ich habe auch nicht behauptet, dass ich das nicht mache. Du allerdings hast geschrieben, dass du nicht perönlich wirst. Ich habe auch kein Problem damit einzustecken, wenn ich austeile.

lautrer_lebenslang hat geschrieben:

Sorry, verstehe weiterhin nicht was Du von mir willst. Es ist meine Meinung (daher schrieb ich auch von "meiner Meinung"), dass der Kauf durch Becca aktuell das Beste für uns wäre. Heißt ebenfalls auch nicht, dass ich darüber froh bin oder sonst etwas.

Das ist der Punkt. Wenn du etwas "realistisch" betrachtest, dann drückst du damit mehr aus als deine Meinung. Du sagst damit, dass dein Gegenüber es unrealistisch sieht. Zeugt halt nicht von Demut so eine Aussage.

Du schreibst hier Post um Post und argumentierst dir die Finger Wund um Herrn Becca gut dastehen zu lassen und nun behauptest du, dass du neutral zu Herrn Becca und seinem "Invest" stehst?

Was glaubst du denn, wie eine Zukunft mit Herrn Becca wird? Meinst du wirklich er rettet den FCK?

lautrer_lebenslang hat geschrieben:
Du bist böse auf mich, weil Du mich schon mehrfach gefragt hast, warum ich meine Meinung hier so kundtue? Was erwartest Du denn für eine Antwort? Vielleicht, weil es meine Meinung ist? Frage ich Dich, warum "Du das denn machst?"

Du tust hier also deine Meinung kund, weil es deine Meinung ist? War das gerade die Aussage? Ken zum Beispiel spielt mit offenem Visier. Jeder kann sehen was er möchte und wofür er steht und er fährt eine Kampagne mit allen öffensichtlichen und nicht öffentlichen Konsequenzen.
Du fährst hier aber auch eine massive Kampagne und tust dabei so verschwurbelt so als wärst du neutral.


lautrer_lebenslang hat geschrieben:
"Herr Becca bekommt natürlich etwas vom FCK, wenn er das Stadion kaufen würde."

Hier legst Du ja selbst fest, was wahr ist. Wir werden es sehen, ich wiederum weiß es nicht - daher kann ich solche Aussagen auch nicht treffen.

Herr Becca sagte von sich selbst, dass er Investor sei, kein Mäzen. Wenn du ein Investor bist und etwas gibst, dann erwartest du auch, dass du etwas bekommst. Ist das so schwer zu verstehen? Meinst du wirklich, dass er nichts will?

Zur Beccazange:

"Die Beccazange hat viele Zähne:
Kredite
Bürgschaften
enrechtmäßig Mitarbeiter in Gremien
Stadionbesitz
Beeinflussung in und durch Medien"


lautrer_lebenslang hat geschrieben:
Von den Krediten soll Becca profitieren? Verstehe ich nicht.

Was war die Aussage von Herrn Becca zu den Krediten und einem Beiratsmitglied? Sinngemäß: Durch Kredite kann er mehr steuern als durch ein Beiratsmitglied.

lautrer_lebenslang hat geschrieben:
Von der Bürgschaft soll nur Becca profitieren? Verstehe ich nicht. Becca stellt eine Bürgschaft und sichert die Lizenz dadurch. Er erhält dafür eine Verzinsung, die in etwa den entstandenen Kosten bei der Bank für die Bürgschaft entsprechen`? Was ist für ihn jetzt so profitabel? Oder ist es doch für den Verein profitabler, dass die Lizenz gesichert ist?

Die Beccazange beschreibt wie er verschiedene Methoden einsetzt um Macht über den Verein zu erlangen. Es spielt gar keine Rolle, ob er durch die Bürgschaft den Verein gerettet hat oder nicht. Herr Becca setzt die Bürgschaft als Teil ein um Druck auszuüben und um sich als Gönner darzustellen, der er nicht ist.

lautrer_lebenslang hat geschrieben:
unrechtmäßig Mitarbeiter in Gremien

Wer hat denn bekannte Person in das Gremium gewählt? Becca oder die Gesellschafter?

Klassiche Täter-Opfer-Umkehr
Wenn ich einen "händeschütteldenden Handwerker" in
mein Haus lasse und er vergreift sich an meinem Tafelsilber, muss ich dann dafür ins Gefängnis?
Morgen bekommen einige für diesen Griff in die Schublade einen ordentlichen Tritt verpasst. Aber die Person, die in die Schublade gegriffen hat ist damit trotzdem kein feiner Kerl, sondern ein "bad bad Becca".

lautrer_lebenslang hat geschrieben:
Beeinflussung der Medien
Wie will man dies denn beweisen? So könnte auch ich behaupten, dass Team Merk die Medien beeinflussen.

Du kannst hier gerne versuchen einzelne Zähne der Beccazange zu ziehen, aber du hast den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen. Alle Zähne zusammen beißen in das FCK-Herz und bohren sich immer tiefer hinein. Herr Becca greift nach der Macht beim FCK und das mit einem hinterlistigen Spiel.

Ich möchte das nicht. Wie steht es mit dir?
Grüße
kl-mz



Beitragvon Schlossberg » 27.12.2019, 13:05


Vielleicht habe ich etwas verpasst, vielleicht auch nicht.
Deswegen die zum Jahreswechsel hoffentlich erlaubte Frage nach dem aktuellen Stand in Sachen Becca.
Was (und wann) war die letzte Äußerung des Herrn Becca zum Thema Investition in den FCK und/oder das Stadion?
Ist da noch etwas zu erwarten oder kann man die Geschichte im Prinzip ad acta legen?



Beitragvon jürgen.rische1998 » 01.01.2020, 01:36


Auf den Invest kannste solange warten wie andere auf Willi und das Bier :wink:
Omnia vincit amor




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 7 Gäste